Batman - Arkham Knight: Linux und MacOS-Version eingestellt

Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 74590 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

4. Februar 2016 - 13:50 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Batman - Arkham Knight ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mit den monatelangen Problemen der PC-Version von Batman - Arkham Knight (PC-Test, Note 7.0) und der kürzlichen Absage für den Windows-Release des Kombat Pack 2 für Mortal Kombat X (im Test) sorgte der Publisher Warner Bros. bereits für reichlich Unmut unter den Spielern. Auch die neuste Meldung dürfte wohl kaum Begeisterungsstürme auslösen. Wie das Unternehmen in einem neuen Eintrag im Steam-Forum verkündete, wurden die geplanten Umsetzungen des Batman-Abenteuers für Linux und MacOS gestrichen.

Eine Begründung liefert der Publisher nicht und merkt lediglich an, dass alle Spieler, die den Titel bereits vorbestellt haben, ihr Geld zurückerhalten werden, wenn sie eine Rückerstattung bei Steam beantragen. Die Originalmeldung dazu findet ihr unter dem Quellenlink.

Aladan 18 Doppel-Voter - Abo - 11401 EXP - 4. Februar 2016 - 14:06 #

Na das verwundert jetzt nicht wirklich.

Deepstar 14 Komm-Experte - Abo - 1925 EXP - 4. Februar 2016 - 14:08 #

Wundert mich, nachdem sie die PC Version wider der Erwartung doch nicht eingestellt haben.
Ich denke Linux wäre wohl sicherlich nicht mehr das große Problem gewesen... oder läuft Arkham Knight nur über DirectX und nicht über Vulkan?

Decorus 16 Übertalent - 4168 EXP - 4. Februar 2016 - 14:40 #

DirectX, Vulkan ist noch nicht offiziell draussen.
Wenn schon das grössere Ursprüngliche Team samt unterstützung von Nvidia Probleme hatte das Spiel in eine wirklich überzeugende Version zu verwandeln, dann hat ein kleines externes Porting-Studio wie Feral wohl gar keine Chance.

Weryx 18 Doppel-Voter - Abo - 9084 EXP - 4. Februar 2016 - 14:25 #

Geiler Publisher, macht sich grad echt viele Freunde^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71324 EXP - 4. Februar 2016 - 15:26 #

Andererseits, was will er machen, wenn der Entwickler es nicht hinkriegt (und immer noch an der PC-Version zu hadern hat) und es höchstwahrscheinlich obendrauf noch ein Verlustgeschäft wäre. Ich würde da als Publisher auch die Reißleine ziehen.

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 4. Februar 2016 - 15:42 #

sie sollten einfach aufhören inkompetente drittentwickler für ihre portierungen zu beauftragen. diese problematik ist ja jetzt nichts neues sondern ist schon lange bekannt bei WB-spielen. überraschend kann es für den publisher selbst daher eigentlich nicht sein.

kommentarabo 13 Koop-Gamer - 1367 EXP - 4. Februar 2016 - 19:43 #

iron galaxy haben zwar diesen port ordentlich verbockt, also so richtig worst-case-mäßig, "inkompetent" finde ich aber trotzdem übertrieben. war ja nicht ihr erstes und einziges game.:)

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 4. Februar 2016 - 20:30 #

bei Batman AK lags wohl auch weniger am entwickler als am budget bzw zeitplan. wer hingegen tatsächlich inkompetent ist und dennoch immer wieder von WB beauftragt wurde, ist Hight Voltage. die haben ihnen sowohl die pc-version Mortal Kombat 9 als auch Injustice und jetzt zuletzt MKX versaut.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 10909 EXP - 4. Februar 2016 - 14:25 #

Und dann wird demnächste bei Warner rumgejammert, wie unrentable doch die Videospiel-Sparte ist.

falc410 14 Komm-Experte - 2274 EXP - 4. Februar 2016 - 14:40 #

Ich verwette meinen Hintern, dass die festgestellt dass eine Portierung auf Linux / OSX unrentabel ist. Hätte auch nichts anderes erwartet.

Decorus 16 Übertalent - 4168 EXP - 4. Februar 2016 - 14:44 #

Es liegt einfach an den technischen Problemen. Feral hatte auch mehrfach betont, dass sie das Spiel nur releasen, wenn sie mit der Qualität zufrieden sind.
Dass das nicht einfach an der Rentabilität liegt, kannst du daran sehen, dass das technisch bessere, aber nur unwesentlich häufiger verkaufte (PC bezogen) Mad Max trotzdem noch portiert wird.

Lorin 15 Kenner - Abo - 3317 EXP - 4. Februar 2016 - 19:34 #

Ist halt auch für Valve und ihr SteamOS nicht unbedingt förderlich.

Red Dox 15 Kenner - 3917 EXP - 4. Februar 2016 - 14:50 #

Lustig. Gerade erst brechen sie sämtlichen Support & DLC Port @MKX für den PC ab, jetzt schmeissen sie beim Arkham Knight den Linux/Mac Port hin.

Denkt beim nächsten Spiel daran liebe PC Spieler: Warn a Brother!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71324 EXP - 4. Februar 2016 - 15:26 #

Eher warn a rocksteady, die haben es schließlich verbockt.

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 4. Februar 2016 - 16:06 #

verbockt hat es Iron Galaxy Studios und nicht Rocksteady. und dafür trägt auch WB die verantwortung, die natürlich darüber entscheiden für welche system überhaupt das spiel portiert wird, von wem und wieviel zeit und budget dafür zur verfügung steht.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 4. Februar 2016 - 21:02 #

Nein, verbockt hat es Rocksteady, weil sie zu inkompetent sind, eine PC Portierung abzuliefern, und es daher abgegeben haben.

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 4. Februar 2016 - 21:42 #

von verbockt kann keine rede sein, wenn sie sich selbst ohnehin nie um die PC-portierung gekümmert haben. auch schon nicht bei früheren spielen.

Noodles 21 Motivator - Abo - 26713 EXP - 4. Februar 2016 - 21:45 #

Wer hat den Asylum und City portiert? Bei Origins war es ja auch Iron Galaxy, oder? Da haben sie es nicht verbockt.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46829 EXP - 4. Februar 2016 - 22:16 #

Ich glaube Asylum hat Rocksteady selbst gemacht, bei City bin ich mir nicht sicher, finden kann ich aber nichts dazu, wer den gemacht hat, falls es überhaupt extern war.

Origins war sicher nicht verbockt, aber wirklich sauber war der Port auch nicht. Mir ist das dutzende Male abgeschmiert, sogar soweit dass der ganze Rechner abgestürzt ist, und da war ich nicht der einzige, wenn ich damalige Spielerberichte in Erinnerung rufe.

Noodles 21 Motivator - Abo - 26713 EXP - 4. Februar 2016 - 23:49 #

Ja, bei Origins hatten wohl auch einige große Probleme, aber der Port war dennoch ein Stück von einer Katastrophe wie jetzt bei Arkham Knight entfernt. Ich hatte ziemliches Glück bei Origins, hatte bis auf kleinere Bugs keine Probleme. Dafür hatte ich dann bei Arkham Knight kein Glück mehr. ;)

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 4. Februar 2016 - 23:26 #

auch die vorherigen teile hatten schon technische problem die tatsächlich von teil zu teil immer anzogen. im nachhinein erkennt man da jetzt eine entwicklung.
WB scheint bzgl der qualität ihrer externen portierungen auch immer ignoranter geworden zu sein mit der zeit und sich mehr um die vermarktung von DLCs zu kümmern. will mal daran erinnern, dass sie bei origins tatsächlich offiziell erklärten, dass sie lieber an weiteren DLCs arbeiten anstatt die noch vorhanden technischen probleme zu fixen. dass es so schlimm werden würde mit dem letzten teil, war dann aber doch überraschend.

in dem kontext will ich mal auf die Jimquisition folge zum thema WB verweisen, welche wohlgemerkt vor dem PC-release von Batman AK erschien:
https://www.youtube.com/watch?v=GTMAT3CM9JI

Noodles 21 Motivator - Abo - 26713 EXP - 4. Februar 2016 - 23:51 #

Was hatten denn Asylum und City für technische Probleme? Bei City weiß ich noch, dass es Probleme mit dem DirectX-11-Modus gab, aber sonst?

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 5. Februar 2016 - 0:05 #

zB ruckelten die cutscenes von city extrem auf vielen systemen. die einzige lösung die es da gab war sich recodierte versionen dieser videos von einer schwarzkopie zu besorgen die damals online die runde machte. von den entwicklern wurde das problem jedenfalls nie angegangen, obwohl im offiziellen forum immer wieder von diesem problem berichtet wurde.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 5. Februar 2016 - 2:11 #

> von verbockt kann keine rede sein, wenn sie sich selbst
> ohnehin nie um die PC-portierung gekümmert haben.

Asylum stammt meines Wissens auf jeden Fall von Rocksteady. Und das war technisch sehr gut, vor allem angesichts der miesen Unreal Engine.

City hatte meines Wissens nach keine größeren Probleme. Mir sind jedenfalls keine aufgefallen.

Origins wurde gar nicht von Rocksteady entwickelt.

Und warum nun für Knights plötzlich irgendeine miese Klitsche angeheuert wurde für den PC Port weiß wohl so wirklich keiner. Auf jeden Fall hat es Rocksteady zu verschulden, denn entweder haben sie sich zeitlich vertan, und keine Zeit mehr für den PC Port gehabt, oder sie haben (warum auch immer) die fähigen Leute entlassen/abgezogen. In jedem Fall sehe ich die Hauptschuldigen bei Rocksteady. WB ist insofern Schuld, als dass sie den Unsinn mitgemacht haben, und nicht eingegriffen haben. Zuvor hatte WB ja durchaus einige sehr gute PC Titel im Angebot. Aber seit dem Knight Debakel geht es nur noch bergab, siehe auch z.B. Mortal Kombat.

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 5. Februar 2016 - 2:59 #

das konnte man auch schon vorher sehen bei Shadow of Mordor für die last gen oder bei Mortal Kombat 9 und Injustice für PC. MKX und BAK waren nun wirklich nicht die ersten technischen ausfälle dieser port-politik von WB.

ich denke du überschätzt du die position die rocksteady (oder auch netherrealm) inne hat. WB wird mit ihrem fokus auf preorder-inhalte und DLC-vermarktung den ablauf der entwicklung und portierungen entsprechend vorgegeben haben. auch bestimmen sie wer den PC-port entwickelt und nicht der entwickler des spiels.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 5. Februar 2016 - 3:16 #

Das ist alles Verhandlungssache. Insofern ist Rocksteady selber Schuld, denn man gibt nicht einfach die Rechte an seinem eigenen geistigen Eigentum einfach so auf/ab.

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 5. Februar 2016 - 10:41 #

klar. in diesem sinne sehe ich auch, dass rocksteady insofern dafür mit gerade steht. aber die direkte schuld trägt klar der publisher.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21618 EXP - 4. Februar 2016 - 16:01 #

Warum? Hattest Du irgendwelche technischen Probleme mit der PS4/X1-Version?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71324 EXP - 4. Februar 2016 - 16:39 #

Ich ging jetzt nach dem Steckbrief. Wußte jetzt nicht, daß für die PC-Version ein anderer Entwickler verantwortlich ist.

Aladan 18 Doppel-Voter - Abo - 11401 EXP - 4. Februar 2016 - 16:10 #

Rocksteady hat abgeliefert, auf PS4/XOne läuft das Spiel hervorragend. Nur die Portversion von Iron Galaxy hat versagt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71324 EXP - 4. Februar 2016 - 16:40 #

Danke für die Richtigstellung, hatte ich aufgrund des Steckbriefes nicht gewußt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 7571 EXP - 4. Februar 2016 - 15:07 #

Die Geschichte von Batman - Arkham Knight ist eine Geschichte voller Missverständnisse.

Schade, es fing alles so gut an mit Asylum, mit City wurde ich schon leider nicht mehr so warm und Knight ... ahne, wenn ich Panzerfahrn will bin ich lieber bei World of Tanks.

Freylis 19 Megatalent - 19238 EXP - 4. Februar 2016 - 15:23 #

Aber darauf hatten wir nach dem gelungenen PC Release doch alle so aufgeregt gewartet!

Skeptiker (unregistriert) 4. Februar 2016 - 15:24 #

Ich spiele zwar viele Genre, aber Glücksspiel für Geld ist so gar nicht meins. Daher kann ich über den 40% Rabatt für Batman Arkham Knight im Steam Store gerade auch nur müde lächeln und nur wäre Glücksritter hätten sich an die Ports für Linux und Mac getraut. Warner will ja auch keine PC-Spieler mehr, siehe MKX, also kaufe ich WB nur noch für Konsole. Aus Protest natürlich nur noch vom Wühltisch!

FastAllesZocker33 10 Kommunikator - 489 EXP - 4. Februar 2016 - 16:06 #

Ein Wühltischkäufer!

+1

D43 15 Kenner - 3543 EXP - 4. Februar 2016 - 18:43 #

Aus Protest würde ich es eher gar nicht kaufen.
Auch kleinvieh macht mist usw ;)

wolverine 16 Übertalent - Abo - 4128 EXP - 4. Februar 2016 - 16:26 #

Das ist so dermaßen schade: Nach der ganzen Zeit immer noch und immer wieder so viel schlechte Presse, für ein eigentlich (auf PS4/XB1) sehr ordentliches Spiel. Das hat der gute alte Bats für seinen vorläufigen Ruhestand wirklich nicht verdient... :/

Desotho 14 Komm-Experte - 2589 EXP - 4. Februar 2016 - 19:39 #

Mich verwundert eher, dass sie das jemals geplant hatten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10747 EXP - 4. Februar 2016 - 19:47 #

Ach komm, die 10 Leute wird man ja wohl auch noch verärgern dürfen...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20396 EXP - 4. Februar 2016 - 20:39 #

Eben. Auch wenn es viele nicht sehen wollen - Linux und Mac sind einfach BS die nicht bei der Masse ankommen. Für die 1 bzw. 2% gegenüber den 97% der Windows User - keine Chance. Dafür verschwendet man kein Geld.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 4. Februar 2016 - 23:38 #

Wer mein Geld nicht will, bekommt es halt nicht. Unter Linux habe ich so einen großen Haufen guter Spiele, dass ich jetzt schon nicht weiß, wie ich das "abarbeiten" soll.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 4. Februar 2016 - 23:37 #

Wenn alle Steam-Nutzer mit MacOS oder Linux als potenzielle Käufer in Frage kommen, reden wir eher von 5.625.000 (4,5% von 125 Millionen aktiven Nutzern).

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8747 EXP - 5. Februar 2016 - 0:08 #

was sie allerdings nicht tun. nicht jeder hat schließlich entsprechende hardware oder interessierte sich über für diese marke oder das genre. sind ja auf der anderen seite auch nicht 120 millionen potentielle käufer mit windows gewesen.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 5. Februar 2016 - 8:40 #

Völlig korrekt. Und selbst von denen, die interessiert sind, wird es nicht jeder kaufen.

Aber gehen wir mal, mangels Datenmaterial, völlig willkürlich von einer Kaufrate von 0,5% aus. Also jeder zweihundertste bei Steam registrierte Nutzer kauft das Spiel. Wieviel Umsatz macht die Firma dann, wenn das Spiel zum aktuellen Preis verkauft wird? Und wie teuer müsste eine Portierung sein, damit sich das nicht lohnt?

Wenn das mit den Zahlen nicht klappt, nicht schlimm. Windows-Nutzer sind ja so etwas wie "7, 8, 10" gewohnt. *SCNR*

Wunderheiler 19 Megatalent - Abo - 17041 EXP - 5. Februar 2016 - 9:20 #

Laut deiner Rechnung also knapp 28.000 Kunden. Den Key gab's letztens für 14€ inkl. Season Pass, also im aller optimalstem Fall 10€ für WB und damit keine 300.000€. Glaube die Gewinn Aussichten sind Warner einfach nicht genug...

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 5. Februar 2016 - 12:24 #

Und da zeigt sich mal wieder, dass es sinnvoll wäre, die Versionen gleichzeitig erscheinen zu lassen. Mit dem Vollpreis sähe die Rechnung nämlich wieder anders aus.

Zudem ist meine Vermutung, dass die Portierung eines bereits existierenden Spiels nur einen Bruchteil der Gesamtkosten ausmacht.

Wunderheiler 19 Megatalent - Abo - 17041 EXP - 6. Februar 2016 - 1:38 #

Ich weiß ja nicht was du für Vorstellungen hast, aber 300.000 sind nur ein (kleiner) Bruchteil der Gesamtkosten...

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 6. Februar 2016 - 9:41 #

Und die Gesamtkosten sind eh angefallen, darum geht es ja nicht. Sondern darum, ob sich die Kosten für eine Portierung lohnen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 6. Februar 2016 - 2:47 #

Ich bezweifle, dass die Leute alle zum Vollpreis bei Release gekauft hätten.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 6. Februar 2016 - 9:42 #

Wahrscheinlich nicht. Aber Nutzer von MacOS und Linux sind statistisch gesehen die mit den tieferen Taschen, warten also potenziell nicht auf einen Deal sondern kaufen das Spiel zum Release.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6789 EXP - 6. Februar 2016 - 20:49 #

Hast Du denn dafür konkrete Quellen? Mag ich so gar nicht glauben.

Mir ist lediglich die Statistik über Verkäufe über iOS Apps bekannt. Aber der Vergleich mit dem PlayStore hinkt da ja ohnehin stark.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - Abo - 6052 EXP - 7. Februar 2016 - 14:35 #

Zum Einen gibt es die Statistiken der Humble Bundles. Nehmen wir mal das aktuelle Weekly Bundle: Obwohl nicht alle Spiele für Linux verfügbar sind, liegt der gezahlte Durchschnittspreis bei Mac- und Linux-Nutzern 30% über dem der Windows-Nutzer.

Zum Anderen gab es doch in der letzten Woche die Diskussion um dynamische Preisgestaltung. So werden z.B. Nutzern von Apple-Geräten aufgrund dieser Statistiken höhere Preise angezeigt. Hier ein älterer Artikel zum Thema:

http://futurezone.at/digital-life/online-shops-pc-user-kommen-billiger-davon-als-mac-nutzer/99.491.356

Multipass (unregistriert) 6. Februar 2016 - 3:44 #

WB hätte eh nur die Lizenzeinnahmen für die Portierung gesehen und sonst nix. Die Einnahmen vom Verkauf der Mac-/Linuxports, wären an den Lizenznehmer gegangen, in diesem Fall Feral.

Für die scheint es sich jedenfalls zu rechnen, bei der Masse, die sie dazu noch in Superqualität raushauen.

Harley Skin 07 Dual-Talent - 106 EXP - 4. Februar 2016 - 22:15 #

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich Arkham Knight auf Konsole oder PC holen soll. Bei Steam gibt es geteilte Meinungen, einige sagen läuft sehr gut, andere wieder grotten schlecht ^^

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46829 EXP - 4. Februar 2016 - 22:17 #

Wenn du die Wahl hast, nimm die Konsolenfassung. Da bist du auf der sicheren Seite, auf dem PC scheint das echt ein Glücksspiel zu sein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21618 EXP - 4. Februar 2016 - 22:30 #

Wenn Du 16 GB RAM und 4 GB VRAM hast, dann solltest Du auch auf PC keine Probleme haben. Ansonsten ist es wie schon erwähnt ein Glücksspiel.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 7571 EXP - 4. Februar 2016 - 23:32 #

Ist doch bei Steam nimmer so schlimm. Einkaufen, die ersten 2 Stunden Testen, was die Performance angeht und ggf. Retoure damit. Ich glaube nicht das Steam auch nur mit der Wimper zucken würde... Nicht bei Arkham Knight.

Goremageddon 12 Trollwächter - 940 EXP - 5. Februar 2016 - 17:37 #

Jep, das dachte ich mir auch. Seit man angespielte Games wieder zurückgeben kann stellt das eigentlich kein Problem mehr da.

Desotho 14 Komm-Experte - 2589 EXP - 5. Februar 2016 - 1:20 #

Bei mir (GTX 970) läuft es zumindest tadellos in 1920x1080.
Gibt es ja auch schon für 12 EUR zu kaufen.

Red Dox 15 Kenner - 3917 EXP - 5. Februar 2016 - 1:29 #

Wo krieg ich eine GTX 970 für 12€?

Desotho 14 Komm-Experte - 2589 EXP - 5. Februar 2016 - 11:19 #

Das Spiel :)

Goremageddon 12 Trollwächter - 940 EXP - 5. Februar 2016 - 17:38 #

schade :p für den Kurs hätte ich mir die Karte gleich nochmal gekauft, evtl. auch noch 2x :)

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46829 EXP - 5. Februar 2016 - 11:38 #

Ist das ein gescheiter Shop oder so was dubioses?

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5480 EXP - 7. Februar 2016 - 11:02 #

Ich spiele es auf dem PC und bei mir läuft es ganz ordentlich. Hab 16GB Ram und eine Gtx960 mit 4GB Vram. Aber wenn du eine PS4 oder Xbox One hast, würde ich es lieber darauf holen. Ich hatte noch keine PS4, wo ich das Spiel geholt hatte. Hätte es mir sonst auch lieber für die PS4 geholt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10747 EXP - 7. Februar 2016 - 12:30 #

Ich läuft auch mit weniger. Ich habs jetzt mit i5 4670K, 8GB RAM und GTX 760 2GB VRAM durchgespielt. Klar, Texture-Qualität und verschiedene andere Spezialeffekte waren dann eher Niedrig wegen des VRAMs bzw. Aus oder auf Mittel. Aber es sieht immer noch sehr gut aus und läuft dann zumindest mit 30-50 fps flüssig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: