Playstation VR Bundle für 500 US-Dollar angekündigt

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 83869 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. März 2016 - 14:17
Playstation VR ab 552,96 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem Sony kürzlich im Zuge der diesjährigen Game Developers Conference in San Francisco den Preis und das Release-Datum für Playstation VR genannt hat (GDC16: Details zu Playstation VR & The Playroom VR), wurde nun auch das erste VR-Bundle angekündigt. Wie John Koller, Vice President für Playstation Brand Marketing bei Sony Computer Entertainment America, auf dem offiziellen Playstation Blog verriet, werden die Käufer zum Preis von 499,99 US-Dollar Folgendes erhalten:

  • PS VR Grundpaket (PS VR Headset, PS VR Kabel, Stereo Headphones, Playstation VR Demo Disc)
  • Playstation Kamera
  • 2 Playstation Move Motion Controller
  • Playstation VR Worlds (Retail-Version)

Das Bundle wird laut Sony nur im Vorverkauf, in begrenzter Anzahl verfügbar sein. Das Paket kann ab dem 22. März 2016, um 15:00 Uhr (deutscher Zeit) vorbestellt werden. Wer diese Gelegenheit verpasst, wird beim nächsten Vorverkaufstermin im Sommer noch die Chance für den Kauf bekommen. Bisher ist allerdings nur von Nordamerika und Kanada die Rede. Ob Sony das Bundle auch hierzulande anbietet, ist derzeit noch nicht bekannt.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10387 EXP - 19. März 2016 - 14:31 #

Einen Move-Controller habe ich schon, wenn ich noch einen zweiten brauche, kann ich auch das Bundle nehmen. Na mal schauen.

Cohen 16 Übertalent - 4403 EXP - 19. März 2016 - 19:22 #

Oder du kaufst dir einfach einen gebrauchten zweiten Move-Controller für 12 - 20 Euro.

Ich hab dietage 12,70 € inkl. Versand im Amazon Marketplace dafür gezahlt.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10387 EXP - 19. März 2016 - 22:31 #

Angeblich geht ja auch alles mit dem dualshock. Aber Kamera brauche ich auch noch. Der tipp mit gebraucht ist aber gut!

Lorin 15 Kenner - Premium - 3425 EXP - 19. März 2016 - 14:33 #

Das Zubehör habe ich schon... jetzt muss nur noch die Basisversion vorbestellbar werden. Vorzugsweise bei amazon, damit ich nicht schon bezahle bevor das Produkt da ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10387 EXP - 19. März 2016 - 14:36 #

Hab mich auch schon angemeldet für Mail sobald bestellbar ;) (Selbst wenn es mich schwer enttäuscht, kann man es vermutlich kurz nach Release für Mondpreise weiterverkaufen. War bei der PS4 ja auch so, die ewig ausverkauft war)

Grumpy 15 Kenner - 3683 EXP - 19. März 2016 - 14:49 #

war es schon, am tag nach der ankündigung um 12 uhr mittags für ein paar minuten

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10387 EXP - 19. März 2016 - 14:53 #

Echt? Denke sie warten jetzt noch, bis sie von Sony wissen, wieviel geliefert werden kann.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10474 EXP - 19. März 2016 - 15:03 #

Beim Gamestop kannst du es schon seit der Ankündigung vorbestellen. Die machen es wenigstens so, dass sie nur soviel Vorbesteller haben wie zugesichertes Kontingent vom Hersteller.

drngoc 11 Forenversteher - Premium - 706 EXP - 21. März 2016 - 3:28 #

Saturn / Media Markt machen es genauso. Da kann bzw. konnte man sich die VR auch vorbestellen und bei Versandart „Abholung“ (in Wunschfiliale) muss man auch erst dann zahlen, wenn man es abholt.

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42495 EXP - 19. März 2016 - 14:36 #

Das wird schon bei uns auch irgendwann vorzubestellen sein. Und ich befürchte, ich werde dabei sein. ;)

Gertie 14 Komm-Experte - Premium - 2176 EXP - 19. März 2016 - 15:25 #

Ok die Kamera für Headtracking versteh ich. Wozu die Fuchtelsteuerung? ich dachte das wäre durch weil so gut wie nie funktioniert bzw. Spass macht.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10474 EXP - 19. März 2016 - 15:32 #

Also das was ich zu Move und VR gehört habe, sollen die sogar sehr gut zusammen funktionieren.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10387 EXP - 19. März 2016 - 15:51 #

Move hat sehr gut funktioniert und "ist durch", weil sich nicht genügend Leute dafür interessiert haben, ähnlich wie die etwa gleichzeitig aktuellen Spiele mit stereoskopischen 3D.

Jürgen -ZG- 20 Gold-Gamer - Premium - 22397 EXP - 19. März 2016 - 16:22 #

Die Kamera hab ich schon. Ich schätze mal, dass es kein Move/Brillen-Bundle geben wird :(

Guldan 17 Shapeshifter - Premium - 8267 EXP - 19. März 2016 - 18:46 #

Ich warte auf 2017 und wie sich das so entwickelt, nur um DOA X3 in VR zu spielen hole ich mir nicht direkt eins.

Jadiger 16 Übertalent - 4647 EXP - 19. März 2016 - 23:19 #

Wahrscheinlich dachte sich das Marketing es ist besser die Stereo Headphones auf dem Bild wegzulassen.
Wie ich es gesagt habe die 399 ist Augenwischerei und nicht mal bei dem Set hat man ein Headset sondern das Zeug was es bei Media markt vorne bei der Kasse gibt. Also wird man mit Spiel bei knappen 600 Euro laden ohne Headset und mit sogar deutlich über die 600 Euro kommen kommt auf Headset an.
Also viel billiger ist das jetzt auch nicht. Vor allem da die ersten VR Spiele eher wie Techdemos sind und wie z.b. Adrift gerade mal 4,5 Stunden lang sind. Die andere Kategorie sind dann Spiele mit Gameplay die aber eher wirken wie kleine Indy Titel.
Mich erinnert VR unheimlich an Laserdisk, da wollte man auch um jeden Preis die Technik zeigen und die Spiele waren alle eher schlecht. Das gleiche passiert doch mit jedem Zubehör und das Resultat war immer das gleiche.

Aladan 19 Megatalent - - 14772 EXP - 19. März 2016 - 23:24 #

4,5 Stunden? Wie soll man den solange an einem VR Spiel spielen? Dafür muss das Ding dann aber verdammt gutes Gameplay haben

Elfant 15 Kenner - Premium - 3033 EXP - 19. März 2016 - 23:50 #

Gab es Laserdisc - Spiele nicht nur am Automaten? Ansonsten liegt es zeitmäßig aber auch nicht umsonst am Videospielcrash.

Lorin 15 Kenner - Premium - 3425 EXP - 20. März 2016 - 12:54 #

Fakt ist doch: Ich kann mir das kaufen was ich brauche, und das weglassen was ich nicht brauche. Ich muss zB keinen Controller mitbezahlen den ich schon habe. Ich kann meine vorhandenen Kopfhörer nutzen die vielleicht sauteuer waren und besser sind als das was bei den anderen fest eingebaut ist (oder mir reichen die Stecker die beim Smartphone dabei waren). Und ich kann mir die Spiele kaufen die ich spielen will und muss nicht die Bundle-Spiele zahlen die ich schon früher in den GPU-Bundles nie gespielt, aber bezahlt, habe.
Mir ist das deutlich lieber, denn nichts von dem was Oculus und HTC ins Paket packen gibt es für lau....

Pano 12 Trollwächter - 825 EXP - 20. März 2016 - 2:41 #

ich finde das bundel geninal da ich mir dann kein teuren vr fähigen rechner kaufen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6929 EXP - 21. März 2016 - 1:01 #

Von dem was bisher über die PSVR bekannt ist, wage ich zu bezweifeln, dass das VR Erlebnis da so prickelnd wird. (Unabhängig davon, dass ich VR sowieso eher für aktuell noch komplett uninteressant halte) Dafür sind die Konsolen einfach zu schwach.

Elfant 15 Kenner - Premium - 3033 EXP - 21. März 2016 - 1:37 #

Nur kann ich jenes als PCler fast immer über die aktuelle Konsolenhardware sagen.
Es ist ja jetzt nicht so, als ob ein "Highend" - Rechner nicht auch einen wesentlichen Leistungsabfall im Sinne der Graphik hätte, wenn man eine Vive oder Rift vor den Augen hat.
Die Frage, ob potenziellen Käufer also generell Leidensfähig genug sind, ist also erst einmal zu bejahen.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10474 EXP - 21. März 2016 - 2:14 #

Aber genau hier ist der Vorteil der Konsolen, gegenübet dem PC. Es gibt nur eine konfiguration und die Hersteller hatten genug Zeit sich mit der Konsole auseinanderzusetzen. Somit ist nur die Frage in wie weit die Spiele am Ende etwas taugen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6929 EXP - 21. März 2016 - 3:47 #

Das Problem bei VR auf den Konsolen ist aber: Während vielleicht einige bei klassischer "2D" Darstellung mit den 30fps und niedrigerer Auflösung kein Problem haben, wird die fehlende Performance bei VR sehr schnell deutlich, wenn sich das gewünschte Ergebnis nicht einstellt, oder der Nutzer Übelkeit/Kopfschmerzen etc. auf Grund zu niedriger Framerate kriegt.

Elfant 15 Kenner - Premium - 3033 EXP - 21. März 2016 - 13:23 #

Das gilt aber nur solange Du klassischen Videospielen und deren VR Portierungen meinst. Die Chance und das Risiko bei Sony VR ist eben, daß da etwas unter den Limitierungen des Systems funktionieren muss und sich nicht auf die übliche Blendung verlassen kann.
Auf dem PC wird wahrscheinlich jeder Fahrsimulator 2017 VR bieten und einfach die Hardwarevorraussetzungen hochschrauben. Hier muss Sony ein Auge darauf haben, daß neben der Technik auch Spiele und vielleicht sogar gute Spiele erscheinen.

PS:
An Contra4you
Ausnahmsweise wollte ich damit nicht die Konsolen schlecht reden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 21. März 2016 - 16:25 #

Hat Sony doch schon bekanntgegeben, Spiele, die nicht mind. 60FPS einhalten werden für VR nicht zugelassen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6929 EXP - 21. März 2016 - 16:54 #

30fps pro Auge sind aber nicht unbedingt toll bei VR...
Umsonst gibt es bei den anderen VR Lösungen nicht den Richtwert von Minimum 90fps. (Also 45fps pro Auge)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 21. März 2016 - 19:33 #

Wie kommst du jetzt darauf? Du hast dich wirklich noch nicht mit PSVR auseinandergesetzt oder? PSVR hat zwei Modi, 60 FPS und 90 FPS. Wobei aus den 60FPS mittels Bildverdopplung 120 FPS gemacht wird.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6929 EXP - 21. März 2016 - 20:57 #

Was ja erst Recht eine Mogelpackung ist, ähnlich wie die "800Hz" Fernseher. Zwischenbildberechnung ist bei Videospielen außerdem weder trivial noch sehr sinnvoll.

90fps ist zudem nur das Minimum. Ohne es jetzt wirklich persönlich mit VR (aber mit 3D) getestet zu haben, braucht man wahrscheinlich wirklich wenigstens ~120fps, damit es einigermaßen wirkt und nicht auf Dauer unangenehm wird.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)