Indie-Check: Heaven's Hope
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC MacOS
Bild von Dominius
Dominius 6828 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S2,A2,J7
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

27. Februar 2016 - 12:00
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir euch jede Woche ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der Marian, Zaunpfahl, Vampiro und Dominius betreut.

Im Adventure Heaven's Hope des deutschen Indie-Studios Mosaic Mask erlebt ihr die Geschichte des unfreiwillig „gefallenen“ Engels Talorel, der nach einer unsanften Landung auf der Erde wieder einen Weg zurück in den Himmel sucht und dabei einige Hindernisse zu überwinden hat.

Anfangs sieht Talorel noch sehr heruntergekommen aus.

Knockin' on Heaven's Door
Heaven's Hope ist nicht nur der Titel der Spiels, sondern auch der Name des kleinen britischen Örtchens, in dessen Nähe Talorel landet. Wobei Landung es nicht ganz treffend beschreibt. Viel schlägt der Held dort nach einem gewagten Flugmanöver unsanft auf. Seiner Flügel und seines Heiligenscheines beraubt, muss er nun einen anderen Weg finden, wieder in die himmlischen Gefilde zurückzukehren. Da bietet es sich an, dass in Heaven's Hope der Wissenschaftler Bloomford an einer Flugmaschine arbeitet.

Bei seinem Weg zurück in den Himmel erhält Talorel tatkräftige Unterstützung von Azazel und Myriel, zwei Engelskollegen, die ihm wortreich helfen und vieler seiner Handlungen kommentieren – gerne auch mit der einen oder anderen verbalen Spitze. Doch es wäre kein klassisches Adventure, wenn Talorel nicht eine Menge Steine im Weg liegen würden, bevor er sich Talorel wieder auf den Rückweg machen kann. So hat sich in Heaven's Hope die Inquisition in Form der fanatischen Nonne Greta eingenistet, die mit harter Hand regiert. Sie verhängt auch ein Alkoholverbot, was weder den normalen Bürgern, noch dem örtlichen Priesters Bartholomäus erfreut.

Der etwas exzentrische Wissenschaftler Bloodforn unterstützt euch nach Kräften.

Abenteuer mit der Inquisition
Bevor Talorel wieder im Himmel Platz nehmen und Heaven's Hope von oben betrachten kann, liegt ein weiter Weg vor ihm. Die Geschichte des Spiels wird in den Dialogen und ein paar Rückblenden (hauptsächlich in Spielgrafik) erzählt. Für einen Innovationspreis kommt das Spiel nicht in Frage, aber charmant erzählt ist die Geschichte des gefallenen Engels allemal. Talorel, der weder die Gebräuche noch die Funktionsweisen des irdischen Lebens kennt und daher oft etwas unbeholfen wirkt, ist ein sympathischer Hauptcharakter, mit dem wir uns gut identifizieren können.

Spielmechanisch ist Heaven's Hope ein klassisches Adventure. Ihr kombiniert Gegenstände im Inventar und der Welt, um voranzukommen. Daneben gibt es auch längere Gespräche mit den anderen Charakteren, die zwar alle etwas überzeichnet sind, aber dennoch nicht zu stereotyp wirken. An einigen Stellen dürft ihr euch auch an Logikpuzzles versuchen, etwa wenn ihr Urnen auf dem Friedhof „umtopft“. Dabei müsst ihr nämlich die Bedürfnisse der Verstorbenen beachten, die wie schon im Leben nicht mit jedem Nachbarn können.

Bei einem Rätsel in einer Kanalisation entdeckt ihr dieses seltsame Fossil

Keine Panik beim Rätsellösen
Die Grafik Highendgrafik erwarten, aber sowohl die Hintergründe als auch besonders die Charaktere sind schön gestaltet und auch die deutsche Spracheausgabe lässt fast keine Wünsche offen. Sicher ist Humor in Spielen immer Geschmackssache, aber die Witze sind passen zum Setting und werden uns vor allem nicht mehr dem Holzhammer eingedroschen. Zudem gibt es an einigen Stellen nerdige, popkulturelle Referenzen. Es sind letztlich Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck trüben. So hätten an ein paar wenigen Stellen die Stimmen besser abgemischt sein können und die Bereiche des Bildschirms, an denen ihr den Ort wechseln könnt, sind etwas klein geraten.

Der Schwierigkeitsgrad richtet sich an fortgeschrittene Adventure-Spieler. Heaven's Hope nimmt euch nicht ständig an der Hand und überlässt im Wesentlich dem Spieler die Denkarbeit. Gängige Komfortfeatures wie eine Hotspotanzeige verhindern lästiges Pixelhunting. Genre-Einsteiger müssen auf eine direkte Rätselhilfe verzichten. Zwar führt Talorel Buch darüber, was als Nächstes zu tun ist, aber über das „wie“ klären euch auch eure beiden Engelskollegen nicht auf, die damit nur bedingt ihre Rolle als Tippgeber erfüllen. Das klingt aber dramatischer als es ist: Grobe Hänger sind allenfalls eine Randerscheinung.

Fazit
Heaven's Hope erreicht vielleicht nicht die Klasse eines Monkey Island, aber es ist ein absolut solider Titel geworden. Besonders Adventure-Fans, die lieber eine humorige Story haben als depressiven Weltschmerz, lässt es wenig Raum für weitere Wünsche. Mit rund 12 Stunden Spielzeit, was sich mit der offiziellen Angabe des Entwicklers deckt, fällt das Abenteuer zudem erfreulich umfangreich aus. Dialog wegklickende Schnellleser sind womöglich etwas schneller durch.
 

  • Adventure
  • Einzelspieler
  • Für (fortgeschrittene) Adventure-Fans
  • Preis: 19,99 Euro auf Steam
  • In einem Satz: Himmlisch-humoriges Adventure über einen „gefallenen“ Engel wider Willen
Der Marian 19 Megatalent - Abo - 15114 EXP - 27. Februar 2016 - 12:54 #

"Die Grafik Highendgrafik erwarten"
Da ist was schiefgelaufen in dem Satz.

Markus 13 Koop-Gamer - 1204 EXP - 27. Februar 2016 - 13:28 #

Danke für den Check, das Spiel klingt interessant. Kommt auf meine Liste.

xan 14 Komm-Experte - Abo - 2679 EXP - 27. Februar 2016 - 14:51 #

Ja, klingt gut das Spiel. Danke für den Test!

Slaytanic 21 Motivator - Abo - 29661 EXP - 27. Februar 2016 - 15:41 #

Vielen Dank für den Check, hört sich richtig gut an.

Edit: Ist im Moment bei Steam auch um 10% im Preis gesenkt.

Noodles 21 Motivator - Abo - 26611 EXP - 27. Februar 2016 - 15:51 #

Danke für den Check. Klingt doch nicht schlecht, ordentliche Spielzeit und fordernde Rätsel, kommt mal auf meine Wunschliste. :)

Maverick 28 Endgamer - Abo - 98313 EXP - 27. Februar 2016 - 18:50 #

Korrekturhinweise:

Bei einem Rätsel in einer Kanalisation entdeckt ihr dieses seltsame Fossil <- Punkt fehlt.

12=zwölf

die Witze sind passen zum Setting=passend

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8725 EXP - 28. Februar 2016 - 6:51 #

hatte es auf den ersten blick schon abgehakt, da es grafisch doch sehr an diese ganzen wimmelbildspiele erinnert. aber es scheint sich ja doch um ein richtiges adventure zu handeln, sehr schön. noch nichts gehört vorher von dem titel.

RoT 17 Shapeshifter - 7757 EXP - 28. Februar 2016 - 7:11 #

danke für den check, im eifer des gefechts sind wohl noch ein paar textstolperer reingekommen.

neben schon genannten:

"Viel schlägt der Held dort nach einem gewagten Flugmanöver unsanft auf."
da fehlt noch ein mehr oder sowas.

"dem örtlichen Priesters Bartholomäus erfreut."
priester hier ohne "s"

"werden uns vor allem nicht mehr dem Holzhammer eingedroschen"
mit fehlt

Ganon 21 Motivator - Abo - 29810 EXP - 3. März 2016 - 14:27 #

Ui, sieht richtig hübsch aus. Ist vorgemerkt, danke für den Check.

S3r3n1ty 14 Komm-Experte - Abo - 2264 EXP - 20. März 2016 - 11:18 #

Das klingt wirklich sehr vielversprechend!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Point-and-Click-Adventure
ab 6 freigegeben
nicht vorhanden
Mosaic Mask Studio
EuroVideo Medien GmbH
26.02.2016
Link
0.0
MacOSPC
Indie-Check: 8-Bit Armies
19.5.2016 - 22:21 | 16 Comments
Indie-Check: Samorost 3
9.4.2016 - 12:59 | 26 Comments
Indie-Check: Superhot
5.4.2016 - 10:04 | 12 Comments
Indie-Check: Overfall
3.4.2016 - 16:49 | 6 Comments
Indie-Check: Heaven's Hope
27.2.2016 - 12:00 | 10 Comments
Indie-Check: Life in Bunker
25.2.2016 - 11:25 | 5 Comments
Indie-Check: Starward Rogue
6.2.2016 - 16:00 | 9 Comments
Indie-Check: Herding Dog
21.1.2016 - 12:47 | 7 Comments
Indie-Check: Nuclear Throne
27.12.2015 - 11:29 | 8 Comments
Indie-Check: The Seven Years War - 1756-1763
23.12.2015 - 10:23 | 13 Comments