Quantum Break: Testvergleich deutscher Spielemagazine [11/11]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC XOne
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 298291 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

3. April 2016 - 14:14 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Quantum Break ab 22,76 € bei Amazon.de kaufen.
Mit dem letzten Update dieses Notenvergleichs kamen die Wertungen von 4Players und GameStar hinzu. Der Testvergleich ist damit vollständig.

Im Noten-Vergleich zu Quantum Break führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Quantum Break
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 78
v. 100
15.100 Z. Quantum Break überzeugt vor allem hinsichtlich der Story und filmreifen Präsentation, inszeniert trotz cooler Zeitkräfte aber nur mittelmäßige Shooter-Gefechte mit schnellen Ermüdungserscheinungen.
Computer Bild Spiele 2,05
(Schulnote)
7.600 Z. Der Mix aus Action-Game und Film-Thriller ist gut, aber kein Quantensprung. [...] Die hochwertig produzierten Filmsequenzen und die tollen Schauspieler sorgen für spannende Unterhaltung.
Gamona 8
v. 10
13.200 Z. Je mehr die Geschichte ins Rollen kam [...], desto mehr Freude bereitete mir Quantum Break. Irgendwann übersah ich sogar das hölzerne Deckungssystem, die schwammige Steuerung und die aufgesetzten Umgebungsrätsel.
GameStar 80
v. 100
26.100 Z. Zitat siehe GamePro
GamePro 88
v. 100
22.100 Z. Der Wechsel zwischen Spielwelt und der eingebauten Fernsehserie ist für mich kein Problem. Dass das Ganze dann nicht unbedingt auf HBO-Niveau stattfindet, ist in Ordnung, immerhin handelt es sich bei Quantum Break um ein Spiel [...]
Gameswelt 8.5
v. 10
11.000 Z. [...] das neue Remedy-Werk ist ein ganz klares Must-play für alle Xbox-One-Besitzer. Ich habe noch kein Spiel gesehen, das so überzeugend mit Live-Action-Szenen verknüpft wurde, wie es Quantum Break scheinbar mühelos gelingt.
GIGA 8,5
v. 10
12.100 Z. Das elendige Buffern der TV-Serie (vorausgesetzt, ihr ladet sie nicht vorher runter), der miese Endkampf, sowie die Voraussetzung, viel Text zu lesen, könnten den Spaß mit dem Spiel durchaus mindern.
PC Games 78
v .100
19.100 Z.
1 Video
Die Zeitreise-Geschichte ist spannend [...]. Dazu inszeniert Remedy kompetent gemachte Schusswechsel, bei denen es schön knallt und die dank der sehenswerten Zeitmanipulations-Fähigkeiten [...] nicht so schnell langweilig werden.
Videogameszone.de 78
v. 100
19.100 Z.
1 Video
Zitat siehe PCGames
Spieletipps 85
v. 100
12.900 Z. Es handelt sich einfach nicht um den großen Wurf, den ich mir insgeheim gewünscht hatte. [...] Alles in allem befriedigt das Spiel, hinterlässt ein wohlig warmes Gefühl in meinem Ballerfinger.
GamersGlobal 8.5
v. 10
21.300 Z.
3 Videos
Die Spielmechanik hat mehr zu bieten als die Taschenlampen-Kämpfe in Alan Wake. Die Story ist stark, die Einbindung der TV-Serie geglückt. Es ist kein Meilenstein geworden, aber für Action-Fans mit Hang zum Storytelling ein Pflichttitel.
Durchschnittswertung 8.2 *Stand: 8.4.2016, 11:55 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

 

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94225 - 3. April 2016 - 14:33 #

Hm, der große Wurf von Remedy ist es wohl doch nicht geworden...

Major_Panno 15 Kenner - 2969 - 3. April 2016 - 14:50 #

Kann es sein, dass “..der große Wurf ist es nicht geworden“ in den letzten zwei Jahren nahezu unter jedem Test eines AAA Titels stand?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32573 - 3. April 2016 - 14:56 #

Jup, aber die Negative Mentalität ist eines der Markenzeichen der Kommentare jeglicher Art im Internet. ;-)

eksirf 15 Kenner - P - 2928 - 3. April 2016 - 14:58 #

Ich habe langsam auch das Gefühl, dass alles über 90, oder wenigstens sehr knapp darunter, von einigen Spielern nicht ohne murren akzeptiert wird.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4394 - 3. April 2016 - 18:00 #

Das stimmt schon. Aber ich wage zu behaupten, es gab eine Zeit, da war eine 90+ noch eine ziemlich sichere Garantie für ein aussergewöhnliches Spieleerlebnis. Als ich so ab 97 monatlich die PCG zur Kaufentscheidung herangezogen habe, konnte ich mich meistens darauf verlassen. Es gab Ausreisser nach oben und auch eine 85 war noch ein sehr gutes Spiel, aber ab 90 ging gefühlt die Königsklasse los. Und das war nicht selten der Fall. Irgendwann kam dann die inflationäre Verteilung von Bestnoten für GTA usw. Jetzt scheint man die 9 nur noch sehr vorsichtig einzusetzen, was wiederum den Eindruck schlechterer Spiele hinterlässt. Ich mochte jedenfalls alle Spiele von Remedy und werde voraussichtlich auch Quantum Break mögen, nur dieser Windows 10 Quatsch hält mich im Moment noch davon ab.

eksirf 15 Kenner - P - 2928 - 3. April 2016 - 18:25 #

Ich weiß nicht, ob die Noten im Schnitt besser wurden oder einfach die Spiele an sich.
Ich habe jedenfalls "gelernt", dass auch Spiele im unteren Bereich der Wertungsskala für mich interessant sein können, dagegen Spiele mit hohen Wertungen für mich uninteressant. Je nachdem, ob das Spiel meinen "Vorlieben" entgegenkommt, oder eben nicht.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9597 - 3. April 2016 - 18:57 #

Natürlich haben die Spiele in der Breite an Qualität gewonnen. Dennoch muss man eben festhalten, dass in den letzten Jahren zumindest die AAA-Produktionen zwar oftmals gut sind, aber eben nicht ausgezeichnet. Irgendwie hat jedes dieser Spiele deutliche Mängel, die eben das Komplettpaket einschränken. The Division, Destiny, aber auch die ganzen Nachfolger von Spielreihen (Fallout 4, Assassin's Creed, Far Cry usw.) sind ja durchaus gute Spiele. Aber an z.B. ein GTA 5, Red Dead Redemption kommen die meisten Spiele eben nicht heran.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32573 - 3. April 2016 - 19:34 #

Ist doch auch ein rein subjektives Erlebnis. Ich z. B. würde Division jederzeit GTA 5 vorziehen. Und dabei ist GTA 5 sicher eines der besserem Spiele der letzten Jahre.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 3. April 2016 - 20:37 #

Das ist aber auch Ansichtssache. Ich kann mit Sandkasten - Spielen nichts anfangen und der Humor - oder Satireaspekt ist für mich dermaßen plump und aufgesetzt, daß ich auch den nicht genießen kann.
Sowohl 3, VC, SA oder 4 habe ich bin den letzten Zügen liegen lassen. Ich kann zwar noch verstehen, warum viele diese Titel mögen, aber die 90 + Bewertungen halte ich dennoch aufgrund der objektiven Mängel für falsch.

Andererseits gibt es natürlich ebenso niedrig bewertete Titel die ich gemocht habe. Meistens waren diese Wertungen objektiv in Ordnung und manchmal war einfach nur der Tester der falsche.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 3. April 2016 - 20:05 #

Mich interessieren Wertungen praktisch gar nicht mehr. Wenn mich ein Titel interessiert und ich ihn immer noch interessant finde, nachdem ich mich darüber informiert habe (Tests, Spielermeinungen, Let's Plays) dann hol ich ihn mir, egal, was der für Wertungen eingefahren hat. Klappt gut, hatte so auch schon einigen Spaß mit nicht so gut bewerteten Spielen.

Silestrium 07 Dual-Talent - 107 - 4. April 2016 - 12:06 #

Warum Windows 10 Quatsch ? Du brauchst es ja nicht unter Win10 spielen sondern kannst es doch nur auf der Box spielen oder nicht ?
Ich für mich finde es nicht schlecht , TV besetzt wird halt am PC weiter gespielt =)

Roboterpunk 16 Übertalent - 4394 - 5. April 2016 - 13:00 #

Ich habe weder XBox noch Fernseher und spiele nur am PC. Quantum Break werde ich mir erst kaufen, wenn es auf Steam oder GOG erscheint und der Port sehr gut ist (also wohl nie).

Silestrium 07 Dual-Talent - 107 - 8. April 2016 - 12:06 #

Aber es ist doch gar kein Port, es ist doch eine Universal App.
v.d. kann hier ja nicht die Sprache von einem Schlechten Port sein.
Was stört dich denn ?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 8. April 2016 - 12:40 #

Es ist ein schlechter Port beziehungsweise das Prinzip der universellen Apps ist mies - weil eben auf die Eigenarten eines PCs nicht eingegangen wird. Hallo, kein "Spiel verlassen"-Button? Die Anforderungen an den VRAM trotz verwaschener Grafik - das ist auf der Konsole ok aber nicht auf dem PC - da sieht man die Grafikmängel aufgrund des geringeren Sitzabstandes viel eher und störender. Würdest du eine PS4/XBOne-Universalapp auch verteidigen wenn du auf der XBox die Gamepadbelegung der PS4 sehen würdest und es auf der Microsoftkonsole ruckelt weil die PS4 den Speicher anders anspricht? Oder anders herum? Nein, QB ist ein mieser Port wenn wir nicht sagen wollen, dass das Konzept der Universal-App nicht komplett kaputt ist.

Silestrium 07 Dual-Talent - 107 - 8. April 2016 - 16:21 #

Okay , dazu kann ich noch nichts sagen , werde es aber ja dann merken sobald ich endlich meinen Win10 Key bekomme.
Aber Gamebelegung am PC wie an der Box (für mich Persönlich) ist nicht verkehrt da ich da auch mit Xbox Controller Spiele =)
Aber da dies die erste UWA ist werden sie bestimmt noch mit der Zeit das ganze verbessern =) i hope so =)

eksirf 15 Kenner - P - 2928 - 9. April 2016 - 7:44 #

Grundsätzlich ja, der Witcher (3) zeigt aber wie es "richtig" geht. Witcher merkt welches Eingabegerät genutzt wird und wechselt die entsprechenden Anzeigen.

Ich muss zugeben, der Port ist mies. Man kann das Programm nicht richtig beenden - es funktioniert nur der Task Manager oder der Weg über den rechts klick auf das Programm in der Taskleiste. Bei mir ist es nicht im Vollbildmodus gestartet - ich musste erst herausfinden, wie man das Bild maximiert, da es ja kein normales Programmfenster ist mit entsprechenden Buttons. Die Grafik ist SEHR verwaschen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 9. April 2016 - 10:46 #

Die Arkham-Spiele haben das auch gemacht. Fand ich immer sehr vorbildlich. Zu schade, dass die Qualität der PC-Umsetzung innerhalb der Reihe so krass abgenommen hat.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10437 - 8. April 2016 - 12:41 #

Das Spiel läuft schlecht unter Win 10? Wenn du es aufn PC spielen willst musst du es teuer als App im Win Store kaufen(70€), schon genug Gründe es nicht zu kaufen

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 4. April 2016 - 7:15 #

Ich frag mich ja auch immer, was Leut von einem "großen Wurf" erwarten. Inzwischen haben sich finde ich so gewisse Spezialisierungen der Entwickler herausgestellt - z.B. From macht knüppelschwere Spiele, die technisch meist ein wenig hinterherhinken. Rockstar macht riesige OpenWorld Spiele, die grafisch voll dabei sind, in meinen Augen aber meist spielerisch nicht so großartig sind und viele längen haben. Remedy macht schöne, gut erzählte, storylastige Spiele, die meistens vom Gameplay wenig innovation zeigen. Naughty Dog macht grafische Überflieger mit toller Inszenierung, die Gameplay mäßig auch eher Standardkost sind. Indies machen eher schönes Art Design als schöne Grafik und bringen innovative Gameplay-Ideen.

Sprich die haben alle ihre Stärken und Schwächen wenn man versucht das halbwegs objektiv zu betrachten (soweits halt geht) und die Frage nach dem hui od. pfui ist eigentlich nur die Frage, welche Schwächen man am ehesten persönlich akzeptieren und beim Spielen ausblenden kann und die einem am wenigsten stören.

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2170 - 4. April 2016 - 12:17 #

hihi, schöne Zusammenfassung. Fehlt nur noch "EA macht grundsätzlich alles falsch."

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 4. April 2016 - 16:04 #

Stimmt, da könnte auch noch ne Passage über Ubisoft, Microsoft und Sony rein, ich hab mich aber absichtlich NICHT über die gängigen Vorurteile gegen Publisher ausgelassen. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23297 - 4. April 2016 - 13:47 #

Sehr schön und - soweit ich das beurteilen kann - treffend zusammengefasst.

spooky74 14 Komm-Experte - P - 2015 - 3. April 2016 - 20:03 #

Wieso ist eine 8,5 negativ besetzt...? Wenn es eine 6,0 oder weniger hätte könnte ich sowas verstehen.
Muß es immer 9,0+ sein?
Das Spiel muß Spaß machen und da ist eine Note egal.
Und ich als PS4 User überlege ob ich mir nicht doch nicht eine Xbox One hole.

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 5. April 2016 - 13:18 #

DIe 8.5 ist nur negativ besetzt weil es mit Microsoft zu tun hat. :) Im Dark Souls 3-Kommentarbereich zum Test freuen sich alle über die sehr gute Wertung. ;-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 7. April 2016 - 14:24 #

Mach das, wenn du storylastige Spiele magst. Hab mir auch noch eine one hauptsächlich wegen Quantum break geholt und das Spiel ist wiklich der Hammer. Würde persönlich noch deutlich höher gehen mit der Wertung, aber es trifft auch sehr genau meinen Geschmack mit seiner Mischung aus Shooter, Walking simulator und guter Serie.

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 8. April 2016 - 12:02 #

Kann ich nur zustimmen. Auch wenn das Gameplay etc. sich jetzt nicht so extrem von Max Payne und dem Wachen Alan unterscheidet (es ist halt Remedy), allein die Story, das Storytelling und die Stimmung sind der Wahnsinn, wenn einem sowas wichtig ist. Ich persönlich verziehe da gern, dass es keinen Innovationspreis für Spielmechanik gibt, obwohl sich die Kämpfe sehr dynamisch spielen und zumindest mir Spaß machen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 8. April 2016 - 13:06 #

Finde die Mechanik eigentlich recht erfrischend mit der Zeitmanipulation. Vor allem das "whooshen" ist unheimlich cool. Hätte gern noch mehr Shooter gehabt, ist ja doch ein überraschend kleiner Teil des Spiels.

Golmo 16 Übertalent - 4115 - 3. April 2016 - 14:40 #

Das PC Games Zitat ist irgendwie unpassend zur Wertung gewählt, da gibt's bessere Sätze in seinem Fazitkasten.

steever 16 Übertalent - P - 5588 - 3. April 2016 - 15:16 #

Finde das Zitierte nicht negativ, passt mMn daher zur doch recht guten Wertung.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32573 - 3. April 2016 - 14:50 #

Ziemlich guter Schnitt für ein Spiel, das International so eine breite Palette an Wertungen kassiert hat.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 8. April 2016 - 11:58 #

Anscheinend war es ja von der Tendenz her die richtige Entscheidung sich gegen die 9.0 zu entscheiden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 8. April 2016 - 12:01 #

Wird es hier noch ein Test-Update zur PC-Version geben?

Die Gamestar hat die PC-Version um fünf Punkte abgewertet. Warum das Spiel bei Gamepro.de 88% statt 85% kassiert hat, weiß wohl nur die Redaktion.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 8. April 2016 - 14:04 #

Konsoleros haben niedrigere Ansprüche. :P

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3546 - 8. April 2016 - 12:17 #

Und wenn die PC Version spielbar wäre, wäre für mich alles in bester Ordnung mit dem Titel. Ohne Demo oder Geld-zurück-Möglichkeit im Windows Store verlasse ich mich auf die Meinung der PC Games Hardware, und die sagt es wäre ein misslungener Port, der nur mit Glück spielbar läuft. Dafür sind mir das Preisschild dann doch zu hoch.
Vielleicht wird es noch spielbar gepatcht, dann freue ich mich auch wieder drauf.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4394 - 8. April 2016 - 12:31 #

Ich hoffe auch, dass Microsoft und Remedy hier noch massiv verbessern, befürchte aber eher das Gegenteil. Wenn der Store mit Steam auf Augenhöhe liegen würde und das Spiel ein guter Port wäre, würde ich sofort zuschlagen, trotz des hohen Preises.

Ich verstehe wirklich nicht, warum MS das so vergeigt hat. Wenn WB einen miesen Batman-Port macht, ist das zwar ärgerlich aber irgendwie noch nachvollziehbar. Hier wollte aber das führende PC-Software-Unternehmen eine gross angekündigte Offensive starten, um die PC-Kundschaft zurückzugewinnen und die schlechten Xbox-Verkäufe abzufedern. Das Know-How und Bewusstein für PC-Spiele sollten doch zur Genüge vorhanden sein. Ebenso die guten Entwickler. Trotzdem wurde einer der wichtigsten Windows 10-exklusiven Titel dieses Jahr sehenden Auges in den Sand gesetzt. Für mich ein Rätsel.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 8. April 2016 - 14:05 #

Warum ist es nachvollziehbar, wenn WB einen schlechten Port macht? Ein schlechter Port ist nie zu entschuldigen. Dann soll man es gleich bleiben lassen, als irgendeinen Mist zu veröffentlichen.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4394 - 8. April 2016 - 14:50 #

Weil der PC für WB nur ein Nebengleis ist. Dass man sich da nicht verausgabt, um einen guten Port zu machen, ist nachvollziehbar. Das meine ich nicht wertend, sondern nur aus finanzieller Sicht. Aus Spielersicht ist ein schlechter Port natürlich zu verurteilen. Bei Quantum Break geht es aber um mehr als einen Port unter vielen auf Steam, sondern um die Etablierung einer neuen Plattform auf dem PC.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 33154 - 8. April 2016 - 15:07 #

Teile die Meinung nicht. Selbst aus finanzieller Sicht ist es nicht nachvollziehbar. Wenn es sich nicht lohnt, sollen sie es ganz lassen. Was hat WB denn jetzt davon gehabt, so einen Mist abzuliefern? Schlechte PR, schlechte Verkaufszahlen und PC-Spieler überlegen jetzt 2mal, bevor sie ein PC-Spiel von WB kaufen. Hätten sie sich Mühe gegeben, hätte es sich für sie mehr gelohnt, egal ob der PC ein Nebengleis ist oder nicht.

Just my two cents 16 Übertalent - 4624 - 9. April 2016 - 12:49 #

"Ich verstehe wirklich nicht, warum MS das so vergeigt hat."
Was hat Micrsoft denn seit den ersten "ernsthaften" Gamingversuchen (GfWL, GfWL Marketplace, Crossplay, Games Explorer) seit Windows Vista NICHT vergeigt? Von daher, warum bist du überrascht?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32573 - 8. April 2016 - 13:32 #

Das Spiel läuft bei mir ganz gut. Das einzige was ich bemerkt habe ist die Nachberechnung des Bildes von der XOne Version. Schade drum.

PatStone99 15 Kenner - 3952 - 8. April 2016 - 15:58 #

Ordentlicher Durchschnittswert. Mir persönlich macht Quantum Break auf der Xbox One bisher eine Menge Spaß. Insbesondere wegen der verschiedenen Zeitfähigkeiten, mit denen man in Gefechten immer mal etwas neues ausprobieren kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 24. April 2016 - 17:28 #

Die PC Games vergibt übrigens 58 für die PC-Version...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)