Deutscher Computerspielpreis 2016: Das sind die Preisträger (Upd.)

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 332509 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

7. April 2016 - 21:20 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert

Update: Wir haben noch einige Fotos ergänzt.

Alle Jahre wieder findet im Frühjahr der Deutsche Computerspielpreis statt und belohnt die besten  Spiele, die deutsche Entwickler im Vorjahr geschaffen haben. Da es nicht allzu viele deutsche Entwickler auf internationalem Niveau gibt, führt das regelmäßig dazu, dass sich die Preise einige wenige Studios teilen, dazu kommen dann noch einige Förderpreise, deren Urheber das jeweilige Preisgeld bestimmt deutlich stärker gebrauchen können als, sagen wir, ein deutsches Studio, das zu 100% einem der größten internationalen Publisher gehört.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt umgarnte die Zuhörer: "An Ihrer Dynamik können sich andere ein Beispiel nehmen!" Sagt er bei anderen Anlässen sicher auch...


Wir waren am heutigen 7.4. mit dabei in der BMW Welt in München, um Verkehrsminister Alexander Dobrindt (der auch für digitale Autobahnen zuständig ist) bei seiner austauschbaren Eröffnungsrede frei aus der Phrasen-Dreschmaschine – Innovationskraft, Kulturgut, müssen niemanden auf der Welt fürchten – zu lauschen. Nett war aber, wie er Bundesfinanzminister Dr. Schäuble als "Finanz-Bowser" bezeichnete – mit dem muss er dann über die Preisgelder für den nächsten Computerspielepreis streiten, und der Respekt vor diesem Bossfight war ihm anzumerken. Gefühlt noch länger durften wir die bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien reden hören, denn Ilse Aigner hielt nicht nur die Begrüßungsrede (über die semantischen Unterschiede zwischen Eröffnungs- und Begrüßungsrede denken wir erst morgen früh nach), sondern stimmte gleich noch die Laudatio für das beste Nachwuchskonzept an. Aber Dobrindt schlug zurück: Ganz am Ende der Preisverleihung verkündete er das beste deutsche Spiel 2015. 

Die Gastgeberin, Bayerns Staatsministerin für irgendwas mit Medien, grüßte.


Und dieses beste deutsche Computerspiel ist, tatatata; Anno 2205, das sich gegen Deponia Doomsday und das löblicherweise in die Endauswahl gekommene Shift Happens durchsetzte. Da freut sich der deutsche Ubisoft-Geschäftsführer, darf er doch eine Sondereinnahme von 100.000 Euro verbuchen und an seine französischen Chefs melden. Wir gönnen dem Spiel vom Studio Blue Byte den Erfolg, es hat uns ja auch beim GamersGlobal-Test gefallen. Und es ist unserer Erinnerung nach bereits das dritte Anno-Spiel, das den Hauptpreis erhält. Wie gesagt, die Konkurrenz ist überschaubar. Die weiteren Preise im Schnelldurchgang, nicht ganz in der Reihenfolge ihrer Verkündung.

Die Preisträger des DCP 2016

1. Platz Nachwuchskonzept
Cubiverse (
Media Design Hochschule München, 40.000 Euro)

2. Platz Nachwuchskonzept
Lost Ember (HAW Hamburg, Mooneye Studios, 25.000 Euro)

3. Platz Nachwuchskonzept
Leaves (TH Köln, 10.000 Euro)

Die Studenten hinter Cubiverse durften sich über diesen Scheck freuen.


Bestes Kinderspiel
... eigentlich dotiert mit 60.000 Euro, diesmal aber teilten sich diese Summe:
Fiete Choice (Ahoiii Entertainment)
Shift Happens (Klonk)

Bestes Jugendspiel
One Button Travel (The Coding Monkeys, 60.000 Euro)

Beste Innovation
The Climb (Crytek, 35.000 Euro)

Beste Inszenierung
Typoman (Brainseed Factory/Headup Games, 35.000 Euro)

Bestes Serious Game
Professor S. (LudInc, 35.000 Euro)

Bestes Mobiles Spiel
Path of War (Envision Entertainment/Nexon M, 35.000 Euro)

Bestes Gamedesign
Shift Happens (Klonk, 35.000 Euro).
 

Gefährliches Reporterleben: Das Alien saß nur wenige Reihen weiter.


Und dann gab es noch die undotierten Preise:

  • Bestes Internationales Spiel: The Witcher 3 (CD Projekt RED)
     
  • Bestes Internationales Multiplayer-Spiel: Splatoon (Nintendo)
     
  • Beste Internationale neue Spielewelt: The Witcher 3 (CD Projekt RED)
     
  • Sonderpreis der Jury: Indie Arena Booth (eine Initiative, die auf der Gamescom 600 Quadratmeter mit rund 50 Indie-Entwicklern füllt)
     
  • Publikumspreis: The Witcher 3 (immer noch CD Projekt RED). Es setzte sich gegen Rise of the Tomb Raider sowie Fallout 4 durch.
     
  • Und noch mal, falls ihr es schon wieder vergessen haben solltet: Das beste deutsche Computerspiel des DCP 2016 ist Anno 2205.

Wir gratulieren den Gewinnern! 

Am Ende freute sich Blue Byte über den gut dotierten Hauptpreis.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5023 - 7. April 2016 - 21:27 #

Schön, dass die ganz Großen nicht immer alles abräumen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12122 - 7. April 2016 - 21:42 #

Anno hat doch gewonnen und sonst gab es doch gar kein großes, deutsches Spiel, das man hätte auszeichnen können^^

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5023 - 8. April 2016 - 5:47 #

Ich sehe überwiegend kleinere Titel unter den Preisträgern.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12122 - 8. April 2016 - 5:54 #

Ja, aber weil es keine anderen gibt.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 5023 - 8. April 2016 - 7:47 #

ja.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 7. April 2016 - 21:32 #

dachte erst, ich kenne von den dotierten preisträgern gar keinen, aber der 1. platz ist ja im text versteckt. :)

weiss zufällig jemand, wie die geschichte finanziert wird?

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 73595 - 7. April 2016 - 21:42 #

Ist zwar von Regierung und Branchenverbänden ein gemeinsames Baby, das Preisgeld wird vermutlich aber mit Masse aus dem Staatssäckel stammen. Das ist aber nur eine Mutmaßung.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 7. April 2016 - 21:53 #

ja, wenn man sich die jury anschaut, klingt das sehr plausibel. wer zahlt, bestimmt halt.;)

(das hier war eigentlich ein edit zu meinem ursprünglichen post:)

über die finanzierung konnte ich der homepage leider nichts entnehmen, aber die jury hat mich dann doch zum lachen gebracht:

http://deutscher-computerspielpreis.de/jury

politiker, journalisten (ohne spiele- davor), professoren, und ein paar ganz wenige vertreter der spielebranche (u.a. ubisoft). geballte kompetenz, knalleng am zeitgeist. :)

edit:

da schau her:
"Finanzierung
Die Bundesregierung sieht den DCP als ein wichtiges Förderinstrument der digitalen Spielewirtschaft. Aus diesem Grund beabsichtigt das BMVI die Mittel von 250.000 Euro im Jahr 2014 auf 450.000 Euro im Jahr 2017 anzuheben. Die Verbände werden auch in Zukunft einen erheblichen Finanzierungsanteil leisten."

http://deutscher-computerspielpreis.de/presse/deutscher-computerspielpreis-grundlegend-neu-aufgestellt

ist das jetzt relativ teuer oder relativ billig für ein bisschen politische imagepflege? ubisoft scheint mir die jährlichen 100k euro für anno auch nicht so richtig nötig zu haben.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 8:51 #

"politiker, journalisten (ohne spiele- davor), professoren, und ein paar ganz wenige vertreter der spielebranche (u.a. ubisoft). geballte kompetenz, knalleng am zeitgeist. :)"
Keine Ahnung was dich an der Jury stört, ich sehe da fast nur Leute, die sich mit Spielen gut auskennen und die auch bekannt sind. Die Journalisten auch fast alle mit einem "Spiele-" davor, steht halt nur nicht dran.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 8. April 2016 - 9:01 #

Du musst trennen zwischen Fachjury, Hauptjury und Laudatoren. In dieser Reihung ist nach rechts schon ein Durchschnittskompetenzverlust festzustellen, was an einzelnen Personen liegt, also keinesfalls alle betrifft. Ohne jetzt Namen zu nennen :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 9:05 #

Mh, ok, das mag natürlich sein, allerdings wird das aus der Auflistung der Jury-Mitglieder aus dem Link nicht deutlich, oder übersehe ich was?

Und was die Laudatoren angeht... Naja, da habe ich auch nicht viel erwartet :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 8. April 2016 - 9:47 #

Laudatoren sind doch nur für die Lobhudeleien zuständig :)

alois (unregistriert) 8. April 2016 - 9:47 #

Es stünde Ubisoft natürlich frei das Preisgeld einem anderen als dem eigenen wohltätigen Zweck zu spenden. Wohin das Geld fliesst, wird ja nicht erzwungen.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6016 - 8. April 2016 - 18:30 #

Doch. In den Teilnahmebedingungen verlangt der DCP, dass das Preisgeld komplett in die Entwicklung eines neuen Spiels gesteckt wird. Sonst muss der Gewinner das Geld erstatten.

alois (unregistriert) 8. April 2016 - 21:22 #

Dann ist das also eher eine Subventionsverlosung als eine monetäre Würdigung.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6016 - 8. April 2016 - 22:10 #

Es ist halt ein Förderpreis. Klar, für Ubisoft spielt das keine so große Rolle, für die kleinen Entwickler sind ja aber schon 35.000 Euro ein Haufen Geld. Und Verlosung, na ja, dafür bräuchte es keine Jury.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1741 - 8. April 2016 - 10:46 #

450k ist ein absolutes Schnäppchen wenn man ehrlich ist. Leider sind die Preisgelder halt mehr ein Tropfen auf dem heißen Stein. Die 100k für Blue Byte werden bspw. nicht reichen, um den Laden einen Monat am Laufen zu halten. Gut, die haben es wahrscheinlich auch nicht nötig, aber das nur in Relation.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 8. April 2016 - 13:38 #

also relativ billig. naja.

dereliTCed 12 Trollwächter - P - 1068 - 7. April 2016 - 21:35 #

Vielleicht sollte "Anno" bei den Preisträgern aufgelistet werden oder "Die weiteren Preisträger" drüber stehen. War verwirrt, weil ich zuerst nur die Liste las.

Gnu im Schuh (unregistriert) 7. April 2016 - 21:40 #

Wer denn wenigstens das Essen bei der Veranstaltung gut?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 7. April 2016 - 22:27 #

Ich hab nichts gegessen. Aber das Glas Orangensaft hat gut geschmeckt, und dann habe ich mir noch ein Wasser gegönnt.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1741 - 8. April 2016 - 0:23 #

Ja, kann man nicht meckern

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23786 - 7. April 2016 - 22:13 #

Verdiente Auszeichnungen für The Witcher 3. Habs mir im Dezember geholt und vor einigen Tagen durchgespielt. Wirklich ein tolles Erlebnis. Auch die Nebenquests und Hexeraufträge (hab noch ein paar offen) sind große Klasse. Demnächst werde ich mir dann noch die Hearts of Stone-Erweiterung zulegen.

Freut mich auch, dass der Indie Arena Booth, bei dem ich als Volunteer zwei Tage beim Aufbau geholfen habe, einen Preis erhalten hat.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17601 - 7. April 2016 - 22:16 #

Das sieht schon auf dem Foto arg verkrampft aus.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 7. April 2016 - 22:24 #

bei der gamestar gibts ein schönes zitat von der ersten jurorin, dorothee bär:
"Heute gewinnen Games in nostalgischer Pixeloptik oder als innovatives Virtual-Reality-Action-Game Preise für Spielspaß. Und schon morgen werden sie zu Innovationen jenseits des Spielesektors, etwa im Bildungssektor, in der Medizintechnologie oder in der Automobilindustrie."

um spiel oder spaß gehts halt schlicht nicht, sondern um techdemos für bayer und daimler. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 7. April 2016 - 22:29 #

Lustiger war, als sie (also die Staatssekräterin) sich mit der Regie gekabbelt hat, die es geschafft hat, den Publikumspreis vor dem Jurypreis einzuspielen und so gleich zu spoilern. Und dann noch gewagt hat, ihr zu widersprechen, obwohl sie das anders wollte. Bär: "Wer auf der Bühne das Mikro hat, hat das Sagen!" Niemand, mit dem ich mich gerne ums Müllrausbringen, Einkaufengehen oder sonstwas streiten würde...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 8. April 2016 - 8:57 #

Nun wir sind in Bayern und sie ist von der CSU, da läuft das eben so :D

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 9:01 #

Ich bin verwirrt, die Gastgeberin war doch die Ilse Aigner, oder nicht? Oder geht es nicht um die Gastgeberin?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 8. April 2016 - 9:05 #

Ich rede von der Dorothee Bär. Das Zitat des Vorposters dürfte eher von der Ilse Aigner stammen.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 9:07 #

Komische Leute alles!

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 8. April 2016 - 13:39 #

mag sein, ich hatte das, wie geschrieben, von der gamestar. die schreiben das aber der bär zu.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11821 - 7. April 2016 - 22:30 #

Da hätte man das Geld auch Sinnvoller einsetzen können.

euph 23 Langzeituser - P - 40291 - 8. April 2016 - 5:19 #

Für was?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11821 - 8. April 2016 - 9:03 #

Oh da gibt es vieles

euph 23 Langzeituser - P - 40291 - 8. April 2016 - 9:18 #

Du meinst aber nichts, was in irgendeiner Weise mit der Förderung der Spielentwicklung zu tun hat, oder?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 8. April 2016 - 9:05 #

Stimmt aber das könnte man auch zu jedem Sagen der sich ein Game kauft oder sich nen Film im Kino ansieht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34288 - 7. April 2016 - 22:51 #

Irgendwie funktionert jetzt irgendetwas nicht. Es sind 2 neue Seiten aufgetaucht, klickt man sie an kommt auf Seite 2 ein Link und auf Seite 3 nichts.

Edit: Da war das schneller behoben als ich tippen konnte. ;)
Aber leider fehlt jetzt das Bild mit dem hässlichem Anzug vom Dobrindt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33593 - 8. April 2016 - 8:12 #

Dobrindt, das ist doch die neue SI-Basiseinheit, mit der dummes Geschwätz gemessen wird, oder? ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14108 - 8. April 2016 - 10:27 #

1 Dobrindt sind 0,1 Molyneux ;)

PeterS72 15 Kenner - P - 2838 - 7. April 2016 - 22:50 #

Anno... welch Überraschung.

Shift Happens finde ich verdient, das Spiel ist wirklich nett gemacht. Sah es auf der Gamescom letztes Jahr und bin recht angetan.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31540 - 7. April 2016 - 23:04 #

Oh, das Alien saß in der Nähe von Jörg. Aber ein Teewagen stand da nicht zufällig herum, oder? Sonst hätte Jörg sicher nicht den Weg zu seinem Platz gefunden. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 27196 - 7. April 2016 - 23:13 #

Hmm, abgesehen von Anno und Deponia kenne ich davon gar nichts.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34288 - 7. April 2016 - 23:18 #

Also vom Witcher habe ich schonmal gehört und The Climb hat Jörg doch sehr schön auf der GDC angetestet, freier Fall inklusive. ;)

alois (unregistriert) 8. April 2016 - 9:18 #

Ich als Erwachsener kenne die Kindertitel auch gar nicht. Aber letztlich geht es bei der Preisverleihung und speziell bei Nachwuchspreisen generell um ein hervorhebendes Lob in der Öffentlichkeit das an den Ladenkassen nicht so eindeutig ausgefallen war. Und man kann mit dem Preis dann auch gut werben.

xan 15 Kenner - P - 3145 - 7. April 2016 - 23:19 #

Ich danke für die erste authentische Berichterstattung solcher Veranstaltungen.

ganga Community-Moderator - P - 15895 - 8. April 2016 - 7:27 #

Hat mir auch gut gefallen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 8. April 2016 - 9:39 #

Dito.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20384 - 8. April 2016 - 0:11 #

Freut mich für Splatoon :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92508 - 8. April 2016 - 0:23 #

Und ich so: Yeah, The Witcher 3! ^^

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22580 - 8. April 2016 - 2:35 #

Fiete hat es auf jedenfall verdient. Spielen meine Kinder immernoch mit absoluter Begeisterung.

Well Done

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14108 - 8. April 2016 - 5:34 #

Herrlich geschrieben!

Zaroth 16 Übertalent - P - 5349 - 8. April 2016 - 5:55 #

Ich lese aus dem Bericht eine gewisse Enttäuschung heraus. Sicherlich ist es für jeden Spielefan enttäuschend, wenn die eigene Branche so stiefmütterlich behandelt wird. Wenn wir das aber ins Verhältnis setzen, ist alleine schon die Anwesenheit der Politiker ein Achtungserfolg. Auch wenn sie nur Allgemeinsätze von sich gegeben haben.
Die dt. Spieleindustrie ist nun leider einmal im Vergleich mit der restlichen Wirtschaft Deutschlands recht unbedeutend. Immerhin wird durch diese Preisverleihung ein wenig Aufmerksamkeit auf Videospiele gelenkt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 8. April 2016 - 7:41 #

Das ist eigentlich nur mein üblicher frotzeliger Ton bei so was, meine Salbungsvolle-Worte-Schmerzgrenze ist immer schnell erreicht.

Ansonsten: Die Politiker sind ja nicht zufällig da, sondern der Deutsche Computerspielpreis ist von der Bundesregierung zusammen mit dem BIU ins Leben gerufen worden. Ansonsten hat der deutsche Markt halt seit jeher eine Schieflage: Hier werden 2,8 Mrd. Euro umgesetzt mit Computerspielen pro Jahr, und es arbeiten 13.000 Leute in der Branche. In UK werden 1,8 Mrd. Euro umgesetzt, und es arbeiten 26.000 Leute in der Branche. UK ist ein Entwicklungs- und Produktionsstandort für Spiele, Deutschland immer noch mehr ein Käufermarkt.

euph 23 Langzeituser - P - 40291 - 8. April 2016 - 7:58 #

Zum Thema Spieleentwicklung in Deutschland und das wir in Sachen Entwicklung hinterher sind gab es vor kurzem einen interessanten Podcast mit dem Geschäftsführer des GAME bei insert moin:

http://insertmoin.de/im1538-le-brunch-macht-eigentlich-der-game/

Ist in der Tat schon komisch, dass wir in Deutschland auf diesem Feld so hinterher hinken.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5349 - 8. April 2016 - 9:52 #

Ich finde es schon einen Erfolg, dass sich die Bundesregierung (hier speziell das Verkehrsressort) um "Computerspiele" kümmert. Verglichen mit anderen Infrastrukturprojekten (Autobahnen, Flughäfen,...) und anderen Wirtschaftsbranchen ist ihre Bedeutung ja recht gering. Und durch die Berichterstattung in den "Nicht-Spielemedien" könnten sich ja auch breite Bevölkerungsschichten mit dem Thema Spiele beschäftigen. Und ganz vielleicht hätten es dadurch neue Entwicklerstudios hierzulande leichter, Investoren zu finden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23786 - 8. April 2016 - 10:47 #

Wenn man sich Berichterstattung in den Nicht-Spielemedien wünscht, sollte man so eine Veranstaltung nicht am selben Abend wie die Echo-Verleihung stattfinden lassen.

Zaroth 16 Übertalent - P - 5349 - 8. April 2016 - 11:12 #

Es gab eine Echo-Verleihung?

Despair 16 Übertalent - 4559 - 8. April 2016 - 12:54 #

Würden die beim Echo ein Computerspiel auszeichnen: Helene Fischer hätte gewonnen...

alois (unregistriert) 8. April 2016 - 12:56 #

Könnte bei einem Spiel zur Biene Maya glatt passieren, wenn die Musik ausgezeichnet wird.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23786 - 8. April 2016 - 13:54 #

Von einem Computerspielpreis habe ich außerhalb von GamersGlobal jedenfalls nix mitbekomen. Im ARD Morgenmagazin war nur vom Echo die Rede.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 12:19 #

Naja, das Heute-Journal hatte einen ganzen eigenen Block über die Spiele-Industrie in Deutschland anlässlich des Preises. Der Echo hat keinen eigenen Block :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332509 - 8. April 2016 - 12:45 #

Nicht zu vergessen die "tiefgreifende" Analyse auf zdf.de unter Mitwirkung eines namhaften schwäbischen Experten...

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 14:09 #

Ach, der Langer wieder *augenroll* :p

http://www.heute.de/anno-2205-gewinnt-deutschen-computerspielpreis-43000930.html

PeterS72 15 Kenner - P - 2838 - 8. April 2016 - 14:59 #

Der Herr Locker benötigt die Hilfe eines Experten? Und dann noch eines schwäbischen?

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1245 - 8. April 2016 - 19:26 #

immer diese vetternwirtschaft!!! ...äähh veteranenwirtschaft!111!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35062 - 8. April 2016 - 6:22 #

Schön süffisant berichtet.

immerwütend 21 Motivator - P - 29608 - 8. April 2016 - 15:53 #

Das kann ich nur unterschreiben ;-)

Welat 15 Kenner - P - 2800 - 8. April 2016 - 6:37 #

Denke Ubisoft kann mit den 100.000 etwas Gutes schaffen - wie z.B. die Dienstwagenmodelle von 2 - 3 Mitarbeitern zu verbessern...

Lorin 15 Kenner - P - 3678 - 8. April 2016 - 14:33 #

Vielleicht hauen sie ja zumindest einen Teil davon an die Mitarbeiter als (hochversteuerte) Prämie raus? Zu wünschen wäre es den Leuten, aber was bringt's... wenn ich heutzutage Credits lese haben ja auch ca 10000 Leute mitgewirkt...
Wird natürlich so oder so nicht passieren... das versackt irgendwo in den Büchern ohne auch nur den geringsten spürbaren Effekt zu haben.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 8. April 2016 - 14:35 #

jo. gerade ubisoft ist ja bekannt dafür, den gleichen titel weltweit gleichzeitig produzieren zu lassen. kann aber sein, dass das nicht auf anno zutrifft, das weiss ich nicht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 8. April 2016 - 7:01 #

"Beste Internationale neue Spielewelt: The Witcher 3 (CD Projekt RED)"

Die Leute welche da auswählen sollten im Duden mal die Definition von neu nachschlagen. Die 3 im Namen bedeutet meist dass eine Spielwelt so neu nicht mehr sein kann...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12122 - 8. April 2016 - 7:02 #

Wenn sie dann schon dabei sind, kann man auch mal über die Formulierung "internationale Spielwelt" nachdenken. ;)

Zaroth 16 Übertalent - P - 5349 - 8. April 2016 - 7:19 #

Die ist doch international:
Skellige, nördl. Königreiche, Nilfgaard,... :-P

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23786 - 8. April 2016 - 8:50 #

Vielleicht saßen Valve-Mitarbeiter in der Jury. Die kennen die Zahl 3 nicht.

Borin 13 Koop-Gamer - 1710 - 8. April 2016 - 11:09 #

Habe ich mich jetzt extra mal für eingeloggt: Kommentarkudos.

blobblond 19 Megatalent - 17893 - 8. April 2016 - 8:03 #

Bei den Bildern fällt mir auf:
Hat man keine schöne Beine, sollte man sie stets verdecken!

euph 23 Langzeituser - P - 40291 - 8. April 2016 - 8:41 #

Ich sehe da mehrere Beinpaare - welche meinst du?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22290 - 8. April 2016 - 9:47 #

Also ich habe mir jetzt mal alle Beinpaare angeschaut, wirklich unschöne konnte ich aber nirgends entdecken.

euph 23 Langzeituser - P - 40291 - 8. April 2016 - 9:50 #

Deswegen habe ich auch nachgefragt. Mag sein, das einem die Frau zu den Beinen nicht zusagt. Die Beine selbst sahen aber eigentlich alle recht normal aus.

Baumkuchen 15 Kenner - 2985 - 8. April 2016 - 11:23 #

Verstehe ich allerdings auch nicht ganz. Schaut doch alles normal aus?

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5847 - 8. April 2016 - 9:07 #

Sehr schön geschriebener Artikel, danke für ein Grinsen zum Guten-Morgen-Kaffee. :o)

Ernie76 12 Trollwächter - 966 - 8. April 2016 - 9:27 #

Die große Computerspiel Farce

furzklemmer 15 Kenner - 3123 - 8. April 2016 - 12:28 #

Der Döhla hat schon nen geilen Job. Ist nicht mal bei CD Projekt und nimmt aber die Preise entgegen und futtert Schnittchen. Sind die Polen so scheu oder ist der DCP so unwichtig, dass sie nur ihren PR-Mann schicken?

Vermutlich hätten sie viel zu tun, jeden Preis entgegenzunehmen. Aber Warschau-München ist jetzt auch nicht die Welt. Weiß jemand, ob von den anderen Jungs neben Döhla einer auch wirklich am Spiel gearbeitet hat?

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 8. April 2016 - 14:13 #

Klingt ganz schön neidisch :P

aQuilius 10 Kommunikator - 443 - 10. April 2016 - 16:12 #

Ja, Miles Tost, deutscher Level Designer bei CD Projekt Red im Studio Warschau, war da. Der hat sich tatsächlich ziemlich über die Preise gefreut, weil er nach Ausbildung in Deutschland eben auch noch die Anerkennung über den DCP sehr positiv wahrnimmt. Man könnte also denken, dass die das nach so vielen Preisen schon gar nicht mehr wahrnehmen, scheint aber jedenfalls im Einzelnen nicht so zu sein.

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 13:41 #

Hauptsache mal nen blöden Kommentar abgeben, oder? Ich mache für CD Projekt die Studio-Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Und der DCP ist was? Eben. Der Deutsche Computerspielpreis.

Ich hab mich zusammen mit den Veranstaltern um den Einspieler mit der deutschen Stimme von Geralt gekümmert, alle Einreichungen mit Liebe und Geduld vorgenommen und mich um die Community-Arbeit rund um die Abstimmung gekümmert. Deswegen hab ich auch nur zu diesem Preis was gesagt.

Außerdem war mein geschätzter Kollege Miles vor Ort. Leveldesigner bei CD Projekt. In Berlin studiert. Schöne Geschichte und durchaus passend. Näher am Team kann man eigentlich nicht sein. Und Miles hat auch die Interviews gegeben. Also durchaus wenig PR-Fokus.

Also einfach weniger meckern und mehr freuen. War ein schöner Abend. Leider ohne Schnittchen. Gab leider nix mehr als wir von der Verleihung zurückkamen.

Schade.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 8. April 2016 - 14:23 #

ich bin mir nicht ganz sicher, auf wen du dich beziehst (furzklemmer?), aber für einen PRler (so verstehe ich das jedenfalls) finde ich das einen erstaunlichen kommentar. :)

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 14:31 #

Ja. War auf den seltsamen Bash bezogen.
In der Wut wohl die falsche Taste gedrückt :)
Und so erstaunlich ist das gar nicht - bei CD Projekt dürfen wir uns recht frei äußern, ist vom Studio so gewünscht. Abgesehen davon hat mich der Kommentar auch persönlich geärgert. Wenig verstehen aber schlau kommentieren. Stark. Hab auch dadurch erst erfahren, dass ich trotz unbefristetem Vertrag, CDP-Email und Serverzugang scheinbar gar nicht für CD Projekt arbeite. :D

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2174 - 8. April 2016 - 14:39 #

ah! okay, habe eben "Doehla" gegoogelt, jetzt ist auch der bezug klar. und der kommentar gar nicht mehr erstaunlich. :)

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 15:28 #

Jetzt hab ich Angst :)

PatStone99 15 Kenner - 3782 - 8. April 2016 - 15:54 #

Oh, du bist doch der schlanke, junge Mann, der vor ungefähr einem Jahr mal bei den Rocket Beans über alte Sega-Zeiten geplaudert hat, oder?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23786 - 8. April 2016 - 19:10 #

Und der damals die erste Xbox geleakt hat. ^^

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 21:49 #

Argh! :)

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 21:51 #

Genau, das mach ich da immer mal. Immer die gleichen, alten Geschichten. Eigentlich könnten und sollten wir Jörg da auch mal einladen :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21612 - 9. April 2016 - 22:24 #

Dann aber auch darauf vorbereiten, das ein Langerscher Monolog lange dauert. :)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9457 - 8. April 2016 - 16:24 #

Naja.

Aber Glückwunsch! :-)

furzklemmer 15 Kenner - 3123 - 8. April 2016 - 18:44 #

Haha, geil! Der Döhla! Hier!

Jetzt sei mal nicht so! Da schwingt doch auch Bewunderung durch. Ich fände es nur geiler, wenn derjenige den Preis entgegen nähme, der ein Spiel gut gemacht hat. Und nicht der, der allen erzählt, dass er ein Spiel gut gemacht hat. So ist das bei uns Konservativen.

Mein Wissenstand war zudem der, dass du der schillernde PR-Söldner mit den fancy Schuhen bist. Künftig werde ich mir deine Arbeitsverträge aber genauer anschauen, bevor ich dich zu einer Antwort provoziere.

Aber trotzdem: Der Döhla! Hier! Ich freu mich, wie ein Kaugummi. Hätte mit dir sogar meine Schnittchen geteilt!

Fabian Mario (unregistriert) 8. April 2016 - 21:40 #

Naja. Ist eine komische Form der Bewunderung. Der erste Kommentar drunter hat es ja auch falsch verstanden - wenn es denn falsch zu verstehen war.
Wir haben drei Preise bekommen (Yeah!), der für die Spielewelt wurde vom Leveldesigner entgegengenommen, Publikumspreis von mir und internationale Produktion von Bandai Namco, unserem Vertriebspartner. Das erschien uns durchaus ok, wir haben zudem gerade mit Blood & Wine viel um die Ohren. Da kann man nicht mal eben drei Leute schicken.
Und: Wenn der CEO kommt (Marcin macht das ja oft)... der hat auch nix mit der Entwicklung zu tun.

"Schillernder PR-Söldner" klingt übrigens auch nicht so geil. Also nur mal so angemerkt :) Ich empfinde meine Arbeit für CD Projekt in keinster Weise als Söldner-Aufgabe und auch bei anderen Sachen (SEGA als Beispiel) bin ich dabei, weil ich die Firma einfach sehr gerne habe.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 - 10. April 2016 - 12:43 #

Hi!
Kannst Du Dich einfach mal bei CDPR für mich bedanken?!
Sie haben mir so schöne Stunden beschert (inzwischen schon mehr als 300) und ein Ende ist immer noch nicht in Sicht.
Ich liebe dieses Spiel einfach über alles und freue mich auch schon wahnsinnig auf das nächste Addon.
Ihr leistet wirklich tolle Arbeit. Einfach mal Danke dafür!

Norn 05 Spieler - 31 - 8. April 2016 - 14:16 #

Herrje diese Politker... vollkommen Fehl am Platze :D

Lorin 15 Kenner - P - 3678 - 8. April 2016 - 14:29 #

Ohne jetzt überall ins Detail gehen zu wollen... Aber Splatoon als bestes Multiplayer-Spiel kann ich voll unterstützen. Für mich war es das definitiv.

PatStone99 15 Kenner - 3782 - 8. April 2016 - 14:48 #

Schön, dass Witcher 3 auch hier Preise abräumen durfte. Man kann das Spiel gar nicht genug loben.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7236 - 8. April 2016 - 15:47 #

Ich habe wo anders gelesen, dass die Cosplayer auf der Bühne eigentlich gar nicht geplant waren. Wenn das stimmt finde ich es sehr lustig :)

Litho 11 Forenversteher - 648 - 8. April 2016 - 16:16 #

Die verliehenen Preise sollten sich meiner Meinung nach künftig an der Bonität des Unternehmens orientieren und keine Finanzspritze für die Weihnachtsgelder des mittleren Mangements sein. Dann gäbe es für den 1. Platz eines Anno eben "bloß noch" einen hübschen Pokal und ein Abendessen mit einem Politiker eigener Wahl, während ein kleines Studio ohne Publisher im Rücken 100.000 Euro erhält, wenn sie in einer Kategorie den ersten Platz für ihr Spiel erreichen. Denn die Produktionen eines kleinen Studios objektiv mit den A- oder mindestens B-Spielen eines UBI-Ziehkindes vergleichen zu wollen, hat nichts mehr mit Förderung zu tun.

Weiterhin müsste es zur Nominierung eines Mobilspiels Bedingung sein, dass es für mindestens zwei etablierte OS existiert. Oder man vergibt eben für jedes existierende OS einen Preis in dieser Kategorie.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)