Sony Interactive Entertainment: Vereint Playstation- und Netzwerk-Unterhaltungssparte

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 249773 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

26. Januar 2016 - 12:18 — vor 21 Wochen zuletzt aktualisiert
PS4 ab 269,00 € bei Amazon.de kaufen.
Wie Sony mitteilt, werden Sony Computer Entertainment (SCE) – also die für PlayStation zuständige Konzerntochter – und Sony Network Entertainment International (SNEI) mit Wirkung vom 1. April 2016 zusammengelegt. Sie werden unter dem Namen Sony Interactive Entertainment (SIE) vom neuen Hauptsitz im kalifornischen San Mateo aus operieren. Damit fusionieren die beiden Abteilungen, die einerseits für die Hardware-Entwicklung von Geräten wie PlayStation 4 oder PlayStation VR, andererseits für die Entwicklung des Netzangebots inklusive PlayStation Store oder dem (hierzulande noch nicht verfügbaren Streaming-Dienst für Spiele) verantwortlich zeichnen. Von der Zusammenlegung verspricht sich Andrew House, President und CEO von Sony Computer Entertainment, die Angebote rund um die PlayStation-Marke besser miteinander zu verbinden und effektiver auf die Bedürfnisse der Spieler auszurichten.

Die Fusion soll "über die nächsten 20 Jahre" neue Services und Hardware im Unterhaltungsbereich entwickeln und damit "die PlayStation weiterhin zum besten Ort zum Spielen" machen. Sony führt nach übereinstimmenden Quellen in der aktuellen Konsolengeneration deutlich vor Konkurrent Microsoft. Offiziell gibt Sony an, bis Anfang dieses Jahres knapp 35 Millionen PS4-Konsolen verkauft zu haben, während zur Xbox One bereits seit langer Zeit keine als sicher geltenden Verkaufszahlen bekannt wurden. Besonders auch in Deutschland läuft es für die PS4 deutlich besser als für die Xbox One. So sollen die Verkaufszahlen der PS4 hierzulande fünfmal so hoch sein wie die der Microsoft-Konsole.

Aktuell bereitet Sony die Veröffentlichung ihres VR-Headsets PlayStation VR (ehemals Project Morpheus) vor. Einen Termin für das Gerät oder einen Preis gibt es bislang noch nicht.
Toxe 19 Megatalent - Premium - 19549 EXP - 26. Januar 2016 - 12:40 #

Klingt plausibel, verkürzt vermutlich die Kommunikationswege zwischen den beiden Abteilungen.

Baumkuchen 14 Komm-Experte - 2306 EXP - 26. Januar 2016 - 12:49 #

Sitzt SCE nicht derzeit noch in Tokyo? Dann werden ja künftige Playstations gewissermaßen auch US-Amerikanisch... Ob das so gut ist für die Konsolenabsatzzahlen in Japan? ;)

CK 13 Koop-Gamer - 1685 EXP - 26. Januar 2016 - 13:45 #

Na dann heißt es schnell das Freihandelsabkommen durchdrücken, damit wir unsere Playstation 5 dann günstiger kriegen ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 18388 EXP - 26. Januar 2016 - 18:33 #

Scheint mir nachvollziehbar.

Freylis 19 Megatalent - 19620 EXP - 26. Januar 2016 - 21:11 #

Is klar. Und was machen wir hier am 1. April? - Wenn sich das bewahrheitet, hoffe ich nur, dass dann bei der Next Gen keine kastrierte Alleskoennerkonsole herauskommt, sondern eine Power-Spielkonsole mit bedingten MM-Faehigkeiten wie das obligatorische Movie-Streaming. Im Uebrigen habe ich bei solchen Industrie-Fusionierungen immer Bedenken. Das geht oft den Bach herunter. Man sieht das ja schon zu Hause bei Hunden und Katzen. Da kann man noch so optimistisch sein und idealistische Fusionsziele verfolgen. Wenn die Kommunikation, Logisitk oder einfach die Chemie nicht stimmt, laesst sich nichts erzwingen. Oh, moment, das war ein schlechtes Beispiel...

Toxe 19 Megatalent - Premium - 19549 EXP - 26. Januar 2016 - 21:26 #

Wobei sich da strenggenommen kaum was ändert.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - Premium - 32320 EXP - 27. Januar 2016 - 13:10 #

Können sich die Download-Raten in zukunft dann vielleicht sogar mal sehen lassen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit