Beeindruckend: Fan-Film zur Metal Gear Solid-Reihe

Bild von ChrisL
ChrisL 137436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

28. September 2009 - 15:02 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Immer wieder gehen Fans eines Spieles über das mehrmalige Durchspielen des selbigen hinaus und würdigen das Spiel oder die darin vorkommenden Charaktere in ehrgeizigen Fan-Projekten, wie zum Beispiel selbst gedrehten Filmen. Oft sind solche Fan-Filme aufgrund des fehlenden Geldes sehr kurz und qualitativ eher durchschnittlich.

Was jedoch in einem neuen Film rund um das Thema Metal Gear Solid zu sehen ist, dürfte über das übliche Maß an Engagement, Herzblut und vielleicht auch Budget hinausgehen: Ein Team namens Hive Division hat einen Metal Gear Solid-Film mit dem Namen Metal Gear Solid: Philanthropy gedreht, der in Sachen Fan-Projekten wahrscheinlich in der ersten Liga spielt. So sind unter anderem durchaus gute Computer-Effekte oder auch dem Thema entsprechende Schießereien zu sehen. Und auch für die weltweit bekannte Hauptfigur, Solid Snake, konnte ein recht gut passender Schauspieler gefunden werden.
Orientiert hat sich das Filmteam um den Regisseur Giacomo Talamini grob an der Story der Spiele-Serie, besonders an den (langen) Zwischensequenzen aus Teil 4.

Ansehen kann man sich Metal Gear Solid: Philanthropy beispielsweise auf der Website zum Projekt oder auch bei Vimeo. Aber auch herunterladen kann man sich den Film - da dieser immerhin fast 70 Minuten Laufzeit hat und somit abendfüllend ist, ist diese Variante bei Interesse vielleicht sogar zu überlegen.
Es steht sowohl eine .mov- (2.35 GB), als auch eine .avi-Version (750 MB) zur Verfügung. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Untertitel zum nachträglichen Einfügen, zum Beispiel für die deutsche oder französische Sprache.

Einige Ausschnitte aus dem Film zeigt das folgende, knapp 40 Sekunden lange Video.

Video:

prax 10 Kommunikator - 465 - 28. September 2009 - 16:41 #

Das beste sind die Outtakes der Voice-Overs.

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 28. September 2009 - 17:52 #

besser gemacht wie die typischen Uwe Boll Filme

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Camaro