Sherlock Holmes: Die Teufelstochter kommt am 27. Mai

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280826 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

9. Februar 2016 - 10:57 — vor 42 Wochen zuletzt aktualisiert
Sherlock Holmes - The Devil's Daughter ab 25,13 € bei Amazon.de kaufen.

Eigentlich sollte das neueste Krimi-Abenteuer mit dem Mann mit der Pfeife noch im ersten Quartal 2016 in den Handel kommen. Ein bisschen länger müssen Fans des Detektivs zwar auf Sherlock Holmes - The Devil's Daughter warten, dafür aber steht nun mit dem 27. Mai ein konkreter Releasetermin für PC, Xbox One und PlayStation 4 fest.

Im Spiel von Frogwares, die parallel auch am Ego-Adventure Call of Cthulhu arbeiten, wird der Meisterermittler einmal mehr mit okkultistischem Treiben konfrontiert, das beim Lösen des Falles eine wichtige Rolle spielt. Das Gameplay soll im Wesentlich weiter in die Richtung der letzten Sherlock-Holmes-Spiele gehen, wobei die jüngste Pressemitteilung andeutet, dass Fehlermittlungen wie in Crimes & Punishments nur begrenzt möglich sein werden.

Allerdings könnte gleichzeitig der Actionanteil größer werden. So war im Rahmen der Ankündigung im vergangenen Jahr die Rede davon, dass auch die Reflexe des Spielers gefordert würden. Zumindest das aus den Vorgängern bekannte Deduction-Board, auf dem der Spieler das Verbrechen herleiten muss, könnte mehr von der adventuretypischen Spielmechanik bereithalten, die die ersten Sherlock-Spiele von Frogwares kennzeichneten. Drei frische Screenshots findet ihr in unserer Galerie.

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 9. Februar 2016 - 11:10 #

Also noch schnell Crimes and Punishments fertigspielen, damit mein persönlicher Pile of Shame nicht noch größer wird...

euph 23 Langzeituser - P - 38594 - 9. Februar 2016 - 11:20 #

Da hänge ich auch noch drin - hab bisher erst den ersten Fall gelöst. Aber ich kämpfe ja gerade gegen den PoS :-)

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 9. Februar 2016 - 21:18 #

Ich habe die ersten drei Fälle durchgearbeitet und muß sagen, dass die Atmosphäre des viktorianischen Englands und der Erzählungen von Conan Doyle unglaublich liebevoll eingefangen wurden, aber leider wird zuwenig Spiel geboten...

euph 23 Langzeituser - P - 38594 - 10. Februar 2016 - 6:26 #

Das stört mich nur bedingt. Gerade wenn ich ein längeres "normales" Spiel durch habe, freue ich mich auch mal über etwas langsameres Tempo und mehr Geschichte als Spiel. Daher kommt mir die Aufteilung in mehrere Geschichten eigentlich ganz recht. So kann ich immer wieder zurückkommen ohne rauszukommmen.

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 10. Februar 2016 - 9:03 #

Die Dauer ist völlig in Ordnung und gerade die Kapitelstruktur finde auch ich sehr angenehm, weil man das Spiel für längere Zeit zur Seite legen kann und es dann wieder hervorkramen kann. Mit zuwenig Spiel meinte ich eher die Geringe Rätseldichte und der Trend zu einem fast schon passiven Konsum, ähnlich wie bei einem Film, hier würde ich mir mehr Spiel für den nächsten Teil wünschen.

euph 23 Langzeituser - P - 38594 - 10. Februar 2016 - 9:43 #

Ah, okay. Danke für die Erläuterung.

Azrael0815 14 Komm-Experte - P - 1866 - 9. Februar 2016 - 11:42 #

Ich bin gespannt Crimes and Punishment hat mir gut gefallen und ich will jetzt nochmal ein bis 2 alte Teile auf PC nachholen. :)

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 9. Februar 2016 - 11:56 #

Schön :) Crimes and Punishment hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich mag die Reihe sehr gern. Und Sherlock Holmes geht immer. Und dass die Möglichkeit zur Fehlermittlung anscheinend zurückgefahren wird, halte ich für sinnvoll. So cool das Feature eigentlich auch klingt - das war meiner Meinung nach der größte Schwachpunkt in Crimes and Punishment. Die Auswirkungen von Fehlschlüssen waren marginal und die Möglichkeit, dass man überhaupt was falsch lösen kann, dürfte vermutlich der Hauptgrund sein, warum die einzelnen Fälle so maximal notdürftig zusammenhingen. Bei einer durchgängigen Story würde das nicht funktionieren bzw. müsste deutlich stärker einbezogen werden.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11637 - 9. Februar 2016 - 12:11 #

Oh da freue ich mich drauf, crimes hat mir auch überraschend gut gefallen. Hoffe auf etwas mehr Action.

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 9. Februar 2016 - 12:30 #

Und mehr Rätsel und Interaktionsmöglichkeiten, folglich mehr Spiel...

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 12:32 #

Ich hab die Serie bis zum Testament des "Sherlock Holmes" gespielt. Also noch wirkliche, klassische point and click Mechanik.

Jetzt kommt Crimes and Punishment publikationsübergreifend (zumindest in Deutschland) mal so gar nicht gut weg.
Aber jedem gefällts. Wie funktioniert das?

Könnten eventuell Leute, die es spielen/gespielt haben/durch sind mir kurz ein kleine Feedback geben? Weil alleine von den Schauwerten und der Mechanik würd ichs mir zulegen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 9. Februar 2016 - 12:40 #

Das ist sehr subjektiv. Ich fand die Wertung hier im GG-Test für meinen Geschmack etwas zu niedrig, konnte aber gleichzeitig alle Kritikpunkte ganz oder zumindest teilweise durchaus nachvollziehen. Mich haben sie nur einfach nicht so gestört.
Benjamin zum Beispiel ist ein Fan der Reihe, fand Atmosphäre etc. toll, hat sich aber an den stark zurückgefahrenen Rätseln gestört (siehe Meinungskasten beim Test).
Ich hätte mir zwar auch mehr Rätsel gewünscht, aber fand das drumherum so gelungen, dass es mich nicht gestört hat. Entsprechend hat es mir auch besser gefallen als ihm.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 14:00 #

Danke für die Einschätzung! :)

Ich hab als ich die Kritikpunkte im Test sah mir gedacht "Naja, das ist zwar ärgerlich, macht aber ein Spiel nicht so wirklich kaputt".
Schön, dass das dann so ist :)

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1440 - 9. Februar 2016 - 12:50 #

Ich persönlich mag klassische Point&Klick auch lieber, trotzdem hat mir Crimes and Punishment ausgesprochen gut gefallen. Ich würde dir empfehlen das Game am PC aber nicht mit der Maus sondern mit dem Xbox Controller zu spielen sonst ist es zu umständlich.

Der erste Fall ist sehr langweilig, von dem her bitte nicht abschrecken lassen, das liegt nämlich daran, dass man hier den Spieler mit der Steuerung und der Engine vertraut machen will.

Richtig toll gemacht ist das man in den Fällen verschiedene Schlussfolgerungen ziehen kann und am Ende sogar einen falschen Täter verhaften kann. Es bleibt einem dann selbst überlassen ob man nachschauen will ob man recht hatte oder nicht. Das steigert den Wiederspielwert doch ungemein.

Wenn ich mich nicht täusche gibt es 6 Fälle von denen 3 wirklich superspannend sind, der Rest eher so lala...

Habe gerade auf Amazon geschaut wegen dem Preis - ich würde, wenn ich du wäre, sofort zuschlagen. Kann mir nicht vorstellen das du es bereuen wirst.

Viel Spaß! ;)

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 14:01 #

Auch dir herzlichen Dank für deine Einschätzung! :)

Ich hab hier auch einen 360Controller rumliegen, also daran sollte es nicht scheitern ^^
Ich glaube ich nehme es für nen 10er echt mit. :)

Noodles 21 Motivator - P - 30095 - 9. Februar 2016 - 16:12 #

Also ich fand da mit Maus und Tastatur nix umständlich, kam wunderbar klar.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 9. Februar 2016 - 17:14 #

Funktionierte auch bei mir hervorragend.

Makariel 19 Megatalent - P - 13436 - 9. Februar 2016 - 14:07 #

Ich hab dazu mal was in der User-Galerie geschrieben, hier Copy & Paste von damals:

"Seit 2002 entwickelt Frogwares schon Adventures mit dem titelgebenden Detektiv. Mit Sherlock Holmes gegen Jack the Ripper lieferten sie auch eine virtuelle Konfrontation, welche Sir Arthur Conan Doyle seinerzeit dezidiert ablehnte. Sir Arthur war davon überzeugt, dass Fiktion und Realität getrennt bleiben sollten, speziell wenn es sich um Kapitalverbrechen handelt. Insofern war ich in der Vergangenheit immer ein bisschen skeptisch, was die Spielreihe angeht.

Nach zwei von sechs Fällen ist die Skepsis großteils verflogen. Ein gutes Spiel ist meiner Ansicht eines, bei dem Gameplay und Story Hand in Hand gehen. Und das ist hier eindeutig der Fall: das simple Minigame, mit dem man NPCs nach wichtigen Details absucht, die Sherlock Holmes sofort ins Auge springen würden, ist das beste Beispiel dafür. Mit den durch Observation gewonnenen Erkenntnissen kann man Zeugen und Verdächtige in genau jener Art aus dem Konzept bringen, wie es Sherlock auch in den Büchern tut. Es gibt auch genug Hinweise, die einen in die richtige Richtung steuern. Selbst wer Probleme hat, bei Columbo zu erraten, wer der Mörder war, kann sich zumindest für kurze Zeit fühlen wie ein Meisterdetektiv.

Die Struktur des Spiels mit den sechs getrennten Fällen kommt auch meinem derzeit hektischen Alltag zugute. Während ich das Gefühl habe, dass es sich nicht lohnt zum Beispiel The Witcher 3 „nur“ für ein bis zwei Stunden einzuschalten, kommt man bei Crimes and Punishments in der Zeit durchaus dazu, einen Fall zum Abschluss zu bringen."

Zur Galerie selbst:
http://www.gamersglobal.de/text-gallery/102530/du-62015-das-spielen-unsere-user-galerie

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 14:38 #

Und auf ein Neues: Danke! :)

Der Gedanke, dass man sich erhaben fühlen soll ist interessant und wohl nicht so abwegig.
Und wenn man es in Happen spielen kann, umso besser ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30095 - 9. Februar 2016 - 16:11 #

Naja, zumindest die Gamestar hat eine 85 vergeben. Ich finde die Wertung hier auf GG auch etwas zu niedrig. Hatte großen Spaß mit Crimes & Punishments. Man darf natürlich kein klassisches Point&Click-Adventure erwarten. Es hat aber auf jeden Fall eine tolle Atmosphäre, die Schauplätze sind schön detailliert und man fühlt sich beim Spielen wirklich wie ein Detektiv. :D Vor allem die Deduktionen haben mir immer gut gefallen.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 19:08 #

Danke! :)

Und dass die Gamestar so hoch bewertet hat muss mir irgendwie entgangen sein o.O
Und dass mit dem Detektiv sein und sich gut fühlen, deckt sich hervoragend mit der was Makariel gesagt hat.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 9. Februar 2016 - 19:09 #

Ich sag hier mal offiziell: Vielen lieben Dank GG Community :)
Ich leg mir das Teil zu! ^^

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11136 - 9. Februar 2016 - 13:39 #

Mir haben die beiden Vorgänger sehr gut gefallen. Mehr Action brauche ich nicht, ich kaufe die Spiele, weil ich Story, Erkundungen und Rätsel erleben will.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 9. Februar 2016 - 17:17 #

Und dieses schöne Viktoriansche-Setting ist nicht zu unterschätzen. Das ist einer der Gründe warum mir die Spiele gut gefallen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13436 - 9. Februar 2016 - 13:50 #

Juhu :) Der Sherlock-Simulator 2016 ist auf jeden Fall auf dem Schirm.

Noodles 21 Motivator - P - 30095 - 9. Februar 2016 - 16:13 #

Freu mich drauf, bin erst spät in die Reihe eingestiegen und hab dann auch ein bisschen was nachgeholt und es hat mir immer gut gefallen. :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32743 - 9. Februar 2016 - 17:18 #

Ich freue mich drauf.

Griswald Meistersuppe 18 Doppel-Voter - P - 11732 - 9. Februar 2016 - 22:52 #

Neuer Holmes Titel? Ist so gut wie gekauft, Den letzten fand ich schon richtig gut

Berthold 15 Kenner - - 2807 - 10. Februar 2016 - 8:59 #

Als alter Sherlock Holmes Fan werde ich da auf jeden Fall zuschlagen! Ich hoffe nur, dass der erhöhte Actionanteil nicht zu nervig wird...

Peter W (unregistriert) 10. Februar 2016 - 9:04 #

Ich habe seit der Mumie keinen Fall ausgelassen und sie gefallen mir von Titel zu Titel immer besser.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)