Oculus Rift ab sofort vorbestellbar: Preis und Release-Zeitraum bekannt [Update]

PC MacOS
Bild von Grundo
Grundo 793 EXP - 11 Forenversteher,R5,S2,A4
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

5. Januar 2016 - 23:56 — vor 48 Wochen zuletzt aktualisiert
Oculus Rift ab 699,00 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 6. Januar 2016 - 17:30 Uhr

Oculus Rift kann ab sofort über den hauseigene Online-Shop von Oculus VR vorbestellt werden. Der US-Preis liegt bei 599 US-Dollar. In Deutschland werden gar 741 Euro (inklusive Versand und Steuer) fällig. Pro Nutzer kann nur ein Exemplar des Virtual-Reality-Headsets geordert werden. Die Auslieferung soll laut der Website ab März dieses Jahres beginnen. Je später ihr vorbestellt, desto länger müsst ihr allerdings warten. Bereits eine Stunde nach Eröffnung der Vorbestellung liegt die voraussichtliche Lieferzeit im Mai 2016.

Originalmeldung vom 5. Januar 2016 - 23:56 Uhr

Oculus-Rift-Enthusiasten können sich jetzt den Wecker stellen: Ab dem 6. Januar wird die Vorbestellung der Konsumenten-Version des Virtual-Reality-Headsets möglich sein. Auf der Homepage des Herstellers zählt momentan ein Countdown die Stunden herunter – wenn er am Mittwoch um 17 Uhr (CET) endet, ist das Tor für Vorbestellungen aufgestoßen.

Hinsichtlich des Kaufpreises hält sich Oculus VR weiterhin bedeckt, allerdings wird er wohl 350 US-Dollar übertreffen (siehe hierzu auch unsere News Oculus Rift wird mehr als 350 Dollar kosten). Um diesen vergleichsweise hohen Betrag den Käufern schmackhafter zu machen, wird das Headset im Bundle mit dem Jump and Run Lucky's Tale und der Weltraum-Simulation EVE - Valkyrie verkauft. 

Abschließend der Hinweis, dass am 7. Januar um 3 Uhr (CET), und somit einige Stunden nach dem Beginn der Bestellungen, auf der Website reddit.com  eine Fragerunde mit Oculus-Gründer Palmer Luckey stattfinden wird, in deren Verlauf alle Fragen zum Vorverkaufsstart beantwortet werden sollen.

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 5. Januar 2016 - 14:06 #

Die Oculus soll wohl mit einem PC-System für 1500$ nutzbar sein (inkl. Brille). Also nur auf ca. 1% der Systeme weltweit (wobei da auch Office-PCs usw. drunterfallen). Ich bin gespannt, welchen Anteil die Oculus am Preis hat.

Wie bei vielen Henne-Ei Problemen mangelt es an Anwendungen für den Endverbraucher.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 5. Januar 2016 - 22:40 #

Das dürfte kein besonders großes Problem sein. Jemand mit Notebook mit Intel HD4000 kauft sich sowieso kein VR-Headset.

Die Zielgruppe der Hardware wird genau in diesem einen Prozent enthalten sein.

Das Problem sehe ich auch v.a. bei der fehlenden Software.

Und wenn das Produkt mal eine etwas breitere Masse als die bisherigen DK1-/DK2-User erreicht, wird es auch mehr ernüchternde Berichte geben. Die grobpixelige Auflösung wird nach all dem Hype sicher für viel Enttäuschung sorgen.

Die DK2 mit ihren 1920x1080 Pixel ist wirklich sehr grob. Man sieht überdeutlich das Pixelraster, Details (z.B. Gesichter in Filmen in einem virtuellen Kino oder Texte in der Spielewelt) sind kaum erkennbar und sogar die Subpixel kann man noch erkennen, was bei großen einfarbigen Flächen stört, da die halt "schmutzig" aussehen. Da die Verkaufsversion wohl keine 4K-Auflösung hat (da hätte man Pixel mit einem Viertel der Größe, was immer noch nicht toll sein wird), wird die Verbesserung eher gering sein.

Bisher hab das Ding nur richtige Enthusiasten gekauft, sobald das simpel bei Amazon zu haben sein wird, kaufen es auch andere und die werden weniger tolerant gegenüber den Schwächen sein.

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 7. Januar 2016 - 9:54 #

Gerade der Durchschnittsverbraucher wird angesichts der Wirkung aber eher weniger pingelig sein als der Enthusiast. Es ist ja nicht so, als gäbe es Dutzende anderer Systeme, die es besser machen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28282 - 5. Januar 2016 - 14:09 #

Und wird der Preis vorher noch bekannt gegeben? Ist ja nicht mehr so lange hin.

Mich persönlich interessiert dieser ganze VR-Kram nicht, aber ich bin sehr gespannt, ob die "Genial"- oder die "Och ne"-Partei am Ende des Jahres recht haben wird.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 5. Januar 2016 - 14:46 #

Da würde mich dann auch mal aus reiner Neugier die genaue Preisinformation interessieren. Sollte ja dann demnächst mal verkündet werden im Rahmen des Vorbestellungsstarts.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 5. Januar 2016 - 15:02 #

Der Preis wird morgen bekannt gegeben. Mit dem Beginn des Vorverkaufes. Wie üblich in der Branche.

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 5. Januar 2016 - 15:03 #

Ist es denn nun ein Vorverkauf oder eine Vorbestellung?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 5. Januar 2016 - 15:45 #

Ah, sorry, Vorbestellung, wie es korrekt im Newstitel steht.

Name (unregistriert) 7. Januar 2016 - 1:36 #

Und ich möchte behaupten, wir haben den First Penguin gefunden. ;)

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 5. Januar 2016 - 16:56 #

Update: Kickstarter-Backer erhalten eine Rift gratis. (BIn leider nicht dabei) https://www.youtube.com/watch?v=f79zdVmF-dM

Und durch das Formular wissen wir jetzt auch, in welchen 20 Ländern die Vorbestellung möglich sein wird (Deutschland ist trotz der einstweiligen Verfügung dabei):
https://www.reddit.com/r/oculus/comments/3zkkpn/oculus_shipping_countries_revealed/

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 5. Januar 2016 - 16:58 #

Hat eigentlich nur Sony ein Full-RGB-Display verbaut oder haben die anderen da mittlerweile nachgezogen? Dank der Subpixel soll das Bild trotz 1080p schärfer als bei der Konkurrenz aussehen.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 5. Januar 2016 - 18:23 #

Oculus und HTC haben beide kein Full-RGB-Display, allerdings haben wir bis jetzt keine genauen Infos zum jeweils aktuellen Modell. Zur Rift gibt es diesen Erfahrungsbericht von einem Konsumenten-Beta-Modell, nach dem keine Pixel mehr erkennbar sein sollen: https://www.reddit.com/r/oculus/comments/3ynsim/i_got_to_try_the_consumer_beta_ecv7_and_here_is/

Zur Vive wurde heute auf der CES das neue Devkit vorgestellt: "Vive Pre". Nach diesem Bericht soll es ein "helleres Display" haben, die Valve-Entwickler haben sich schon öfters für die Vorteile von HDR-Displays ausgesprochen. Außerdem soll es eine "Moiré Correction" geben, durch die die Auflösung auch subjektiv höher wirken soll:
http://uploadvr.com/htc-vive-pre-hands-on/

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 6. Januar 2016 - 0:15 #

Danke für die Links! Ganz wichtig: Die Vive hat die Kamera drin! So kann man auch bei Bedarf den Schreibtisch sehen und auf der Tastatur rumhacken. Oder einen Schluck Wasser trinken ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 6. Januar 2016 - 9:13 #

Damit ist auch das "Problem" der Abschottung relativiert, wenn jemand in den Raum kommt kann einfach auf Kamera schalten und ihn sehen!

Im Prinzip könnte man damit dann auch vieles machen was die MS-HoloLens macht. VR-Objekte sind dann im gesamten Sichtfeld möglich (HoloLens nur in der Mitte). Allerdings ist die Realworld schlechter aufgelöst.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 6. Januar 2016 - 9:24 #

Äh ja unter Umständen könnte in dieser Logik auch ein kleiner Fehler sein.
Um die Kamera zu aktivieren, um die Person zu sehen, musst du erstmal mitbekommen das einer rein kommt.

Nehmen wir an du hast die Brille UND Kopfhöhrer auf und nun kommt ne Person in den Raum. Wie kannst du die Person registrieren wenn du im ersten Moment Blind und taub bist?

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. Januar 2016 - 12:05 #

Bewegungsmelder?!
Lichtschranke an der Tür?!

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 6. Januar 2016 - 13:25 #

Viel einfacher:
Kopfhörer mit offener Bauweise verwenden, dann hört man seine Umgebung ohne Probleme. Oder die Person muss lauter rufen.

Oder einen anstupsen^^
Das könnte mit dem richtigen Timing allerdings einen Herzinfarkt auslösen.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. Januar 2016 - 14:14 #

Guillotine Simulator!
https://www.youtube.com/watch?v=N8zkbl6mKXE

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 6. Januar 2016 - 13:41 #

Arme und Beine nicht rasieren – Luftzug bemerken.

Westfale 10 Kommunikator - P - 520 - 6. Januar 2016 - 10:35 #

Vor allem taugt die Kamera auch für Augmented Reality.
Wäre schon ein Mehrwert für mich.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 6. Januar 2016 - 11:33 #

Das ist ja im Prinzip nix anderes, als Oculus bei der GearVR durch die Smartphone-Kamera hat. Auch da kann ich während der Benutzung die Kamera aktivieren und so die Umwelt sehen.

Aber ganz ehrlich - benutzt habe ich das mit der GearVR vielleicht 2x...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 12:04 #

Es ist schon was anderes. Das Vive-System zeigt dir die Umgebung deutlich exakter und blendet sie auf Wunsch in die VR-Umgebung ein - als 3D-Grafik, nicht als Kamerabild. So genau, dass du dich sogar auf einen in den Raum geschobenen Stuhl setzen kannst ohne die Brille abzunehmen. Als ich das mit der GearVR versucht habe, hatte ich danach Schmerzen im Hintern weil ich den Stuhl verfehlt habe :D .

Sancta 15 Kenner - 3154 - 5. Januar 2016 - 22:50 #

Mal sehen, wie viele VR-Brillen ich im Jahr 2016 kaufen muss/werde. Die Playstation VR wohl ganz sicher, ob ich für den PC die Oculus Rift oder Vive kaufe, wird vom Preis, der Technik und der Softwareunterstützung abhängig sein. Was mich bisher an der Vive massiv stört ist der Platzbedarf. Mein PC steht im Büro und dort habe ich an reiner Bodenfläche einfach wenig Platz. Ich würde sehr schnell stolpern im Betrieb. Ich werde wohl eher der VR-Brillen-Träger auf der Couch oder dem Bürostuhl sein.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 5. Januar 2016 - 23:01 #

https://twitter.com/shen/status/683317433399033856

Klar werden für die Vive hauptsächlich Roomscale-Spiele programmiert, aber technisch spricht nichts dagegen, mit der Vive auch Spiele im Sitzen zu spielen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 6. Januar 2016 - 0:12 #

Richtig, die Vive lässt sich genauso benutzen wie die Rift - hinsetzen, Gamepad in die Hand und gut ist. Man hat aber zusätzlich eben den Bonus, OPTIONAL diese Roomscale-Spiele zu spielen. Was die Rift nicht kann. Von daher: Vive > Rift, weil Vive = Rift + Raum-VR. Und nicht Vive = Raum-VR. Nein nein, die Vive kann beides, die Rift nur eines.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 6. Januar 2016 - 0:25 #

Das stimmt so aber auch nicht ganz, auch die Rift kann im Prinzip beides:
https://twitter.com/PalmerLuckey/status/676220090572931074

Trotzdem kann es sowohl mit der Vive als auch der Rift noch zu Okklusions-Problemen kommen, wenn man die Controller passend verdeckt. Deshalb (und weil das Kabelmanagement bei Kameras die an den PC müssen leichter ist) hat Oculus sich für die Standard Touch-Konfiguration mit 2 frontalen Kameras entschieden, um laut Luckey 300° Tracking okklusionsfrei zu schaffen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 6. Januar 2016 - 0:34 #

Naja, zwischen "kann im Prinzip beides" und "wird so ausgeliefert" ist ein Unterschied. Roomscale-Spiele werden für die Vive kommen, weil sie wissen dass alle User die benötigten Sensoren haben. Bei der Rift... eher nicht. Wir werden sehen. Alles wird gut, solange VR passiert ^^

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 6. Januar 2016 - 16:57 #

Ja genau. Weil ja auch die meisten Leute massig Platz haben dafür.

Mal Microsoft fragen, wie gut das Platzproblem bei Kinect so ankam.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Januar 2016 - 17:23 #

Du brauchst keine 25qm. Solange du stehen kannst und dich dabei umdrehen kannst reicht das. Durch das Beacons der Vive geht halt auch nicht das Tracking verloren wenn du dich mal umdrehst, alleine das ist schon etwas anderes als nur stramm dazustehen oder zu sitzen.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 10:52 #

Stimmt schon, es spricht viel für die Vive, gerade auch der Steam support. Ich befürchte nur, dass sie sehr teuer werden könnte.

Drugh 15 Kenner - P - 2900 - 6. Januar 2016 - 5:32 #

Vielen Dank an die Feldtester, die uns in 2-3 Jahren dann entweder technisch noch ausgereiftere Geräte ermöglichen, oder enthüllen, dass das alles nur leider ein Flop war. Vielleicht mache ich bei der PS VR als early adopter mit, aber ganz sicher nicht als Vorbesteller, nachdem ich nicht a) zahllose Tests und Nutzerreviews gelesen und b) das Spiele-Lineup prüfen konnte.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 6. Januar 2016 - 7:27 #

Jop ich warte auch noch ein paar Jahre. Für mich steckt das alles einfach noch zu sehr in der Entwicklung und ist mir zu preisintensiv um eventuell enttäuscht festzustellen, dass es noch lange keine große Software Auswahl geben wird und die Nachfolgemodelle einfach mal wesentlich ausgereifter sein werden. Abwarten. Die Auflösungen werden steigen und die Priese werden fallen. Jetzt werde ich jedenfalls kein Geld dafür ausgeben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 6. Januar 2016 - 8:31 #

Das kann ich so unterschreiben ^^
In paar Jahren, evtl schon zur nächsten Konsolen Gen, wenn die Teile leichter sowie kleiner geworden sind und die ganzen Entwickler mit dem experimentieren fertig sind, werden die Teile erst richtig interessant. Vorausgesetzt sie sind dann noch ein Thema und sind nicht in ner winzigen Nische verschwunden.

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 6. Januar 2016 - 8:56 #

So geht's mir auch. Ich steige frühestens bei der 2. VR-Generation mit ein.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167218 - 6. Januar 2016 - 9:35 #

VR in Verbindung mit Games finde ich grundsätzlich sehr interessant, werde aber auch erst die (technische) Entwicklung sowie die hierfür erscheinenden Spiele weiter abwarten und zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 10:54 #

Ich gehöre zu der Fraktion, die bei solchen Dingen einfach nicht warten KANN bis es ausgereift ist. Ich zahle dann halt für den Spaß am Neuen. Unvernünftig? Ja! Aber hey, das Leben ist doch langweilig ohne den Reiz des Neuen, oder?

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 6. Januar 2016 - 12:56 #

Ehefrauen mögen das etwas anders sehen...^^

Westfale 10 Kommunikator - P - 520 - 6. Januar 2016 - 11:05 #

Jetzt mal nicht einen auf Miesepeter machen. :)
Das Teil wurde 2012 bei Kickstarter vorgestellt und seit dem gab es zwei Devkits. Ich glaube, da wurde schon genug im Feld getestet zumal ich viele kenne, die jetzt schon einige Spiele ohne das Devkit 2 nicht mehr spielen wollen.
Auch konnte man auch auf jeder beliebigen Messe VR antesten. Wer das bis heute nicht getestet hat, ist entweder technisch nicht interessiert oder so pessimistisch erst mal pauschal alles Neue zu verteufeln.

Witzig auch dass du so weit in die Zukunft planst aber die dann am Ende für Playstation VR interessierst.
Wäre schließlich nicht das erste Mal, das alte Peripherie nicht mit kommenden Konsolengeneration kompatibel ist und sollte die Zeitspanne zur nächsten Gen nicht verkürzt werden?
Ne ne, wenn dann gleich ordentlich am PC. Um einiges zukunftssicherer vor allem bei dem Preis.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 6. Januar 2016 - 11:20 #

"Auch konnte man auch auf jeder beliebigen Messe VR antesten. Wer das bis heute nicht getestet hat, ist entweder technisch nicht interessiert oder so pessimistisch erst mal pauschal alles Neue zu verteufeln."

Etwas arrogante Aussage oder?
Nicht jeder hat die Möglichkeit auf Messen zu gehen, sei es wegen Arbeit, Familie, andere Verpflichtungen oder einfach weil man nicht durch halb Deutschland/Europa fahren will/kann.
Da zu behaupten man hätte eigentlich kein Interesse weil man es bisher noch nicht getestet hat ist schon etwas daneben.

Westfale 10 Kommunikator - P - 520 - 6. Januar 2016 - 15:42 #

Sry, sollte nicht arrogant rüberkommen.

Tatsächlich habe ich es selbst noch nicht getestet aber ich bin aber auch kein Zweifler.
Ich finde es einfach schade, dass man VR per se schlecht redet.
Es gibt da so viele Möglichkeiten, nicht nur im Gamingbereich.
Sei es virtuell einem Konzert oder einem Sportevent beiwohnen, mit meinem 500km entfernten Kumpel am virtuellen Schachbrett auf dem Mond ein Spiel bestreiten und dabei zusammen ein echtes (!) Bier genießen.
Oder wenn es 360° Kameras für jeden erschwinglich gibt, können Omis nachträglich beim Kindergeburtstag die Kerzen mit auspusten oder Kinder ihre eigene Geburt "miterleben".

Ich finde es jedenfalls sehr spannend und lasse es mir nicht schlechtreden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 16:05 #

Das sind alles tolle Anwendungssachen, keine Frage. Hat nur mit der Gaming-Branche und den Hochpreis-VR-Brillen nichts zu tun. Dass ist eher für den Smartphone- und Tabletnutzer eine künftige "Spielerei".

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 16:27 #

Trotzdem geht es um den VR-Markt an sich. Wenn sich die günstigen VR-Lösungen durchsetzen, wird sich das auch auf PC-VR positiv auswirken. Und ob es bloße Spielerei bleibt oder nicht sogar ein wichtiger Teil der Smartphonenutzung wird, ist auch noch nicht geklärt ;) .

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 17:34 #

Ich warte darauf, wenn die Leute im Zug und Bus mit ihren VR Brillen sitzen und verpassen, wo sie aussteigen mussten ... ^^

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 17:43 #

Morgen Vormittag, NOB nach Sylt, da sitzt einer mit ner GearVR im Zug. Und steigt traumwandlerisch trotzdem rechtzeitig aus. Weil meine App mir über die VR-Grafik den Hinweis auf den Zielbahnhof einblendet :P .

Drugh 15 Kenner - P - 2900 - 6. Januar 2016 - 16:55 #

Halt, halt, ich sehe VR absolut positiv. Aber ich warte wirklich erst einmal ab ob die Features und Spiele den Kauf rechtfertigen. In vielen Bereichen bin ich early adopter, aber bei VR warte ich ab.

Messen usw. besuche ich zwar nicht, aber lese sehr interessiert Features usw dazu durch. Und da steht nun einmal, dass die Bildschirme immer noch pixelig aussehen und die Kabel stören und und und. Wenn die PS VR zu einem vernünftigen Preis kommt, gönne ich mir die, auch wenn das sicher nur eine Handvoll Spiele geben wird die rocken, abseits von Techdemos.

Ich bin zB auch sehr interessiert ob Star Citizen mit VR rockt und flüssig läuft oder nicht doch der 34" Curved 21:9 Monitor der richtige ist, also Angst vor Technik habe ich sicher nicht...

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3019 - 6. Januar 2016 - 8:49 #

Als Nutzer eines bedingt spieltauglichen Notebooks kommt mir VR nur als Konsolenzubehör ins Haus. Da erwarte ich mir auch allgemein das endkundentauglichere Gesamtpaket...

Aber ich finde es gut, dass GG hier bei der Rift so "am Ball bleibt".

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 10:56 #

Ich denke, dass die Playstation VR für den VR Bereich extrem wichtig sein wird, denn sowohl Oculus als auch Vive benötigen potente Hardware, die nur wenige besitzen. Die Playstation VR ist da eher für das "gemeine Volk" :-) und deshalb wohl für viele die erste Begegnung mit VR. Wenn das halbwegs gut ankommt, dann bringt das einen Schub für VR.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 15:48 #

wenn du dich mit dem zufrieden gibtst was auf der PS4 mit der seiner VR-brille möglich sein wird, dann kommste auch mit einem normalen spiele-PC zurecht.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 6. Januar 2016 - 20:48 #

Mir wäre das p&p von Sony auch lieber als treiber suchen, software installieren und Spiel umkonfigurien sowie auf Unterstützung hoffen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 20:55 #

Ein Core i7-3770 mit 3,5 Ghz reicht schon mal nicht:
http://i.imgur.com/XHDzvO5.png

Aber darüber was ein normaler Spiele-PC ist kann man ja trefflich streiten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 20:59 #

natürlich würde es reichen, kommt halt aufs spiel an und die settings. die brille an sich benötigt ja keine derartige hardware.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 21:02 #

Und warum schreiben die dann sowas? Wollen Sie die Brille nicht verkaufen? ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 21:09 #

haben halt selbst eine vorstellung davon, was für games und mit welcher grafischen anforderungen dann üblicherweise im fokus stehen würden. es geht selbstverständlich auch mit weniger performanter hardware, abhängig vom spiel und den settings.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 6. Januar 2016 - 21:07 #

Oculus hat das Tool wohl so programmiert, dass das Tool ältere Prozessoren durchfallen lässt. Palmer Luckey hat aber auch gesagt, dass jeder Rechner mit einem 3DMark Score >9000 ausreichen sollte, deiner würde mit einer 970 auf ca. 10400 kommen, das reicht auf jeden Fall. Spiele im Allgemeinen und VR-Spiele im Speziellen werden nur noch selten von der CPU ausgebremst. Selbst ein i5-2500 wird wahrscheinlich noch reichen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 21:20 #

Mein Xeon reicht laut dem Tool auch nicht, obwohl der stärker ist als der geforderte i5-4590. ;) Sind halt nur aktuelle Prozessoren berücksichtigt.

http://abload.de/img/orstsp0.jpg

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 6. Januar 2016 - 22:03 #

Jo das erklärt sich dadurch das sie einen 3000er core i sehen und einfach nicht differenzieren und sagen alte Generation.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Januar 2016 - 2:29 #

Autsch. Das ist natürlich Unsinn - ein i7-3770 sollte einem i5-4590 mindestens ebenbürtig bzw. sogar überlegen sein, wenn die jeweilige Anwendung Gebrauch von allen verfügbaren Kernen macht.

Desotho 15 Kenner - P - 3210 - 6. Januar 2016 - 11:56 #

Sie sollten einfach nen VR-Porno beilegen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 6. Januar 2016 - 13:14 #

Dann gäbe es das Teil aber nur unter der Ladentheke bzw. gegen Altersnachweis. ;-)

Desotho 15 Kenner - P - 3210 - 6. Januar 2016 - 15:33 #

In den Laden geht doch eh keiner mehr, einfach in einer neutralen Verpackung zusenden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 16:01 #

http://www.eis.de/neutraler-versand
;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 6. Januar 2016 - 18:19 #

Bielefeld. Genial, den Ort gibt es ja schließlich nicht^^

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 6. Januar 2016 - 18:30 #

Meh. Er hat das Wort gesagt

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 6. Januar 2016 - 16:50 #

So oder so, wenn Pornos drin sind, muss es eigenhändiger Versand mit Altersnachweis sein. ;-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 16:51 #

Natürlich eigenhändiger. Fremdhändiger ist ja Tabu!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 6. Januar 2016 - 16:53 #

Witzbold. ich wollte gerade noch was dazueditieren. :/

Nämlich dass dadurch der Kundenkreis natürlich stärker eingeschränkt wird als durch ein harmloses Jump'n'Run und ein Weltraumspiel.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 16:57 #

Pornos erweitern den Kundenkreis, die schränken ihn nicht ein. Eine Werbekampagne darum, ja die wird anders gebastelt.

Gäbe nen haufen Tech nicht, wenn es nicht für Porno verfügbar wäre.

Btw. 2 minuten 30.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 19:49 #

da wird der porngraphie auch gerne zu viel angedichtet. nicht jeder trend im technikbereich ist darauf zurückzuführen. es ist nur so, dass sich pornographische inhalte über jedes neue gerät oder übertragungstechnik verbreitet.

Drugh 15 Kenner - P - 2900 - 6. Januar 2016 - 16:58 #

Und dann bekommst du aus Versehen den falschen Porno für deinen Geschmack und denkst - VR ist doch nicht so toll. :-)

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1346 - 6. Januar 2016 - 14:01 #

Ich hatte mir schon die GearVR+S6 überlegt aber wenn ich das recht verstehe ist die Oculus günstiger und ich kann sie auch bzw vor allem am PC verwenden.
Mich hat schon das Cardboard begeistert, gehöre damit wahrscheinlich zu den early Adopter ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 14:18 #

Die Rift ist technisch deutlich besser, auch wenn Gear VR schon einen guten Einblick gibt und Cardboard klar schlägt. Ob die Rift aber unbedingt günstiger ist? Ein S6 kostet 450 Euro, die Gear VR 99 Euro. Ob die Rift in ein paar Stunden tatsächlich für unter 600 Euro angeboten wird? Ich hoffe es.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 14:23 #

Kommt wohl drauf an, wieviel Facebook da bereit ist drauf zu legen... ich hätte ja gern einen Preis in der Nähe einer neuen Konsolengeneration (also 300-400 Euro) dann würde ich mir eventuell überlegen, da mal ein early adopter zu werden (und hoffen, dass die Power meines MacPro unter Windows ausreicht).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 16:50 #

11 Minuten noch... Die Zeit zieht sich aber auch wieder.... Hmm, wenn ich das Script der Uhr ändere, dann, hmmm...

Gut, 10 Minuten. Immer diese warterei.

Wann liefern die eigentlich? Morgen, oder? Oder kommt das mit Amazon-Sofort, so in 2-3 Stunden?

9 Minuten...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 6. Januar 2016 - 17:01 #

fertig!
und die Shop-Seite ist leer...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:01 #

Da hat Oculus aber gut getrollt, es erscheint eine weiße Seite. :D

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 6. Januar 2016 - 17:01 #

Na toll. Der shop ist down. -.-

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 6. Januar 2016 - 17:02 #

Was zu erwarten war :-(

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 6. Januar 2016 - 17:03 #

Anscheinend gab es doch ein paar mehr Interessenten, als der Server verkraftet hat.

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:03 #

Jemand, der noch durchkam, hat schon ein Bild gepostet, das Teil kostet 600 Dollar.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1480 - 6. Januar 2016 - 17:04 #

Ok, dann hat sich das erledigt. :D

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. Januar 2016 - 18:32 #

Es sind €69900!
https://dl.dropboxusercontent.com/u/21555916/rift2.png

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 6. Januar 2016 - 17:10 #

Die Oculus kostet 599 Dollar...wow und das trotz der Subvention von Facebook.

Das ja wohl ein Witz.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:10 #

Wenigstens ist jetzt ein Preis im Raum, nun dürfte es nicht mehr allzu lange dauern bis auch Preise der Vive bekanntgegeben werden.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 6. Januar 2016 - 17:11 #

Habe ganz vergessen, dass der Preis natürlich auch noch ohne Steuern ist..wow :-D

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 6. Januar 2016 - 17:16 #

Die Vive soll ja noch teurer sein. Vermutlich im Bereich von $999.

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 6. Januar 2016 - 17:08 #

700 EUR + Lieferkosten. Zu teuer für mich.

Keldar 12 Trollwächter - 1081 - 6. Januar 2016 - 17:10 #

Na toll, so viel zu dem Gerede von "200 bis 400 Dollar" (wobei ja schon die Tendenz zu 400 war). Das sind satte 50% mehr als angepeilt - und zu viel für mich.
Sehr enttäuschend :-(

Michi 13 Koop-Gamer - P - 1214 - 6. Januar 2016 - 17:11 #

wieso sind 599$ eigentlich 699€? Und neben den Lieferkosten kann ja noch Zoll kommen...

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 6. Januar 2016 - 17:12 #

Die 599 sind ohne Steuern, wie in den USA üblich bei Preisangaben.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 6. Januar 2016 - 22:08 #

Und wir haben noch die diversen Raubritterorganisationen, die Abgaben auf diverse elektronische Geräte einsacken.

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 6. Januar 2016 - 18:20 #

Also wenn man in den USA bestellt kann nicht Zoll kommen sondern es wird Zoll kommen. Und Einfuhr Umsatzsteuer natürlich

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 6. Januar 2016 - 22:28 #

Da kommt kein Zoll mehr drauf, die Brille kostet 741€, eben weil da Zoll und Umsatzsteuer schon drin sind: https://twitter.com/PalmerLuckey/status/684774549766803456

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 6. Januar 2016 - 22:42 #

Ich wollte lediglich sagen dass wenn man sie als Endkunde in den USA selbst bestellt, man den Zoll dann auch selbst zahlen muss.
Kann aber natürlich sein dass man sie in Europa irgendwo bestellt und dann in dem Endpreis schon alles drin ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 6. Januar 2016 - 22:25 #

ach egal.

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 6. Januar 2016 - 17:12 #

Ist inkl. Mehrwertsteuer und wird aus Irland versendet.

Kopa 12 Trollwächter - 837 - 6. Januar 2016 - 17:13 #

Per Vorbestellung kaufe ich eh nichts mehr, so lange das Teil nicht verfügbar ist gibt es kein Geld. Die Katze im Sack darf gern kaufen wer will, ich nicht.

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:25 #

Du zahlst erst bei Versand.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 6. Januar 2016 - 23:22 #

Es macht keinen Unterschied, ob man die Katze im Sack im Vorraus oder erst bei Lieferung zahlt, wenn man trotzdem nicht weiss was man kriegt...

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2131 - 6. Januar 2016 - 17:13 #

Ein wenig arg happig der Preis, mit Steuern und versand sind es ja gute 700€, das ist schon ein wenig zu viel für mich. Aber mal abwarten was noch so an Infos kommt was an dieser Version gegenüber dem DevKit 2 verbessert wurde.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:22 #

Übrigens erhalten alle Backer des DK1, die mindestens 300 Dollar beigetragen haben, eine Endkunden-Rift als spezielle Kickstarter-Version und inkl. der beiden Spiele umsonst.

https://www.kickstarter.com/projects/1523379957/oculus-rift-step-into-the-game/posts/1458224

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 6. Januar 2016 - 17:34 #

700€??? Das ist ja erschreckend! Das entspricht ja in keinster Weise den Ankündigungen während der Entwicklung. Und Vive wird ja lt eigenen Aussagen noch teurer sein.
Also sorry aber für 700€... da verliere auch ich jeden Glauben an den Erfolg von VR.
Und dann muss ich auch noch für einen Xbox Controller mitbezahlen den ich gar nicht brauche... den ehrlich gesagt wohl die allerwenigsten Early Adopter brauchen.

Mal sehen was Sony macht ich befürchte die erhöhen spontan auch mal den Preis... da kann man ja guten Gewissens 500€ verlangen wenn alle anderen min 200€ drüber liegen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 17:26 #

700€ ... Hossa, hat sich der Preis ja mal verdoppelt.

Ah saure Äpfel... Ah watt solls, Xmas is coming early this year.

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:27 #

Vorbestellt habe ich sie mal, ich bin einfach zu interessiert daran. Stornieren kann ich bis März immer noch bzw. sie notfalls dann weiterverkaufen. Trotzdem bin ich doch auch etwas überrascht, ich hatte mit um die 500 Euro gerechnet.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. Januar 2016 - 17:30 #

700€? Da sind sie aber weit über's Ziel hinaus geschossen. So wird das nichts mit der Massentauglichkeit von VR, wenn die anderen Hersteller auch so stark zur Kasse bitten. Für den Preis kriegt man schon 'nen 50-55" 4k-TV, von dem dann auch die ganze Familie was hat und nicht nur der eine VR-Brillenträger.

Schade eigentlich. 400 wäre es mir vielleicht wert gewesen, wenn erstmal interessante Software bereitsteht - 700 kann ich hingegen nicht mehr guten Gewissens rechtfertigen.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 6. Januar 2016 - 17:30 #

Naja, dank Facebook 300€ gespart.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 6. Januar 2016 - 18:55 #

Angeblich.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 6. Januar 2016 - 18:57 #

So war es auch gemeint ;0)

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:33 #

Vielleicht kann die News noch mit dem deutschen Preis aktualisiert werden, da sind es 741 Euro inkl. Versand.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:38 #

Ist da bereits Zoll und Einfuhrumsatzsteuer enthalten oder wird aus der EU versandt?

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:40 #

Wird wohl aus Irland verschickt, sollte also nichts mehr draufkommen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:43 #

Ok, danke. :)
Neee -- ich war zwar im Vorfeld bereit bis zu 1000 Euro für so eine VR-Brille auszugeben, aber vorbestellt hätte ich heute höchstens für 300-400. So warte ich erst mal ab was die Vive macht und vergleiche dann beide Modelle bei Verfügbarkeit und treffe dann erst eine Entscheidung.

Zumal, exakt heute wurde auch ein neues Objektiv für meine Kamera zur Vorbestellung freigegeben, für 2.600 Euro, das ein starkes Habenwollen-Gefühl in mir auslöst ..... Grrrrrr!

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 17:46 #

Sollen bei der Vive nicht noch hochwertigere Teile verbaut werden? In dem Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass sie den Preis unterbieten werden, eher im Gegenteil. Spannend wird da eher Playstation VR, da muss man sich eher in einem niedrigeren Preissegment bewegen, wenn es nicht komplett untergehen soll, aber ist halt dann die Frage wie die Qualität ist.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:52 #

Vive wird wahrscheinlich teurer, ja. Heißt aber ja nicht, dass ich nicht bereit bin auch mehr auszugeben. Aber ich warte auf jeden Fall jetzt bis beides im Handel verfügbar ist und erste Reviews erschienen sind. Für 300-400 für die Rift hätte ich halt heute tatsächlich auch schon vorbestellt, geht als Spielgeld durch -- aber nicht für 740.

Trotz Playstation 4 reizt mich die PS VR am wenigsten, da der PC einfach leistungs- und anpassungsfähiger ist.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 6. Januar 2016 - 19:53 #

Ich glaube, in dem Preissegment ist dann auch eher die Frage: Wenn ich schon über 700 EUR für VR ausgeben soll, will ich dann wirklich die (angeblich) minderwertigere Lösung der Rift oder leg ich noch mal bissel was drauf für das wirkliche Premium-Gerät? Aus dem Billig-Segment sind wir da ja schon eh lange raus.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 6. Januar 2016 - 17:37 #

Zu teuer für den Massenmarkt ..obwohl ich davon ausgehe das der Preis schnell fallen wird

Gast (unregistriert) 6. Januar 2016 - 18:32 #

Erzähl das mal den iPhone Käufern, die jedes Jahr am Apple Store Schlange stehen.
Übrigens hat Apple diese Woche die Preise für das iPhone und das iPad exclusiv nur in Deutschland mochmal erhöht.

welt.de/wirtschaft/webwelt/article150570613/Apple-erhoeht-wegen-Gema-Preise-von-iPhone-und-iPad.html

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 6. Januar 2016 - 22:08 #

Tja wie war das mit den Äpfeln und den Birnen? ^^

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 6. Januar 2016 - 17:39 #

Huch. Ich bin gerade schmerzhaft gegen eine Hype-Wand geknallt. Aua.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:51 #

Der Hype-Train heute gegen 17:00 Uhr deutscher Zeit.
http://a.abcnews.go.com/images/US/AP_NYC_train_derailment_jt_131130_16x9_992.jpg

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 17:45 #

741 Euro ist zu viel, das sage sogar ich als VR-Verfechter. Unter 500 wäre überzeugend, unter 600 mit Magenschmerzen vertretbar. Sorry Oculus, so dauert es noch länger mit dem VR-Durchbruch.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63120 - 6. Januar 2016 - 18:57 #

Wenn die anderen VR Systeme auf den Markt kommen (mit vielleicht auch attraktiveren Preisen) wird sich das schon selbst regulieren.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 19:53 #

Das ist mir auch zu viel, dann hoffe ich mal auf Playstation VR. Wenn die für 399,- auf den Markt kommt, kann Oculus erstmal für eine Weile einpacken.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 6. Januar 2016 - 22:09 #

Wenn ne PS4 mit PSVR zusammen weniger kostet als ne Occulus könnte das bei den VR interessierten nicht Konsolenbesitzern durchaus nen Kaufschubs sein :-D

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 6. Januar 2016 - 17:45 #

Der Massenmarkt winkt traurig mit dem Taschentuch hinterher. Ganz in 2D.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 6. Januar 2016 - 17:47 #

Dein Satz hat mir ein Lachen entlockt. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 17:48 #

Sehr schön und poetisch ausgedrückt.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1188 - 6. Januar 2016 - 17:46 #

Also neugierig war ich schon. Und wenn der Preis in einem Rahmen von ca. 400 Euro gewesen wäre, dann hätte ich mir das ernsthaft überlegt.

Aber 700 Euro sind es mir dann wirklich nicht wert. Eigentlich schade.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 6. Januar 2016 - 17:51 #

also rund 2000€ wenn man nen guten PC dazu will der bisschen Zukunftssicher ist, hui Also Massenmarkt erstmal in 4-5 Jahren anvisiert. Aber die Leute welche damals auf Kickstarter finanziert haben dürften sich nun wohl nochmal drüber freuen, haben ja ein 750€ Geschenk bekommen.

Mal schauen was die anderen beiden so kosten werden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 17:51 #

Ich glaube, ich kaufe mir jetzt erst einmal doch noch den New 3DS XL und genieße die spiele darauf für die nächsten zwei Jahre und schaue dann so langsam mal wieder, was VR so macht ...

direx 16 Übertalent - - 5247 - 6. Januar 2016 - 17:53 #

Da ich ja auch noch meine Grafikkarte aufrüsten muss, eine GTX960 ist dafür ja zu schwach, laut NVidia, wird das einfach zu teuer. Mit ner GTX980TI und der Brille ist man ja mal eben 1300€ leichter ...

Nope. Auch wenn ich total heiß auf diese Spielerfahrung bin, dass wird wohl noch ein paar Jahre warten müssen. Ob VR bis dahin ein stabiler Absatzmarkt für Hardware und Spiele ist??? Ich bezweifle das immer mehr.

Wenn die Hersteller nicht massiv subventionieren, wie bei den Konsolen, dann geht dieser Hype richtig schnell vorbei ...

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 6. Januar 2016 - 21:45 #

Wo bekommt man denn ein GTX980TI für 560 EUR? Leg lieber noch 140 EUR drauf ...

meim4b8 (unregistriert) 7. Januar 2016 - 1:53 #

Oder eine Karte von AMD

Wenn ich das System richtig verstanden habe, dann kann die AMD problemlos die notwendigen Zwischenbilder aus dem Ärmel schütteln, auch wenn sie mal zeitweilig unter die nötigen FPS rutscht. Asynchronous Shader sei Dank.
Das Bild wird halt nicht vollständig errechnet sondern erstmal nur passen verzerrt und als Zwischenbild gefeuert.

Keine Garantie auf Richtigkeit, habe ich auch nur in einer Techdiskusion über die VR-Brillen mitbekommen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 6. Januar 2016 - 17:53 #

Virtual Reality hit by Reality!

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 6. Januar 2016 - 17:57 #

"An Oculus Rift VR headset can transport you to unbelievable fictional worlds, like a world were people will spend $599 on an Oculus Rift"

https://twitter.com/KazHiraiCEO/status/684769410511466496

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 17:58 #

Der ist gar nicht schlecht. :)

andima 13 Koop-Gamer - P - 1351 - 6. Januar 2016 - 18:10 #

Um 599 gibts eine ganze PS3 :)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:14 #

Muhaha, die sind aber auch immer schadenfroh^^

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4491 - 6. Januar 2016 - 21:58 #

Das ist nicht von Sony:

"CEO of SONY: world famous for making PlayStations, Bravia TVs and Financial Losses. PARODY ACCOUNT."

Aber durchaus einer der lesenswerteren Fake-Accounts. :-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 22:03 #

OK, wär auch zu schön^^ Zugetraut hätt ich's.

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 6. Januar 2016 - 21:03 #

Hehe, der ist net schlecht.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Januar 2016 - 21:33 #

Auch nicht schlecht ist der Zufall auf /r/all:
http://i.imgur.com/XuMUZkV.png

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5545 - 6. Januar 2016 - 17:56 #

Weiß man schon was Sony für ihr VR-Produkt haben wollen?
Ich kann mir gut vorstellen, dass Sony das Rennen macht, weil es wohl deutlich zugänglicher sein wird.

steever 16 Übertalent - P - 4934 - 6. Januar 2016 - 17:57 #

bis jetzt hieß es nur: Nicht teurer als eine aktuelle Konsole.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:02 #

Wobei sie sich da auf den Einführungspreis einer Konsole bezogen haben, nicht den aktuellen. Also irgendwas unter 400$.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 17:59 #

Jetzt frage ich mich allerdings ehrlich, wie Sony bei einer ansatzweise vergleichbaren Qualität einen Preis von 300-400€ erreichen will... irgendwo muss die Ersparnis ja her kommen...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 18:03 #

Ich nehme an, die rechnen die Entwicklungskosten nicht mit in den Preis rein sondern berechnen nur die Herstellungskosten. Dann könnten sie bei 350 - 400 Euro sogar noch einen kleinen Gewinn einfahren.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:20 #

Das könnten sie wohl machen, ist aber doch ein ziemlich riskantes Manöver, v.a. falls Rift und Vive (z.B. wegen des Preises) einfloppen könnte es durchaus sein, dass sie Morpheus da mit runter ziehen, was die Marktakzeptanz angeht...

Wird auf jeden Fall ein spannendes Jahr, was das angeht.

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 18:05 #

Qualitativ wird es die Rift und Vive sowieso nicht erreichen, das sollte bei der eingeschränkten Hardware der PS4 eigentlich klar sein. Die beiden Geräte werden ja in Hinblick auf sehr leistungsstarke PCs entwickelt und gebaut, während die Playstation VR auf die vorhandene Leistung der Konsole angepasst werden muss. Das ist ja leider immer noch das große Geheimnis, wie die optische Qualität dadurch am Ende sein wird.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:17 #

Ja, nur verursacht die optische Qualität ja bei der VR-Brille nicht die Kosten, sondern das Material und die Software/SDK... soweit ich mich erinnere wollte Morphi ja eigentlich sogar das qualitativ beste Display haben... RGB-Farbraum und 120 Hz und was weiss ich was... naja, bei den Sensoren können sie ja sparen.

Plus haben wir ja während der relativ offenen Entwicklung gelernt, dass die VR-Erfahrung nicht ganz unwesentlich von der Qualität der Technik abhängt.. ach ich weiss es doch auch nicht, sind wir mal gespannt, vielleicht hält ja auch Sony den preis nicht oder orientiert sich am Preis einer neuen PS3 damals... ;-)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 18:23 #

An den Sensoren sollten sie lieber nicht sparen.. An der Verarbeitung und dem Gewicht auch nicht. Vorteil Sony: Sie haben die Bewegungssteuerung mit Move schon im Angebot. Auch wenn Move vergleichsweise ungenau ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:25 #

Ich meinte eigentlich, dass ein Teil der Sensoren ja in Move steckt (Kamera) und nicht im Helm. An der Qualität der Komponenten sollte man wohl bei VR überhaupt nicht sparen...

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 18:25 #

Naja, was sie mal irgendwann während der Planungs- und Prototypphasen wollten, ist ja immer die eine Sache, ich rechne schon damit, dass da bei den Komponenten bei der endgültigen Fassung stark abgespeckt werden wird, wenn sie denn tatsächlich unter 400 Euro bleiben wollen. Und wie es dann eben letztendlich läuft, ist noch die andere Frage.

Das war von den Rift-Leuten halt auch sehr ungeschickt, in der Vergangenheit davon zu reden, dass sich der endgültige Preis im Rahmen der Dev-Kits bewegen wird, das konnte ich nie wo wirklich glauben.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:27 #

Wäre halt - aus meiner Sicht - nach den durchaus positiven Ersteindrücken auf Messen, die man so lesen konnte, nicht so toll, jetzt irgendwo zu sparen... egal wo, eigentlich, wenn das Ergebnis schlechter wird werden sie damit auch keine kritische Masse erreichen, denk ich mir.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:06 #

Subvention, genau wie bei den Konsolen. Sony verdient an der Software dann immer ordentlich mit.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:18 #

Rift ist doch auch Subventioniert... Facebook, Kickstarter...

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:19 #

Der Verkaufspreis dürfte doch Gewinn abwerfen. Die verdienen ja schließlich nicht direkt bei der Software mit.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:24 #

Auch Sony kann sichs als Gesamtkonzern eigentlich immer noch nicht leisten, hier ohne Gewinn zu arbeiten... sie habens grade nach 6 Jahren das erste Mal geschafft, in der zweiten Jahreshälfte wieder ein (gemessen am Gesamtkonzern) kleines positives Ergebnis einzufahren - zu großen Teilen aber auch durch Finanzgeschäfte wie Aktienverkäufe. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen,d ass sie das aufs Spiel setzen wollen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:28 #

VR ist halt ein Risikogeschäft, aber bei zu hohem Startpreis wird es garantiert nichts. Am Konsolenmarkt noch viel weniger als bei PC, wo es immerhin noch ein paar Enthusiasten gibt, die Mondpreise zahlen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:29 #

Jo, definitiv. Deshalb meinte ich ja woanders hier, dass das sicher ein spannendes Jahr wird...

BTW - der Preis ist wirklich nicht das größte Problem:

https://twitter.com/RoboticSteve/status/684774028960231426

;-)

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 18:49 #

Da sieht man beim Preis aber wenig von. Da Sony schon angekündigt hat VR als eigenes System zu behandeln werden sie die Brille mit Verlust auf den Markt bringen um wie hier gesagt wurde das über Spiele zu refinanzieren.

Denke da wird es auch 2 Pakete geben, einmal nur die Brille und ein Paket Brille mit Move und Kamera. Letzteres dann halt 50-100 teurer.

Dazu noch ein Spielebundle mit Driveclub etc und für maximal 400 Euro, dann hat Sony neben der PS4 den nächsten Erfolg.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 18:44 #

Sony wird da als milliardenschwerer Konzern, der seit Jahrzehnten Hardware produziert, ganz andere Möglichkeiten haben. Außerdem können sie etwaige Verluste beim Verkauf durch die Softwareverkäufe wett machen.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63120 - 6. Januar 2016 - 18:58 #

Wenn die breite PS4 Basis mitzieht, kann der Preis natürlich auch knackiger kalkuliert werden.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 6. Januar 2016 - 21:53 #

Sony verdient an JEDEM veröffentlichtem VR Spiel mit, Occulus nicht.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 23:34 #

Dazu müssen nur erstmal genug Leute da sein, die es haben, und genug Spiele für die diese Massen an Leuten dann bereit sind, mehr als 15 Euro auszugeben. Mal ehrlich, die Demos bisher sind doch wenig überzeugend. Die gehen als schneller Titel für 15 Euro oder so durchaus durch, aber mehr auch nicht.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 8. Januar 2016 - 13:08 #

Seh ich genauso wie Du. Ich denke nur, über diese Schiene könnte Sony den Preis kräftig zu drücken versuchen. Brille für 350 Euro und dann über viele VR Spielelizenzen Geld machen.
Dass dann eventuell nur Schrott dabei ist, sich keiner die Teile kauft und die ganze Rechnung dann nicht aufgeht, würden Sie dann ja merken.
Aber Sony wird ja kaum sagen, wir haben nur Mist für VR im Angebot, das wird sich eh nicht verkaufen, deshalb machen wir die Brille teuer.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 18:01 #

haha, lächerlicher Preis, schon jetzt eine Totgeburt. Bin auf Sonys Morpheus gespannt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 6. Januar 2016 - 18:17 #

Wenn die anderen nicht bessere Preise anbieten, wird es tatsächlich nichts. Die Verbreitung wird gering sein, wer will denn dafür entwickeln?

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 6. Januar 2016 - 18:22 #

Der Preis war doch hervorzusehen. Da wird nichts subventioniert, bin auch auf Sony gespannt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 18:58 #

Also Entwicklungskosten und Treiber / Software außen vor gelassen, ein "Fahrradhelm" + Smartphonedisplay + ein paar Sensoren und Kabel, da würde man bei 300 Euro schon Gewinn machen können.

In einem Smartphone steckt erheblich mehr Technik, dazu kommen unendlich viele Lizenzgebühren für Patente etc. und Smartphones gibt es auch schon weitaus günstiger.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 6. Januar 2016 - 19:00 #

Naja aber auch da wird nicht so viel Gewinn gemacht, außer bei Apple. Denke für den Preis werden viele PCler überlegen ob sie eins kaufen.

Specter 16 Übertalent - P - 4566 - 6. Januar 2016 - 19:03 #

Doch, Facebook subventioniert kräftig: http://www.gamersglobal.de/news/108360/oculus-rift-wuerde-ohne-beteiligung-von-facebook-rund-1000-us-dollar-kosten-vorbestellun

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 19:07 #

Äh, ja genau, und du glaubst auch jeder Werbung im Fernsehen und natürlich an den Weihnachtsmann ...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 6. Januar 2016 - 20:46 #

Sehe ich auch so. Was soll Facebook auch sonst sagen? Nintendo könnte auch sagen das die WiiU eigentlich 600€ kosten würde.

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 6. Januar 2016 - 18:23 #

Habt ihr auch das ploppen gehört? Das war die VR Blase die geplatzt ist.

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 6. Januar 2016 - 18:45 #

Dachte es waren die Sektkorken bei Sony und Valve^^

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 6. Januar 2016 - 19:12 #

Sehr gut ;).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. Januar 2016 - 18:23 #

Ein Jahr nach Release kosten sie schon die Hälfte. In 10 Jahren gibts die im Supermarkt an der Kasse.

BigBS 15 Kenner - P - 2906 - 6. Januar 2016 - 18:24 #

Ja klar, 700 + x für einen tauglichen Rechner.
Hm.....nö!

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. Januar 2016 - 18:29 #

Sogar mit Geruchssimulator!
https://twitter.com/RoboticSteve/status/684774028960231426

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 18:31 #

LOL er macht die Runde, der Steve... siehe mein Post etwas weiter oben.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. Januar 2016 - 18:32 #

Wir haben zur selben Zeit gepostet!

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 6. Januar 2016 - 19:08 #

Er hat ja auch nicht früher gesagt ;)

Sonyboy 11 Forenversteher - P - 734 - 6. Januar 2016 - 18:31 #

Was eine blöde Überschrift! Andere Seiten können es besser. Da sieht man sofort den Preis.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 6. Januar 2016 - 18:34 #

dann müsste man ja nicht mehr auf die news klicken ;P

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 6. Januar 2016 - 18:32 #

Na endlich! Jetzt dann bitte ein Rebel Assault!

Despair 16 Übertalent - 4437 - 7. Januar 2016 - 13:45 #

Star Citizen braucht noch ein bisschen. ;)

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 6. Januar 2016 - 18:33 #

Hab dank dem 69900€-Bug erst vorhin "bestellt" und bin damit auch erst bei der Mai-Lieferung dabei. Die Bestellung wird aber zu 95% noch storniert, mal sehen was Vive nächsten Monat für einen Preis abliefert und selbst wenn die noch teurer sind wäre PS VR noch eine Option für mich und wenn alle Stricke reißen werde ich mich wohl doch noch ein Jahr gedulden...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 6. Januar 2016 - 18:36 #

Spielzeug das die ersten 5 minuten interessiert und dann in der Ecke liegt. Nein Danke!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Januar 2016 - 18:44 #

Hihi. Ja. Ne. Erstmal danke. Nein.

Inso 15 Kenner - P - 3560 - 6. Januar 2016 - 18:44 #

Ist nicht nen bischen früh für nen Aprilscherz?^^
Aber mal ernsthaft, kein System Seller, Rechner die flüssiges Spielen ermöglichen sind Mangelware in deutschen Haushalten, Facebook ist bei den wenigsten beliebt, und jetzt haben sie nen paar Dioden drangeklebt und den anvisierten Preis noch mal eben _verdoppelt_?
Sorry aber da liegt doch nah das der Markt erst einmal verhalten reagiert, was dafür sorgt das vielen Studios das Geld für die Unterstützung zu risikoreich ist, wodurch weiterhin der Kaufanreiz fehlt.. hoffentlich stellen sich Valve und Sony ein wenig schlauer an..

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 6. Januar 2016 - 18:48 #

Na endlich ist die Katze aus dem Sack! Erstaunlich viele User scheinen eine Glaskugel Zuhause zu haben. Bitte doch mal per pn wo ich auch eine bekommen kann. Danke vorab!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6533 - 6. Januar 2016 - 19:02 #

Dann kauft und testet mal, damit ich in ein paar Jahren ein bezahlbares und brauchbares Gerät mit hoffentlich genug Spielen bekomme.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 19:02 #

Hatte schon mit einem Preis in dem Bereich gerechnet, aber nicht mit der Differenz zwischen dem US-Preis und dem europäischen Preis. Wenn das ganze nur als Import erhältlich sein wird, wird es für immer ein Nischendasein fristen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 19:06 #

Die Differenz sieht groß aus, stimmt. Aber die 19% Mehrwertsteuer machen auch einen Teil davon aus.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 19:09 #

Wieviel sind es effektiv, 60 Euro teurer oder so? Also Währungskurs + Steuer. Und dann kommt ja hier auch noch der enorme Versand dazu.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 6. Januar 2016 - 19:29 #

Wenns 599$ sind entspricht das aktuell ca. 555 Euro... zzgl MwSt. also 660 €. Der Rest ist lokaler Aufschlag und Versand.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 19:45 #

Zollgebühren fallen sicher auch noch an.

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 20:00 #

Nein, kommt aus Irland.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 6. Januar 2016 - 20:11 #

Dann weißt Du mehr als der Oculus-Chef:
http://i.imgur.com/4Rf03aB.jpg

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 20:27 #

Das hatte ich vorhin wo gelesen. Wenn es doch aus Amerika kommt, wäre das natürlich bescheiden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 20:50 #

Wären dann, falls die Rift als Monitor deklariert wird, 160,50 Euro EUSt und 103,74 Euro Zollkosten. Macht läppische 1005 Euro. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 20:59 #

wird ja immer günstiger xD

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 6. Januar 2016 - 21:23 #

Mit welchem Wert hast du jetzt gerechnet?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 6. Januar 2016 - 21:30 #

Mit den 741. Da bei denen allerdings scheinbar schon 19% USt drin sind, fällt das natürlich wieder raus und nur die Zollgebühren würden erhoben werden. Also rund 845 Euro.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 23:32 #

Rechnet ihr auch mit dem EU-Versand? Keine Ahnung wie es mit Zoll aus Irland ist.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 7. Januar 2016 - 1:03 #

Die 741 habe ich von Seraph weiter oben, der bestellt hat. Demnach ist Versand da mit inkludiert. Irland gehört zur EU, daher keine Zollgebühren.

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 7. Januar 2016 - 8:03 #

Richtig.

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 7. Januar 2016 - 1:15 #

Wartet doch einfach bis TTIP durch ist.

Goremageddon 12 Trollwächter - P - 1174 - 8. Januar 2016 - 16:14 #

hab ich auch gerade gedacht... ;)

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2272 - 6. Januar 2016 - 21:16 #

Nö - Zoll, Steuer & Versand inklusive sind es 741 Euro!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 22:14 #

zoll kann in dem preis nicht enthalten sein, weil diese aussage nicht gemacht werden kann vom händler und dieser führt es auch nicht ab.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 7. Januar 2016 - 9:19 #

Wenn ich bei Amazon.com bestelle (teilweise auch bei Ebay bei Nicht-EU-Händlern), sind im Checkout sämtliche Gebühren bereits enthalten, auch Zoll.

Hier ein Beispiel:
http://www.amazon.com/Olympus-M-Zuiko-Digital-7-14mm-Cameras/dp/B00WENHU6S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452154498&sr=8-1&keywords=olympus+7-14

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 7. Januar 2016 - 8:44 #

Doch, hier schon: https://twitter.com/PalmerLuckey/status/684774549766803456

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 7. Januar 2016 - 9:04 #

"Erfinder der Virtual-Reality-Brille im Interview
heise online: Es werden allerdings auch sehr oft die hohen Versandkosten von 42 Euro kritisiert.

Luckey: Darüber kann ich nicht im Detail sprechen. Wir liefern in alle europäischen Länder von Europa aus, damit nicht auch noch Zollkosten dazukommen. Was ich sagen kann: Das, was wir verschicken und wie wir das verschicken, kostet so viel."
http://heise.de/-3064398

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 6. Januar 2016 - 19:08 #

Lächerlicher Preis, also nicht im Sinne von in Bezug zu den Herstellungs- und Forschungskosten usw, das kann ich nicht beurteilen. Aber lächerlich in Bezug auf das, was andere Hardware (z.B. eine aktuelle Konsole oder ein vernünftiger PC) so kostet und auf die Hoffnung, dass sich das schnell verbreiten könnte.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 6. Januar 2016 - 19:14 #

War ja klar, das es in diese preisliche Richtung geht.

Jetzt kann man gerne fabulieren, was das ganze Ding ohne Facebook gekostet hätte ;). 1500+ ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Januar 2016 - 19:16 #

Ohne Facebook waren es doch damals 350 ...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 23:34 #

Du weißt aber schon, dass "damals" die Geräte waren, denen du jede Chance auf Marktdurchsetzung komplett abstreitest während das jetzige Verkaufsmodell die meisten Macken nicht mehr hat?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Januar 2016 - 14:13 #

Was ändert das? Wenn sie 350 für das Endprodukt ankündigen und dann 700 draus machen ist das halt dämlich.

Natürlich muss das Display hochauflösend und schnell genug sein.
Meine Hauptkritikpunkte waren jedoch immer der Preis und vor allem die Spiele.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 6. Januar 2016 - 19:17 #

Ich tippe auf 599$...

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 6. Januar 2016 - 22:28 #

Darauf gibt es eine klare Antwort von Luckey selber -> +1000$+

Mantarus 16 Übertalent - P - 4783 - 6. Januar 2016 - 19:37 #

Schade, solange preislich der Massenmarkt nicht erreicht wird, bleibt das ganze ein Nischenprodukt.

Verdient hätte sich das mehr, da es im Gegensatz zu 3d wirkliche Vorteile bringt.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 6. Januar 2016 - 20:26 #

Liegt doch meist in der Natur neuster Technik das die nicht auf Anhieb den Massenmarkt erreicht, gerade auch wegen dem Preis. Und oculus und Co sind sich dem bewusst.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 6. Januar 2016 - 19:47 #

700€, ihr Weicheier! Meine Voodoo hat 98 schon bald 600DM gekostet und 3D Karten haben sich dennoch durchgesetzt. ;)
Ernsthaft, lägen bei dem Preis 2 oder 3 Spiele bei (Flusi, Rennspiel oder Shooter), die VR gut unterstützen, sähe die Sache schon ganz anders aus.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4783 - 6. Januar 2016 - 19:59 #

Aber zwischen 600 DM (300€) und 700€ (1400 DM) ist halt doch ein kleiner Unterschied ;)

Ich hab für meine Voodoo auch ca 3000 Schilling (~450 DM) bezahlt und das ganze nur um Diablo zocken zu können :D ... und es war jeden Cent wert!

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 20:03 #

Nein, der Unterschied ist winzig. Ich sag nur Inflation, Gehaltssteigerung, etc. Wer Preise von vor 20 Jahren mit heutigen gleichsetzt, macht es sich zu einfach. Entscheidend ist: Wie lange muss ich für ein Produkt im Durchschnitt arbeiten. Und im Jahr 1995 hat man für eine Mark sicherlich genau so lange gearbeitet wie heute für einen Euro.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 20:14 #

da sagt uns die reallohn- und arbeitszeitentwicklung aber etwas anderes.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4783 - 6. Januar 2016 - 20:26 #

Gerade im technischen Bereich sind die Preise aber eher gleichgeblieben, wenn nicht sogar gesunken.

Ich hab hier noch Spiele für das N64 mit Originalpreisaufkleber und die wollten damals teils (spielabhängig) zwischen 50€ und 110€.

Da passt halt solch ein utopischer Preis noch weniger :)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 20:04 #

Der Vergleich mit der Voodoo Karte ist nicht schlecht. Auch als die ersten Mobiltelefoen auf den Markt kamen, haben viele Leute gesagt "wer braucht denn so etwas, außerdem viel zu teuer". Ich gehe davon aus, dass VR die Zukunft ist. Ob es nun 2016 oder 2025 sein wird, bis die Nörgler verstummen. In 20 Jahren hat fast jeder so ein Teil rumliegen. Dann wird man auch keine Zusatzhardware mehr benötigen, weil der Rechner winzig in der Brille verbaut sein wird.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 20:12 #

so optimistisch wäre ich an deiner stelle nicht, auch technik hat seine limitierung. es ist nicht ohne grund so, dass die CPU-entwicklung immer langsamer geworden ist. da kommt man allmählich an physikalische grenzen, moore's law stimmt ja auch schon lange nicht mehr.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 6. Januar 2016 - 22:41 #

Nein, noch heute gültig. http://diepresse.com/home/techscience/4707111/50-Jahre-Moores-Law_Die-Grenzen-der-ProzessorTechnik

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 6. Januar 2016 - 23:17 #

nein, ist es nicht:
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-10-50-Jahre-Moore-sches-Gesetz-Geschichte-aktueller-Stand-und-wie-es-weitergeht-2600794.html

Seraph_87 (unregistriert) 6. Januar 2016 - 20:00 #

Das Set umfasst zwei Spiele und einen Xbox One-Controller.

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 6. Januar 2016 - 21:19 #

Schlimm genug, dass man auch noch einen Controller mit kaufen MUSS.... den fast jeder Core-Gamer ohnehin schon hat.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 6. Januar 2016 - 20:02 #

700 Euro oje, VR ade! :-)

Sancta 15 Kenner - 3154 - 6. Januar 2016 - 20:03 #

Naja, adeln muss man VR deshalb noch nicht. Obwohl der Preis schon gehoben ist.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 6. Januar 2016 - 22:02 #

Das Ausrufezeichen in diesem Zeichensatz sieht seltsam aus. Bei mir sieht es auch einem L ähnlicher.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 6. Januar 2016 - 20:42 #

Jepp, hätte mir devkit 2 holen sollen. Hatte auf einen Preis mit ner 3 vorne gehofft. Naja, so muss ich leider abwarten, wird dann eine ausgereiftere Version werden.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 6. Januar 2016 - 20:09 #

Für eine HTC Vive wäre das verständlich, aber für eine Ocolus gute 200€ zu teuer

Watchboy (unregistriert) 6. Januar 2016 - 20:17 #

Es ist eine neue Technologie, ob bahnbrechend oder nicht sei dahingestellt, aber wenn man von Anfang an dabei sein möchte, ist es eben immer etwas teurer. Wenn ich bedenke wie viele tausend Mark damals in erste PCs, erste CD-ROMS und so weiter geflossen sind. Oder die ersten 4K Fernseher. Haben praktisch keinen Nutzen und doch haben Enthusiasten sie schon zur Einführung gekauft.

Warum nicht? Ich persönlich freue mich auf die Oculus, hole mir später definitiv auch die Konkurrenzprodukte und schaue dann.

Soooo unendlich viel sind 750 Euro auch nicht, gerade wenn man den Rechner ohnehin als zentrales Freizeitobjekt sieht. Da wandern schon mal 1000-2000 Euro im Jahr rein und damit gibt man trotzdem noch viel weniger aus, als viele andere mit teureren Hobbys.

Jetzt gilt erstmal wer dabei sein will gibt gleich das Geld aus, wer noch warten kann (oder muss) wartet eben, bis die Preise sinken oder die Konkurrenz nachlegt.

ganga Community-Moderator - P - 15591 - 6. Januar 2016 - 20:51 #

Also ich stecke sicher keine 1000-2000€ im Jahr in meinen Fernseher.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 6. Januar 2016 - 22:25 #

vergiss nicht auf die GEZ Gebühren :P

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 23:06 #

Und wenn wir uns ganz, ganz, ganz viel mühen geben erstreiten wir vor dem OLG Hamburg auch noch ein Leistungsschutztrecht. Wie das zusammengeht ist ja jetzt erstmal nicht so wichtig, war es beim LSR noch nie. ;)

Sprich, schlag noch 200 euronen auf die Summe rauf, oder Facebook zahlt 6% des Gesamterlös. Fair.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11689 - 6. Januar 2016 - 21:10 #

Du sagst es so schön, nur für Leute, die auch 1000€ und mehr jährlich in den Rechner investieren - und das sind ganz wenige "Spinner". Etwa die gleiche Zielgruppe wie für mehrere 4K Monitor-Setup und diesen racing seat, den es hier kurzlich im video gab. Hat nicht entfernt was mit Massenmarkt zu tun und so kommt da vr auch nie an.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 6. Januar 2016 - 22:07 #

Der Unterschied zu einem Fernseher ist halt dessen Verwendung. Mit einem Fernseher kann ich nicht nur das TV-Programm verfolgen, sondern auch DVDs oder Blurays schauen, an der Konsole zocken und zum Beispiel ins Internet gehen.

Mit einem VR-Device kann ich hauptsächlich nur zocken und dafür gibt es auch nur eine verschwindend kleine Anzahl an Spielen. Es sind auch nicht wirklich überragend viele angekündigt.

Das ist ohnehin schon eine ungünstige Voraussetzung, um eine breite Basis an "Early Adopters" zu erreichen. Der hohe Preis macht es nicht besser.

Bin mal gespannt, wie dieses Produkt einschlägt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 23:08 #

Ein paar Sätze erinnern mich an meine erste 20MB Festplatte für schlappe 1000 DM.

Soviel Platz, unmöglich in das in einem Leben zu füllen. *schwelg* *wach werd* 1000 DM?! Ausrede: Jung und ohne Plan. ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 23:36 #

Die PS3 ist mit 599 Euro auf den Markt gekommen und wurde teilweise nur deshalb gekauft, weil Blu-ray-Player ansonsten teurer waren. Wurden trotzdem gekauft..

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 7. Januar 2016 - 0:28 #

Schwacher Vergleich, denn wie bei der PS2 und DVD war Blu-Ray ein Zusatzfeature zum eigentlichen Spielsystem. Zudem ist die Playstation und Sony eine bekannte wie etablierte Marke gewesen, wurde aber zum Start dennoch schlechter verkauft aos die günstigere 360. Gahz zu schweigen davon dass es die PS3 in jedem Laden zu kaufen gab und nicht über Umwege bestellt werden musste.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. Januar 2016 - 1:55 #

Ich wollte darauf hinaus, dass damals einige Leute BluRay-Player gekauft haben, für mehr als 599 Euro. Beta-Geräte, die sich trotzdem gegen HD-DVD durchsetzen konnten. Sogar UHD-Fernseher haben sich zu hohen vierstelligen Summen verkauft. Gamer kaufen sich sogar PCs für 2000 Euro, von den überteuerten Gaming-Notebooks ganz abgesehen. Klar, 741 Euro ist viel. Aber kein Grund für einen totalen Reinfall. Zumal der Preis sicher noch fallen wird.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 7. Januar 2016 - 2:20 #

Der Vergleich hinkt weiter, denn alle von Dir aufgezählten Systeme haben einen direkten Nutzen und sind Standalone Geschichten, die es in jedem Laden zu kaufen gab. Natürlich werden sich ein paar Geeks OR für den Preis kaufen, das steht außer Frage. Dennoch hatten die hier den First Shoot und hinter OR steht ein finanzkräftiger Partner, und sie bringen es für einen Preis und über einen kundenunfreundlichen Weg raus? Ist denen nicht bewusst dass sie Konkurrenz haben?

Ein Großteil der Interessenten warten nun erstmal ab was die Konkurrenz verlangt. Die Entwickler werden dann doch eh für das verbreiteste System entwickeln, und das muss ja nicht zwingend das beste sein.

So schnell darf der Preis ja auch nicht fallen, es wird ja jetzt bereits betont das kein Gewinn raus springt und die Erstkäufer möchte man auch nicht prellen.

Man merkt leider durch und durch dass da Leute hinter stehen, die null Plan von Wirtschaftlichkeit und Marketing haben. Vielleicht hätte man sich doch einen globalen Vertriebspartner sichern sollen, wie z.b. MS.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. Januar 2016 - 9:21 #

Spätestens seit dem Zune-Debakel sollte niemand MS als Vertriebspartner wählen. Niemand.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 7. Januar 2016 - 7:36 #

In was investiert man denn da als Privatanwender wenn man jährlich 1000-2000€ in den PC steckt?
So schnell ist da die Entwicklung doch gar nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9939 - 7. Januar 2016 - 8:12 #

alten rechner wegschmeißen und sich jedes mal einen komplett neuen kaufen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Januar 2016 - 14:22 #

Zwei Geforce 980ti sind schon mal so 1500 Euro, dazu nach und nach ein paar IPS 120Hz GSync Monitore für je 900 Euro ...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 7. Januar 2016 - 17:31 #

Und wer kauft sich jedes Jahr zwei 980Ti und ein paar Monitore á 900 Euro? Also meine Hardware hat durchgängig eine längere Haltbarkeit als 365 Tage. Und das ist auch gut so. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Januar 2016 - 17:57 #

Ich würde sowas sicher nicht machen. Derzeit bin ich bei einem Zyklus von ungefähr sechs Jahren für einen neuen PC im Bereich 700 - 800 Euro ohne Grafikkarte sowie alle drei, vier Jahre eine neue Grafikkarte für 200 - 250 Euro dazu. Dazu gelegentlich neue Peripherie wie Monitor, Maus, Tastatur, Festplatten etc. immer mal wieder alle paar Jahre. Macht also so im Schnitt vielleicht 300 Euro im Jahr.

Aber ich kann mir vorstellen, dass es da Extremfans gibt, die immer das Neueste, Schnellste und Beste haben wollen und da wäre das theoretisch schon möglich 1000 bis 2000 auszugeben.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 7. Januar 2016 - 18:04 #

Die gibt es mit Sicherheit, der Anteil an der Gesamtspielerschaft dürfte aber verschwindend gering sein. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 13:33 #

Dass ist der Teufelskreis im Bereich VR, auf den ich immer hinwies. Teurer Preis -> wenige Verkäufe, wenige Verkäufe -> keine Spiele, keine Spiele -> kein Massenmarkt = VR bleibt in seiner Nerd-Nische oder stirbt (im Gaming) sogar quasi wieder aus.

Facebook und Valve müssen exklusive, große spezielle VR Games machen und da mal ein paar 100 Millionen in die Hand nehmen, wenn sie VR langfristig zum Erfolg machen wollen. Die 3rd Party Hersteller werden dies jedenfalls nicht tun, sie haben ja nichts davon.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. Januar 2016 - 18:22 #

Ich bleibe dabei: Der sehr konservative Gamingmarkt ist für einen Erfolg von VR eher nicht relevant. Gamer sind dafür bekannt, grundlegend neues abzulehnen. Wenn VR erst einmal im Alltag angekommen ist, dann werden die Gamer schon freiwillig mitziehen. Vor ein paar Jahren hieß es auch noch überall "4K ist Schwachsinn", heute freuen sich Gamer über 4K-Monitore weil sie plötzlich merken, dass die Bildqualität doch irgendwie viel geiler ist als mit FullHD. VR wird teils schon mit abstrusen Gründen abgelehnt, fast immer von Leuten, die es nie ausprobiert haben und es mit 3D-Brillen in einen Topf werfen. Mit dir diskutieren bringt Spaß, da du wirklich eine Meinung abseits von "ist doof weil ist so" hast.

Wenn VR aber dank Smartphones, Unternehmen wie Audi, dem Makler nebenan und und und auch im Alltag immer wieder auftaucht (und spätestens dann Bücher, Filme und Serien das Thema aufgreifen und damit indirekt für VR werben), dann werden Gamer auch Interesse bekommen. Und sagen "ich wusste das ja immer, auf mich hat aber ja keiner gehört".

Arparso 15 Kenner - 3025 - 12. Januar 2016 - 11:13 #

"4K ist Schwachsinn"? Für Gaming stimmt das eigentlich immer noch - immerhin ist kaum eine Grafikkarte in der Lage, aktuelle Top-Games in vernünftiger Geschwindigkeit in 4K zu rendern - das ist nach wie vor nur den SLI/Crossfire-Enthusiasten vorbehalten, die einen verschwindend geringen Anteil am Gesamtmarkt ausmachen. Für Film- und TV-Fans macht 4K hingegen auch nur begrenzt Sinn - hier fehlen einfach die Inhalte.

Ich weiß auch nicht, ob VR wirklich so schnell im Alltag ankommen wird. Welche Alltagsaktivitäten sollen das denn sein? Wer schleppt schon ein mobiles VR-Headset mit sich rum oder kann es sich leisten, seine ganze Familie mit VR-Hardware auszustatten? Klar hat es punktuell einen Nutzen, aber ich glaube, es wird noch einige Jahre dauern, bis sich VR einigermaßen verbreitet.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 12. Januar 2016 - 12:29 #

Der Witz an VR ist doch, das du nirgendwo mehr hin musst oder irgendwas schleppen musst. Nahrungsversorgung via Schläuche, Stromrechnung vom Amt bezahlen den Rest des Tages im eignen Schloss wohnen mit den Supermodels und Sportwagens dieser Welt. ;)

Geschäftsidee für die VR verweigerer: Psychotherapiegruppen für die Suchtpatienten. Weil wenn einen MMO's schon so ans Leder gehen, sehe ich da noch ein viel höheres Potential.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 6. Januar 2016 - 20:54 #

Das Testdings ist auch Quatsch ^^ Nur weil die CPU schon älter ist - von der Geschwindigkeit hält der mit aktuellen CPU mit!

http://abload.de/img/loleds2b.jpg
Hab den 2500k, 16GB RAM, Win10 und eine 970. Das ist nicht mal ein 1000 Euro PC :D

Oder anders gesagt - Rift könnte = Restliche PC Hardware sein vom Preis *lol*

endymi0n 16 Übertalent - - 5438 - 6. Januar 2016 - 21:04 #

Im Rucksack, mit Bleiakku und auf geht's.

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2272 - 6. Januar 2016 - 21:21 #

Stimme Dir zu: Es sind schon arg wenige Spiele, bei denen sich die fehlende CPU-Leistung spürbar auswirkt - letztlich ist doch fast alles grafiklimitiert, daher bin ich mit meinem 2500k + R9 290 auch noch voll zufrieden.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 6. Januar 2016 - 21:42 #

Der Test ist wirklich so lala, meine GTX 980m wird z. B. Nicht einmal erkannt ;-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Januar 2016 - 21:44 #

Iirc werden Laptops auch nicht unterstützt.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 6. Januar 2016 - 22:04 #

Naja die Sdk 2 läuft prima, von daher sollte man eigentlich davon ausgehen das es geht :-D

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Januar 2016 - 22:29 #

Ja aber irgendwann hat man Optimus Laptops aus dem Support genommen wegen der Latenz, iirc werden die von neueren SDK Versionen garnicht mehr unterstützt.
Die Ausnahme sind die Monsterprügel von Nvidia mit ner Desktop(!) 980 in einem Laptop, aber nun ja.....

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 6. Januar 2016 - 23:38 #

Ab der mobilen 980 wirds offiziell schon unterstützt. Die entspricht größtenteils der GTX 970 für den Desktop, daher passt es.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Januar 2016 - 1:17 #

Die Leistung ist nicht das Problem, sondern die Latenz bei Ausgabe über die iGPU, wie bei Optimus Setups ohne "direct output" üblich.
Steht auch in den Anforderungen, ich schaus gerade fix nach.
Edit:
"HDMI 1.3 video output supporting a 297MHz clock via a direct output architecture"
Quelle:
https://www.oculus.com/en-us/blog/powering-the-rift/

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. Januar 2016 - 1:56 #

Dann lass es mich anders sagen: Als ich bei Nvidia war wurde mir von Zvi Greenstein, General Manager Geforce Desktop, gesagt dass die mobilen GTX unterstützt werden wenn sie mindestens die Leistung einer GTX970 bringen.

VorpX Dev (unregistriert) 7. Januar 2016 - 3:17 #

Das Problem mit aktuellen mobilen GPUs ist, dass der seit der Oculus Runtime 0.7 obligatorische Direct Mode nur dann funktioniert, wenn der HDMI port direkt an die nVidia/ATI GPU gekoppelt ist.

Viele Laptops schleifen das Signal aber durch die Intel Grafik (Hardware-Spezialisten verzeihen hier bitte die sprachliche Vereinfachung), was im Endeffekt bedeutet, dass die Rift nicht mit diesen Laptops funktioniert.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Januar 2016 - 3:27 #

Auf der anderen Seite gibts dann sowas von Palmer Luckey:
https://www.reddit.com/r/oculus/comments/3pyvw8/what_is_the_deal_with_oculus_and_windows_10/cwapuua
Wohl ein weiterer Fall von "Wir könnens - die Anderen sind schuld" von beiden Seiten....
Warum wunderts mich noch......

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 6. Januar 2016 - 22:44 #

Kann ich nachfühlen. Bei mir passt alles bis auf die nagelneue 960GTX...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 6. Januar 2016 - 21:36 #

Nöööö. Das ist einfach zuviel, selbst für einen Enthusiasten wie mich. 350$ klang gut und wäre mein "Wird unbesehen gekauft"-Preis gewesen. 400$ kein Problem. 500$ schon hart. Aber 741 Euro?! Dafür dürfen sie das Ding mal behalten und ich hoffe, dass Sony bei max 400 Euro bleibt. Schauen wir mal...

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2555 - 7. Januar 2016 - 7:07 #

Für mich ist es bei dem Preis auch ein no go. Davon abgesehen, dass ich den entsprechenden PC ohnehin nicht habe.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 6. Januar 2016 - 22:22 #

WAAAAAAS? 750 Eier?? Und das ohne die Motion-Teile für die Hände?? Maßlos übertrieben!

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64882 - 6. Januar 2016 - 22:23 #

Quaaaaatsch: https://twitter.com/PalmerLuckey/status/684809421675872256

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 22:29 #

Der Mann scheint wirklich null Ahnung zu haben. Wen will er mit dem Ding erreichen? Wer soll dafür entwickeln? Das erinnert mich alles ein wenig an das 3DO.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 6. Januar 2016 - 22:32 #

Wow, selbtlos wie die Mutter Theresa der Luckey... also ich glaub diesen Tweets kein Wort. Vielleicht wandern die Einnahmen einfach nur in den Zuckerberg-Fond für wohltätige Zwecke, wer weiss.
Das erinnert mich an die Zeit als ich bei Starb*cks (Name zensiert) gearbeitet hab, da sind auch solche Aussagen gefallen wie "wir machen in diesem Markt fast keinen Gewinn" - irgendwann bin ich dann draufgekommen, dass sie einfach nur ihre Gewinne in die Niederlande verschieben...

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 6. Januar 2016 - 22:59 #

Und es klang so harmlos als jemand double irish mit dutch sandwich bestellte.......
:>

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 6. Januar 2016 - 23:18 #

Das hab ich jetzt googlen müssen, wusste garnicht dass das sogar einen Namen hat. Auf der zugehörigen Wikipedia-Seite wird unter den Unternehmen die diese Praxis anwenden neben Starb*cks auch unter Anderem Faceb**k gelistet, weiss nicht ob ich lachen oder heulen soll.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Januar 2016 - 1:18 #

Dass beide das nutzten war sogar der Grund für meinen Witz, auch wenns eigentlich eher traurig ist.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 22:26 #

Bin ein wenig überrascht wie stümperhaft die Markteinführung von der OR vorbereitet wurde. Anscheinend hat der Hersteller selber kaum den Glauben mit seinem Produkt erfolgreich einen Markt zu erschließen.

Dafür spricht zum einen der hohe Preis, der auch so hoch sein wird weil keine Massenproduktion angekurbelt wurde. Anders kann ich mir nicht erklären dass einige mit der Belieferung bis April warten müssen. Da werden sicher keine Millionen Bestellungen aufgelaufen sein.

Zum anderen dass die Dinger nicht mal über europäische und deutsche Vertriebswege abgewickelt wird. Mal eben zum Saturn Probe spielen? Nicht machbar, über Amazon ordern? Anscheinend auch bisher nicht angedacht. Damit dürfte auch Garantie nach europäischen Recht wegfallen, oder gibt es da Infos zu? Ich zumindest hätte Bauchschmerzen ein Produkt in dem Preissegment zu in Übersee zu bestellen, wenn wahrscheinlich kein ordentlicher Verbraucherschutz besteht.

Das alles dürfte auch mögliche Entwickler erstmal abschrecken, wieso für die paar handvoll Käufer das Risiko tragen eine kommerzielle Bruchlandung hinzulegen? Die Macher scheinen, das ist mein Eindruck, nicht einen Schimmer zu haben wie Hardware richtig plaziert wird um erfolgreich zu sein.

Mal schauen wie Valve sich anstellt. Gibt es da Infos wie die das verkaufen wollen?

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2341 - 6. Januar 2016 - 23:00 #

Wenns Testgeräte in den großen Elektronikmärkten hierzulande gäbe, würde das den Verkauf sicher ziemlich ankurbeln.
Dann würde sogar ich freiwillig nach vielen Jahren des Verzichts mal wieder in so einen Markt reingehen :D

Aber generell wirkt das alles ein wenig stümperhaft vom Gehabe her, da gebe ich dir recht. Und dann noch dieses Geschwalle auf Twitter macht es nicht unbedingt besser..

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 23:27 #

Die Testgeräte wird es ja geben, nur nicht von der OR. Das ist ja was ich nicht verstehe. Hinter der OR stecken doch Leute die diese Branche auch kennen, was macht denn Jason Rubin und John Carmack da? Und dann noch Facebook mit riesigem Vermögen. Was erwarten die denn vom eigenem Markt und der Konkurrenz?

Lorin 15 Kenner - P - 3637 - 6. Januar 2016 - 23:17 #

Ich befürchte genauso. Der SteamController kommt ja auch aus USA oder. Wobei HTC ja schon deutsche Vertriebswege hat.

Zum Rest: Du hast absolut recht. Insbesondere die fehlenden "Anspielstationen".

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 23:29 #

So ein Ding wie mit dem Steam Controller dürfen sie sich nicht leisten, da gehe ich aber von aus dass sie aus den Fehlern gelernt haben.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Januar 2016 - 1:21 #

Also mein Steam Controller wurde aus den Niederlanden versendet, da war auch nix mit Zoll oder zusätzlichen Steuern (ausser halt der schon im Preis ausgewiesenen Märchensteuer).

Gnu im Schuh (unregistriert) 7. Januar 2016 - 0:25 #

Nun, eine "professionelle" Markteinführung mit Werbung und Belieferung von Zwischenhändlern dürfte das Produkt noch teuer gemacht haben. Von Saturn/MediaMarkt gar nicht zu reden.

Wie die Steam-Box zeigt, dürfte auch Valve nicht das Kapital für ein "professionelle" Markteinführung haben. Bin daher gespannt, wie Sony das Thema angeht.

Nach mir bekannter Sachlage bestellt Du das Produkt in Irland.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2341 - 6. Januar 2016 - 22:57 #

Ende des Jahres kommt auf jeden Fall ein neuer Rechner, und eigentlich spekuliere ich auch noch zusätzlich auf eine Brille, wenn ich eh schon nach über 5 Jahren mal wieder viel Geld ausgebe in komplett neue Hardware.

Aber über 700 Euro für die Rift, und dann noch ohne Controller!? 500 wäre da meine maximale Schmerzgrenze, und selbst dann würde ich sie vorher noch irgendwo live mal antesten wollen..
Mal sehen, mit was die Vive auf den Markt kommt.

Und ob sie dieses Henne-Ei-Problem mit Software zur Hardware in 2016 halbwegs geregelt bekommen - und bitte keine "exklusiv nur für Rift/Vive/whatever" Scheiße.. das fragmentiert den sowieso schon kleinen Markt nur noch mehr :-/

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 6. Januar 2016 - 23:04 #

wenn spiele nur jeweils mit einer brille funktionieren würden, wäre das echt so ziemlich das dümmste was sie machen könnten

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 6. Januar 2016 - 23:33 #

Das passiert doch bereits, z.b. erscheint Harmonix Rock Band VR nur für die OR, da gab es nach der Ankündigung bereits Kritik seitens der Branche. Genauso wie dieses Kletter Ding von Crytek, was glaube ich auch exklusiv für ein System ist. Deswegen sehen sie die VR trotz schwächerer Technik als klaren Favoriten.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 6. Januar 2016 - 23:13 #

Na einen Controller gibt es schon, aber du meinst sicher die Ocuhändedinger, ne?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23302 - 7. Januar 2016 - 0:41 #

Die Fragmentierung zwischen Rift und Vive gibts doch schon. Siehe Edge of Nowhere von Insomniac Games.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 7. Januar 2016 - 1:24 #

Wow die haben sie nicht mehr alle was bitte soll da Subventioniert werden. Ein Iphone 6s kostet gerade mal 180 Dollar in der Herstellung ohne Massenabnahme Preise. Dann die Umrechnung der stärke Euro soll man einfach so 100 Euro mehr bezahlen und noch den Versand die haben sie nicht mehr alle.
Zum Glück weis wo ich eine Ausleihen kann durch die Kickstarter Aktion da hat es noch geheißen ja so 400 Euro aber nicht das doppelte.
Wollte ja sowieso auf die Vive warten mal sehen was sich da tut oder bis sie mal einen Vernünftigen Eu Preis bringen.
Was sie gerade machen ist VR zu killen durch exclusiv deals mit Spielen durch die Preise.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. Januar 2016 - 1:58 #

Starker Euro? Bist du es Spiritogre? ;)

Schau dir mal den aktuellen Wechselkurs an.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Januar 2016 - 14:44 #

Haha, bin ich nicht der einzige, der da seine Unwissenheit offenbart. Ich gebe zu, ich beschäftige mich nicht oft mit dem Dollar-Wechselkurs. Es war halt "früher" immer so, dass die 1:1 Preise deswegen kritisiert wurden und wir hier ordentlich draufgezahlt haben. Dass der Dollar den Euro inzwischen fast eingeholt hat war mir tatsächlich entgangen.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 7. Januar 2016 - 18:37 #

"Es war halt "früher" immer so, dass die 1:1 Preise deswegen kritisiert wurden und wir hier ordentlich draufgezahlt haben."

Damals gab es keine Mehrwertsteuer?Oo

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 13:28 #

"Damals" (also bis vor ein paar Monaten wohl) war der Euro einiges mehr wert als der Dollar. Trotz Mehrwertsteuer habe wir hier bei 1:1 Preisen erheblich mehr gezahlt.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 6:20 #

Du schmeißt da einige Dinge durcheinander. Die 599 Dollar sind in den USA ja ohne Steuer und Versand. In Europa sind Steuern, Zoll (falls vorhanden) und Versand bereits enthalten. Da ist der Unterschied nicht mehr allzu groß.

Was jetzt natürlich nicht heißen soll, dass ich den Preis in irgendeiner Weise gut heiße. Das Ding ist meiner Meinung gnadenlos überteuert

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 7. Januar 2016 - 7:05 #

"Ein Iphone 6s kostet gerade mal 180 Dollar in der Herstellung ohne Massenabnahme Preise"

Soso 180$, kommt das von Apple oder doch von irgendwelchen Analysten die mal so ins blaue Raten?!
Was ist mit Entwicklungskosten oder mit den Lizenz für LTE/WLAN und und... zahlt die der liebe Gott?
Was ist mit den Gebühren von GEMA/VG Wort&Co.
Aber schon erstaunlich, eh nach Presseblatt schwanken diese "Herstellungkosten" zwischen 128$ und 200$...

"Dann die Umrechnung der stärke Euro soll man einfach so 100 Euro mehr bezahlen und noch den Versand die haben sie nicht mehr alle."
Nach aktuellen Umrechnungskurs sind 599€ 557,12€ netto Preis, durch 19%
Mehrwersteuer kommen noch ma 105,85€ drauf für Papastaat.

"durch die Kickstarter Aktion da hat es noch geheißen ja so 400 Euro aber nicht das doppelte."

Quelle bitte.

Aso in dieser News wird nur geasgt das die Playstation VR so um die 400€ kosten werde, nicht aber die OR.
"In einem Interview machte Oculus-Gründer Palmer Luckey nun jedoch deutlich, dass dieser höher als bei den Entwicklerkits DK1 sowie DK2 (zum Test) ausfallen und damit über 350 Dollar liegen wird.
Lediglich Sony wurde bezüglich ihrer Playstation VR etwas konkreter. So wird der Preis etwa im Rahmen einer neuen Konsole liegen, was auf 300 bis 400 Dollar hindeutet (siehe auch Playstation VR: Kostet etwa so viel wie eine neue Konsole)."
http://www.gamersglobal.de/news/105843/oculus-rift-wird-mehr-als-350-dollar-kosten

Was Palmer aber gesagt hat das ohne Facebook die OR ca. 1000$ kosten
"Einen konkreten Verkaufspreis nannte er zwar immer noch nicht, merkte jedoch an, dass ein Unternehmen, das von direkten Hardware-Verkäufen leben muss, das Gerät für rund 1.000 US-Dollar anbieten würde. Dies sei keine Gier, sondern schlicht Realität, denn es wäre anders gar nicht umsetzbar, so Palmer."
http://www.gamersglobal.de/news/108360/oculus-rift-wuerde-ohne-beteiligung-von-facebook-rund-1000-us-dollar-kosten-vorbestellun

Wo kommen deine 400$/€ her? Bitte mit Quelle!

Aber von dir wird eh nix mehr kommen, wie so oft...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 7. Januar 2016 - 10:53 #

Wobei die 400€ für die PlayStation VR auch nur reine Spekulation ist. Einen Preis gibt es ja noch nicht und alles, was wir wissen, ist dass das Gerät zum Preis einer neuen Konsole auf den Markt kommen soll. Das lässt viel Interpretationsspielraum.
Ich persönlich rechne mit mindestens 500€.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 7. Januar 2016 - 11:02 #

Kann auch durchaus sein, dass die Brille alleine für 400 Euro steht, dazu aber noch das ganze Move-Zeug extra gekauft werden muss. Dann biste auch bei 500. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 7. Januar 2016 - 11:05 #

Ja, das stimmt :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 7. Januar 2016 - 11:06 #

"Playstation VR wird ETWA soviel kosten wie EINE neue Konsole"
lässt allerdings auch einigen Spielraum zu.

Die PS3 hat "neu" 599€ gekostet und "etwa" kann auch +100€ bedeuten, dann wären wir bei 700€.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 7. Januar 2016 - 11:09 #

Klar, die Aussage war sicher nicht ohne Grund schwammig. Sony hat aber den Vorteil, wohl so ziemlich als letzter den Preis verkünden zu können und auch zu sehen, wie die Reaktionen auf die anderen Brillen ausfallen.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 7. Januar 2016 - 9:15 #

Da hat die MedieMarkt-Gehirnwäsche mit dem Spruch "Geiz ist Geil" ganze Arbeit geleistet!
Aber als Backer der ersten Stunde hat man ein echtes Schnäppchen gemacht 275$ bzw. 300$ fürs DK1 und jetzt noch die finale Rift-Brille für umme!

Seraph_87 (unregistriert) 7. Januar 2016 - 9:28 #

Ich bin auch kein Freund der immer größer werdenden Geiz-Mentalität, aber hier hat das damit nix zu tun. In der Vergangenheit wurde stets betont, dass das Gerät erschwinglich werden wird und dass es sich im Preisrahmen der Dev-Kits bewegen wird, vielleicht etwas darüber. Die Aufregung hat sich Luckey also völlig selber eingebrockt, da hätte er im Vorfeld einfach den Mund halten sollen.

Hier auch ein Zitat von Eurogamer: We want to stay in that $200-$400 price range. That could slide in either direction depending on scale, pre-orders, the components we end up using, business negotiations... Whatever it is, it's going to be as cheap as possible.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 7. Januar 2016 - 9:43 #

Wenn man die Kickstarterpreise mit den realen Marktpreisen vergleicht und die Aussagen dazunimmt komme ich zu einem Schluß - Facebook hat denen vermutlich den Arsch gerettet. Zu den Preisen hätten sie das nicht bis zur marktreife überlebt.

DevilGodGer 12 Trollwächter - P - 838 - 7. Januar 2016 - 10:46 #

Alle reden jetzt von Oculus oder der HTC Vive, aber das problem ist nicht nur der Preis was mal wieder ne geile Dollar Euro umrechnung ist. Aber laut computerbase sind die beiden VR Brillen nicht einmal kompatible mit jedem VR Spiel fuer den PC. Was fuer mich die Sache absurd führt.

Die Spiele die fuer Oculus entwickelt werden sind nicht kompatible mit den Spielen die fuer valve HTC Vive entwickelt werden also wer am pc alle VR-Spiele spielen will braucht zwei VR-Brillen.

Hallo GamersGlobal habt ihr ne Info ueber dieses Thema wuerde mich mal interessieren was Oculus und valve dazu sagen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 7. Januar 2016 - 10:54 #

Es ist ganz einfach: Oculus sagt: "Wir produzieren auf eigene Kosten Spiele. Die sollen natürlich exklusiv sein"

Sony hat ja zum Launch der PS4 auch keine Spiele für die XBox One entwickeln lassen. Es ist aber anzunehmen, dass viele VR-Spiele für alle Geräte umgesetzt werden. Ausnahmen sind halt Exklusivtitel die beispielsweise die 360-Grad-Bewegungsoption der Vive intensiv nutzen oder die von dem einen oder anderen Hersteller finanziert wurden.

DevilGodGer 12 Trollwächter - P - 838 - 7. Januar 2016 - 11:02 #

Ja ok da gebe ich dir zwar Recht aber, bitte bedenke mal das, es keine Neue Konsole oder PC ist ... es ist extra Hardware also Peripherie.. weil ohne PC oder ohne Konsole und nur mit VR-Brille geht nix. Da finde ich es ein wenig absurd das es jetzt auch noch exclusive Title unter den VR Spielen am PC geben muss ... warum koennen die nicht einen Standard fuer VR entwickeln sowas wie DirectX halt fuer VR.So das jede VR-Brille mit jedem Spiel am PC kompatible ist.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 11:05 #

Dazu kommt, dass diese Spiele dann sehr wahrscheinlich über Steam erscheinen..wer verdient da dann wohl mit, obwohl die Spiele "Oculus-exklusiv" sind? ;-)

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 7. Januar 2016 - 11:32 #

Ja, genau aus diesen Grund kocht Oculus mit ihrem Shop/Steam-Ersatz ein eigenes Süppchen.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 11:47 #

Bin gespannt, wie lange es dauert, bis die "Exklusiven" für die anderen VR Brillen angekündigt werden :-)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 7. Januar 2016 - 11:53 #

Oculus-exclusive Spiele werden nur über den Oculus Shop vertrieben.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 13:24 #

Da hast du natürlich Recht. Jedoch glaube ich nicht, dass die Dinger lange exklusiv bleiben.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Januar 2016 - 22:00 #

Sehe ich ähnlich. Oculus inszeniert sich zwar gerne selbst als Plattform, aber am Ende ist es doch nur ein Anzeigegerät mit ein paar Sensoren dran. Dafür Exklusivtitel zu produzieren, finde ich kontraproduktiv, wenn es darum geht, VR als massentauglich zu etablieren. Es gibt ja (gottseidank) auch keine Exklusivspiele für LG-Monitore, Thrustmaster-Joysticks oder ähnliches. ;)

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 11:08 #

Ich bin wirklich gespannt, wie Sony und HTC/Valve reagieren werden.

Deren Vorteil ist definitiv, dass die beiden ihre VR-Sparte durch die für ihre Hardware erscheinende Software monetarisieren können, während Oculus hier wohl völlig leer ausgeht. Oculus kann sich soweit ich das sehe momentan nur durch die verkaufte Hardware refinanzieren, oder habe ich etwas übersehen?

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 7. Januar 2016 - 11:29 #

Da sehe ich bei Valve/HTC relativ wenig Luft. HTC macht seit Jahren Verluste - die werden nicht soviel Luft haben um VR subventioniert auf den Markt zu drücken. Und ob Valve soviel Gewinn macht, dass man es durch Hardwaresubventionierung erstmal mit Unsicheren Erfolgsaussichten zu verbrennen? Würde ich für ne Dummheit halten.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 7. Januar 2016 - 11:31 #

Du hast da etwas übersehen. Auch Oculus hat eine Platform und die von Oculus Studio gepublishten Spiele (z.B. Cryteks The Climb) werden nur über den eigenen Store verkauft werden. Oculus stellt den Entwicklern zwar frei, auch eine Unterstützung für andere VR-Brillen einzubauen (also die Vive kann z.B. auch unterstützt werden) aber auf Steam wirst du diese Spiele nicht sehen. Langfristig will Oculus also mit dem Spieleverkauf Geld verdienen.

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 7. Januar 2016 - 11:37 #

Multi-VR-Brillen-Support wird sowieso kommen. Mit dem Store schottet sich Oculus ja noch weiter vom Rest der Welt ab. Ich finde das alles nur noch lustig ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58799 - 7. Januar 2016 - 12:15 #

Wow, das ist mal ein Preis. Nicht dass ich so besonders großes Interesse an VR gehabt hätte (sehe das mehr als Spielerei), aber bei über 700 Euro vergehts mir dann komplett.

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 8. Januar 2016 - 11:52 #

Jop, und so wird es wohl ziemlich vielen gehen, inklusive mir.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 7. Januar 2016 - 13:05 #

Der Systemchecker von OR sagt zwar, dass meine Grafikkarte nicht geeignet wäre, aber ich bin mir nicht sicher, ob die GTX 980m (Notebook) doch geeignet wäre.
Hat jemand Erfahrung damit?

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 7. Januar 2016 - 14:46 #

Ohne da jetzt fundiertes Wissen zu besitzen, schätze ich mal, dass du mit einer Mobil-GPU automatisch verloren hast. :/

D43 15 Kenner - P - 3581 - 7. Januar 2016 - 21:59 #

Nene alles ok die 980m enspricht ca einer normalen 970

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. Januar 2016 - 18:24 #

Oculus thematisiert die höhere Latenz durch die (durchgeschleifte) Ausgabe via iGPU als problematisch. Nvidia hingegen ist sich recht sicher, die Probleme in den Griff zu bekommen. Ist also eine Baustelle.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 7. Januar 2016 - 22:37 #

Die 980M ist durchaus gute 20-30% langsamer als eine 970 im Desktop-PC - demnach erfüllt sie tatsächlich nicht die gestellten Systemanforderungen. Ob und, wenn ja, welche VR-Spiele du damit gut zum Laufen kriegst, steht also in den Sternen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 8. Januar 2016 - 18:28 #

Hast du Benchmarks zu den 20-30%? Rein von den Daten her sollte die 980m deutlich näher an der GTX 970 liegen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 12. Januar 2016 - 11:51 #

Ist schwierig, gute Vergleichswerte zu finden - wenn, dann wird die 980M immer nur mit anderen mobilen GPUs verglichen und nicht mit den Desktop-Karten. Die Durchschnittsergebnisse auf userbenchmark.com sind zumindest ein erster Anhaltspunkt:

http://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-980M-vs-Nvidia-GTX-970/m15596vs2577

Ebenso die Benchmark-Werte auf gpuboss.com:

http://gpuboss.com/gpus/GeForce-GTX-980M-vs-GeForce-GTX-970

Wie vergleichbar diese Werte sind, ist aber natürlich höchst fragwürdig - immerhin ist die restliche, verwendete Hardware wie CPU und RAM gänzlich unbekannt und kann die Benchmarks zu Gunsten der 970 beeinflusst haben. Da die eine GPU eine Notebook-GPU und die andere eine Desktop-GPU ist, lassen sich generell sehr schwer Vergleiche anstellen - idealerweise müsste man beide Chips ja mit gleichem Mainboard, CPU und Speicher testen. Hier hätten wir immerhin noch einen weiteren Firestrike-Benchmark mit der 980M immer noch 10% hinter der 970:

http://videocardz.com/52166/nvidia-geforce-gtx-980-gtx-970-gtx-980m-gtx-970m-3dmark-performance

Laut Oculus-Angestellten reicht eine 980M jedenfalls nicht für die offiziellen Anforderungen:
https://twitter.com/tom_forsyth/status/684131502880231424

20-30% sind sicher eher Extremwerte. In manchen Spielen kommt man bestimmt näher an eine 970 oder merkt vielleicht gar keinen Unterschied. Hängt aber auch immer von der restlichen Hardware ab und die ist auf einem Notebook doch zumeist deutlich schwächer als auf einem vergleichbaren Desktop-PC.

vorpX Dev (unregistriert) 7. Januar 2016 - 14:00 #

Darauf lässt sich keine eindeutige Antwort geben, deshalb sagt der Systemchecker wohl sicherheitshalber generell nein.

Falls der HDMI-Port direkt an die Nvidia-GPU agschlossen ist, wird es wahrscheinlich funktionieren. Falls des HDMI-Signal durch die integrierte Grafik geführt wird, wird es wohl nicht funktionieren. Letzteres ist wohl bei sehr vielen aktuellen Optimus-Laptops der Fall.

Leider ist diese technische Information zu fast keinem Laptop öffentlich verfügbar, die Antwort kennt nur der jeweilige Laptop-Hersteller.

Im Oculus Forum oder auf Reddit (r/oculus) - kann mich nicht mehr genau erinnern - wollte vor einiger Zeit mal ein User beginnen, Laptops zu listen, die mit neueren Oculus-Runtimes funktionieren. Keine Ahnung was daraus geworden ist, aber vielleicht spucken die dortigen Such-Funktionen irgendwas Sinnvolles aus, wenn Du Deine Laptop-Typbezeichnung eingibst.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2273 - 7. Januar 2016 - 14:04 #

Lol 750€!!?? Echt jetzt?!

Despair 16 Übertalent - 4437 - 7. Januar 2016 - 14:23 #

Wenn man bedenkt, was ein iPhone kostet - da liegen 750 Euro für die Rift doch noch im Rahmen. ;)

Jetzt heißt es also erstmal warten. Die Rift scheint der Mercedes unter den VR-Geräten zu sein. Mal sehen, zu welchem Preis der VW kommt. Oder der Kia *zu samsung schiel'*.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. Januar 2016 - 8:08 #

Wie war das?

"700€ für ein Technik-Spielzeug, die spinnen doch!"

*gesendet von iPhone 6s

:D

biertrinker81 10 Kommunikator - 392 - 7. Januar 2016 - 15:44 #

Wie teuer wäre das Gerät denn geworden wenn der gute Herr Sackhaarberg nicht sein ganzes Vermögen reingesteckt hätte um das Gerät "erschwinglich" zu machen?

Makenshi 09 Triple-Talent - 258 - 7. Januar 2016 - 16:42 #

In einer News war mal von um die 1000€ die Rede.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Januar 2016 - 16:53 #

Darüber wird oben schon gelegentlich diskutiert.

Meiner Einschätzung nach sind in den derzeitigen Kosten halt die drei, vier Jahre Entwicklung mit drinne, die auf geringe Stückzahlen abgewälzt werden. Wenn das Gerät einige 10.000 Mal verkauft wurde wird der Preis sicher fallen.

Bei einer wirklich großen Massenfertigung kostet die reine Hardware der OR sicher nicht mal 100 Euro. Wie ich oben schon anführte, in einem Smartphone ist erheblich mehr Technik verbaut, CPU, GPU, Speicher, Funkmodul usw. dazu kommen noch Patentgebühren etc. und Smartphones kann man auch ab ca. 100 Euro kaufen, bessere kosten natürlich auch teils erheblich mehr aber selbst bei einem iPhone werden die reinen Material- und Produktionskosten auf ca. 180 Dollar geschätzt.

Eine VR Brille besteht aber nur aus einem Display, einer kleiner Steuerelektronik und vielen Kabeln, ist also erheblich günstiger herzustellen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14039 - 7. Januar 2016 - 18:31 #

Das kommt wirklich auf Details an... wenn die Linsen z.B. so extrem hochwertig sind, wie OR behauptet können auch die schon die 100€ sprengen, wenn mehrere Sätze beiliegen... können natürlich auch billiglinsen für 1,17€ das Stück sein. Auch ein 120Hz Display mit der Auflösung in dieser Größe ist jetzt nicht ganz "your every day smartphone-display" - aber auch da gibts extreme Preisunterschiede.

Wirklich über die Komponenten was sagen kann man denke ich, sobald irgendwelche Teardown-Seiten ihr Exemplar in den Händen halten... oder her die Teile davon. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 14:04 #

Kommt natürlich immer darauf an, wo man kauft ...

Ein Beispiel, ich bin Brillenträger, habe sogar eine recht starke Brille. Mit normaler Entspiegelung werde ich hier so 300 Euro pro Glas (bei wirklich hochwertigen Marken können es auch mal 500 sein) + das Gestell los (günstige kosten ca. 150 Euro). Das Ganze muss ich beim Optiker hier bestellen und dann teilweise ein bis zwei Wochen (Minimum) warten bis ich meine 700 bis 1000+ Euro Brille bekomme.

Ich kaufe seit Jahren meine Brillen deswegen in Korea. Brillengestell + Gläser (gleiche Qualität wie hier) kosten dort zusammen ca. 200 Euro (natürlich gibt es auch höherwertige für 300, 500 ... Euro). Wartezeit in der Regel ab 30 Minuten bis zu 1 Tag um die Brille mitzunehmen (selbst der kleinste Optiker dort hat eine Riesenwahl an Gläsern vorrätig, was nicht da ist wird bestellt und ist spätestens am nächsten Tag dort und kann dann in das Gestell eingepasst werden).

Wie gesagt, ist gleiche Qualität, nur sind das dort halt andere Marken. Die Preise hier sind nur so hoch, weil die Optiker und Brillenhersteller da ordentlich abkassieren und nicht, weil die Produktionskosten so hoch sind.
Korea ist ja kein Niedriglohnland, der Nettoverdienst ist ziemlich identisch zu Deutschland und die sind dort generell modebewusster und moderner als hier. Als damals (vor ca. 5 - 7 Jahren) z.B. die Navis und Displays in Autos aufkamen habe ich nicht schlecht gestaunt, während wir hier so kleine 4 oder 5 Zoll Teile hatten, hatten die Autos dort schon 10 bis 12 Zoll Schirme in die Scheiben geklebt mit denen man dann gleichzeitig häufig noch Fernsehen schauen konnte (Bild in Bild Funktion).

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 8. Januar 2016 - 15:51 #

Der Nettoverdienst von Südkorea ist ziemlich identisch wie der in Deutschland? Wo hast du denn dieses Märchen her?

Durchschnittliches Bruttojahresgehalt (2014)
Deutschland: 33.354
Südkorea: 18.308

Netto (Sozialabgaben im Durchschnitt: Deutschland 30%, Südkorea 24%)
Deutschland: 23.400
Südkorea: ~13.400

Dabei muss noch so einiges mehr berücksichtigt werden, beispielsweise arbeitet der Deutsche für das Jahresbrutto etwa 1.752 Stunden und hat 29 Tage Urlaub, während der Südkoreaner dafür 2.308 Stunden arbeitet und nur 14 Tage Urlaub hat.

Weg von der durchschnittlichen Betrachtung, erhält ein Facharbeiter in der Industrie in Berlin 25.000 Euro Nettojahresgehalt und muss dafür 39 Stunden pro Woche arbeiten, während der Facharbeiter in Seoul 22.700 Euro erhält, dafür allerdings 43 Stunden pro Woche arbeiten muss.

Quelle: http://www.hhn-iblog.de/wp-content/uploads/2015/02/P_L_2012_de-1.pdf

Und du willst ernsthaft behaupten die Nettolöhne von Deutschland und Seoul sind ziemlich identisch? Weiterhin sagst du, dass Optiker in Deutschland ordentlich abkassieren möchten? Das höre ich so oft: XY ist nur so teuer, weil der Verkäufer ordentlich abkassieren möchte. Das ist Blödsinn! Alle arbeiten um Geld zu verdienen, der Bäcker, der Maurer, der Journalist und auch der Optiker. Das Unternehmer in aller Regel besser verdienen als Angestellte ist logisch und es sei ihnen vergönnt, immerhin sorgen sie für Arbeitsplätze und tragen ein hohes unternehmerisches Risiko.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 17:05 #

Die Prozentangaben können eigentlich nicht stimmen. Wahrscheinlich fehlen bei diesen noch irgendwelche Werte bzw. wird irgendwas unterschiedlich berechnet. Das Bruttogehalt ist in Korea jedenfalls weitaus niedriger als hier und das Nettogehalt ist bei den mir bekannten Leuten quasi identisch. Ich kann natürlich nur von Bekannten und Verwandten und deren Verdienst ausgehen und da sind in Korea zugegeben keine ungelernte Hilfskräfte bei ... (wobei Facharbeiter halt relativ ist und der von dir genannte Unterschied auch nur 2.300 Euro beträgt).

Dass Koreaner erheblich mehr arbeiten als Deutsche habe ich ausgeklammert, wer dort mit deutscher Mentalität an einen Job rangeht (zu Feierabend wird der Griffel fallengelassen und danach ist man unerreichbar), der wird da sicher nicht "alt".

Viele Dinge, etwa Unterhaltungselektronik, Autos und Benzin oder Medien kosten dort aber genausoviel wie hier. Es sind insbesondere Dienstleistungen und Gastronomie die dort günstiger sind, weil sie auch viel mehr genutzt werden als hierzulande und dann halt eben so Sachen wie der Optiker, wo halt ein krasser Unterschied besteht. Und ja, auch die Optiker oder etwa Zahnärzte dort wollen leben und normal bzw. gut verdienen, also besteht die starke Vermutung, dass in dem Bereich hierzulande ziemliche Abzocke betrieben wird.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 8. Januar 2016 - 18:37 #

Dann gehst du von Werten für ausländische (deutsche) Gastarbeiter aus, hier liegen die Abgaben bei lediglich 10-12%, dafür fehlt dann aber eben auch beispielsweise die gesetzliche Rente. Zusätzlich können sich deutsche, wenn sie Korea wieder verlassen, ihre eingezahlten Sozialleistungen wieder rückzahlen lassen. Das können Koreaner nicht. Und du vergleichst nun mal die Nettolöhne und das berechnet sich anhand der Stundenlöhne. Wenn also der Koreaner für "nur" 2.300 Euro weniger allerdings 500 Stunden mehr schuften muss, ist der Netto-Stundenlohn deutlich geringer. Und damit ist deine Aussage, dass deutsche Nettolöhne und koreanische Nettolöhne nahezu gleich sind hinreichend widerlegt.

Gastronomie ist in Seoul beispielweise teurer als in Berlin. Für ein 3-Gang-Menü zahlt man in Seoul etwa 45 Euro, in Berlin etwa 27 Euro. Also wieder eine Unwahrheit die du einfach mal unwissentlich behauptest. Bleib doch dabei dort mitzureden, von dem du auch Ahnung hast. Zumal du dich schon wieder viel zu weit von deiner initialen Falschaussage entfernst. Denn die lautete, grob zusammengefasst: "Weil in Korea Brillengläser billiger als in Deutschland sind obwohl die Nettolöhne identisch sind, erachtest du deutsche Optiker für Abzocker."

Den Nettolohnaspekt habe ich hinreichend widerlegt und du wälzt dich weiter im Schlamm und behauptest immer noch, dass du Recht hast.

Edit: Mal davon abgesehen, dass der Nettolohn null Aussagekraft über den Preis eines Produktes hat, da zählt Brutto + Lohnnebenkosten + Mieten + Strom +..... Usw. Usf.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 8. Januar 2016 - 16:57 #

Brille: Kim-jong-ilmann

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 17:02 #

Dafür dann garantiert Erdbeben- und Wasserstoffbombenfest ...

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 7. Januar 2016 - 21:47 #

Nein, laut Palmer Luckey sind in dem Preis nichtmal Lohn/Entwicklungskosten enthalten:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/CES-2016-Wir-verdienen-nichts-an-der-Oculus-Rift-Erfinder-der-Virtual-Reality-Brille-im-Interview-3064398.html

Klar, mit höheren Stückzahlen würde der Preis runter gehen, trotzdem wird alleine das Display um die 100€ kosten, es ist einfach ein absolutes High-End-Display, in Smartphones wirst du keins finden das mit 90Hz läuft.

Es ist auch nicht nur das von dir Aufgelistete drin, z.B. sind noch hochqualitative Linsen, Kopfhörer mit eigenem DAC und Verstärker, IPD-Regelungsmechanismus, LEDs am gesamten Gerät (auch am Kopfband) und die Stoffummantelung enthalten. Insgesamt sieht die Rift von innen so aus:
https://i.imgur.com/vBwIfGB.jpg

floppi 22 AAA-Gamer - - 32801 - 7. Januar 2016 - 21:54 #

Danke für die Explosionszeichnung, jetzt kann ich mir die Brille ja für 50 Euro selbst nachbauen. :D ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 8. Januar 2016 - 10:32 #

Pfff, die Teile hat man doch eh schon zu Hause rumliegen!

Aladan 21 Motivator - - 28713 - 8. Januar 2016 - 6:24 #

Sowohl Samsung, als auch Sony und HTC/LG gehen sogar schon in Richtung 120 Hz bei den Smartphone Displays. Sony verbaut in seine VR z. B. Ihre Technologie mit bis zu 120 Hz.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - P - 1555 - 8. Januar 2016 - 10:00 #

Eben, in PS VR. Mir ist nicht ein in Massen produziertes Smartphone-Display bekannt, das mehr als 60Hz hat (vom Note 3 abgesehen, das übertaktet auf 75Hz im Oculus DK2 verbaut wurde). Selbst alle Gear VR Smartphones laufen nur mit 60Hz, wenn auch immerhin in low persistence.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 13:56 #

Was Palmer Luckey erzählt ist meiner Ansicht zum Großteil nur Marketing. Gerade so kleine Displays kosten in der Serienfertigung doch fast nichts und schon gar keine 100 Euro (da können schließlich mehrere Dutzend aus einem Display ausgeschnitten werden).

Gleiches bei den Linsen, man darf bei sowas keine Endkundenpreise rechnen. Klar, hochwertige, veredelte Glaslinsen sind teurer als 08 / 15 Plastiklinsen aber zu denken die würden in der Produktion jetzt mit einmal 10 Euro das Stück kosten ist einfach unrealistisch.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Januar 2016 - 14:10 #

"I wonder how much of the cost of the Rift are the Samsung screens."
"about 1/6th [~100 Dollar]
that is only my guess, but an educated one based on when we specified the original panels to Samsung for Oculus."
https://twitter.com/vk2zay/status/684970214656585728

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 14:55 #

Er sagt doch selbst, dass ist seine "Schätzung" und er arbeitet für eine Firma, die selbst eine VR Brille anbieten will.
Die Wahrheit wirst du so in der Öffentlichkeit nicht erfahren, da müsste sich dann höchstens mal ein Samsung-Mensch "verplappern". Als Samsung-Kunde werden die Verträge da ansonsten schon verhindern, dass da richtige Preise ausgeplaudert werden.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Januar 2016 - 15:14 #

Ja, aber seine Schätzung scheint deutlich akkurater zu sein als deine Behauptung, dass solche Screens keine hundert Dollar kosten, wenn isuppli das Display samt Einbau eines S6 Edge schon auf 85$ schätzt. Und das sind keine komplett für VR angepassten Displays.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Januar 2016 - 17:01 #

iSupply schätzt die Kosten des gesamten S6 Edge auf 85 Dollar? Scheint mir ein wenig wenig. Ein iPhone 6 soll ja laut diverser Berichte auf ca. 180 Dollar Gesamtkosten kommen, dass S6 wird sicher auch in dem Bereich liegen.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 8. Januar 2016 - 17:08 #

Das Display samt Einbau eines S6 Edge, nicht das S6 Edge.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 8. Januar 2016 - 22:23 #

SO, ich hab jetzt ne Weile gesucht um den passenden Einstiegspunkt zu finden. Hab im Laufe der letzten zwei Tage den Thread im computerbase-Forum durchgelesen und nach viel, viel blödsinnigem Stuss hat dann endlich mal jemand was sinnvolles zum Thema Preis gepostet - Vergleichsgeräte! Bitte beachten - ALLE Geräte sind reine Videobetrachter, verfügen also über keinerlei Sensorik zum Bewegungstracking.

Also:
Royole-X; Displaygröße/Auflösung unbekannt, AMOLED, Pixeldichte angeblich 3300ppi, maximal 120 fps, laut Erfahrungsbericht recht schmales Sichtfeld (60"-TV), zu 3D-Tauglichkeit keine Angabe, Brille passt nicht drunter, Kopfhörer integriert (weitere Details:http://www.royole.com/tech-specs)
Kostenpunkt: 699$
Die Royole-X ist übrigens auch ein Crowdfunding-Projekt. Und Royole stellt das Display selbst her.

Sony HMZ-T3W; OLED, 2 x 1280x720; 7.1 Virtual Surround-Sound, virtuelle Bilddiagonale 750"(19 m; entspricht ziemlich genau einer 16x9 m großen Leinwand) in 20 m Entfernung, 3D ready, Sichtfeld 45°, Brille passt vermutlich nicht drunter, Kopfhörer mitgeliefert (weitere Details: http://www.sony.de/electronics/head-mounted-display-produkte/hmz-t3w/specifications)
Kostenpunkt: 1299€

SMD ST 1080; 2 x 1920x1080; virtuelle Bilddiagonale 100" (2,54 m) in 3 m Abstand, 3D-fähig (720p @ 60Hz, 1080p @ 24Hz), Sichtfeld 45°, Brille passt vermutlich nicht drunter, Kopfhörer mitgeliefert (weitere Details: http://www.siliconmicrodisplay.com/st1080.html)
Kostenpunkt: 799$

Alle am Markt. Alle ohne Sensoren für Tracking, alle in mindestens einem Punkt in der Bildqualität schlechter als die Rift. Und trotzdem nicht billiger.
Also bitte - glaubt dem Mann wenn er sagt, sie verkaufen das Ding ohne Gewinn. Alles andere als schnellstmöglich den Markt zu bedienen wäre hirnrissig, denn nur mit ausreichender Verbreitung kommt genug Software, um die Nutzung längerfristig attraktiv zu machen. Und das wollen sie ja, um auch die nächste Generation noch loszuwerden.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 9. Januar 2016 - 9:29 #

Also ich hab die Sony und habe die vor einiger Zeit für etwa 400€ gekauft (Brille passt drunter)...

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14537 - 9. Januar 2016 - 10:04 #

Oh, wie passend! Und wie zufrieden bist Du mit ihr? Die 400€ waren dann aber für ein gebrauchtes Model, oder?

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 8. Januar 2016 - 11:51 #

WTF?! 700+ Euro? So viel zu VR, wenn Sony die Kohlen nicht noch aus dem Feuer holt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLJörg LangerDenis Michelfloppi
News-Vorschlag: