Overload: Descent-Nachfolger beendet Kickstarter-Kampagne mit Foto-Finish

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von RoT
RoT 8132 EXP - 17 Shapeshifter,R6,S2,C5,A9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

13. März 2016 - 23:45

In einem Herzschlagfinale beendeten die Entwickler von Overload erfolgreich ihre Kickstarter-Kampagne. 4.896 Unterstützer brachten es am Ende des 30-tägigen Finanzierungszeitraumes auf eine Summe von 306.537 US-Dollar für das von Mike Kulas und Matt Toschlog eigens gegründete Studio Revival Productions. Der notwendige Betrag von 300.000 US-Dollar für den Nachfolger im Geiste von Descent, dessen damalige Schöpfer Kulas und Toschlog höchstpersönlich waren, wurde somit nur knapp überschritten.

Die Kampagne begann am 10. Februar mit einem guten Einstieg, welcher bereits binnen 24 Stunden 15 Prozent der Zielsumme einbrachte. Im weiteren Verlauf mussten die Urgesteine des 6-DOF Genres  jedoch die üblicherweise schleppende Mittelphase des Kickstarters hinter sich bringen. 24 Stunden vor Ablauf der Frist fehlten noch 25 Prozent des Betrages, also 75.000 US-Dollar, um die tatsächliche Auszahlung an das Studio zu triggern. Den kompletten letzten Tag veranstaltete das Team der Revival Productions deshalb einen Livestream. Neben zahlreichen Anekdoten vergangener Tage, wurden auch das alte Descent, sowie die neuesten Entwicklungsstände von Overload vorgespielt. Die erforderliche Summe wurde knapp zwei Stunden vor dem Auslaufen des Kickstarters eingespielt.

Ob die Entwickler die sicherlich hohen Erwartungen an das Spiel erfüllen können und der voraussichtliche Release-Termin im März 2017 eingehalten werden kann, wird sich noch zeigen müssen. Über ausreichend Erfahrung dürften die Köpfe von Revival jedoch verfügen, zeichnen sie doch unter anderem für Titel wie die Freespace- und Red Faction-Serie, Ultima Underworld oder Saints Row verantwortlich.

Overload soll für PC, MacOS, Linux sowie für die PS4 und Xbox One erhältlich sein. Unter der News findet ihr ein Video eingebettet, welches sich der VR-Unterstützung des Titels widmet. Des Weiteren könnt ihr unter den Download-Links im Folgenden den sogenannten "spielbaren Teaser" vom Hersteller herunterladen. Dieser ist ebenfalls auf Steam nutzbar.

Video:

Maverick 30 Pro-Gamer - - 139983 - 13. März 2016 - 6:46 #

Habe das Projekt gestern auch noch gebacked, freut mich für die Jungs dass es gereicht hat. Habe so manche Stunde mit den Descent-Titeln verbracht, Descent 3 sogar in 3D mit der Elsa-Revelator gespielt, war für damalige Verhältnisse schon beeindruckend.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 13. März 2016 - 7:27 #

Wenn man gerade so den Indie-Sektor betrachtet, moechte man nie wieder in die AAA-Welt zurueckkehren. Ich habe gerade erst gemerkt, wie sehr ich Descent, Forsaken und Konsorten ueber die Jahre vermisst habe. Ich druecke dem Team die Daumen! Ich freue mich riesig auf eine tolle, flotte SP Kampagne und einen deftigen MP. Mal schauen, ob ich meine Tricks von damals immer noch drauf habe...

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 15. März 2016 - 18:21 #

Bötz, wir haben damals beim Kumpel forsaken sowas von durchgenudelt. Das war schon cool nach der schule direkt mit. Dann dort 4 N64 pads und gib ihm.
Wie lang is das her 15jahre? Meine fresse ^^
Heute hat man leider zu selten so games. Nur hawken und diese eine. Name gerade entfallen. Auch son arena shooter mit raumschiffen die ihren speed morphen können, bringen ansatzweise das feelig. Aber selbst bei den beiden hab ich ewig nicht mehr reingeschaut. Immerhin reichen die alten quake skills auch heute noch, kinder zum ragequit zu bringen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 16. März 2016 - 14:14 #

Ja, einige von den Kids packen sowas wie Descent nicht mehr, weil da noch die dritte Dimension mit ins Spiel kommt und man sie mit strafen auf der Y Achse ueberlisten kann, da die meisten nur rechts-links strafen. - Mein Lieblingstrick bei Forsaken war immer, zum Schein abzuhauen, wenn ich wusste, dass jemand hinter mir ist, sodass er denkt, ich haette noch keine vernuenftigen Upgrades, dann irgendwo um die Ecke, umdrehen, eine Mine legen, Schutzschild ein und die Mine hochjagen, wenn er um die Ecke kommt. Todsicherer Score - und meistens hat der Gegner nicht mal gerafft, was ihm widerfahren ist. hehe ;)

Drugh 15 Kenner - P - 2725 - 13. März 2016 - 8:18 #

Glückwunsch.
Da schaue ich aber nur vorsichtig rein, Descent war mein Verirrungs- und Übelkeitssimulator. Will gar micht wissen, wie das mit Vive und co. ist...

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4399 - 13. März 2016 - 8:59 #

Ich habe die ersten beiden Teile gezockt wie blöde. Auf der CD Player gab es damals die Demoversion mit ein paar der ersten Levels des ersten Teils. Den dritten Teil hat dann mein mittlerweile in die Jahre gekommenener 486er nicht mehr gepackt. Ich hoffe, das neue Descent wird komplett mit Gamepad gespielt. WASD fände ich jetzt weniger prickelnd.

Schön, dass es noch geklappt hat.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 13. März 2016 - 9:04 #

GZ an das Team und hab auch am Ende meine Spende verdoppelt ;) Auch weil die im Kopf bereits einen 2. Teil in Aussicht stellen und es dann ein Space Combat Game geben soll. Als die das letztens getan haben, gab es FREESPACE 1+2! Also gogo!

Ich finde die Grafik, wenn auch nicht die UE4 wie in Descent Underground teils stimmiger. Der Level mit den Reaktor in der 2. Ebene sieht aus, als hätte sich da ein Wurm durchgegraben (Space Worm confirmed?!).

https://www.youtube.com/watch?v=tM7Z9XEKMJU

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 13. März 2016 - 14:05 #

Vier Absätze und ein Video, und ich hab dennoch keine Ahnung, was das jetzt eigentlich für ein Spiel werden soll...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31271 - 13. März 2016 - 16:32 #

So was wie Descent. ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 13. März 2016 - 16:53 #

Wenn man dafür zu jung ist bringt einem das halt nur gar nichts ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 2977 - 13. März 2016 - 20:09 #

Dann bist du hier auf der falschen Seite. No country for young men!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 13. März 2016 - 20:29 #

Och, ich fühl mich hier recht wohl und fordere einfach meine Minderheitenrechte ein :D

Jadiger 16 Übertalent - 4680 - 14. März 2016 - 13:38 #

Descent ist ein Spiel in Gängen oder größern Räumen wo das Raumschiff verschiedene Waffen hat so ähnliche wie in Doom. Als Sammelbare Objekte und den Vorteil und gleichzeitig Nachteil das man sich um seine eigne Achse drehen kann. Was bedeutet irgend wann ist egal was oben und unten ist, viele kommen aber damit nicht zurecht und versuchen immer das Raumschiff in die Ursprüngliche Postion zubringen. Kurz gesagt es ist ein ähnliches Prinzip gewesen wie Doom bloß halt mit Raumschiff und anderen Setting. Der 2te Teil sah damals richtig gut aus und war nicht mal besonders Hardware hungerig.
Das erste Descent unterstütze damals schon Auflösungen bis SVGA und war das Soundblaster AWE32 vorzeige Spiel.

Aus der Marke könnte man heute viel machen finde ich, man könnte genauso riesige Welten bauen die nicht nur in Tunneln sind. Aber das wäre halt dann AAA niveau und die wollen nur bekanntes.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31271 - 14. März 2016 - 15:09 #

Die Tunnel gehören aber zum Spielprinzip, sonst hast du eine normale Weltraumsim. Und es gab ja schon im ersten Teil große Räume und nicht nur Tunnel.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 13. März 2016 - 17:08 #

Wow, John, ich bin sprachlos. Descent war einer der ganz wenigen Titel seinerzeit mit vollkommener 3D-Darstellung aller Assets inklusive der Gegnertypen und dazu vollkommener Rotationsfreiheit. Sagen wir's mal so: Einige Leute konnten es nicht spielen, weil ihnen angeblich dauernd schlecht wurde. Der coole Rest liebte den Titel abgoettisch. ;)
PS: Der MP war absolut irre und so ziemlich das Schnellste und Adrenalinhaltigste, das man sich jenseits von Unreal Tournament vorstellen kann.

Punisher 18 Doppel-Voter - P - 12719 - 13. März 2016 - 19:29 #

Nicht nur angeblich. Descent war DAS Spiel, das mir meine Empfänglichkeit für Motion Sickness vorgeführt hat. Es dann nach einer Weile nochmal mit den coolen CyberMaxx VR-Helm zu spielen war dem organisierten Erbrechen dann tatsächlich zuträglich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 13. März 2016 - 19:43 #

Es gehoert viel Mut dazu, das zuzugeben, KUDOS. Und jetzt schaem dich, du Kohlrabigriller. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31271 - 13. März 2016 - 19:50 #

Schlecht wurde mir nicht. Aber den Ausweg in der Hektik zu finden, nachdem man den Generator gekillt hatte, das gelang mir zugegebenermaßen selten.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 13. März 2016 - 19:55 #

Einfach die Strecke 1-2 vorher abfliegen und auswendig lernen, dann geht's prima. :)

x_wOXOw_x 11 Forenversteher - 612 - 14. März 2016 - 0:33 #

Zu zweit spielen: einer wartet vor dem Ausgang, der andere sprengt den Reaktor. Kooperatives Spiel wird eh gut unterstützt, man kann sich beispielsweise in einem der Mini-Fenster die Sicht des Mitspielers einblenden lassen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - P - 4399 - 13. März 2016 - 23:10 #

Motion Sickness war nicht so mein Problem, sondern Orientierungslosigkeit. Das hat meinen Spielspass zwar nicht geschmälert, aber trotzdem höre ich innerlich das "wo bin ich eigentlich?"-Mantra immer noch.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 13. März 2016 - 20:30 #

Zu jung, meine Liebe, zu jung :) Dafür geh ich noch nicht am Stock, ist auch was wert ;D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20374 - 14. März 2016 - 2:10 #

Hehe. Mit Stock laesst sich aber gut kloppen, wenn die Kids aufmuepfig werden. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18541 - 13. März 2016 - 21:09 #

Im Multiplayer wurde man noch als Cheater beschimft wenn man mit Joystick und Coolie Hat gespielt hatte :-D.

LegendaryAfanc 15 Kenner - P - 3370 - 14. März 2016 - 10:59 #

Der Coolie Hat war auch der Matchwinner, man konnte wunderbar in 4 Richtungen Strafen, und dem Gegner ausweichen. Ich hatte damals einen Wingman Extreme von Logitech, schönes Teil.

RoT 17 Shapeshifter - 8132 - 13. März 2016 - 19:40 #

ich schau mal, ob ich das irgendwie noch grazil einbringen kann...

ich hab schon mehrere infos rausgelassen ;)

aber stimmt, wenn man mit Descent nix anfangen kann ists wirklich schwer zu fassen ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 13. März 2016 - 20:31 #

Ich danke dir :)

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6730 - 13. März 2016 - 14:35 #

Kenne das Projekt nicht genau, aber für mich ist eine mit Ach und Krach geschaffte Kickstarter Finanzierung immer ein Warnsignal. Drück den Entwicklern und denn Backern aber trotzdem die Daumen.

antonrumata 12 Trollwächter - P - 1064 - 13. März 2016 - 18:30 #

Die Kampagne wurde kaum bekannt gemacht. Werbung machte die einfach nur crazy zu nennende Descent-Community. Sehr viele Leute haben erst kurz vor Ende von dem Projekt erfahren. Und wenn innerhalb von 3 Tagen über die Hälfte der nötigen Summe zusammenkommt, kann man nicht von "nur mit Ach und Krach" sprechen. So richtig los ging es erst mit der Demo, weil sich kaum jemand an Descent und sein Spielprinzip erinnern konnte.
Das Projekt wird schon klappen. Viele Interessierte aus Deutschland hätten gern gespendet, hatten aber keine Kreditkarte. Jetzt wird es die Möglichkeit geben, das Spiel auch nach Kickstarter noch über Paypal u. ä. zu unterstützen.

RoT 17 Shapeshifter - 8132 - 14. März 2016 - 0:48 #

hey, gute infos hast du dazu noch eine quelle ?? vielleicht kann man das noch einbasteln...

ansonsten war es schon verwunderlich, dass es nichtmal bei kicktraq gelistet war...

mittlerweile ist es dort aber auch nachgetracked worden...
http://www.kicktraq.com/projects/2010925172/overload-the-ultimate-six-degree-of-freedom-shoote/

Stonecutter 19 Megatalent - - 15273 - 14. März 2016 - 11:48 #

War bei Descent: Underground genauso knapp, ich sehs aber genauso, und hoffe, die haben nicht zuviel riskiert.

Neon 09 Triple-Talent - 335 - 13. März 2016 - 15:06 #

Was ist denn nun vielsversprechender?

Overload oder Descent: Underground?

antonrumata 12 Trollwächter - P - 1064 - 13. März 2016 - 18:38 #

Probier doch erstmal die Overload-Demo aus. Für D:U brauchst du eine Beta-Zugang. Vom Gefühl her gefällt mir Overload besser und hat alles, was Descent ausmacht(e): gut Grafik, fiese und schlaue KI (verstecken sich oder verfolgen dich) und die unnachahmliche und genaue Steuerung mit 6 Freiheitsgraden. Da ist die Demo schon jetzt richtig gut, sowohl mit Maus/Tastatur und Gamepad geht die Steuerung leicht von der Hand.
D:U gefällt mir im derzeitigen Zustand (bunte Grafik, zähe Steuerung - im Vergleich! und flache bunte und simple Poweups) nicht besonders (ich habe es unterstützt!).
Man muss auch bedenken, dass die Overloadentwickler quasi die Erfinder der Shooter mit 6 Freiheitsgraden sind.

RoT 17 Shapeshifter - 8132 - 13. März 2016 - 23:48 #

danke für die adelung als Topnews :)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7000 - 14. März 2016 - 2:43 #

Sehr schön, ein Descent Nachfolger ist gerne gesehen. Hat damals wirklich Spaß gemacht... Lag damals der Matrox Mystique bei :D

Nur der Titel... Hab jetzt schon zum wiederholten male "Overlord" statt "Overload" gelesen und mich über einen neuen Overlord Titel gefreut :(

Aladan 20 Gold-Gamer - - 20864 - 14. März 2016 - 7:09 #

Puh, ich fand Descent immer recht langweilig. Hoffe, den Machern reicht das bisschen Geld, welches sie ausgezahlt bekommen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 14. März 2016 - 9:44 #

Klar, das wäre sogar so oder so gekommen. Siehe eins der Updates:

Several backers have asked what will happen if we don't meet our Kickstarter goal. No matter what happens we won't be giving up on Overload. We've already spent a lot of our own time and money on the project and it's too cool and too far along to give up on.
But without a successful campaign, it will be very difficult to make Overload the game we envisioned. Specifically:

• The number of levels and robots may be reduced.
• Overload will not have multiplayer.
• Overload might only be coming to PC. PS4, XB1, Mac and Linux might not make it.
• If we still release the level editor, it will be undocumented.
• Many other small features/items will simply never exist.

The game will still be the best we can make it, but no KS funding means we'll have less development time to work on it. We will likely have to spend valuable time looking for other sources of revenue. It's also less likely Revival will stick together after Overload's release. We would like to do a sequel to Overload and our dream has been to follow it with a space combat game

Falls sie es nicht geschafft hätten, wäre keine Konsolenversion gekommen, kein Mplayer, kein Linux-Mac Port und weniger Levels. Wie gesagt - der letzte Satz erfreut mein altes Herz :D Aber aufgrund dieser News sagten viele das sie dann eh nur die PC-Version wollen und nicht gebackt haben und warten eben auf Steam Early Access.

antonrumata 12 Trollwächter - P - 1064 - 14. März 2016 - 10:02 #

Ich finde es gut, dass Overload auch für die Konsolen kommen wird. Damit wäre es auf der XBOXOne wirklich mal ein besonderes Spiel, in dem die Steuerung um alle Achsen sehr leicht zur Hand geht.

Ich persönlich komme bspw. mit Elite Dangerous auf der XBOXone garnicht klar. Die kurzen Sticks neigen ständig zum Übersteuern (die Bewegung geht immer ein wenig über das gewünschte Maß hinaus).

Aber in Overload macht es auch mit dem Gamepad richtig Spaß. Während des Fluges um die Achse drehen, stoppen, ausweichen - einfach ein Traum - so wie früher bei Descent 1 und 2.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 15. März 2016 - 18:27 #

Das liegt aber weniger an der plattform, als an elite. Find das game sehr zickig in seiner Steuerung. Aber das war ja damals schon so. Und das mit joystick am Pc. Hmm doch mal zum warthdog greifen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Simulation
Action-Simulation
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Revival Productions
Revival Productions
1. Quartal 2017
0.0
LinuxMacOSPCPS4XOne