Metal Gear Solid: Erste Szenen aus dem Fan-Remake mit Unreal Engine 4

PC PS3 PSP andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108363 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

18. Januar 2016 - 17:36 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert
Metal Gear Solid ab 42,00 € bei Amazon.de kaufen.

Der YouTuber und Hobby-Entwickler Airam Hernandez, alias iRam Gamer, werkelt bekanntlich bereits seit einer ganzen Weile an einem Remake zum ersten Teil der Metal-Gear-Solid-Reihe, das den Titel Shadow Moses trägt. Nachdem man eine Weile nichts von dem Projekt gehört hat, wurde nun ein neues Video online gestellt, das erste Szenen aus dem Spiel mit der Unreal Engine 4 präsentiert. In dem rund zwei Minuten langen Clip bekommt ihr neben einigen Schauplätzen auch Solid Snake in Aktion zu sehen. Das Material stammt laut Beschreibung aus einer frühen Entwicklungsphase und zeigt nicht die finale Qualität des Spiels.

Hernandez stellt klar, dass die Rechte am Franchise bei Konami liegen und er noch keine Erlaubnis bekommen hat, dieses Remake zu veröffentlichen. Man werde daher früher oder später die volle Berechtigung des Rechteinhabers benötigen. Aus diesem Grund wollte er von Anfang an mit offenen Karten spielen und das Projekt mit der Öffentlichkeit teilen, um eventuell aufkommende Schwierigkeiten mit dem Publisher schon früh zu klären. „Wir glauben, dass dies der bessere Ansatz ist, als Jahre an Arbeit in das Projekt zu investieren, nur um es dann einzustellen“, so der Macher. Ob Konami den Release erlaubt, bleibt abzuwarten.

Video:

Philley 16 Übertalent - 5356 - 18. Januar 2016 - 17:59 #

Ach Konami... stimmt, die gibt es ja noch. Die sollen endlich ihre IPs verkaufen und endlich vollends auf Pachinko-Maschinen umsteigen oder besser ganz aufhören.
Dann müssen wir wenigstens nicht alle Nase lang lesen, was sie von uns Core-Gamern halten und zusehen, wie sie ihre Marken nach und nach kaputtmachen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 18. Januar 2016 - 18:02 #

Ich glaube nicht, dass Konami derzeit besonders kooperativ ist.

Außerdem gibt es mit Twin Snakes schon ein sehr gutes Remake des ersten Teils.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7043 - 18. Januar 2016 - 18:52 #

Ich fürchte leider das er es nicht zu ende bringen darf. Was schade ist, da es sehr schön aussieht und einige Schlüsselszenen sehr gut erkennbar sind.

zfpru 15 Kenner - P - 2984 - 18. Januar 2016 - 21:09 #

Zu Ende bringen ist kein Problem. Die Probleme kommen später. Einen Release wird Konami wohl nicht durchgehen lassen.

draiba 12 Trollwächter - 922 - 18. Januar 2016 - 19:28 #

Desweiteren arbeitet ja auch ein weiterer Hobby-Entwickler (Jose Bravo de Mansilla) an einem Remake des ersten Metal Gear (1987). Auch er verwendet die Unreal-Engine 4. Hier ein Link zu dem Projekt: http://www.indiedb.com/games/outer-heaven/news/new-media-and-new-pics

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 18. Januar 2016 - 19:50 #

Vermutlich bei Konami:

- "Da baut jemand Metal Gear Solid nach. Darf der das?"
- "Was?! Gleich verklagen, wie kann der es wagen unsere Pachinko-Maschinen nachzubauen!"
- "Wieso Pachinko-Maschinen? Es geht um das Playstation 1 Spiel."
- "Ach, sowas haben wir auch mal gemacht?"

Philley 16 Übertalent - 5356 - 19. Januar 2016 - 1:55 #

Gleichermaßen unterhaltsam, wie traurige Realität.

Hübschi 09 Triple-Talent - P - 317 - 18. Januar 2016 - 20:33 #

Im Zeitalter von HD-Remasters von gefühlt 3 Monate alten Spielen müsste man schon sehr geldscheu sein, um sowas als Firma nicht zu canceln. So doof wird Konami nicht sein.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 18. Januar 2016 - 20:08 #

Sieht gut aus :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. Januar 2016 - 20:27 #

Verstehe nicht, wieso Hobbyentwickler keine eigenen Projekte machen? Wenn sie einen bekannten Namen verwenden, der ihnen nicht gehört, dann müssen sie eben damit leben, dass am Ende tausende Stunden für die Katz waren oder sie hohe Anwaltskosten stemmen müssen. Das wissen die vorher genau.

zfpru 15 Kenner - P - 2984 - 18. Januar 2016 - 21:26 #

Es ist eine gute Übung, erstmal etwas bestehendes nachzubauen. Wenn man etwas entwickelt ist es sehr viel schwerer mit einer Eigenentwicklung zu starten. Bei einem Remake hast du schon einen Rahmen, was Story und Leveldesign betrifft. Bei eigenen Spielen ist schon das erstellen des Storybooks im Vorfeld eine Herausforderung die nicht zu unterschätzen ist. Mit so einem Remake kannst du erstmal Erfahrung sammeln. Die Erfahrung bleibt, auch wenn du es nicht Releasen kannst.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. Januar 2016 - 23:23 #

Ja, es geht ihnen sicher darum durch den bekannten Namen auf sich aufmerksam zu machen und darum Erfahrung zu sammeln und zu beweisen, dass man so ein Projekt stemmen kann in der Hoffnung dann eine Anstellung zu finden.

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 18. Januar 2016 - 21:35 #

Sich etwas komplett neues auszudenken und zu entwickeln ist halt drastisch schwieriger und umfangreicher als etwas bestehendes nachzubauen.

Gast (unregistriert) 19. Januar 2016 - 16:13 #

Weil man so etwas auch als Bewerbung sehen kann.
Siehe auch Skyrim:

onlinewelten.com/games/the-elder-scrolls-v-skyrim/news/entwickler-falskaar-mod-erhaelt-job-bungie-124233/

pcgameshardware.de/The-Elder-Scrolls-5-Skyrim-Spiel-37439/News/Skyrim-19-Jaehriger-Mod-Bewerbung-Bethesda-Falskaar-1079527/

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3099 - 18. Januar 2016 - 20:32 #

Die Hoffnung stirbt zuletzt... Glaube zwar nicht an ein nettes Konami, aber toll wäre es schon

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 18. Januar 2016 - 21:47 #

Wird eh von Konami aus dem Verkehr gezogen werden. ;-)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 19. Januar 2016 - 7:50 #

wird schon so kommen

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 18. Januar 2016 - 22:31 #

Hahaha! Konami?! Zum Glück noch früh diese darüber informiert... Sonst wäre noch mehr Arbeit im ...

Baumkuchen 15 Kenner - 2795 - 19. Januar 2016 - 12:33 #

So oder so glaube ich dann aber nicht, dass man ohne das Original zu besitzen die Sprachsamples etc. verwenden darf - Und damit steht und fällt ein Metal Gear Solid Remake bei vielen Hardcore Fans dann schon!

Wie ich bei so manchen Diskussionen über The Twin Snakes schon beobachten durfte, was nicht allein wegen dem Sprung auf die Rakete-Snake oft von diesen gebasht wird, sondern auch wegen des teilweise stark ent-emotionalisierten Soundtracks und der neuen Sprachsamples.

... soweit geht es bei mir dann aber nicht, ich bin gespannt, was da raus wird!

Bisschen gute Publicity könnte Konami jedenfalls gebrauchen. Also bitte einmal durchgehen lassen mitsamst Original-Audio ;)

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 19. Januar 2016 - 13:44 #

Hm... und was wäre, wenn man das ganze ohne Vertonung macht?

Schließlich gibt es vom ersten MGS ja auch eine PC Version. Was wäre also, wenn man sagt, dass man für die Vertonung einfach die entsprechenden Dateien der PC Fassung manuell importieren muss? ^^. Also man tatsächlich das originale gegen Geld gekaufte MGS benötigt.

Die liegen ja immerhin genauso offen und abspielbar auf den CDs herum wie auch der überarbeitete Soundtrack.

Baumkuchen 15 Kenner - 2795 - 19. Januar 2016 - 18:24 #

Ja, so in etwa könnte ich mir das auch noch vorstellen!

... auch, wenn ich dann nur die deutsche Trash-Fassung hätte. Aber hat mich damals auch nicht gestört :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)