World of Warcraft: Erste Infos zum neuen Dungeon

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

30. September 2009 - 19:18 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 11,88 € bei Amazon.de kaufen.

Dass sich im kommenden Patch (3.3) von World of Warcraft alles rund um die Eiskronenzitadelle drehen wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch das, neben dem großen Raidfinale und dem Kampf gegen Arthas, ein neuer Fünf-Spieler-Dungeon mitgeliefert wird, war vorher schon bekannt.

Jetzt hat Blizzard allerding erste Details verraten:

Die Eiskronenzitadelle wird Schauplatz eines massiven 5-Spieler-Dungeons, der sich über drei Flügel des Fundaments der Zitadelle erstreckt. Während sich die gesamte Aufmerksamkeit des Lichkönigs auf die Anstrengungen des Argentumkreuzzugs und der Ritter der Schwarzen Klinge richtet, sich durch den Vordereingang zu schlagen, finden die Spieler sich an der Seite von Jaina Prachtmeer (Allianz) beziehungsweise Sylvanas Windläufer (Horde) wieder, in dem Versuch, durch einen anderen Eingang in die Zitadelle einzudringen.

In dem 5-Spieler-Teil der Eiskronenzitadelle warten Belohnungen der Gegenstandsstufen 219 (normal) und 232 (heroisch) auf ihre Träger. Im letzten der drei Flügel, die man nacheinander betreten kann, erwartet der Lichkönig, Arthas, die Heldengruppe höchstpersönlich.

Die drei Flügel der Instanz:

Die Schmiede der Seelen
Bosse:

  • Bronjahm, der Seelenpate: Als ein Instrument der Abrechnung, wacht Bronjahm über die Maschinen in der Schmiede der Seelen. Er muss getötet werden, wenn die Seelenschänder zerstört werden sollen.
  • Der Aufseher der Seelen: Er ist derjenige, der die in diesem Flügel zu findenden Maschinen bedient und über die vom Lichkönig gestohlenen Seelen wacht.

Grube von Saron
Bosse:

  • Schmiedenmeister Garfrost: Als Meister der Waffenschmiede der Geißel ist der Schmiedenmeister dafür zuständig, Saroniterzvorräte und andere kostbare Materialien in die Kaltschmieden zu schaffen, wo die Mechanismen des Todes geboren werden. Ihm stehen allerhand Frostwaffen und exotische Metalllegierungen zur Verfügung – es könnte also verdammt kalt werden.
  • Krick und Ick: Zombies sind für die hirnlose Muskelarbeit in den Minen der Grube von Saron zuständig – das Stapeln von Metallen für Garfrost. Krick – ein verschlagener Lepragnom – überwacht die Arbeiten vom Rücken Icks aus, der ihm als grauenhaftes Transportmittel dient.
  • Geißelfürst Tyrannus: Tyrannus ist ein schrecklicher Gegner, der seine Kräfte ohne Zweifel denjenigen demonstrieren wird, die tapfer genug sind, die Grube von Saron zu betreten. Der Geißelfürst muss fallen, wenn Spieler darauf hoffen wollen, einen Weg in den dritten und letzten Flügel dieses Dungeons zu finden.

Die Hallen der Reflexion
Bosse:

  • Falric und Marwyn: Zu Lebzeiten ranghohe Offiziere Arthas Menethils, sind sie im Tode nun Geißelkommandeure des Lichkönigs. Falric und Marwyn werden die Hallen der Reflexion nur aus einem einzigen Grund betreten: alle Eindringlinge zu vernichten.
  • Der Lichkönig: Sylvanas, die es nach Rache an dem verderbten Prinzen dürstet, der sie zu einer Existenz als untote Monstrosität verurteilt hat, und Jaina, die noch immer darauf hofft, tief gefangen im Lichkönig einen Funken von Arthas‘ Seele zu finden, haben ihre handverlesenen Verbündeten zu diesem letzten Kampf geführt. Möglicherweise wird Arthas‘ wahre Macht erst jetzt entdeckt werden. Besteht überhaupt noch Hoffnung für diese Mission oder ist der Tod das einzige, was die Helden erwartet?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)