GameStop zukünftig auch als Publisher aktiv // Erste Partnerschaften bekannt

Bild von Denis Michel
Denis Michel 107375 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. April 2016 - 12:24 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert

GameStop wird in Zukunft unter dem Label „GameTrust“ auch selbst Spiele vertreiben. Wie die US-Amerikanische Videospiel-Einzelhandelskette jüngst bekannt gab, wurden bereits erste Partnerschaften mit einigen unabhängigen Entwicklern, darunter Insomniac Games (Song of the Deep), Tequila Works, Ready at Dawn und Frozen Byte geschlossen. In einem Interview mit Gamespot hat der VP of Internal Development & Diversification Mark Stanley über das Konzept und die Pläne des Unternehmens gesprochen.

Wie Stanley anmerkt, sei GameTrust kein Publisher im traditionellen Sinne und werde sich nicht in die Entwicklungsprozesse der Studios einmischen. Man möchte den Entwicklern ihre kreative Freiheit lassen und sich stattdessen voll und ganz darauf fokussieren, ein wirksames Marketing auf die Beine zu stellen und mit Hilfe der weltweit inzwischen mehr als 6.500 GameStop-Filialen die Spiele einem möglichst breiten globalen Publikum zur Verfügung zu stellen. Der Publisher will sich aber nicht nur auf die eigenen Läden beschränken, sondern die Titel auch über Steam, Playstation Network, Xbox Live, den eShop und noch einige andere digitale Kanäle anbieten. Der Vertrieb soll sowohl PC-, als auch Konsolenspiele (inklusive VR-Titel) umfassen und verschiedene Projektgrößen abdecken: „Wir werden so ziemlich alles unterstützen. Casual und Hardcore, Konsole und PC sowie AAA- und Indie-Games“, so Stanley.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 19. April 2016 - 12:42 #

Wenn schöne Spiele dabei rauskommen, ist das doch eine gute Sache. ;)

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1067 - 19. April 2016 - 12:45 #

Und wenn sie sich wirklich nicht einmischen und die Entwickler fair bezahlen währe das noch besser.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 9185 - 19. April 2016 - 13:17 #

Das Logo gefällt mir schon mal sehr

drngoc 12 Trollwächter - P - 1055 - 19. April 2016 - 18:12 #

Das finde ich auch!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 20. April 2016 - 11:39 #

Ja, wirklich schick.

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 20. April 2016 - 14:19 #

word.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62817 - 19. April 2016 - 14:14 #

Gamestop. Hab ich ein gespaltenes Verhältnis zu. Wie immer heißt es da wohl abwarten, was dabei raus kommt.

Marulez 15 Kenner - 2735 - 19. April 2016 - 14:27 #

Ich sehe Gamestop leider auch als Abzocker wenn es um den Gebrauchtmarkt geht. Aber iwie sind sie trotzdem wichtig für die Präsenz der Games im Handel mmn

crackajack 11 Forenversteher - 586 - 19. April 2016 - 14:16 #

Na dann viel Spass wenn ihre Entwickler mit ihrer Freiheit die Molyneuxschen Träume fertig stellen versuchen werden...
Kann ja so eig. nur um fertiges Spiel braucht PR-Partner gehen?
Wer gibt denn sonst Geld her, wenn er bei der Entwicklung nicht mitreden darf. (außer Leute die ihr Geld eben via Kickstarter Leuten quasi blind anvertrauen)

Elfant 15 Kenner - P - 3805 - 20. April 2016 - 23:01 #

Das sie die Entwicklung finanziell unterstützen steht da nicht. Sie übernehmen den Werbekosten und positionieren das Produkt im Markt. Dafür bekommen sie am Ende XX% und geben dem Entwickler XX%. Ob es nach Umsatz oder Erlös geht finde ich ebenfalls nicht im Text.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 19. April 2016 - 16:23 #

Sollen sie gerne machen, hauptsache ich muss dann nicht extra in ein GameStop latschen, um ein Spiel zu kaufen, das ich deutlich einfacher via Steam beziehen könnte (oder gar eine Packung mit Steamkey erwerben, die es aber nur im GameStop gibt).

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 19. April 2016 - 17:17 #

In der News steht doch, dass sie die Spiele auch über andere Kanäle wie Steam, Xbox Live usw. anbieten wollen. ;)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 20. April 2016 - 7:25 #

Ich hielte es aber durchaus für möglich, dass dann GameStop konkurrenzlos gute Vorbesteller-Boni bekommt oder Zeitexklusivität o.ä. Und ob sie sich dann an die Ankündigung halten, wird man auch sehen (allerdings ginge ihnen sonst wohl wirklich der Großteil des Umsatzes verloren).

nitroblade 12 Trollwächter - 962 - 20. April 2016 - 14:29 #

Alter Falter! Vlt sollte ich meine Bewerbung doch noch losschicken :D
War bis vor einigen Wochen noch nicht so begeistert vom GameStop in unserer Stadt, nachdem ich jedoch auf der Suche nach einem xbox controller für PC beim grossen roten Riesen verzweifelt bin (55Euro HALLO?), habe ich mich dann doch mal in den Laden gewagt und wurde direkt von einem gleichgesinntem Gamer in Empfang genommen....nun hat GameStop mit MS einen eigenen Controller herausgebracht und der ist wirklich Bombe, an sich ein Standard Controller, doch wurden für uns Core Gamer noch die Sticks mit hochklassigem Material ausgestattet und die Form nochmals angepasst, inzwischen gibt es regelmäßig Streit bei uns wer nun den guten GameStop Controller benutzen darf ;D

Also, anscheinend arbeiten dort Leute die wirklich mal Plan haben, bin sehr gespannt was für Kunsstücke da noch erscheinen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MaverickChrisL
News-Vorschlag: