Black Ops 2: Activision von der Familie des Rebellenführers Jonas Savimbi verklagt

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108132 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

15. Januar 2016 - 20:41 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops 2 ab 14,49 € bei Amazon.de kaufen.

Dem aktuellen Bericht von The Guardian zufolge wird der Publisher Activision von der Familie des verstorbenen angolanischen Politikers und Rebellenführers der antikolonialen Bewegung UNITA (Nationale Union für die völlige Unabhängigkeit Angolas), Jonas Savimbi, auf eine Million US-Dollar Schadensersatz verklagt. Savimbi war zu seinen Lebzeiten mit vier Frauen verheiratet und zeugte zahlreiche Kinder (die genaue Anzahl ist unbekannt). Drei seiner Nachkommen, die mittlerweile in Frankreich leben, haben die besagte Klage eingereicht.

Als Grund geben die Kinder die falsche Darstellung ihres Vaters in Call of Duty - Black Ops 2 (Test, Note: 9.0) an, der laut ihrer Klage im Spiel wie ein „Barbar“ wirke. In der ersten Mission der Kampagne muss der Spieler Savimbi bei einem Kampf gegen die MPLA-Kräfte unterstützen. In einer der Szenen heizt der mit einem Granatwerfer bewaffnete Rebellenanführer seine Truppen mit den Worten „Kämpft, meine Brüder“ an. Laut der Anwältin Carole Enfert, wirkt Savimbi im Spiel wie ein „mordlustiger Trottel“. In der Klage wird argumentiert, dass er in Wirklichkeit ein „politischer Führer und Stratege“ war.

Activisions Anwalt Etienne Kowalski lehnt die Klage ab mit der Begründung, dass die Entwickler Savimbi als einen „guten Kerl“ dargestellt und ihn als das porträtiert haben, was er war, eine Figur der angolanischen Geschichte, ein Rebellenführer, der gegen die Regierung kämpfte. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Sache weiterentwickelt.

Savimbi führte einen jahrzehntelangen Krieg gegen die Regierungstruppen der dominierenden Partei MPLA (Volksbewegung zur Befreiung Angolas), bis er 2002 während eines Feuergefechts auf der Flucht von der Armee erschossen wurde. Auch wenn er von dem damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan als Freiheitskämpfer gefeiert wurde, war Savimbi eine kontroverse Persönlichkeit. Der Krieg forderte schätzungsweise über eine halbe Million Tote und zwang mehr als zweieinhalb Millionen Menschen zur Flucht. Nach dem Tod von Savimbi gab UNITA den bewaffneten Kampf gegen die Regierung auf und wurde zu einer politischen Partei umgestaltet.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4617 - 15. Januar 2016 - 20:50 #

Persönlichkeitsrechte können auch verletzt werden, wenn die Person positiv dargestellt wird. Das ist schon ein kalkuliertes Spiel mit dem Realitäts-Kick und ja, ich gebe zu: auch ich finde so etwas gleich mal interessanter als irgendwelche Aliens. Trotzdem ist so ein Regulativ schon wichtig.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11683 - 15. Januar 2016 - 20:55 #

Und fidel Castro hat sich nicht daran gestört, dass man ihn gleich in der ersten Mission von Black ops 1 töten sollte?

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 15. Januar 2016 - 21:12 #

Doch. Der soll auch mächtig sauer gewesen sein...

Toxe 21 Motivator - P - 26105 - 16. Januar 2016 - 11:53 #

Genau, der fand das in der Tat gar nicht so lustig damals.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11683 - 16. Januar 2016 - 11:57 #

Aber es war doch nur ein Double^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 15. Januar 2016 - 20:56 #

"Nur" eine Million wollen die von Activision?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11683 - 15. Januar 2016 - 20:59 #

Eine Million Dollar! *kleinen Finger an Mund halt*

Arrr 16 Übertalent - P - 5050 - 16. Januar 2016 - 0:26 #

Danke für diesen Lacher! :D

floppi 22 AAA-Gamer - - 32781 - 16. Januar 2016 - 10:31 #

Made my day! Danke! :D

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3580 - 15. Januar 2016 - 23:13 #

Die eine Million könnte Activision eigentlich locker lächelnd abdrücken. Aber die PR, die sich durch einen Gerichtsprozess ergibt, werden sie sich nicht entgehen lassen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 15. Januar 2016 - 21:03 #

Personen im oeffentlichen Rebellenleben muessen leider damit rechnen, dass sie medial verwurstet werden. Nur Scientologen wie Tom Cruise haben (leider) genug Vitamin B, um so etwas auch ohne Notwendigkeit irgendwelcher Klagen zu unterbinden. Im Uebrigen kennt den Fraggle sowieso keiner, soll er doch still sein, ehe wir erst so richtig anfangen, ihn aufs Korn zu nehmen. ;)

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 15. Januar 2016 - 21:09 #

ich sag nur south park

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 15. Januar 2016 - 21:15 #

Ja, oder auch STAR WARS. Rebellenführerin Mon Mothma zickt ja auch nicht rum, weil sie mitten bei der geheimen Dienstbesprechung zwecks Todessternzerlegung im Bademantel gefilmt wird. Und einen miesen Haartag hat sie da auch noch...

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 15. Januar 2016 - 21:15 #

kleiner Tippfehler: " Der Krieg forderte schätzungsweise über eine halbe Million Tote" nicht Millionen.

Denis Michel Freier Redakteur - 108132 - 15. Januar 2016 - 21:24 #

Jup da stand zuvor "mehrere Millionen" bis ich eine präzisere Zahl fand.^^ Danke für den Hinweis. :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 15. Januar 2016 - 21:26 #

Grundgütiger, wie der Savimbi aber auch immer mit den Zahlen übertreiben muss, dieser alte Hochstapler. ;P

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 15. Januar 2016 - 21:52 #

Eine Millionen Dollar? Damit könnten eine ganze Menge US-Städte mit sauberen Wasser versorgt werden:
https://www.facebook.com/thedailyshow/posts/10153838934786800

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 15. Januar 2016 - 21:59 #

Tja, hier in Portland haben wir das Problem nicht, da wir taufrisches Wasser vom Sebago Lake bekommen, in den wir höchstens ab und an mal beim Camping pullern. Wasser, das von so vielen Nieren gereinigt wurde, kann einfach nur sauber sein.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6916 - 16. Januar 2016 - 0:45 #

Portland (Oregon)? :)

Edit: Anhand von dem See also Maine nicht das Portland in Oregon. Ok ok :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 16. Januar 2016 - 12:53 #

Vegas ausknipsen und man hat Wasser fuer den gesamten Suedwesten

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62934 - 15. Januar 2016 - 22:55 #

Wirkt wie der Versuch, schnell Kasse machen zu wollen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 15. Januar 2016 - 23:22 #

Naja, schnell ist relativ, das Spiel erschien 2012.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62934 - 15. Januar 2016 - 23:37 #

Wann hat diese "tolle" Familie davon Kenntnis erlangt? Aber bei der Rechtsverdreherei ist Zeit ja auch relativ.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)