HTC Vive: Neue Video-Interview-Reihe „This is Real“ gestartet: Erste Episode mit Phaser Lock Interactive

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107375 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

3. Januar 2016 - 16:10 — vor 47 Wochen zuletzt aktualisiert

Bildquelle: YouTube-Kanal: HTC Vive

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Los Angeles wird auch der Hersteller HTC vor Ort sein, um dem Publikum unter anderem die neuste Version seines Virtual-Reality-Headsets HTC Vive zu präsentieren. Dabei werden wir auch etwas über den „großen technischen Durchbruch“ erfahren, der für die Verschiebung des Gerätes verantwortlich war. Anlässlich des bevorstehenden Events hat das Unternehmen die neue Video-Reihe „This is Real“ gestartet, in der Interviews mit verschiedenen Studios geführt werden, die aktuell mit dem Vive-Dev-Kit an den ersten Spielen für das VR-Gerät arbeiten.

Den Anfang macht der in Austin (Texas) beheimatete Entwickler Phaser Lock Interactive. In dem Video sprechen Joshua Parker vom HTC-Vive-Team und der Studio-Chief-Creative-Officer Michael Daubert unter anderem über Final Approach, das VR-Projekt der Spieleschmiede und darüber, welche Möglichkeiten und Herausforderungen die Entwicklung von VR-Spielen mit sich bringt. HTC Vive soll laut dem aktuellen Stand den Markt im zweiten Quartal 2016 erreichen.

Video:

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11137 - 3. Januar 2016 - 17:24 #

Der nächste VR-Seller: Flight Control *gähn*
Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass sich nur einer wegen so einem Titel eine VR-Brille zulegt, sieht man schon im Video, wie sie sich beim umdrehen in den Kabel verheddern.
Ich steh jeder Technik offen gegenüber und spiele gerne damit herum. Ich würde mir auch eine VR-Brille am Release-Day kaufen aber, hey, einen verdammten Grund müsst Ihr schon liefern und bisher gab es in meinen Augen nur Schrott zu sehen!

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 3. Januar 2016 - 17:28 #

Da teile ich leider weitestgehend deine Meinung, wobei ich zugebe - die Kombination aus VR-Brille, Racing-Seat, Lenkrad und Pedalen bzw. Flightstick und Throttle Control für Renn-/Flug-/Space-Simulationen wäre schon ein ziemlicher Kracher. Leider ist man dann halt auch fast beim Preis eines echten Kleinstwagen, mit einem entprechend geilen PC.

Die restlichen Games überzeugen mich auch noch nicht.

Lorin 15 Kenner - P - 3633 - 3. Januar 2016 - 17:34 #

Na ja, gibt ja genug die diese Kombi ohne VR haben. Da wird die k,eine Investition in so eine Brille ja wohl nicht den Kohl fett machen.

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 3. Januar 2016 - 19:50 #

Die Brille und ggf. ein entsprechender PC... für VR sind die Anforderungen ja doch etwas höher als für normale Rennspiele. Aber klar, wenn man die Peripherie schon hat ists nicht mehr so teuer.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 3. Januar 2016 - 23:26 #

nicht zu vergessen, dass man dann als Nerd gebrandmarkt ist :-D

teneighty 09 Triple-Talent - 331 - 4. Januar 2016 - 11:07 #

Dafür braucht's meistens aber nicht ne VR Brille ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 13372 - 4. Januar 2016 - 16:07 #

Seh ich aus wie jemand, den das interessiert? ;-) Als obs darauf noch ankommt... ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12257 - 3. Januar 2016 - 17:49 #

Sollte VR nicht komplett Floppen wird es so oder so noch ein paar Jahre dauern bis die Dinger mal so richtig attraktiv werden.
Dann weiß man wie man sie sinnvoll in Spielen nutzen kann, sind hoffentlich deutlich kleiner und wiegen dann auch nicht mehr nen halbes Kilo.

steever 16 Übertalent - P - 4913 - 3. Januar 2016 - 18:36 #

Bis jetzt ist es bei mir und VR so ähnlich wie mit der Wii(mote). Nicht die Spiele (Bowling, Tennis und Co.) reizten mich, sondern das Erlebnis... weswegen ich mir so ein VR-Dingens auch ganz sicher zulegen werden, völlig egal was für Spiele dafür erscheinen.

Langfristig gesehen sollten aber natürlich auch diverse "Must Haves" erscheinen, um auch all die Leute anzusprechen, die nicht nur auf das Erlebnis scharf sind.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 3. Januar 2016 - 19:45 #

Mit der technisch deutlich schwächeren GearVR bin ich auch nicht unglücklich, da sehe ich der Vive gelassen entgegen :) . Gibt für das Samsung/Oculus-Kombinat ein paar sehr interessante Spiele und ein paar Demos von später erscheinenden Titeln. Wenn so ein Strategietisch mit den Einheiten eines RTS vor einem wie ein Hologramm aufklappt, da kommt schon genau das Gefühl auf, auf das ich in meinen mittlerweile 25 Zockerjahren immer gewartet habe :) .

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14525 - 3. Januar 2016 - 20:23 #

Oh Gott, weißt Du was mir gerade eingefallen ist? Ich wollte erst schreiben "Aber mit VR müssen wir dann auf die trashigen FMV-Videos von Command&Conquer verzichten und sehen keine sexy Tanya mehr!" - aber das stimmt ja gar nicht! Die können das ganze ja als 360°-3D-Video machen - und dann wird Tanya noch sexy...er...iger...ääähhh es gibt Wörter die sollte man nicht steigern ^^ Jedenfalls - DAFÜR! ;)

Edit: Und für alle Fälle - ich meine die rothaarige Tanya aus Red Alert 2.

Aladan 21 Motivator - - 28525 - 4. Januar 2016 - 5:53 #

Ich habe definitiv Bock auf VR, aber mir müssen sie nicht nur Hardware verkaufen, sondern vor allem Software, die ich unbedingt haben möchte. Bisher fehlt diese leider komplett

Freiburger (unregistriert) 4. Januar 2016 - 11:39 #

Virtual Reality ist doch ein Flop mit Ankündigung. Letztlich ist es die selbe Technik wie bei 3D-Brillen. Jedes Auge sieht ein anderes 2D-Bild und so entsteht der Eindruck ein 3D-Bild zu sehen. Aber es sind eben nur zwei zweidimensionale Bildschirme.

Die Technik gibt es schon lange und konnte sich bisher nie durchsetzen. Aber da es schwer wird den Leuten jedes Jahr einen neuen TV zu verkaufen, probiert man es halt so.

Wie viele Spiele, die 2015 erschienen sind, unterstützten überhaupt 3D-TVs? Auf der PS3 waren das ja 2011 und 2012 recht viele.

Toxe 21 Motivator - P - 26045 - 4. Januar 2016 - 12:17 #

Das Spiel sieht so aus, als würde ich es weder mit noch ohne VR spielen wollen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 4. Januar 2016 - 23:17 #

Sieht eher wie 'ne Minigame-Sammlung aus mit "tollen" Aktivitäten wie Rettungsringe-Werfen und Brennende-Flugzeuge-Löschen. Danke, aber nein danke - das wäre für mich kein Kaufgrund für eines der VR-Systeme.

Auch das Rumlaufen-im-Raum-Feature des Vive Systems überzeugt mich nicht. Dazu müsste man sich schon seinen eigenen VR-Raum einrichten und sich was einfallen lassen, damit man nicht ständig über die Kabel stolpert.

Ich würde einfach "nur" eine VR-Brille haben wollen und dann damit Flug- und Rennspiele im virtuellen Cockpit genießen. Für alles andere an "ernsthaftem" Gaming sehe ich nur wenig Zukunft für VR.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppi