Palmer Luckey: „Playstation VR ist nicht so High-Tech wie Oculus Rift, aber dennoch ein gutes VR-Gerät“

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

9. Januar 2016 - 17:12 — vor 41 Wochen zuletzt aktualisiert
Playstation VR ab 399,00 € bei Amazon.de kaufen.

Der Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey hat in einem Interview mit IB-Times über die Virtual-Reality-Konkurrenz aus dem Hause Sony gesprochen und merkte dabei an, dass Oculus Rift dem Playstation VR technisch überlegen sei. Dennoch hält er Sonys Lösung für ein gutes VR-Headset und glaubt auch, dass es erfolgreich sein wird, da das japanische Unternehmen einen anderen Kundenkreis bedient. Auf die Frage, ob Playstation VR am besten dafür gerüstet sei, um Oculus-Rift herauszufordern, sagte der Macher:

Möglicherweise. Ich denke nicht, dass es da draußen allzu viele Menschen gibt, die bereits eine PS4, aber keinen Gaming-PC besitzen und bereit wären, 1.500 US-Dollar in ein All-in-One-Paket mit Oculus Rift zu investieren. Das sind wirklich zwei verschiedene Märkte. Sie bringen die Virtual Reality zu einer ganz anderen Gruppe von Spielern, die meiner Meinung nach eh niemals zu einem Teil unserer Klientel geworden wären. Erwähnenswert ist auch, dass ihr Headset nicht ganz so „High-End“ ist wie unseres. Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass das ein gutes Headset ist, aber die PS4 ist bei weitem nicht so leistungsstark wie unsere empfohlenen Spezifikation für einen PC.

Wie Luckey erklärt, habe Sony bereits an einer VR-Lösung gearbeitet, bevor er 2012 selbst die Kickstarter-Kampagne für Oculus Rift startete. Man habe damals einige VR-Ingenieure von Sony eingeladen, um einen Blick auf das Gerät zu werfen und darüber zu sprechen, welche Mindeststandards nötig wären, um ein gutes VR-Spielerlebnis zu gewährleisten und wie man verhindern könne, dass sich die VR-Erfahrung für die Spieler unangenehm anfühlt. Dies war das Wichtigste überhaupt, denn ein schlechtes VR-Gerät hätte das zukünftige Geschäft für alle verderben können, und dessen war sich auch Sony bewusst, so Luckey. Das japanische Unternehmen verstehe auch, wie wichtig die spielerischen Inhalte für den Erfolg sind und stelle sicher, dass zahlreiche VR-Titel entwickelt werden.

Erst kürzlich gab Sony-Boss Kaz Hirai bekannt, dass aktuell bereits mehr als 200 Studios für das Playstation-VR-Entwicklungsprogramm unterschrieben haben. Aktuell sollen sich mehr als 100 VR-Projekte in der Entwicklung befinden.

Wie Luckey abschließend anmerkt, werde der Konkurrenzkampf für die VR-Hersteller nicht so wichtig sein wie die Überzeugungsarbeit, die man bei den Kunden noch leisten müsse. Die Spieler davon zu überzeugen, dass Virtual Reality es wert sei, von ihnen angenommen zu werden und dass es sich lohne, ein solches Gerät aufzusetzen, um sie zu erleben, sei die eigentliche Herausforderung, und diese gelte es, gemeinsam zu bewältigen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 9. Januar 2016 - 17:23 #

Es muss ja auch kein Hightec sein. Sony hat auch den Vorteil einer potentiellen Nutzerbasis von knapp 40 Mio zu haben, ich denke dass sieht bei Occulus Dünner aus (und ja mir ist klar, das nicht jeder PS4 Besitzer ne VR kauft)

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1479 - 9. Januar 2016 - 17:41 #

Wenn du schon von den verkauften konsolen ausgehst, wieviele pc´s stehen weltweit rum? ^^

Für mich kommt im moment leider nur die ps vr in frage, weil sie wohl um einiges günstiger als die rift werden wird.Und wenn das spielgefühl so toll ist wie ich es mir vorstelle kommt irgendwann später dann die vive oder die rift ins haus wenn ich es dann mal richtig erlebt habe.

Grumpy 16 Übertalent - 4499 - 9. Januar 2016 - 17:48 #

wieviele pcs mit genug leistung*

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Januar 2016 - 2:11 #

Das Thema ist hinten und vorne nicht mit der Bericht Erstattung.

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 9. Januar 2016 - 17:48 #

"Wenn du schon von den verkauften konsolen ausgehst, wieviele pc´s stehen weltweit rum? ^^"

PCs auf denen die Rift ordentlich läuft? ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 9. Januar 2016 - 18:36 #

die rift an sich "läuft" ohnehin nicht, es ist ja keine software. wenn jetzt die meisten VR-spiele in zukunft multiplatform-titel sein sollten (also auch für PS4 konzipiert sind), wird man auch mit weitaus weniger leistung entsprechende spiele mit der rift genießen können.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 9. Januar 2016 - 17:51 #

Mit dem "um einiges günstiger" wäre ich vorsichtig, ich denke nicht dass da nach unten so wahnsinnig viel Spielraum ist. Denn es muss besser als die Rift DK2 sein, und wird demzufolge zwangsläufig auch nicht wirklich billiger sein können als die (was waren das, 350€?). Ja, da liegt rund ein Jahr (oder gar mehr) dazwischen, heutzutage eine Rift DK2 zu bauen geht sicher etwas günstiger. Aber wie gesagt, Morpheus muss besser sein, und das wird sich auch im Preis bemerkbar machen...

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 9. Januar 2016 - 19:30 #

Abwarten. Aktuell kann man überhaupt nichts zur Preisgestaltung sagen. Sony kann die Dinger auch problemlos subventionieren und die Kohle durch Lizenzen und Games wieder reinholen. So oder so, Sony wird die Nase vorn haben und an zweiter Stelle wird HTC bzw. Valve stehen. Die Userbase machts möglich.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 9. Januar 2016 - 19:52 #

ob sony die geräte subventioniert ist ja auch nicht sicher. wenn der preis hier auch ähnlich hoch über den erwartungen liegt, dann werden PS4'ler sicherlich auch nicht in massen ankommen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 9. Januar 2016 - 20:10 #

Richtig, so wahnsinnig doll in Geld schwimmen tut Sony nämlich auch nicht gerade. Die hatten doch 2013 ihr US-Hauptquartier verkauft um ein bisschen Kleingeld zusammenzukratzen. Und für die Geschäftsjahre 2013/14 und 14/15 standen jeweils gut 900 Millionen Verlust am Ende auf dem Zettel. Da wird man sich mit Subventionen vermutlich etwas zurückhalten, wenn es nicht unbedingt sein muss...

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 9. Januar 2016 - 18:46 #

wie die Kollegen schon angedeutet haben. Die PCs mit der entsprechenden Leistung sind sicherlich geringer bei Privatpersonen vertreten als die PS4s.

Ich traue es am ehesten den Konsolenherstellern zu, mit einem "guten" Angebot aus Software/Hardware den Massenmarkt zu bedienen. Der Rift hingegen bleibt wohl die Niesche bei Techies/Firmen/Redaktionen vorbehalten...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6324 - 9. Januar 2016 - 17:48 #

Wie viele Millionen haben einen aktuellen 900€ PC oder was vergleichbares?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 9. Januar 2016 - 17:51 #

Wir können ja mal anfangen durchzuzählen:
1!

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7035 - 9. Januar 2016 - 17:54 #

2.

Und obwohl ich einen High End PC habe, spiele ich auf der PS4. :D

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4792 - 9. Januar 2016 - 17:57 #

3.

Aber beim jetzigen DE Preis der Oculus, no way!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 9. Januar 2016 - 18:39 #

4.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 9. Januar 2016 - 18:42 #

5. (Rift ist vorbestellt, könnte aber noch eine Vive oder gar PS VR werden)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61405 - 9. Januar 2016 - 19:46 #

6. Allerdings interessiert mich VR bisher wenig.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1479 - 9. Januar 2016 - 19:57 #

7 :D

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 9. Januar 2016 - 20:45 #

8 :D

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2341 - 9. Januar 2016 - 22:45 #

9, ab Ende 2016 :P

nitroblade 12 Trollwächter - 962 - 10. Januar 2016 - 7:54 #

10, habe direkt 2 High End Rechner, wobei einer ne Workstation ist, zocken geht damit aber auch alles flüssig.

Werde mir eines Tages ne VR gönnen, für Star Citizen :D

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62922 - 10. Januar 2016 - 22:22 #

Na, hier ist noch kein mod dazwischengegrätscht? Der Arabisch zählen Thread ist doch nicht etwa umgezogen?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 22:52 #

Finger weg! Das hier ist eine hochwissenschaftliche statistische Erhebung! ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6324 - 11. Januar 2016 - 9:20 #

11. (habe gerade zu Weihnachten meinen 6 Jahre alten PC ersetzt :)

Stell dir nur mal die Clicks und Werbeeinnahmen vor, wenn hier wirklich Millionen von 900€+ PC Usern posten!!!!
Dann kann Jörg die Abo-Gebühren direkt wieder senken^^

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 11. Januar 2016 - 19:29 #

Das wäre super! ^^ Dummerweise sind wir schon so weit unterverzweigt, dass dieser Kommentarstrang hinter "Kommentar ausklappen" versteckt ist. Das ist immer kontraproduktiv für schnelle Klicks... *schnief* ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 11. Januar 2016 - 22:17 #

kann man in seinen profil-settings ändern, wenn du auf der profilseite auf das kleine zahnrad über dem status-textfenster klickst.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 12. Januar 2016 - 19:24 #

Ah jetzt ja, Danke! ^^

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1632 - 10. Januar 2016 - 9:35 #

7.
Stimme dir aber zu oculus ist im Moment einfach zu teuer ...

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62922 - 9. Januar 2016 - 18:50 #

Zählt ein Mac auch dazu? *duckundweg*

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 9. Januar 2016 - 19:10 #

*2
;)

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 9. Januar 2016 - 19:16 #

https://twitter.com/PalmerLuckey/status/674311865023918080 ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 9. Januar 2016 - 19:55 #

Dann brauchste aber nen Mac Pro.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. Januar 2016 - 20:08 #

Und am besten den mit den 2 D500, die 300er dürften Schnappatmung kriegen.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 9. Januar 2016 - 20:14 #

Wenn ich an meinem iMac mit Brille spielen will nutze ich den anaglyph Modus von Minecraft. ;-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. Januar 2016 - 20:15 #

Alleine beim Gedanken daran platzen mir schon die Äderchen.... :D

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3929 - 9. Januar 2016 - 20:38 #

Ich habe es noch nicht oft verwendet, finde aber beeindruckend was mit dieser vergleichsweise simplen Technik möglich ist.

nitroblade 12 Trollwächter - 962 - 10. Januar 2016 - 7:55 #

Habe schon eine ganze Nacht durchgehalten und fand es auch sehr lustig :-D

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 9. Januar 2016 - 20:32 #

Och die D300 sind nicht so schlecht - zumindest unter Windows. Lustigerweise funktioniert diese SLI-Nummer unter OSX sehr sehr bescheiden. Die meisten Spiele die ich probiert habe laufen unter Win in 1440p mit 8xAA noch weit über 30 fps.

Allerdings sind die Windows-Treiber, die Apple für Bootcamp zur Verfügung stellt auch nicht grade großartig... ;-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 10. Januar 2016 - 1:59 #

Ja, aber nur 2GB *und* die OGL Treiber von AMD sind.... lass uns drüber schweigen.... :D
Die 500er schaffen so grade den gesetzten Wert von Oculus für die Rift [+10%), glaub nicht, dass das dann mit den 300ern noch klargeht unter OSX - Windows kann anders aussehen, wobei man halt schauen muss ob die älteren Professional GPUs noch Crossfire für VR Support kriegen oder das aus finanziellen Gründen den neueren Vorbehalten bleibt.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 10. Januar 2016 - 13:38 #

Ja, Windows ist hier wesentlich besser. Aber natürlich ist das alles EIGENTLICH keiner Gamer-Hardware, das darf man auch nicht vergessen. Ob die Treiber entsprechend angepasst werden... die Treiber kommen ja hier nichtmal von AMD direkt sondern werden von Apple zur Verfügung gestellt - damit würde ich nicht ganz ehrlich auch nicht rechnen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13452 - 9. Januar 2016 - 19:27 #

Scheide da wohl aus, meine CPU samt Mainboard ist knapp 4 Jahre alt ;-)

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 9. Januar 2016 - 19:34 #

Sieht bei mir ähnlich aus

Bruchpilot 11 Forenversteher - 730 - 9. Januar 2016 - 20:42 #

Ich hab noch einen Intel Core i7 CPU 860 2,80Ghz mit 6GB Ram und die HIS Radeon HD 6950 IceQX 2GB Grafikkarte.
Da fast alle Spiele auf Konsolen runtergedrosselt wurden hat der sehr lange ausgereicht.

Hab aber jetzt 3000 Euro gespart und werd mir bald ein VR wie auch Star Citizen taugliches Gerät zulegen. Hoffe dat der dann wieder 5-7 Jahre lang hält.

pbay 16 Übertalent - P - 5804 - 9. Januar 2016 - 22:32 #

Das ist doch ein sehr, sehr schönes Budget! Da ist der angepeilte Haltenszeitraum aus meiner Sicht realistisch. Für die alte Kiste gibt es bestimmt auch noch einmal 200€ bei Ebay. Dann ist schonmal ein Luxusmainboard finanziert ;)

Triforce (unregistriert) 9. Januar 2016 - 17:41 #

Palmer Luckey erinnert mich immer mehr an Michal Pachter.

Valve wird kurzen Prozess mit Oculus Rift machen und auf Steam nur Werbung für Spiele machen, welche die HTC Vive unterstützen. Die Rift-Spiele gibts dann bei Desura oder anderen Plattformen.

Wenn er mit der Prognose so richtig liegen wird, wie mit seinen Aussagen zum finalen Preis von Oculus Rift, dann werden wir vermutlich alle nächstes Jahr auf der Playstation 4 zocken ...

Den kann man doch nicht mehr ernst nehmen.

- Wir peilen 300 Dollar als finalen Verkaufspreis an.
- Ok, jetzt hat Facebook uns gekauft, aber das ist für euch toll. Das wird ganz sicher keine negativen Folgen haben.
- Ok, 300 Dollar war etwas knapp bemessen, aber etwa in der Region ...
- Am liebsten würden wir OR verschenken ...
- Wir werden beim anvisierten Verkaufspreis nichts an OR verdienen ...
- Ab heute könnt ihr OR für 750 Euro vorbestellen ...
- Warum es so teuer ist? Wegen Facebook und den neuen Möglichkeiten ...

Ich frage mich nur wie lange die Aktionäre von Facebook dem Treiben noch zusehen bevor sie den Geldstecker ziehen.

Er mag ein sympathischer Typ sein und super viel Ahnung von Technik haben, aber bei den Marketing- und Public Relations-Vorlesungen wurde er scheinbar noch nie gesichtet. Das hätte man alles viel cleverer und abgeklärter kommunizieren können.

Gumril 10 Kommunikator - 539 - 9. Januar 2016 - 18:02 #

Ich bin ja eher mal gespannt ob man die Playstation VR später nicht doch noch über Umwege, wie Kinect am PC benutzen können wird.
Und ob sie nicht so "High-End" ist wird sich noch zeigen.

Gnu im Schuh (unregistriert) 9. Januar 2016 - 18:31 #

Sicher wird irgendein Hacker das hinbekommen, die Frage ist eher wozu.

zuendy 14 Komm-Experte - 1856 - 9. Januar 2016 - 19:22 #

Wenn es weniger als 500eu kostet, wäre ich dann wohl mit einer der Ersten.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 9. Januar 2016 - 19:37 #

Und das bringt dir was, wenn die Spiele darauf nicht ausgelegt sind? Bezweifle stark, dass Headtracking im vollen Maße möglich ist. Dann doch lieber die 2. Generation der Ocolus die man für weniger bekommt

zuendy 14 Komm-Experte - 1856 - 9. Januar 2016 - 19:50 #

Wer hat was von zocken gesagt? Hab hier auch dieses XBox Tracking Ding, ohne jemals eine XBox besessen zu haben oder es in irgendeiner Form zum spielen benutzt zu haben, dennoch benutze ich es regelmäßig.
Kommt dann aber schon darauf an, ob es die Sachen unterstützt die ich brauche, da hast du recht.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2271 - 9. Januar 2016 - 18:18 #

Wenn schon die Entwickler meinen das noch einiges an "überzeugungsarbeit" zu leisten ist ist das ein sehr bedenkliches Zeichen. Ich bin wirklich gespannt wie das Thema VR weitergeht und ich lasse mich gern eines besseren belehren aber für mich klingt das alles nach einer gewaltigen geldvernichtungsmaschine. Kein fester Standard sondern zig Systeme, verzögerte Auslieferung weil noch "optimiert" wird, großer Hardwarehunger der schon einen Großteil potentieller Kunden ausschließt, Spiele bis auf wenige Ausnahmen auf minispielniveau und abschreckend hohe Preise. Ganz davon zu schweigen das ich sehr gespannt bin wieviele Käufer feststellen das sie mit ner VR auf dem Kopf doch von motionsickness betroffen sind.

zuendy 14 Komm-Experte - 1856 - 9. Januar 2016 - 19:34 #

Klingt wie damals bei Wing Commander.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11345 - 9. Januar 2016 - 18:56 #

Und Ocolus nicht so High Tech wie HTC Vive.

Sciron 19 Megatalent - P - 15780 - 9. Januar 2016 - 18:57 #

Und HTC Vive nicht so High Tech wie StarVR.

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 9. Januar 2016 - 19:24 #

Und StarVR nicht so High Tech wie Skynet...oh wait?! ;-)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 9. Januar 2016 - 20:20 #

Das ganze VR Gerede nervt mich langsam. Statt über Technik zu reden sollte lieber langsam mal Spiele gezeigt werden.

Toxe 21 Motivator - P - 26093 - 10. Januar 2016 - 11:40 #

Welche Spiele? ;-)

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 9. Januar 2016 - 20:25 #

Momentan scheint es mir überhaupt Luck(e)y zu sein, wenn sich überhaupt eine VR-Brille durchsetzt.

Ich weiß nicht, VR ist genauso wie 3D immer wiederkehrend. Und jedes Mal sagt man aufs Neue, dass diesmal die Zeit reif ist und sich durchsetzt.
3D ist ziemlich versandet und in meinen Augen erneut krachend gescheitert.
Irgendwie würde es mich nicht wundern, wenn es diesen VR-Brillen nicht genauso ergeht wie ihren Gegenstücke aus Mitte der 80er, 90er und 2000er ^^. Gab ja auch mal eine VR-Brille für die erste Playstation :D.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 9. Januar 2016 - 20:27 #

Bis zur ersten Weltumrundung mit dem Flugzeug hat es auch viele viele Jahre und "Vorgänger" gebraucht. Wäre doch schlimm wenn man alles nur einmal probieren würde und wenn es dann nicht klappt - tja, dann eben nicht. Dann würden wir wohl immer noch in Höhlen wohnen, weil das erste Haus aus Stroh den Sturm nicht überstanden hat. Immer diese Pessimisten... ;)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 9. Januar 2016 - 20:59 #

Gibt es denn eine aktuelle Lösung, die sich für langfristiges Spielen eignet? Also nicht zu schwer/warm/unangenehm für mehrere Stunden am Stück? Solange man immer Hardware rumschleppen muss, dürfe das die minimalen Vorteile wohl nicht wert sein.

An 3D kommt man ja im Kino fast nur noch mit ner 2D-Brille vorbei, ist alles nur sinnlose Preistreiberei in meinen Augen; ich sehe da aktuell noch nichts "versandetes", es wird einfach von oben vorgegeben und ausweichen kann man kaum noch.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 9. Januar 2016 - 22:47 #

In Berlin läuft gerade ein Experiment wo jemand eine HTC Vive für 48 Stunden am Stück trägt, das dürfte wohl langfristig genug sein? Hier ist ein Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=hpw8GSVs7eE

Der 3D-Vergleich hinkt, weil VR etwas völlig anderes ist und einfach eine ganz andere Erfahrung bietet.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 2:17 #

Mir ist gerade so, als hätten sie sowas ähnliches mit der Rift schonmal gemacht. Ich glaube die Person saß, und es war nicht so arg lang. 48 h ist auch doof, da schlägt ja irgendwann der Schlafmangel voll durch. Praxisnah und alltagsrelevant wären eher 4-6 h am Stück. Aber naja, so sichern sie sich gleich den Eintrag ins Guiness-Buch ^^

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 10. Januar 2016 - 8:20 #

Blöde Frage: Wieso? Dachte bisher die ganzen VR-Brillen sind nur 2 Bildschirme direkt vor den Augen, hab allerdings noch keine selbst getestet.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6324 - 10. Januar 2016 - 10:23 #

Mittendrin statt nur davor.

Bei "normalem 3D" spielt sich alles vor dir in einem "Kasten" ab, bei VR stehst du in der Szene und kannst dich intuitiv 360° in alle Richtungen umsehen.
Die Steigerung der Immersion gegenüber einfachem 3D ist erheblich.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 10. Januar 2016 - 7:52 #

3D ist gescheitert? Verrückt, mein Fernseher kann 3D, Star Wars und den Hobbit habe ich im Kino in 3D gesehen... Irgendwie erscheint mir der Tod von 3D wie ein Gerücht.

Ich halte diesen Vergleich aber nicht für zielführend. VR ist eine ganz andere Erfahrung. Luckey hat völlig recht, die Herausforderung aller Hersteller gemeinsam ist es den Leuten zu vermitteln wie toll das ist. Bei entsprechender Verbreitung kommt auch die Software die es braucht um die Produkte am Leben zu halten.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 8:25 #

3D kann tatsächlich als gescheitert angesehen werden, nicht im Sinne von technisch gescheitert, aber von der Relevanz. Denn auch wenn heutzutage sehr viele Fernseher 3D-fähig sind, so bleiben die Medien dazu wie Blei im Regal liegen, die Nachfrage fehlt. Auch im Kino ist eine signifikante Relevanz nahezu ausschließlich im Trick- und Naturfilmbereich vorhanden. Zusätzlich noch einige Mega-Blockbuster (Star Wars, Tribute von Panem...).

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 10. Januar 2016 - 10:14 #

Also ich habe im Kino oft Probleme, einen Film in 2D zu sehen, weil die Kinos eben lieber die 3D-Fassung zeigen wollen/müssen. Dafür kassieren sie ja auch circa 50 Prozent mehr. Gerade wenn es um Spektakel-Filme aus der zweiten und dritten Reihe geht, bei denen ich gut auf 3D verzichten könnte

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61405 - 10. Januar 2016 - 11:49 #

Ich würde schon sagen, dass es im technischen Sinne gescheitert ist.
Denn wenn die Filmemacher weiterhin lieber nachträglich in 3d konvertieren, statt gleich so zu filmen, muss man sich nicht wundern dass niemand Bock auf 3d hat.
Im Kino war einzig Avatar bisher richtig gut in 3d.
Der ganze konvertierte Müll hingegen war den Eintrittspreis nicht wert, geschweige denn den gesalzenen Blue Ray Preis.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6324 - 10. Januar 2016 - 12:52 #

Findet Nemo und Hugo Cabret fand ich in 3D auch sehr gut.

Aber generell hast du recht, bei den meisten Filmen ist 3D keine Verbesserung.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61405 - 10. Januar 2016 - 13:25 #

Animationsfilme kuck ich meist nicht im Kino, daher kann ich dazu nichts sagen.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4489 - 9. Januar 2016 - 21:13 #

Mehr als 100 VR-Projekte ist ja endlich mal eine Ansage.

Die Software sehe ich als kritischsten Faktor gerade an. Es gibt einfach bisher keinen Systemseller für die VR-Systeme. Bei der Masse allein bei Sony kommt dann aber vielleicht doch noch was.

Auch wenn ich die Displayauflösung der ersten Generation für deutlich zu grob und die Geräte für deutlich zu teuer halte, würde ich bei genialen Spielen wohl doch zuschlagen. Aber alles, was bisher angekündigt ist, überzeugt mich nicht mal ansatzweise.

Rainberus 17 Shapeshifter - P - 7605 - 9. Januar 2016 - 22:09 #

Hier gilt wie bei jedem Technik-Hype: abwarten und Tee trinken :). Solange man nicht sieht ,wie es richtig für den Massenmarkt funktioniert, ist alles andere unnötige Mühe.

Inso 15 Kenner - P - 3559 - 9. Januar 2016 - 23:19 #

Klar, wenn Sony dafür jetzt weniger nimmt muss das im Vorfeld ja schonmal nen Dämpfer bekommen^^
Wird aber nicht viel bringen, allein schon weil Sony verstanden hat das man Hardware vor allem durch entsprechende Software an den Kunden bringt.
Der Gameboy war dem GameGear und dem Lynx damals technisch ja auch weit unterlegen, aber er war günstig und hatte viele tolle Spiele zu bieten..

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 10. Januar 2016 - 0:06 #

Ich denke, PS4 + Playstation VR Bundle gibts für 750 EUR.

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 10. Januar 2016 - 10:14 #

740€ fände ich passender. ;)

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Januar 2016 - 2:29 #

Solche Aussagen sind einfach Bullshit 1500 Euro Gaming PC wozu? Weil vielleicht die mindest Anforderungen von 2 gewissen Grafikerstellern stammen. Dabei unterschlägt man mal ganz einfach das GTX970/390 nicht für Ultra sind sondern für hohe setting. Was sagt uns das wo bitte sind Medium uns Low Angaben hin oder will man etwas High-Enb Karten verkaufen. Weil Fakt ist ersten alle bisher gezeigten Vr Spiele sind Grafisch deutlich schlechter wie normale Spiele ein Elite was eines der ersten Rift Spiele ist läuft auf viel schwächeren Karten in 4K! Warum sollte es dann nicht auf einer geringen Auflösung laufen genau das gleiche mit Alien, Minecraft. Ich glaub auch nicht das Cryteks Wandanstar Klettersimulator groß Leistung braucht man sieht 90% nur Fels.
Das ganze kann man auch schön an heutigen PC mindest angaben sehen minimum GTX680 liest man so oft aber selbst die GTX750ti stellt hier nicht mal das minimum da sondern das PS4 Setting.
Das eigentliche Problem wäre nicht mal der Preis würde es für 500 Euro raus kommen im Laden was bei 599 Dollar durchaus realistisch ist. Das große Problem was VR hat sind es gibt keine Spiele egal auf welcher Plattform es alles nur Techdemos!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 2:41 #

Ich fange hinten an:
- Dank VorpX/TriDef/Vireio kann man die meisten 3D-Spiele auf der Rift (und vermutlich auch Vive) spielen. Teilweise funktionieren einige Effekte nicht richtig (z.B. Schatten), generell aber kein Problem. Ergo: Es gibt genug Spiele, die man mit einer VR-Brille schon jetzt spielen kann und die dadurch deutlich aufgewertet werden
- Wichtig für die Hardwareanforderungen ist ja weniger, wie hübsch das Spiel aussieht, sondern dass konstante 90 fps garantiert werden. Denn schwankende und/oder zu niedrige Frameraten führen sehr schnell zu Unwohlsein. Außerdem gilt offiziell die R9 290(!) als empfohlen, parallel zur GT970, und nicht die 390. Und auch wenn bei Cryteks The Climb zu 70% überwiegend Wand zu sehen ist - in den 30% der Zeit, wo der Spieler sich umschaut und den Ausblick genießt, muss eben garantiert sein, dass alles rund läuft. Sonst kotzt Du ganz schnell in den virtuellen Abgrund, und das will niemand.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Januar 2016 - 11:14 #

laut AMD ist die 290 minium die mal satte 30% Abstand hat zu einer Costum GTX970 hat die Vergleichbar sind mit einer 980. Wennst dann noch Ausreißer hinzuziehst wie Anno, Projekt Cars, etc. beisteuerst dann sind solche Angaben Bullshit.
Es gibt keine Angaben zu Medium Settings oder Low Setting diese Angaben beziehen sich alle auf High-Settings verstehst du das? Es gibt außerdem keine Angaben zu Ultra Settings und erst recht keine wie groß die beiden Architekturen von ein andere Entfernt seinen können. Alle bis jetzigen VR Spiele laufen auf wesentlich Schächern Karten!
Brauchst dir bloß mal CRYTEKs Dino Land Demo runter laden was denkst du was für Angaben da dort stehen?
Betriebssystem: Windows 7, 8 or 10 (64bit)
Prozessor: Intel Core i7-2600K 3.40GHz or AMD FX-8370 4.0GHz
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
Grafik: NVIDIA GTX 980 or AMD Radeon R9 290

Wozu braucht eine 2GB Demo 16GB Ram oder in den Auflösungen einen I7 2600K
Eine 980 dürftest sogar du verstehen das sie ein kleines stück schneller ist wie eine 290 oder etwa nicht.
Außerdem läuft die besagte Demo mit einer GTX960 und zwar in 4K mit mehr als 70 Fps. Jetzt kannst dir mal ausrechnen was mit einer geringen Auflösung machbar ist.

Bei VR gibt es Siegel die absolut nichts aussagen weil es keine Benchmarks gibt. Wenn eine 970 mit hohen Einstellungen 90Fps schaffen kann dann schafft eine 960 es mit Mittlern so einfach ist das. Aber generell zu behaupten 970 sei Minimum ist Bullshit. Da es genauso Grafikeinstellungen gibt wird es genauso skalierbar sein.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13879 - 10. Januar 2016 - 11:43 #

Das ganze ohne Aggro-Mode wäre hilfreich!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 14:14 #

- Also die offiziellen Angaben, was für die Rift benötigt wird, kommen von Oculus. Macht ja auch Sinn - die haben das Ding gebaut und getestet, die wissen also, was benötigt wird. Also bitte AMD/NVidia aus der Diskussion rauslassen.
- Dass die 290 etwas langsamer ist als die 970 (bitte immer nur die Grundvarianten vergleichen, nicht eine Stock-290 mit einer OCed-970!), ist mir auch klar. Aber offensichtlich ist die 960 dann deutlich viel langsamer als die 290, weshalb sie die 970 als Mindestempfehlung gewählt haben. Dafür kann ja Oculus nichts, dass AMD und NVidia keine 100% gleichstarken Grafikkarten anbieten.
- Die offiziellen Angaben, was für den Betrieb der Rift empfohlen wird, erwähnen keine "High" oder "Ultra" Einstellungen. Es ist einfach das, was es heißt - empfohlene Mindesthardware. Inwiefern das nun bedeutet, dass die Entwickler alles mit Effekten vollpacken und gleichzeitig die 90 fps auf der 290/970 garantieren, sodass man mit einer 960/280 halt einfach nur ein paar Effekte ausschalten muss und VR trotzdem kotzfrei funktioniert - keine Ahnung. Weder ich noch Du. Von daher - schön, wenn es auch mit schwächeren GraKas läuft, aber es sollte niemand enttäuscht sein oder gar meckern, wenn es mit einer langsameren Grafikkarte eben nicht so läuft wie vorgesehen.
- Wenn die Dinoland Demo bei dir in 4K mit mehr als 70 fps läuft - schön. Aber, wie schon oft gesagt - 3D/VR erfordert mehr Rechenleistung als eine gleichwertige Auflösung in "2D". Und: 70 fps sind nicht 90 fps. Klar, kann sein dass einigen Leuten auch bei 70 fps noch nicht schlecht wird. Aber ob die 960 auch mit der Rift noch 70 fps schafft, weiß ich nicht. Und ob es dann noch Spaß macht, weiß ich auch nicht. Und die Auflösung für VR zu reduzieren halte ich für unklug. Ich meine, bis zu den finalen Endkundenversionen hieß es ständig, dass die Auflösung zu schlecht ist und es so schwer ist, Schriften zu lesen. Wenn Du jetzt mit Absicht also die Auflösung runterdrehst, nur um mit einer nicht-empfohlenen Grafikkarte VR-Spiele zu spielen... dann schädigst Du mit Absicht Dein eigenes Erlebnis. Das erachte ich nicht als zielführend oder sinnvoll...

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 10. Januar 2016 - 14:28 #

Du hast da definitiv recht und ganz ehrlich. Selbst das beste vom Besten, was momentan verfügbar ist, wird für grafisch aufwendige Titel ziemlich knapp werden. Das typische Indie game dagegen werden wohl schon recht viele Spiele PC schaffen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 10. Januar 2016 - 17:41 #

es ist die rede von empfohlener hardare, nicht von empfohlener mindesthardware. das "mindest" hast du dir wohl dazu gedichtet. siehe:

https://www.oculus.com/en-us/rift/

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 17:55 #

Ja, kein Mindest, ich weiß. Aber es ist erst recht keine Rede von "High"/"Ultra"/"Low"-Settings. Und Oculus meint, dass mit der Hardware das gewollte Rift-Erlebnis garantiert wird. Heißt für mich, mit schlechterer Hardware wird nicht garantiert, dass die Spiele so laufen, wie sie für problemfreies VR laufen sollten. Und das heißt dann für mich schon sowas wie "Mindestanforderungen"...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9882 - 10. Januar 2016 - 18:16 #

nach der interpretation wären empfohlene hardwareanforderungen stets mindestanforderungen. ansonsten ist das ohnehin halt aus den fingern gesogen. das gerät an sich hat ja praktisch gar keine anforderungen, sondern nur die software welche man damit nutzen will. und was sich da an VR-spielen etabliert ist momentan ja noch gar nicht absehbar.
wenn zB wie auch im regulären markt sich alle an den konsolen orientierten, in diesem fall also an PS4 VR, dann wird man bei den ersten VR-spielen auch mit wesentlich weniger performanter hardware zurecht kommen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 3:32 #

"würde es für 500 Euro raus kommen im Laden was bei 599 Dollar durchaus realistisch ist."

Ich erkläre es nicht nochmal, das Ding mit Brutto, Netto und Zöllen.
Hier ein Link, kannst du dich selber bilden: http://www.vibelle.de/deine-rechte/vertraege-und-finanzen/4348-brutto-und-netto-nie-wieder-verwechseln

Wenn du das dann verstanden hast, machen wir mit Zöllen weiter. Aber jetzt erstmal Hausaufgaben machen!

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Januar 2016 - 11:21 #

Gibt es doch jetzt schon 200 Dollar billiger mit kauf eines neuen PCs.
Steht irgend eine dieser VR Lösungen in einem Media Markt. Nein tun sie nicht das einzige was machen kannst ist Vorbestellen was heißt wir haben keine Ahung was sie kosten werden am Markt. Da es jetzt schon 200 dollar Rabat gibt beim kauf eines Neu PCs sind solche Preise durchaus Realistisch.

Außerdem sei mal nicht so frech wer bist du überhaupt das du meinst mir so blöd zukommen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 12:46 #

Wo gibt es die Oculus Rift schon jetzt im Bundle mit einem PC mit 200 Dollar Rabatt?

Ich bin der, der dir immer wieder erzählt, dass du Unsinn erzählst. Und du bist der, der den gleichen Unsinn immer wieder erzählt, auch wenn er darauf hingewiesen wird, dass er Unsinn erzählt.

Wo du Recht hast: Wir wissen nicht was die Rift später mal im Laden kosten wird, wir wissen noch nicht mal ob sie überhaupt je in einem Laden erscheinen wird. Du aber gehst die ganze Zeit von 599 Dollar BRUTTO aus, was falsch ist, das ist der NETTO-Preis. Und der ist in Euro umgerechnet aktuell eben 741 Euro inkl. Versand. Und das ist der aktuelle realistische Preis für die Oculus Rift, nicht 599 oder 500 Dollar.

Was damit nun irgendwelche ominösen 200 Dollar Rabatte auf irgendwelche ominösen PCs zu tun haben, ist auch dein Geheimnis.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 10. Januar 2016 - 13:23 #

Ich nehme an, er meint das hier:

http://venturebeat.com/2016/01/07/alienware-gamer-pc-bundled-with-oculus-will-cost-1600/

Da hielt sich eine weile auf diversen Seiten das Gerücht, da würden ein paar hundert Euro gespart... wie das geht, wenn man einen 1000$-PC mit einem 600$-Headset bündelt und das für 1600$ verkauft... die erklärung blieb man aber schuldig. :)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 13:38 #

Und selbst wenn, wäre das Bundle ja jetzt noch nicht erhältlich. Er schrieb ja von "gibt es jetzt schon". Und von einem Bundle-Rabatt auf geringere Kosten eines einzelnen Bestandteils eines Bundles zu schließen geht auch nicht so einwandfrei.

Ist aber schon lustig, Einzelpreise von 1000 und 600 Dollar im Bundle für sagenhafte rabattierte 1600 Dollar verkaufen zu wollen. ;)

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 10. Januar 2016 - 13:57 #

It's Magic
https://www.youtube.com/watch?v=MzlK0OGpIRs

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 10. Januar 2016 - 14:06 #

Sie sagten glaub ich nix von rabattiert... ich denke das soll einfach ein Bundle sein, das halt angeboten wird für die Leute die Rift wollen, und einen neuen PC dazu brauchen. Über die unserer Unterhaltung vorausgehenden Theorien wollen wir mal den Mantel des Schweigens breiten.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Januar 2016 - 15:53 #

Das Angebot gibt es schon das muss ich nicht behaupten man muss einfach mal selbst nachschauen.
http://www.dell.com/us/p/alienware-x51-r3/pd?oc=dpcwxy01hoculusg&model_id=alienware-x51-r3%E2%80%8B

Du behauptest jetzt das es überteuert ist um meine Rechtfertigung zuschmälern dein Komentar ist aber der dumme hier. Warum weil der DELL PC 1200 Dollar kostet mit einer GTX970 ohne VR. Also ein ganz normaler Preis eines Komplettsystems nicht günstig aber normal.
So vergleichen wir mal ob es wirklich so überteuert ist und nein es ist sogar billiger als Angebote von Alternate sogar mit 1:1 den gleichen Komponenten.
https://www.alternate.de/pcgh
Soll ich dir jetzt Mathe beibringen oder meinst immer noch das es total überteuert ist.

Außerdem mein erster Post bezieht sich darauf wenn es einen Deutschland release gibt. Das dann 500 Euro machbar sind dazu muss es aber erstmal überhaupt außerhalb des Internets erwerbbar sein. Den so ist nur etwas für Insider und daran wird man nicht Interessiert sein wenn man die Pläne sieht.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 16:25 #

Schwätzer!

Ich habe nirgendwo behauptet, dass irgendwas überteuert ist, das ist eine infame Unterstellung! Du jedoch tappst SCHON WIEDER in die gleiche Falle: Steuern! In den USA sind die ausgewiesenen Preise OHNE STEUER in Deutschland MIT STEUER.

Hier die entsprechende Seite von Dell:
http://www.dell.com/content/topics/segtopic.aspx/dell_tax?c=us&l=en&cs=28

Und jetzt ein ALLERLETZTES mal ein Beispiel anhand deines Beispiels.
Dell PC 1.199 Dollar -> 1.097 Euro
+ Umsatzsteuer (für Deutschland 19%) -> 1.305 Euro

Der einigermaßen vergleichbare PCGH-PC von Alternate, den du verlinkst (komplett identische Bauteile kann ich entgegen deiner Behauptung NICHT entdecken), kostet 1.279 Euro (oder anders ausgedrückt: 1.074 Euro Netto). Jetzt kannst du mit deinen Mathekenntnissen sicher herausfinden was billiger ist. (Tipp: Der Alternate-PC, aber nur marginal -- hat dafür eine SSD, was der Dell nicht bietet). Aber das ist auch völlig egal, darum geht es ja gar nicht.

Mit deinem letzten Absatz wird mir etwas klarer was du gemeint hast, du gehst also davon aus, dass die Rift, falls sie in Deutschland regulär im Handel erwerbbar wird, für einen Preis von 500 Euro machbar ist. Ok, schreib das doch auch gleich so. Glaube ich aber dennoch nicht, zumindest nicht kurzfristig. In ein paar Jahren vielleicht.

Deinen allerletzten Satz verstehe ich überhaupt nicht, welchen Sinn soll der Satz ergeben?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 16:32 #

Mist, jetzt warst Du schneller als ich ^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 16:41 #

Macht nix, die Chance, dass er es doch noch lernt, steigen mit jedem weiteren Eintrichterversuch. Steuer-Drill! ;)

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 10. Januar 2016 - 16:52 #

Moment, bin gleich wieder da, muss kurz an die Tür, 10-kg-Popcorn-Lieferung ist da...^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32665 - 10. Januar 2016 - 16:55 #

Nene, da ich ja schrieb, dass das mein allerletztes Beispiel ist, übergebe ich in deine verantwortungsvollen Hände. Bitteschön! ;)

PS: Danke für das Popcorn. *zurücklehn* :P

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14529 - 10. Januar 2016 - 17:00 #

Nicht vergessen: Beim US-Dell-Preis von 1199$ fehlen noch die Steuern. Für NY beispielsweise knapp über 100$. Und der vergleichbare PCGH-PC von Alternate bietet eine schnellere CPU (i5-6600 statt i5-6400 beim Dell), 16 GB RAM statt 8 und zusätzlich zur 1 TB HDD noch eine 250 GB SSD. Und kostet 1.279 Euro. Der Dell-Rechner würde bei uns 1199 Dollar = 1098 € + 19 % MWSt = 1306 € kosten. Also teurer. Mit weniger drin. Kein Schnäppchen, nach meiner Definition ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 10. Januar 2016 - 18:22 #

plus die Pauschabgaben Urheberrechte

nitroblade 12 Trollwächter - 962 - 10. Januar 2016 - 7:50 #

Also ich habe derzeit eine Karte von 2007 wieder eingebaut, teilweise unglaublich dass ich damit Spiele wie Sims 4 auf Ultra und flüssig spielen kann O.o
Ne PS4 braucht kein Occulus, die Hardware in dem Ding ist so schlecht da reicht auch ne schlechte PS4 Brille...

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 10. Januar 2016 - 7:56 #

Da ist wohl jemand PS4 Fanboy!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20964 - 10. Januar 2016 - 7:02 #

Palmer Luckey: „Playstation VR ist nicht so schweineteuer wie Oculus Rift, aber kann dafür auch wenigstens nichts.“
So langsam kommen mir die Zweifel. Und dabei hatte ich inständig gehofft, dass es in dieser Dekade endlich mal fluppt mit der VR. Ein schmackhaftes Angebot sieht immer noch anders aus. Aber abwarten...

Aladan 21 Motivator - - 28632 - 10. Januar 2016 - 8:12 #

Ich habe bei verschiedenen Möglichkeiten alle 3 VR-Brillen getestet und die einzige, die mich ziemlich schnell kalt gelassen hat, war die OR. Am meisten Spaß hatte ich mit den Demos auf der Playstation VR. Die Technik, die mich am meisten beeindruckt hat, war definitiv in der Vive verbaut.

Schade, dass momentan nur Kommentare vom dritten im Bunde kommen, statt Präsentationen etc von denen, die mich eigentlich interessieren ;-)

Triforce (unregistriert) 10. Januar 2016 - 11:44 #

Ich seh da noch reichlich Problemzonen. Der Preis ist nur eine von vielen. Gerade auch das Thema im Raum bewegen. Ist an sich sehr interessant, aber wer will das am Ende wirklich und wie oft?

Genauso können Banalitäten für manche die Immersion sprengen. Mangels Motion Capture zeigen viele VR-Titel aktuell z.B. nur Hände. Das reicht aber für manche Menschen schon, die Immersion kaputt zu machen. Und ist nur ein Beispiel von vielen. Genauso wie der Mehrwert. Denn der wird bei weitem nicht überall gleich ausfallen.

VR ist immer noch eine sehr nerdige Bastlergeschichte.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 10. Januar 2016 - 14:29 #

dann sieht es so: VR ist marktreif, funktioniert und ist ausgereift. Komplette Immersion a la Holodeck ist noch nicht ausgereift, weil es an Massenmarkt-tauglichen Eingabemöglichkeiten fehlt. Und die dargestellten Hände sollen die Immersion ruinieren? Probiert und für schlecht befunden? Mir gehts anders, vielen anderen auch. Ein paar Leute stören sich an jeder Technik, an jedem Spiel.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)