App Store: Mehr als zwei Milliarden Downloads

Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10352 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

28. September 2009 - 21:22 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Vor einigen Tagen verriet GG-Autor Anatol Locker, warum ihm das iPhone so gut gefällt und wieso er auf die "leckeren Spielehäppchen" steht. Anscheinend ist er damit nicht allein: Apple gab heute bekannt, dass bis heute mehr als zwei Milliarden Apps aus dem App Store heruntergeladen wurden.

Noch am 9. September berichtete Apple, dass die Marke von 1,8 Milliarden Downloads geknackt sei. Mittlerweile sind 85.000 Apps verfügbar und mehr als 125.000 Entwickler am Apple iPhone Entwickler-Programm beteiligt. Apple-Chef Steve Jobs:

"Die Menge an Downloads aus dem App Store zieht immer weiter an, nach nur einem Jahr haben unsere Nutzer schon über zwei Milliarden Apps heruntergeladen, davon eine halbe Milliarde allein im letzten Quartal. ... Unsere Nutzer lieben es!"

Die beliebteste der Downloadkategorien sei, nach Erhebungen von Mobclix, die Spiele-Sparte. Von den erhältlichen 19.191 kostenlosen und 65.387 kostenpflichtigen Apps, seien 4.661 (kostenlose) und 11.908 (kostenpflichtige) Spiele.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 143870 - 28. September 2009 - 21:35 #

"... die Spiele-Sparte auf." Entweder fehlt da etwas oder das "auf" ist zu viel.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10352 - 28. September 2009 - 21:39 #

Da hat sich noch ein "auf" dazugeschlichen ;)

deregglfinger 09 Triple-Talent - 307 - 28. September 2009 - 22:27 #

Der Nachteil einer solch schieren Masse an Content, die der AppStore bietet ist, dass sich das Angebot mittlerweile (zumindest für mich) sehr unübersichtlich gestaltet.
Es bedarf schon ein wenig der Suche, um gerade gute ältere Apps zu entdecken.

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 28. September 2009 - 23:16 #

Eine klare Strukturierung wird sich garantiert noch einstellen. Man versucht über iTunes ja auch schon das ganze etwas in Schubladen zu stecken .. "Neu und beachtenswert" / "Was wir spielen" / die Kategorien der Spiele. Das muss sicher -noch besser- werden ..

.. aber das meiner Meinung nach schlimmere Problem ist die Entwicklung. Das SDK ist leider nur für Mac OS X erhältlich - und legal darf man das nicht auf einem PC emulieren. Ich würde mich gern an die Spieleentwicklung fürs iPhone / iPod Touch wagen, aber ich will dafür keinen Mac kaufen.

Es gäbe sicher noch mehr Entwickler und mehr Apps, wenn man das SDK auch für Windows portieren würde, was ja angeblich wegen xcode nicht geht (wers glaubt ^^). Dann wäre der Appstore vermutlich jedoch noch überfüllter und unübersichtlicher -- was Apple jedoch wiederum zu schnellerem Handeln zwingen könnte.

Naja, bin ziemlich in Vermutungen abgedriftet. Grundaussage: Du hast recht, aber das Problem wird Apple recht schnell lösen / müssen. Das wissen die auch.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12847 - 29. September 2009 - 9:09 #

ein anderes Problem ist das es soviele sachen gibt das vieles einfach total untergeht!
die sache im Sppstore erinnert mich teilweise auch an den DS dort erscheint auch so viel mist das oft gute sachen untergehn

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 30. September 2009 - 1:32 #

Ich hoffe, das die Standard Apps wie Itunes und der Ipod (speziell das katastrophale Playist-Management) noch wesentlich verbessert werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)