Größenlimit von Xbox-Live-Arcade-Spielen liegt bei 2 GB

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. September 2009 - 9:57 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Bei der Einführung von Xbox Live Arcade legte Microsoft ein Größenlimit von 50 MB fest, das ein Titel nicht überschreiten durfte, der auf der Plattform veröffentlicht werden sollte. Mit steigender Akzeptanz und wohl auch auf Wunsch von Entwicklern wurde dieses Limit später auf 150 MB angehoben. Aber auch hiermit war die Fahnenstange noch nicht erreicht. Der Titel Shadow Complex erreichte fast die 1 GB Marke und das letzte Woche veröffentlichte C&C Alarmstufe 3: Kommandeursherausforderung bringt satte 2 GB auf die Waage.

Diese Woche hat Microsoft nun bestätigt, dass die Größenbeschränkung von XBLA-Titeln auf 2 GB angehoben wurde und dies aufgrund technischer Beschränkungen auch in Zukunft die Obergrenze sein wird. Titel mit größerem Umfang müssen über den Games on Demand Service angeboten werden, der bisher Download-Versionen von Retail-Spielen wie Mass Effect bietet.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 27. September 2009 - 18:44 #

Das in etwa wünsche ich mir auch bei WiiWare-Spielen... :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)