Dragon's Dogma: Dark Arisen – Capcom „sehr zufrieden“ mit den PC-Verkäufen

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 270178 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

11. Februar 2016 - 11:35 — vor 33 Wochen zuletzt aktualisiert
Dragon's Dogma: Dark Arisen ab 13,79 € bei Amazon.de kaufen.

Mehr als dreieinhalb Jahre lang war Capcoms Dragon's Dogma (Test: Note 7.5) bereits für Xbox 360 und PS3 im Handel, als das Rollenspiel Mitte Januar auch für PC erschien. Die späte Umsetzung von Dragon's Dogma: Dark Arisen hat sich für den japanischen Publisher offenbar nicht bloß aufgrund der Stunde der Kritiker mit Heinrich Lenhardt und Jörg Langer gelohnt. Auch die Verkaufszahlen fallen laut Capcoms Marketing Director Antoine Molant positiv aus:

Wir sind sehr zufrieden, wie es für Dragon's Dogma: Dark Arisen läuft. Es ist dank des sehr interessierten Publikums und da wir die Qualität geliefert haben, die die Spieler erwartet haben, bis dato unser sich am schnellsten verkaufende PC-Titel überhaupt.

Konkrete Verkaufszahlen nennt Molant allerdings nicht. Glaubt man den Zahlen, die auf der Website SteamSpy aufgeführt werden, konnte die PC-Fassung weltweit rund 256.000 Mal verkauft werden. Insbesondere die Verkäufe des Spiels im Westen dürften für die künftige Planung Capcoms nicht unerheblich sein, ob beziehungsweise wann der MMO-Ableger Dragon's Dogma Online auch in hiesigen Gefilden verfügbar wird. Dragon's Dogma Online startete im vergangenen Jahr in Japan auf PC, PS3 und PS4. Einen konkreten Termin für Europa gibt es bislang noch nicht.

Maryn 12 Trollwächter - 1086 - 11. Februar 2016 - 12:30 #

Immer wieder schön, einen Beweis dafür zu lesen, dass der PC als Plattform so was von gar nicht tot ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20602 - 11. Februar 2016 - 13:18 #

Ist auch nur Quatsch. Im Gegenteil. Steam hat den PC gerettet! Die Verkaufszahlen sind hoch, auch außerhalb von Sales. Leute kaufen auch für normale Preise die Spiele. Dazu bekommen Hersteller viel mehr vom Geld als selbst gegenüber 70 Euro Konsolenspiele, da der Handel, Vertrieb, Herstellung der Verpackung und Handbuch *höhö* rausfällt. Und man hat Massen an Spielen auf Lager da nur Keys. Wenn man mal Low ist - einfach mal 1 Million weiterer Keys rauswerfen. Retail müsste man nachproduzieren.

WIN-WIN-WIN für den Spieler, Valve und Hersteller X!

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 14:55 #

All das gilt aber auch für digitale Konsolenspiele und ist kein Alleinstellungsmerkmal von Steam. Und Konsolenspiele werden dazu noch nicht ganz so schnell zu Ramschpreisen verschleudert oder über dubiose Key-Seller angeboten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9331 - 11. Februar 2016 - 15:01 #

was beim PC-markt die ramschkeys sind, sind beim konsolemarkt eben die gebrauchtversionen. scheinen konsolenspieler bei ihrem fingerzeig immer gerne zu vergessen ;)

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 15:30 #

Die es bei digitalen Spielen aber nicht gibt. ;-)

Jadiger 16 Übertalent - 4745 - 11. Februar 2016 - 16:45 #

Sag nur Skyrim das in den ersten Wochen sich auf den Konsolen besser verkauft hat. Wie sieht es den jetzt aus beide Konsolen zusammen 12 Million Verkäufe PC 20 Millionen weil bei den Konsolen schon nach wenigen Wochen der Gebraucht Markt greift und nichts mehr an den Entwickler geht.
Außerdem was viele überhaupt nicht wissen verdient ein Entwickler nicht mehr an einem Konsolen Spiel weil dort fast 20 Euro Lizens gebühren drauf sind was beim PC schon mal weg fällt und der ganze Verpackung Weg.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10968 - 11. Februar 2016 - 17:29 #

Na ja, sagen wir mal eher 10 Euro Lizenzgebühren.
Bei Retailversion geht aber locker noch mal 50 Prozent für Produktion, Vertrieb und Handel ab.

Von daher ärgern mich die Downloadpreise umso mehr. Mehr als 30 - 35 Euro für einen neuen Titel sollten die eigentlich rein digital nicht kosten.

Lorion 17 Shapeshifter - 7487 - 11. Februar 2016 - 19:40 #

Hat Boris Schneider-Johne doch vor Jahren schon oft genug kundgetan, das die Downloadversionen bei Konsolen so lange auf dem gleichen Preisniveau bleiben, wie es Retailversionen gibt, da die Retailhändler dem Konsolenhersteller, der in der Regel alleiniger/primärer Anbieter von Downloadversionen ist, sonst aufs Dach steigen und dieselben Rabatte fordern, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Sprich MS und Sony könnten die digitalen Versionen durchaus für 30 € anbieten, würden sich damit aber auch gleichzeitig die Preise für die Retailversionen kaputt machen, was wiederum nicht in ihrem Interesse ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9331 - 11. Februar 2016 - 18:31 #

war auch nicht die aussage.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 18:33 #

Es ging aber doch nur um digitale Spiele.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9331 - 11. Februar 2016 - 19:39 #

nö, eigentlich nicht. auf dem PC ist nur der digitale anteil wesentlich höher als auf konsolen.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 19:52 #

Nun, mir ging es jedenfalls nur darum.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9331 - 11. Februar 2016 - 20:06 #

deine anmerkung ist dann halt nur witzlos, da du dabei die unterschiedliche ausrichtung der beiden märkte bzgl digital und retail ignorierst.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 20:44 #

Mag sein, nur ging es mir ja nie darum, ein vollständiges Bild der verschiedenen Märkte wiederzugeben. :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9331 - 11. Februar 2016 - 21:14 #

dann hättest du aber von dir aus auch den gebrauchthandel bei konsolenspielen benennen müssen, wenn du auf der anderen seite den keyhandel erwähnst. das eribt dann ein vollständiges bild und darum ging es mir.

Toxe 20 Gold-Gamer - P - 22619 - 11. Februar 2016 - 21:51 #

Möglich, aber man will ja nicht in jedem Kommentar einen halben Aufsatz schreiben. ;-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20602 - 11. Februar 2016 - 20:15 #

Gering. Laut Take2 wurde bei GTA5 der Anteil der PC Version zu 90% digital gekauft. Bei den Konsolen waren es 20% :D

Aladan 21 Motivator - - 25553 - 11. Februar 2016 - 12:42 #

Grandioses Spiel, werde sicher wieder reinschauen, wenn es die Zeit hergibt. Nach den ersten beiden Durchgängen musste ich da jetzt erst einmal pausieren :-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14823 - 11. Februar 2016 - 14:05 #

So isses, dito hier. Pausieren heißt aber nicht faulenzen. Muss halt auch mal was anderes "wegspielen" ;-)
Ich hoffe sie machen ein DD 2. Wenn sich der PC-Port eines knapp 3 Jahre alten Spieles gut verkauft, muss ja was dran sein..

Jimmy 12 Trollwächter - 1131 - 11. Februar 2016 - 13:30 #

Fein, dann darf mal doch zumindest auf einen Nachfolger hoffen.

Michel07 12 Trollwächter - P - 988 - 11. Februar 2016 - 13:31 #

Eines der besten Spiele seit langer Zeit, das Spiel macht vieles anders, besonders das Vasallensystem und das Ausleihen ist neu.
Ein sehr gutes Spiel!

Limper 16 Übertalent - P - 5128 - 11. Februar 2016 - 14:27 #

Das freut mich doch sehr. Hab viel Spaß mit dem Spiel.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 6989 - 11. Februar 2016 - 16:50 #

Am Erscheinungstag gekauft, installiert und nie gespielt. :D

Ist aber dennoch ein schönes Spiel da ich es sehr gerne auf der PS3 gespielt habe, aber ohne Addon.

Gadeiros 15 Kenner - 3047 - 11. Februar 2016 - 16:55 #

gut zu hören, ist n ganz vernünftiges spiel... und nun, capcom? dragons dogma online? dragons dogma 2? ich hoffe mal auf eine ankündigung zur e3

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 11. Februar 2016 - 17:38 #

Der PC ist doch tot und die, die darauf spielen, sind doch alles Raubkopierer oder Russenkey-Käufer, wie ist das nur möglich, dass ein Publisher da mit seinen Verkäufen zufrieden sein kann?

Makariel 19 Megatalent - P - 13262 - 11. Februar 2016 - 18:04 #

So, jetzt DDO für den Westen als Überbrückung bis DD2 kommt :)

Exocius 17 Shapeshifter - 7183 - 11. Februar 2016 - 21:24 #

Das Spiel und die Portierung haben es sich verdient das es scheinbar ein Erfolg ist, läuft auf dem PC im Gegensatz zur Konsole einfach butterweich.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2005 - 11. Februar 2016 - 22:28 #

Ein sehr geiles Game muss ich sagen :D

Politician 12 Trollwächter - 1099 - 11. Februar 2016 - 23:24 #

Ich habs mir auch gekauft, zweifele aber angesichts der nur mäßigen Umsetzung für die PC-Steuerung an meiner Entscheidung. Das Spiel selbst ist nett und vorallem eigenwillig, was mir gut gefällt. Die Steuerung ist aber echt mies, da die Menüs bis auf ganz wenig Ausnahmen den Konsolenmenüs entsprechen. Ich hätte als PCler gerne eine vollwertige Maus und Tastatursteuerung mit übersichtliche Inventarverhalten und Aufruf wichtiger Funktionen durch einen Tastendruck. Bei DD geht soviel Zeit drauf in den Menüs herumzuspielen um z.B. seine Items zu kombinieren, dass es nichtmehr feierlich ist.
Zum Glück war kein wirklicher Vollpreis, denn dann hätte ich mich noch stärker über die Schwächen des Ports geärgert. Andererseits ist es für den PC als meine liebste Gaming-Plattform wichtig, dass sich Ports guter Spiele ordentlich verkaufen. Daher bin ihc zwiegespalten.

Aladan 21 Motivator - - 25553 - 12. Februar 2016 - 8:08 #

Du kannst nicht ernsthaft erwarten, dass bei dem Port eines älteren Spieles die komplette GUI neu gebaut wird. Die Steuerung auf T/M ist sehr gut umgesetzt und man kann sogar T/M und Controller gleichzeitig nutzen, ohne etwas umstellen zu müssen.

Wenn sie mal einen zweiten Teil machen sollten, kannst du dir sicher sein, dass er für PC kommt und da dann auch Anpassungen stattfinden. Bei DDO hats ja auch funktioniert.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: