Star Citizen: Patch 2.3 auf Live-Server // Echtgeld-Schiffe werden teurer

PC Linux
Bild von Alex Althoff
Alex Althoff 20551 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C5,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

28. März 2016 - 15:47 — vor 21 Wochen zuletzt aktualisiert

Chris Roberts' Weltraum-Saga Star Citizen geht in die nächste Runde. Circa drei Wochen nach der Veröffentlichung von Patch 2.2 und dem Xi'An Scout im Hangar und des Tarnkappenraumschiffes Sabre in Arena Commander und Baby PU ist nun 2.3 veröffentlich worden.

Der angesprochene Xi'An Scout steht im "Baby Persistent Universe" und im Arena Commander zur Verfügung; die 100m lange MISC Starfarer könnt ihr im Hangar bewundern. Solltet ihr keine besitzen, aber nun Interesse dran haben, könnt ihr sie nun für schlappe 325 Euro kaufen, das Update zur Starfarer-G, der Militär-Version, ist im Moment nicht möglich. CIG hebt nun Schritt für Schritt vom Konzept-Verkauf über hangarfertig bis zum flugfertigen Model die Preise der Schiffe an. Die Starfarer war ursprünglich bei 175 US-Dollar, ohne Mehrwertsteuer. Beim flugfertigen Model sind so nochmals circa 100 US-Dollar Aufpreis fällig. Cloud-Imperium-Sprecher Ben Lesnick begründet die Preiserhöhung durch die stark vergrößerte Version der Starfarer und des Preises, der ingame für das Schiff fällig wäre. Anbei das Video zur hangarfertigen Starfarer.

Laut Chris Roberts wird jedes Schiff, das ihr auch ingame erspielen könnt, etwa den dreifachen UEC-Preis (United Earth Credits) im Spiel im Vergleich zu den Schiffsverkäufen haben. So würde dann die Starfarer auf einen Preis von 1.300.000 UEC kommen. Man merkt den ehemaligen Wing Commander-Entwicklern übrigens an, dass sie noch an ihrer alten Serie hängen: Die neue Broschüre für die Starfarer handelt von der Clydesdale, dieser Schiffsname war in Wing Commander 2 - Vengeance of the Kilrathi der Name des Tankers der Terranischen Konföderation.

Neben diesen beiden Schiffen sind im Patch 2.3 neben vielen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen noch zwei Waffen zu ergattern. Das Scharfschützengewehr Arrowhead bekommt ihr als Belohnung, wenn ihr einen Level-5-Kriminellen beseitigt. Die Devastator-Schrotflinte findet ihr nach dem erfolgreichen Abschluss auf der Kovalex Station.

Der im April erscheinende Patch 2.4. wird höchstwahrscheinlich die Starfarer für das Baby-Persistent-Universe und ein hangarfertiges Schiff, sehr wahrscheinlich das Tier-2-Starterschiff Reliant, bringen.

Video:

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 28. März 2016 - 13:25 #

Lässt sich denn schon abschätzen, wie lange man dann braucht, um so ein Schiff ingame zu erspielen? Bin gespannt, ob sie die Balance hinbekommen, dass sich die frühen Käufer nicht verarscht fühlen, aber das Spiel auch für normale Menschen noch Spaß macht und die Chancen auf dicke Schiffe ohne monatelanges Spielen haben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 13:42 #

Nein aber geh mal von 100+ Spielstunden aus. Für die Constellation die kleiner ist brauchst ca. 60 Spielstunden.

http://i.imgur.com/J3I5IZk.jpg
Linke Seite 9. Schiff von unten. Da fehlen aber noch einige in dem Bild wie den Kreuzer und der Schlachtkreuzer. Das oberste ist NPC only, drunter die beiden Träger die man finden und reparieren oder kapern kann. Was man selbst noch erspielen kann was einem auch gehört ist der Hull-E Transporter mit 375m oder drunter der Javelin Zerstörer mit 345m (4. bzw. 5 Schiff von oben linke Seite).

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 28. März 2016 - 15:53 #

Wirklich so viel Zeit für ein einziges Schiff? Das wäre für mich eher ein Grund, die Finger von dem Spiel zu lassen. Ich hoffe, im fertigen Spiel ist die Dauer verkürzt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 31558 - 28. März 2016 - 15:59 #

Brauchst keine Zeit, einfach tausende von Dollarn ausgeben, tada! ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 16:37 #

Für die kleinen brauchst ja weniger :) Ist ja ein Spiel in dem man nicht in 10 Std. alles hat sondern erstmal auf was sparen muss. Und überhaupt ist das ein Schiff das man nicht! solo fliegen kann. Dann lieber ne Super Hornet oder ne Sabre holen - dafür spielst halt 40Std. drauf hin. Oder eine 300i in 20 Std. ;) Teure Schiffe sind kein I-Win und kleine auch keine Opfer. Man muss halt sehen was seine Spielweise ist. Ein kleiner Händler macht erstmal die NPC Aufgaben, kauft dann eine Aurora CL ein, später eine Hull-A und dann halt ne Hull-B. Hull-C ist nur dann Empfehlenswert wenn man 2-3 Freunde dazu hat die mitfliegen usw. Ne Hull-E braucht jede Menge Begleitschutz, eine große Crew und sehr viel Credits.

Nun - was willst du tun? :)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 28. März 2016 - 17:15 #

Tja, am Anfang würde tatsächlich ein einfacher Jäger reichen, vielleicht maximal mit Option auf ein oder zwei weitere Plätze (man weiß ja nie... ^^). Dann habe ich das also leicht missverstanden.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 996 - 29. März 2016 - 11:02 #

Jo ;) Man darf auch nicht vergessen dass einem sein Schiff auch abhanden kommen kann. Es kann gekapert und gestohlen werden und natürlich auch zerstört werden. Sofern man dann keine Versicherung auf das "Grundschiff" hat ist es unwiderruflich weg. Einen 1000er raus hauen und dann allein ohne Geleitschutz im riesigen "Pott" herum kurven kann also sehr schnell, sehr ärgerlich enden.

So sehr mich auch andere Schiffe reizen, ich bleib bei meiner F7C, die sich sehr schön fliegt, für ein Ziviles Schiff recht ordentlich bewaffnet ist und nach Bedarf auch geringe Mengen Ladung verschiffen kann. Ich denke damit bin ich erst mal bedient und ehrlich gesagt will ich auch nicht mehr investieren derzeit.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 29. März 2016 - 17:07 #

So ein Schiff a la Millenium Falcon wäre genau das richtige. :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 29. März 2016 - 18:55 #

Die Freelancer?
Cockpit für 4 Leute
Kann allein geflogen werden - 2 mit Turretgunner
Guter Frachtraum
Kann auch austeilen aber nicht so wendig wie ein Jäger

https://www.youtube.com/watch?v=pxo81nmJdZw
erste Schiff ;)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 29. März 2016 - 19:22 #

Ja, so was in der Art. :)

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 28. März 2016 - 18:11 #

Ich sehe Star Citizen ähnlich wie World of Warcraft und EVE, das ist eine IP, die in meinen Augen ein gutes Jahrzehnt (!) Spielspaß bieten kann. Da ist es in meinen Augen unerheblich, ob ich nun einen Monat oder ein halbes Jahr für die großen Schiffe brauche. Umso größer wird die Freude sein, dieses Meisterstück endlich im Hangar mein Eigen nennen zu dürfen.
Alles, was ich bisher gesehen habe, deutet auf ein Meisterwerk an Detailtiefe und -verliebtheit hin, die Bodentexturen im obigen Schiff sind so hoch aufgelöst, wie hier im Screenshot zu sehen:
http://abload.de/image.php?img=starcitizen_2016_03_1afs8e.jpg

Mag nicht jedermanns Sache sein, aber ich weiß, was ich daran haben werden. Alleine in der Alpha habe ich schon soviele Stunden versenkt wie ansonsten in MGS V oder Civilization.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 18:41 #

Das vergessen viele. Die denken es ist wie Privateer - 3 Std. farmen und man hat das beste Schiff. Es ist ähnlich wie EVE oder WoW ohne den Druck zu haben das größte Schiff zu haben. Bringt nix wenn man keine große Orga oder viele Freunde hat. Da reicht ein kleines Schiff. Ich geh auch davon aus, das man solo! min 1 Jahr braucht um sich die Idris zu erfarmen. Für die Orga hingegen mit Hilfe der Kollegen und Kolleginnen wird das in paar Wochen bereits im Hangar stehen!

Ich hab so viele Spiele die ich gekauft habe und nie gezockt habe, aber trotzdem in eine Alpha so viel Zeit reinstecke. Für mich ist Space-Combat einfach >>> all.

Wenn EA es so wie Roberts machen würde, hätten wir ein X-Wing mit der Grafik von dem hier!
http://fractalsponge.net/
Aber es ist halt EA. Das würde mit wenig Liebe zum Detail hingeknallt werden damit ja die Investoren Ruhe geben und ein schneller Erfolg da ist. Das darf nicht zu lange in Entwicklung sein und solche Details wie es das Team um CIG macht - NEVER!

Die Details an dem Stormtrooper Transporter Oo Wenn man sich da die Transporter aus X-Wing und TIE Fighter ansieht...Man, da würde ich nochmal was locker machen!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6473 - 29. März 2016 - 16:17 #

Vor allem die großen Schiffe sind ja auch garnicht dazu gedacht, alleine ergattert und betrieben zu werden. 100 Stunden lesen sich vielleicht viel, geteilt durch 5 sind es aber nur noch 20. Und das sind 20 Stunden die man nicht mit langweiligem Grinden verbringen wird, sondern mit viel Spaß. So jedenfalls das Ziel.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 18:18 #

Über die Zeiten kann man streiten, ich denke das Ausrüsten eines Schiffes, egal wie groß, ist das was viel Zeit benötigt aber auch Spaß machen wird. Statt aus einem Char das beste raus zu holen, wird man das mit seinen Schiffen machen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72460 - 31. März 2016 - 12:46 #

Die Frage ist dabei aber auch, was macht ein Solospieler oder jemand, der keine 4 Leute dafür aufbringen kann? Und wenn doch, haben alle auch immer zur gleichen Zeit die Möglichkeit miteinander zu spielen, um das Schiff zu bedienen?

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 31. März 2016 - 12:50 #

Der Solospieler wird das Schiff nicht fliegen.
Das andere ist normale Absprache wie beim Raid.

Oder mache ich mir die Welt da zu einfach?

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 1. April 2016 - 12:41 #

Mal abgesehen davon das man Onlinespiele nicht alleine spielt, weil gerade das spielen mit anderen Menschen den Spaß ausmacht. Kann man wenn man wirklich keine Freunde hat, NPCs anheuern die dann die gewünschten Positionen übernehmen. Aber die NPCs werden nie das leisten können wie richtige Menschen. Star Citizen ist ja extra dafür ausgelegt mit, oder gegen ;), anderen Menschen zu spielen.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 7:33 #

Du darfst nicht vergessen das in Star Citizen der Weg das Ziel ist, wobei es ja auch kein Ziel gibt. Jeder Spieler setzt sich sein Ziel und vielen geht es darum was mit den anderen Spielern zu erleben. Das Spiel kann man auch als eine Art "Second-Life in Space" sehen. Es geht mehr darum etwas zu erleben als etwas zu erarbeiten.

Vielen ist es egal wenn sie an einem Abend nichts verdienen, ihnen reicht das abhängen im Teamspeak und z.B. als Gunner einfach mit zu fliegen. Genau diese Freiheit ist es ja warum die Pläne von Chris Roberts so viele Spieler ansprechen. Ohne irgendein gelevel oder rushen zum Endcontend.

Lorin 15 Kenner - P - 3472 - 28. März 2016 - 13:38 #

Bin immer noch beeindruckt was für Preise da aufgerufen werden... Und ich bin gespannt ob ich irgendwann mal in den Saturn gehe und dort tatsächlich eine Packung finde auf der "Star Citizen" steht =)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 13:43 #

Kurze Antwort - nein. Es wird nie eine Packung mit Star Citizen geben. Digital Download only.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3053 - 28. März 2016 - 13:57 #

...kriegen die Baker nicht ne Packung?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 14:10 #

Nur die ganz am Anfang noch ihr Colonel oder Rear Admiral Paket haben. Da aber die meisten ihre Schiffe zu andern umgetauscht haben, sind das nur noch sehr wenige. Ich hab auch keine mehr :D

CBR 19 Megatalent - P - 19731 - 29. März 2016 - 0:24 #

Das hoffe ich doch.

(Bin Colonel, ohne jemals etwas getauscht oder geändert zu haben.)

Thors Hammer (unregistriert) 31. März 2016 - 1:46 #

Da wäre ich mir nicht so sicher, es wäre ein fataler Marketing-Fehler nicht zumindest auch Squadron 42 offline anzubieten. Auch wenn es nicht geplant ist bisher, bei CIG wurde schon viel umgeplant. Man erreicht einfach viel mehr Leute, zumal auch nicht jeder ne 100 mbits-Leitung hat. 100 GB lassen sich mit 6 mbits nicht so gut runterladen. Gut das PU wird oft erweitert deshalb brauch man auch dafür ne sehr schnelle Leitung aber die Kampagnen die sicher auch mehr als 50 GB gross sein werden können sie auch in den Handel bringen. Man erreicht viel mehr Leute damit, Leute die nicht in Fachseiten schauen sondern einfach mal bei Saturn bummeln sehen das dann erst.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6107 - 28. März 2016 - 13:50 #

In dem Hanger wächst Grass!?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 14:21 #

Da sind Pflanzentöpfe in den neuen R&V Hangar. Ich mach mal ein paar Pics. ;) Soon in the Galerie *done* Den neuen R&V bekommst nur, wenn du ne Starfarer hast.

http://www.gamersglobal.de/sites/gamersglobal.de/files/galerie/1762/ScreenShot0297.jpg
Den Platz vor und hinter der Starfarer noch nutzen, ein wenig breiter und höher, dann hast du die Maße meiner 890J ;)

http://star-citizen-news-radio.de/wp-content/uploads/2014/10/Yvyn0fb.jpg
Der Innenraum bei dem Pic wird aber überarbeitet. Da ist Platz für ca. 40 Leute drauf ;) Minimum Crew 5.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2093 - 28. März 2016 - 14:08 #

Hippies from outer Space^^

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6734 - 28. März 2016 - 14:26 #

Ich weiß noch nicht ob ich glücklich mit meiner Starfarer bin. Ich hatte das Teil als nur Tankschiff für 2 Personen damals im Konzept geordert. Jetzt hab ich ein riesiges Multicrew-Ship mit zusätzlichem Cargo-Deck was ich gar nicht alleine Nutzen kann. Ich behalte es erst mal, obwohl ich eigentlich nie so ein riesen Klotz wollte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 14:48 #

7 Personen ist max Crew. Heißt aber nicht das du immer 7 draufhaben musst. 3 Manned Turrets, Pilot und Navigator. Captain kannst ja spielen, wenn du mehr Leute an Bord hast. Und Nachfüller kannst auch so sein. Im Kampf wird da kaum jemand andocken wollen ;D Aber 5 sollten es sein. Ich geh bei meiner Jump aber auch mittlerweile von mehr Leuten aus. 5 Min Crew aber dann ist kein Jäger bemannt usw. 10 wird für mich daher Minimum, um den Pott aus dem Hangar zu holen.

Video von Gestern by Drugh:
https://www.youtube.com/watch?v=CFY-YNLL2AI&feature=youtu.be
Voll bemannte Retaliator. Video hat er gekürzt - vs. 8 Piraten und win :D

floppi 22 AAA-Gamer - - 31558 - 28. März 2016 - 15:58 #

Die Begeisterung, mit der du von Star Citizen erzählst, finde ich immer wieder bemerkenswert. :)

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6734 - 28. März 2016 - 18:51 #

Ich hab das Gefühl, es gibt viel mehr Leute mit großen Schiffen, als es Leute gibt die alle Schiffe mit menschlichen Spielern besetzen können. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es später ohne NPCs oder KI gestützte automatische Geschütze geht.

Werde das Schiff erst mal behalten bis ich weiß wo die Reise im PTU hin geht. Im Zweifelsfall fliege ich einfach nur irgendwo mit.

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 28. März 2016 - 19:55 #

Wir haben jetzt 1.3 Mio Citizens und 1 Mio Käufer, wenn gegen Ende (?) des Jahres Squadron 42 rauskommen sollte, schlag da noch einmal 2-3 Mio drauf, anfangs. Davon wird sich bestimmt wieder die Hälfte nach 6 Monaten verabschieden, aber ich denke fest, dass eine weitere Million Spieler dazukommt, die nur mit dem schnöden Anfangsschiffchen spielt. Die werden keine 200-300 Euro investieren, maximal die 50 Euro fürs Paket mit einem Aurora-Starterschiff.
Aber auch innerhalb von Orgs werden Spieler sicher mal die Rollen tauschen, ähnlich wie Tank/Heiler/Damage Dealer in MMO's. Ich kann mir auch gut vorstellen, bei einer Org-Aktion mich einfach nur mal in den Turm eines Multicrewschiffs zu begeben, entspannt dabei dem Teamspeak-Gequatsche oder sonstwas zu lauschen, um dann 15 Minuten Action zu haben. Man muss ja nicht immer nur vollkonzentriert am Steuer seines eigenen Schiffs sitzen, um Piraten abzuballern.

Aladan 20 Gold-Gamer - - 20898 - 29. März 2016 - 10:31 #

Ich bin mir ziemlich sicher, das der größte Teil der Backer ausschließlich das Singleplayer Spiel will, zähle mich da selbst dazu und so ziemlich jeden in meinem Bekannten- und Freundeskreis.

Im P2W Multiplayer stecken vorwiegend die Hardcore Gamer drin, die die Firma letztendlich mit ihrem Geld finanziert haben. Wird meiner Meinung Spielerzahltechnisch an EVE heranreichen, was dann schon ein großer Erfolg wäre.

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:02 #

Da wäre ich mir nicht so sicher, dass das in der extremen Nische von EVE bleiben wird. Sicher hat das nicht die Chancen des Megaerfolgs wie World of Warcraft, aber alleine die Grafik, der hohe Interaktionsgrad, also echtes anfassen statt Exceltabellen schubsen sowie die Actionelemente von First Person Shooter und Raumschiffkampf haben das Potenzial, mehr Spieler anzuziehen. Dazu kommen zahlreiche nicht-kämpferische Elemente wie Handel, Wissenschaft, Erforschung, Industrie, so dass auch hier noch mehr Spieler fündig werden können.

In Summe halte ich anfangs 3 Mio Spieler für realistisch, die dann auf 0,5-1 Mio absacken werden. Von denen rechne ich aber mit einer hohen Treue zum Spiel. Wie gesagt, für mich persönlich hat das die Qualitäten der langjährigen Bindung von WoW, das ich seit Beta immer mal wieder gerne anfasse.

Wer nach Squadron 42 nicht in den Multiplayerpart reinschnuppert, der wird da auch nicht glücklich sein. Aber ich denke, die meisten werden direkt mal ausprobieren, wie sich das Leben als Citizen dann so ausgestaltet.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 21:51 #

Da irrst Du dich aber gewaltig. 95% aller Feature der Stretch Goals sind für Star Citizen und nicht Squadron 42, somit wurde auch die Masse des Geldes von Backer fürs PTU bezahlt. Was man wüsste würde man sich nur ein wenig Informieren. Die meisten Spieler sind in Orgas organisiert und das wohl kaum um nur Squadron 42 zu spielen.

Aber schon mit der P2W Multiplayer Behauptung zeigst du das du dich nicht sehr Informiert hast. Warum müssen die Leute immer Behauptungen nachplappern ohne sich selbst die Fakten anzueignen. Es gibt doch nur ein Unterschied durch die gekauften Schiffe, es wird Spieler geben die zum Release schon große Schiffe haben.

Es ist nichts anderes als würde man ein paar Monate später in Star Citizen einsteigen. Dann haben die Spieler die seit dem Release dabei sind auch große, erspielte, Schiffe. Größere Schiffe zum Release sind einfach nur eine Belohnung fürs Unterstützen des Spiels.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 28. März 2016 - 14:38 #

Ist doch nicht das erste mal, dass Schiffe teurer werden. War auch von Anfang an so gesagt- nach jeder "Entwicklunsphase" folgt eine Preiserhöhung. D.h. wer ein Schiff im Concept-Sale kauft, hat daran das meiste (Echt)Geld gespart.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 14:46 #

Wenn das Konzept so beibehalten wird, kostet dann meine Jump wenn sie Flightready ist dann ca. 1200 Euro :D Ich hab die Starfarer Gemini, also die gepanzerte, besser bewaffnete Version und hab 240 Dollar gezahlt. Wenn die Flightready ist, biste bei ca. 550 Euro.

Anders - wenn ich meinen Original Backer Accout verkaufen würde zu Release, wäre der 4000 Euro wert :P 3 Spiele drin (SC, SQ42 und SQ42 Part 2) 5 seltene Schiffe und jede Menge Extras ;)

Lexx 15 Kenner - 3421 - 28. März 2016 - 15:08 #

Yeah, musst nur erstmal jemanden finden, der 4k€ dafür legen würde. :>

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 30. März 2016 - 17:30 #

Es wurden schon Accounts für $500 verkauft, das ohne Schiff oder Spiel sondern nur wegen dem Golden Ticket. Je nachdem was für Inhalte sein Account hat, würde sich sicher jemand finden so ein Preis zu zahlen.

iUser -ZG- 23 Langzeituser - P - 43266 - 28. März 2016 - 18:00 #

Ich finde deinen Enthusiasmus und deine finanzielle Bereitschaft sehr beachtlich.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 30. März 2016 - 17:22 #

Das ist halt der Vorteil wenn man früher eingestiegen ist.

Claus 28 Endgamer - - 106393 - 28. März 2016 - 15:05 #

Den letzten Satz verstehe ich nicht. Was ist jetzt im Gespräch für den April-Patch?

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 28. März 2016 - 15:51 #

Na, mehrere Jahre nachdem der Soundtrack von einem Orchester in der Hamburger Elbphilharmonie gespielt worden ist und einige Zeit nach der Vorstellung der Pre-Alpha auf dem Flughafen Berlin-Brandenburg, werden wir dann ein paar Monate nach der Fertigstellung von Stuttgart 21 endlich sehen können, ob sich die Warterei gelohnt hat.

Claus 28 Endgamer - - 106393 - 28. März 2016 - 17:38 #

Zu dieser Zeit aber begiebt es sich, dass die hohe Kommision der EU festlegen wird, dass ein jeder Rechner nur noch auf Hamsterradbasis betrieben werden darf, und da Möhren dereinst ein knappes Gut sein werden, bleibt nur noch der Tausch von Gold in Weihrauch, um ein abgespacestes Erlebnis der dritten Dimension erleben zu können.

blobblond 19 Megatalent - 17495 - 28. März 2016 - 16:32 #

Man stelle sich den Shitstrom vor, wenn EA, Ubisoft, Activision die Preise für DLCs erhöhen würde!^^
Aber Hey, CR baut in SC eine virtuelle Inflation ein, das muss gefeiert werden, denn das ist echt innovativ!^^

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 16:43 #

Hier wird ja das Geld benutzt um das Spiel zu finanzieren. EA würde das schon so auf dem Markt bringen, Downgrades dazu mit Konsolenversionen, die Mini-Spiele für Mining, Erkunden als iOS, Android Titel verkaufen und jeden Patch mit extra Kontent bezahlen lassen.

aQuilius 10 Kommunikator - 393 - 28. März 2016 - 16:54 #

Nach höchst erfolgreichem Crowdfunding und monatelangem Schiffsverkauf über die Webseite werden jetzt die Preise erhöht, um das Spiel zu finanzieren? Nicht nur, weil es eben geht und weiter gekauft wird? Wäre eine Finanzierung mit den bisherigen Preisen nicht möglich gewesen?

Und noch etwas: Solange Star Citizen nicht auf dem Markt ist, tue ich mich sehr schwer damit, Chris Roberts als Lösung für alle Probleme des Videospielmarktes zu deklarieren und vor allem im Vergleich dazu, wie gewohnt, EA zu zerreißen. Denn ich sehe hier im Grunde auch nur Extra-Content für (sehr) viel Geld (wie bei EA) und ein unfertiges Spiel (wie häufig bei EA).

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 18:58 #

Klar geht es auch so. Die meisten Schreddern ihre alten Schiffe für neue ohne viel Geld wieder reinzustecken. Roberts hat aber auch kein Team von 10 Leuten wie es am Anfang geplant war sondern knapp 300 in 4 Studios.

Roberts ist auch nicht die Lösung des Videospielemarktes. Star Citizen wird einen sehr kleinen Teil der Gamer ansprechen. Ich erwarte nicht mehr viele mehr Spieler als atm. Wenn wir die 2 Millionen incl. Release knacken, ist es viel. Weder X-Wing, noch Freespace 2 (Flop!) noch die Wing Commander Reihe hatten viele Käufer. Da ist nix wie GTA mit 12 Millionen Käufern. Allein die Hardware Anforderungen lassen 80% der PC Gamer außen vor. Free-to-Play ist es auch nicht.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11022 - 28. März 2016 - 19:11 #

Ich kann das von den Zahlen nicht einschätzen, aber wird es dann nicht verdammt leer im Universum? Sind ja nicht alle gleichzeitig on und dann vernünftige (!!!) Leute zu finden, um so große Schiffe zu bemannen ist dann aber kein Selbstgänger, oder?
Wie gesagt, ich habe keine Ahnung von SC, dachte aber immer, dass ist auf "viele Leute online" getrimmt?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 28. März 2016 - 19:16 #

Das Universum von Star Citizen ist nicht so groß wie Elite. Sind keine Millionen zufallsgenerierter Systeme sondern grad mal 150 Systeme. Wenn ich mir die Galaxykarte anseh, werden zum Release evtl. 50 Systeme davon erstmal nur drin sein.

Außerdem ist das Spiel mehr PVE als PVP. Pro Spieler kommen ca. 20 NPCs in die Systeme. Bei 1 Million als noch 20 Millionen NPC. Sollst auch nicht unterscheiden können, ob du nun gegen einen Spieler oder gegen ein NPC Schiff kämpfst. Das PU ist Storylastig, spielt 5 Jahre nach dem 3. Teil der SQ42 Serie. Also ala Warcraft 1,2,3 und dann WoW.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 7:07 #

Selbst wenn nur 10% der Backer das Spiel spielen, sind das noch 130.000 Spieler. Genug um einige Spieler auch zu treffen b.z.w. online um ein großes Schiff zu bemannen. Und da es keine Level gibt in Star Citizen, splitten sich die Spieler auch nicht auf. Also wie in anderen MMOs, wo Instanzen ja nach Levelhöhe gestaltet sind.

aQuilius 10 Kommunikator - 393 - 28. März 2016 - 19:27 #

Was ich im Grunde nur sagen möchte: Man muss aufpassen, nicht mit zweierlei Maß zu messen, wenn man Star Citizen und Assasin's Creed/Call of Duty/AAA-Titel-nach-Wahl vergleicht.

Denn am Ende geht es bei Star Citizen (wie bei jeder anderen Großproduktion) darum, Gewinn zu machen. Das muss, wenn man von einem beschränkten Absatzmarkt ausgeht, dann eben jetzt schon in Angriff genommen werden. Man sollte allerdings vorsichtig damit sein, dieses Gewinnerwirtschaftungsmodell als notwendige Finanzierung des Projektes zu verklären. Die Finanzierung dürfte schon längst gesichert sein, dafür wurde schon mehr als genug Geld eingenommen und dafür ist die sichere Entlohnung von 300 Mitarbeitern zu wichtig, als dass man sie von Content-Käufen abhängig machen könnte. Was jetzt also reinkommt, ist Bonus. Das ist vollkommen legitim, da es offenbar eine Zielgruppe gibt, die in die digitalen Waren investieren möchte.

Man stelle sich allerdings vor, Activision-Blizzard würde während der Call of Duty-Entwicklung im Vorfeld Waffen für Echtgeld verkaufen. Damit wären wir wieder beim Maß.

Thors Hammer (unregistriert) 31. März 2016 - 1:55 #

948.000 jetzt schon in der Alpha nennst Du einen sehr kleinen Teil der Gamer? Ich rechne schon mit 3-4 Millionen 1 Jahr nach Release, ein Nischenprodukt ist das in meinen Augen nicht.

VR-Junkieman (unregistriert) 28. März 2016 - 19:04 #

Wie lange brauchst du im echten Leben um dir einen neuen Ferrari leisten zu können? Und die meisten "spielen" das Spiel des Lebens trotzdem weiter :)
Also, warum sollte sich auch jeder in dem Spiel jedes Raumschiff leisten können, darum geht es doch gar nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51637 - 28. März 2016 - 20:44 #

Vielleicht weil ein Spiel nicht das echte Leben ist.

floppi 22 AAA-Gamer - - 31558 - 28. März 2016 - 22:54 #

Damit erschütterst du meine Weltanschauung in seinen Grundfesten! Echt nicht? Ich dachte immer, das ganze Leben ist ein Qui.. äh Spiel! ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3196 - 28. März 2016 - 19:15 #

Ich bin mal gespannt, was einige Wochen nach Release vom Hype übrig bleibt... ;)

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 28. März 2016 - 19:59 #

Schick' mir bitte mal 2023 eine PM, wenn ich bereits 8 Jahre gespielt haben werde. ;-)

tochonko 10 Kommunikator - 355 - 28. März 2016 - 21:28 #

star citizen ist / wird klasse!

das steht ausser Frage. Auch wenn es scheint als würde es nur mit Schneckentempo vorangehen. Das liegt vor allem daran, dass CIG wirklich alles neu machen, und dazu gleich mal das Genre mitrevolutionieren - und zwar gleichzeitig an so vielen punkten.

Was das krasseste an SC wird ist der fließende Übergang von kleinsten Details wie Pupillen der Charaktere bis hin zu Quantumsprüngen in entfernte Systeme ohne Ladebildschirme.

Der Scope ist schon mehr als triple A, SC sehe ich als quadruple A an.

Solche Spiele gibt es nur alle Jahrzehnte mal..

Zelda auf dem SNES, Half Life 2 auf dem PC und Star Citizen auf dem PC...

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 28. März 2016 - 22:02 #

Und das beste ist, SC braucht gar kein Werbebudget, weil die zahllosen Fans, die bereits hunderte von Dollar/Euro in das Spiel investiert haben, die Werbung völlig kostenlos übernehmen.

Don't believe the hype.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 7:09 #

Auch nicht zu vergessen die ganzen Gamingseiten / Gamingmagazine die genug über Star Citizen berichten. Werbung müssen die eigentlich nicht machen.

aQuilius 10 Kommunikator - 393 - 29. März 2016 - 0:11 #

Satire, oder?

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:04 #

Du verfolgst das Projekt anscheinend nicht, alles was er aufzählt sehe ich genauso :-)

Thors Hammer (unregistriert) 31. März 2016 - 12:29 #

Wieso soll das Satire sein? Bitte mal um Gründe!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 28. März 2016 - 22:38 #

Ich pump ja schon recht viel Geld in Computer, Spiele und generell Hardware - aber das?

Ich halt das für Irrsinn. Gut soll jeder seine Kohle da verpulvern wo es ihm Spass macht, aber je mehr ich davon lese, desto weniger hab ich persönlich lust da jemals Fuss zu fassen.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 29. März 2016 - 6:40 #

Es gibt Leute die hunderte Euros in Train Simulator stopfen und das Produkt hat weit weniger zu bieten als SC im Moment.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 29. März 2016 - 10:33 #

Wie gesagt, jeder soll sein Geld da investieren wo er/sie meint es wäre gut aufgehoben.

Wobei ich glaube der Trainsimulator ist noch ne Nummer kleiner, oder? Für ein dickes Raumschiff in SC haste da schon alles gekauft was auf Schienen fährt.

Ich bin halt Jahrelanger MMO Spieler gewesen und wenn dann jemand kam, der seinen Char auf eBay gekauft hat, statt wie die anderen 300 Stunden zu investieren ... war das ein blödes Gefühl. Wir nannten das immer Kreditkarten-Krieger. Da ist SC auf nem gaaanz anderen Level.

Geht dabei nicht mal um Neid, es ist halt eine Sache einen Spieler zu haben der seine Zeit und sein Herzblut in ein Spiel investiert als einfach die Kreditkarte zu belasten. Man war irgendwie froh, wenn in der virtuellen Realität das Spiel mehr zählte als das was du im Realen konntest oder hattest - alle fingen gleich an und je länger man dabei war, desto schicker und besser sah man aus. I miss that.

aQuilius 10 Kommunikator - 393 - 29. März 2016 - 12:57 #

Wenn Star Citizen wie das zweite Leben werden soll, das sich Sci-Fi-Fans schon so lange wünschen, dann muss die Hierarchiebildung zeitig anfangen, sonst fühlt es sich doch nicht "echt" an ;) /SarkasmusOff

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 29. März 2016 - 13:30 #

Ah stimmt, so hab ich das noch nicht gesehen. ;)

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:05 #

Ahh, daher weht der Wind. Jo, SC ist P2W, weitergehen, es gibt nichts zu sehen ;-)

Lexx 15 Kenner - 3421 - 29. März 2016 - 19:19 #

Wo ist SC P2W? Jedes Schiff kann auch mit "Spielgeld" gekauft werden. Niemand ist gezwungen so viel Echtgeld auszugeben. P2W ist sich Vorteile einzukaufen, was hier definitiv nicht der Fall ist.

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:24 #

Für einige Menschen ist der Zeitvorteil wichtig.
Alle anderen Argumente wurden schon viele Mal durchgekaut. Effektiv hat der Spieler einen immensen Startvorteil, der einige der großen Schiffe plus die Freunde hat, die sie mit bemannen können.
Das heisst aber nichts, denn jeder Spieler erlebt das Spiel anders.
Insofern kommt es auf die Definition von "Win" an. SC bietet kein Endgame wie WoW. Eher eines wie EVE.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 30. März 2016 - 5:30 #

Ist dennoch kein P2W. Mit dem Zeit-Argument kannst du praktisch jeden ausgrenzen der nicht von Day-1 an dabei war.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 30. März 2016 - 5:44 #

Ich will hier gar nicht groß reinreden, aber P2W hat nicht so eine enge Definition, wie du sie hier anwendest.

Wenn zwei Personen ein Spiel gleichzeitig spielen und diejenige, die mehr Echtgeld ausgibt, dadurch einen Vorteil gegenüber der anderen Person erhält, lässt sich von "Pay2Win" sprechen.

Direkte Vorteile lassen sich nämlich in fast keinem Spiel kaufen. In der Regel ist es "bloß" Zeitersparnis.
Dass sich diese dann auch meist in direkten Spielvorteilen äußert, ist eine andere Sache.

Ich hoffe ja, es lässt sich keine Ingame-Währung bei SC mit Echtgeld kaufen.

Urghfas 07 Dual-Talent - 144 - 30. März 2016 - 18:32 #

Hallo Leute,

ich möchte um Verzeihung bitten, da sich der ein oder andere evtl. angegriffen fühlen könnte, ich bin einfach kein Freund vom drumherum gerede - am besten einfach mal die Dinge beim Namen nennen - also bitte entschuldigt falls sich jemand angesprochen fühlt, es ist ganz gewiss nicht als persönlicher Angriff gemeint und soll allgemeingültig sein.

Es ist erschreckend was die weite Welt so für Vorstellungen hat. Der Begriff Pay2Win wird ohnehin viel zu inflationär verwendet.

P2W ist eindeutig - und zwar, dass man mit Geld Dinge bekommt, die man im Spiel so nicht bekommen kann.
Sei es Waffen mit z.B. erhöhtem Schaden, die normal erspielbare Waffen auf gleicher Stufe nicht bieten, oder ein Reittier, welches schneller ist als ingame kaufbare Tiere, usw.

Andere Definitionen sind schlicht vergebliche Erklärungsversuche - Hauptsache mal dagegen geredet - und meist leider nicht mal bewusst, was es noch viel erschreckender macht.

Und das allerwichtigste... P2W gibt es ja nur im PvP - wo man sich durch Echtgeld einen direkten Vorteil einem "Nichtkäufer" gegenüber sichert, den er niemals ausgleichen kann, da es für ihn keine Ausrüstung in gleicher Qualität zu erspielen gibt!

Wer sich in solchen Spielen, gegen PvE auch mit Geld zum "Win" tragen möchte, kann das ja gerne tun. Dies sollte allerdings keine Bedeutung für andere Spieler haben, ausser evtl. deren verletzes EGO, aber das, ganz ehrlich, ist deren ganz eigenes Problem.

Bei Star Citizen ist es so nicht möglich!

Bei Star Citizen spielt jeder in erster Linie im Grunde sein eigenes Spiel, seinen eigenen Werdegang, mit der Möglichkeit, gegen andere, mit anderen, im PvP zu kämpfen, aber nie ohne die Möglichkeit, gleichstark zu werden!
Und wer mit nem kleinen Jäger nen schweren Jäger angreift, gerne, viel Erfolg, kann auch klappen, aber evtl. auch nicht - es ist halt gefährlich und man muss schon aufpassen was man macht, es wird kein Casual Game wie CoD z.B. werden.
Wer noch nicht die Ausrüstung oder das Zeug dazu hat, sollte sich eher nicht in unsichere Gebiete wagen, denn man trägt hier die Verantwortung ganz für sich alleine und keine bösen/unfairen "P2W" Mechaniken!

Und ja, das kann dauern und Zeit in Anspruch nehmen bis man soweit ist (man muss aber nicht zwingend in PvP/unsicheres Gebiet!) - wer das Spiel nicht von kleinauf erleben möchte, bitte, warum auch nicht - andere nehmen sich die Zeit, denn genau das ist der Kern dieses Spiels.

Demnach wäre eine Person, die mehr Zeit zum spielen hat, auch schon ein - "P(l)ay2Win" - denn er hat früher bessere Sache und ist somit stärker, also im Vorteil, oder hat mehr Fähigkeiten auf seinem Charakter freigeschaltet.
In logischer Konsequenz, dürfte jeder Spieler immer nur die selbe Zeit pro Tag/Woche/Monat im Spiel sein, damit man keine Vorteile aus der Zeit ziehen kann...
Aber dann müssten auch alle immer nur das selbe machen und die gleichen Entscheidungen treffen und gleich gut oder schlecht sein, damit man die gleichen EXP bekommt...
Denn sonst wäre es ja wieder "P2W"...

Ihr seht schon, wer "Zeitersparniss" mit "Pay2Win" gleichzusetzen versucht, dem ist nicht mehr zu helfen, denn er hat nicht zu Ende gedacht - siehe oben, was Pay2Win wirklich ist!

Persönliches Unvermögen und mangelnde Beherrschung der Spielmechanik können nicht durch Echtgeld-Käufe ausgeglichen werden!

Dies ist von Chris auch ein sehr wichtiger Punkt, die Fähigkeit des Spielers an sich, das Spiel zu beherrschen und zu meistern, sollen und werden den Unterschied ausmachen - das hat nichts mit P2W zu tun.

Ich selbst habe ~48,- € in ne Aurora LN und beide Spiele investiert - aus zwei Gründen: Zum einen, weils gutes Geld für die Entwicklung war/ist und zum anderen purer Selbstzweck, ist ja wesentlich günstiger als später den Vollpreis zu zahlen.
Und hab schon so einiges in SC erlebt, hab gut eins auf die Mütze bekommen, aber auch schon dicke Jäger zerlegt.

Zum Schluss aber noch ein grosses Dankeschön an alle, die mehr als das nötigste gespendet haben: vielen vielen Dank Leute!
Ich weis genau dass es Leidenschaft ist!

Wir sehen uns, wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist ;-)

Auf bald,

Urghfas

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 30. März 2016 - 20:59 #

Ein sehr guter Kommentar, auch wenn ich bezweifle das die angesprochenen Personen ihn lesen. Es ist halt einfacher das nach zu plappern was jemand mal gesagt hat. Bloß keine Zeit investieren um sich richtig zu informieren.

Unter http://bestdamnspacesimever.de habe ich mal die Grundlegendsten Infos zusammen gefasst, dennoch erlebe ich noch sehr viele die im Null Schimmer haben was Star Citizen überhaupt wird. Einmal nur 20 Minuten investieren und man wird einen Einblick haben.

Und wer nicht mal die 20 Minuten über hat, der wird eh nie Glücklich mit Star Citizen. Denn die Zeit wird man allein brauchen um die Grundlegenden Funktionen eines kleinen Raumschiffs zu kennen.

Gestern habe ich meine Starfarer (Handels-/Tankerschiff) im Hangar besucht und brauchte alleine um durchs Schiff zu gehen gut 20 Minuten. Star Citizen wird was nie dagewesenes und wer zu Faul ist sich die wichtigsten Fakten anzueignen, ist es falsch.

Scorpion (unregistriert) 30. März 2016 - 10:12 #

Das kann man leider nicht vergleichen. Star Citizen wird duch diese Schiffskäufe finanziert, andere MMO Spiele nicht ! Wer so einen großen Pott wie die Starfarer für 300 Dollar gekauft hat, kann sich nicht nur über ein saugeiles Schiff freuen, nein, er sorgt auch dafür, dass Star Citizen ein unglaubliches Spiel wird. Erkauft man sich einen Vorteil ? Ehr nicht, höchstens Zeit. So ein Schiff zu besitzen ist das Eine, allerdings kostet der Unterhalt im Spiel eine Menge und Niemand wird vom Start weg mit ihr starten können. Vorher wird man eine Menge Zeit damit verbringen, mit kleineren Aufträgen das Geld für Lohnkosten, Gebühren, Ersatzteile, usw. ranzuschaffen, bevor es losgeht.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 31. März 2016 - 11:22 #

Ich will nicht mal daran denken wie viel Credits ich erst mal verdienen muss um meine Starfarer voll zu beladen. Selbst um sie mit der günstigsten Ware zu beladen, wird es sehr lange dauern.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 7:20 #

Viele haben in den letzten Jahren kein oder wenige Spiele gekauft, da sie nichts / wenig interessiert was auf dem Markt kommt. Also investiert man das Geld in so ein Projekt, persönlich habe ich auch verdammt viel Investiert. Besonders der Mainsteam-Markt gibt nichts her, fast nichts...

Erst dieses Jahr, nach 4 Jahren, hat mich wieder mal ein Mainstream-Titel angesprochen und sogar überzeugt, "The Division". Ohne den Indie-Markt wäre mein Hobby schon längst tot und besonders "Star Citizen" hat es wieder zum leben erweckt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 29. März 2016 - 7:52 #

Korrekt. Hab die letzten 3 Jahre evtl. um die 8 Vollpreisspiele gekauft. Verglichen mit den Jahren zuvor immer um die 20-30 im Jahr. Ich kann mit den Mainstream Titel nix mehr anfangen. Weder Fallout 4, MGS 5, GTA5, AC seit Teil 3 hab ich gekauft. Aber im Indie/Kickstarter Bereich über 30 Titel unterstützt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9039 - 29. März 2016 - 10:14 #

Ist halt die Frage, warum man soviel Geld in nur ein Spiel steckt. Vor allem eines, welches noch nicht erschienen ist.

Wenn das ein Flop wird (was es immer noch werden kann), dann werden sich einige richtig ärgern.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 29. März 2016 - 11:36 #

Zwecks Alternativen und weil solche Spiele einfach unterstützt werden müssen? Als SF Fan von Star Wars und Battlestar Galactica ist das ein Pflichtkauf. Es ist einfach ein Feeling wenn die Leute meiner Orga ua. Drugh in einem Geschwader miteinander fliegen oder in einem Multicrew Schiff. Das Baby PU macht mehr Spass als 90% der Titel die Veröffentlicht werden. Nicht für viele, aber für mich und da passt meine Entscheidung.

Aladan 20 Gold-Gamer - - 20898 - 29. März 2016 - 17:43 #

Wieso sollte Star Citizen nur im Ansatz für Star Wars und Battlestar Glactica Fans ein Pflichtkauf sein? Bin bei beidem ein Hardcore Fan inkl. aktiver Membership in offiziellen Fanclubs aber Star Citizen hat mal so was von gar nichts mit den Settings, Storys etc dort zu tun O_o

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 29. März 2016 - 18:04 #

Es geht wohl um den SF gedanken. Geht mir so bei Filmen und Serien - wenn man da nicht alles mitnimmt, läuft man gefahr irgendwann gar nix mehr zu haben. :)

Wobei Star Wars kein SF ist, nur um das kurz klarzustellen. ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51637 - 29. März 2016 - 19:02 #

Nicht?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 29. März 2016 - 19:06 #

https://www.youtube.com/watch?v=Aja1pCUZPso
.
hmmmm
.
https://www.youtube.com/watch?v=z1Id9rIaWnY
.
hmmmm™

Das Fluggefühl der Jäger in SC ist wie in BSG.

Lexx 15 Kenner - 3421 - 29. März 2016 - 19:22 #

Star Wars ist Science-Fantasy. Magie getarnt als Technologie.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 29. März 2016 - 20:07 #

4-6 war ein Märchen in einer Galaxie, weit, weit entfernt.

Erst 1-3 haben plötzlich den Star Trek weg eingeschlagen, wo unbedingt alles erklärt werden muss.

Stupid decision, if u ask me.

Thors Hammer (unregistriert) 31. März 2016 - 2:07 #

Die Wingcommander-Spiele hatten sehr viel von Kampfstern Galactica, genauso wie die Trailer von SQ 42. In beiden Reihen ist man als Militärpilot auf großen Trägern installiert, wobei ein Bengal-Träger schon ganz schön an eine Kampfstern erinnert, ist mit gut 1 KM länge zwar deutlich kleiner aber immer noch sehr beeindruckend. Gut, es gibt halte lebende Aliens als Feinde und keine Roboter, aber viele Ideen stammen wirklich aus Starwars und Galaktica wobei mich WC und SQ 42 viel mehr an letzteres erinnert.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 18:28 #

Also ein Pflichtkauf glaube ich weniger, ist ja ein ganz anderes Setting. In Star Citizen wird ja viel vom Spieler abhängen, wir Spieler werden die Geschichte schreiben. Aber wer im allgemeinen auf Science Fiction wird sicher zugreifen.

Das mit dem Baby PU stimmt, bis auf jetzt bei "The Division", habe ich mehr Zeit in der Alpha von Star Citizen verbracht als seit Jahren in einem veröffentlichten Titel. Man fühlt halt das es ein Chris Roberts Spiel ist.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 29. März 2016 - 18:21 #

Ich würde mich dann aber nur einmal richtig ärgern, statt jedes Jahr zig mal über schlechte "fertige" Spiele. ;) Also lieber mehr Geld in ein Spiel als in viele die man eh nicht mag.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2411 - 29. März 2016 - 9:34 #

Da gebe ich dir recht. Das Ganze wirkt immer abschreckender auf mich. Vielleicht bekommen Sie das Balancing zwischen "Schiff für Echtgeld kaufen" und "Schiff Ingame freischalten" hin, aber irgendwie wage ich das zu bezweifeln. Als Jemand der immer seltener bereit ist für Ingame Inhalte zusätzlich Geld in die Hand zu nehmen, bin ich bei Star Citizen wohl falsch.

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:30 #

Ich habe einen Bekannten, der keine Lust hat, viel Geld zu investieren. Der hat sich nur die Starter-Aurora auf meinen Rat hin gekauft, kann bei Bedarf bei mir mitfliegen und wird ansonsten total happy sein, ab und an mal SciFi-Atmosphäre zu genießen.

Man muss sich nur von dem Gedanken lösen, alles immer alleine zu machen. Gerade in Organisationen (Gilden von SC) zu spielen, wird einen guten Reiz ausmachen und Spieloptionen ermöglichen, die sonst verstellt bleiben. Ein großes Schiff fliegt man auch nicht alleine, sondern mit Freunden.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2411 - 30. März 2016 - 16:21 #

Ich kann den Gedanken dahinter nachvollziehen. Meine Studentenzeiten liegen auch schon eine Weile hinter mir und ich habe immer weniger Zeit zum Zocken. Dafür habe ich deutlich mehr Geld zur Verfügung als noch zu Studentenzeiten. Was liegt also näher als sich einen Zeitvorteil zu erkaufen? Das leuchtet mir schon ein. Trotzdem bin ich in den letzten Jahren immer seltener bereit für digitale Güter Geld zu zahlen. Da war meine Bereitschaft früher paradoxerweise höher.

Gerade das könnte aber am Ende auch das Problem von Star Citizen werden, falls Sie die Balance nicht hinbekommen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 30. März 2016 - 16:47 #

Meine Zeit ist mir auch Kostbar - und Geld ist auch mehr da als früher, für mich ist aber immer noch der Weg das Ziel, sprich spielend dort hinzugelangen.

Ich bin jedenfalls gespannt ob SC der Hit des Jahrhunderts wird oder die supergrosse Pleite ... aaber vielleicht gehts ja auch den EvE weg. Viele kennen und schätzen es und eine "kleine" und feine Schar von Leuten spielt es, so das die Zukunft gewährleistet ist.

Urghfas 07 Dual-Talent - 144 - 30. März 2016 - 19:02 #

Hey,

ich glaube Du hast eine falsche Vorstellung, es gibt keinen Unterschied zwischen "Echtgeld"- oder "Ingame-Währung"-Schiffen, es sind die gleichen.
Man hat lediglich jetzt schon Zugriff, einmal als Dankeschön, je mehr gespendet, desto größer das Schiff und damit die ganzen Backer/Spieler fleissig bei der Entwicklung mitwirken können!

Die Server laufen bei so vielen Spielern heiss und die Balance wird in den unzähligen Schlachten jetzt schon Stück für Stück eingestellt und verbessert - die Leute zahlen und helfen im Grunde als Aplha-Tester mit jedem LogIn bei der Entwicklung und haben dabei schon einen Wahnsinns Gegenwert und Spass.

Aber ich würde Dir auch raten eher ein kleines Starterschiff zu holen, wenn Du schonmal reinschnuppern möchtest.
Finde die Vielzahler echt irre und toll, danke Jungs und Mädels, aber ich möchte mich um keinen Preis ums erspielen und erleben und erschaffen meinens eigenen Werdegangs bringen.

Der Weg ist wirklich das Ziel! Mir, also wirklich mir!, bringt es nichts jetzt schon ne Hornet oder Freelancer zu haben - ich will sie haben - NA KLAR :-D - aber eben auch erspielen.

Zeitvorteil ist überbewertet, da man ja mit kleinen Schiffen auch in der Flotte mitfliegen kann, bzw. bei anderen mit an Bord gehen kann.

Jedem das seine, alles eine Frage der eigenen Einstellung und Sichtweise, hier gibt es kein richig oder falsch, ausser man hat Bedenken für digitale Güter zu zahlen, dann erlebe es von Anfang an und bringe Dich nicht um das Erlebniss von klein auf etwas zu erschaffen und zu erleben ;-)

Wir sehen uns, wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist ;-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 30. März 2016 - 20:36 #

Erstmal ein NP ;D

Aber geb dir sogar recht. Ich hab bald die Gladius wieder (falls mir wer helfen will und noch nicht Regi ist und das Spiel kaufen will - STAR-9F4H-7QNW - brauch noch 2 Rekruten) und damit hab ich nen leichten Jäger, dann hab ich die Sabre, mittlerer Tarnkappenjäger, die Vanguard Harbinger schwerer Jäger / Mittlerer Bomber), die Starfarer Gemini (Militärtanker/Transporter) und mit der Jump ein Jack of all Trades (Explorer, Personaltransporter, C&C Schiff, EWAR, leichter Snubfighterträger für 2 M50, Convoi-Verteidigung mit 7 Türmen oder einfach Luxusjacht). Damit hab ich so ziemlich alles außer den Minenabbau alle Bereich abgedeckt und damit eigenlich kein Need auf weitere Schiffe Ingame. Javelin juckt mich - wird auch ein Ziel zusammen mit Drugh und dem Rest der GSPB Orga. Schlachtkreuzer war ein Traum aber dafür brauchst ne Menge Credits, wahrscheinlich 40 Crewmember (Javelin 25) - das ist ein Vanilla WoW Raid und das Schiff ist PU - 24/7 on und damit für eine deutsche Orga nix. Dazu sind wir auch zu klein. Brauchst ja noch Begleitschiffe, Tanker, Jäger, Aufklärer - anders unter 300 Leute in einer Orga von denen min. die Hälfte immer wieder on ist - no go! Dazu gehören dir PU Schiffe nie. Sind nicht in deinem Account oder kannst die Versichern sondern wenn weg dann weg. Das Militär der UEE gibt Zivilisten da keinen Schlachtkreuzer ;)

Urghfas 07 Dual-Talent - 144 - 31. März 2016 - 21:18 #

Na, das nenn ich mal ne hübsche Sammlung, da kribbelt es direkt in den Fingern doch noch was zu holen ;-)

Das Spiel wird ne schöne Sache werden, lecker lecker :-D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 29. März 2016 - 20:15 #

http://i.imgur.com/SKKd8zo.jpg

die wenigsten davon sind wirklich Solo spielbar so btw. Und da fehlen alle Schiffe über 200m.

blobblond 19 Megatalent - 17495 - 29. März 2016 - 16:15 #

Wenn Apple schon als Sekte bezeichnet wird, was ist dann erst Star Citizen?^^

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 29. März 2016 - 19:25 #

Guckst du hier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Star_Citizen

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 31. März 2016 - 7:25 #

Die Starfarer ist für ein paar Tage nun für jeden im Hangar um sich selbst ein Bild machen zu können ;)

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 31. März 2016 - 11:26 #

Aber Zeit mitbringen, ich brauchte rund 20 Minuten um durch meine zu gehen. So lang sind in einigen MMOs deren Tutorial. Das zeigt schon das Star Citizen ganz andere Maßstäbe setzt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 72460 - 31. März 2016 - 12:55 #

Ich denke, ich tat gut daran, daß das Spiel wieder von meiner Liste geflogen ist ;).

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 31. März 2016 - 13:35 #

Na, sag mal lieber sowas nicht.

Wenn ich hier die Kommentare so lese, entgeht dir damit die Spielerfahrung des Jahrzehnts, ach was, DES JAHRHUNDERTS!

Da ich völlig überhypten Fans allerdings beim besten Willen keinen Glauben schenken kann, sind meine Erwartungen an SC doch eher gedämpft. (Zumal es eh erst 2021 erscheint ;).)

Drugh 15 Kenner - P - 2726 - 31. März 2016 - 19:59 #

Ich habe genau zwei Mal im Leben diesen Hype verspürt, der für mich bislang einmal gerechtfertigt war.

WoW war das erste Mal. Kann man drüber lächeln oder nicht, ist mir egal, waren meine 11 Jahre Spielspaß. Jetzt kommt die SC Dekade für mich. Verpasse ich in der Zeit dann AC 7-13 und CoD 9-21? Ja. Tangiert mich aber nicht jetzt so wirklich.

Und Tr1nity kann gerne ein Jahrzehnt NMS spielen, ich hoffe sehr, sie hat genauso viel Spaß wie ich ihn mir für SC erwarte.
Ach ja, bin 45 Jahre alt, insofern kein Hype-Kiddie, habe Pong als erstes Spiel gespielt und vermutlich so ziemlich jedes Genre und wichtige PC Spiel durch. Vermutlich kann ich also schon einschätzen, was mich da erwartet.

zfpru 15 Kenner - P - 2709 - 1. April 2016 - 1:08 #

Wer oder was ist "NMS" bitte?

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 1. April 2016 - 3:58 #

Das Autokennzeichen von Neumünster.

Aber ich denke, in diesem Kontext geht es um "No Man's Sky", wobei ich beide Titel für nicht vergleichbar halte. Zumal SC ja erst irgendwann am St. Nimmerleinstag erscheint.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 7701 - 1. April 2016 - 10:41 #

Und im Vergleich zu NMS hat SC ja doch schon etwas mehr zu bieten und zu Zeigen. :)

Ich hoffe solch Megaprojekte gibts auch noch wenn ich auf Rente bin, dann hab ich endlich Zeit mein Sternen-Empire aufzubauen...

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 1. April 2016 - 12:51 #

Viele die hier positiv von Star Citizen schreiben, kennen und testen die Alpha. Und die bietet gerade mal ein Bruchteil von dem geplanten, aber wird länger getestet als AAA-Titel gespielt werden.

Wobei es definitiv viele geben wird die enttäuscht sein werden. Selbst viele die ein Teil des Hypes sind, zeigen durch ihre Kommentare das sie nicht mal die Grundlegendsten Dinge vom Spiel kennen.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 6906 - 1. April 2016 - 14:20 #

"Und die bietet gerade mal ein Bruchteil von dem geplanten"

Genau das ist es doch.
Ich will gar nicht bezweifeln, dass SQ42 ein guter oder sehr guter Weltraumshooter wird.

Aber der ganze Rest? Davon gibt es doch hauptsächlich Gerüchte. So ein riesiges, persistentes Online-Universum, wo ich ohne Übergang vom Planeten in den Hangar ins Raumschiff ins Weltall in die Boarding-Aktion wechseln kann gibt es nicht. Und ich zweifele auch daran, dass es das in den nächsten Jahren in einer akzeptablen Form geben wird.

Triton 16 Übertalent - P - 5071 - 1. April 2016 - 21:43 #

Die Landung in einem Hangar auf einem Planeten aus dem All heraus wurde doch schon gezeigt, sogar live. Und in der Alpha läuft es doch auch schon ohne Übergänge wenn man in eine Station geht. Da werden sie es auch noch schaffen das man auf einem Planeten ist, in sein Schiff steigt und dann abhebt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit