Final Fantasy 15 (PC): Director Hajime Tabata möchte mehr als nur eine einfache Portierung

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108441 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

10. April 2016 - 18:22 — vor 34 Wochen zuletzt aktualisiert
Final Fantasy 15 ab 51,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits Ende vergangener Woche sagte Hajime Tabata, der Director hinter Final Fantasy 15, dass intern aktuell über eine PC-Fassung des kommenden Rollenspiels diskutiert werde (Final Fantasy 15: Square Enix denkt über eine PC-Umsetzung nach) und dass das Entwicklerteam im Falle einer Windows-Umsetzung „höhere Spezifikationen“ anpeilen würde. In einem Gespräch mit der französischen Website Jeux Video erklärte er nun, was genau mit dieser Aussage gemeint war: Tabata würde gerne „ein ganz anderes Projekt daraus machen“.

Der Grund, weshalb ich an dieser Umsetzung interessiert bin, ist, weil dies das Spiel auf ein ganz neues Niveau heben würde. Ich habe da etwas technisch viel Weiterentwickeltes im Sinn. Diese Version könnte Dinge umfassen, die wir aufgrund der eingeschränkten Leistung der Konsole weglassen mussten. Mit dem PC bekämen wir die Möglichkeit, etwas zu entwickeln, was den Konsolenversionen im Hinblick auf die grafische Qualität und die Technologie weit überlegen wäre. Abgesehen davon: sollten wir uns tatsächlich für ein solches Projekt entscheiden, würden wir diese Umsetzung von Grund auf neu entwickeln, inklusive der Recherche, welche Technologie wir dafür am besten einsetzen sollten. Es würde also möglicherweise nicht bei einer einfachen Portierung bleiben.

Tabatas Aussage deutet an, dass das Team im Falle einer Umsetzung nicht mehr auf die hauseigene Luminous-Engine, sondern auf die Lösung eines anderes Unternehmens setzen könnte. In diesem Fall wäre die Nutzung der Unreal Engine 4 ziemlich wahrscheinlich, da Square Enix und Epic Games schon seit langem eine enge Partnerschaft pflegen und der grafische Motor der Unreal-Schöpfer auch bereits beim kommenden Remake von Final Fantasy 7, sowie bei Kingdom Hearts 3 und Kingdom Hearts HD 2.8 - Final Chapter Prologue zum Einsatz kommt. Das komplette Interview, in dem Tabata unter anderem auch auf den aktuellen Stand der Konsolenversion eingeht, findet ihr wie immer unter dem Quellenlink.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 10. April 2016 - 18:32 #

Wenn sie tatsächlich die Engine wechseln, dann würde ich nicht vor 2019 mit der PC-Version rechnen.

Wahrscheinlicher ist, dass die Luminous-Engine nur mit potenter Hardware ihre Qualitäten unter Beweis stellen kann. Dann würde es Sinn ergeben abzuwarten bis solche Hardware weit genug verbreitet ist. Weil nur wegen Final Fantasy 15 dürften die wenigsten Nutzer ihren PC aufrüsten.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 10. April 2016 - 19:53 #

steht doch gar nichts von anderer Engine dort, die Rede ist von DX12 und das sie die ganzen Abstriche nicht machen müssen wie auf der Ps4. Weil die Engine viel zu Anspruchsvoll ist für die Konsolen wurde ja Entwickelt weil man mit deutlich stärker Hardware gerechnet hat wie die jetzigen Konsolen haben.
Jetzt sind sie ja gerade dabei die Version irgendwie auf 30 Fps oder nähe hin zubekommen. Genau das habe ich schon vor langer Zeit mal geschrieben das die Engine viel zu Anspruchsvoll ist und sie nicht Umsonst alles auf Unreal 4 Umstellen.
Square hat sich Wahrscheinlich etwas anderes gedacht unter FF15 und jetzt macht ihnen die Hardware einen strich durch die Rechnung. Zwecks Konsolen bremsen ja nicht die Entwicklung und nichts ist blöder wenn man eine Engine hat die eigentlich viel kann aber die Hardware dafür nicht auf allen 3 Plattformen vorhanden ist.
FF15 kommt sich für den PC ich denke aber eher eine leicht verbessere DX12 Version. Wahrscheinlich Arbeitet man schon daran und mit solchen Berichten macht nur Promo natürlich werden die nicht die PC Version neu Entwickeln, aber daraus geht hervor was eben das Problem ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 10. April 2016 - 21:17 #

Bezog mich auf folgenden Abschnitt in der News:

"Tabatas Aussage deutet an, dass das Team im Falle einer Umsetzung nicht mehr auf die hauseigene Luminous-Engine, sondern auf die Lösung eines anderes Unternehmens setzen könnte."

Und das würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Daher halte ich einen Wechsel der Engine für unrealistisch.

Welat 15 Kenner - P - 2703 - 10. April 2016 - 18:45 #

Obwohl ich wirklich ein FF Fan bin, ist die Aussage kompletter Blödsinn. Gefühlt haben die für FF 15 viel zu lange gebraucht und wie das klingt würde Tabatas am liebsten ein "neues" Spiel entwickeln. Würde viel zu lange dauern und viel zu teuer werden... typische Werbemaschine...

Ganesh 16 Übertalent - 4870 - 10. April 2016 - 19:37 #

Ich bin mir langsam sicher, dass Square mit diesem Titel ins Desaster reitet. Die Entwicklung dauerte ewig, dann wird über eine PC-Fassung spekuliert und jetzt hätte man am liebsten die Engine gewechselt und auch noch Top-Spezifikationen angepeilt?

Warum wurde die PC-Fassung nicht gleich mitentwickelt, wenn man einen so hohen Absatz schaffen muss, dass jede Steam-Sale-Kopie zählt? Gerade im Westen, wo die Serie immer hinwollte, ist der PC eine wieder erstarkte Plattform.

Aladan 21 Motivator - - 28725 - 10. April 2016 - 20:10 #

Du kannst dir sicher sein, dass SE die Engine bei FFXV längst gewechselt hätte, wenn die Entwicklung nicht schon so weit fortgeschritten gewesen wäre.

Und sie reden immer sehr kryptisch über die PC Version. Ganz ehrlich, sie würden nicht darüber reden, wenn sie nicht schon längst in Entwicklung wäre.

SirConnor 16 Übertalent - P - 4694 - 10. April 2016 - 21:53 #

Japaner und PC-Versionen... Es gab da mal einen guten Artikel darüber bei Eurogamer. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. April 2016 - 13:08 #

Eurogamer und Computerspiele ...

Hmm, okay, der Artikel war ausnahmsweise noch ganz in Ordnung ;)

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 10. April 2016 - 23:25 #

Das Spiel wurde angekündigt, als die PS3 noch ganz neu war. Es spricht nicht gerade von einem durchdachten Entwicklungsplan, wenn das Endresultat nicht einmal auf der Nachfolgerkonsole sauber läuft. Ich frage mich, was für interne Kontrollinstanzen bei den Square-Enix-Produktionen seit der Jahrtausendwende immer wieder zwei Augen zugedrückt haben müssen. Irgendwie läuft zu fast jedem ihrer größeren Projekte der Zeitplan ordentlich aus dem Ruder. schon FFXII kam, wenn ich mich recht entsinne, mehr als zwei Jahre nach dem ursprünglich anvisierten Veröffentlchungstermin raus.

Aladan 21 Motivator - - 28725 - 11. April 2016 - 5:09 #

Als die ursprüngliche Version angekündigt wurde lief das Spiel auf der Engine von Final Fantasy XIII bzw. Final Fantasy 14. Das einzige, was sie sich ankreiden lassen müssen ist die Tatsache, dass ihre Lominous einfach nicht optimal mit der aktuellen Generation der Konsolen läuft.

Zudem hat das heutige Spiel nur noch am Rand mit der Idee von Versus zu tun. Irgendwann in der Entwicklung wurde das Projekt komplett neu gestartet. FF XIII kam noch zu spät, dafür sind XIII-2, Lightning Returns und Final Fantasy 14 Gegenbeispiele, da es dort sehr pünktlich zugeht.

bigboulder 13 Koop-Gamer - 1207 - 11. April 2016 - 7:05 #

"Das einzige, was sie sich ankreiden lassen müssen ist die Tatsache, dass ihre Lominous einfach nicht optimal mit der aktuellen Generation der Konsolen läuft"

Allerdings.

Die bisherigen (sehr beeindruckenden) Demos der Engine liefen alle auf einem PC. Die erste Agni Demo sogar noch auf einer GTX 680.

Es scheint wirklich so als hätte man lange schon für den PC entwickelt und erst danach erkannt, dass die Konsolen nicht die angepeilten Spezifikationen erreichen werden.

Tesailion 09 Triple-Talent - 322 - 11. April 2016 - 2:56 #

Das könnte auch der Anbeginn der PS 4.5 Ära bedeuten. Jetzt noch schnell Spiele verkaufen und mit der PS 4.5 dann die erweiterte Version zusammen für den PC rausbringen.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1071 - 11. April 2016 - 8:34 #

Bleibt nur zu hoffen das der Publisher auch das dafür nötige Kleingeld bereit stellt.

Baumkuchen 15 Kenner - 2795 - 11. April 2016 - 11:57 #

Wäre durchaus spannend zu sehen, was die Luminous-Engine so darstellt, wenn sie ihr volles Potenzial entfalten darf!

Vorausgesetzt, man setzt nicht auf einen kompletten Engine-Umbau, was ich mir nicht vorstellen kann! Diesbezogen ist der vorletzte Satz in dem Zitat ein wenig seltsam ausgedrückt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit