The-Witness-Entwickler beklagt sich auf Twitter: Puzzle-Spiel wird offenbar massiv raubkopiert

PC PS4 iOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 83548 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

30. Januar 2016 - 16:29 — vor 25 Wochen zuletzt aktualisiert

Auch wenn das kürzlich veröffentlichte The Witness aktuell Fans und Kritiker begeistert, scheint der verantwortliche Entwickler Jonathan Blow (Braid) derzeit nicht sonderlich glücklich zu sein. Wie er auf Twitter verriet, wird der Titel im Netz massiv raubkopiert. In einem Tweet schreibt er:

The Witness ist offenbar aktuell die Nummer Eins auf einer bekannten Torrent-Seite. Unglücklicherweise wird uns das nicht dabei helfen, das nächste Spiel zu finanzieren. Ich bin ja froh, dass auf diese Weise noch mehr Menschen das Spiel erleben werden, aber ich möchte auch in der Lage sein, als nächstes einen anderen vergleichbaren Titel zu entwickeln. Ich sag es bloß.

Auf den bisher nicht geknackten Kopierschutz Denuvo angesprochen und gefragt, wieso er diesen nicht bei The Witness einsetzte, antwortete Blow:

Das könnte vielleicht beim nächsten Spiel der Fall sein. Ich weiß es nicht. Ich mag keinen Kopierschutz, weil ich der Meinung bin, dass die Leute das Recht haben sollten, gekaufte Sachen auch zu besitzen.

Natürlich ist sich Blow dessen bewusst, dass nicht jedes kopierte Spiel auch gleich einen Kauf bedeutet hätte. Allerdings hätten seinen Angaben nach 90 Prozent der Spieler den Titel kopiert und würden nur zehn Prozent davon das Spiel legal erwerben, würde sich der Umsatz seines Studios verdoppeln.

Grumpy 15 Kenner - 3670 EXP - 30. Januar 2016 - 16:32 #

bei dem preis aber auch kein wunder ;P

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 16:39 #

Was für ein selten blöder Kommentar! Wie lange hast Du es gespielt um das einschätzen zu können? Also ist es für Dich die Schuld des Entwicklers der 7 Jahre dran gearbeitet hat und fair entlohnt werden möchte?

Fakt ist so ein Verhalten schadet nicht nur kreativen Leuten in ihrer Existenz sondern auch dem Spielmarkt nachhaltig.

Grumpy 15 Kenner - 3670 EXP - 30. Januar 2016 - 16:39 #

wer ist dir denn auf den schlips getreten? xD

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 16:47 #

Niemand, mich kotzen solche Kommentare nun mal an. Gerade Leute die mit teurer Hardware spielen werden sich wohl ein Spiel für 37 Euro kaufen konnen wenn es sie interessiert. Da muss man solche Idioten nicht noch verteidigen und den völlig akzeptablen Preis als Begründung zum Diebstahl mit so einem blöden Smiley heran ziehen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:22 #

kommt aufs einkommensverhältnis des landes an. und ich meine damit nicht ob derjenige dann raubkopiert oder nicht, sondern ob derjenige dann einfach mal 40€ für ein indie-spiel hinblättert von dem er nicht recht weiß was er davon halten soll. ja, ein PC-spieler mag vergleichsweise teure hardware haben, aber wie lange derjenige dafür gespart hat ist wieder eine ganz andere frage.

obendrein ist bei grumpys kommentar keineswegs klar auf was er sich bezogen hat. vlt bezieht er sich ja doch auf den news-inhalt und nicht nur die überschrift. also bevor man gleich anpöbelt was für eine ungeheuerliche frechheit das doch ist, sollte man vlt mal nachfragen ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 30. Januar 2016 - 19:38 #

> den völlig akzeptablen Preis

Und das bestimmst Du!? Ganz alleine!?

Pomme 16 Übertalent - Premium - 5628 EXP - 30. Januar 2016 - 19:46 #

Spielt eigentlich keine Rolle, ob der Preis akzeptabel ist oder nicht. Der Entwickler bestimmt den Preis, wir kaufen oder nicht, that's it. Raubkopien rechtfertigt ein Preis nicht.

Abgesehen davon dass es ja auch viele Entwickler von sehr viel günstigeren Games gibt, die ebenfalls über Raubkopien lamentieren. Das fängt ja schon im Mobile-Sektor an.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:52 #

eine legitime rechtfertigung gibt es für schwarzkopien ohnehin nicht, aber fürs nichtkaufen natürlich sehr wohl. und darum geht es ja eigentlich.

Cubi 17 Shapeshifter - Premium - 6046 EXP - 31. Januar 2016 - 12:35 #

Das ist der Punkt. Ich hab 2 Optionen, wenn ich das Spiel haben will:

1. Ich kann es mir leisten. => Kaufen.
2. Es ist mir zu teuer. => Nicht Kaufen.

Witness sieht wirklich toll aus, aber mir ist es auch noch zu teuer. Muss ich halt geduldig warten bis der Preis sinkt.
Dieses Argument "Zu teuer, dann ist es ja ok, wenn ich es mir illegal besorge" ist einfach lächerlich.

onli 14 Komm-Experte - 2409 EXP - 31. Januar 2016 - 23:29 #

Ist es eben nicht. Nur weil es nicht in deine moralischen Vorstellungen passt ist es natürlich trotzdem eine valide Option für den Rest der Welt.

Es ist ein Nischenspiel und dafür ziemlich teuer. Gerade mit Braid im Hinterkopf würde ich nicht 36€ für ausgeben. Selbst wenn die Spielzeit relativ lang sein soll.

Außerdem wird das Spiel gerade ziemlich gehyped, ist doch klar dass sich dann viele das Spiel herunterladen. Angesichts der positiven Bewertungen würde es mich aber sehr wundern, wenn sich das Spiel nicht trotzdem gut verkaufen würde. Viele Kopien != wenige Verkäufe.

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 23:47 #

"Es ist ein Nischenspiel und dafür ziemlich teuer"

Was soll denn eigentlich dieser ständige Blödsinn das es billiger sein sollte weil es ein Nischenspiel ist? Nur weil man einen Unsinn 20 mal wiederholt ist es nicht wahr.

Ich sag dir mal was ein Nischenspiel ist: Steel Beasts Pro, eine Hardcore-Panzersim die pro Lizenz mit 115 Dollar zu Buche schlägt:
https://www.esimgames.com/?page_id=1361

Selbst reinschnuppern kostet schon 10 Dollar, von wegen Demo und so.

Grad Nischenspiele müssen mit weniger verkauften Kopien ihre Entwicklungskosten reinkriegen, ergo ist es doch logisch das gerade Nischenspiele teurer(!) sein müssen als Mainstream-Zeug das sich millionenfach verkauft.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 1. Februar 2016 - 0:26 #

Dann muss man aber auch damit rechnen dass das kauf willige Zielpublikum automatisch kleiner wird ^^.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 1. Februar 2016 - 1:04 #

Gilt auch für Erweiterungen für Flugsimulationen.

onli 14 Komm-Experte - 2409 EXP - 1. Februar 2016 - 3:25 #

Nein, das ist kein Automatismus. Entweder man vergrößert den Käuferkreis durch einen niedrigen Preis (jedes Indie-Spiel). Oder man verteuert es, sodass die wenigen verbliebenen Käufer trotzdem genug Geld reinbringen. Was besser ist hängt davon ab, wieviele Nutzer wie stark motiviert sind.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 31. Januar 2016 - 15:23 #

> Der Entwickler bestimmt den Preis, wir kaufen oder nicht, that's it.

Eben. Und die Mehrzahl der Leute ist offensichtlich der Ansicht "Wir kaufen es nicht". Ob das dem Entwickler schmeckt, ist ganz allein seine Sache.

Ich bin wahrlich der letzte, der Raubmordkopierer verteidigt, aber wenn der Entwickler meint, er müsse 40€ für ein "Casual Game" verlangen, dann hat er die Quittung verdient.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 31. Januar 2016 - 18:41 #

Casual Game?! Das Spiel ist alles aber gerade das nicht!

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 31. Januar 2016 - 18:59 #

Steht sogar im Profil als solches verlinkt...

Ansonsten sind Puzzler eigentlich generell als "Casual" (Sofern man diese Klassifizierung überhaupt verwenden mag) einzustufen. Hat ja nichts mit der Schwierigkeit der Puzzle zu tun. Aber das Gameplay ist nun einmal nicht sehr komplex.

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 19:26 #

Das irgendwie ne blöde Einteilung, denn ein SpaceChem ist jetzt alles andere als "simpel" und wischt was Komplexität angeht schnell mal mit diversen 'hardcore' Spielen den Boden auf.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 1. Februar 2016 - 12:25 #

Das ist doch echt alles Unsinn. Naja egal.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 1. Februar 2016 - 16:28 #

Ahja. Magst Du mich denn erleuchten mit einer näheren Ausführung Deines Kommentars oder war die auch einfach nur "Naja egal"!?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 1. Februar 2016 - 0:22 #

In anderen Foren wird gespottet es ist ein iOS Game ...

Und für diejenigen die sich nicht länger damit beschäftigen, ja es soll echt Leute geben die nicht jeden Tag mehr Zeit in "Communitys" und mit Tests lesen verbringen als zu spielen, könnte der Eindruck wirklich entstehen und dann fragt man sich auch hey 40€ für etwas das ich auf dem Tablett umsonst bekommen und dann nach gut dünken Kleinkram kaufen kann.

blobblond 19 Megatalent - 17319 EXP - 31. Januar 2016 - 19:24 #

"Wir kaufen es nicht, wir kopieren es lieber!"

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 1. Februar 2016 - 3:49 #

Was willst Du mir damit sagen!?

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 21:00 #

Nein, der Entwickler. Gemessen an dem was dieser Titel oder ein Vollpreistitel wie Battlefront bietet sind die 37 Euro allerdings ein Schnäppchen. Und ich habe The Witness gespielt, Du auch?

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 31. Januar 2016 - 15:25 #

Wie lange hast Du fürs Durchspielen gebraucht, bzw. wie lange hast Du gespielt!?

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 10984 EXP - 30. Januar 2016 - 16:53 #

Er hat doch Recht! Du tust so, also würde irgendetwas auf dieser Welt das illegale Kopieren rechtfertigen. Tut es aber nicht.

Grumpy 15 Kenner - 3670 EXP - 30. Januar 2016 - 16:59 #

vielleicht solltet ihr einfach mal damit aufhören, irgendwas da hinein interpretieren zu wollen^^

Hedeltrollo 16 Übertalent - Premium - 4794 EXP - 31. Januar 2016 - 16:33 #

Dazu kommt, dass einem dabei auch noch Böswilligkeit unterstellt wird. Ätzend.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - Premium - 6416 EXP - 30. Januar 2016 - 17:22 #

Es gibt schon Gründe, weshalb illegales Kopieren rechtgefertigt ist. Aber der genannte fällt definitiv nicht darunter.

Beispiele sind: Knacken des Kopierschutzes zur Erhaltung als Kulturgut weil DRM-Server abgeschaltet wurden. Umgehen des Kopierschutzes, weil du über eine andere Abgabe schon dafür gezahlt hast (Früher: Filme/Songs aus dem TV/Radio für Private Zwecke aufnehmen). Umgehen des Schutzes, damit du es überhaupt konsumieren kannst (Sehbehinderte/Hörbehinderte).

Im übrigen möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass es sich um Schwarzkopien und nicht um Raub handelt. Ich glaube diese Differenzierung sollten wir uns leisten, sonst kann man auch von Raubfotographierern, Raubfilmern und Raubdoktoren (bei Plagiaten) sprechen. Und die Verwechslungsgefahr bei der juristischen Beurteilung ist sonst auch sehr hoch.

Vielleicht könnte der Titel der News dahingehend auch noch korrigiert werden?

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 17:32 #

Aber das trifft doch alles nicht auf diesen Fall zu. So wie ich den Artikel verstehe, gehts da um einfache Raubkopien. Da wurden doch keine Server abgeschaltet und es kann sich auch schwerlich um überwiegend Hör- und Sehbehinderte handeln, die bei besgater Torrent-Plattform die Liste der Titel anführen.

Wo ist der Unterschied zwischen Schwarz- und Raubkopien?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:40 #

im sprachgebrauch handelt es sich um dasselbe. rein juristisch stellt der zweite begriff jedoch die sachlage falsch dar, da es sich bei "raubkopien" weder um raub noch um diebstahlt handelt sondern um urheberrechtsverletzungen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 18:07 #

das macht es nicht weniger verwerflich:

https://feydbraybrook.wordpress.com/2012/03/22/lauer-arbeit-kann-man-nicht-anfassen-also-muss-man-sie-nicht-bezahlen/

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:39 #

tatsächlich macht es das weniger verwerflich, zumindest sieht das unser deutsches rechtssystem so. das ist ja gerade der grund wieso der begriff raubkopie kritisiert wird, weil es den eigentlichen sachverhalt verschärft darstellt.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 19:47 #

Arbeit nicht zu bezahlen ist eines der grundlegenden Probleme menschlicher Gesellschaften. Es ist eine Form von Unterdrückung, Ausbeutung und zu recht kriminell. Insofern ist es keineswegs wenger verwerflich als der Klau eines Apfels.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:52 #

wie man das persönlich sieht ist natürlich jedem selbst überlassen. nur sollte man es dann dennoch nicht als diebstahl oder raub bezeichnen, auch wenn man es für "gleichwertig" hält.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 19:56 #

Wieso ist es meine persönliche Sicht, wenn ich sage, dass es kriminell ist, Arbeit nicht zu vergüten?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 20:10 #

was dir persönlich überlassen ist, ist die schwere von verschiedenen delikten für dich unterschiedlich einzustufen unabhängig von der juristischen sachlage. dass es sich dabei so oder so um eine straftat handelt, ist unbestritten.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 20:38 #

Du scheinst Filesharing ja offensichtlich für weniger verwerflich als Diebstahl zu halten und das ist glaube ich auch das Problem. Es gibt einfach kein Unrechtsbewusstsein oder Delikte werden bagatellisiert. Oder man lenkt ab auf Begriffsklaubereien oder beginnt, über die Rechtfertigung des Preises 6u philosophieren.
Eigentlich ist es doch ganz einfach: Menschen stellen ein Produkt her und wollen Geld dafür und in dem Moment, wo sich jemand dieses Produkt zu eigen macht, ohne zu zahlen, macht er sich strafbar. Über alles andere kann man diskutieren, darüber aber nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 20:48 #

nein, filesharing ist noch mal etwas anderes als das beziehen einer schwarzkopie und wird juristisch auch schwerwiegender bewertet. und da liegst du mit deiner vermutung falsch. es ging mir lediglich um das klarstellen der rechtslage in deutschland und wieso der begriff raubkopie dazu nicht passt und deswegen kritisiert wird. über die rechtswidrigkeit an sich diskutieren wir ja auch nicht.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 23:55 #

Doch, genau darum gehts. Ich finde es schade, dass Du ein ums andere Mal Begriffsdiskussionen startest. Filesharing, Raubkopie, Schwarzkopie... es geht einfach um Software, die nicht bezahlt worden ist. The Witness liegt auf etlichen Rechnern und wurde nicht bezahlt. Wie man das jetzt nennt, ist doch wirklich egal.

Mit tun diese Menschen leid. Stell Dir vor, Du arbeitest monate- oder gar jahrelang, veröffentlichst dann Dein Spiel und siehst am Ende, dass viele es zwar mögen 8oder zumindest besitzen), dafür aber nichts zahlen. Sowas ist einfach nur scheisse. Oder Kacke. Oder Poo. Oder Mist. Oder Kaka. Über diesen Begriff können wir gerne diskutieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 31. Januar 2016 - 0:44 #

wenn du darüber nicht diskutieren willst, solltest du dir selbst an die nase fassen. immerhin hast du diesen dialog mit deiner frage nach dem unterschied zwischen den begriffen schwarzkopie und raubkopie begonnen. wenn du über etwas anderes sprechen möchtest, bitte sehr. aber dann sag es klar und hintertreibe nicht die diskussion indem du daraus eine moral-frage machst und hier anderen niedere motive unterstellst wenn sie deine themenentgleisung nicht mitmachen.
dass es sich bei dem beziehen einer schwarzkopie eindeutig um eine straftat handelt, bestreitet hier absolut niemand. das willst du aber offenbar nicht einsehen. also was willst du überhaupt, wo ist hier die vermeintliche kontroverse? ich sehe es nicht.

philipp1981 12 Trollwächter - 1180 EXP - 31. Januar 2016 - 18:39 #

Es geht einfach um Anreize. Wenn er nichts verdient, dann kann er auch nicht entwickeln.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 31. Januar 2016 - 18:46 #

sehe jetzt nicht was deine antwort mit dem diskussionsstrang hier zu tun hat, aber verdienen tut er ja damit. siehe:

http://www.gamersglobal.de/news/109291/the-witness-entwickler-beklagt-sich-auf-twitter-puzzle-spiel-wird-offenbar-massiv-raubko#comment-1640970

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - Premium - 6416 EXP - 2. Februar 2016 - 9:51 #

Meiner Meinung nach ist es schon ein ziemlicher Unterschied:

1) Schwarzkopie: Du nutzt die Software ohne Lizenz, entstandener Schaden = Lizenzpreis für die Nutzung. Ist meistens relativ gering.

2) Filesharing (Also den verteilenden Aspekt): Du verteilst schwarzkopien der Software an andere. Schaden = x * Lizenzpreis für die Nutzung (je nachdem, wie viele es von dir herunter geladen haben).

3) Diebstahl deiner Software: Jemand entwendet dir den kompletten Sourcecode und Rechte an deiner Software, sodass du sie nicht mehr weiterentwickeln und vertreiben kannst. Schaden = Sehr hoch, Entwicklungskosten bzw. Entgangene Einnahmen aus allen zukünftigen Lizenzverkäufen.

4) Raub deiner Software: So wie Diebstahl, nur dass dir jemand dabei Gewalt angedroht oder sogar angetan hat.

Zwischen den vier Fällen sollte man schon unterscheiden finde ich. Alle vier sind illegal und natürlich strafbar. Aber eben in unterschiedlichem Maße.

blobblond 19 Megatalent - 17319 EXP - 30. Januar 2016 - 18:49 #

Und bei Schwarzkopien ist die Kopie schwarz?
Oder wird man beim kopieren schwarz?
Ist man schwarz angemalt?
Was ist mit Raubbau? Dort findet auch kein Raub oder Diebstahl statt.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 10984 EXP - 30. Januar 2016 - 19:16 #

Nein! Es gibt KEINE Gründe. Wenn Dir die von Dir beschriebenen Sachen nicht passen, dann kaufe die Spiele nicht! Obwohl es natürlich ein Unterschied ist, ob sowas zum Release zu Eigenbedarf passiert oder Jahre später aus den von Dir genannten Gründen.
Und es heißt Raubkopie. Punkt. Das ist das Wort, dass die Sache beschreibt. Das es kein Raub ist, spielt doch keine Rolle. In Leberkäse ist auch keine Leber und kein Käse und Seelachs gibt es nicht, aber trotzdem heißen die Sachen so.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:39 #

deshalb nennt man leberkäse auch fleischlaib oder seelachs eigentlich köhler.

blobblond 19 Megatalent - 17319 EXP - 30. Januar 2016 - 20:26 #

Und den Raubbau bezeichnen wird ab sofort als Schwarzabbau!

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50169 EXP - 30. Januar 2016 - 20:33 #

Ich hab in meinem ganzen Leben noch absolut niemanden einen Leberkäse Fleischlaib nennen hören. Glaub wenn ich damit zum Metzger gehe ernte ich fragende Blicke. Nicht mal Google kennt das als Synonym.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 20:37 #

Auf Fleischkäse kann man sich wenigstens einigen, oder auch "Flääschkäääääääs" wie man bei uns in der Pfalz sagen würde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 20:40 #

habe ich im supermarkt schon so gesehen, aber zugegebenermaßen kein üblicher begriff. hier in meiner region wirst du übrigens fragende blicke erzielen, wenn du beim fleischer nach frikadellen fragst ^^

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50169 EXP - 30. Januar 2016 - 20:45 #

Bei mir heißt das Fleischküchle, von daher wirst du auch hier als Auswärtiger erkannt, wenn du was anderes sagst ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 30. Januar 2016 - 20:56 #

Ihr hab doch alle keine Ahnung das sind Bratklösschen! :-D

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 10984 EXP - 30. Januar 2016 - 20:58 #

Jetzt habe ich Hunger!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 30. Januar 2016 - 22:59 #

Haha! Bei mir gabs übrigens vorhin kleine Gehacktesbällchen frisch gebraten :-D. ^^

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1111 EXP - 1. Februar 2016 - 0:01 #

Du meinst Buletten!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 1. Februar 2016 - 0:28 #

Nee ich meinte Mini Hackbraten! ^^

Ghusk 13 Koop-Gamer - Premium - 1677 EXP - 1. Februar 2016 - 15:08 #

Klopse?

MaverickM 17 Shapeshifter - 6927 EXP - 1. Februar 2016 - 16:29 #

Køttbullar!

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 16:51 #

Ich habe heute damit angefangen und bin bisher der Ansicht, daß es jeden Cent wert war.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 16:56 #

Ich scheue noch das Risiko, talos habe ich nach 3 stunden wieder verkauft. Witness gibt es ja leider nur digital und 40 EUR in sand setzen ist nicht drin.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - Premium - 1527 EXP - 30. Januar 2016 - 18:45 #

Steam erlaubt dir auch das Spiel nach bis zu 2 Stunden Spielzeit wieder zurückzunehmen. Ich habe bislang 11 Stunden gespielt und bereue den Kauf auch auf keinen Fall.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27688 EXP - 31. Januar 2016 - 21:34 #

Warum hat dir Talos nicht gefallen? Ich fands super, aber am Ende hatte ich dann doch genug von der Art Rätsel und deswegen auf den DLC verzichtet.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 1. Februar 2016 - 0:06 #

Bin kein riesen puzzle fan und die Story war mir dann doch schnell zu abwesend.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 1. Februar 2016 - 12:26 #

Dann solltest Du hier definitiv auf einen Sale warten.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 17:03 #

Wie teuer darf ein Spiel, das 6 Millionen Dollar in der Entwicklung gekostet hat und 80 Stunden Umfang bietet, denn Deiner Meinung nach sein?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:22 #

der preis darf natürlich so hoch sein wie der entwickler es gerne möchte. die frage die sich eigentlicht stellt ist, mit welchem preis (bzw mit welchen preisverlauf und sale-aktionen) man den möglichen gewinn maximiert. und da könnte man die 40€ doch mit einem fragezeichen versehen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 30. Januar 2016 - 22:42 #

Die reinen Zahlen sind nichtssagend. 6 Mio. für Entwicklung ist heute für ein 40€-Spiel ziemlich wenig. Und 80 Stunden Dauer sind auch nur dann ein Argument, wenn die 80 Stunden wirklich toll sind.

Vergleiche mit ähnlichen Produkten sind da sinnvoller. Portal hat beim Launch weniger gekostet, Talos Principle in etwa gleich viel.

Ich persönlich finde "The Witness" aktuell schlechter als die beiden. Neben den Rätseln und der hübschen Umgebung hat es schon mal kaum was zu bieten. Bei Portal und Talos ist immerhin noch eine nette Geschichte außenrum gestrickt, die motiviert.

Und "The Witness" macht es sich teilweise auch etwas zu einfach. Es lässt den Spieler mit manchen der Rätsel komplett alleine und es gibt keinerlei optionale Hilfen im Spiel, falls man festhängt. Auch die künstlichen Begrenzungen mit unsichtbaren Wänden und der Unfähigkeit sich zu ducken oder zu springen sind eine arg billige Lösung im Jahr 2016.

Ich hab's jetzt so sechs Stunden gespielt und es gefällt mir ganz gut. Aber die 37€ hab ich etwas bereut. Im Nachhinein betrachtet wäre es besser gewesen, auf den ersten Sale zu warten. Dieses Gefühl hatte ich bei Portal und Talos Principle nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 23:47 #

Portal war aber auch ein sehr kurzes Vergnügen, nach zwei Stunden war man durch. Für Portal 2 hab ich ein ganzes Wochenende gebraucht (schätze 10-15 Stunden) und das hat mit 70€ (auf Konsole) doppelt so viel wie The Witness gekostet.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 31. Januar 2016 - 2:23 #

Spieldauer auf den Preis umzurechnen finde ich ziemlich sinnlos. Entscheidend ist doch, wie man in dieser Zeit unterhalten wird.

Bei Filmen und Büchern kommt ja auch nie das Argument, dass der Film doch zehn Minuten länger oder das Buch 50 Seiten mehr hat.

TheGood 14 Komm-Experte - 2318 EXP - 30. Januar 2016 - 22:51 #

Die Frage ist doch eine ganz andere:
Findest du genug Leute die bereit sind für den Titel 37 Euro zu bezahlen?? Nur so wird ein Schuh draus.

Wenn sich der Entwickler jetzt schon beschwehrt, kann man die Frage wohl mit nein beantworten. Allerdings braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn inzwischen jedes Spiel nach ein paar Monaten schon verramscht wird. Frueher hab ich gerne 30 bis 45 Euro fuer ein spiel bezahlt. Heute überlege ich mir das dann doch gründlich. Der Witz an der Sache ist, damals hatte ich kein eigenes Einkommen...

Der Kunde wird halt durch die ganzen Sales "versaut". Das Resultat sehen wir immer deutlicher.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 23:53 #

Er beschwert sich ja über die Anzahl Raubkopien und nicht über schwache Verkaufszahlen. Die Alternative wäre gewesen das Spiel nur auf der PS4 zu veröffentlichen, um Raubkopien zu unterbinden.

Wenn ich ein Spiel unbedingt haben will, dann kauf ich es auch zum Launch. Bei anderen Titeln ist man in der Tat konditioniert worden zu warten. Außer sie kommen von Nintendo. Der DS-Launchtitel Super Mario 64 DS kostet aktuell bei Amazon immer noch 40 Euro. Das Spiel wird im März elf Jahre alt.

TheGood 14 Komm-Experte - 2318 EXP - 31. Januar 2016 - 11:03 #

Ne er impliziert dass wegen den vielen Raubkopien er nicht genug verkauft und sie deshalb ggf. kein neues Spiel produzieren können.

Da hängt das eine direkt mit dem anderen zusammen....

Decorus 16 Übertalent - 4245 EXP - 31. Januar 2016 - 15:29 #

Nein. Er sagte, dass die illegalen Kopien ihm nicht dabei helfen weiterhin Spiele zu machen:
"It seems The Witness is the #1 game on a certain popular torrent site. Unfortunately this will not help us afford to make another game! :("
Von Verkaufszahlen hat er überhaupt nicht gesprochen. Erst heute hat er was zum Umsatz gesagt:
"It's hard to talk about numbers without breaking NDAs, but The Witness is on track to sell more in a week than Braid sold in its first year, and Braid was a hit indie game! (I'll let you know if this officially happens!) Which is not to be too money-oriented, it's just great that we'll be able to make the next game at a comparable budget level (maybe bigger, we'll see!)"
Quelle: https://twitter.com/Jonathan_Blow
Also scheint sich das Experiment mit dem höheren Preis für ihn doch Ausgezahlt zu haben.

TheGood 14 Komm-Experte - 2318 EXP - 31. Januar 2016 - 22:31 #

Das wort "afford" sagt in diesem Zusammenhang genau aus was er damit meinte. ER verlinkt Raubkopien damit, dass er kein neues Spiel machen kann. DAs heisst das Spiel nimmt nicht genug Geld ein um eine Finanzierung fuer ein weiteres Spiel zu haben.

In dem fall wollte er damit wohl nur auf die Tränendrüse drücken, dass ja mehr leute sein game kaufen oder er wusste nicht wie gut sich sein Game wirklich verkauft. Denn der erste Twitterpost macht im Zusammenhang mit dem zweiten einfach keinen Sinn.

Decorus 16 Übertalent - 4245 EXP - 31. Januar 2016 - 23:15 #

Zwischen den Twitterposts liegen 2 Tage.Und zwischen: "das hilft uns nicht ein neues Spiel machen zu können" und "wegen den Kopierern kann ich kein neues Spiel machen" besteht doch ein Unterschied.

TheGood 14 Komm-Experte - 2318 EXP - 2. Februar 2016 - 0:50 #

afford ist wohl eher mit "nicht leisten" können zu übersetzen. Aber egal. DAs ist für mich dann doch sehr eindeutig. Allerdings hat er mit seiner Aussage ja recht. Jeder Entwickler ist genervt wenn er sieht wie oft sein GAme raubkopiert wird. Vor allem dann wenn man nicht im Geld schwimmt und eigentlich alles gebrauchen könnte um ggf. mehr leute oder sonstige Investition machen muss. DAs ist ja auch sein gutes recht.

Decorus 16 Übertalent - 4245 EXP - 2. Februar 2016 - 5:34 #

Ja, nicht leisten können ist durchaus eine valide Übersetzung. Nur ist das halt -imho- nicht unbedingt ein Zeichen von Gier sondern einfach eine Feststellung von jemandem, der weiter gerne Spiele machen würde und das kann er nicht ohne Geld. Er freut sich ja sogar noch, dass mehr Leute sein Spiel spielen können und vor dem Hintergrund, dass hier seine gesamten Braid-Einnahmen plus weitere private/Firmen- Kredite aufgenommen wurden, fand ich das einen sehr zurückhaltenden Kommentar, weit, *weit*ab von einem Phil Fish und co.
Man muss ja nicht seine Meinung teilen (zum Beispiel könnte man der Überzeugung sein, dass mehr Kopien mehr Mundpropaganda und am Ende mehr verkaufte Spiele sind), aber ich fand es einfach nicht angemessen, seine Formulierung und darüber seine Intention azugreifen.

Player One 12 Trollwächter - Premium - 991 EXP - 30. Januar 2016 - 17:29 #

Mir ist der Preis auch zu hoch, deshalb kaufe ich es nicht aber ich würde mir auch keine illegale Kopie besorgen.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 18:17 #

Ich glaube, das war auch mit dem Kommentar gemeint und nicht die Rechtfertigung für das illegale Kopieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 16:36 #

massiv raubkopiert wird es so oder so, die frage ist wieso es nicht mehr leute kaufen. trotz des umfangs werden 40€ für viele potentiell interessierte spieler schlicht zu viel sein. für die summe kriegt man in aller regel auch ein neues triple-A-game. entsprechend werden da viele abwarten bis es billiger geworden ist. obendrein gab es zwar beachtung von genre-fans, aber großartig die werbetrommel hat man nicht gerührt und es gab auch keine medial wirksamen preorder-aktionen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 16:44 #

Du schreibst doch selber es ist nicht Massenmarkt tauglich, welchen Sinn macht es da Millionen in Marketing zu stecken? Zumindest auf Konsole ist der Titel aufgrund E3 Präsentationen sicher bekannt, viele dürften auch Braid kennen.

Es geht hier ja auch nicht um Käufer sondern Nichtkäufer, die es illegal spielen. Das Interesse scheint ja aufgrund der Reviews vorhanden. Allerdings ist es ja kein Geheimnis dass Raubkopien immer noch ein Thema beim PC sind.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:08 #

es spricht ja niemand von millionen. ein Legend of Grimrock war auch nicht massenmarktauglich und hat dennoch gezielt schon vor release seine kundengruppe ansprechen und heiß machen können. das kann man von The Witness nicht behaupten.

und ne, es geht natürlich um nichtkäufer die interessiert sind, aber es sich weder kaufen noch schwarzkopieren. den schwarzkopierern in der masse ist doch der preis völlig egal, weswegen man zwar die anzahl bedauern kann aber es eigentlich irrelevant ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 17:11 #

Müsste ein Nischentitel denn nicht auch bei den Raubkopierern unter dem Radar fliegen? Die PC-Version von BlazBlue war bestimmt nie in den Top 100 der am meisten raubkopierten Spielen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:28 #

wobei ich das bei The Witness auch nicht sehe. ich habe jetzt mal einige torrent-seiten abgeklappert, aber selbst das neue addon zu Age of Mythologies oder das angeblich miserable Bombshell nehmen da höhere positionen ein. insofern würde ich auch mal gerne wissen, auf welche torrent-seite er sich da genau bezieht. normalerweise verhält sich nämlich die anzahl an illegalen downloads qualitativ äquivalent zu den verkaufszahlen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 16:39 #

Liegt sicher am Preis, keiner weiß so genau, was er bekommt und ob es 40 eur wert ist. Eine Rechtfertigung ist das aber nicht, ich warte einfach, bis es deutlich günstiger ist.

Mabeo 13 Koop-Gamer - Premium - 1501 EXP - 30. Januar 2016 - 16:42 #

Das sehe ich genauso, es ist in meinen Augen ein 20€-Spiel, ich warte auf einen Sale.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 16:51 #

Das Ding hätten sie locker zum Vollpreis verkaufen können, es wäre immer noch weniger Abzocke aos viele andere Vollpreistitel.

Sie hätten es als Retail verkaufen sollen, da zumindest auf Konsole die Hemmschwelle bei vielen 20 Euro für ein digital Titel ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11802 EXP - 30. Januar 2016 - 16:44 #

Warum sollte es am Preis liegen, weil es ein Spiel mit Puzzle ist?
Mein The Talos Principle kostet doch auch das gleiche und hat sich ein knapp halbes Millionen mal auf Steam verkauft ohne das es bisher einen 50-75% Sale gab.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 16:52 #

Talos hatte zumindest auf Konsolen das gleiche Problem, liegt für 50 eur wie blei in den Regalen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es auf dem pc fur den preis gut weg ging. Es geht weniger um puzzle spiel, sondern dass es fast in der preiskategorie von aaa spielen liegt, die ungleich aufwändiger designt sind und objektiv viel mehr bieten.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 16:57 #

Das kostet Retail 50 für Konsole? Habe es zum Launch für 40 digital gekauft.

Bei Talos muss allerdings erwähnt werden dass es auch einige Zeit nach der PC Version erschien. Glaube aber schon das Puzzle Games in höheren Preissegmenten geringere Nachfrage haben. Das ist halt einfach so, ein Blick auf die Jahreslisten zeigt dass selbst RPGs nicht gegen König Fußball und Ego Shooter anstinken.

Es ist auch okay bis auf Sales zu warten, aber nicht den Preis zahlen und illegal spielen geht echt nicht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7705 EXP - 30. Januar 2016 - 17:46 #

"die ungleich aufwändiger designt sind und objektiv viel mehr bieten."

Das ist totaler Quatsch und hat mit Objektivität absolut nichts zu tun, sondern ist rein subjektiv. Der Umfang beispielsweise ist hier massiv höher als bei den meisten AAA-Titeln. Und aufwändig designt ist es auch. Dass viele hochauflösende Texturen, teure Sprecher, teure Zwischensequenzen, etc. pp. ein Spiel objektiv besser machen, ist schlicht Unsinn. Es macht sie teurer, es stecken mehr Arbeitsstunden drin, es ist technisch aufwändiger zu erstellen, klar, aber das hat eben nichts mit "objektiv besser" zu tun. Es bleibt reine Geschmackssache, ob man so etwas wichtig für den Spielspaß findet, oder nicht.

Meiner rein subjektiven Meinung nach, sind solche Dinge beispielsweise reine Oberflächlichkeiten und oft steckt dahinter eine seelenlose, unkreative Auftragsarbeit, was man auch ständig beim Spielen spürt.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 18:08 #

Ich habe nichts von "besser" geschrieben, das ist subjektiv. Ich meinte schon die dinge die schreibst, teurer und aufwändiger und damit auch einen hohen Preis eher rechtfertigend als eine billig-Produktion.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7705 EXP - 31. Januar 2016 - 3:06 #

Warum rechtfertigt das eher einen hohen Preis? Da sind wir dann doch wieder bei "besser" oder warum sollte nicht das "bessere" Spiel aus Sicht des jeweiligen Käufers den höheren Preis rechtfertigen? Und rechtfertigt ein 5-Stunden-Shooter mit hochwertigen Assets eher einen hohen Preis als ein 80-Stunden-Puzzlespiel mit niedrigeren "production values"? Wenn ja, warum?

Für mich rechtfertigt immer das Spiel den höheren Preis, das mir (länger) mehr Spaß macht. Und schon sind wir auch da wieder bei der Subjektivität.

Punisher 18 Doppel-Voter - Premium - 12503 EXP - 31. Januar 2016 - 12:25 #

Wenn du innerhalb des Genres bleibst ist der vergleich fairer - dann fragst du nämlich "Rechtfertigt ein professionell erstelltes Puzzlespiel mit hohen production values, aufwendigen Zwischensequenzen und liebevoller ausgestaltung einen höheren Preis als das gleiche Spielprinzip mit Standard-Unity3D-Assets."

Die Frage kann man dann auch zunächst mit "Ja" beantworten, einfach weil der Aufwand in der Erstellung wesentlich höher ist. Bei dieser Frage muss der Spielspaß eigentlich aussen vor bleiben, weil der ist subjektiv. Wenn der höhere Aufwand nämlich keinen höheren Preis rechtfertigen würde dürften auch Schuhe vom Schuhmacher nicht teurer sein als industriell gefertigte Massentreter.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7705 EXP - 31. Januar 2016 - 16:24 #

Auch dann muss ich die Frage nicht mit "Ja" beantworten, schließlich kann es immer noch sehr gut sein, dass das professionell erstellte Puzzlespiel mit hohen production values, aufwendigen Zwischensequenzen und liebevoller Ausgestaltung z.B. die wesentlich langweiligeren, uninteressanteren, zu einfachen etc. Puzzles enthält oder eine total hohle Story erzählt oder oder...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 31. Januar 2016 - 20:08 #

Puzzle Spiele mit solcher Grafik sind 5 Euro Titel.

Schlicht auch, weil man die überall hinterhergeworfen bekommt. Auf Android habe ich solche "Dinger" im Dutzend kostenlos bei Aktionen bekommen.
Ich denke, es geht nicht nur mir so, aber für ein Zwischendurch-Puzzlegame ist halt kaum jemand bereit Vollpreis zu löhnen, insbesondere wenn man z.B. für die gleiche Summe schon ein Rise of the Tomb Raider kriegt. Da liegen in der gefühlten Wertigkeit halt Äonen zwischen.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 31. Januar 2016 - 21:15 #

Betonung liegt auf "gefühlt".

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 1. Februar 2016 - 15:23 #

Natürlich! Aber Spiele sind (zumindest für mich) durchaus eine emotionale Angelegenheit.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 1. Februar 2016 - 16:24 #

Oh. Für mich auch. Nur ist genau das ja noch subjektiver als alles andere. Spiele wo ich zähneknirschend und heulend vor dem Rechner sitze sind dir evtl. völlig schnuppe und Titel die dich völlig ansprechen lassen mich kalt. Daher ist eben auch der persönliche Wert durchaus unterschiedlich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 1. Februar 2016 - 18:17 #

Genau so ist es.
Und das gilt eben auch für die Wertigkeit eines Produktes.

Es kommt immer darauf an, wieviel der Konsument bereit ist für ein Produkt hinzulegen. Und analog zu Spielen betrachtet, bei einem "Markenartikel" ist das in der Regel nun einmal mehr als bei einem "No Name" Produkt.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 1. Februar 2016 - 19:45 #

Ohne Frage. Wir landen am Ende halt nur immer beim moralischen Grundsatz: Wenn mir das NoName-Produkt den Preis nicht Wert ist, verzichte ich dann oder nehm ich es mir einfach so, weil er hätte ja den Preis meiner gefühlten Wertigkeit besser anpassen können. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 1. Februar 2016 - 20:16 #

Das halte ich für ein etwas anderes Thema. Urheberrechtsverletzungen sind ja außerdem auch noch etwas anderes als Diebstahl. Dass Problem dabei ist die Verschwimmung, was legal ist und was nicht - also die aktuell geltenden Gesetze, der Lobbyismus dabei, Urheberrechtsabgaben etc. pp.

Medien konnten und durften halt privat quasi immer frei kopiert werden. Dafür wurden dann Urheberrechtsabgaben als Kompensation eingeführt (Gema, VG Word etc.). Erst bei Software wurde der Privatkopie (von Anfang an) ein Riegel vorgeschoben, bei anderen Medien durch massiven Druck der Industrie dann durch das Umgehungsverbots des Kopierschutzes vor knapp einem Jahrzehnt (was vorher legal war, siehe Macrovision bei VHS, das halt jeder legal mit entsprechender Hardware aushebeln konnte) und damit einhergehend auch das Verbot entsprechender Kopierprogramme in Deutschland.

Viele sehen auch eine Diskrepanz, für jeden USB Stick muss eine Urheberrechtsabgabe bezahlt werden, obwohl es kaum Medien gibt (außer Musik CDs etwa) von denen man eine Kopie machen könnte, die eine solche Abgabe rechtfertigen.

Man sieht, das Thema ist sehr vielschichtig und es gibt nicht nur schwarz und weiß.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 1. Februar 2016 - 20:23 #

*gähn* Du weißt aber schon das ich diese Phrasen-Reaktion aus meiner Zeit als Raubkopie-Nutzer auswendig kenne und auch in diesem Thread drölfmal durchgekaut wurde?

a) Schrieb ich nichts von Diebstahl. Ich schrieb "Nutzen ohne dafür zu bezahlen." Und das tue ich wenn ich eine Schwarz-/Raub-/Grünblau-/Holz- oder Privatkopie spiele.

b) Die Sicherungs und Privatkopie ist aber sicher nicht das was hier Thema ist. Das Spiel gibt es nicht mal als Retail. Wovon mache ich also eine Kopie? Von meiner Steam-Account-Version? Zur Sicherung?

Dieses Rumgestolze und sich verstecken hinter Begrifflichkeits-Klein-Klein ist mit das albernste bei der ganzen Geschichte.

Zum Wiederholten male könnte man doch als Kopien-Spieler einfach mal sagen: Ich mach es weil ich mein Geld lieber für anderes ausgebe, aber es dennoch spielen/sehen/erleben will.

(P.S.: Geht nicht gegen dich, bezieht sich auf diese ganze und immer wieder durchscheinende Debatte. Was man da alles an Wege geht nur um sich nicht der einfachen moralischen Gleichung: Leistung nutzen = Leistung bezahlen stellen zu müssen ist schon fast ein Wahn.)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 1. Februar 2016 - 20:45 #

Das: "Zum Wiederholten male könnte man doch als Kopien-Spieler einfach mal sagen: Ich mach es weil ich mein Geld lieber für anderes ausgebe, aber es dennoch spielen/sehen/erleben will."
trifft den Nagel natürlich auf den Kopf.

Mir ging es nur darum vielleicht etwas Licht in das Dunkel zu bringen, warum das Kopieren von Medien und eben auch Spielen halt - abgesehen davon, dass es halt einfach geht und der Kopierer Geld spart - auch andere Facetten hat und es schwer verständlich zu machen ist wieso das eine legal, das andere illegal ist (willkürliche Festlegung wegen Lobbyverbänden?), weil das Kopieren halt bei vielen Dingen völlig legal war (ist) und man das immer gemacht hat. Denn wer hat (früher) nicht Audio- und Videokassetten selbst aufgenommen oder welcher Student hat keine Bücher kopiert? Und heute sind wir halt im Digitalzeitalter. Hätten neben Musik CDs auch Filme auf DVD oder BR keinen Kopierschutz, dann dürftest du die auch einfach kopieren. Und eBooks darf man wie Software halt gar nicht kopieren egal ob mit DRM oder ohne (wieder die Lobbyismus-Sache - wieso das eine ja, das andere nein).

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 1. Februar 2016 - 21:15 #

Mal von den Lobbyverbänden abgesehen ist für mich durchaus ein Unterschied zwischen einer Privatkopie die maximal mein Haushalt oder mein engerer Freundeskreis teilt im Vergleich zu einer Verbreitung im Internet gegeben. Wie gesagt werden wir aber zu keiner Lösung kommen, wenn wir uns nicht auf eine Argumentationsbasis wie Moralität oder Rechtliche Festlegung einig sind. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 2. Februar 2016 - 19:45 #

Dass Problem ist halt den Leuten klar zu machen, dass es ein moralischer oder gesetzlicher Unterschied ist, ob man eine Privatkopie anfertigt oder etwas (illegal) aus dem Internet lädt. Für die meisten Menschen wird es letztlich ziemlich das gleiche sein und deswegen haben sie auch kein Unrechtsbewusstsein dabei.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 30. Januar 2016 - 22:56 #

Aber gerade "The Witness" ist doch zu einem gewissen Grad auch ziemlich seelenlos. Es ist im Prinzip eine Kombination aus Walking Simulator und Puzzle Game. Nettes Drumherum wie z.B. GlaDOS bei Portal? Oder eine Story, die Interesse auf mehr weckt, wie bei Talos Principle? Nö, gibt's nicht. Es ist eher ein moderneres Myst.

Und auch bei den Puzzles ist nicht alles ideal. Erkundet man die Insel auf einem anderen Weg, wie der Entwickler sich das vorgestellt hat, wird man mit Rätseln konfrontiert, an die man noch nicht herangeführt wurde und die man entsprechend viel schwerer versteht. Auch eine optionale Hilfe, die einem Tipps gibt, wenn man mal komplett an einem Puzzle scheitert, gibt es nicht.

Beim Leveldesign macht das Spiel es sich auch sehr einfach, wenn man an eine Stelle nur durch eine per Rätsel zu öffnende Tür kommen soll und an anderen Stellen dann einfach unsichtbare Wände sind.

"The Witness" ist trotzdem sicher kein schlechtes Spiel. Aber mit der Klasse von bspw. Portal kann es beim besten Willen nicht mithalten. Aus der Sicht ist der Preis meiner Meinung nach doch etwas fragwürdig. Ich hab den Kauf bereut, obwohl ich das Spiel mag. Aber die 37€ ist es für mich leider nicht wert.

Boris 15 Kenner - Premium - 3428 EXP - 30. Januar 2016 - 16:50 #

> ohne das es bisher einen 50-75% Sale gab.

Gibts gerade 70% reduziert im humble Store. Bei Steam war es vor Weihnachten wohl sogar schon 75% reduziert.
Wobei sich das sicher auch schon vorher gut verkauft hat, aber im Sale war es mittlerweile definitiv.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:05 #

nope, da irrste dich. das spiel wurde im dezember 2014 released, zuvor gab es einen preorder-nachlass von 10%. seitdem gab es regelmäßig aktionen auf steam (basispreis ist konstant bei 40€ geblieben). erstmals im märz 2015 mit einem nachlass von 33%, dann im april 50%, im sommer und winter mehrmals 66% und beim neujahrs-sale dann sogar 75%. natürlich nicht nur auf steam sondern auch bei anderen shops.

siehe:
https://isthereanydeal.com/#/page:game/price?plain=talosprinciple

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 18:19 #

Es war zu Weihnachten im Sale für 10€. Im letzten Humble Monthly Bundle war es auch drin.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 17:06 #

Ich warte noch auf eine Retail-Version, ist mir persönlich einfach lieber.

Desotho 15 Kenner - 2748 EXP - 30. Januar 2016 - 16:44 #

Weder raubkopiert noch gekauft.
Mein Geschenk an den Entwickler :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 10685 EXP - 30. Januar 2016 - 16:50 #

Darf ich mitschenken?

Das Einzige, was mich an diesem Spiel interessiert, ist der Look. Dafür sind mir die geforderten 37€ deutlich zu viel. Hätten sie doch nur ein "richtiges" Spiel daraus gemacht...

Desotho 15 Kenner - 2748 EXP - 30. Januar 2016 - 17:58 #

Die Testberichte scheinen ja positiv zu sein, konnten aber mir nicht vermitteln warum.
Ok, es hat Mini-Rätsel die schwer sein sollen. Aber was mich hier mehr motivieren soll als bei einem Rätselheft vom Kiosk ist mir unklar.

Bei einem Virtues last Reward oder Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors habe ich neben den Rätseln auch noch ne geile Story.
Hier habe ich nen Walking Simulator oder was?

Eventuell sollte er ne Demo releasen.
Wenn es ne Demo geben sollte - mea culpa, ich habe nicht nachgesehen.

Aber raubkopiert wird halt eh alles was nicht total kacke ist und sich kopieren lässt. Und bei dem Preis hat er halt auch die "Ich guck mal eben rein ob es cool ist" Schwelle deutlich überschritten.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 18:25 #

Die können es nicht vermitteln weil sonst die ganze Faszination und Motivation wegfällt. Es gibt nun mal Spiele die gespielt werden müssen um zu verstehen was sie so gut macht. Ein ähnlicher Fall war Journey, muss man eben selber spielen. Witness erlebt auch aufgrund der offenen Spielwelt jeder anders.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 19:04 #

Man löst in The Witness Rätsel, um damit weitere Rätsel freizuschalten. Man macht das, weil das Rätseln selbst Spass macht und weniger sollte man eine komplexe Hintergrundgeschichte erwarten oder das einem das Spiel an die Hand nimmt.

In dieser Hinsicht kann man das Spiel mit Dark Souls vergleichen. Bei beiden steht vor allem das Spiel im Vordergrund. Den Hintergrund der Welt und die Geschichte muss man sich selbst erarbeiten.

Wer die Professor Layton Spiele mochte, bei denen es ja auch vor allem um die Puzzles geht, sollte bei The Witness sofort zugreifen.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 16:52 #

Wäre bedauerlich, denn das Spiel scheint mir ganz grossartig geworden zu sein. (69 gelöste Puzzles bisher)

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 17:03 #

Mir gefällt es im Vergleich zu Talos viel besser. Bin zumindest bisher schwer beeindruckt was da für Ideen im Spiel sind. Hoffe das Ding erscheint auch noch für andere Systeme, das ist eines dieser Spiele die möglichst vielen zugänglich gemacht werden sollte.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 17:17 #

Von Talos Principle habe ich nur Videos gesehen und war davon nicht besonders angetan.

The Witness hatte mich allerdings schon nach ca. der ersten Viertelstunde total gepackt. Wenn das so weitergeht, wovon man ausgehen kann, ist das hier schon mein erster GOTY Kandidat.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10471 EXP - 30. Januar 2016 - 16:53 #

Wusste nicht mal das es nach langer Zeit erschienen ist..

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 16:55 #

Kam am Mittwoch glaube ;)

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10471 EXP - 30. Januar 2016 - 17:06 #

Ja steht hier auch im Steckbrief. Ich hab immer mal wieder was vom Titel mitbekommen (der Titel sollte ja schon vor knapp 4 Jahren veröffentlicht werden). Aber der Release selbst kam für mich jetzt sehr überraschend und heimlich, schon fast belanglos. Eigentlich schade, ist meine Lust auf das Spiel mit der Zeit doch irgendwie verschwunden

Butcherybutch 14 Komm-Experte - 2174 EXP - 30. Januar 2016 - 16:55 #

Der Preis ist mMn. völlig ok bei dem Umfang und der Qualität des Spiels, ist nur leider so, dass wir mittlerweile durch die ganzen Steamsales&co was Preise angeht echt verwöhnt sind, was mehr als 20 Euro kostest und Indie ist, ist quasi Abriss.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 16:58 #

"Entwickler verärgert über Raubkopierer"...das sind mal News die die Welt schocken.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10471 EXP - 30. Januar 2016 - 17:01 #

Du deutest die News falsch. Es geht hier nicht darum, dass Raubkopierer scheiße sind, sondern das sie dafür sorgen, dass dieser Entwickler vielleicht in seiner existenz bedroht ist größere Titel zu produzieren

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 17:12 #

Weiß nicht, die Kopien dürfte nur den pc betreffen und witness ist doch in erster Linie mit Sony für ps4 gedacht, wurde ursprünglich ja sogar als exklusiv Titel angekündigt.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10471 EXP - 30. Januar 2016 - 17:14 #

Für.mich klang es ganz eindeutig;

"Ich bin ja froh, dass auf diese Weise noch mehr Menschen das Spiel erleben werden, aber ich möchte auch in der Lage sein, als nächstes einen anderen vergleichbaren Titel zu entwickeln."

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 17:20 #

Ja würde ich nur nicht viel drauf geben, nicht nur wegen dem, was ich eben meinte, sondern vor allem auch, weil das spiel gerade erst erschien und es viel zu früh für eine seriöse Einschätzung der verkäufe ist. Wenn es nach 3 Monaten keinen Gewinn gemacht hat, kann er über Kopierer meckern, aber nach kaum 3 tagen ist das witzlos.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 30. Januar 2016 - 17:51 #

Also wenn man ganz ehrlich ist, egal wie man zu den Kopierern allgemein steht, wenns nicht kopierbar wäre steigen die Verkaufszahlen trotzdem nicht massiv an.

Also kann er nach 3 Monaten bilanzieren was ER falsch gemacht hat. Falsch beworben, falsch bepreist, falscher Umfang (zuviel Entwicklungszeit/Kosten für das potentielle Publikum) etc oder eine Kombination daraus.

Also wenn ich Puzzelspiel höre und dann in dem Zusammenhang 80 Stunden Spielzeit dann frage ich mich: ernsthaft? Puzzelspiele mach ich nebenbei und zwischendurch aber nicht als Hauptarbeit ... Betonung auf ARBEIT. So als Beispiel in der Einordnung warum ich es nicht gekauft habe.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:23 #

wenn sie es nicht schwarzkopieren, hat blow ja auch nichts von ^^

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 17:28 #

Was deute ich da falsch? Ist doch absolut logisch, dass der Entwickler deswegen um seine finanzielle Zukunft besorgt ist. Das sollte man doch nicht extra erwähnen müssen.

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10471 EXP - 30. Januar 2016 - 17:48 #

Es geht aber nicht um den Raubkopierer an sich - gegen den hat er erst mal nichts. Es geht um die schiere Masse.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 18:21 #

Ich sprach in meinem Ausgangskommentar auch im schieren Plural.

zfpru 14 Komm-Experte - Premium - 2644 EXP - 30. Januar 2016 - 17:08 #

Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Das nächste Spiel könnten sie dann ja als F2P entwickeln. Dann wären Raubkopien ein geringeres
Problem.

Horschtele 16 Übertalent - Premium - 5348 EXP - 30. Januar 2016 - 19:03 #

Ich seh schon das Geschäftsmodell: zu jedem Rätsel wird ein Werbefilmchen abgespult, das erst aufhört, wenn das Rätsel gelöst ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 30. Januar 2016 - 17:35 #

Schade, aber vielleicht ist das Spiel ja ein Longseller.

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 17:38 #

Ach Mensch, sowas finde ich echt schade. Menschen schmeissen ihr Geld für jeden unnötigen Scheiss raus, aber hier meinen sie, sparen zu müssen. Wobei "sparen" das falsche Wort ist. Stehlen trifft es eher.

Athavariel 21 Motivator - Premium - 27745 EXP - 30. Januar 2016 - 17:42 #

Ich frage mich ob alle die ihre Spiele gratis aus dem Internet laden auch arbeiten gehen und auf den Lohn verzichten? Sie brauchen ja kein Geld, weil sie ihre Spiele nie kaufen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 17:55 #

gibt ja noch andere dinge im leben für die man geld benötigt, zB nahrung oder miete. aber ist auch nur so ein gedanke, da liege ich bestimmt falsch mit ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 30. Januar 2016 - 18:02 #

Wieso, kann man doch auch klauen und wohnen kann man auch in einer Bruchbude :P

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:26 #

dann brauch man aber auch nicht zu arbeiten xD

Athavariel 21 Motivator - Premium - 27745 EXP - 30. Januar 2016 - 19:20 #

Für Essen und eine Wohnung bezahltst du, aber für die Arbeit anderer nicht. Alles klar.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:32 #

wieso kommst du auf die idee, dass es sich bei lebensmitteln und miete nicht um die bezahlung der arbeit anderer handelt? ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - Premium - 4337 EXP - 30. Januar 2016 - 19:52 #

Dieser Umkehrschluss entkräftet aber nicht die moralische Begründung für die Verdammung des Konsums kostenpflichtiger Software ohne Bezahlung. Oder einfacher ausgedrückt: beides nicht ok.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 19:53 #

selbstverständlich nicht, das war aber auch nicht Athavariels eingehende frage.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 21:09 #

Verdammt! Wieder beim zocken essen und miete vergessen :o

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 21:05 #

Stecken sie doch wieder in super Hardware, Kippen und Alk. Kannte zu Amiga Zeiten solche Leute. Meine Ex war aber auch so gestrickt, ihrer Mutter eine CD illegal aus dem Netz ziehen und gebrannt zum Geburtstag schenken. Bin damals fast umgekippt als ich deren Playstation Sammlung sah, mindestens 200 gebrannte Spiele.

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 11014 EXP - 30. Januar 2016 - 17:46 #

Tja, traurig, einfach nur traurig.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 30. Januar 2016 - 18:01 #

Dem schließe ich mich mal an.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11651 EXP - 30. Januar 2016 - 18:09 #

Der Preis ist aber wirklich gesalzen!

Jonesy 16 Übertalent - Premium - 5702 EXP - 30. Januar 2016 - 18:15 #

Na ja dann wartet man etwas und greift es sich im nächsten Sale ab. Backlog gibt bei mir noch einiges her. Ich hänge leider bei den Dauerbrennern Ark und CS:GO fest. :>

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 18:24 #

Genau so ist es. Die Trailer konnten mir auch nicht wirklich vermitteln, wie das Spiel nun funktionieren soll oder was so toll an dem Spiel ist, dass ich dafür 37€ ausgeben sollte. Ich will schon animiert werden, so viel Geld auszugeben.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 19:06 #

Dafür gibt es doch Reviews.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 22:08 #

Die Steam-Reviews, die ich gelesen hatte, waren negativ und bemängelten das einfallslose, immergleiche Rätseldesign, das einiges an Backtracking innerhalb der jeweiligen Rätselketten beinhaltet sowie den nahezu non-existenten Sound, der noch nicht einmal Ambienteklänge beinhaltet. Außerdem wurde Verwunderung über die Jubelstürme der Fachpresse geäußert.

Für mich ein klares Abraten vom Kauf - zumindest zu dem Preis. Später mal für einen 5er, wenn dann noch Interesse besteht.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 22:24 #

Das kann ich jetzt gerade alles gar nicht nachvollziehen.

Was ich aber ganz klar gelten lasse ist, daß das Spiel definitiv nicht für jeden ist. Das Spiel führt einen zwar immer langsam in eine jeweils neue Komplexitätsstufe der Puzzles ein, aber verstehen und anwenden muss es der Spieler dann trotzdem aber immer noch selber.

Und es gibt auch keinen roten Faden. Man kann hingehen, wohin man möchte. Beispielsweise kann man jedes Puzzle von Beginn an lösen – wenn man denn wüsste, wie. Und genau das eignet man sich während des Spielens an. Das Spiel sagt einem aber nie, daß man jetzt am besten erstmal nach A geht statt B oder C oder daß man jetzt eine Tür öffnen können müsste, die man ziemlich früh zu Beginn gesehen hat.

Der Spieler muss sich hier die Puzzles selbst erarbeiten. Wobei das Spiel hierbei aber durchaus fair ist. Hierbei erinnert mich das Spiel ein wenig an die Souls Spiele, die einem auch nichts vorkauen.

Und wenn man schnell aufgibt, ist das Spiel wohl auch nichts für einen.

Ich persönlich finde es bisher jedenfalls absolut grossartig und hatte eben auch so einige Puzzles, von denen ich liebend gerne erzählen würde, aber das würde diese dann leider für andere zerstören, weil es in dem Spiel nicht darum geht, die Puzzles einfach nur zu lösen, sondern sich teilweise auch zu überlegen WIE man sie löst.

Olphas 24 Trolljäger - - 46411 EXP - 30. Januar 2016 - 22:42 #

Kann ich so unterschreiben. Ich bin jetzt bei 309 Puzzles und bin begeistert. Aber dass The Witness nicht für jeden ist - das sehe ich sofort ein.
Ja, man wandert einsam über eine Insel und macht nur Rätsel, bei denen man Linien von A nach B zieht. Aber dahinter steht ein ausgeklügeltes System von Elementen, das man am besten mit einer Sprache vergleichen könnte, die man erstmal lernen muss. Und es gibt für jedes Element irgendwo einen Abschnitt, bei dem man es erstmal kennenlernen kann. So groß ist die Insel nicht, dass man da ewig rumwandern müsste. Das ganze wird kombiniert mit der Einbeziehung der Umgebung, die mich in ihrem Variantenreichtum immer wieder überrascht und fasziniert. Das Design ist extrem kreativ.
Aber klar, manchmal steht man vor so einem Rätsel und möchte am liebsten das Mobiliar zerlegen. Und dann geht man vielleicht mal einen Schritt zurück, atmet noch mal durch und irgendwann macht es KLICK! und man kann nicht fassen, das man die Lösung nicht gesehen hat. Ich finde das gerade ein sehr forderndes aber belohnendes Erlebnis.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 23:09 #

Die Analogie mit der Sprache ist sehr gut!

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 23:17 #

Wie lange haben die das gespielt? 30 Minuten? Anders kann ich mir Kritik beim Rätseldesign nicht erklären. Die Jubelstürme der Presse lässt sich leicht erklären, die haben Minimum 20 Stunden investiert.

Edit: Hage mir mal die Zeit einiger negativen Kritiken angeschaut, die wenigsten haben es über 2 Stunden gespielt. Einer sogar nur eine halbe Stunde. Solche Kritiken nimmst Du ernst? Au Backe

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 0:10 #

Ich nehme vor allem die erste. Der hat es 15 Stunden gespielt und begründet seine Meinung sehr ausführlich. Auf Zweizeiler gebe ich genauso wenig wie auf diejenigen, die bestenfalls das Startmenü gesehen zu haben scheinen.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 30. Januar 2016 - 21:17 #

Noch etwas Pfeffer dazu? ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 30. Januar 2016 - 23:04 #

Mir wäre Essigwein und getrocknete Chili lieber.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2104 EXP - 30. Januar 2016 - 18:59 #

Schwarzkopieren ist mist, aber hier muss man, wie immer, auch etwas relativieren. Nicht jede schwarzkopierte Einheit wäre auch ein Kauf gewesen. Diese Milchmädchenrechnung machen die Hersteller gerne.

Ich denke, dass der Hersteller hier etwas "sauer" ist, weil das Spiel nicht die (Traum)Wertungen bekommen hat, die sie sich erhofft hatten, obwohl sie so viel Jahr und Millionen investiert haben.

Sie werden trotzdem noch viel Geld verdienen so bald das Spiel etwas verbilligt wieder angeboten wird.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 19:03 #

Steht doch in der News dass ihm bewusst ist dass nicht jede Kopie ein Kauf wäre. Und wieso sauer? Die haben doch Traumwertungen eingefahren.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2104 EXP - 30. Januar 2016 - 21:26 #

"Und wieso sauer?"
Weil der Entwickler sich beklagt.

Traumwertung?
4players: 79
Gamestar: 85

gute bis sehr gute Wertungen, aber keine Traumwertung.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 30. Januar 2016 - 21:35 #

Game Informer: 9,25 / 10
IGN UK: 10 / 10

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:36 #

Zu jedem Spiel kann man sich tolle als auch schrottige Wertungen raussuchen, wenn man will. Das sagt gar nichts.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2104 EXP - 30. Januar 2016 - 21:42 #

Er hat mit "Traumwertungen" angefangen und nicht ich.
Mir sind die ganzen Wertungszahlen egal. Ich habe keinen Mainstream-Gamegeschmack :)

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:45 #

Gerade dann sollte The Witness bei Dir ja offene Türen einrennen. Weiter weg vom Mainstream geht wohl kaum.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2104 EXP - 30. Januar 2016 - 22:07 #

Tut's ja vielleicht. Aber darum ging es ja auch gar nicht in meinem Beitrag weiter oben.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 1. Februar 2016 - 0:55 #

Nö, stattdessen hast Du versuchst, die Behauptung, "The Witness" hätte Traumwertungen eingefahren, zu widerlegen. Ist Dir leider nicht geglückt.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 23:24 #

Sind ja auch Traumwertungen, Du hast halt die 2 durchschnittlichen rausgepickt, dagegen stehen

Gamespot 9
Gametrailers 9.4
Ign 10
Giant Bomb 10
Eurogamer "Herrausragend"

Usw

Also sauer ist da niemand bei den Wertungen, blödes Argument also.

zfpru 14 Komm-Experte - Premium - 2644 EXP - 31. Januar 2016 - 0:09 #

Ich halte bei so etwas Metacritic für das beste Kriterium. Da hat das Spiel mit 88 gut abgeschnitten. Die User waren mit 6,5 etwas kritischer. Aber wer weiß, ob sie gekauft haben.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 0:11 #

Welche davon sind Deutschsprachig? Er hat Deutschsprachige gebracht und Du hältst - mit Ausnahme von Eurogamer - internationale dagegen. Vielleicht wieder ein kulturelles Ding?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 31. Januar 2016 - 20:19 #

Ich habe das Gefühl, dass es sich hier um einen dieser berüchtigten (Indie-) Hypetitel handelt, ähnlich Her Story. Wer damit etwas anfangen kann findet es super (und den interessieren Kritikpunkte auch nicht), der Rest schüttelt nur verwundert den Kopf und geht weiter.

Es ist also meiner Ansicht nach mal wieder so ein Titel, der in kein rechtes Wertungsschema passt. Bzw. die Wertungen halt nicht für die Allgemeinheit sondern für die Fans gelten.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19022 EXP - 1. Februar 2016 - 0:57 #

Da brundel74 lediglich von Traumwertungen im Allgemeinen gesprochen hat, ist es völlig irrelevant, ob man nun deutschsprachige oder internationale Wertungen pro oder contra dieser Behauptung einbringt.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 30. Januar 2016 - 23:03 #

Blow redet ja viel über Anteile und wie hoch im Vergleich die Kopierquote ist.

Da stellt sich dann aber doch die Anfrage, ob ein geringerer Preis nicht vielleicht doch einfach mehr Käufe generiert hätte und am Ende der Kopieranteil alleine dadurch geringer wäre, dass es mehr gekauft hätten (bei gleicher Anzahl Schwarzkopien).

37€ ist für so ein Spiel schon gewagt und nach etwa sechs Stunden Spielzeit muss ich auch leider sagen, dass es meiner Meinung nach zu teuer ist. 20€ wären angemessener.

Just my two cents 16 Übertalent - 4025 EXP - 30. Januar 2016 - 23:57 #

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass auch 20€ nichts genutzt hätten. Wer es sich kopieren will, der macht es auch bei 20€. Dafür kassierst du von den Leuten, denen es die 37€ wert gewesen wäre eben auch nur 20€... Und die 20€ Fraktion kriegt er im ersten großen Sale... Am Ende also gleich viele Käufer aber weniger Geld in der Kasse...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 31. Januar 2016 - 0:50 #

nicht all diejenigen die sich jetzt im zuge des releases dafür interessieren denen es aber zu teuer ist, werden es später bei einem sale kaufen. denn da konkurrieren auch viele andere spiele zu günstigen preisen die ebenfalls auf den wunschlisten von spielern stehen. auch lässt das interesse mit der zeit nach.
ansonsten könnte man ja generell spiele zum höchstmöglichen preis erst mal releasen und dann stück für stück mit sale-aktionen alle abgreifen. das funktioniert aber offenbar nicht.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 31. Januar 2016 - 2:28 #

Vielleicht. Allerdings verkaufen sie die meisten Spiele am besten in den ersten zwei Wochen nach Release, weil ein gewisser Hype da ist.

Aber Blow redet ja nur vom Start und der wäre mit 19,99€ sicher besser gelaufen als mit 37€. Sowohl bei Anzahl als auch Umsatz. Und dann sähe das Verhältnis zu den Schwarzkopien auch anders aus, denn die wären auch bei einem niedrigeren Preis wohl leider nicht viel geringer.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 0:13 #

Dann gibt es das Spiel halt bald mit 50% Rabatt. Das spricht auch die an, die bei 20€ gesagt hätten, sie würden erst einmal auf einen Sale warten. Machen einige ja prinzipiell. Es geht ja auch darum, aus jedem Zahlungswilligen das Maximum herauszuholen.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 19:17 #

AUFGEMERKT!

Wer sich fragt, was The Witness eigentlich ist, wie es sich spielt und wo die Faszination liegt, kann sich ja die folgenden zwei Sachen anschauen. Sofern Englischkenntnisse und ein wenig Zeit (ca. 2 x 15 Minuten) vorhanden sind.

1) Zum einen den Quick Look von Giant Bomb. Ich selber habe nur die ersten 15 Minuten gesehen, das reicht aber auch um einen Eindruck zu bekommen, was man in dem Spiel macht.

https://www.youtube.com/watch?v=8Dx4PAf63lw

2) Zum anderen die Diskussion im Giant Bomb Podcast vom 26.01. ab ca. Minute 9:00.

http://www.giantbomb.com/podcasts/giant-bombcast-01262016/1600-1486/

Ich denke danach sollte so einigermassen klar sein, worum es in dem Spiel geht und wo der Reiz dabei liegt.

Gespoilert wird bei beiden so gut wie nichts. Und das ist auch wichtig, denn der Reiz in dem Spiel besteht darin, es sich möglichst selbst zu erschliessen.

Vielleicht hilft das ja irgendwem weiter. Ich kann nur nochmal betonen daß ich das Spiel bisher ganz, ganz grossartig finde, wenn man mit der richtigen Einstellung herangeht und sich darüber im Klaren ist, daß man die Puzzles vor allem deshalb macht, um weitere Puzzles zu lösen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 21:19 #

Nimmst Du denen dass echt ab dass die nicht wüssten worum es da geht? Ist ja nicht so dass es überall tolle Reviews zu dem Ding gibt, auch Youtube ist mit Lobhudelei vollgestopft. Selbst ein Pietsmit, den ich so gar nicht mag, hat ein schönes kleines Review online gestellt. Auch bei Gamestar gibt escein tolles Video vom Anfang bei dem sie drauf achten bloß nichts von kommenden Mechanismen zu erzählen.

Glaube eher die suchen einen Grund das nicht zu kaufen, daher Kommentare wie man müsse Käufer locken und vermitteln worum es geht. Das hat Jonathan Blow letztes Jazr schon durch Gameplay Videos vermittelt. Da musste man schon unterm Stein leben um sich nicht mit minimalen Aufwand zu informieren.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:52 #

Ich war eben erst einen Moment total verwirrt, wen Du mit "sie" meintest und hatte das erst auf die GB Leute bezogen. ;-)

Ich nehme es zumindest einer Menge Leute ab, daß sie nicht wissen, worum es bei dem Spiel überhaupt geht. Denn ich war bis heute Morgen in dem gleichen Lager. Na gut, auch nicht so ganz, eine grobe Ahnung hatte ich schon, aber ich hatte das Spiel (auch wegen seiner langen Entwicklungszeit) erstmal gedanklich wieder zur Seite gelegt, auf die Wunschliste gesetzt und ignoriert.

Ich hatte dann vorhin obigen Giant Bomb Podcast gehört und das (inklusive einiger Kommentare in Foren) hat mich dann genug angefixt, daß ich es mir spontan kaufen musste. Das klang nämlich so, als wenn das genau auf meiner Wellenlänge liegen würde – und wie sich herausstellt, lag ich mit der Einschätzung richtig.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:12 #

wenn man sich speziell dafür interessiert hat sicherlich. ansonsten war das spiel jetzt nicht wirklich in einem nennenswerten fokus der games-presse, wenn man das mal mit einigen anderen populären indie-games vergleicht. wie etwa zuletzt Darkest Dungeon.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 22:14 #

Da war meine Wahrnehmung genau andersrum. Ich fand, daß über The Witness eine Menge berichtet wurde (zumindest früher, nach den Verschiebungen wurde es ruhiger) und von Darkest Dungeon hat ausser Youtube Leuten niemand geredet.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:21 #

gerade wegen der langen early access phase habe ich von Darkest Dungeon schon vor release immer wieder mal hier und da eine news und artikel gelesen. aber vlt irre ich mich ja auch da mit meiner einschätzung.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 23:29 #

Mag an den Systemen liegen. Sony hat Witness recht bekannt gemacht durch PK Auftritte, genauso dürfte No Man's Sky davon profitieren. Von Darkest Dungeon habe ich bis vor kurzem gar nichts gehört, erst wieder durch ein Ankündigungstrailer für die PS4 Version.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 22:12 #

Ich informiere mich hier über Spiele. Meine Zeit ist zu knapp bemessen, um überall im Internet nach Informationen zu schauen, was es alles an tollen Dingen gibt. Um all die Dinge zu spielen, die alleine hier auf GG präsentiert werden und die mich auch noch interessieren, reicht meine Zeit noch nicht einmal. Darum habe ich auch kein Bedürfnis weiter zu schauen.

Inso 15 Kenner - Premium - 3457 EXP - 30. Januar 2016 - 19:28 #

Also ich geb ja gern mal 15€ für nen Indiespiel aus das grundsätzlich interessant ausschaut, aber 37€ - ich denke durch dem Preis sind die Probleme dann schon teilweise hausgemacht..

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 19:38 #

Aber warum ist das so?

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 19:46 #

Mit "Indie" verbinden die meisten wohl immer noch kleine, innovative Spielchen zum ebenso kleinen Preis (aka maximal 20 Euro). Über den Indie-Begriff kann man sich natürlich ewig die Köppe einschlagen, aber so wurden Spieler über die Jahre hinweg eben konditioniert.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 20:04 #

Diese Indie == billig Haltung ist leider wirklich sehr bedauerlich.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 20:56 #

Man sollte sich von dem Begriff am besten ganz lösen. Ob jetzt AAA, Indie oder sämtliche Graustufen dazwischen, entweder ein Spiel ist mir einen gewissen Betrag wert oder nicht. Dann isses doch vollkommen egal, wieviel Kohle der Entwickler hatte und/oder ob er es jahrelang alleine bei sich auf'm Dachboden zusammengeklöppelt hat. Kann mir doch als Spieler egal sein, ausser ich kaufe rein nach idealistischen Prinzipien.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 21:06 #

wie man das nun nennt ist ja auch egal. schlussendlich sieht der potentielle käufer ja indirekt den finanziellen aufwand anhand der präsentation des spiels. und für eine höherwertige darbietung sind viele eher bereit mehr auszugeben, egal ob nun ein riesiger publisher dahinter steht oder ein kleines unabhängiges studio.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15169 EXP - 30. Januar 2016 - 21:24 #

Sieht man den wirklich direkt? Hat z.B. ein The Vanishing of Ethan Carter eine typisch reduzierte Indie-Optik oder sieht ein Titel wie Okami auf der PS2 auf den ersten Blick wie eine Großproduktion aus? Grade mit der UE4 kann man doch heute ratzfatz was optisch Beeindruckendes zusammenbasteln, ohne das spielerische Substanz dahinterstecken muss. Wer da nur nach der Präsentation geht, ist echt selbst schuld.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:13 #

daher sagte ich ja indirekt. wieviel das tatsächlich gekostet hat, ist ja völlig egal. viele konsumenten bewerten den preis im kontext zu dem was das spiel an präsentation bietet. und ja, Vanishing of Ethan Carter mag tolle grafik haben, aber mit der präsentation eines Rise of the Tomb Raider zB kann es nicht mithalten. jetzt sagt man, dass es das ja auch gar nicht muss. das ist zwar richtig aber der potentielle käufer sagt sich dann auch, dass es dann eben nicht so viel kosten darf.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 21:26 #

Verstehe ich nicht, gerade die Präsentation und Technik von The Witness wird doch immer gelobt. Das Ding sieht auch super aus, keine Ladezeiten nach dem Start, Blitzsaubere 1080p und 60 Frames auf der PS4. Da kann so manch AAA Titel nicht mithalten.

Redet Euch nicht um Kopf und Kragen, nennt es doch beim Namen, für ein Puzzlegame zahlen viele wenig da es ein Genre ist was die wenigsten anspricht. Das Argument kann ich sogar nachvollziehen, denn wer möchte beim Spielen groß nachdenken? Ist anstrengend seine Birne einzusetzen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 30. Januar 2016 - 23:10 #

Es gibt halt einfach schon Puzzle-Games, die einiges mehr bieten. Portal, Portal 2, Talos Principle. "The Witness" kostet gleich viel oder sogar mehr als diese Spiele und bietet weniger.

Portal hätte auch einfach nur die Rätsel bringen können, aber richtig großartig wurde es durch GlaDOS und die indirekt erzählte Story. Talos Principle hätte auch nur die Rätsel bringen können, aber hat alles mit interessanten philosophischen Gedanken verknüpft.

The Witness bietet sowas nicht.

Bei beiden Portals und Talos Principle fand ich den Preis völlig in Ordnung, beim ersten Portal sogar eher zu niedrig. Bei The Witness habe ich es bereut, es direkt zu kaufen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 23:37 #

Was Du bei Talos gut findest nervt mich eher, da Story und Rätsel überhaupt nicht homogen sind. Das ganze PC Gefrixel habe ich dann auch irgendwann weitergeklickt weil es belanglos war. Da finde ich Witness besser, da die Welt mit in die Lösung der Welt einfließt und es sich nicht wie bei Talos aufgesetzt anfühlt.

Portal 1 war schön, aber das vergleichst Du echt mit Witness? Portal und Talos sind sich sehr ähnlich, das erklärt vielleicht warum die Dir mehr liegen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4138 EXP - 31. Januar 2016 - 2:34 #

Was soll man sonst vergleichen, gibt ja nicht viel Puzzlegames. Und bei den Puzzles sind sie sich schon recht ähnlich, bei Portal kommt nur ab und an etwas Geschicklichkeit hinzu.

The Witness finde ich ganz gut, ich mag das Spiel. Ich hatte nur den Eindruck, dass was fehlt.

Jetzt hab ich etwas weitergespielt und eine Sequenz erlebt (unter der Windmühle), die doch auf mehr hoffen lässt, mal sehen. Trotzdem hätte ich gern mehr davon, eine Storysequenz nach sieben Stunden Gameplay ist schon wenig. Und ich hab auch schon die komplette Insel erkundet.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:38 #

Gerade The Witness war aber doch eines der Spiele, das seit seiner ersten Präsentation ständig für seine Grafik & Welt gelobt wurde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:14 #

@brundel74, Toxe
ja, für das was das spiel macht und erreichen will ist es toll. auch shovel knight hat eine tolle präsentation. aber als tester muss man halt auch nichts für das spiel bezahlen und bewertet unabhängig vom preis. wieviel mir diese präsentation als käufer hingegen dann wert ist, ist wieder eine andere frage. und da ist bei den meisten wohl eben die devise mehr rechtfertigt mehr. um mal bei dem beispiel zu bleiben, ein Shovel Knight zB hätten begeisterte pixelart-fans auch für 40€ gekauft. aber die meisten hätten bei diesem preis dann doch eher auf ein angebot gewartet.

steever 15 Kenner - Premium - 3874 EXP - 30. Januar 2016 - 22:44 #

"aber als tester muss man halt auch nichts für das spiel bezahlen und bewertet unabhängig vom preis."
kann mir nicht vorstellen, dass ernsthaft unabhängig vom Preis bewertet wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:59 #

hier auf GamersGlobal zB wird es so gemacht und so halten es viele. als begründung wird dann von den redaktionen angeführt, dass man das produkt selbst in den fokus stellt und nicht das drumherum. ob das gebotene den preis rechtfertigt, muss schlussendlich der leser für sich entscheiden.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 23:06 #

Alles andere macht auch wenig Sinn, so instabil Preise mittlerweile sind.

steever 15 Kenner - Premium - 3874 EXP - 30. Januar 2016 - 23:47 #

naja, aber wenn ein Spiel z.B. 2-3 Stunden dauert, dann wird doch auch mit einfließen, ob man hierfür 10€ oder 60€ zahlen soll... ging ich zumindest mal von aus. ;D

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 0:15 #

Nope. Es wird allenfalls kritisiert, wenn die 2-3 Stunden für das Spielerlebnis zu kurz sind. Aber die Relation zum Preis spielt keine Rolle.

steever 15 Kenner - Premium - 3874 EXP - 31. Januar 2016 - 12:02 #

Ok, dann ist dem so... auch wenn ich es (noch immer) nicht ganz nachvollziehen kann. ;D Find es auch ein wenig "unfair", wenn Spiele für meinentwegen 1€-2€ (zum Release), dann genauso bewertet werden, nach genau dem gleichen Maßstab, als würden sie 70€ (zum Release) kosten. Dass ein 5€ Spiel oftmals nicht das Gleiche bieten kann wie ein 70€ Spiel ist klar. Völlig auszublenden, dass es nur 5€ (zum Release) kostet, dat find ich nicht ok. :D

Extrembeispiel, um es zu verdeutlichen: Würden sie Call of Duty ohne Single-Player Part für 5€ rausbringen, würde ich darüber hinwegsehen. Fehlender SP bei 70€ fände ich da schon sehr kritikwürdig (s.BO3 auf PS360). Klar kann man es in beiden Fällen abwerten, aber würde man es genauso viel abwerten wenn es 5€ oder 70€ kostet? Anscheinend ja...

Für mich ist dann doch die Relation zum Preis wichtig (und wäre es auch für einen Test).

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 17:40 #

Die Computer-Bild benotet auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ansonsten ist es so, dass nahezu jedes Magazin zumindest die zu erwartende Spielzeit angibt.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:44 #

"Man sollte sich von dem Begriff am besten ganz lösen"

Jupp, mein Reden.

zfpru 14 Komm-Experte - Premium - 2644 EXP - 31. Januar 2016 - 22:14 #

Deswegen werde ich nun hier einschreiten und zu Geduld beim Kauf raten. Habe im PSN Store gesehen, dass es das Spiel auch für PS4 gibt. Da braucht keiner mehr zwischen kaufen, nicht kaufen oder kopieren wählen. Als Indie Spiel ist mittelfristig ein PS Plus Release wahrscheinlich. Da haben die User das Spiel umsonst und alle sind zufrieden.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 20:16 #

Um mal eine analogie zu bemühen: Du kannst auf einem kleinen club Konzert mehr Spaß haben als bei der pompösen open Air show einer bekannteren Band, aber würdest du für das Club Konzert auch genauso viel Geld zahlen?

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30675 EXP - 30. Januar 2016 - 21:54 #

Für Backstage-Pässe sicherlich. ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7479 EXP - 30. Januar 2016 - 21:19 #

Bei mir liegts daran, das ich bei Indiespielen in den letzten Jahren extrem oft ins Klo gegriffen habe. Gameplayvideos geschaut, Reviews gelesen, sah alles sehr interessant aus, 1-2 Stunden gespielt, doch blöd gefunden und/oder Spielprinzip erschöpft gewesen, deinstalliert, 10-20 € zum Fenster raus.

Bei "AAA-Spielen" ist mir das seit mind. 10 Jahren nicht mehr passiert, da der Qualitätsstandard dort mitlerweile so hoch ist, das im schlechtesten Fall immer noch ein "ok'es" Spiel bei rumkommt.

Daher würde ich für ein Indiespiel definitv keine ~40 € ausgeben. Meine Grenze ist da nach den ganzen Fehlgriffen eher bei 10 € mit Tendenz zu "warten bis es in nem Bundle verramscht wird".

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 21:34 #

Bei mir exakt umgekehrt, zocke mittlerweile mehr Indies als AAA Produktionen. Bei AAA Produktionen müssen sie den kleinsten Nenner treffen, dadurch wirken die Spiele meist ausgelutscht. Welche AAA Produktion hat denn komplett letztes Jahr überzeugt? Technisch wie inhaltlich sind die Indies kaum von großen Produktionen zu unterscheiden, z.b. Rebel Galaxy.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 21:42 #

Das Argument kann ich nachvollziehen, das ist wahr. Ich persönlich bin nämlich auch kein Indie-Kuschler und bei mir haben Indie-Spiele auch nicht automatisch einen versteckten Bonus bzw. AAA-Titel schon gleich einen versteckten Malus.

Ich nehme die Spiele, so wie sie sind, und da sind mir auch schon sehr viele Indie-Spiele untergekommen, die mir schnell langweilig wurden, und AAA-Spiele, die von aller Welt zerrissen wurden, die ich aber mit grossem Spass gespielt habe.

Würde mir auch wünschen, wenn wir als Community in Zukunft sowohl was Preis als auch Bewertung angeht wieder dahin kommen, alle gleich zu behandeln.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 22:14 #

Welche Indie-Spiele hast Du denn da gespielt? Ich habe mit meinen - mit Ausnahme von Hammerwatch und Gone Home - ausnahmslos viel Spaß gehabt.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 22:15 #

Geht mir auch so. Insbesondere bei witness kann ich auch überhaupt nicht einschätzen, ob mir das Spaß macht. Keine Story und nur Rätsel zum Selbstzweck über dutzende Stunden finde ich sehr abschreckend, aber irgendwas müssen sich die Leute bei ihren positiven Wertungen auch gedacht haben, wobei ich bisher nirgends die Faszination verstehen konnte. Und mit hochgelobten Indies ist das eben so eine Sache, etwa journey, this war of mine oder zuletzt sunless sea alles totaler Griff ins klo für mich. Für das Risiko gebe ich nur noch sehr kleine beträge aus, zumal ich nicht mal weiter verkaufen kann wie die großen Spiele.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 22:18 #

Letztere beiden Spiele sind hier aber getestet worden. Gerade bei Sunless Sea wurde auch vor den Aspekten gewarnt, die abschreckend sein können.

Besonders gefährlich finde ich ja Spiele, bei denen es heißt, dass jede Info schon zuviel spoilern würde. So bin ich auf Pony Island reingefallen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 22:22 #

Richtig, wobei die Tests hier wirklich sehr verhalten (und gerade im nachhinein sehr gut!) waren, woanders waren das goty Kandidaten, die derart abgefeiert wurden, dass ich sie mal spielen "musste".

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 31. Januar 2016 - 0:16 #

Hah! Da ist der Fehler: Du liest fremd! Höre nicht auf die Anderen, wenn Jörg doch immer Recht hat ;-)

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 30. Januar 2016 - 22:26 #

Man kann The Witness ein wenig mit den Professor Layton Spielen vergleichen. Zumindest in dem Sinne, daß es dort zwar eine Geschichte gibt, daß es aber im Grunde nur darum geht, eine Menge Rätsel zu lösen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10374 EXP - 30. Januar 2016 - 22:35 #

Da fehlt mir der Sinn, warum sollte ich die Rätsel lösen? Portal hat für mich sehr gut funktioniert, weil es in eine Handlung eingebaut war. Ohne die hätte ich es nicht lange gespielt.

brundel74 14 Komm-Experte - 1909 EXP - 30. Januar 2016 - 23:54 #

Die Frage stellt sich nicht wenn Du es selber spielst. Mich motiviert zum einen die Welt und welche Geschichte sie erzählt. Nur weil nix doofes gebrabelt wird oder Stunden Videoschnippsel gezeigt werden heißt es nicht, es gibt keine Geschichte. Es gibt reichlich zu entdecken, wenn man hinschaut jnd auf Details achtet, es gibt auch die versteinerten Figuren die sehr ausdrucksstark Dinge erahnen lassen.

Und das ist eine der Faszinationen, jeder erlebt es anders, bei jedem geht das Kopfkino in eine andere Richtung.

Da funtioniert Witness azch besser als Portal, weil die Umgebung direkten Einfluss auf die Rätsel hat und auch Detektiv Arbeit einfordert. Zu guter letzt sind es die Rätsel die mich motivieren, zum einen weil ich neugierig bin was da noch für Ideen kommen, dann der Ehrgeiz auch alle knacken zu wollen. Dabei wird es nie frustrierend, weil es durch die offene Welt neue Abschnitte und Wege gibt denen man sich widmen kann. Dem Ding merkt jeder die lange Entwicklung an, vom Design bis zur Präsentation perfekt ausgearbeitet.

Wer sich natürlich nicht drauf einlässt wird auch kein Spaß dran haben, ist bei allen Spielen so.

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 30. Januar 2016 - 20:24 #

"Indie"-Spiele haben über die letzten Jahre bzgl. der Projektgröße zugenommen. In dem Fall der Sprung bei Number None Inc. mit Braid zu The Witness.

Vielleicht sollte man sich nicht zwanghaft an der Situation der letzten Generation orientieren, wenn es in dem Bereich eine Weiterentwicklung gibt, die sich auch auf den Preis auswirkt.

Ich halte den Preis aus meiner Sicht für angemessen. Ich werde auf die Discfassung warten. Würde da auch einen höheren Preis in kauf nehmen.

Drugh 14 Komm-Experte - Premium - 2687 EXP - 30. Januar 2016 - 21:34 #

Eine ernst gemeinte Frage: Wenn er das Spiel via Steam vertrieben hätte, wäre es dann sicher vor Kopien gewesen? Aufgrund des Listings bei Steam gelangt das ja auch typischerweise in einen Sale und damit günstig im den Markt. Oder knackt man dann anhand der Steamversion einfach den Steamanteil raus und hat eine vollwertige Raubkopie?

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 30. Januar 2016 - 22:16 #

Ich habe mal spontan geschaut und den letzten Wolfenstein-Titel als torrent gesehen. Von daher gehe ich davon aus, dass letzteres gemacht wird. Steam ist also kein Kopierschutz.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 30. Januar 2016 - 22:18 #

solange nicht denuvo verwendet wird, werden steam-spiele sofort am release-tag gecracked. die steam-drm-ambindung funktioniert als kopierschutz daher überhaupt nicht.

schau mal zB hier rein, das ist eine seite die ständig neue scene-releases auflistet. downloads gibts da keine, also keine panik. das ist eine reine nfo-seite:

http://www.xrel.to/game-windows-release-list.html

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30675 EXP - 30. Januar 2016 - 21:57 #

Ist ja im gewissen Sinne mal ordentlich Promo für das Spiel.
Habe den Release nämlich auch nur durch Käufe von Steam-Freunden mitbekommen.

Sancta 15 Kenner - 3120 EXP - 30. Januar 2016 - 22:40 #

Ich denke mal, dass da mehrere Faktoren zusammenkommen:

a) es gibt (glaube ich) keine Demo von dem Spiel.
b) es ist zu teuer, um es mal eben "mitzunehmen"
c) es hat keinen (vermutlich teuren) guten Kopierschutz wie z.B. Just Cause 3 oder Tomb Raider
d) es scheint ein reines Singleplayer-Spiel zu sein und eine "Kopie" hat somit kaum einen Nachteil zur legalen Version
e) es erschien zeitlich auf dem PC, auf Konsolen sind Kopien kein Thema (zumindest nicht bei Current Gen)

Aber dass es so kommen würde, war doch komplett klar. Ein Titel, der in aller Munde ist aber eigentlich eher ein Nischentitel ist (Puzzler), für den es keine Demo gibt, wird doch schon deshalb "raubkopiert", weil die Leute es sich mal anschauen wollen.
Ich denke mal, dass von den "Raubkopierern" nur ein extremer Bruchteil das Spiel jemals gekauft hätte. Der Verlust demnach sich in grenzen hält.

Ein guter Gradmesser sind für den Entwickler die PS4-Verkäufe. Wenn diese auch gering sind, dann liegt es nicht an den "Raubkopierern" sondern am Preis oder dem Genre. Ich selbst gebe auch nicht so viel Geld für ein Puzzle-Spiel aus, auch wenn es genial ist, denn ich mag einfach keine Rätsel *g*. Einen Schaden könnte der Herr nur dann ableiten, wenn die Verkaufszahlen der PS4-Version DEUTLICH über denen der PC-Version lägen. Wenn dies der Fall ist, dann hat er mein Verständnis.
Ich denke mal, dass das Thema Raubkopien am PC in 1-2 Jahren vom Tisch ist. Wenn diese guten Kopierschutzmaßnahmen billig genug für alle Spiele sind, dann war es das mit dem Hacken (Just Cause 3 wurde nie geknackt und das neue Tomb Raider ist auch nicht verfügbar - beide nutzen einen neuen Kopierschutz einer österr. Firma). Würde mich freuen. Dann muss man sich nicht selbst beherrschen, keine Kopien zu nutzen. Fällt mir manchmal selbst schwer, da nein zu sagen. Deshalb spiele ich auch lieber auf Konsole. Da ist die Versuchung nicht vorhanden.

Skeptiker (unregistriert) 30. Januar 2016 - 23:53 #

Witness hat bei Steam bisher 30k Kopien verkauft, was im Vergleich zu Rise of the Tomb Raider mit 100k Kopien gar nicht schlecht ist, trotz des gesalzenes Preises. Im Key-Store ist Witness sogar teurer als alle aktuellen AAA-Titel, eingeschlossen RotTR.
Mal abgesehen davon, dass ich bei diesem Genre die Preisgrenze auch eher bei 20 Euro sehe, ist auch der Release-Zeitpunkt schlecht gewählt. Die einen haben sich gerade erst diese Woche Hard West günstig gekauft, die anderen mit RotTR schon ihr einziges Quartalsspiel und die anderen warten auf X-Com 2 oder ATS nächste Woche.

Wäre es nicht klüger gewesen, das halbe Spiel für 15 Euro auf den Markt zu werfen, auf die Mundpropaganda zu warten und dann die zweite Hälfte als DLC oder Teil 2 in einigen Monaten nachzureichen?

37 Euro zahle ich ja nicht einmal für einen AAA-Titel als unsammelbare Download-Version. Da weiche ich höchstens auf einen Keystore aus.

(Wow, wenn RotTR echt nur 100k Kopien verkauft hat, macht Square Enix gerade richtig Verluste mit ihrem blöden Exklusivdeal. Da sind die von Michael Pachter spekulierten 40 Mio. von M$ viel zu wenig).

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 0:32 #

Ich weiß nicht ob sich die Zielgruppe von The Witness und Tomb Raider allzu sehr überschneiden? Und 130k von Witness und TR zusammen, das verkauft doch ein Call of Duty vor dem Mittagessen? (Black Ops 3 machte ja 550 Millionen USD in 72 Stunden) Kann mir nicht vorstellen das es an einer "Übersättigung" liegt.

Jadiger 16 Übertalent - 4644 EXP - 31. Januar 2016 - 14:11 #

Rise of the Tomb Raider 156K ein plus von 8K die rechte Zahl bedeutet diese Personen haben es gespielt 106k. Man sollte schon richtig lesen wenn man die Seite benutz die im übrigen nicht die gesamten Verkäufe auflistet. Tomb Raider wurde 156K mal gelistet Tendenz stark steigend das steht da 8K an einem Tag wird das Spiel bald die 200K Marke erreichen.
Witness hat sich 38,841 mal verkauft ein plus von 4k pro Tag sich da über Raubkopien aufzuregen ist schon recht dreist. Vor allem da Pirat Bay nicht mal das Spiel in ihrer 48H Top 100 hat was ja laut Torrent Statistik die größte Seite ist.
Am besten Verkauft sich zur Zeit Dragons Dogma wer hätte das gedacht das ein Rollenspiel sich auf dem PC gut verkauft das komplexer ist. War ja klar oder etwa nicht.
Steamspy hat z.b. Probleme mit Offline Mode und spielen mit Lunchern oder unterschiedlicher exe also die zahlen zählen eher als grobe Richtlinie.

PS: Der neuste Indy Hit für Dark Souls Fans Dark Maus unbedingt kaufen.

Skeptiker (unregistriert) 31. Januar 2016 - 20:39 #

Ich kann schon lesen, danke!
Aber die Zahlen, die Du da siehst sind einen halben Tag älter und einen ganzen Einkaufsabend auf dem amerikanischen Kontinent später!

Decorus 16 Übertalent - 4245 EXP - 31. Januar 2016 - 15:46 #

Zahlen von Steamspy sind in den ersten Tagen unzuverlässig, wie auch Sergej selber sagt. Jonathan Blow meinte, die Verkaufszahlen wären deutlich höher:
https://twitter.com/Jonathan_Blow/status/693668903969370113
Selbiges dürfte auch für RotTR gelten.

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 0:26 #

"a) es gibt (glaube ich) keine Demo von dem Spiel."

Demos gibt es für viele Spiele keine, denn eine Demo zu programmieren kostet halt auch Geld. Hatte Witcher 3 eine Demo? Far Cry 4? Tomb Raider? Sind auch allesamt zu teuer um sie einfach mal mitzunehmen, und sind Singleplayer-Spiele. Witcher 3 hat auch keinen Kopierschutz, erschien auch zeitgleich auf dem PC. Und bezüglich Puzzle als Nische, ich glaub das erste Prof. Layton Spiel hatte sich dazumal auch mehr als 5 Millionen mal verkauft. Und Tetris? Ich glaub so ziemlich jeder hat eine Kopie davon irgendwo rumliegen...

"Ich denke mal, dass von den "Raubkopierern" nur ein extremer Bruchteil das Spiel jemals gekauft hätte. Der Verlust demnach sich in grenzen hält."

Ohne irgendwelche Zahlen und Fakten sind das halt auch nur Blicke in eine Glaskugel. Man kann genausogut das Gegenteil behaupten ;-)

Sancta 15 Kenner - 3120 EXP - 1. Februar 2016 - 20:39 #

*snap*
"Ich denke mal, dass von den "Raubkopierern" nur ein extremer Bruchteil das Spiel jemals gekauft hätte. Der Verlust demnach sich in grenzen hält."
Ohne irgendwelche Zahlen und Fakten sind das halt auch nur Blicke in eine Glaskugel. Man kann genausogut das Gegenteil behaupten ;-)
*snap*

Nein, das Gegenteil kann man nicht behaupten, weil es der Logik widerspricht.
Es gibt mehrere Gründe, warum nicht jedes raubkopierte Spiel auch ein nicht gekauftes ist also einen direkten Verlust für den Entwickler darstellt:

1) Da ein "Raubkopierer" meist deutlich (!) mehr Spiele als Kopien besitzt als der durchschnittliche ehrliche Käufer, könnte er sich diese vielen Spiele nicht im Original leisten bzw. will sie sich nicht leisten. Viele Raubkopierer ziehen sich wahrlos die neusten Spiele aus dem Netz und haben noch nicht einmal die Zeit, diese alle zu spielen. Ist eher eine Sammelleidenschaft bzw. ein "ich schau es mir mal an". Viele gezogenen Raubkopieren werden ganz schnell auch wieder gelöscht aber in der Statistik als Verlust für den Entwickler gewertet
2) Raubkopierer denken nicht - wie der ehrliche Käufer - länger nach, welches der neuen Spiele sie denn kaufen. Es wird einfach mal eben fix alles oder zumindest vieles gezogen. Kostet ja nix. Der ehrliche Käufer wählt genau aus, wofür er Geld bezahlen will.

Das ist übrigens bei Musik das gleiche. Wer mal eben 2000 MP3s aus dem Netz zieht, glaubst du, der hätte die ganzen CDs sonst gekauft? Niemals. Der nutzt Raubkopien wie Leute heute Amazon Music oder Netflix bzw. Prime für Filme nutzen. Man lädt viel Kram, nutzt davon einen Bruchteil und wirklich gekauft hätte man ganz ganz wenige davon.

Alle meine Sprüche sind keine Rechtfertigung für Raubkopien. Ich mag das nicht. Deshalb spiele ich ja auch auf der Konsole, um nicht in Versuchung zu kommen, mir Spiele aus dem Netz zu ziehen. Aber man muss das eben doch mal realistisch betrachten.

Jonesy 16 Übertalent - Premium - 5702 EXP - 31. Januar 2016 - 6:19 #

Ich befürworte einen guten Kopierschutz keine Frage, aber denke früher oder später wird auch dieser geknackt werden. Dann geht das Spielchen wieder von vorne los.

Sancta 15 Kenner - 3120 EXP - 1. Februar 2016 - 20:40 #

Wir sind an einem Punkt der Rechenleistung, wo gute Kopierschutzmechanismen wirklich funktionieren könnten - für lange Zeit, zumindest so lange, bis die Spiele eh im Sale landen würden.

JesteR1701 (unregistriert) 30. Januar 2016 - 23:27 #

Wenn ich hier so manche Anti Raubkopierer Kommentare lesen muss ich lachen. Raubkopierer gab es schon immer, wenn ich dran denke das damals in meiner Klasse eigentlich alle nur die C-64 Spiele raubkopiert haben und ich ziemlich der einzige war der original Spiele gekauft hat müsste ja nach Meinung einiger hier die Industrie damals schon pleite gegangen sein. Fakt ist wenn ich Spiele mache muss ich Raubkopien einfach mir einkalkulieren. Auf Twitter dann rumheulen ist einfach nur peinlich. Es haben sich schon immer die Entwickler beklagt, trotzdem wächst die Industrie immer weiter.

Achja und 40 Dollar für das Spiel ist der Lacher schlecht hin. 15 bis max 20 Dollar. Wer das zum Vollpreis kauft ist selber Schuld.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 31. Januar 2016 - 11:07 #

Wie viele Entwicklerstudios und Publisher aus der C64-Ära gibt es denn heute noch?

Der Preis scheint richtig gewählt:

"It's hard to talk about numbers without breaking NDAs, but The Witness is on track to sell more in a week than Braid sold in its first year,"

https://twitter.com/Jonathan_Blow/status/693668210499977216

"we'll be able to make the next game at a comparable budget level (maybe bigger, we'll see!)"

https://twitter.com/Jonathan_Blow/status/693668528314937344

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9000 EXP - 31. Januar 2016 - 11:24 #

das klingt jetzt aber schon wieder ganz anders.

McTi. 17 Shapeshifter - Premium - 8055 EXP - 31. Januar 2016 - 11:27 #

Schlechter Ansatz: Wie viele der heutigen Entwickler/Publisher wird es noch in 30 Jahren geben? :)
Und wäre es überhaupt gut, wenn die gleichen Leute/Firmen noch in 30 Jahren entwickeln?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22218 EXP - 31. Januar 2016 - 14:15 #

Aber man muss doch nicht mit Raubkopien, Morddrohungen via Twitter und anderem Scheiß dabei nachhelfen, oder?

Einfach nicht kaufen ist vollkommen ausreichend.

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 0:15 #

Würde bei dem Spiel ein Activision/EA/Ubisoft Logo beim Start auftauchen und die halben Puzzle per Season Pass für nochmal 30 Euro nachgereicht, würden sich vielleicht weniger über den Preis aufregen, denn dann wärs ja Triple-A :-P

Ich weiß echt nicht warum nach wie vor der Gedanke vorherrscht ein Indie-Spiel wär automatisch weniger Wert als das neueste Assassins Creed oder Far Cry? Ein Spiel ist ein Spiel, im Kino zahlt man auch nicht die Hälfte fürs Ticket, nur weil der Regisseur nicht James Cameron sondern Quentin Tarantino heißt.

Ein AAA-Shooter mit <10h Kampagne zum Vollpreis ist also ok, aber ein Puzzlespiel mit bis zu 80 Stunden Umfang nicht? Macht denn ein Shooter aus Prinzip "mehr Spaß" als ein Puzzle?

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1231 EXP - 31. Januar 2016 - 14:03 #

:D Hehe - also ich rein persönlich mache es immer von meinen persönlichen Prefärenzen abhängig, wie viel mir ein Spiel Wert ist. Z.B. AAA-Shotter mit < 10 h Kampagne: Nö, interessantes Spiel von kleinerem Studio, das mir zusagt: Gerne, denn die gehören sich unterstützt.

Jadiger 16 Übertalent - 4644 EXP - 31. Januar 2016 - 13:32 #

Das ist doch wieder ein Beispiel dafür wie ein Entwickler die schlechten Verkäufe recht fertigen will. Auf den großen Seiten ist das Spiel eher ist halt da statt Nummer 1 auf Pirat Bay hat es z.b. gar keine Beachtung was ja die größte Torrent Seite ist. Also wo bitte soll es den so gefragt sein? In der Top 3 der Torrent hoster auf jeden Fall nicht.
Was erwartet der Entwickler das ein Rätsel Spiel jeder haben will und wer Kopiert wird es noch lange nicht kaufen wollen vor allem für den Preis. Es ist zu teuer und sollte maximal 25 Euro kosten eher weniger. Puzzel Spiele sind Nischen Titel und es sind nicht an allen die bösen Kopierschuld.
Da heute jeder behauptet wenn sein Spiel nicht läuft es liegt an Pirat Bay und co. sollte man die Aussagen auch überprüfen.
Ich würde gerne hier die 48H Top 100 Pirat Bay posten aber ich lasse es mal aber das Spiel ist dort nicht dabei. Wir halten fest das Spiel wird nicht mal umsonst in der 100 bei Pirat Bay aufgeführt da muss das kopieren ja wirklich sehr schlimm sein.

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 31. Januar 2016 - 17:47 #

„Es ist zu teuer und sollte maximal 25 Euro kosten eher weniger.“
Wenn diese Ansicht der allgemeine Tenor ist bzw. wäre, wird das Genre Probleme haben, sich so weiterzuentwickeln, um auch bei der Präsentation und Größenordnung zu den anderen Genres aufzuschließen (The Witness scheint da einen großen Schritt vollzogen zu haben).

Ein Jonathan Blow wird sich dann vielleicht wieder einem kleineren Projekt widmen, ähnlich wie Braid.

Ist es das, was man sich für das Genre wünscht?

P.S. Eine Zitiertfunktion wäre nicht schlecht.

Jadiger 16 Übertalent - 4644 EXP - 31. Januar 2016 - 23:27 #

Wenn man in einer Preisklasse wie Tomb Raider spielt muss man aber auch eben eine ähnliche Presentation bieten. Portal 2 ist z.b. ein Spiel da kann man durchaus solche Preise verlangen aber bei Witness eben nicht.
Selbst unter seinem Twitterpost herscht eine allgemeine Meinung es sei zu teuer und einfach zu behaupten Torrent sei schuld ist eine billig Ausrede um die Schuld von sich zuweisen. Das hab ich aber schon Ausführlich erklärt das es nicht mal in der Top 100 ist.
Bei Rätsel spielen braucht man mehr als nur eine Insel man braucht eine Geschichte einen Grund für die Rätsel. Ich Spiel recht viel hab beide Portal und Talos durchgespielt. Hier aber habe ich nicht mal lust es für 10 Euro mitzunehmen erst recht nicht zum aktuellen Preis. Dem Spiel fehlt etwas um in der Preisklasse sich gut zu verkaufen und überhaupt schlecht verkaufen tut es sich ja nicht mal. Bloß der Entwickler hat anscheint andere Vorstellung was ein Nischenspiel so einbringen soll.
Das für fast 40 Euro das Spiel sich weniger verkauft sollte klar sein die meisten Steam Indy hits kosten gerade mal die hälfte. Was auch viel besser ist den ein hoher Preis hat die konsquenz das es einigen zu teuer sein wird für 20 Euro würden es aber viele doch ausprobieren was wahrscheinlich mehr Umsatz wäre wie jetzt. Der Preis ist ein wichter Faktor der sehr vom Erfolg abhängt ein Ark wäre nie so Erfolgreich gewesen hätte es 40 Euro gekostet.

Makariel 18 Doppel-Voter - Premium - 12915 EXP - 31. Januar 2016 - 23:54 #

"Wenn man in einer Preisklasse wie Tomb Raider spielt muss man aber auch eben eine ähnliche Presentation bieten."

Seit wann wird der Preis von der Grafik/Präsentation bestimmt? Demnach hätte Demon's Souls damals höchstens zum Budget-Preis rauskommen dürfen? rFactor 2 dürfte dann auch nicht die 85 Dollar für die Vollversion verlangen? SteelBeasts Pro schon gar nicht 115 Dollar?

Echte Nischentitel (erwähntes SteelBeasts Pro z.B.) sind übrigens durchaus teurer als ein gewöhnlicher AAA-Titel.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10900 EXP - 1. Februar 2016 - 15:30 #

Und, wie oft verkauft sich Steel Beasts Pro? Eben!

Spielekauf ist immer Gefühlssache. Ich gebe für solche optisch minimalistischen Spiele die in der Entwicklung nur wenig gekostet haben auch nur max 2 - 3 Euro aus. Für Android kriege ich solche Teile in der Regel sogar umsonst ... (etwa durch Amazon Underground).

Bei einem Tomb Raider habe ich Bombast-Grafik und -Inszenierung, da sieht man sofort, dass war nicht billig in der Entwicklung. Entsprechend sind die meisten Leute nun mal bereit dafür auch mehr Geld auszugeben.

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 1. Februar 2016 - 0:40 #

Auf diese Kopie-Diskussion möchte ich mich nicht einlassen.
Nur so viel: Ich kaufe meine Spiele. Wer bei der Urheberrechtsverletzung erwischt wird, warum auch immer, hat Pech gehabt (wenn eindeutig erwiesen).

Ich hatte deine Aussage als grundsätzliche Aussage für das Genre verstanden.

Das Talos Prinzip habe ich mir für 45,- Euro (PS4-Diskfassung) gekauft und nicht bereut.

"Wenn man in einer Preisklasse wie Tomb Raider spielt muss man aber auch eben eine ähnliche Presentation bieten."

Optisch macht The Witness bei 1080p & 60fps eine gute Figur auf der PS4.

Der Mangel an Story stört mich auch etwas, aber der Hauptaspekt für das Genre scheint zu stimmen - die Rätsel (650).

Die geistige Arbeit, die hier investiert wurde, um die Rätsel zu gestalten, wiegt für mich genauso hoch wie z.b. die Gestaltung von Encounters und Mechanik bei Shootern.

Wie Makariel schreibt, gibt es Spiele in der Preisklasse, aber anderem Genre, wo die Optik und Inszenierung nicht unbedingt dem Standard eines Tomb Raider entspricht.

Das Design von Demon's Souls gefällt mir besser als bei so manchem AAA(A)-Spiel. Diese Frage stellt sich auch noch.

Btw, die Kritik am Preis hatte ich bereits bei Erscheinen der PS4-Fassung des Talos Prinzips gelesen (inkl. physischer Fassung). Es scheint schon ein Genre Problem zu sein.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 31. Januar 2016 - 14:06 #

Spaßig. Egal in welchem Zusammenhang. Fällt das Wort Kopie kann ich sofort die Lager inklusive passende User aufzählen bevor sie gepostet haben. ^^

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30675 EXP - 31. Januar 2016 - 15:48 #

Geht mir Forum bei Politikthreads genauso.

McSpain Community-Moderator - 26277 EXP - 31. Januar 2016 - 16:55 #

Touché. ;)

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 31. Januar 2016 - 18:44 #

Das stimmt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18472 EXP - 1. Februar 2016 - 0:38 #

Ach nicht nur Kopie auch viele andere Themen :-D.

So mal in den Raum geworfen Star Citizen und VR und noch einige mehr ^^.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27688 EXP - 31. Januar 2016 - 21:57 #

Mich interessiert das Spiel, mir ist es aber auch noch zu teuer. Ich hab mir mal ein paar Videos angeschaut, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was man da so macht. Ich denke schon, dass es mir gefallen würde, kann mir aber immer noch nicht vorstellen, dass das 80 Stunden spaßig gefüllte Spielzeit haben soll, egal wie gut die Rätsel variiert werden.

Kamuel 12 Trollwächter - 1083 EXP - 1. Februar 2016 - 5:21 #

kommt drauf an wie schlau man sich anstellt und ob man 100% oder nur any% erreichen will.. aber ich sag mal so als mittelmässiger Spieler der nur ab und an Puzzler spielt sind bei 100% schon 45-60 Stunden drin. Ich z.B. spiele viele Puzzle Games. Die "Story" mit allen aktivierbaren Dingern (wenn man Dinger aktivieren als Story ansehen will) nach etwa 12-15h durch (wobei ich hier null Augenmerk auf anderen Inhalt wie Secrets, Sammelkram gelegt hab, jedoch auf hier und da Umwelt genießen^^) und nun bin ich bei in etwa 35 Stunden und hab ca 90% und die letzten Sachen die mir fehlen werden Zeit kosten, da finden das Hauptproblem darstellt^^

Ansonsten andere Streamer die 100% gestreamt haben sind alle so bei 40-60 Stunden und ebenfalls andere Puzzler gespielt haben. Wenn ich da manche Streamer sehe die wenig Puzzle Erfahrung haben und für nicht mal alle aktivierbaren Story Dinger 25h gebraucht haben.. kann man sich dann ausrechnen..

Dennoch empfinde ich es nicht sinnvoll den Preis in Relation mit Spielzeit zu stellen, bei keinem Game. Es sollte immer an der "Empfundenen Qualität" bemessen werden.

Ich habe z.B. viele Indie-Games die 2-6 Stunden Playtime haben, aber 10-20 Euro gekostet haben und viele davon habe ich als besser angelegtes Geld empfunden als Games für 30Euro und mehr die 20 Stunden und mehr hatten, einfach weil weniger Momente aufkamen in denen man sich vom Spiel gelangweilt fühlte. Das ist wie mit guten Büchern, Filmen oder Serien. Solange sie einen "fesseln" empfindet man die Zeit, egal wie kurz oder lang deutlich angenehmer, als wenn man sich was langweiliges/vorhersehbares "antut".

Daher gucke ich generell bei eigentlich allen Dingen nicht mehr auf den Preis sondern auf den Inhalt. Sieht dieser für mich ansprechend aus kommt es auf die Wunschliste und sofern Geld da ist kauf ich es mir zu dem Zeitpunkt an dem ich Lust drauf habe und warte nicht x Monate bis es mal innem Sale kommt, denn dann habe ich meistens das Interesse wieder verloren und diese Sachen fliegen schon vorher meistens von der Wunschliste. Sales oder ähnliches nutze ich mitlerweile nur noch um alte Games, welche ich Retail habe in meinen Steamaccount zu bekommen oder für Games welche es geschafft haben sich nach all der Zeit doch nochmal Aufmerksamkeit von mir zu bekommen.

Ansonsten zu Witness: Ich empfinde den Preis bemessen an der Spiel-Qualität und Inhalt (sofern man die 100% anstrebt) genauso wie Talos Principle, was bei Release sogar etwas teurer war, durchaus gerechtfertigt und sehe das wie einige bereits hier in den Kommentaren schrieben als ein Genre-Problem, weil doch viele "Puzzle" Games kostenlos oder sehr günstig sind, aber da muss ich zugeben:

ich puzzle auch lieber nen 1k Teile Puzzle von Ravensburger für 13 Euro als ein 5k Teile Puzzle für 10euro von noname, einfach weil die Teile sauber verarbeitet sind und passen und ich über das ganze Puzzle-"Spiel" Freude daran habe und auf die kommt es am Ende an :P

Noodles 21 Motivator - Premium - 27688 EXP - 1. Februar 2016 - 16:53 #

Ich stell die Spielzeit doch gar nicht in Relation zum Preis. Ich hab mich halt nur gewundert, wie das Spiel mit dieser Art Puzzles 80 Stunden füllen will. Und dass mir das Spiel momentan noch zu teuer ist, hat auch nix mit der Spielzeit zu tun. Die Zeiten, dass mir bei einem Spiel die Spielzeit wichtig war, sind lange vorbei. Spiele sollen mich unterhalten und gut ist.

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19907 EXP - 1. Februar 2016 - 17:07 #

Ich bin bei weitem noch nicht so weit und habe auch noch nicht alles im Spiel gesehen, aber mein Eindruck ist, daß man das Spiel schon deutlich unter 80 Stunden beenden können wird. Diese 80 Stunden, die immer wieder zitiert werden, ist eher was für Leute, die wirklich jedes letzte Puzzle lösen und auch noch das letzte Geheimnis ergründen und alles entdecken, sammeln und die Platin Trophy holen wollen.

Wer einfach nur die meisten Puzzles erledigen und das Ende sehen möchte, wird auch vermutlich in der Hälfte der Zeit mit dem Spiel durch sein. Also quasi wie in jedem Spiel: Ein AssCreed kann man recht flott durchspielen, aber wer auch noch die 100. Feder sammeln möchte, spielt halt deutlich länger. An diesen Zeiten darf man sich aber nicht orientieren.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19596 EXP - 1. Februar 2016 - 17:21 #

howlongtobeat ist da mit 15-20h auch deutlich niedriger. Aber der Punkt, dass ich für diese Art Spiel keine 37€ ausgeben will, ist für mich valide. Die Spielzeit wäre für mich nur ein Argument, wenn diese extrem kurz ist.

Olphas 24 Trolljäger - - 46411 EXP - 1. Februar 2016 - 17:30 #

Ich würde momentan schätzen, dass man etwa die Hälfte der Puzzle lösen muß, um das Spiel beenden zu können. Laut Jonathan Blow sind glaube ich knapp unter 700 im Spiel, wobei ich da schon unterschiedliche Zahlen zwischen 600 und 700 gehört habe. Ich bin jetzt bei 379 wenn ich mich richtig erinnere und habe alle Laser aktiviert, was glaube ich für das Ende auch nicht nötig ist. Wobei ich das nur vermute, da ich nicht versucht habe, es vorher zu starten. Für Platin werden es sicher noch ein paar mehr sein, aber auch hier wird nicht gefordert, alle Rätsel zu finden. Ich glaube nicht mal alle Secrets und Tapes braucht man.
Mal schauen, ob ich Platin schaffe. Die letzte (außer Ende und Platin) Trophäe fehlt mir noch, aber ich bin mir noch nicht sicher, was genau ich dafür brauche. Aber es reizt mich schon. Ich weiß aber auch, dass ich einige optionale Rätsel auslasse, weil ich sonst vermutlich beim Versuch die zu lösen in die Geschlossene eingewiesen werden müsste ...

Kamuel 12 Trollwächter - 1083 EXP - 2. Februar 2016 - 12:30 #

Es gibt leider keinen 100% Erfolg und die beiden Erfolge die es gibt, wenn mans drauf anlegt kann man etwas mehr als die Hälfte des Spiels auslassen und bekommt sie aka Platin, einfach aufgrund soviel Bonuskram der nicht durch Erfolge oder Ähnliches belohnt wird und wofür man etwas eigen Antrieb braucht. Gesamte Puzzle Anzahl btw 664 wo jedoch Sammelobjekte nicht mit eingerechnet sind und davon gibt es auch nochmal genug^^

(Und ich gebe zu die Sammelobjekte haben meine Playtime am meisten hochgetrieben, weil die sind richtig mies versteckt teilweise...)

Olphas 24 Trolljäger - - 46411 EXP - 2. Februar 2016 - 12:47 #

Ich glaube von den Tapes hab ich erst 3 gefunden. Die sieht man ja echt kaum. Interessanter finde ich ohnehin die Secrets, die sich hinter speziellen Türen verbergen. Aber alles weitere dazu wird jetzt zu spoilerig :D
Von denen habe ich aber auch erst drei.

Deepstar 14 Komm-Experte - Premium - 2242 EXP - 1. Februar 2016 - 10:20 #

Ja mei, ist das halt so. Wird schon seine Gründe haben, warum es halt keine Verkaufsrekorde aufstellt.
Bei anderen Spielen auf Steam klappt das mit den Käufen ja auch und die sind ebenso leicht auch ohne Steamanbindung zu beziehen, Smart Steam Emu etc..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)