Indie-Check: Overfall
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC Linux MacOS
Bild von Dominius
Dominius 7006 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S2,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

3. April 2016 - 15:49 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir euch jede Woche ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der Marian, Zaunpfahl, Vampiro und Dominius betreut.

Im Roguelike Overfall vom Studio Pera Games habt ihr keine geringere Aufgabe als die Rettung der Welt vor einer wilden Horde, für deren Auftauchen ihr scheinbar auch nicht ganz unverantwortlich seid. Statt aber durch düstere Dungeons kämpft ihr euch über die Meere von Dys und besucht viele kleine Inseln. Ansonstne gilt es Aufgaben zu lösen, Kämpfe zu überleben und auch ausgefallenere Herausforderungen zu meistern.
In der Welt von Dys warten viele Inseln auf euren Besuch
Ich muss nur mal kurz die Welt retten
Die Rettung der Welt ist selbstverständlich keine einfache Aufgabe, aber eure beiden Hauptcharaktere sind durchaus überrascht, als sie von ihrer Erkundungsreise aus einer anderen Dimension zurückkehren und in der Heimatwelt Dys 300 Jahre vergangen sind. Dazu kommt noch, dass sie dort die wilden Vorn – eine Horde von Fantasy-Wikingern – aufgeschreckt haben, die sich nun daran machen, die Welt zu überrennen und zu plündern. Der weise und unsterbliche Everking, der vielleicht eine Lösung parat hätte, ist dummerweise verschwunden...

Im Hauptpart von Overfall fahrt ihr mit eurem Schiffchen von Insel zu Insel und müsst Hinweise finden, wie ihr die Bedrohung durch die Vorn aufhalten und den Everking wiederfinden könnt. Dazu solltet ihr auch die Gunst einer der sechs Fraktionen von Dys erringen, die untereinander jedoch im Clinch liegen. So bekriegen sich jeweils Elfen und Untote, Orcs und Hollows (tierähnliche Monsterwesen) sowie Goblins und Zwerge gegenseitig. Die Menschen halten sich aus dem ganzen eher raus. „Böse“ Fraktionen gibt es allerdings nicht, alle haben ihre eigenen, nachvollziehbaren Probleme und Ziele.

Beim Schmied könnt ihr eure Charaktere etwas aufbessern

Früher war ich auch ein Abenteurer wie ihr
Auf den Inseln begegnen euch die Bewohner der Welt mal mehr, mal minder freundlich. Was euch genau erwartet, ändert sich bei jedem Spielstart, da die Welt zufällig generiert wird. Beispielsweise geht es bei einer Quest darum, durch den richtigen Dialogverlauf ein Mädchen, das glaubt, am Feuertod ihres Bruders Schuld zu sein, zu beruhigen. Auf der nächsten Insel könnt ihr dann vielleicht dafür sorgen, dass Untote und Zwerge in Einklang leben. Diese Geschichten laufen immer im Stile alter Fantasy-Spielbücher im Multiple-Choice-Verfahren ab, freie Bewegung oder freies Erkunden der Inseln ist nicht möglich. Doch auch wenn ihr beim erneuten Spielen die ein oder andere Geschichte wieder erlebt, so können sich die Ausgänge doch ganz dramatisch unterscheiden. Für Nachschub ist sowieso gesorgt, da Overfall einen Editor mitliefert, mit dem ihr auch eure eigenen Geschichten kreieren könnt.

Wenn eine Quest nicht friedlich zu lösen ist, wird gekämpft. Das läuft rundenbasiert ab, wobei jeder Charakter pro Zug drei Phasen durchläuft: Bewegung, Fähigkeiteneinsatz und Angriff. In jeder dieser Phasen stehen den Charakteren je nach Klasse und Ausrüstung unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, der Kämpfer kann springen, die Rift-Stalkerin teleportieren, die Klerikerin heilt und die Pyromanin setzt alles in Brand. Die meisten Fähigkeiten verursachen positive oder negative Statusveränderungen der Charaktere, von denen es eine Menge gibt. Ein Tritt des Kämpfers lässt die Getroffenen etwa ihre Bewegungs- und Angriffsphase überspringen.

Die Geschichten auf den Inseln könnt ihr auf unterschiedliche Weise angehen

Leben und Sterben in Dys
Ihr habt nur wenige Möglichkeiten, eure Klasse anzupassen, neue Ausrüstung könnt ihr gar nicht finden. Optisch umgestalten lassen sich eure Charaktere auch nicht, und anfangs habt ihr auch keine Auswahl weiterer Fähigkeiten. Allerdings könnt ihr durch Zufall oder im Verlaufe von Quest oder Geschichten neue Möglichkeiten für eure Charaktere und auch weitere Charakterklassen für den Spielbeginn freischalten.

Freizuschalten gibt es in Overfall überhaupt viel: Bis zu neun Charakterklassen, 25 anheuerbare Unterstützungscharaktere, dazu unzählige Waffen und Bonusitems für eure beiden Hauptcharaktere. Mit der Zeit könnt ihr euch also den Spielstart etwas einfacher gestalten.

Overfall ist nämlich kein einfaches Spiel. Eure Charaktere heilen nicht automatisch nach kämpfen, Nahrung ist begrenzt und teuer, die Ressourcen für temporäre Upgrades oder zum Anheuern von Unterstützungscharakteren (maximal zwei weitere) sind rar. Und auch, wenn ihr gestorbene Hauptcharaktere an Altaren wiederbeleben dürft – genügend Ressourcen vorausgesetzt –, ist das Spiel doch sofort vorbei, wenn beide das Zeitliche segnen. Da es recht einfach möglich ist, auf einer Insel die falsche Entscheidung zu treffen und dann mit einer Übermacht von Gegner konfrontiert zu sein, passiert dies durchaus öfter. Aber Overfall ist auch kein Spiel, was euch mit einer 20stündigen Kampgne an der Stange halten soll, sondern durch den immer anderen Verlauf eines Weltrettungsversuchs.

Im Kampf gegen diesen garstigen Troll unterstützen euch die Zwerge

Fazit
Overfall befindet sich noch in der Early-Access-Phase, daher kann sich noch einiges ändern. Beim Spielen traten auch ein paar (harmlose) Bugs auf, die sich durch einen Neustart beheben ließen. Bereits im jetzigen Zustand ist Overfall sehr motivierend. Auch wenn es nervig sein kann, seine Charaktere aufgrund einer falschen Entscheidung zu verlieren, so spricht es doch für ein Spiel, wenn die automatische Reaktion nach einem sehr knapp und mit sehr viel Pech verlorenem Kampf der Klick auf „Neustart“ ist. Wer Fantasy-Roguelikes mag und mit der comichaften Optik zurechtkommt, sollte sich Overfall mal ansehen.

  • Roguelike
  • Einzelspieler
  • Für Fortgeschrittene und Profis
  • Preis: 9,99 Euro
  • In einem Satz: Charmantes und herausforderndes Schiff-und-Inseln-Roguelike.
schlammonster 27 Spiele-Experte - P - 81573 - 3. April 2016 - 16:00 #

Preis: 9,99 Euro (Early-Access) - ich kann es leider nicht korrigieren. Hört sich aber nett und spielenswert an :)

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 3. April 2016 - 16:12 #

Ich wusste doch, dass ich etwas vergessen hatte ;).
Und eingefügt!

Der Marian 19 Megatalent - P - 17591 - 3. April 2016 - 16:24 #

Klingt wie ein Spiel, das mir gefallen könnte.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31495 - 3. April 2016 - 18:39 #

Danke für den Check :-)

Muffinmann 15 Kenner - - 3649 - 3. April 2016 - 23:24 #

Nice Check!
Vielen Dank :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34256 - 3. April 2016 - 23:27 #

Vielen Dank für den Check.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Taktik-RPG
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Pera Games
Pera Games
01.03.2016 () • 17.05.2016 ()
Link
0.0
LinuxMacOSPC