Rockstar North: Leslie Benzies verlässt das Unternehmen

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Old Lion
Old Lion 61347 EXP - 25 Platin-Gamer,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

13. Januar 2016 - 11:44 — vor 46 Wochen zuletzt aktualisiert
GTA 5 ab 17,48 € bei Amazon.de kaufen.

Leslie Benzies, Chef von Rockstar North und somit maßgeblich am Erfolg der GTA-Reihe beteiligt, verlässt nach 15 Jahren das Unternehmen, wie Rockstar Games gegenüber Kotaku bestätigte. Benzies entschied sich, nicht aus seinem Sabbatjahr zurückzukehren, das er am 1. September 2014, also vor 17 Monaten, antrat. Offiziell heißt es:

Wir bestätigen, dass Leslie Benzies sein Sabbatjahr nahm und nicht mehr zurückkehren wird. Wir sind Leslie für die letzten 15 Jahre, die er gemeinsam mit uns verbracht und dabei einige wunderbare Spiele produziert hat, sehr dankbar. [...] Natürlich werden wir ihn sehr vermissen, wünschen ihm aber trotzdem das absolut Beste für die Zukunft.

Den Posten Benzies' übernehmen nun Aaron Garbut und Rob Nelson, beides langjährige Mitarbeiter bei Rockstar Games und Teil des inneren Kreises. Was Benzies für die Zukunft plant ist momentan nicht bekannt. Auch ein kompletter Rückzug aus dem Videospielgeschäft scheint denkbar.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 13. Januar 2016 - 13:04 #

Ach, deswegen hat die Firma, bei der ich arbeite, keine Option für Sabbaticals im Angebot.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 13. Januar 2016 - 17:42 #

Klar, wenn man erstmal sieht, wie wertvoll Freizeit sein kann, will man nicht mehr zurück... :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166361 - 13. Januar 2016 - 18:18 #

Wenn man dann noch das nötige "Kleingeld" hat... ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 13. Januar 2016 - 18:39 #

Sabbatical extended, eh? Naja, was Gott darf, dürfen wir schon lange. Nach so vielen erfolgreichen, arbeitsreichen Jahren, wäre er blöd, wenn er weiter rackern würde. Ich hoffe nur, dass er es nicht macht wie Notch und Rockstar an Microsoft, Disney oder EA abtritt. Das könnte das Franchise etwas beeinflussen. Bei EA müsste man alle zusätzlichen Autos zum Standard-Opel-Kadett sicherlich per DLC erwerben...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13876 - 14. Januar 2016 - 11:48 #

Microsoft, Disney, EA, das ultimativ Böse.

Gnu im Schuh (unregistriert) 13. Januar 2016 - 21:50 #

Linguee.de übersetzt "sabbatical" u.a. mit Forschungsjahr und Langzeiturlaub. Erklärt den Begriff nach meinem Gefühl ein wenig besser.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)