Fallout 4: Patch 1.4 verbessert Stabilität und Performance // Beta-Patch ab sofort für PC verfügbar

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

23. Februar 2016 - 10:42 — vor 41 Wochen zuletzt aktualisiert
Fallout 4 ab 25,09 € bei Amazon.de kaufen.

Nach dem Patch 1.3 Anfang Februar dauert es dieses Mal nur wenige Wochen bis zum nächsten Update von Fallout 4 (zum Test, Note: 9.5). Vor wenigen Stunden veröffentlichte Bethesda Version 1.4 als Beta für alle freiwilligen Tester mit einer PC-Fassung des Rollenspiels.

Gemäß Patchnotes widmet sich Bethesda einmal mehr der Stabilität und Performance von Fallout 4. Zusätzlich erhaltet ihr neue Objekte für eure Siedlungen. Wer möchte, kann sein Dorf ab sofort um Super-Mutanten-Totems oder Käfige und Zelte erweitern. Auch die Liste der Bugfixes ist lang. So werden unter anderem diverse Quest-Fehler behoben. Die vorläufigen Patchnotes findet ihr direkt bei Bethesda.

Ein Releasedatum für den finalen Patch 1.4, der auch auf PS4 und Xbox One erscheinen wird, steht aktuell noch aus. Allzu lange kann es allerdings nicht mehr dauern, da das Update auch die DLC-Kompatibilität mit sich bringt und die erste Download-Erweiterung Automatron für März angekündigt wurde (siehe auch Fallout 4: Details und Preise zu den Addons verfügbar).

Um am Beta-Programm von Fallout 4 teilzunehmen, müsst ihr unter Steam mit der rechten Maustaste auf den Spieleeintrag in der Bibliothek klicken und Einstellungen auswählen. Danach wählt ihr Betas und im Dropdown-Menü "Beta-Update" aus. Kurz darauf sollte der Download von Patch 1.4 starten.

Golmo 15 Kenner - P - 3275 - 23. Februar 2016 - 10:49 #

Das ging fix!

Bin aber momentan etwas gestättigt von Fallout 4. Das Ende war leider sehr unbefriedigend. Ich hab aber echt Lust auf den großen DLC, leider dauert das noch sehr lange :-(

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 23. Februar 2016 - 11:21 #

Passt sich, wollte das eh langsam mal wieder weiterspielen.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1281 - 23. Februar 2016 - 11:25 #

"So werden unter anderem diverse Quest-Fixes behoben."
Mit dem Patch werden Fixes, also "Fehlerbehebungen" behoben? Oh nein, ein Depatch oder Downgrade also?^^

Spaß beiseite, es lohnt sich scheinbar, dass ich noch gewartet habe mit dem Start des Spiels. Wollte vorher noch das von mir noch nie komplett durchgespielte Fallout 3 und das noch nie gespielte New Vegas angehen. Durch Fallout 3 bin ich jetzt durch und stecke nun mittendrin in New Vegas. Bis ich damit fertig bin, kann ich Fallout 4 dann hoffentlich im bestmöglichen Zustand genießen.

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 23. Februar 2016 - 11:26 #

Fixes, Fehler, ist doch fast dasselbe ;-)

EddieDean 14 Komm-Experte - P - 2326 - 23. Februar 2016 - 12:03 #

Mit der Performance des Spiels hatte ich keine Probleme, schon eher mit der Langzeitmotivation.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 23. Februar 2016 - 13:16 #

Ich hatte schon so einige Quest-Bugs, die mich genervt haben. Gutes Beispiel: The Big Dig (= Das große Graben).
Der Grab-Robotor hört bei beim letzten Tunnel einfach auf seine Arbeit zu verrichten. Die Stelle lässt sich nicht aktivieren. Die Lösung des Internets: Den Besitzer anschießen. Funktioniert. Na, super.

Den hatten hier vielleicht auch der eine oder andere, denn ich habe damals mal bei irgendeinem Let´s Player reingeschaut: Tadaa, selbes Problem an der selben Stelle. Auch er googelte, schüttelte sinnbildlich den Kopf und schoss den Besitzer einfach an.

Die Frage, die ich mir da stelle: Wenn das mehrere Leute haben, wie kommt so etwas durch die Qualitätssicherung?
Auch andere Quests musste ich schon mittels Konsole "optimieren". :/

Irgendwie bin ich dem Spiel, aber dann doch nicht böse, weil´s (für mich zumindest) auch viel bietet und bei Bethesda-Spielen ist man das leider schon fast gewohnt.
Wirklich gravierende Bugs und Abstürze hatte ich allerdings noch kein Einzigen und das war bei Fallout 3 + NV definitiv schlimmer.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 23. Februar 2016 - 22:56 #

Kann jemand sagen, in wie weit die Performance gesteigert wurde?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)