Entwicklerstudio n-Space (Sword Coast Legends) schließt nach 21 Jahren

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107866 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

3. April 2016 - 12:27 — vor 35 Wochen zuletzt aktualisiert

Wie der Publisher Wizards of the Coast kürzlich in einem offiziellen Statement bekannt gab, wird das Entwicklerstudio n-Space nach 21 Jahren geschlossen. Die Zukunft des zuletzt veröffentlichten Rollenspiels Sword Coast Legends (Note im Test: 7.0) ist somit ungewiss. Gegenüber Gamespot sagte ein Sprecher des Unternehmens, dass Digital Extremes, der Publisher der PC-Version, möglicherweise die noch ausstehende Download-Erweiterung Rage of Demons übernehmen wird. Die Sache müsse allerdings noch besprochen werden, so seine Worte.

Auch die Konsolenversion des Spiels ist wohl nach wie vor geplant, denn diese soll bereits fertig sein und muss laut dem Sprecher nur noch veröffentlicht werden. Wann das der Fall sein wird, steht allerdings noch nicht fest. Zuletzt wurde der Frühling 2016 als Release-Termin genannt.

Der nun verkündeten Schließung vorausgegangen waren laut n-Space-Mitarbeiter Ben Leary mehrere Entlassungsrunden über mehrere Monate hinweg. Dass die Situation so lange nicht nach außen gedrungen sei, spreche für die Professionalität und den gegenseitigen Respekt der Belegschaft.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 3. April 2016 - 12:33 #

Echt schade. Leider konnte das Spiel die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Ich hatte trotzdem Spaß im Singleplayer und hoffe deshalb, dass das Addon noch kommt.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 3. April 2016 - 13:21 #

Ich habe versucht in Sword Coast Legends reinzuspielen, musste aber nach ca. 2 Std. das Handtuch werfen. Ein derart oberflächliches Gameplay, belanglose Handlung und eine Null-Atmosphäre die beinahe an Seelenlosigkeit grenzt. Ich habe mich fast an meine damalige Horrorerfahrung mit Nox erinnert gefühlt.

Dennoch tut es mir für die Leute im Studio Leid, hoffe sie kommen gut woanders unter und können ihr Talent besser einsetzen. Das Spiel hat nämlich echt gute Ansätze, kann diese aber nicht entfalten.

Noodles 21 Motivator - P - 30177 - 3. April 2016 - 19:01 #

Nox war doch super. Bis auf das Sichtkegel-Geflacker. :D

FrEEzE2046 10 Kommunikator - P - 529 - 3. April 2016 - 21:51 #

Nox habe ich damals sehr gerne und mehrmals durchgespielt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166997 - 4. April 2016 - 12:38 #

Es war ganz okay, aber mehr als einmal wollte ich es nicht (durch-) spielen. Habe es mir aber auch erst später mir mal zum Nice-Price zugelegt.

AsyxA 12 Trollwächter - P - 997 - 4. April 2016 - 13:16 #

Das sehe ich ähnlich. Durch die Berichterstattung war ich von Anfang an skeptisch und habe mir von dem Titel erst an dem kostenlosen Steam-Wochenende ein eigenes Bild gemacht, wobei leider nahezu jede meiner Befürchtungen bestätigt wurden. Nicht einmal während des kostenfreien Steam-Wochenendes wollte ich den Titel weiterspielen.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1631 - 5. April 2016 - 19:17 #

Problem war: die Community hat schon sehr früh mitgeteilt, was nicht passt und gab den Entwicklern viel Feedback. Tjoa, gemacht hat man daraus nix, die Vorschläge wurden konsequent ignoriert.

Grombart 14 Komm-Experte - P - 1839 - 3. April 2016 - 13:24 #

Tatsächlich sehr schade, auch ich fand das Spiel im Singleplayer richtig nett und hätte mir durchaus noch Erweiterungen dafür vorstellen können. Hoffentlich taugt die Konsolenversion was, dann würde ich es auf der Xbox auf jeden Fall nochmal in hübsch durchspielen. ;)

WizKid 14 Komm-Experte - 2091 - 3. April 2016 - 14:12 #

Sie wurden den Erwartungen nicht gerecht und das war größtenteils selbstverschuldet. Viele D&D Fans haben ein neues Neverwinter Nights erwartet mit D&D Regelwerk. Stattdessen kamen die mit eigenen Regelwerk.
Sie hätten praktisch auch eine eigene Welt entwerfen können und niemand hätte sich daran gestört, so aber fühlten sich die Fans regelrecht verarscht.
Ansonsten war das Spiel ganz ok.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 3. April 2016 - 19:16 #

Ich bin kein "Regelnazi". Ob ein D&D-RPG also wirklich D&D ist, ist mir ziemlich wumpe. Ist das Spiel unter diesem Gesichtspunkt ein gutes Spiel?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32779 - 3. April 2016 - 19:24 #

Ich habe es rund 7 Stunden gespielt, und mir hat es nicht sonderlich gefallen. Es wirkt alles in meinen Augen eher seelenlos und langweilig erzählt. Es ist kein totaler Rohrkrepierer aber wirklich was verpassen wirst du auch nicht.

Name (unregistriert) 4. April 2016 - 0:30 #

Entscheide selbst. Der Editor kennt genau drei Questtypen: Töte Boss, Bringe Gegenstand X, Besiege Feind. Verzweigte Dialoge sind nicht möglich, ebensowenig das Verändern der Koop-Maps. Und nur ein Savegameslot.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20288 - 4. April 2016 - 12:56 #

Ich bin der Solo-Kampagnenspieler, würde also keine Fan-Kampagne oder dergleichen spielen.

Name (unregistriert) 5. April 2016 - 0:16 #

Das ist ja der Witz, da besteht kein Unterschied.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 4. April 2016 - 13:29 #

schade- aber nicht verwunderlich

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55828 - 10. April 2016 - 14:14 #

Schade. Wollte eigentlich bis zum Addon warten und es dann mal anfangen. Vielleicht kommt die Erweiterung ja noch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: