Wochenend-Lesetipps KW11: Alien, Musik, App Store
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

Bild von Johannes
Johannes 31548 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

12. März 2016 - 12:30

"Here I am / doing everything I can / holding on to what I am / pretending I'm a superman". Wenn ihr diese Zeilen schon mal gehört habt, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass ihr in diesem Moment gerade das erste Tony Hawk gespielt habt. Das Lied "Superman" von Goldfinger, aus dem wir hier gerade zitieren, ist eins der bekanntesten Stücke aus dem Soundtrack des Skateboard-Spiels. Was es für eine Band (und später für die Spieler) bedeutet, wenn ihre Lieder in Games vorkommen, wird in den heutigen Wochenend-Lesetipps thematisiert. Außerdem geht es noch um die beiden Spiele zum zweiten Alien-Film, die 1986 erschienen sind, um die Lokalisation von Games und um App Stores.

"Aliens vs. Aliens: Duell der Spielumsetzungen"
Wilsonsdachboden.com am 8. März, Heinrich Lenhardt

Nachdem 1986 Aliens - Die Rückkehr in die Kinos kam, veröffentlichte Activision nicht eins, sondern gleich zwei Computerspiele zum Film. Heinrich Lenhardt erzählt in seinem Gastbeitrag auf Wilsons Dachboden von den beiden Titeln: "Im Gegensatz zu diesem routinierten Action-Eintopf wirkt das ALIENS-Spiel von Electric Dreams wie eine europäische Avantgarde-Produktion: etwas anstrengend und gewöhnungsbedürftig, aber originell und mit einer ganz eigenen Atmosphäre."

"Ich habe die beste Musik meines Lebens durch Computerspiele entdeckt"
Vice.com am 9. März, Mat Ombler

Spiele wie Tony Hawk's Pro Skater bleiben nicht nur wegen ihres spaßigen Gameplays in Erinnerung, sondern auch wegen ihres Soundtracks. Das sorgt nicht nur für stark angestiegene Plattenverkäufe bei den jeweiligen Künstlern, sondern brachte dem Autor dieses Artikels auch einige seiner Lieblingsbands näher: "Jedes Mal, wenn ich mir die All Hallows EP von AFI anhöre, bin ich in Gedanken sofort wieder bei Tony Hawk’s Pro Skater 3 und schaffe die Gießerei zum ersten Mal mit 100%."

"Viva la vida localization – Die Sache mit der Lokalisierung"
Iknowyourgame.de am 10. März, Almightyphi

In Deutschland können wir uns was die Sprachausgabe von Spielen angeht oft glücklich schätzen, da wir in der Regel die Auswahl zwischen einer relativ guten deutschen Synchro und dem englischen Original haben. Im Ausland sieht das anders aus. Die Seite Rock Paper Shotgun kritisierte kürzlich die englische Übersetzung von Deponia Doomsday. Die Autorin dieses Blogposts fragt sich: "wenn ein englisch-sprachiger native speaker, der sonst das große Glück hat, wenige Übersetzungen “ertragen zu müssen” sich in seiner Kritik an ein paar, seiner Meinung nach, unlogisch übersetzen Sätzen aufzuregen. Ist das dann meckern auf hohem Niveau?"

"Life and death in the App Store"
Theverge.com, Casey Newton (Englisch)

In Apples App Store wird nach wie vor eine Menge Geld umgesetzt. Jedoch hat sich mittlerweile herauskristallisiert, dass es einige wenige Apps gibt, mit denen ihre Entwickler sehr viel Geld verdienen, während die meisten anderen oft von den Usern kaum wahrgenommen werden. Eine richtige Mittelklasse gibt es inzwischen nicht mehr, dokumentiert The Verge in diesem Report: "Für einen großen Teil der App-Entwickler – insbesondere die ohne Venture-Kapital-Rücklagen und ausgereifte Marketing-Taktiken – ist das ursprüngliche Modell, Apps für ein oder zwei Dollar zu verkaufen, inzwischen antiquiert."

Im heutigen Video: Noch mehr Musik.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Dieses Mal bedanken wir uns bei GG-User Hendrik!

Video:

KölnerDoom (unregistriert) 12. März 2016 - 12:44 #

Wann gibt es denn mal wieder eine Nachtwache vom Lehnhardt ?

Epic Fail X 15 Kenner - Premium - 2964 EXP - 12. März 2016 - 13:28 #

Demis Hassabis, "Wunderkind" aus lange vergangenen Bullfrog-Tagen, lässt auch mal wieder von sich hören: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/google-computer-gewinnt-auch-zweite-partie-gegen-lee-sodol-a-1081564.html

Hendrik -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 45658 EXP - 12. März 2016 - 13:44 #

Allein schon für das alte Heinrich Bild haben sich die Tipps gelohnt :)

Noodles 21 Motivator - Premium - 27705 EXP - 12. März 2016 - 16:23 #

Der Autor, der den Artikel über den Tod des Videospielejournalismus geschrieben hat, welcher hier in den letzten Wochenend-Lesetipps aufgeführt wurde, hat einen weiteren Artikel geschrieben, in dem Gamersglobal auch erwähnt wird:

https://medium.com/game4-deutschland/der-videospieljournalismus-lebt-fast-6cfdc6b5fbbf#.fe63vj9y7

immerwütend 21 Motivator - Premium - 26413 EXP - 12. März 2016 - 16:40 #

Danke für den Hinweis.
Der Artikel lohnt sich auch ;-)

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30708 EXP - 12. März 2016 - 21:55 #

Ja, sehr lesenswert.

Der Marian 19 Megatalent - Premium - 15640 EXP - 13. März 2016 - 11:13 #

Wow, da ist ja mal ein ziemlich großes Lob für GG drin versteckt :D

Hendrik -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 45658 EXP - 13. März 2016 - 11:30 #

Sehr schöner Beitrag :)

Pomme 16 Übertalent - Premium - 5629 EXP - 13. März 2016 - 12:45 #

Interessant, aber etwas schade, dass er das alte Stück offline genommen hat.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27705 EXP - 13. März 2016 - 19:46 #

Kann man noch aufrufen:

https://medium.com/game4-deutschland/der-deutsche-videospiel-journalismus-im-internet-ist-tot-6c6898a240a#.u5x8yywtb

Ganesh 16 Übertalent - Premium - 4744 EXP - 14. März 2016 - 13:55 #

Ich fand den Artikel zu Lokalisierungen nicht besonders gut. Soll ein englischsprachiges Medium jetzt netter zu deutschen Spielen sein, die einen riesigen Absatzmarkt nicht ordentlich behandeln wollen?

Zudem war die Kritik bei RPS an der Übersetzung ja nur einer von mehreren Punkten einer subjektiven Kritik an Deponia...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)