Blizzard gibt den Release-Termin für World of Warcraft: Legion bekannt

PC MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107701 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

18. April 2016 - 19:20 — vor 33 Wochen zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Legion ab 36,06 € bei Amazon.de kaufen.

Blizzard Entertainment gab heute den Release-Termin für World of Warcraft: Legion bekannt. Die inzwischen sechste Erweiterung zum Online-Rollenspiel wird demnach am 30. August dieses Jahres für PC und Mac erscheinen. In World of Warcraft: Legion wird die Brennende Legion nach Azeroth zurückkehren und den Sturm aus Teufelsfeuer über die beiden Königreiche der Horde und der Allianz bringen. Auf der offiziellen Website heißt es dazu:

Das Grabmal des Sargeras wurde geöffnet und die Brennende Legion ergießt sich in unsere Welt. Mit geballter Macht will sie den Dunklen Titanen nach Azeroth beschwören – und den Schlüssel zu seiner Rückkehr hat sie bereits gefunden. Die Streitkräfte der Allianz und der Horde sind am Boden. Nur Ihr könnt die mächtigsten Artefakte der Warcraft-Geschichte an Euch nehmen, die uralten Verheerten Inseln nach Relikten der Titanen absuchen und damit den Dämonen der Legion entgegentreten, bevor alle Hoffnung für Azeroth verloren ist.

Mit dem neuen Add-On können sich die Spieler unter anderem auf die Verheerten Inseln als neuen Kontinent, brandneue Dungeons, Schlachtzüge und Weltbosse, Artefaktwaffen, sowie den Dämonenjäger als neue Rasse freuen. Weitere Infos findet ihr unter dem Quellenlink.

Video:

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 18. April 2016 - 19:38 #

Hoffentlich wird das nicht so eine Spieltechnische Fastenkur wie Warlords of Draenor.

Das AddOn fing gut an, doch Contentmäßig war es das schlimmste Addon. Die Garnision stellte sich letztenendes auch als totale Designfehlentscheidung heraus.

Wenn ich jetzt sehe, das die farmbaren Resourcen zukünftig auch pro Spieler gephased werden, verkommt WoW immermehr zum Singleplayer Spiel.

Schade Schade Schade

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 18. April 2016 - 20:05 #

Was ändert das neue Ressourcensystem, außer, dass sich nun die Spieler nicht mehr gegenseitig diese wegschnappen? Also so, wie es bislang war: Ich kämpfe mir den Weg frei und ein anderer Spieler klaut mir das Vorkommen. Ob das den Singleplayeranteil, der bei WoW schon immer groß war, ernsthaft verstärkt?

Baumkuchen 15 Kenner - 2792 - 18. April 2016 - 20:37 #

Zumindest hatte man mit dem alten System noch die Illusion einer Angebots- und damit Preisregulierung. Dann gibt es den Überfluss mit dem neuen System eben drei Tage früher und man sieht die Charaktere wie in anderen MMOs heutzutage eben in der Luft herum hacken. Man gewöhnt sich an den komischen Ablick.

Tesailion 09 Triple-Talent - 322 - 19. April 2016 - 2:12 #

Ach, das wurd sowieso nur wegen den Bots gemacht. Damit farmen sie nicht nur wie nen Superstar, sondern wie nen halb Gott. Vor allem die Botter werden sich freuen :>

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 18. April 2016 - 20:05 #

It's about time!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 18. April 2016 - 21:12 #

Wieder einmal viel zu spät.

WoD war die größte Enttäuschung bislang in WoW. Magere 1,5 Inhaltspatches, denn der erste hat eigentlich nur das Addon vervollständigt. Das Spiel selbst wurde auf extreme Weise reduziert und ich befürchte, dass wird mit Legion nicht mehr anders. Von daher wird es wohl das erste Addon, welches definitiv nicht zum Release gekauft wird. Wenn es überhaupt gekauft wird.

Tesailion 09 Triple-Talent - 322 - 19. April 2016 - 2:16 #

Jajaja ich wette, umso näher der Release ran rückt, desto mehr kommen die Zweifel, ob du es dir nicht doch holen solltest. Am Ende holste es dir am Release, wenn duu bisher jedes Addon geholt hast. Wir sehn und vllt auf Frostwolf!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 8:59 #

Auf Frostwolf sicherlich nicht ;-)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 19. April 2016 - 6:59 #

Schon witzig, seit BC hört man vor jeder Addon-Ankündigung ähnliche Worte. ;)
Wahrscheinlich ist irgendwann bei jedem WoW-Spieler die Grenze der Simplifizierung erreicht. Bei mir war das allerdings schon während BC der Fall und so sehr es mich die letzten Jahre reizte nochmal reinzuschauen, ich blieb hart. Denn ich würde es garantiert bereuen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 9:01 #

Naja, wenn ich die Ankündigung von Freunden gehört habe, wurde sie zu 90% durchgezogen. Ich kenne welche, die selbst BC schon nicht mehr mitgemacht haben. Und da ich WoD so wenig gezockt habe, wie sonst kein WoW-Addon (insgesamt so 3-4 Monate), ist es auch für mich im Bereich des Möglichen.

Baumkuchen 15 Kenner - 2792 - 18. April 2016 - 21:20 #

Das wird tatsächlich das erste Addon sein, bei dem ich nicht mal mehr hinein sehen werde.

Das man Sargeras nun ein brauchbares Motiv für seine Handlungen abseits von schwarz-weißer Verderbnis gegeben hat, halte ich den Storyschreibern zu gute. Der Rest reizt mich aber nach dem WoD-Debakel (auch vom spielerischen Content) leider nicht mehr so sehr, auch noch in das Addon selbst hinein sehen zu müssen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 18. April 2016 - 23:20 #

Als alter Warcraft Liebhaber klopfe ich mir 11 Jahre später immer noch auf die Schulter nie WoW gespielt zu haben. Gut dafür bin ich lange genug in Lotro versumpft. xD

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 0:33 #

Und warum ist das nun gut? Als Warcraft-Liebhaber waren die ersten 5 Jahre von WoW grandios und selbst danach war es spielerisch meistens noch ganz gut. Wobei es stetig bergab ging. WoD ist nun ein Tiefpunkt, aber halt auch 10 Jahre nach Release irgendwie erwartbar.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 19. April 2016 - 7:38 #

Gratz, hast als "Warcraft Liebhaber" was verpasst und lieber eine mäßige Kopie gespielt. =)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 19. April 2016 - 9:27 #

Nicht wirklich. Für mich haben sie die Lore von WC kaputt gemacht. Ob ich was verpasst? Ich denke nicht und warte weiterhin voller Sehnsucht auf ein Warcraft 4.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 9:37 #

"Jetzt mit Zeitreisen, Paralleluniversum. Erleben sie die Geschichte von Warcraft 1 erneut und verhindern sie, dass irgendein Böser aus der Zukunft die Vergangenheit verändern will."

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 19. April 2016 - 10:04 #

Tzzz du missverstehst mich. Nehmen wir mal das zweite Addon von WoW. Wrath of the Lich King. Da war der gute Arthas laut meines Wissens Raidboss. Ehrlich 20-40 bekloppte die Woche für Woche einfach mal Arthas kloppen. Laute Lore ist er dann natürlich tot. Ein Warcraft 4 kann also nicht auf Warcraft 3 aufbauen. Alternativ ignoriert man die Lore von WoW das glaube ich aber nicht. Ist aber auch egal weil ein Warcraft 4 sowieso weiterhin in den Sternen steht.
Mal schauen wie der Kinofilm wird.

Baumkuchen 15 Kenner - 2792 - 19. April 2016 - 10:45 #

Um mal kurz die Arthas-Story aufzugreifen: Also im Grunde genommen hat Arthas mit den "Bekloppten" nur gespielt! ;) Letzten Endes hat er den gesamten Raid mit einem Fingerschnipser ausgelöscht. Allein Tirion Fordring, einem ehemals verstoßenen des Ordens der Silbernen Hand, hat man es am Ende zu verdanken, dass der Lichkönig gefallen ist.

Arthas plante, diese Kämpfer zu seinen neuen Seelensklaven zu machen. Fordring, der während des "Spielchens" mit dem Raid in einem Eisblock eingefangen wurde, konnte sich schließlich befreien und vernichtete mit seinem gereinigten Ashbringer (DIE legendäre Waffe aus Classic schlechthin) Frostmourne. Durch die in Frostmourne eingefangenen Seelen verlor Arthas am Ende die Kontrolle über den Kampf und starb.

Aber bis zu Legion konnte ich mir eigentlich noch gut vorstellen, wie sie die Story in einem Echtzeitstrategiespiel von dem Zeitpunkt an wieder aufgreifen hätten können. Sollte man in Legion zufällig Sargeras töten, gehen mir aber bis auf die Alten Götter (die man ja nicht töten darf) die Feindbilder aus! WarCraft 3 hat ja im Grunde auch kaum charakterliche Zusammenhänge mit Teil 2.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 11:13 #

"DIE legendäre Waffe aus Classic schlechthin"

Die mit Legion nun jeder haben darf ;-)

Mir gefällt das immer noch nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 19. April 2016 - 12:15 #

Es gibt nur einen Helden, zumindest in Sachen Story.

Baumkuchen 15 Kenner - 2792 - 19. April 2016 - 15:20 #

Trotzdem sieht man dadurch im Spiel dann so ziemlich jeden Paladin dann mit der Traumwaffe herum laufen. Zusammen mit T2 oder Feldmarschall-Transmog rennen sie dann alle herum wie eine Art WoW-Sturmtruppen :p

Für mich ist gerade der Ashbringer so ein Objekt, was man nicht an jedem sehen will. Ich bin mit meiner Gilde damals aber auch nicht mal ansatzweise so weit in Naxxramas vorgedrungen. Ausserdem habe ich hauptsächlich einen nie mehr wiederherstellbaren Zwergenpriester gespielt. Der hatte immerhin Segnung. Meinen doofen Paladin wiederum, der gerade mal Hakkar geschafft hat und den ich damals zur gleichen Zeit löschen musste, den konnte man aus den Archiven noch retten -_- Jedenfalls zerstört man mir persönlich damit irgendwie einen Mythos aus den Zeiten von WoW, als man noch am Wochenende durch geraidet hat, statt lieber an die frische Luft zu gehen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 15:29 #

Ich verstehe auch nicht, warum sie sich nicht einfach neue Waffen ausdenken. Dazu eine schöne Geschichte und gut ist.

Wobei ein Problem sicherlich auch sein dürfte, dass tatsächlich jeder nun mit der Waffe rumrennt. Bei Segnung und dem Jäger-Bogen musste man immerhin noch eine aufwändigere Questreihe machen, sodass doch nicht jeder Priester/Jäger diese Waffe hatte.

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 19. April 2016 - 5:21 #

Das wie vielte Addon ist das jetzt?^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 19. April 2016 - 6:50 #

Es ist das sechste Addon.

monthy19 07 Dual-Talent - 102 - 19. April 2016 - 6:01 #

Ich bin nicht sicher.
Irgend wie reizt es mich das Addon zu spielen, ich bin aber auch froh von WOW weg zu sein.
Seit ich das nicht mehr spiele, habe ich echt viele interessante und gute Spiele kenne gelernt. Außerdem habe ich keine lust mehr mich irgend wo zu organisieren.
Ich werde da spontan entscheiden.
Das Setting gefällt mir aber sehr gut.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 19. April 2016 - 6:33 #

Ich hatte mir ja WoD als CE vorbestellt. Meine erste Blizzard - CE überhaupt. Wahrscheinlich bin ich schuld, dass das Addon so schlecht war.^^
Noch ist auch Legion als CE vorbestellt. Wenn ich aber absehen kann, dass das Addon auch wieder nichts wird, ändere ich das.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 19. April 2016 - 7:40 #

Der Spirit der alten Tage ist natürlich weg, aber wie bei jedem Addon bin ich erneut gespannt, was sich in der Welt von Warcraft tun wird. :)

Lok'tar Ogar (unregistriert) 20. April 2016 - 10:02 #

Ich nicht. Mit jedem AddOn wird die Einfallslosigkeit von Blizzard nur noch sichtbarer und schlimmer.

Hatte mich mit WoD ja schon darauf gefreut, das vielleicht mal etwas Krieg in die "Welt der Kriegskunst" einzieht, und dieser Friede, Freude, Eierkuchen endlich mal aufhört. Pustekuchen! Wurde eher noch schlimmer!

Wenn es nach mir gehen würde, dann würde die Welt brennen, und ihr müsstet sie euch Stück für Stück zurückerobern.

Dann würde es auch richtiges World-PvP geben in dem die Fraktionen um die Zonenkontrolle kämpfen können. Dazu noch "echtes" OpenPVP, was nicht mit "Wir hauen uns unter freiem Himmel die Köpfe ein"-PVP bedeutet, sondern, das jeder Spieler jeden Spieler angreifen kann, auch die der eigenen Fraktion.

Dazu noch ein paar richtige Hardcore-Instanzen bzw. einen Hardcore-Mode, der den Namen auch verdient, d.h. wenn der Charakter stirbt, dann ist er auch TOT!

Wäre auch was für Privatserver, aber da spielt man ja lieber Blizzlike! Pah! Weicheier!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 21. April 2016 - 11:51 #

"Wenn es nach mir gehen würde, dann [...]"

Puh, Glück gehabt.^^

erasure1971 14 Komm-Experte - 2079 - 19. April 2016 - 9:33 #

Die Raidzeiten sind wohl bei mir vorbei. Aber reinschauen, aufleveln, die neuen Gebiete anschauen, also einfach den Content erleben, das werde ich wohl auch dieses Mal wieder machen. Und wieso auch nicht? Der Glanz ist weg, aber was bleibt ist immer noch spielenswert.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15086 - 19. April 2016 - 10:52 #

WoW holt langsam auf. Bald haben sie die 21 Erweiterungen von Everquest geknackt ;-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 19. April 2016 - 12:17 #

Nicht bei dem Tempo von Blizzard.

Lok'tar Ogar (unregistriert) 20. April 2016 - 10:06 #

Erst vor kurzem wieder mal installiert! Ein paar Minuten angeschaut und gelöscht! Sorry, die Zeiten sind einfach vorbei, da bleibe ich lieber bei den Erinnerungen, die sind nicht so gruselig :D

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 19. April 2016 - 11:23 #

Bin seit ein paar Wochen nach 5 Jahren Pause mal wieder WoW am spielen.
Ist so ganz nett mal wieder in Azeroth und Co. rum zu kommen und meinen Main Char von 80 auf 100 auf zu leveln, aber lange werde ich nicht mehr dabei bleiben. Das Spiel ist vom Multi zum Single Player Spiel geworden.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 19. April 2016 - 12:17 #

Das war in Classic, im Gegensatz zur Konkurrenz, nicht anders.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 14:45 #

Es ist auch per se nicht schlecht, wenn man vieles solo machen konnte. Wichtig ist nur, dass es längerfristig motiviert und dass es mehrere Dinge gab, für die man Freunde oder eine Gilde benötigte. Beides ist heute gar nicht mehr notwendig.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3928 - 19. April 2016 - 16:13 #

In Classic gab es genug Quests die man allein nicht schaffen konnte.
In WOD bekommt man als Single Player soviel Hilfen das man alles ausserhalb von Inis allein erledigen kann.

RAD ELITE (unregistriert) 19. April 2016 - 12:56 #

World of Warcraft hält nach wie vor meinen Spielzeit-Rekord (483 Stunden). Ich habe es sehr gerne gespielt, aber meine Zeiten am PC sind vorbei. Legion hätte mich durchaus gereizt. Naja, so werde ich die Geschichte eben über die teils sehr gut zusammengefassten Youtube-Videos verfolgen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 19. April 2016 - 14:46 #

483 Stunden? Ist ja fast schon wenig für ein MMORPG, wenn man bedenkt, dass man in Classic schon 7-8 Tage von Level 0-60 brauchte.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 19. April 2016 - 15:58 #

Hm... mein Spielzeit Rekord halten diverse Fussball Manager Teile. Bei Steam sind es 1360 Stunden CS:GO und 1180 Stunden Football Manager 15. Ich alter Suchtbolzen. :>

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10031 - 19. April 2016 - 16:27 #

Meine WoW Spielzeit ist da WEIT drüber :<

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 19. April 2016 - 16:30 #

Ja, aber sind ja nicht nur die Spiele mit einer übermäßigen Spielzeit bei mir. Lotro habe ich auch bestimmt 1000+ Stunden gespielt glaube sogar weit aus mehr. :D

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 19. April 2016 - 13:06 #

Das erste Addon, was ich mir nicht kaufen. Die Enttäuschung WoD war einfach zu herb. Und meine Spielzeit in WoW liegt nicht bei 483 Stunden, sondern eher bei 483 Tagen. ;)

Legion macht ja da weiter, wo sie aufgehört haben. Ability Pruning, Gildenhallen (aka Garnison), lächerlich wenig Content, leveln nur ein Stolperstein statt ein Erlebnis, alles auf Raid, alles auf Endgame. Nicht mehr meins. Wenn Blizzard Legacy Server bringen sollten, spring ich wieder auf. Ansonsten wohl nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
John of GauntBenjamin Braun
News-Vorschlag: