Platinum Games: CEO Tatsuya Minami über Auftragsprojekte und die Zukunft des Studios

Bild von Denis Michel
Denis Michel 88912 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

6. Februar 2016 - 15:13 — vor 28 Wochen zuletzt aktualisiert

Die japanische Weekly Famitsu hat im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums von Platinum Games mit dem Chief Executive Officer Tatsuya Minami über bisherige Herausforderungen, die externen Auftragsprojekte und die zukünftigen Ziele für das Studio gesprochen. Wie Minami erklärte, habe man ursprünglich geplant, sich zu 100 Prozent auf hauseigene Marken zu konzentrieren, stellte aber schon bald fest, dass diese Einschränkung das Studio finanziell belastet. So musste das Unternehmen einige Risiken eingehen und während sich manche Titel, wie Bayonetta am Ende ausgezahlt haben, konnten Spiele wie Anarchy Reigns, auch wenn diese interessant und anders waren, ihre Entwicklungskosten nicht einspielen.

Aus diesem Grund beschloss Platinum Games auch Auftragsarbeiten für verschiedene Publisher zu erledigen. Titel wie Metal Gear Rising - Revengeance, The Legend of Korra und Transformers - Devastation brachten dem Studio die nötige finanzielle Stabilität und haben zudem Projekte, wie The Wonderful 101 ermöglicht. Laut Game Director Eiro Shirahama genießt das Team aber auch bei externen Spielen ihren kreativen Freiraum.

Im Actionbereich sagen die Markeninhaber meist: „Lass Platinum Games einfach das machen was sie immer machen“. Wir haben also enorme Freiheiten bei der Entwicklung.

Über wenig Arbeit kann sich das Studio derzeit nicht beschweren. Allein in diesem Jahr planen die Macher neben Star Fox Zero noch Teenage Mutant Ninja Turtles - Mutants in Manhattan und Nier - Automata zu veröffentlichen. Darüber hinaus arbeitet das Team aktuell an dem WiiU-Titel Project Guard und für das kommende Jahr ist der Release von Scalebound für die Xbox One geplant. Für die Zukunft verfolgt Minami ambitionierte Ziele und möchte Platinum Games als eines der Top-3-Studios der Welt etablieren. „Das alles ist nicht bloß Gerede, sondern meine Motivation. Wenn man dieses Gefühl nicht verspürt, dann kommt man auch nicht voran. In zehn bis zwanzig Jahren will ich meine Ziele sogar noch höher stecken”, so der CEO.

Aladan 20 Gold-Gamer - - 20736 - 6. Februar 2016 - 15:22 #

Bis auf den Budget Titel Legend of Korra waren für mich quasi nur Highlights dabei. Immer weiter so, Platinum :-)

Desotho 15 Kenner - 2858 - 6. Februar 2016 - 18:05 #

Och ich mochte das Spiel. Vielleicht auch weil ich erst dadurch auf die Serie aufmerksam wurde.

Platinum Games zwar irgendwie immer dasselbe, aber das eigentlich immer gut.

Wunderheiler 19 Megatalent - P - 17423 - 9. Februar 2016 - 5:39 #

Immer dasselbe?

Meilo 12 Trollwächter - P - 1082 - 6. Februar 2016 - 15:29 #

Bin sehr gespannt auf Nier - Automata. Der Trailer sieht sehr interessant aus.

Specter 15 Kenner - P - 3930 - 6. Februar 2016 - 15:31 #

Die Zeit rast: Platinum gibts schon 10 Jahre?! Spannend wäre zu wissen, wie Platinum die "Top-3-Studios der Welt" definiert... Umsatz, Mitarbeiterzahl, Gewinn, Output, GotY-Awards, Kreativität. Je nach Kriterium sieht die Top-3-Liste anders aus.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10573 - 6. Februar 2016 - 19:50 #

Nehme mal an die meinen sowas wie "unabhängiges Studio", werden sich wohl eher nicht mit dice, Rockstar oder dem ubisoft Sammelsurium vergleichen.

Specter 15 Kenner - P - 3930 - 6. Februar 2016 - 20:22 #

Klingt logisch. Platinum ist ja quasi das unabhängige Studie in Person: Mit StarFox, Nier und Scalebound sind Spiele für alle drei Konsolen exklusiv in Arbeit. Welche Studios sind denn da wohl vergleichbar? Mir fällt gerade keins ein (vielleicht Crytek?).

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 10573 - 6. Februar 2016 - 21:06 #

Obsidian, From Software und CD Projekt zum Beispiel, aber du hast schon recht, dass es kaum noch größere, unabhängige Studios gibt. Liegt auch daran, dass große Publisher wie EA oder Ubisoft mittlerweile ausschließlich intern entwickeln lassen.

Wunderheiler 19 Megatalent - P - 17423 - 9. Februar 2016 - 5:41 #

Wo haben die Entwickler denn exklusive Titel im Angebot bzw. in Arbeit?

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1606 - 6. Februar 2016 - 19:14 #

Na wenn da mal nicht jemand etwas überheblich ist. Wie war das nochmal mit dem Hochmut und dem Fall? Klar machen die gute Spiele, keine Frage, aber garantiert keine unvergesslichen Meisterwerke. Man denke bitte an MG Rising, welches sich nur durch den Schwierigkeitsgrad definiert hat. Story? Zusammenhang zum Metal Gear Universum? Keine Chance!
Star Fox, Wonderful 101 etc. pp. alles keine AAA-Titel. Scalebound 0815 MS-Deal.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2411 - 6. Februar 2016 - 21:55 #

Seit wann ist Star Fox kein AAA-Titel?

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1606 - 7. Februar 2016 - 17:09 #

Seitdem es optisch einem PS2-Titel gleicht. Noch Fragen?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31266 - 7. Februar 2016 - 19:10 #

So ein Quatsch.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1606 - 7. Februar 2016 - 20:57 #

Wir reden vom selben Star Fox Titel für die U, gelle?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 8. Februar 2016 - 12:27 #

Grafisch hat sich inzwischen schon ein wenig getan. Anfangs sah Starfox ja wirklich nur nach PS2 aus. Bei den neueren Videos wirkt es immerhin schon wie PS3, da Texturen und Effekte ordentlich aufgebohrt wurden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31266 - 9. Februar 2016 - 12:12 #

Es ist grafisch nicht unbedingt auf der Höhe (wie auch, auf der WiiU), aber von PS2-Niveau war es schon in den ersten Präsentationen weit entfernt.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 6754 - 6. Februar 2016 - 20:59 #

Ich bin zwar keine Fan von TNNT, aber das was ich bisher sah gefiel mir sehr.

Und irgendwann wird sicher noch ein Bayonetta kommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)