Rising Storm 2 - Vietnam: Neues Gameplay-Video liefert Infos zum Taktik-Shooter

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107075 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

18. April 2016 - 15:24 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit dem 2015 angekündigten Rising Storm 2 - Vietnam wollen Tripwire Interactive und Antimatter Games einen taktischen Multiplayer-Shooter abliefern, der euch, wie der Titel schon verrät, in die Zeit des Vietnamkrieges versetzen wird. Auf YouTube wurde nun ein neues Video veröffentlicht, das Spielszenen aus der Alpha liefert und einige Details zum Gameplay offenbart.

Gespielt wird auf großen Schlachtfeldern mit bis zu 64 Spielern. Auf Seiten des US-Militärs sollt ihr Zugriff auf die damals modernsten Waffen erhalten und im Kampf auch Napalm-Angriffe anfordern können, die große Teile der Umgebung abdecken. Als Vietcong steht euch nur Ausrüstung aus dem Zweiten Weltkrieg (inklusive einiger Restbestände der russischen Armee) zur Verfügung. Dafür sollt ihr agiler agieren und Stealth-Fähigkeiten sowie Sprengfallen einsetzen können. Auch lassen sich unterirdische Tunnel zum taktischen Vorteil nutzen.

Die Maps sollen viele Schauplätze abdecken, auf denen zur Zeit des Vietnamkrieges gekämpft wurde. So soll es neben Reisfeldern und dem Dschungel auch kleine Siedlungen geben, die Gelegenheiten für den Häuserkampf bieten. Der Fokus im Spiel soll auf den einzelnen Squads liegen, wobei die Teamarbeit besonders belohnt wird. Es soll zwar möglich sein, in jeder Gruppe verschiedene Rollen zu übernehmen, auf Klassenränge oder ein Fortschrittssystem wird aber offenbar verzichtet. Stattdessen sollen die Fähigkeiten des Spielers im Vordergrund stehen.

Neben den großen Schlachten soll es auch kleine Modi wie 8v8 geben. Von den Waffen wurden bisher das M60-Maschinengewehr, das M16-Sturmgewehr, die M3-Maschinenpistole, der M79-Granatwerfer, der Simonow-SKS-45-Karabiner, das M21-Scharfschützengewehr, die Baikal-Bockflinte, das M14-Selbstladegewehr sowie das Typ 56-Sturmgewehr (eine chinesische Kopie der russischen AK 47 Kalaschnikow) bestätigt. Weitere Details im Video:

Video:

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2453 - 18. April 2016 - 16:53 #

Interessant. Red Orchestra 2 habe ich gern gespielt. Und Vietnam könnte ich mir auch gut mal wieder vorstellen. Danke für die News :-)

jqy01 15 Kenner - 3274 - 18. April 2016 - 18:01 #

Wenn das Spiel auch nur in die Nähe von RO2 kommt, ist es so gut wie gekauft. Es gibt für mich momentan keinen atmosphärischeren Shooter wie Red Orchestra 2. Wenn das Team halbwegs vernünftige Anführer und Mitspieler hat, sind die Schlachten im wahrsten Sinne filmreif.

Hyperlord 15 Kenner - P - 2844 - 18. April 2016 - 22:23 #

Korrekt! Finde seit Jahren die CD2 von Battlefield Vietnam nicht mehr und wollte das so gerne Mal wieder spielen! :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL