Portal und Half-Life: Spielverfilmungen weiterhin in der Produktion

Bild von Simon Schuhmann
Simon Schuhmann 8140 EXP - Freier Redakteur,R9,S9,C9,A9,J3
Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

13. März 2016 - 6:48 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert

Bereits auf der DICE Summit 2013 deuteten J.J. Abrams, der Regisseur des neuesten Star Wars-Films, und Gabe Newell, Mitgründer von Valve, auf diverse Spielverfilmungen hin. Insbesondere wollten sie Verfilmungen zu Portal und Half-Life produzieren, da laut ihren Aussagen die Vermischung von Spiel und Film ein spannendes Thema für sie ist.

In einem Interview zu seinem neuesten Film 10 Cloverfield Lane verriet Abrams auf die Frage hin, ob es Neuigkeiten zu den beiden Titeln gäbe:

Noch nicht, aber sie befinden sich in der Entwicklung. Wir haben außerdem Autoren und arbeiten an beiden Geschichten. Aber es gibt nichts, was ein spannendes Update wäre.

Obwohl keine aussagekräftigen Informationen preisgegeben wurden, ist dieses Statement dennoch erfreulich, da seit der Ankündigung im Jahre 2013 keine weiteren Nachrichten zu den Filmen getätigt wurden. Wann die beiden Werke letztendlich erscheinen, bleibt abzuwarten.

McSpain Community-Moderator - 26318 EXP - 13. März 2016 - 8:53 #

Da hab ich es nicht eilig. Werden ja eh alles Trilogien, die abrupt und unnötig nach Teil 2 einfach aufhören. :(

Lorin 15 Kenner - Premium - 3431 EXP - 13. März 2016 - 9:26 #

Was aber immerhin konsequent wäre. Ich würde so lachen wenn Valve zu HL tatsächlich eine Film-Trilogie macht und nach Teil 2 einfach aufhört =)

Dolochow 11 Forenversteher - 669 EXP - 13. März 2016 - 11:22 #

Bester Kommentar des Tages :-D

Yoshua 17 Shapeshifter - Premium - 6673 EXP - 13. März 2016 - 11:40 #

Nach Teil 2 kommen noch 2 Episoden. Und danach nichts mehr. :D

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1379 EXP - 13. März 2016 - 14:27 #

Die könnten ja auch im Rahmen der Film-Produktionen mal wirklich darüber nachdenken Half Life 3 zu veröffentlichen. Die Aufmerksamkeit der Medien wäre dann ja wieder gegeben. :)
Ist aber schon heftig, wie viele Jahre seit Episode 2 vergangen sind.

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50369 EXP - 13. März 2016 - 11:13 #

Schau an, ich wusste nicht mal dass dazu überhaupt Filme geplant sind.

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30766 EXP - 13. März 2016 - 12:26 #

Ist auch an mir komplett vorbeigegangen. ;)

immerwütend 21 Motivator - Premium - 26717 EXP - 13. März 2016 - 14:45 #

Glückliche Menschen...^^

Xentor 14 Komm-Experte - 1997 EXP - 13. März 2016 - 12:38 #

Pff da glaube ich eher nicht dran.
Wenns zu Mass Effekt keinen Film gab (was eine 100000000 mal bessere Story hatte) wird es zu (jedenfalls) Portal auch keinen ernsthaften Film geben.
Vieleicht so ne Low budget Sache wie Doom. Aber nix dolles.
Portal lebt von seinen Rätsel und der Mechanik, nicht von der, wie man zugeben muß, sehr dünnen Story.
Denke das Storyscript war nicht mehr als ein paar Seiten dick (Abhängig davon wie viel Platz Glados und Co`s Monologe brauchten.)
Hier sei nochmal gesagt, ich liebe Portal und Portal 2, aber eben wegen der SPielerischen Inhalt,e nicht wegen der Handlung.

Und half Life...
Teil 1 ginge vielleicht, aber da Valve die Story niemals beendet hat (Und niemals wird).....

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42640 EXP - 13. März 2016 - 13:56 #

Ich stimme dir bei Mass Effect vollkommen zu. Allerdings steckt so viel drin, dass auch da eine vernünftige Verfilmung allein des ersten Teils schwierig wird. Aber wenn, dann möchte ich einen weiblichen Commander Shepard!

Ob Portal als Film funktionieren kann, ist schwierig zu sagen. Vielleicht ist eine Verknüpfung von Half Life (Black Mesa) und Portal (Aperture) eine interessante Lösung? Portal allein? - tricky.

Despair 16 Übertalent - 4235 EXP - 13. März 2016 - 18:58 #

"Aber wenn, dann möchte ich einen weiblichen Commander Shepard!"

Melissa McCarthy?^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71920 EXP - 16. März 2016 - 13:37 #

Die Frau hat's dir echt angetan, oder?

Despair 16 Übertalent - 4235 EXP - 16. März 2016 - 14:04 #

Ich finde eher das Geschrei interessant, das normalerweise aufkommt, sobald man ihren Namen erwähnt. Hat hier leider nicht geklappt. ;)

Ansonsten kenne ich nur zwei Filme mit ihr. "Brautalarm" (ganz gut) und "Taffe Mädels" (weniger gut).

Ganon 21 Motivator - Premium - 30923 EXP - 17. März 2016 - 10:36 #

Ich fand "Voll abgezockt" ("Identity Theft") auch nicht so schlecht.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4158 EXP - 13. März 2016 - 12:53 #

Half-Life kann ich mir als Film noch halbwegs vorstellen (nur ein stummer Gordon Freeman passt da nicht).

Aber Portal? Wie zieht man das auf? Die Cube-Filme gehen etwas in diese Richtung, aber wenn man sich die mit GlaDOS kombiniert vorstellt, verlieren die ihren ganzen Charme.

Bin gespannt.

Punisher 18 Doppel-Voter - Premium - 12667 EXP - 14. März 2016 - 18:29 #

Also die Story von HL macht auch mit einem sprechenden Gordon nicht so viel her finde ich. Für die damalige Zeit war das schon ziemlich gut, was an Story drin war, aber ohne die "Damals war alles besser"-Brille siehts doch eigentlich mau aus, auf jeden Fall beim ersten Teil. Daraus mehr als einen Actionfilm zu machen wird spannend.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4158 EXP - 15. März 2016 - 1:03 #

Den ersten Teil könnte man super verfilmen. Stell dir ein "Die Hard" mit Aliens und Marines vor. Oder "Aliens" in Black Mesa. Half-Life hatte damals ja auch einige Filmzitate wie z.B. den abstürzenden Aufzug, wo man vorher die Seile reißen hört, drin.

Teil 2 wäre etwas schwerer zu verfilmen, aber für einen guten Actionfilm reicht's auch da. Da fällt der stumme Gordon auch nicht so auf.

Wären sicher keine Meilensteine der Filmgeschichte, aber wenn's auf dem Niveau von Resident Evil oder Silent Hill wäre, könnte ich schon mit leben. Viel Story, die man verhunzen kann, haben die Half-Life-Spiele ja eh nicht.

Wo wir schon bei Shootern sind - das erste Crysis würde ich auch gern mal verfilmt sehen, das hätte Potential für einen unterhaltsamen Actionfilm mit coolen Settings.

Ganon 21 Motivator - Premium - 30923 EXP - 15. März 2016 - 11:01 #

Gerade Teil 2 hat doch wesentlich mehr Story und Schauplätze. Würde sich für einen Film wohl sogar besser eignen als der erste.
Aber eigentlich ist das ideal: Den ersten kann man mit relativ geringem Budget verfilmen, weil er recht eingeschränkte Schauplätze und wenige Charaktere hat. Und wenn der ein Erfolg ist, kann man mit wesentlich mehr Geld den aufwendigeren zweiten Teil verfilmen.

Davon abgesehen bin ich entsetzt, dass due Resident Evil und Silent Hill auf eine Stufe setzt. Ein HL-Film auf dem Niveau von SH wäre super. RE war doch nun wirklich Müll.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4158 EXP - 15. März 2016 - 11:47 #

Die Schauplätze in Teil 2 sind von der Art der Handlung dort aber alle recht ähnlich. Eine Ausnahme wäre nur Ravenholm. Vielfalt muss nicht automatisch unbedingt gut sein.

Und wenn man meine Beispiele mit "Die Hard" und "Aliens" nimmt, spielen die ja auch an sehr wenigen Orten und sind gerade deswegen so gut. HL1 hat ja auch einen passenden Actionfilm-Plot: der Tag beginnt normal, dann bricht die Katastophe los, zwischendrin noch ein kleiner Twist, das kann gut funktionieren. Nur die Alienwelt sollte man wohl eher weglassen. Aber das gilt ja auch für das Spiel. :-)

Bei Teil 1 ist die Handlung auch relativ simpel und klar, während Teil 2 zuviel mit Andeutungen herumspielt, um viel vorzugaukeln, wo wenig ist. Das kommt nicht gut in einem Actionfilm und für Mystery passt das Setup nicht so wirklich gut.

Der erste (nicht die späteren Teile!) Resident Evil Film war gutes Popcorn-Kino. Er wurde dem Spiel nicht gerecht, aber bei einer authentischen RE-Verfilmung käme meiner Meinung nach am Ende auch kein guter Film bei raus. Silent Hill finde ich auch deutlich besser, aber ich halte beide einfach für brauchbare Filmumsetzungen. Weit besser als z.B. Final Fantasy, Doom, Hitman, Max Payne oder die späteren Resident Evil Filme.

Ganon 21 Motivator - Premium - 30923 EXP - 15. März 2016 - 16:59 #

Klar, ein so begrenztes Setting kann in einem Actionfilm sehr gut funktionieren. Und der Ausflug nach Xen wäre doch ein netter Twist für die letzten Minuten. :-)
Die Abwechslung in HL2 fand ich aber klar eine der größten Stärken des Spiels. Es sind ja nicht nur unterschiedliche Landschaften, auch Gameplay-Elemente wechseln sich dabei ab. Da könnte man auch in einem Film was draus machen.

Was die von dir aufgezählten Spieleverfilmungen angeht: Die fand ich alle besser als Resident Evil. Schlechter waren eigentlich nur och die Boll-Filme. ;-)

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4158 EXP - 15. März 2016 - 21:43 #

Dann schau besser nie "Super Mario Bros" an, da sind selbst die Bollwerke im Vergleich noch sehenswert, haha.

Ganon 21 Motivator - Premium - 30923 EXP - 16. März 2016 - 12:52 #

Na danke, den hatte ich verdrängt. ;-)

Maryn 12 Trollwächter - 1015 EXP - 13. März 2016 - 13:50 #

Wenn das J.J. Abrams macht, mache ich darum noch einen größeren Bogen als um sonstige Spiele-Verfilmungen. Bisher konnte mich noch keiner seiner Filme überzeugen.
Da spiele ich lieber nochmal die Perlen Portal und HL2.

Ganon 21 Motivator - Premium - 30923 EXP - 13. März 2016 - 16:30 #

Ich vermute, er wäre dann nur Produzent, wie bei Cloverfield.

Deepstar 14 Komm-Experte - Premium - 2273 EXP - 13. März 2016 - 14:43 #

Wusste nicht einmal, dass es dazu offizielle Filme geben soll.

Kenne nur eine ganze Liste an Fanfilmen die sich in Produktion befinden...

Aber ich weiß nicht, empfand jetzt ehrlich gesagt aber weder Half-Life noch Portal jetzt als DIE Storyspiele...
aber gut, wer Asteroids, Space Invaders und Missile Command verfilmt...

Cubi 17 Shapeshifter - Premium - 6054 EXP - 13. März 2016 - 14:43 #

Ein Portal-Film? Hör ich gerade auch zum ersten Mal.

Die Geschichte rund um Aperture-Science und GlaDOS hat als als Film definitiv Potential, aber anderseits, könnte die bekannte Portal-Mechanik nach einiger Zeit anstrengend zum gucken werden.

pauly19 14 Komm-Experte - 2420 EXP - 13. März 2016 - 23:24 #

Vielleicht kommt es als R-Rated raus und orientiert sich etwas an dem Film Cube ;).

Guldan 17 Shapeshifter - Premium - 8268 EXP - 13. März 2016 - 19:56 #

Hör ich zum ersten mal aber mal sehen ich mag beide Universen wobei Portal etwas mehr und je nachdem wie er gemacht ist würd ich ihn mir ansehen. Hoffe nur sie gehen mit Behut an die Sache aber Valve würd vlt dafür sorgen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9031 EXP - 15. März 2016 - 9:15 #

naja, kann ich mir nicht gut vorstellen. die guten videospielverfilmungen kann man ja an einer hand abzählen. das wird dann am ende wieder niemanden ansprechen, die spieler sehen zu wenig von der vorlage und der rest kann nichts damit anfangen.
mal gucken ob überhaupt daraus was wird. dass man drehbücher vorbereitet hat man ja schon öfter gelesen, dann wurde es aber oft still darum.

Bahamut 13 Koop-Gamer - Premium - 1540 EXP - 15. März 2016 - 20:31 #

Hmm, ich hab da so eine Vermutung.
HL3 wird es wohl nie geben. Doch wartet mal.
Auf einmal sagt Gabe: Ihr wollt HL3? Da habt ihr es - aber eben nur in cineastischer Form.
Das Problem für Valve HL3 machen zu müssen/sollen wäre damit auch gelöst.
Klar die Fans wären stocksauer, ich eingeschlossen, dennoch hätten wir ein HL3 und eine abgeschlossene Story. (Die ersten 30-60 Minuten würden dann HL1 und 2 zusammengefasst stattfinden. Soll ja Leute geben die HL nicht kennen)
Ist meine Vermutung realistisch und so umsetzbar?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit