Forza Motorsport 6 - Apex: Abgespeckte Gratis-Version erscheint noch im Frühling für den PC (Update)

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 95505 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

1. März 2016 - 14:20 — vor 30 Wochen zuletzt aktualisiert

*Update*
Forza Motorsport 6 - Apex kommt im Frühjahr 2016.  Microsoft hat einen Trailer veröffentlicht, den wir hier in der News eingefügt haben.

Microsoft und Turn 10 Studios werden offenbar das im September vergangenen Jahres für die Xbox One erschienene Rennspiel Forza Motorsport 6 (Test, Note: 8.5) demnächst auch für den PC veröffentlichen. Wie die Online-Ausgabe der US-Tageszeitung The Seattle Times berichtet, hat der Redmonder Hersteller im Rahmen eines Presse-Events in San Francisco eine abgespeckte Gratis-Version für den Rechner angekündigt, die Forza Motorsport 6 - Apex heißen und noch im Frühjahr 2016 für die Nutzer von Windows 10 verfügbar werden soll. Die Meldung kam offenbar zu früh, denn Seattle Times hat diese inzwischen wieder offline geschaltet.

Microsoft betonte erneut, dass man sein Versprechen, den PC in Zukunft mehr zu unterstützen, ernst nehme. So hat der Xbox-Boss Phil Spencer im Zuge des Events von einem langfristigen „hundertprozentigen Engagement“ für das PC-Gaming gesprochen. Forza Motorsport 6 - Apex soll laut dem Hersteller das Potenzial von Windows 10 als Spiele-Plattform demonstrieren. Wie viel Inhalt die PC-Gratis-Fassung bieten wird, ist bisher allerdings noch nicht bekannt. Die Meldung könnt ihr im Google-Cache lesen. Folgt dazu einfach dem Quellenlink.

Video:

Aladan 21 Motivator - - 25415 - 1. März 2016 - 14:21 #

Her damit!

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 1. März 2016 - 18:53 #

Absolut!

Dürfte auch direkt die Windows Store Nutzung ankurbeln.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1456 - 1. März 2016 - 14:34 #

Besser als gar kein forza für den pc.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 14:42 #

Hauptsache, man installiert vorher brav W10...

Makariel 19 Megatalent - P - 13238 - 1. März 2016 - 15:09 #

Warum sollte man jetzt noch ein anderes Windows installieren?

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 15:16 #

Vielleicht, will man nicht unbedingt selbst Spyware installieren möchte?
Vielleicht, weil man nicht immer alles tun möchte, was Microsoft gerade durch die Birne rauscht?
Warum sollte man überhaupt ein neues Windows installieren?

Makariel 19 Megatalent - P - 13238 - 1. März 2016 - 15:43 #

Cortana lässt sich abstellen.
Wenn man nicht alles tun will was MS grad durch die Birne rauscht, warum dann noch Windows nutzen? Laufen immer mehr Spiele auf Mac und Linux genausogut (außer Assetto Corsa *grummel*).
Warum überhaupt Windows installieren?

Und wenn man sich schon dem Microsoft-Imperium unterwirft kann man IMO gleich auf W10 gehen, macht dann auch nicht mehr viel Unterschied ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 15:46 #

Linux ist für ernsthafte Zocker und Anwender (abseits bestimmter Bereiche die sich um das System selbst drehen) nun wirklich keine Alternative. Da müsste man sich schon mit OS X zufriedengeben, aber dann ist man wieder von Apple abhängig und muss außerdem ordentlich löhnen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13238 - 1. März 2016 - 15:50 #

Demnach bin ich also kein ernsthafter Anwender? Und XCOM 2 ist auch kein ersthaftes Spiel? :D

lol

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 16:06 #

Nein, Linuxer kann ich in Medienbereichen einfach nicht ernst nehmen. Dafür ist die dort vorhandene Anwendungssoftware einfach zu grottig. Da kann ich dann auch meinen alten Pentium 100 mit Windows 95 wieder rauskramen, da hatte ich vor 20 Jahren qualitativ ähnliche Software.

Makariel 19 Megatalent - P - 13238 - 1. März 2016 - 18:13 #

Schön für dich, ich bin aber nicht im Medienbereich tätig, insofern interessiert mich dein Pentium 100 mit W95 einen feuchten Dreck.

Offensichtlich hast du wenig Ahnung außerhalb deines Bereiches, aber dafür eine umso stärkere Meinung.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 19:12 #

Ich kenne halt generelle Software aus dem Bereich Bild-, Video- oder Audiobearbeitung sowie Office, DTP und teilw. noch 3D. Und da gibt es auf Linux bzw. im Open Source Bereich nichts, was irgendwie mit kommerziellen Produkten unter Windows (und OS X) mithalten kann. Es gibt durchaus nette Programme wie Scribus aber da kommt es dann immer darauf an, wie intensiv man das letztlich nutzt.

Und ein paar seltene Ausnahmespiele haben auch keine großartige Relevanz, insbesondere da sie bei ansprechender 3D Grafik unter Linux noch mal eine ganze Schippe schlechter laufen.

Starslammer 15 Kenner - P - 2738 - 1. März 2016 - 17:37 #

Und Apple bekommt demnächst auch Siri auf OSX, welches dann wie Cortana die Daten heimschickt nach Cupertino, um zu funktionieren! :-)

http://t3n.de/news/siri-os-x-apple-mac-683571/

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 15:55 #

Du hast da nicht ganz Unrecht, aber man kann sich das Leben auch erleichtern, wenn man nicht alles akzeptiert. Seit ich Microsoft Word von der Platte geworfen habe, fällt mir die Arbeit erheblich leichter - und ich lebe vom Schreiben ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 17:24 #

Das halte ich jetzt für eine extrem gewagte Aussage. Was schreibst du, einfache Texte ohne große Formatierungen, Inhaltsverzeichnisse etc.? Softmaker Office mit Duden Korrektor plus ggf. Dragon Naturally Speaking. Nicht ganz so mächtig wie Word (+ Duden + ggf. Dragon) aber dafür schnell, stabil und einfach zu bedienen.

Wenn du jetzt aber Libre Office (oder gar die typische Heise ITler antwort LaTex nennst, dann bist du ein Troll, den kein professioneller Schreiberling ernst nehmen wird.

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2664 - 1. März 2016 - 17:41 #

LaTeX ist beim Schreiben von Formeln nach wie vor angenehmer, sei es nun mathematisch oder chemisch. Davon abgesehen, sehe ich selbst aber auch keine großen Vorteile mehr gegenüber aktuellen Office-Word-Versionen. Außerdem gibt es für Word solche schnuckeligen Erweiterungen wie Citavi, sehr angenehm ;)

Was Heise-ITler damit anfangen wollen, entzieht sich mir gerade. Welchen Nutzen ziehen die da draus?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:02 #

Heise- und auch Golem- und generell viele Linux-User kommen immer mit LaTex wenn es um "Texterfassung" geht als Alternative zu Word und Co.

Dass LaTex ein Satzprogramm ist und mit Word so viel zu tun hat wie eine Tabellenkalkulation wird da immer völlig ausgeblendet. Tatsache ist, für spezielle Texte im Bereich MINT mit vielen Formeln mag das einigermaßen praktikabel sein, in allen anderen Bereichen gilt, 1984 kam der MacIntosh auf dem Markt und seither gibt es schöne WYSIWYG Software. Wobei eine Textverarbeitung zur Erfassung und für einfachere Layouts bzw. Sortierungen dient und bei komplizierteren Layouts wird der Text dann in ein DTP Programm übergeben.

Makariel 19 Megatalent - P - 13238 - 1. März 2016 - 18:15 #

Ich arbeite nunmal in einem Bereich wo ich viel mit Formeln beschäftigt bin, hier wird jeder ausgelacht der nicht mit LaTeX klar kommt. Das hat nix mit Troll zu tun, sondern nur damit das dir nicht klar zu sein scheint das nicht 99% der Anwender deinem Profil entsprechen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:38 #

Ich sehe wissenschaftliche (IT) Arbeiten nicht als allgemeines Schreibgebiet sondern als spezielles Fachgebiet. Wobei die Kombination aus Mathlab und Word z.B. auch sehr gut funktioniert und die reine Texterfassung (ohne Formeln) ist in einer Textverarbeitung nun einmal erheblich schneller und man kann sich mehr auf den Text konzentrieren.

Ich habe z.B. ganz früher noch beim "Klebesatz" unter DR DOS mit einem kommerziellem TEX ähnlichem Programm arbeiten müssen. Was meinst du, was die Belegschaft gefeiert hat (Redaktion und Satz), als wir auf G3 Macs mit QuarkXPress / Acrobat umgestiegen sind ;)

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2664 - 1. März 2016 - 18:42 #

Naja Spiritogre hat aber in seinem letzten Kommentar LaTeX' praktischen Nutzen, zumindest bei wissenschafftlichen Arbeiten, ja nicht abgesprochen ;)

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 17:45 #

Ich schreibe Bücher! Eigene und Übersetzungen! Und bevor du mit noch mehr Unterstellungen kommst: Bücher sind diese Umschläge, in denen ein Verlag hunderte von Seiten gebündelt hat.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 17:56 #

Mit Libre Office? ROFL ... sorry ... wirklich? Nein, oder!? Pruuhst ...

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 18:03 #

Ich habe kein Wort von Libre Office gesagt, das warst DU!
Und wie üblich bist du schlicht zu dumm, um irgend etwas zu begreifen. Das einzige, was du wirklich gut hinkriegst, sind absurde, dumme Unterstellungen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:07 #

Du hast nicht Widersprochen, anstelle die von dir verwendete "Schreibmaschine" zu nennen ...

Also raus damit, welche Software nutzt du?

PS: Und dumm bist du, wenn du hier mit angeblicher Professionalität kommst ohne Fakten zu nennen. Da bleibt mir ja nur deine Anspielungen entsprechend auszulegen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 57649 - 1. März 2016 - 18:32 #

So, jetzt habt ihr euch beide gegenseitig beleidigt, ich werte das als Unentschieden. Bitte dann zivilisiert weiter machen. Wenn euch das nicht gelingt werden die entsprechenden Kommentare nicht stehen bleiben und ihr euch per PN oder anders wo austauschen müssen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:40 #

Keine Sorge, genau um das Unentschieden zu erzeugen habe ich die Beleidigung noch nachträglich reingebaut, damit wir auf gleichem Stand sind und nicht bloß einer im Zweifel Ärger kriegt ... ;)

Starslammer 15 Kenner - P - 2738 - 1. März 2016 - 18:35 #

Wahrscheinlich nutzt er "Papyrus" zum Schreiben und übersetzen von Büchern.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:41 #

Daran hatte ich auch schon gedacht, was auch für bestimmte Fälle keine schlechte Wahl ist. Aber er hat sich ja konsequent darüber ausgeschwiegen, was er nun nutzt ...

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 20:50 #

Ich wüsste nicht, warum ich darüber hätte reden sollen - aber da offenbar dein Seelenheil daran hängt: OpenOffice.
Und jetzt darfst du mir erklären, warum es das schlechteste Programm der Welt ist...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 1. März 2016 - 22:01 #

Das schlechteste vielleicht nicht. Aber OpenOffice is ziemlich mies und stinkt gegenüber MS Office deutlich ab. Beispielsweise bei der Integration von Calc Tabellen in ein Writer Dokument, die sich dann auch noch automatisch aktualisieren soll.
Und über die Katastrophe, die sich "Base" schimpft, will ich gar nicht erst reden.

invincible warrior 12 Trollwächter - 889 - 2. März 2016 - 5:38 #

Zumal es fuer Buecher sowieso eigene Programme gibt, die speziell dafuer ausgelegt sind, drin zu schreiben und direkt in EBook auszuwerfen. Wer ernsthaft OpenOffice fuer "professionelles" Arbeiten im Buchsektor nutzt, der wird auch ausgelacht. Aber Kopp nimmt sowieso alles. :p

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 2. März 2016 - 6:19 #

Für Bücher ist MS Office/Word genauso ungeeignet. Da sollte man sich halt ernsthaft in TeX/LaTeX einarbeiten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 2. März 2016 - 13:28 #

Ich nehme mal an, er liefert nur den rohen Text und der Verlag setzt das dann selbst. LaTex nutzen Verlage selbstredend natürlich in der Regel nicht (abgesehen von kleinen Wissenschaftsverlagen vielleicht, die Bücher von Uni-Leuten drucken), Buchverlage haben in der Regel eigene Satzsysteme / Redaktionssysteme bzw. allgemeine Verlage nehmen heute durch die Bank weg eigentlich InDesign.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 2. März 2016 - 10:32 #

Komisch, ich übersetze Bücher (das sind diese Dinge aus Papier), also warum sollte ich irgendetwas als EBook fabrizieren? Dafür werde ich nicht bezahlt.
Und komischerweise lachen die Verlage nicht, sondern bezahlen mich ziemlich gut...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 2. März 2016 - 13:29 #

Sogar ehemalige Open Office Nutzer sagen, dass OO heute im Vergleich zu Libre Office sehr schlecht ist und ja auch quasi nicht weiterentwickelt wird. Ich meine, sehe es so, für reine simple Texterfassung ohne spezielle Formatierung reicht sogar das bei Windows mitgelieferte Wordpad. Wenn du wirklich Office Funktionen nutzt, dann gibt es gerade für Autoren eine breite Auswahl an Textverarbeitungen, die schneller sind, stabiler laufen und intuitiver zu nutzen sind als OO / LO.

Darum würde ich dir einfach mal raten, wenn du aus Prinzip kein MS Word nehmen willst, schaue dir wenigstens mal Softmaker Office (gibt es auch kostenlos), WPS Office (ehemals Kingsoft Office) oder sogar ein Ability Office / Ability Write an. Ich garantiere dir, nach fünf Minuten Einarbeitung bei einer dieser Alternativen schmeißt du dein OO auf den Müll.

OO hat bekanntlich unglaubliche Probleme mit der Stabilität bei längeren Dokumenten und es ist berüchtigt dafür das Layout leicht zu zerschießen (Fußnoten, Grafiken).

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 2. März 2016 - 13:33 #

Danke, danke - da mache ich diesen Job seit 40 Jahren, und endlich erfahre ich, dass ich alles falsch mache. Jetzt musst du nur noch allen Verlagen klarmachen, wie sie ihre Arbeit vernünftig erledigen können, dann ist das Verlagswesen auch auf dem korrekten Stand...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 2. März 2016 - 14:03 #

Du kannst dir die Gehässigkeiten sparen, insbesondere da du scheinbar ja nicht weißt, was ich beruflich mache. Davon ab gab es vor 40 Jahren noch kein Open Office. Wobei Star Office früher gar nicht schlecht war und ich in Foren immer wieder lese, dass einige Leute sogar heute noch lieber das uralte Star Writer einem Open Office vorziehen. Meine Textverarbeitungshistorie sieht in etwa so aus: Startexter 64, Vizawrite, Word Perfect, MS Word 6, MS Word 95 parallel dazu Star Office, Word 2000, Word 2003 (ab da parallel Softmaker Office) sowie Word 2010.

Da ich gerne rumprobiere kenn ich selbstredend auch so ziemlich jede andere Textverarbeitungssoftware auf dem Markt (wenn ich natürlich auch nicht jede neue Version immer probiere). Darunter sind auch einige Exoten (teilweise leider nur englischsprachig) wie der Atlantis Word Processor, AbiWrite (schlechter als Wordpad), Papyrus oder bereits erwähntes Ability Office.

Wenn ich dann sage, Open Office Writer ist das mit Abstand schlechteste Textverarbeitungsprogramm, das mir je untergekommen ist, dann ist das natürlich meine persönliche Meinung. Nur deckt sich die mit so ziemlich jeder Anderen, abgesehen halt von den "Social Justice Warriors" die aus Prinzip nur Open Source Software nutzen (und selbst die mögen OO inzwischen nicht mehr und haben bemerkt, dass Libre Office davongezogen ist - was nicht heißt, dass Libre Office gut ist ... ).

Du kannst gerne deinen Dickkopf durchsetzen und das benutzen, was du bisher genutzt hast. Ich zähle dir hier nur ein paar (bessere) Alternativen auf, die dir bei deiner Arbeit in Wirklichkeit durchaus zugute kommen könnten, wenn du sie dann mal unvoreingenommen probieren würdest.

Aber alleine die Aussage von dir oben, dass Open Office Writer besser sein soll als MS Word (kommst du mit den Ribbons nicht klar, oder was?) zeugt natürlich von einer gewissen Realitätsverweigerung. Wie gesagt, wenn du Word aufgrund eines Politikums nicht einsetzen willst, dann probiere doch mal gute Alternativen aber versteife dich nicht auf den Softwaremüll Open Office, bloß weil das bekannt, kostenlos und Open Source ist. Du willst schließlich damit Geld verdienen und da ist ein gutes Werkzeug Gold wert.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 2. März 2016 - 14:19 #

Du und deine Kollegen, die auch alle versuchen, mir meinen Beruf zu erklären, haben offenbar unglaubliche Schwierigkeiten, sich unter "Literatur" etwas vorzustellen. Der eine meint, in einen historischen oder sonstige Roman gehören auch Tabellenkalkulationen, du denkst, ein Übersetzer hätte irgend etwas mit Grafiken zu tun.
Aber nichts davon trifft zu. Mich kümmert die literarische Qualität eines Textes, dafür werde ich bezahlt, und darum kümmere ich mich.
Könnten wir dann jetzt die heitere Berufsberatung beenden?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 57649 - 2. März 2016 - 14:20 #

Eure Diskussion über Textverarbeitung und allerlei andere Dinge ist schon eine ganze Weile völlig ab vom Thema der News, womit jetzt Schluss ist. Macht gerne einen Thread im Forum auf, um euch über Pro und Contra von Word, OO und was weiß ich noch auszutauschen, aber an dieser Stelle ziehe ich einen Schlussstrich. Vielleicht kommt dann auch das Feuer wieder etwas aus dem ganzen raus.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 2. März 2016 - 10:19 #

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie in einen literarischen Text eine Calc Tabelle eingebaut...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 2. März 2016 - 17:19 #

Unerheblich. Es ging vielmehr um die allgemeinen Fähigkeiten einer Office Suite, und wo vor allem OpenOffice abstinkt. Das sind alles gängige Szenarien für Office Dokumente.
Habe auch noch nie gehört, dass Verlage ein Office (Egal welches) für die Arbeit an Büchern einsetzen. Und meine Mutter war 20 Jahre im Verlagswesen tätig (Software-Abteilung). Ich durfte da auch öfters reinschnuppern.

Was Du nutzt, ist mir letztlich auch egal. Ich für meinen Teil bevorzuge die richtigen Werkzeuge für die richtige Arbeit. Ich arbeite an keinen Büchern, sondern ausschließlich an Dokumenten im Rahmen meiner Berufstätigkeit. Würde ich Bücher schreiben/überarbeiten/übersetzen, würde ich höchstwahrscheinlich entweder TeX/LaTeX oder explizit für den Buchdruck entwickelte Software benutzen. Aber das muss halt jeder halten wie er will...

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 2. März 2016 - 17:35 #

Ich soll mir also etwas zulegen, was ich niemals nutze, nur damit ich das tue, was du für richtig hältst? Deine Mutter hätte dir beizeiten die Löffel langziehen sollen, damit du nicht ständig solchen Unfug verbreitest.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 2. März 2016 - 17:41 #

Ich formuliere es anders: Benutzt Du zum Suppen essen auch immer eine Gabel!?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 57649 - 2. März 2016 - 20:41 #

So, eure Unterhaltung ist hiermit auch beendet. Völlig ab vom Thema der News, ging jetzt lange genug. Schreibt euch eine PN, wenn es noch Redebedarf gibt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 15:44 #

Der Spyware-Vorwurf ist albern, Windows 10 ist beim Thema Daten das transparenteste kommerzielle Betriebssystem überhaupt.

Und nein, niemand wird gezwungen Windows 10 zu installieren. Dass dann Windows 10 Software nicht mehr auf deinem alten System läuft darfst du dann aber nicht kritisieren. Dein alter DVD Player spielt auch keine BR Filme, dein alter BR Player spielt auch keine Ultra HD BR Filme. Würde mich ja freuen, wenn meine PS3 auch PS4 Spiele abspielen könnte, etwa einfach mit der Option dann mit niedriger Auflösung. So läuft das in der Wirtschaft aber nun einmal nicht.

Als ich 2008 auf Windows Vista gewechselt habe ging auch mit einmal eines meiner alten Anwendungsprogramme von 1998 nicht mehr ... das ist nun einmal der Lauf der Zeit.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 15:52 #

Tja, und ich laufe nun mal nicht so, wie die Wirtschaft das gerne hätte ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 16:06 #

Ich auch nicht, beschwere mich dann aber eben auch nicht, wenn ich etwas nicht nutzen kann.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 16:33 #

Zeig mir Bitte mal die Stelle, wo ich mich beschwert habe.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 17:09 #

"Vielleicht, will man nicht unbedingt selbst Spyware installieren möchte?
Vielleicht, weil man nicht immer alles tun möchte, was Microsoft gerade durch die Birne rauscht?
Warum sollte man überhaupt ein neues Windows installieren?"

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 17:41 #

Und wo habe ich mich beschwert, dass ich irgendwas nicht nutzen kann?
Lern doch mal, eine Frage zu begreifen, statt Unfug zu schwafeln.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:04 #

Versuchst du dich gerade rauszuwinden? Oder war dein obigerer Post einfach nur mal als ein wenig "bashing" gedacht?

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 18:34 #

Deinem Gebrabbel nach soll ich mich beschwert haben, dass ich ohne W10 keine Spyware installieren kann - selbst dir sollte nach längerem Nachdenken auffallen, dass du Schwachsinn verzapfst.
Lern lese und verstehen, könnte helfen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:42 #

Seufz, dir ist echt nicht zu helfen.

immerwütend 21 Motivator - P - 28021 - 1. März 2016 - 20:48 #

Schon klar - nur weiß ich noch immer nicht, wo ich mich darüber beschwert haben soll, irgend etwas NICHT NUTZEN zu können.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7742 - 1. März 2016 - 20:08 #

"Windows 10 ist beim Thema Daten das transparenteste kommerzielle Betriebssystem überhaupt."

Na aber sicher doch, haste das aus einem Microsoft-PR-Kurs? Und selbst wenn es so wäre und Windows 10 seine ganzen Verletzungen der Privatsphäre durch Ausspionieren des Users alle offen legen würde (was nicht der Fall ist) und man sie alle abschalten könnte (was nicht geht), wäre es immer noch eine absolute Unverschämtheit und nicht hinnehmbar, was Microsoft sich da in den Standard-Einstellungen alles erlaubt in Windows 10.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 20:12 #

Die du quasi alle beim Installieren deaktivieren kannst. Bei Google und Apple hingegen weißt du überhaupt nicht was übertragen wird und kannst auch nichts deaktivieren. Somit war meine Aussage korrekt.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 1. März 2016 - 22:03 #

Nun, man kann nicht alles abschalten. Das erfordert etwas mehr Aufwand. Siehe bspw. das Video hier zu von BarnaculesNerdgasm.

Aber: Diese ganzen "Spionage" Dienste gab/gibt es schon seit Windows XP. Und dort haben sie scheinbar keinen gestört...

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 1. März 2016 - 21:56 #

Es besteht definitiv ein gewisser Zwang zu Windows 10 zuwechseln - gerade für Spieler. Ich dachte nur DocBobo würde das abstreiten...

Desotho 15 Kenner - P - 2970 - 1. März 2016 - 14:44 #

Finde ich gut. Windows 10 habe ich ohnehin.

xan 15 Kenner - P - 2883 - 1. März 2016 - 14:55 #

Finde ich ok. Wäre aber neugierig mal einen Blick in die langfristige Planung zu werfen. Wo sie wohl mit all den Entscheidungen hinwollen, ist mir gerade noch schleierhaft.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 15:49 #

Verschmelzung alle Plattformen: Smartphone, PC, Konsole - entweder alles in einem Gerät oder verschiedene Geräte aber mit allem aus einer Hand.

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9217 - 1. März 2016 - 14:58 #

Wuhuuuuu, dann wäre der einzige Grund für eine XBox ONE vom Tisch!!!

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2664 - 1. März 2016 - 17:56 #

Für mich gewissermaßen auch.

Forza ist einer der Hauptgründe, mir doch noch eine XBox One nachzukaufen, da ein richtiges Gran Turismo 7 ja noch mindestens bis 2017 auf sich warten lässt!

Die anderen Titel wären dann eigentlich nur noch alle Halo Teile nach Reach (dem Interesse halber, auch wenn die Serie für mich quasi beendet ist) und Crackdown 3, dessen ersten Teil ich damals vergöttert habe.

... wenn ich aber wirklich nur 3 Titel nennen kann, sollte ich mir womöglich doch ne WiiU kaufen xD

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9217 - 1. März 2016 - 18:43 #

Das mit Gran Turismo ärgert mich so dermaßen... Dass die sich da auch immer so lang Zeit lassen müssen. Und dann machen sie sowas halbgares wie damals mit Gran Turismo 5. Das hat mich schon eher enttäuscht muss ich sagen.

Ich warte jetzt mal noch ein bisschen ab. Die One juckt schon länger in den Fingern, wenn jetzt aber das einzig wirklich triftige Argument weg fällt, dann kann ich mir das Geld getrost sparen!

Ach und die WiiU lohnt sich finde ich schon! Ich steh halt auf Mario und Konsorten!

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1667 - 2. März 2016 - 8:16 #

GT5 hat mich deutlich weniger enttäuscht als GT6 muss ich sagen...Bei GT6 haben sie ja noch mehr Versprechen nicht gehalten...

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9217 - 2. März 2016 - 11:59 #

GT6 habe ich nur sporadisch gespielt, deshalb habe ich dazu nichts weiter gesagt ;-) Fand es aber bei kurzem Anspielen in Ordnung. Für mehr hats nicht gerreicht...

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1550 - 1. März 2016 - 15:05 #

Darüber kann sich erst mal jeder mit Win10 freuen. Forza ist wirklich toll. Für mich das mit sehr großen Abstand beste Rennspiel, welches nicht zwingend ein Lenkrad erfordert. Sie sollten aber vorsichtig sein, wie sie mit der Marke umgehen. Ich habe mir bislang sowohl die 360 als auch die One nur wegen Forza gekauft, hätte mich ohne das Spiel wohl eher für ne PS4 entschieden. Bin gespannt, wie sie da weiter machen. In Zukunft viele Spiele direkt auf PC und One spielen zu können würde mich aber eher mehr an die Konsole binden. Ich spiele immer noch gern im Wohnzimmer...

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2522 - 1. März 2016 - 15:37 #

Mal sehen wie teuer dann die Inhalte werden um überhaupt eine Forza Version zu haben, die dann der XBO Version zu Release entspricht. Ich tippe auf mehr als 70€ ^^.

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 578 - 1. März 2016 - 16:22 #

Ich hatte es auch der One, da ich diese aber verkauft habe, freue ich mich drauf.
Als PC Spieler gibt es immer weniger Argumente sich eine One zu kaufen.
Mich freut es :)

yankman 13 Koop-Gamer - P - 1741 - 1. März 2016 - 17:36 #

Schönes Angebot, aber ich kann mich das Eindrucks nicht erwehren, dass MS mit aller Macht Win10 durchdrücken möchte. Frage was sie damit bezwecken.

Starslammer 15 Kenner - P - 2738 - 1. März 2016 - 17:39 #

Geld verdienen mit den Kunden, wie andere kommerzielle Softwareanbieter auch?

yankman 13 Koop-Gamer - P - 1741 - 1. März 2016 - 17:40 #

Na ja aktuell musst du Win10 ja nicht mal kaufen ... also zumindest über den Verkauf verdienen sie nichts.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 1. März 2016 - 18:45 #

Schrieb ich in einem anderen Thread schon. Das Zusammenführen aller Hardware unter ein Dach. Um entweder eine spezielle Hardware (eingeschränkt) für alles nutzen zu können bzw. bei Verwendung unterschiedlicher Hardware für spezielle Anwendungsfälle (Smartphone, Tablet, PC) alles unter einem gleichen OS zu haben.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7742 - 1. März 2016 - 20:13 #

Das ist doch offensichtlich. Daten sammeln, Daten auswerten, Daten verkaufen, die Menschen an ihr Sytem binden und zwingen nur noch dort zu bleiben durch Account-Bindungen. Genau wie Google, Facebook, etc. Kann sich jeder aussuchen, ob er dabei mitmacht, oder nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 3. März 2016 - 16:02 #

Nur wenn du Internet und Telefon abmeldest ... ansonsten machst du in jedem Fall mit.

Was ich jetzt auch nicht so dramatisch finde, da wird viel bei den Mahnern übertrieben.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4227 - 4. März 2016 - 12:37 #

Sie wollen Geld mit dem Store verdienen. Da lohnt es sich auch, das System kostenlos anzubieten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 57649 - 1. März 2016 - 18:34 #

Hm, ich weiß ja nicht. Ich glaub ich hätte lieber einfach so Forza 6 komplett zu einem angemessenen Preis, als jetzt irgendeinen zusammengestrichenen F2P-Müll...

Timmäää 13 Koop-Gamer - P - 1667 - 2. März 2016 - 8:17 #

Geht mir genauso...

Starslammer 15 Kenner - P - 2738 - 1. März 2016 - 18:41 #

Gears of War Ultimate Edition gibt es wohl auch aktuell für Windows 10: https://www.youtube.com/watch?v=kAQRwtfhtFU

Denis Michel Freier Redakteur - 95505 - 1. März 2016 - 19:36 #

Ist doch bereits seit letztem Jahr bekannt, dass es kommt :)

http://www.gamersglobal.de/news/105129/gears-of-war-ultimate-edition-windows-10-version-soll-ein-echter-hingucker-werden

Starslammer 15 Kenner - P - 2738 - 1. März 2016 - 19:39 #

Auch das es ab heute verfügbar ist?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7742 - 1. März 2016 - 20:15 #

Heißt das denn nun, dass eine komplette Version von Forza nicht mehr kommt, oder nur später?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 1. März 2016 - 22:04 #

Ich denke, dass ist vielleicht ein Vorgeschmack, so eine Art Demo. Ähnlich wie das was Sony damals mit Gran Turismo gemacht hat.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 155797 - 2. März 2016 - 15:01 #

Mit dem Unterschied, dass Sony dafür noch Geld verlangt hat. ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 2. März 2016 - 17:21 #

Wirklich? Traurig, traurig, traurig...

Aladan 21 Motivator - - 25415 - 1. März 2016 - 21:50 #

Seit Heute ist ja auch Gears of War Ultimate Edition im Windows Store verfügbar, lässt sich aber aktuell in Deutschland noch nicht kaufen. Wurde mit "Ab 18" bewertet, evtl erst ab 23 Uhr kaufbar.

DarkVamp 12 Trollwächter - 893 - 1. März 2016 - 22:58 #

Endlich ein guter DX12 Vorzeigetitel. Sieht bestimmmt entgeil in 4k aus.

PatStone99 15 Kenner - 3516 - 2. März 2016 - 0:00 #

Freut mich, dass ein Vorzeigespiel wie Forza auch für den PC erscheint. Schade widerum, dass ein großer Motivationsfaktor wie das Sammeln/Ausprobieren der immensen Vielzahl an Autos ( über 450 ), sowie über 100 Streckenvarianten ( für Windows ganze 20 ) es leider nicht auf den PC schafft. Dort muß man dann mit 63 Autos vorlieb nehmen. Da bleibe ich lieber bei der One-Version mit Auto-Pass & dem kompletten Erlebnis.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7229 - 2. März 2016 - 1:13 #

> Da bleibe ich lieber bei der One-Version mit Auto-Pass

Vielleicht genau deswegen. Sowas würde die PC Spieler nicht mitmachen. Oder zumindest wäre der Aufschrei ziemlich groß.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20601 - 2. März 2016 - 10:29 #

Laut IGN ist das nur der Anfang. Turn10 gab bekannt, das alle Zukünftigen Forza Spiele auch für PC kommen.

Noodles 21 Motivator - P - 28917 - 2. März 2016 - 22:01 #

Super, vor allem über Forza Horizon würde ich mich freuen.

Wunderheiler 19 Megatalent - P - 18234 - 3. März 2016 - 14:06 #

Wobei das nicht von Turn10, sondern von Playground Games entwickelt wurde...

Aladan 21 Motivator - - 25415 - 2. März 2016 - 7:07 #

Ich freue mich auf jeden Fall über jedes MS Spiel, welches auf Windows 10 erscheint. Forza gehört zum besten, was sie zu bieten haben, würde das nur zu gerne am PC spielen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20601 - 2. März 2016 - 7:28 #

Hab mal den Trailer eingefügt ;)

Erinnert sich noch wer an den Nvidia Trailer den ich mal gepostet hatte? Da hieß es Forza never auf PC - und das ist der Anfang. Denke wenn Halo Master Chief Edition kommt...

Aber will es in der Steam Bibli...wait a Moment!
http://www.pcgames.de/Microsoft-Firma-15584/News/Partnerschaft-mit-Steam-fuer-Xbox-One-und-PC-Geruecht-xboxsteampoweredcom-1187225/
Also im Steam Acc haben wäre was - starte es über Steam und komme in die Win-Xbox App. Wäre auch noch ok ;) Aber soll halt permanent sein und nicht bei wie bei jeden Non-Steam Spiel, nach jedem Update wieder neu einfügen :(

Aladan 21 Motivator - - 25415 - 2. März 2016 - 8:47 #

Letzteres ist sicher eine denkbare Lösung. Also kauf über Steam möglich, aber Spiel selbst läuft über die Xbox App. Macht ja bis auf EA quasi jeder große Publisher und MS wird die Xbox Anbindung auf keinen Fall fallen lassen.

Aladan 21 Motivator - - 25415 - 2. März 2016 - 8:46 #

Der Trailer ist mal Auto-Porno. Jetzt freu ich mich umso mehr drauf :-D

Treibholz (unregistriert) 2. März 2016 - 22:28 #

Ich höre meine Festplatte um Gnade winseln, bitte bitte kein Win10. So soll es auch sein, kein 10ner Windows. Wer es haben möchte soll sich bitte davon nicht abhalten lassen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4227 - 4. März 2016 - 12:39 #

Meine Festplatte hatte Win 10 schon drauf. Dabei wurde scheinbar einige Hardware des Motherboards nicht richtig erkannt. Nach einem Neustart war das Internet und der Drucker weg. Diverse Tools wurden als inkompatibel mit Win 10 deinstalliert.

Schlussendlich war es zum Glück einfach möglich, wieder zurück zu Win 7 zu gehen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 4. März 2016 - 19:12 #

Wann war das? Inzwischen funktioniert nämlich auch exotische Hardware schon viel besser, weil viele Hersteller endlich Treiber nachgeschoben haben.

Oder meinst du, der Drucker und Co. funktionierten nach dem Update nicht mehr? Hast du dann überhaupt neue Treiber mal installiert?

Ich habe mein Netbook (Samsung), mein Notebook (Asus) - beide schon älter - sowie meinen Desktop auf Win 10 umgestellt. Funktioniert alles bei allen problemlos. Nur meine Soundblaster XFi wollte anfangs nicht so richtig aber inzwischen funktioniert sogar der Hardwaresound wieder.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)