Far Cry Primal: Testvergleich deutscher Magazine [11/11]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 256048 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Februar 2016 - 11:20 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert
Far Cry Primal ab 44,20 € bei Amazon.de kaufen.
Mit dem letzten Update dieses Testvergleichs kamen die Wertungen von Gamestar und GIGA hinzu. Damit ist der Testvergleich vollständig.

Im Noten-Vergleich zu Far Cry Primal führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.
Wertungs-Vergleich: Far Cry Primal
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 55
v. 100
14.900 Z. Mächtige Tiger und Bären kommandiert er wie Drohnen: Das ist nicht nur albern, es lässt sowohl die Jagd als auch viele Gefechte gegen seine Stammesfeinde zur spannungsarmen Pflichtübung verkommen.
Computer Bild Spiele 2,13
(Schulnote)
10.300 Z. [...] ein technisch einwandfreies Far Cry mit allen typischen Qualitäten der Open-World-Reihe. Die Kämpfe machen [...] Spaß, wenngleich eine der wenigen neuen Mechaniken im Spiel – das Zähmen der Wildtiere – nicht vollends zündet.
Gamona 7.0
v. 10
13.100 Z. Von den fehlenden Schusswaffen einmal abgesehen, ist das hier [...] die destillierte Essenz einer Serie, die sich über ihre Wildheit, ihre Natur definiert und aus uns wieder den Jäger und Sammler machen will [...]
GameStar 82
v. 100
21.700 Z.
1 Video
Zitat siehe GamePro
GamePro 82
v. 100
21.700 Z.
1 Video
Famose Kulissen sind [...]Ubisofts Stärke. Aber ohne sie bleibt eine ziemlich repetitive Spielmechanik. [...] schade, denn Far Cry Primal hätte so herausragend sein können, wenn man die Kernmechaniken der Serie knackiger ans neue Setting angepasst hätte.
Gameswelt 8.0
v. 10
11.000 Z. Was das Gameplay betrifft, gehen die Entwickler in fast allen Bereichen auf Nummer sicher. [...] Dennoch lohnt sich der Ausflug nach Oros, weil es trotz der spielerisch gewohnten Kost so gut funktioniert, weil diese Steinzeitwelt so ungemein stimmig wirkt und toll gestaltet ist.
GIGA 8
v. 10
7.500 Z. Ich würde meine Keule am liebsten niemals mehr gegen ein Maschinengewehr tauschen. Obwohl mich die Story von Far Cry Primal nicht begeistert hat, hat mich doch die steinzeitliche Spielwelt über viele Stunden hinweg gefesselt.
PC Games 83
v. 100
13.900 Z. Klar, ohne „echte“ Schusswaffen kämpft es sich etwas anders, das Crafting-System ist im Gegensatz zu den Vorgängern echt gut gelungen und auch sonst gibt es positive Neuerungen. Trotzdem bin ich angesichts meiner Erwartungshaltung [...] ein wenig ernüchtert.
Videogameszone.de 83
 v. 100
13.900 Z. Zitat siehe PC Games
Spieletipps 83
v. 100
13.400 Z. Die erbarmungslosen Kämpfe gegen Bären, Nashörner und Löwen fühlt sich authentisch an und wirkt brachialer denn je. Generell begrüße ich die Entscheidung, der Spielwelt samt Fauna mehr Gewicht beizumessen.
GamersGlobal 8.0
v. 10
27.700 Z.
1 Video
Far Cry Primal bietet schön brachiale Kämpfe und fängt das Steinzeit-Szenario sehr gut ein. Die stimmige Umsetzung der Spielwelt ist der Star. Aufgrund lahmer Story, eintöniger Missionen und seichtem Schwierigkeitsgrad aber dennoch etwas Schwächer als die Vorgänger.
Durchschnittswertung 7.8 *Stand: 24.3.2015, 7:30 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.
 

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2483 EXP - 24. Februar 2016 - 11:27 #

also 4players wertet ja gerne etwas strenger als der rest aber 55 ist doch schon sehr wenig. Irgendwas zwischen 70 und 80 scheint für mich angemessen zu sein.

azzii (unregistriert) 24. Februar 2016 - 11:31 #

Naja im Grunde kritisiert jedes Magazin die spielerischen Schwächen und die irgendwann einsetzende Langeweile, wenn diese ganzen Open World Mechaniken sich irgendwann nur noch wiederholen. Nur 4players wertet diese Scwächen konsequent ab.

Ich persönlich kann das gut nachvollziehen, egal ob Assasins Creed oder die Far Cry Reihe, spielerisch findet in den Teilen keine Weiterentwicklung statt. Open World wirkt stets sehr konstruiert und das Spiel ist zu sehr Selbstläufer und der Schwierigkeitsgrad damit ziemlich lächerlich. Die gute Optik und das interessante Setting sind in Ubisoftspielen imo oft leider ziemlich verschwendet, weil der Rest nichtmal im Ansatz mithalten kann.

Golmo 14 Komm-Experte - 2130 EXP - 24. Februar 2016 - 12:04 #

Wenn Ubisoft das Spiel einfach nur Primal ohne Far Cry Zusatz genannt hätte, wäre die 55% dann immer noch gerechtfertigt? Klar - wenn du Far Cry 2,3,4 und dann Primal spielst bist du wahrscheinlich eher davon gelangweilt als wenn Primal jetzt dein erstes Game dieser Art ist. Finde die Wertung daher sehr komisch, was sagt diese aus? Im Prinzip wird das Spiel nur deswegen abgestraft weil die Reihe sich zu wenig weiterentwickelt hat aber es wird davon ausgegangen das man alle vorherigen Teile auch gespielt hat.

bsinned 17 Shapeshifter - 6735 EXP - 24. Februar 2016 - 12:35 #

Du kannst die Wertung aber auch einfach als Marker dafür sehen, dass es andere, bessere Open-World-Titel, wie eben die Vorgänger, auf dem Markt gibt, die sich ggf. eher lohnen - auch oder besonders für Leute, die diese noch nicht gespielt haben. Primal ist eben "im Dschungel der Open-World-Games" nur Durchschnitt.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:04 #

Wenn die Mechaniken langweilen, dann langweilen sie. Ob da nun Primal drauf steht, oder noch Far Cry davor.
Und ich bin mir ziemlich sicher, Füchse wie sie sind, hätten sie die Mechaniken auch wiedererkannt, hätte es einen anderen Titel gehabt.
Die gleichen Mechaniken verwenden sie ja in nahezu jedem Spiel. Selbst bei einem Autorennen, konnten sie es nicht lassen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:05 #

Hmm, dann wäre ich auf eine Wertung von Titeln wie Ark oder H1Z1 gespannt, die dürften dann ja nicht über die 30 kommen.

RXD 07 Dual-Talent - 102 EXP - 25. Februar 2016 - 23:08 #

Es ist halt immer die Frage, ob es für eine gute Wertung ein gutes Spiel braucht oder ein gutes Spiel mit Weiterentwicklung. Da, so denke ich, scheiden sich einfach die Geschmäcker in zwei Lager. Bei 4Players gewichtet man diesen Punkt sehr, sehr stark. Bei anderen Magazinen legt man einfach darauf wert, dass sich das Spiel, als Einzeltitel, gut spielen lässt und Spaß bringt.

Ich persönlich lege auf großartige Weiterentwicklung bei einer sowieso schon guten (persönlicher Geschmack) Spielweise/Mechanik keinerlei Wert.

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2329 EXP - 24. Februar 2016 - 12:53 #

Naja, einzig und allein auf das obige 4players Zitat bezogen würde ich sagen, das Spiel hätte dem Redakteur deutlich mehr Spielspaß bereitet, hätte man ihm die Tierzähmung und -Beherrschung verweigert. ^^

Ernie76 12 Trollwächter - 908 EXP - 24. Februar 2016 - 13:04 #

Ich finde das die Wertung von 4Players die einzig ehrliche ist.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 13:48 #

Ich denke eher, dass diese typischen Ubisoft-Open-World-Games einfach Geschmackssache sind. Wer auf Mechanik steht, wird damit wohl glücklich. Wer Atmosphäre, Story und Abwechslung will, eher nicht.

Anfangs hat die "Ubisoft-Formel" ja auch noch Spaß gemacht, weil es neu war. Heute ist es einfach komplett durchgenudelt und Spiele wie GTA V sind schon eine Generation weiter.

Ich find's ganz erfrischend, dass es neben den typisch bemüht objektiven Tests, wo sowas wenig abgestraft werden kann, auch eine 4players gibt, wo der Tester einfach mal einen Schritt zurücktritt und sagt "Moment, das ist ja immer der gleiche Scheiß und warum wird der und der Blödsinn überhaupt gemacht". Damit hatten sie meiner ganz persönlichen Meinung nach auch den besten Test zu Dragon Age Inquisition.

DomKing 17 Shapeshifter - 8987 EXP - 24. Februar 2016 - 14:07 #

Naja, aber du schreibst es selbst: GTA ist schon weiter. Weil es sich weiterentwickelt. Das machen die Ubisoft-Spiele eben nicht. Sie sind immer das Gleiche, nur in einem anderen Gewand. Das kann man dann irgendwann auch mal abstrafen.

Golmo 14 Komm-Experte - 2130 EXP - 24. Februar 2016 - 14:17 #

GTA hat aber auch noch gewaltig Potenzial nach oben!
Los Santos war cool aber viel zu erledigen gab es da nicht. Begehbare Häuser usw. waren auch sehr selten und viele ziemlich gut gestaltete Orte hat man im Verlauf des Spiels bzw. der Story und Missionen nie besucht (Pferderennbahn). Die Missionen waren auch alles andere als Innovativ oder abwechslungsreich. Das meiste war dann doch Fahr von A nach B und erschiess dort Leute...

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 14:30 #

Tauchtour, an Gebäude abseilen, mit einem Flugzeug in ein anderes Flugzeug springen, Straßenrennen, Triathlon, mit dem Fahrrad einen Berg runterfahren, Flugstunden, Fallschirmspringen, Jetski fahren, Egoshootersequenzen, eine Yacht verfolgen, Tiere jagen, Seilbahnfahren...

Kleine Auswahl der Dinge, die man in Missionen macht. Nicht wirklich vergleichbar mit den letzten Ubisoft-Games.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 14:20 #

Wie gesagt, ich finde es gut, dass es Magazine wie 4players mit einer 55er-Wertung gibt.

Aber für die Leute, für die Far Cry Primal das erste Ubisoft-Game ist, wird es viel positiver rüberkommen. Bei anderen Genres wie Sportspielen oder Rennspielen wird Stagnation ja auch nicht abgestraft. Ist halt auch Geschmackssache.

Das zeigt halt auch, wie schwierig eine Zahlenwertung heute ist. Man kann es damit nie allen rechtmachen.

Ich fand das Setting von Primal gut, aber werde auch verzichten. Der 4players-Test hat meine Befürchtungen gut bestätigt. Kein Spiel für mich.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. Februar 2016 - 14:24 #

Aber für wie viele Leute wird es das erste Ubisoft-Spiel sein? Das dürften doch nur sehr wenige sein.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 14:29 #

Wieso, Games sind ja eher ein Bereich, wo User ganz natürlich nachwachsen und nicht wegsterben. :-) Bei Stricken und Bingo würde ich mir Sorgen machen, aber doch nicht bei Videospielen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. Februar 2016 - 17:45 #

Na ja, aber ob diese User nicht viel zu jung für das Spiel sind? Ist ja keine Smartphone-App, die sich jeder mal eben kostenlos runterladen kann.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27782 EXP - 24. Februar 2016 - 17:47 #

Jemand, der jetzt 16 geworden ist, dürfte Primal spielen, aber nicht die vorherigen Teile der Reihe. :D

Blacksun84 17 Shapeshifter - Premium - 6209 EXP - 24. Februar 2016 - 15:47 #

Ich gehöre dazu, hab FC 1 nur kurz angespielt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. Februar 2016 - 17:47 #

Far Cry 1 war nicht von Ubisoft. ;-)

Und Leute, die noch nie ein Far Cry gespielt haben, wird es sicher mehr geben als Leute, die noch nie ein Ubisoft-Spiel gezockt haben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. Februar 2016 - 14:21 #

Rockstar Games lässt sich aber auch mehr Zeit für ihre Spiele. Far Cry Primal hatte angeblich nur 12 Monate Entwicklunsgzeit.

DomKing 17 Shapeshifter - 8987 EXP - 24. Februar 2016 - 14:33 #

Niemand wird gezwungen, Spiele im Jahresrhythmus rauszubringen. Also von Spielerseite aus.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 14:34 #

Mir doch egal, wie lange daran entwickelt wird. Mich interessiert das Ergebnis. Wenn das Ergebnis bei kurzen Zyklen schlechter ist, macht der Entwickler halt auch was beim Zyklus falsch.

Finanziell geht es Rockstar ja auch blendend und GTA V hat sich häufiger verkauft als alle Ubisoft-Games von 2015 zusammen. Selbst da funktionieren also auch lange Entwicklungszeiten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. Februar 2016 - 15:04 #

Aufgrund dessen ein Spiel dermaßen "abzustrafen" finde ich allerdings auch falsch. Schlüssig begründete Abwertungen sollten für mich z.B. wirklich bei starken technischen Mängeln am Spiel vorgenommen werden. Nicht zwingend für ein Spielkonzept (oder hier Ubisoft-Formel genannt) eines Entwicklers/Publishers mit dem er anscheinend gut fährt. Ich mein, seit 100 Jahren spielt sich ein Mensch ärgere dich nicht auch gleich und ist immer noch bei Brettspielern beliebt. Derartige "Abstrafungen" haben bei mir immer einen Beigeschmack a la trotziges Kind.

steever 15 Kenner - Premium - 3935 EXP - 24. Februar 2016 - 15:19 #

Es geht hier ja auch eher darum, dass der Hersteller eben immer wieder "Mensch ärgere dich nicht" als neues Brettspiel rausbringt, nur das Design ändert sich, das Prinzip bleibt aber immer gleich:

"Mensch ärgere dich nicht 2"
"Mensch ärgere dich nicht 3"
"Mensch ärgere dich nicht 4"
"Mensch ärgere dich nicht in der Steinzeit"

und das dieses, das ständige rausbringen des immergleichen, dann einige ermüdet. Das Ur-"Mensch ärgere dich nicht" bleibt ja unangetastet.

Aber persönlich sehe ich da auch keinen Grund, das Spiel hierfür abzustrafen. Entweder ist das Spiel gut oder eben nicht. Ob man mit dem Prinzip was anfangen kann oder nicht, es einen ob der vielen Titel schon ermüdet, das muss jeder für sich selbst entscheiden und keiner kann hierfür eine allgemeingültige Aussage treffen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. Februar 2016 - 15:26 #

Wenn das Prinzip bekannt ist, weiß man ja was man bekommt. Deswegen finde ich ja die "Abstrafung" von 4P zu übertrieben bzw. daß überhaupt aus dem Grund eine "Abstrafung" erfolgte. Macht als Außenstehende keinen guten Eindruck.

steever 15 Kenner - Premium - 3935 EXP - 24. Februar 2016 - 20:57 #

Jep, sehe ich genauso.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 17:19 #

Monopoly macht das so, haha. Also ist Parker das Ubisoft der Brettspielwelt. :-)

Inso 15 Kenner - Premium - 3458 EXP - 24. Februar 2016 - 20:21 #

Imo müsste 4P dann aber auch hin gehen, und jedes neue CoD mit maximal 30 Punkten bewerten. Für mich hat FC schon fast den gleichen Stellenwert - ich bekomme meine gewohnte kost, ein wenig verändert, aber im Grunde steht Far Cry auf der Packung, und es ist Far Cry drin. Wäre man hingegangen und hätte es als neue Reihe vermartet wäre es wirklich was anderes, aber so müssten sie, wie jemand anders anderswo schon sehr schön geschrieben hat, bspw auch jedes F1 schlechter bewerten, weil es halt das gleiche ist.

Despair 16 Übertalent - 4235 EXP - 24. Februar 2016 - 20:29 #

Die Frage ist halt, ob man Langeweile auf technisch hohem Niveau besser bewerten kann/soll/muss als Innovation im schlechten Technikgerüst. Ich finde, in beiden Fällen sollte abgewertet werden. Sicherlich, die Sache mit der Langeweile ist eine sehr subjektive Empfindung. Aber wenn der Tester seine Meinung gut begründet, kann man als Leser leicht herausfinden, ob die Kritikpunkte für einen selbst von Belang sind.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:13 #

Dann lies Dir dort mal den ganzen Test durch, liebe Trinity. Da wird ziemlich genau erklärt, wie sie darauf kommen.
Und danach erkennt man auch recht gut, wie wenige und eigentlich kleine Handgriffe nötig gewesen wären, um ein ganz anderes Ergebnis zu erzielen.
Das einzige, was größerer Arbeit bedurft hätte, wäre wohl das Kampfsystem. Wenn das nur aus Knöpfchendrücken besteht und sich zudem Bogen schießen und Speer werfen genau gleich anfühlt, kann man das schon kritisieren. Das sind schließlich die Kernelemente der Spielmechanik.
Und die sollten schon halbwegs schlüssig sein, gerade in so einem Szeanrio.
Wer mit Survival wirbt und Button Mashing liefert, der braucht sich auch nicht beschweren.
Zudem hätte es dem Spiel, aus meiner Sicht, gut getan, dass Freischalt-RPG-Gedächtnis System wegzulassen. Das wäre gar nicht nötig, hätte man ein ordentliches Kampfsystem.
Dann hätte man allerdings auch die Inhalte entsprechend drum herum stricken müssen, was wohl in einem Jahr nicht zu bewältigen ist.
Wobei Ubi natürlich von niemandem gezwungen wird, es dann schon abzuliefern.
Ein richtiges prähistorisches Kämpfen ums Überleben, dass wäre es gewesen. Bekommen haben wir einen Shooter ohne Gewehre, mit den alten Restspiel Mechanismen.
Was will man dafür geben? Und was die Optik angeht: Viel Arbeit dürfte der Reskin nicht gewesen sein.
Die Animationen hatten sie ja alle schon.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19180 EXP - 24. Februar 2016 - 21:16 #

"Wer mit Survival wirbt und Button Mashing liefert, [...]"

-> Tut Ubisoft das denn? Wird FC: Primal als "Survival-Spiel" beworben?

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 21:28 #

Demnach muessten alle x-ten Sequels abgestraft werden, von COD ueber Assassins Creed, Mass Effect, Fallout, Elder Scrolls, Witcher und so weiter. Bahnbrechend neue Spielmechaniken wird man da auch nicht finden und Mut zum Risiko schon gar nicht. - Ich habe in der Vergangenheit genug ueber Ubisoft gemeckert, da sie zu viele Titel in zu kurzer Zeit raushauen und Qualitaet manchmal zu kurz kommt. Ich persoenlich muss allerdings sagen, dass ich ihnen seit Far Cry Blood Dragon wieder Anerkennung aussprechen muss, da sie den Mut haben, mit ihrer bestehenden Technik einfach mal ganz muntere Scheisse zu bauen, mit der keiner gerechnet haette. Allein das verdient im heutigen AAA-Sektor doch etwas Applaus.

steever 15 Kenner - Premium - 3935 EXP - 24. Februar 2016 - 21:44 #

"Wer mit Survival wirbt und Button Mashing liefert, der braucht sich auch nicht beschweren."

Wer Survival erwartet, obwohl es nie sowas hätte werden sollen, der braucht sich auch nicht beschweren. Das erklärt dann einiges...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 1:18 #

Ich hab den Test gelesen und fand das überwiegend ein Jammern auf hohem Niveau. Bei Gott bin ich kein Ubisoft-Fan (mehr, ich boykottiere sie ja), aber sowas sehe ich einfach rational und ein Spiel wegen bekannter Spielmechanik als Hauptgrund (die auch andere Franchises abseits von Ubisoft stellenweise haben) derart extrem abzustrafen ist in meinen Augen einfach über das Ziel hinaus zu schießen. Es ist schlicht nicht nachvollziehbar, so arg weit runter zu gehen. Wenn sie wenigstens konsequent wären. Dann erwarte ich in Zukunft von 4P auch 55% bei jedem zukünftigen Battlefield, CoD, FIFA, PES, NfS, F1 und all die anderen Spiele/Franchises, die quasi jedes Jahr das gleiche in grün sind. Und auch ich, die Ubisoft-Sachen eher links liegen läßt, habe mitbekommen, daß Far Cry Primal nie als Survival-Spiel angepriesen wurde. Wenn der Tester jedoch davon ausging, war die Vorbereitung nicht gerade optimal. Im übrigen bekam als Gegenbeispiel z.B. ein Just Cause 3 eine knappe 80% von 4P, wo die Spielmechanik seit 3 Teilen doch eigentlich auch die gleiche geblieben ist - und hier massiv abgestraft wird. Hm...

Wieauchimmer (unregistriert) 25. Februar 2016 - 1:35 #

So in den letzten Jahren sehe ich Spielmechanik vom eigentlich Spielerlebnis immer mehr und mehr losgelöst. Bzw je stromlinienförmiger der Unterbau, desto weniger beachte ich ihn, weil er schlicht zur Selbstverständlichkeit wird.
Was dort unterm Strich bleibt, lässt einigen Raum für unterschiedliche Sichtweisen. So lange ist es hier auch nicht her, dass hier ein handwerklich ausgefeiltes Assassins Creed Syndicate durch zu offensichtliche Routine und einem Setting, dass bei der GG-Redaktion doch sehr verhalten aufgenommen wurde und die Haben-Seite ganz empfindlich runterzog.

Ich empfinde trotz der weit auseinander liegenden Wertung sowohl den 4Players- als auch den GG-Test treffend. Ich bin btw sehr dankbar über das GG-Wertungskonferenz-Video, wo man ja sehr gut mitbekam, wie wichtig hier das Abwägen der einzelnen Eigenschaften genommen wird. Beim 4Players-Test dreht man sich hauptsächlich um Atmosphäre-Killer. Wenn sowas ein Spiel prägt, würde ich mal sagen: Bullseye.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 11:00 #

Die Diskrepanz ist dennoch zu hoch. Eine 70 oder so würde das persönliche Nichtgefallen des Testers eher glaubwürdiger machen. Diese extreme Abstrafung, weil dem Tester die Ubisoft-typische Spielmechanik nicht zusagt, ist doch nicht das Problem vom Spiel, sondern sein persönliches. Ich verstehe halt nicht, warum ein Spiel dafür büßen muß, wenn es keine schwerwiegenden (technischen) Mängel hat, um es derart in die Pfanne zu hauen. Wie gesagt, für mich nicht nachvollziehbar, was aber ein Test immer sein sollte.

Aladan 19 Megatalent - - 15120 EXP - 25. Februar 2016 - 11:39 #

Welche Diskrepanz denn? Wenn dem Tester das Spiel aufgrund der Spielmechanik nicht gefällt und sie ihre Note so abgesprochen haben, passt das doch. Im Text wird auf jeden Fall mehr als genug begründet, warum es so ausgeht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 11:52 #

Wie ich schon sagte, wenn das Spiel sonst keine großen Mängel hat, wäre eine Wertung um die 7 doch in Ordnung, wenn es zwar nicht persönlich zusagt, das Spiel aber trotzdem handwerklich und spielerisch (allgemein) in Ordnung ist. Eine 5,5 dagegen, nur wegen dem persönlichem Nichtgefallen, finde ich ist dem Spiel nicht fair gegenüber - auch mit entsprechender Begründung im Text. Dieses gezielte Abstrafen in dem Fall macht für mich eben keinen sehr professionellen Eindruck, wo neben der reinen Subjektivität auch eine gewisse Objektivität dem Spiel und der Leserschaft gegenüber vorhanden sein sollte. Letztendlich bricht der Tester das Spiel auf einen Nenner runter: Bäh, die Spielmechanik gefällt mir nicht. Scheiß Spiel.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14167 EXP - 25. Februar 2016 - 12:55 #

Ich bin da voll bei dir. Wenn jemand Zeit zum Formulieren hat, kann man fast jede Wertung rechtfertigen. Und eine Wertung für ein Spiel was technisch in Ordnung ist, liegt in dem Bereich wie du es schreibst.
Ich wiederhole mich gerne, ähnlich absurd wurde auch DA-I bei 4P abgestraft.
Und wenn ich dann im Vergleich dazu die 90% von Sunless Sea (nettes Indie Design/Artwork, wenig spielerische Substanz) setze, ist 4P für mich null ernst zu nehmen.
Erinnert mich an das typische unreife Internetverhalten von nicht wirklich sozialisierten Gamern. Ohne Grautöne, sondern nur schwarz oder weiß.
Ich führe mal das Beispiel an, auch wenn mir ein technisch gut gemachter Mainstreamsong nicht gefällt, isses immer noch ein guter Song. Da kann ich meinen Geschmack und mangelnde Orginalität abziehen, aber das wars dann auch. Das rechtfertigt in meinen Augen aber diese absurde Wertung nicht. Genau so wenig wie bei DA-I.
Entweder ist es gezieltes Kalkül um mal wieder Aufmerksamkeit zu erregen, oder einfach journalistische Unreife.
Und nein, ich bin kein Far Cry Fan.
Da halte ich, auch dank der GG-Wertungskonferenz je nach Sichtweise eine 7,5 bis 8,5 für realistisch. Und als Mainstream Ubisoft Produkt Hasser geht auch noch eine 7,0 durch ;-)

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 25. Februar 2016 - 16:16 #

...wenn das Spiel keine großen Mängel hat, wäre eine Wertung von 7 doch in Ordnung...

Liebe Trinity, wenn ich also ein technisch einwandfreies Spiel schreiben würde, wo Du mit der Maus auf Kreise klicken musst, die auf dem Bildschirm auftauchen oder sonstwie eine langweilige, nervtötetende, intelligenzbeleidigende Simpelmechanik hätte, wäre es für Dich in jedem Fall immer eine 7? Nur weil es weitgehend bugfrei ist? Mit dem Argument Spielmechanik sei Geschmackssache, schließlich kann man die Intelligenz einer Horde von ADHS-Kiddies nicht beleidigen?
Also, wenn das die Maßstäbe sind, dann verstehe ich, warum man heute Abitur machen kann, ohne richtig deutsch zu können.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 16:31 #

Nun, ich mag z.B. QTE-Filmchen nicht besonders, deswegen würde ich als Tester das Spiel nicht dermaßen "abstrafen", weil das rein subjektiv wäre. Oder, wenn ich schon um die Spielmechanik weiß, was ja anscheinend bei Ubisoft kein Geheimnis ist, setze jemand anderen an den Test, wenn ich von vorn herein wohl weiß, es macht mir keinen Spaß.

Jedenfalls, objektiver gesehen mögen andere dieses Spielprinzip bzw. deren Mechanik sowie das drum herum und stören sich nicht weiter dran. Derartige Spielmechaniken, die einem persönlich nicht gefallen, kann man im Text des Testes entsprechend erläutern - was ja auch gemacht wurde. Rechtfertig das eine dezente Abwertung? Kann man. Rechtfertigt das ein derartiges Abstrafen eines sonst doch offenbar recht soliden Spiels? In meinen Augen nicht. Aber aus dem Grund macht der Tester einen auf "ich spreche für alle", während vllt. ein großer Teil der Käufer diese Spielmechanik nicht einmal groß stört.

Eigentlich ein Grund mehr, gänzlich auf Wertungen zu verzichten. Dann kann sich jeder Leser sich das Ergebnis für sich selbst einstufen ;).

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 25. Februar 2016 - 17:36 #

Du sagst es. Auf Wertungen verzichten. Gunnar Lott und Christian Schmidt vom Stay Forever Podcast, die ich für sehr reflektierte Köpfe halte und die auch ehemalige Spieletester sind, vertreten schon lang diese Linie. Ich hab das lange nicht verstanden, weil ich dachte, so eine grobe Richtung gibt es einem ja schon, wenn ein Spiel hoch, mittel oder schlecht bewertet ist. Denke ich auch heute noch. Eine Wertung aber eher als kurzform einer subjektiven Momentaussage. So wie bei Stunde der Kritiker - würde der Tester weiter spielen ja, nein, vielleicht.
Versucht man aber eine Wertungsskala zu machen, bei der man intervallskaliert Spielspaß messen will und das auch noch unabhängig von Kontext und Zeit, also ich glaube damit überfordert man sich. An dieses Unterfangen haben sich bisher nicht einmal Professoren der Psycholgie gewagt, die nichts anderes machen, als solche psychometrische Skalen zu entwickeln. Ich halte es für aussichtslos eine zeitunabhängige, allgemeingültige Spaßskala entwickeln zu wollen. Ich halte es sogar für unmöglich, da Spaß immer vom subjektiven und objektiven Kontext abhängt. Wenn überhaupt könnte man heraus finden warum einem Menschen zum Zeitpunkt x irgendetwas Spaß macht. Jeder weiß aber, dass das sich ändert, sonst würden wir ja heute alle noch irgendwelche Kindergartenwitze machen. Klar, viele entwickeln sich irgendwann nicht weiter und an denen verdient Mario Barth viel Geld, aber der kleinste gemeinsame Nenner bedeutet zwar für viele Spaß, ist aber objektiv eben nicht für jeden Spaß - und nutzt sich ungemein ab.
Und leider drängt sich mir der Verdacht auf, das weite Teile der Spieleindustrie eben auf der Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner sind und nicht auf der Suche nach Spaß. Nur der kleinste gemeinsame Nenner ist eben genau dieser und nicht zu verwechseln mit allgemeingültige, objektivem Spaß.
Wenn man das verwechselt, bekommen nämlich am Ende die niveaulosesten und schlechtesten (will heißen innovationslosesten und langweiligsten) Spiele die höchsten Wertungen...

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20085 EXP - 25. Februar 2016 - 17:46 #

Jo, bin auch dafür, daß man Wertungen abschafft. Das bringt einfach nur komplett unnötigen Stress, so eine Zahl sagt komplett überhaupt nichts aus und lässt sich auch nicht vergleichen – insbesondere weil jeder Mensch bzw. jede Organisation die exakt gleiche Zahl anders interpretiert.

Aber gut, aus dieser Nummer (Wortwitz, olé!) kommen wir wohl nicht mehr raus.

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 25. Februar 2016 - 18:04 #

Na wenn schon, dann aber sollten meiner Meinung nach andere Kriterien für Spielspaß angelegt werden. Spaß bzw. Freude haben nämlich viel mit Lernen zu tun. D.h. es ist befriedigend neue Herausforderungen zu haben, bei denen man gefordert aber nich überfordert ist. Das muss nicht alle fünf Minuten etwas komplett anderes sein. Es kann auch befriedigend sein, bei etwas komplexem wie Schach oder Billiard durch stetiges üben immer besser und besser zu werden. Was für wen neu ist und wann jemand gefordert und nicht überfordert ist, ist natürlich individuell. Für viele ist der Einstieg bei Schach oder Billard z.B. schon so fordernd, dass sie die Lust verlieren.
Wenn man also schon allgemeine Kriterien für eine Spielbewertung finden will, dann wäre mit Sicherheit die Fragestellung, ob ein Spiel in irgendeiner Form etwas innovatives bietet, wo man etwas neues erlebt und (kennen) lernen kann, viel eher ein objektiver Spielspaßindikator, als ob das Spiel alles so macht, wie die Vorgänger oder der "Branchenstandard".
Langeweile und Wiederholung ist nämlich alles andere als motivierend und befriedigend. Und Motivation und Befriedigung, das klingt doch schon nach etwas in Richtung Spaß oder?
Es ist wohl kein Wunder, wenn alle die Landschaft und Spielwelt bei Primal loben. Da gibt es nämlich etwas Neues zu erfahren. Stupides Checkpoint ablaufen und Buttondrücken ist hingegen Wiederholung, Langeweile und für die Allermeisten wohl auch keine große Herausforderung.

wieauchimmer (unregistriert) 25. Februar 2016 - 17:33 #

Wo ich bei deinen Antworten durchgehend ins Stocken kommen, dass du einem Magazin, welches die subjektive Einzelmeinung in Tests hochhält, die Subjektivität kritisierst. Schau mal bei 4Players unter 'Spielekultur' - 'Kolumnen und Kommentare' - 'Der ganz normale Widerspruch'.

Dort kommentiert Jörg Luibl eigentlich das Thema 'nachträgliche Wertungskorrektur', allerdings bekommt man gleich die volle Packung Wertungsphilosophie von 4Players gleich mitgeliefert.

wieauchimmer (unregistriert) 25. Februar 2016 - 12:22 #

Ich sehe das nicht als Diskrepanz von einem vermeintlichen Wertungsmaßstab. Wo soll der überhaupt liegen und wer legt die Spielregeln dafür fest? Ein Wertungsspiegel? Magazine mit anderer Test-Philosophie? Marktforschung? Wer sagt überhaupt, dass die Ubisoft-Formel eine universell gut funktionierende Basis ist?

Sicher ist das eine persönliche Auslegung, bzw wenn man sich die 4Players-Diskussionsrunde zu der ersten Spielstunde mal anschaut, wäre die Wertung der anderen Redakteure vermutlich auch nicht unbedingt höher ausgefallen.

Die Herangehensweise wie bei GG ist auch kein Königsweg. Dort werden im Umkehrschluss Wertungen positiv beeinflusst, wenn der Hersteller das Pflichtenheft bei Technik und Controller sauber erfüllt hat. Im Fall von Far Cry Primal hätte mich da echt interessiert, was hier für eine Wertung drunterstünde, wenn man sich nur auf solche Dinge unabhängig der Spielmechanik konzentrieren würde.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 15:15 #

Da kann man eigentlich jedes Spielemagazin fragen, wenn man die Wertungen zu CoD, Battlefield, FIFA, PES etc., wie weiter oben als Beispiel genannt, abseits der Spielmechanik mal her nimmt. Was tut sich denn da groß neues oder anders? Nichts. Diese Spielereihen werden aber inkonsequenterweise von 4P nicht "abgestraft". Ich empfinde das schon als sehr suspekt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 25. Februar 2016 - 15:39 #

Vielleicht weil dort die Spielmechanik besser funktioniert? Oder werden Call of Duty und Battlefield auch nur wegen der schönen Kulisse gekauft?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 15:55 #

Die Frage war ja jetzt abseits/unabhängig der Spielmechanik.

wieauchimmer (unregistriert) 25. Februar 2016 - 16:19 #

Call of Duty und Battlefield sacken auf 4Players auch gerne mal ab. COD hängt im mittleren 70er-Bereich fest. Battlefield Hardline bekam 65%.

wieauchimmer (unregistriert) 25. Februar 2016 - 16:02 #

Es gibt jetzt zur FarCry-Serie ein Video auf 4Players wo im Schnellverfahren die Entwicklung der Serie dokumentiert wird. Noch ohne Primal, weil das Video vor dem Test entstand. Aber möglicherweise wird die Einschätzung, wie das Magazin dazu steht, etwas nachvollziehbarer (Läuft dort unter "Im Wandel der Zeit", als unregistrierter User darf ich keine Links posten).

Nichts desto trotz halte ich es für legitim, dass wenn ein Spiel hinsichtlich Spielspaß in bestimmten Belangen grundsätzliche Fehler macht, sowas zu einer gesamten Abwertung führt. Was bei 4P schon so eine Sache ist, dass manchmal Wertungen symbolisch gesetzt werden. Das ist wohl beim F2P Dungeon Keeper so gewesen (und ich glaube, bei Dragon Age Inquisition war das ähnlich).

Nur bei FarCry sehe ich das nicht. Dort lagen die Wertungen in den beiden vorherigen Teilen schon bei höchstens 70% und der Tenor ist dieses Mal ja Richtung Verschlimmbesserung, zusätzliche Schwächen in der B-Note und Technik ist bei 4Players auch eher im Ausnahmefall entscheidend für die Bewertung.

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 25. Februar 2016 - 16:08 #

Doch ist es ein Problem vom Spiel, wenn es keine Spaß macht. Es wird auch dadurch nicht besser, dass heutzutage die meisten Spiele keinen Spaß mehr machen. Weitgehende technische Solidität macht eben noch keinen Spielspaß. Das ist es doch, was 4players zurecht kritisiert. Heute werden Spiele nicht mehr von Spieldesignern konzipiert sondern nur allzu offensichtlich von BWLern zusammengestückelt. Kein Wunder, dass solche Spiele einem die Fantasielosigkeit entgegen schreien. Da ist 55 eigentlich noch eine gnädige Wertung.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 25. Februar 2016 - 16:43 #

Das Spiel macht ihm aufgrund der Spielmechanik keinen Spaß. Kann ich akzeptieren. Aber da steckt kein Hauch von Objektivität drin, wenn man so eine Wertung raushaut. Diese Reduzierung vom Tester akzeptiere ich nicht in einem Test. Das möge man doch dem potentiellen Käufer überlassen, ob diesem die vom Tester mißfallene Spielmechanik zusagt oder mit ihm konform geht. Das liest man ja aus dem Text raus. In einer Wertung sollte sich das nicht so extrem widerspiegeln.

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 25. Februar 2016 - 16:54 #

Ich schon, denn Spaß ist nichts, was man objektiv messen kann. Wenn ich den Bericht bei 4players lese und ihr Wertungsvideo ansehe, kann ich aber gut nachvollziehen, warum sie keine Spaß hatten. An dem, was sie kritisieren, merke ich, dass sie auf meiner Wellenlänge liegen. Das macht ihre Rezension für mich wertvoller als jedes pseudoobjektive Geschwurbel, dass mir vormacht, ich müsste etwas zu 70 bis 80% gut finden, was ich für den letzten fantasielosen, intelligenzbeleidigenden Müll halte - nur weil man das eben nach Jörg Langers Erkenntnissen heutzutage gut finden MUSS, es jeder so macht und es weitgehend bugfrei ist.
Ich finde solche Art Spiele scheisse, 4players offenbar auch und deshalb ist ihre Meinung für mich relevant. Das ist subjektiv, weil es Spaß nun einmal etwas subjektives ist und nicht immer nur etwas mit guter Grafik zu tun hat. Es ist sogar von Fall zu Fall und von Zeit zu Zeit verschieden - Rebel Assault hat mir z.B. damals viel Spaß gemacht - und das nur wegen der Grafik. Heute würde ich ein solches Spiel nicht mehr spielen wollen und die Grafik ist heute auch Müll. Siehst Du, völlig subjektiv und willkürlich - so sindse, die Menschen. Und deswegen kann man Spaß nicht verobjektivieren. Man kann nur zu einem Punkt im Raum-Zeit-Kontinuum mit anderen auf einer Wellenlänge sein oder nicht.

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20085 EXP - 25. Februar 2016 - 17:07 #

"Es wird auch dadurch nicht besser, dass heutzutage die meisten Spiele keinen Spaß mehr machen"

Äh wie meinen? Ich würde eher das Gegenteil behaupten und sagen daß "normale" Spiele heute, verglichen mit vor 20-30 Jahren, im Schnitt deutlich mehr Spass machen als früher.

Vielleicht bist Du persönlich ja auch einfach nur übersättigt, das mag ja sein, aber die durchschnittliche Qualität und der Spielspass sind heute definitiv höher als früher, tät ich sagen. Ich denke Du schliesst hier zu stark von Dir auf alle anderen.

Leute, die heute ohne Vorwissen in das Hobby einsteigen, und eben noch nicht das x-te Ubisoft Spiel hinter sich haben, würden mit FC Primal bestimmt auf ihre Kosten kommen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 24. Februar 2016 - 17:04 #

Was ist das für eine bekloppte Aussage? Willst du damit sagen, dass etwa die Redaktion hier im wertungskonferenz Video sich eine Stunde gegenseitig anlügt, was ihren spielspaß angeht??

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 24. Februar 2016 - 17:17 #

Gelöschter Post (sorry, hatte mich in der Threadtiefe vertan)

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:18 #

Das sagt doch niemand. Vielleicht hat die Redaktion hier andere Vorstellungen, was ein gutes Spiel ausmacht, als die Leute von 4 Players.
Wo ist das Problem? Beide Stimmen sind gleich wertvoll und ich bin froh sie zu haben.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 25. Februar 2016 - 0:43 #

Ging mir um die Formulierung "einzig ehrliche Wertung" von ernie76. Durch die vielen posts dazwischen ist das etwas unübersichtlich ;)

SPrachschulLehrer 09 Triple-Talent - 304 EXP - 24. Februar 2016 - 20:17 #

Sehe ich auch so. FC3 hat mir sehr gut gefallen. Bei FC4 war dann nach 5h die.Luft raus, 3h später habe ich es dann zur Seite gelegt. Und noch nochmal das gleiche? Gimmicks durch Tiere erstetzt? Peinlich

Roboterpunk 15 Kenner - Premium - 3988 EXP - 24. Februar 2016 - 13:15 #

4p hat die Urzeitkeule geschwungen, weil Ubisoft das bekannte Schema einem steinzeitlichen Szenario einfach übergestülpt hat, ohne sich um Glaubwürdigkeit, Komplexität oder Anspruch zu scheren. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass viele das Spiel ähnlich wie Blood Dragon mögen werden.
Als Fan des ersten Far Cry kann ich ehrlich gesagt mit allen Nachfolgern, abgesehen von den ersten Xbox-Ablegern, nichts mehr anfangen. Mit einer Waffe in der Hand durch dichten Dschungel, trigen-versuchte Labore und düstere Bunker, immer auf der Hut vor dem nächsten Gegner - das hat für mich neben der weitläufigen Spielwelt (nicht Open World) Far Cry ausgemacht. Scheinbar bin ich da aber in der Minderheit.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 20:03 #

Nein durchaus nicht. Der erste Teil war fantastisch gut. Teil drei und vier waren anders aber aus meiner Sicht auch sehr spielenswert. Nur mit dem 2. konnte ich nichts anfangen und mit der Steinzeit, so wie sie hier präsentiert wird, habe ich so meine Schwierigkeiten. Aber nach der Wertungskonferenz bin ich mir meines diesbezüglichen Vorurteils nicht mehr so ganz sicher...

Aladan 19 Megatalent - - 15120 EXP - 24. Februar 2016 - 11:27 #

Habe mir mal zum Vergleich den GG Test und den 4players Test durchgelesen und die Videos dazu angesehen und kann hier tatsächlich beide Noten absolut nachvollziehen.

furzklemmer 15 Kenner - 3007 EXP - 24. Februar 2016 - 11:43 #

Finde das Fazit auf 4Players recht schlüssig. Und warum nicht das 100er- Spektrum mehr ausreizen? 4Players bringt meine Befürchtungen, die ich bei dem Spiel seit dem ersten Screenshot hatte, gut auf den Punkt. Kann aber auch verstehen, dass das Spiel für manche, die die ersten FCs zB gar nicht gespielt haben, eine 80 wert ist.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:22 #

So geht es mir auch. Wie ich oben schon schrieb: Beide Stimmen sind gleich wertvoll.
Ich möchte nicht überall nur Jubel Wertungen lesen und genauso wenig überall nur Verrisse.
Die Mischung macht es. Und solche niedrigen Wertungen bilden ein gewisses Gegengewicht zu anderen Seiten, die allem wo Tripple A drauf steht, eine 10/10 verpassen und die Spielejournalismus mit bezahlter Werbung verwechseln.
Die erkennt man häufig an "Bestes Spiel aller Zeiten" Labeln, in Erscheinungszyklen der großen Produktionen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:22 #

Andererseits gibt es auch Seiten, die jedem Indie-Game deine 10/10 geben, eben einfach weil es "anders" und Indie ist ...

Noodles 21 Motivator - Premium - 27782 EXP - 25. Februar 2016 - 0:40 #

Meinst du 4Players? :D

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42571 EXP - 24. Februar 2016 - 11:45 #

Da wäre ja die von Benjamin in den Raum gestellte 7,5 ja noch recht gnädig gewesen.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 11:57 #

Ganz offensichtlich ein Spiel das spaltet...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9018 EXP - 24. Februar 2016 - 11:48 #

also interessantes settings durch zwanghaftes anwenden der ubisoft-formel nicht ausgenutzt, schade.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 12:01 #

Sehr polemisch, aber die Aussage gefällt mir gut...

casiragi 10 Kommunikator - 365 EXP - 24. Februar 2016 - 12:15 #

4Players hat mal wieder sehr hart gewertet, aber grundsätzlich haben sie Recht, da es wieder nur ein müder Aufguss ist. Dafür hätten dann aber auch andere Serien wie beispielsweise Assassins Creed erheblich abgewertet werden müssen. Far Cry 3 und 4 wurden aber auch nicht sonderlich gut bewertet. Ich fand Teil 3 spitze, auch wenn es flach war. Es hat halt Bock gemacht, zu tun was man will. Teil 4 war eigentlich nichts Neues, nur eine andere Umgebung. Egal, hat trotzdem Spaß gemacht, aber da wusste ich schon, dass die Serie für mich Ihren Reiz verliert. Ich will langsam auch mal wieder Innovationen und nicht nur einen Aufguss dessen, was zur Zeit angesagt und cool ist.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 12:20 #

Meine Frage ist, gehört ein Spiel tatsächlich abgewertet, wenn es keine wesentlichen Neuerungen zum Vorgänger bietet, aber für sich genommen demjenigen, der zum ersten Mal mit (z. Bsp. in diesem Fall) der Reihe in Kontakt tritt, wahnsinnig Spaß macht?

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 24. Februar 2016 - 12:53 #

Man bräuchte, um beide Gruppen abzudecken, zwei Wertungen oder zumindest einen seppparaten Absatz, der sich der jeweiligen Gruppe direkt widmet.

Bei mir ist z.b. die Zelda-Reihe, welche in ihrer stationären Form bei mir Staub angesetzt hat. Die Zeldaformel zieht bei mir nicht mehr so stark.

Bei Far Cry kenne ich bisher nur die sehr gegensätzlichen Teile 1 und 2 - Primal ist mit der Post noch immer nicht angekommen.

Ich werde bei Primal die meisten Komfortfunkionen abschalten und gleich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielen, nachdem auch Benjamin in der Wertungskonferenz da keine wesentliche Steigerung sieht.

Unter der Prämise hoffe ich, das beste Spielerlebnis zu erhalten.

Aladan 19 Megatalent - - 15120 EXP - 24. Februar 2016 - 12:38 #

Das Problem ist halt der Name. Sobald der im Titel steht, muss das Spiel zwangsläufig verglichen werden. Letztendlich schadet dieser Titel dem Spiel auch, eben weil sich die Entwickler an viele Vorgaben der Serie halten müssen und es quasi nichts gibt, was es nicht schon zigfach vorher gab, nur eben mit anderem Skin.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 13:02 #

Meine Frage bezieht sich nicht nur auf FarCry, aber ich verstehe die teils massiven Wertungsunterschiede gerade in letzter Zeit nicht. Bei der aktuellen Batman-Reihe von Rocksteady kann man die Innovationen, von der schlechten Idee das Batmobil, als Zwang im Spiel einzuführen mal abgesehen, auch vernachlässigen, dennoch erzielten alle Spiele sehr gute Wertungen. Bei AC und FarCry wird bei den Kritikern immer mehr auf die fehlende Innovation eingegangen und die neueren Serien-Teile werden dafür zum Teil massiv abgestraft... Und da stellt sich bei mir wieder die ganz alte Frage nach der Sinnhaftigkeit von Wertungssystemen...

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 24. Februar 2016 - 13:08 #

Umgekehrt gibt es Fälle wie Resident Evil 4, wo ein Teil der Fans der klassischen Teile mit Teil 4 den Beginn des Niedergangs sehen bzw. es nicht als Resident Evil akzeptieren.

Den Wert einer aufgebauten Marke möchte man nicht so einfach aufgeben.

casiragi 10 Kommunikator - 365 EXP - 24. Februar 2016 - 13:34 #

Vielleicht hätte man das Spiel einfach nur Primal nennen sollen, dadurch erlangt es aber ein bisschen weniger Aufmerksamkeit ;)

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 13:47 #

Schon richtig, aber aus meiner Sicht sollten doch Spiele und keine Marken bewertet werden. Obwohl man ja sagen muß, dass dieser Aspekt in der Wertungskonferenz Gott sei Dank eine untergeordnete Rolle eingenommen hat...

Aladan 19 Megatalent - - 15120 EXP - 24. Februar 2016 - 13:50 #

Aber eventuell hätten sie die Idee dieser Welt dann besser umsetzen können. Für mich ist das Franchise z. B. schuld an dem völlig absurden Zähmen der Tiere oder dem viel zu einfachen Kämpfen/Überleben.

Ist halt schade, weil ich mir bei so etwas immer denke, was hätte sein können, wenn die Entwickler nicht so eingeschränkt gewesen wären.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 13:52 #

Diesen Gedanken finde ich sehr nachvollziehbar und habe ähnliches auch schon oft gedacht...

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 24. Februar 2016 - 15:24 #

Ubisoft liefert einen Experten Modus nach, der Spieler mehr fordern soll:
http://www.eurogamer.de/articles/2016-02-24-day-one-patch-ergaenzt-far-cry-primal-um-einen-expert-modus

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2329 EXP - 24. Februar 2016 - 12:51 #

Meine Meinung: Diese Person würde den Titel besser bewerten.

Ubisoft sollte ihre offenen Welten eindeutig mit mehr abwechslungsreichen Tätigkeiten füllen. Daher erhoffe ich mir ja auch durch den neuen 2 Jahres-Turnus von AC diesbezüglich eine deutliche Steigerung. FarCry sollte man vielleicht ähnlich überdenken. Aber warten wir mal die Verkäufe ab ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7708 EXP - 24. Februar 2016 - 15:26 #

Es ist ja nun auch nicht so als hätte man erst Far Cry 3 und 4 und Assassin's Creed xyz gespielt haben müssen, damit einen die "Ubisoft-Open-World-Spielformel" langweilt. Meiner Meinung nach reicht dafür bereits ein halbes Spiel. Sprich es fängt sogar noch innerhalb des ersten Spiels an, langweilig zu werden.

Sososo (unregistriert) 24. Februar 2016 - 17:58 #

Vollkommen richtig. Das geht mir hier in den Kommentaren etwas unter. Ist ja nicht so, als wäre die UbiSoft Formel jetzt ein vollkommen geniales Spielelement, das nur durch die Häufigkeit der Anwendung in (leider auch immer mehr Nicht-Ubi) Spielen, langweilig werden kann.
Dass dieser Effekt mit zunehmender Häufigkeit noch deutlich verstärkt wird ist klar, aber diese extreme Formelhaftigkeit und der "Checklistencharakter" kann auch schon beim ersten Spiel dieser Art recht schnell anöden, ging mir zumindest bei FC3 schon so. Als ich irgendwann bemerkt habe, wie ich nur noch hirnlos von Icon zu Icon gerannt bin, nur um irgendeinen Balken zu füllen, habe ich danach ziemlich schnell die Lust verloren.

Ich persönlich fühle mich bei solchen Spielen inzwischen auch am besten von 4players repräsentiert und bin froh, dass es die Seite gibt. Klar kann man darüber streiten, ob man jetzt unbedingt eine 55 geben muss, andererseits kann man das auch konsequent nennen. Sie sind halt von dem Spiel enttäuscht und das spiegelt sich eben auch in der Wertung wider.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:25 #

Nein und das tut auch 4 Players nicht. Lies den Test dort und schau Dir das Video an.
Das Spiel wurde vorwiegend dafür abgestraft, dass den Überlebenskampf in der Prähistorie nicht glaubhaft abbildet und die Atmosphäre durch übergestülpte (und unpassende) Elemente zerstört (aufploppende Benachrichtigungen zum Ubi Club, Kompass usw.)
Auch das Kampfsystem wurde beleuchtet, da es doch sehr schwach zu sein scheint.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19180 EXP - 24. Februar 2016 - 21:33 #

Auch hier: Irgendwie glaube ich nicht, dass Ubisoft eine beinharte Überlebenssimulation abliefern wollte, noch, dass das Spiel so beworben wird. Natürlich sollten offensichtliche Schwächen eines Spieles kritisiert und klar benannt werden, aber Strafpunkte für etwas zu vergeben, was gar nicht (vermutlich, selbst gespielt habe ich Primal jetzt noch nicht) intendiert ist, halte ich für ziemlichen Unsinn.
Einem CoD wird ja auch nicht angekreidet, dass die Spiele stark von unrealistischem Hurra-Patriotismus und einseitigem Gut-Böse-Denken gezeichnet sind.

joker0222 26 Spiele-Kenner - Premium - 67463 EXP - 25. Februar 2016 - 19:30 #

Wieso reden alle davon, 4P hätte wegen mangelnder Neuerungen ggü. den Vorgängern abgwertet?
Die Wertung hat es bekommen, weil das Spiel an sich den Tester angeödet hat. Das hat er begründet, aber nicht mit Vergleichen zu Vorgängern, sondern mit eigenen Merkmalen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - Premium - 6209 EXP - 24. Februar 2016 - 14:23 #

Ich freue mich drauf, 4Players haut ja gerne etwas härter drauf, aber so bekommt jeder Spieler den für ihn passenden Test.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:27 #

Na ja, als Tester kann ich 4Players einfach nicht ernst nehmen, da kann man ja noch eher auf die Computer Bild Spiele vertrauen. Grund ist einfach, ich mag es ganz und gar nicht, wenn Titel einzig aufgrund von Politik bewertet werden aber eben gerade nicht ihre Qualität.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 15:28 #

Kleiner Tipp an die 4Players Redaktion: Der Trick besteht darin, die Steine zusammenzukloppen. Dann seid ihr nicht so am froesteln und dementsprechend miesmutig, wenn es ans Hoehlenmalen eurer Reviews geht. Huaaargh gro Artraah! (BBQ ist geil!)

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42571 EXP - 24. Februar 2016 - 17:17 #

Kommentarkudos!

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19180 EXP - 24. Februar 2016 - 17:24 #

Doh! Vah! Kiin!

wizace 12 Trollwächter - 921 EXP - 24. Februar 2016 - 16:00 #

Lohnt sich echt, einmal den 4players-Artikel zu lesen. ich glaube, bei denen surfe ich demnächst öftet einmal vorbei.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1462 EXP - 24. Februar 2016 - 16:00 #

Anscheined haben so einige den Kern der Kritik von 4players nicht gerafft.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 17:20 #

Gerafft schon, das bedeutet aber nicht notwendigerweise Zustimmung. Der Titel verdient dennoch mehr als die 4P Note. 55% ist in der heutigen Reviewlandschft ein Todesurteil. Um das auszuteilen, muessten neben ihrer Kritik noch viele andere Komponenten mangelhaft sein - und so hoere ich das sonst nirgendwo im Netz, egal ob Magazine oder Youtube. Die meisten sind sich einig, dass FCP eine solide, wenn auch nicht sonderlich innovative oder herausragende Produktion ist. Das ist bei einer 7 bis 8 von 10 auf der Skala anzusiedeln.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. Februar 2016 - 17:52 #

4Players nutzt eben das ganze Wertungsspektrum aus. Da hat auch ein Batman: Arkham Knight für Konsolen nur 67% bekommen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 17:55 #

Hmm... da ist natuerlich auch wieder was Wahres dran. Kann man nicht voellig abstreiten.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:29 #

Nein, ist nicht richtig. Sie werten schlicht und ergreifend politisch motiviert nach Nasenfaktor.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 25. Februar 2016 - 7:36 #

Ja nun, das tun heute so einige Magazine gerne mal, bekomme ich den Eindruck. Alles in allem sind sie aber nichtsdestotrotz recht souveraen - genau wie wir hier bei GG.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 15:52 #

Ist 4Players leider eben nicht. Einige Titel von Firmen die sie mögen werden korrekt bewertet, aber wehe ein Publisher steht bei ihnen auf der "schwarzen Liste", dann wird jeder Titel bei dem sie es sich erlauben können ohne zu viele Leser zu vergraulen, gnadenlos fertig gemacht.

Andersrum werden auch gerne mal "Ausnahmetitel" in den Himmel gelobt, weil der Publisher / Entwickler beim 4P Tester ein positives Image hat.

Das ist für mich keine unabhängige Produktwertung sondern liegt bei mir auf einer Schiene mit gekauft.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 25. Februar 2016 - 16:31 #

Naja, das sehe ich halt etwas anders. Prost.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 18:25 #

Dein gutes Recht. Ich kann nur eben keine Testplattform ernst nehmen, die mal so mal so wertet, je nach Nasenfaktor.

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 24. Februar 2016 - 18:24 #

So sehr ich einige Tests von Jörg Luibl schätze, der Test zu Demon's Souls hat mich zum Kauf damals bewogen, habe ich den Eindruck, dass der Maßstab je nach Titel bzw. Ausrichtung (Spielertyp) variiert, was das kritische Auge betrifft.

Ein Heavy Rain wäre bei mir nicht so gut davongekommen (94 von 100), da u.a. bei der Bedienung Mängel vorlagen, die eine bestimmte Fluchtsituation zum weniger unterhaltsamen Vergnügen machte.

Auch die Handlung wäre als echtes Filmgegenstück nur auf höchstens B-Niveau anzusiedeln gewesen. Hier wurden mögliche Problemzonen zugunsten der viel beschworenen Kunst bzw. Beitrag für das Medium verdrängt, während bei anderen Titeln eine möglichst umfassende Problemidentifikation stattfindet.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:33 #

Zitat:
"Auch die Handlung wäre als echtes Filmgegenstück nur auf höchstens B-Niveau anzusiedeln gewesen."

Sag mir mal bitte ein Spiel, welches verfilmt oder als Buch, irgendwie groß heraus gestochen hätte.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 21:39 #

Tomb Raider trotz all seiner Schwächen!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 21:58 #

Stalker, Metro 2033, Risen 2, Mass Effect, Beyond Good & Evil, Blood Omen / Soul Reaver, Primal, Grand Theft Auto, KOTOR, The Witcher (hey, gibt's doch!), Red Dead Redemption, Elder Scrolls Oblivion, Dishonored, Wolfenstein New Order, The Last of Us, Thief, Deus Ex, Enslaved... soll ich noch ein paar Seiten mehr schreiben?

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 22:08 #

Habe ich ihn jetzt falsch verstanden oder Du?... Immer diese Knoten im Kopf...
Entweder das oder ich bin schrecklich unbelesen. Ich bräuchte jetzt einen Smiley der sich beharrlich mit einem Hammer auf den Kopf haut...

Despair 16 Übertalent - 4235 EXP - 24. Februar 2016 - 22:14 #

Zumindest "Stalker" ist ein grandioser Film. Hat halt leider nicht viel mit dem Spiel zu tun und war ein paar Jahre früher da. :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 22:37 #

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 24. Februar 2016 - 22:17 #

Metro 2033 hat sogar eine gelungene Buchvorlage. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 22:42 #

Oops, guter Punkt, ich habe es ja sogar selbst gelesen, nebst Metro 2034, das nicht ganz so gelungen aber unterhaltsam ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 24. Februar 2016 - 23:03 #

Jap, 2034 war leider deutlich (deutlich - wie mir dieses überstrapazierte Wort inzwischen zuwider ist, doch hier passt es einfach) schwächer als der Vorgänger. Ein zweites Mal würde ich es nicht mehr lesen wollen - im Gegensatz zu 2033.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 22:20 #

Der Konjunktiv! Mir geht es gerade wie dem doofen Mephisto im Faust, ich habe ihn überlesen... Na, dann kann ich Dir nur zu 100 Prozent zustimmen und man fände kein Ende...
Betrayal at Krondor um mal was zu nennen, das keiner kennt und schon uralt ist... Oder Alan Wake als Film... Da bekomme ich ja richtige Fantasien, Max Payne...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 22:44 #

Ja und stell dir mal vor, wie toll auch ein Film zu Schleichfahrt waere mit den heutigen CGI-Effekten, irre! :)

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 23:14 #

Abgedroschen aber eine Verfilmung von Mafia I und II... Auch die Wing Commander Teile hätten eine würdige Verfilmung verdient... :) Oder Full Throttle... *glasige leuchtende Augen...*

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 23:19 #

Full Throttle war Gott! - Da faellt mir noch ein: Indiana Jones and the Fate of Atlantis HAETTE Film #4 der Reihe werden sollen, statt das Ufo-Gedöhns mit den glupschenden Glasköppen von Riegel 12. Dagegen machte selbst Hairy Pöter noch mehr Sinn.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21486 EXP - 24. Februar 2016 - 23:47 #

Der schlimmste Indy Film ohne Frage, aber das war eh so eine Zeit mit den Star Wars Filmen I-III... Doch hier sollte ich fein artig schweigen, sonst keift es wieder von der Bingsfraktion. Fate of Atlantis wäre wahrscheinlich als Film noch besser geworden als der letzte Kreuzzug, aber es hat nicht sollen sein..
Auch Gabriel Knight oder (unabhängig von der aktuellen Retrogamer wäre ich wahrscheinlich auch drauf gekommen) George Stobart wären gut auf der großen Leinwand anzuschauen... Ich glaube, ich bin auf einem Tripp, sehr sehr g... ;)

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50359 EXP - 24. Februar 2016 - 22:14 #

Also, ich mochte Oblivion ja echt gerne, so als TES-Fanboy, aber die einzige Richtung in die dessen Handlung heraus sticht ist nach unten... ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 22:40 #

Du zweifelst Bethesdas Unfehlbarkeit an??? - Moment, ich ja auch...

Blacksun84 17 Shapeshifter - Premium - 6209 EXP - 24. Februar 2016 - 19:23 #

55% ist schon eine Wertung, die bedeutet: Miserabel. Und das scheint mir nach mehreren Tests etwas zu arg dargestellt zu sein, 70-80% klingen da für mich realistischer. Ein solides Spiel, das im Kern viel der Vorgänger intus hat, aber einen neuen Hintergrund bringt, der selten genutzt wird. Persönlich klingt das für mich nach einem soliden, hohen 70er. Auffällig ist halt nur, dass 4player idR. dann tiefe Wertungen vergibt, wenn die Konkurrenz höhere verteilt. Erscheint mir....merkwürdig.

Aladan 19 Megatalent - - 15120 EXP - 24. Februar 2016 - 20:03 #

Nein, 55% bedeutet bei 4players Ausreichend, nicht mehr und nicht weniger und da sie ihr Wertungsspektrum gerne ausnutzen, macht diese Note nach dem Text auch Sinn.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:31 #

55 bedeutet auch bei 4P eine Vernichtung und kein ausreichend.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 24. Februar 2016 - 20:04 #

Die Konkurrenz verteilt doch immer (recht) hohe Wertungen...

4P ist da erfrischend anders, auch wenn man hier und da anderer Meinung sein kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:32 #

Dann braucht man keine Tests. Ein paar Würfel reichen schon.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 25. Februar 2016 - 1:20 #

Toll, wenn die Würfel eine Begründung direkt mitliefern.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 15:57 #

Meinungen die aufgrund einer gewollten (niedrigen) Wertung zurechtmanipuliert sind, sind auch nicht besser als gewürfelt, sie sind bedeutungslos.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 1. März 2016 - 18:59 #

Unterstellungen aufgrund wilder Spekulationen ebenfalls. Die ganzen hohen Wertungen sind doch gekauft! ;)

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 24. Februar 2016 - 21:31 #

"Der Titel verdient mehr als die 55%..."
Das ist Deine Meinung, die 55% sind ihre. Was genau sagt uns das nun?
Ich bin auch des öfteren anderer Meinung als die Tester bei 4Players, Eurogamer, Gamersglobal etc.
Aber solange sie die nachvollziehbar begründen können, lese ich sie gerne.
Zudem besitze ich genug Erfahrung, um daraus für mich das Wesentliche herausziehen zu können.
Auch an Dich die Frage: Du schreibst sinngemäß, "Das geht in der heutigen Spielepresse nicht mehr.."
Möchtest Du nur noch Lobgesänge lesen? Oder ist es nicht vielleicht so, eine Meinung zu haben und diese von einem Journalisten bestätigt zu bekommen?
Wenn das so ist, hast Du den Journalismus nicht verstanden. Und vor allem kann kein Spieletest der Welt DIR sagen, wie Du ein Spiel findest.
Das ist auch nicht seine Aufgabe.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. Februar 2016 - 22:41 #

"Das ist Deine Meinung, die 55% sind ihre."
Ach was ...
"Was genau sagt uns das nun?"
Dass ich recht habe, denn meine kam spaeter und ist damit reflektierter und informierter. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 0:33 #

4Players Tests sind gelegentlich in Ordnung, wenn kein Politikum dahinter steht, ansonsten sind sie einfach nur Schrott.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14167 EXP - 25. Februar 2016 - 12:59 #

Das hast du doch genau aus dem Grund so formuliert damit dir mal jemand Recht gibt ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 16:01 #

Ich habe eigentlich fast immer Recht, nur wissen es Leute die eine andere Meinung haben halt leider nicht besser. Aber dafür bin ich ja da, um sie zu bekehren und mit meiner Weisheit zu segnen. Dass sich nicht jeder freiwillig mit meinen Einsichten und überlegenem Wissen füttern lassen will ist leider ein kleiner Wehrmutstropfen. Aber auch diese Leute werden irgendwann älter und selbst weiser oder werden es halt nie kapieren ...

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14167 EXP - 25. Februar 2016 - 16:35 #

Natürlich!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 25. Februar 2016 - 16:55 #

Boah, du bist ja noch megalomanischer als ich! Respekt! Wenn ich nicht selbst an die Macht wollte, wuerde ich sofort eine Allianz mit dir eingehen. Schon schade, an der Spitze ist es immer so einsam, gell? :_(

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 18:28 #

Ich arbeite fleißig an der Weltherrschaft. Davon ab kann es eben auch nur einen Gott geben, nämlich mich ... ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 25. Februar 2016 - 20:24 #

Ich will ja nicht auf deine Parade pinkeln, abder du hast das Q-Universum vergessen. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10910 EXP - 25. Februar 2016 - 20:40 #

Ah, wenn es soweit ist, dann werden die schon brav nach meiner Pfeife tanzen oder ich sperre sie halt in irgend einen stinkigen Hühnerstall.

blobblond 19 Megatalent - 17354 EXP - 25. März 2016 - 2:54 #

So wie Q über die Menschen steht, so stehe ich über Q!
Q quält Menschen nur, weil ich zuerst Q gequält haben!

blobblond 19 Megatalent - 17354 EXP - 25. März 2016 - 2:49 #

Du hast fast immer Recht, ich habe immer Recht!

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 11068 EXP - 24. Februar 2016 - 23:37 #

Eins muss man 4Players lassen, generieren Klicks auf GG mit ihren Tests.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14167 EXP - 25. Februar 2016 - 16:25 #

Klingt nach einem perfiden Plan!

Bruise (unregistriert) 25. Februar 2016 - 20:15 #

Was man hier teilweise liest über die 4P Redaktion...
Solch ein polemischer und egozentrischer Unsinn. Wenn man einem ein UbiFarCry empfehlen würde, dann ganz bestimmt nicht Primal. Und dahingehend macht auch diese Wertung von 55% Sinn. Ich bitte Euch... 60 Euro für ein Spiel, das man auch im Ausverkauf für nen 10er haben kann, dann kann ich die 4P-Wertung nur noch mehr wertschätzen.
Nur von dem 2er würd ich abraten...das ist dann doch zu alt und Welten schlechter als FC1 oder FC3.
Und ich weiß, dass ich mir da in gewisser Hinsicht widerspreche;)

RXD 07 Dual-Talent - 102 EXP - 25. Februar 2016 - 23:10 #

Du stellst in deinem Text ausschließlich Behauptungen auf ("polemischer Unsinn" / ...empfehlen würde, dann ganz bestimmt nicht Primal"). Wo sind die Belege dafür?

Jedes Spiel kann man im Ausverkauf noch deutlich unter 10€ haben. Was hat das nun mit Primal zu tun?

Im letzten Satz... naja, hast du ja bereits selbst erkannt. ;-)

Bruise (unregistriert) 26. Februar 2016 - 15:46 #

Ich kann dir leider keinen Beleg dafür geben, nur meine vorsichtige Einschätzung in einem Forum, das Hasskommentare und diffamierender Äußerungen anhäuft. Dort finden sich auch keine Belege... Warum bin zu Solchen verpflichtet?

Das mit dem Ausverkauf meinte ich so, dass wenn man ein Ubi-FarCry haben will, dann sollte man sich das Geld erstmal sparen, da FC3 ziemlich günstig zu haben ist und prinzipiell das gleiche Spiel ist. Nicht ganz so identisch wie noch FC4. Dies ist jedoch dem Setting geschuldet und nicht einer SpielgefühlErneuernden Mechanik. Ein fehlender Ausweichschritt und kein Schild zur Abwehr würde ich jetzt z.B. nicht unbedingt als positives Element hervorheben.

Und wer FC von Ubi eh geil findet, wird sich wohl kaum im Forum mit Selbigem beschäftigen.

SpielspaßWertungen sind Meinungen. Darum der letzte Satz mit ;)
Ich würde im Traum nicht darauf kommen FC2 eine 80 zu geben und FC3 eine 70, wie bei 4P geschehen. Is mir aber egal.

Nur diese DiskussionsKultur hier ist schon sehr befremdlich. Und dann soll ich auch noch Belege für meine Meinung liefern.....???

Khronoz 13 Koop-Gamer - 1783 EXP - 24. März 2016 - 10:50 #

Mir wird 4Players grad sympathischer. Ist auch nur konsequent das X-te Spiel von Ubi abzuwerten was sich wie die Vorgänger spielt. Da gibt es einfach nur wenig Innovation bei diesem weiterem Abklatsch der Farcry/Assasins Creed Franchise. Und ja tragisch, die Spiele-Presse, Mainstream-Verhalten und Angst vorm Werbekunden Ubisoft.

Ganon 21 Motivator - Premium - 30900 EXP - 24. März 2016 - 10:56 #

Vielleicht hatten die anderen Tester aber auch einfach nur Spaß damit, trotz der Ähnlichkeit zu den Vorgängern.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 24. März 2016 - 12:54 #

Möglicherweise kann man aber auch gut rechtfertigen, dass es trotz Innovationsarmut, ein sehr gutes Spiel ist, aber dazu müsste man Tests ja lesen...

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14167 EXP - 24. März 2016 - 14:31 #

Genau, das wünsche ich mir von einer Spieleseite. Den Publisher aus irgendwelchen Gründen abstrafen und ein gutes Spiel stellvertretend dafür mit 55 % bewerten. 4 Players sind da Wiederholungstäter.
Ich persönlich hatte Spaß und nicht ein einziges Problem mit dem FC-P (PC). Scheinbar bin ich da nicht der Einzige der dass so sieht.

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20085 EXP - 24. März 2016 - 13:36 #

Siehst Du, und genau deswegen kann ich 4Players nicht ernstnehmen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. März 2016 - 13:54 #

Da sage ich, wer Spiele aus solchen Gründen dermaßen und nicht nachvollziehbar abstraft, hat sein Fach als Spieletester nicht verstanden.

Wie ich weiter oben bereits schrieb, hoffe ich mal, 4P bleibt da wenigstens konsequent und wird jedes Sequel, Prequel, jährliche Ausgabe einer Marke entsprechend abstrafen, weil man spielmechanisch z.B. in jedem Shooter rumschießt, in einem Fußballspiel einem Ball hinterrennt und in einem Rennspiel ein Fahrzeug über eine Strecke jagd. Jedes Mal die gleiche Mechanik. Wie öde. Der Fußball z.B. muß im nächsten Fußballspiel ein Würfel sein, dann ist das Fußballspiel endlich mal innovativ!

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 24. März 2016 - 13:57 #

Wetten, dass sie bei Dark souls 3 nicht konsequent sind, obwohl das vermutlich innovationsfeindlicher als jeder ubi titel ist? Die passen schon auf, wo man "das darf".

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. März 2016 - 14:01 #

Davor waren sie auch schon nicht konsequent. 4P steht für mich eher für Willkür ;).

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20085 EXP - 24. März 2016 - 14:11 #

Es gibt aber in jedem Souls-Spiel kleine Veränderungen, so daß sich jedes etwas anders spielt. From Software testet durchaus ein wenig herum. Man nehme zB. Bloodborne, das sich von den anderen Teilen doch (im Detail) stark unterscheidet – auch wenn es am Ende immer noch ein Souls-Spiel ist. Daß man das Format aber nicht komplett umkrempeln kann ist ja logisch.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 24. März 2016 - 16:54 #

Würde das auch nicht kritisieren, aber wenn es einen bei Call of duty und far Cry aufregt, müsste man schon so ehrlich sein, dass from Software im wesentlichen auch jedes Jahr das gleiche spiel verkauft.

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20085 EXP - 24. März 2016 - 17:48 #

Ja gut, da ist was dran.

steever 15 Kenner - Premium - 3935 EXP - 24. März 2016 - 19:52 #

Hast du bzw. habt ihr den Test überhaupt gelesen, weswegen das Spiel die Wertung bekommen hat?

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10397 EXP - 24. März 2016 - 22:04 #

Ja und an anderer Stelle schon kritisiert. Geht zugegebenermaßen mehr darum, dass sich der Autor ein anderes, realistisches spiel vorgestellt hat. Letztendlich wird es schon dafür kritisiert, ein far Cry zu sein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 24. März 2016 - 20:09 #

Der Unterschied zu den Fußballspielen ist aber, dass nicht eine rundum gelungene Spielmechnanik weiter perfektioniert wird, sondern eine laut 4Players mangelhafte Spielmechanik (Far Cry 3 hat 66% bekommen) zum dritten mal aufgewärmt wurde. Da ist es nur konsequent mit der Wertung runterzugehen.

Bei einem Spiel, das hier eine 6.5 erhalten hat, würde man sich für den Nachfolger auch mehr Änderungen wünschen als bei einem Titel der eine 9.5 kassiert hat. Es könnten schließlich auch Sachen verschlimmbessert werden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. März 2016 - 22:41 #

Perfektion gibt es nicht. Dem Tester paßte schlichtweg (die bekannte) Ubisoft-Spielmechnik nicht - oder wie du sie ebenso rein subjektiv mangelhaft nennst - und ging zudem irgendwie von einem anderen Spiel aus. Dem potentiellen Käufer mag die (bekannte) Spielmechanik aber vielleicht a) dennoch gefallen, b) sich gleich zurecht finden (weil eben bekannt) oder c) sogar egal sein, weil er Spaß an dem Spiel hat. Der Tester kann es bemängeln, mit Sicherheit, aber er muß das auch dem Käufer letztendlich überlassen inwiefern diesem die Spielmechanik stört und sein eigenes Problem damit nicht für die Käufer abnehmen.

Das rechtfertigt dieses extreme "Abstrafen" nach unten, um das es mir geht, jedenfalls nicht, wenn sonst mit dem Spiel anscheinend eigentlich alles in Ordnung ist (was ich weiter oben bereits erläutert habe). Es ist einfach nicht nachvollziehbar.

TasmanianDevil 13 Koop-Gamer - Premium - 1241 EXP - 24. März 2016 - 22:45 #

Für die 4Players Wertungsphilosopihie steht die SUBJEKTIVE EINZELMEINUNG des Testers an obersters Stelle. Wenn ein Tester keinen Spaß am Spielt hat, dann wird auch immer begründet, warum ihm das Spiel keinen Spaß macht.
Hier wird 4Players so oft mangelende Objektivität vorgeowrfen, und das ist eindach eine hanebüchene Kritik. Die wollen nicht objektiv sein.
Natürlich muss man nicht jeder Wertung zustimmen, aber mMn gehören gerade die Far Cry Tests zu den inhaltlich besten deutschsprachigen Tests dieser Spiele. Acuh wenn mir persönlich die Wertungen eine Spur zu niedrig sind. Aber mein Gott, dem Tester eben nicht. Und wie bei jedem Magazin muss man den Tester und seinen Geschmack und Stil kennen, um die Tests für sich richtig einordnen zu können. Ich bin zB immer sehr vorichtig bei Luibls Indie-Tests.
Der Weg den 4Players verfolgt ist ein sehr steiniger; die machen sich das Leben damit nicht gerade leicht. Sie sind damit aber eine von drei deutschen Spielesites, die ich regelmäßg besuche.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71880 EXP - 24. März 2016 - 22:54 #

Etwas Objektivität in einen Test zu bringen ist nicht hanebüchen, nur etwas schwerer.

Leider wird mit einem so gänzlich subjektiven Test von 4P der Tenor auf eines runtergebrochen: Tester gefällt die Spielmechanik nicht --> scheiß Spiel --> entsprechende Wertung. Ob sowas einem Test-Leser wirklich hilft, ist dabei fraglich.

TasmanianDevil 13 Koop-Gamer - Premium - 1241 EXP - 24. März 2016 - 23:01 #

Natürlich ist es nicht hanebüchen etwas Objektivität in einen Test zu bringen. Die wollen aber keine Objektivität in ihren Tests und dann den Test für etwas kritisieren, was er gar nicht sein will, ist einfach nicht so recht durchdacht. Man wirft doch auch einem Auto nicht vor, kein Motorrad zu sein. Man kann zwar sagen, dass einem Autofahren weniger Spaß macht als Motorradfahren. Da kann das Auto aber nix für, ist also ein Unterschied. Und mir als Leser helfen die Tests etwa so, wie wenn man jemanden fragt, dessen Geschmackt man einordnen kann, ob und warum ihm ein Spiel gefällt. Oder warum nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22287 EXP - 25. März 2016 - 0:25 #

Wann und wo habe ich die Spielmechanik als mangelhaft bezeichnet?

Diese Obsession nach einer stumpfen Zahlenskala die Qualität eines Spiels zu bewerten, mit der infantilen Überzeugung man würde hier rein objektiv messen können als würde es sich um Motorenleistung oder Wattverbrauch handeln, werde ich wohl nie verstehen.

steever 15 Kenner - Premium - 3935 EXP - 24. März 2016 - 19:52 #

Wenn sie dir sympathisch sind, dann lies doch auch mal deren Test. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20016 EXP - 24. März 2016 - 20:47 #

Spielspass ist aber auch nicht unbedingt davon abhaengig, ob wieder mal die gleiche Formel benutzt wird. An der Far Cry Engine wuerde ich persoenlich auch nicht viel aendern, hoechstens rezepturveredeln und mal zur Abwechslung mit einem besseren Plot und tiefergehenden Mechaniken servieren (und weniger, aber dafuer aussagekraeftigerer Sammelkrams). Ansonsten ist die Engine immer noch klasse, sieht grandios aus, spielt sich fluessig und stuerzt so gut wie nie ab, was andere Entwickler mit vergleichbaren O.W.-Titeln erst einmal hinbekommen muessen.

blobblond 19 Megatalent - 17354 EXP - 25. März 2016 - 2:46 #

Tja, hätte Ubisoft die Reise zum Himalaya mal 4Players eingeladen, dann hätten sie Primal nicht so abgewertet!^^

Marulez 14 Komm-Experte - 2550 EXP - 24. März 2016 - 13:01 #

Hauptsache 4players rutscht wieder unter die reihe

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)