Escape from Tarkov: Zweites Entwicklertagebuch zeigt detaillierte Spielwelt und 3D-Modelle

PC MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 95060 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

28. Februar 2016 - 18:00 — vor 30 Wochen zuletzt aktualisiert

Nachdem der russische Entwickler Battlestate Games im ersten Entwicklertagebuch über die Animationen im kommenden Online-Survival-Shooter Escape from Tarkov sprach, erklärt das Team in der zweiten Episode der Videoreihe, wie die Spielwelt und die 3D-Modelle im Studio entstehen. Anhand einiger Beispiele zeigen die Macher, wie detailliert die Umgebungen und einzelne Objekte, wie Türen, Fahrzeuge und Wände im fertigen Spiel aussehen werden.

Darüber hinaus wird auch über die Erschaffung der Charaktere gesprochen. Dabei verraten die Entwickler, mit welchen Techniken sie die nötige Vielfalt und Individualität bei der Gestaltung der Figuren erreichen. Anschließend wird gezeigt, mit welcher Liebe zum Detail die Waffen-Modelle erstellt werden. Da im Spiel ein umfangreiches Upgrade-System geboten wird, wurde laut Waffen-Designer Vlad Dmitriev jedes Modell sehr akkurat nachgebildet, inklusive Federn, Schrauben und den typischen Mechaniken. Auch werden für jede Waffe verschiedene Texturen benutzt, so dass sich neue Schießeisen von bereits benutzten unterscheiden.

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)