Oculus Rift: Release von Oculus Touch verschoben

PC MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 129725 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

1. Januar 2016 - 19:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Oculus Rift ab 236,20 € bei Amazon.de kaufen.

Wie das Unternehmen Oculus VR jüngst auf seiner Homepage bekannt gab, wird das kommende Virtual-Reality-Headset Oculus Rift zum geplanten Launch im ersten Quartal dieses Jahres ohne die dazugehörige Steuerung Oculus Touch veröffentlicht. Diese wurde verschoben und soll nun erst später im Jahr erscheinen. In dem offiziellen Statement heißt es dazu:

Auf dem Weg zur Perfektionierung von Oculus Touch haben wir beschlossen, dass wir mehr Zeit benötigen, bevor wir das Gerät veröffentlichen können, weshalb wir es nun erst in der zweiten Jahreshälfte ausliefern werden. Die Vorbestellungsphase wird ein paar Monate vor dem Launch starten. Der Termin für Oculus Rift bleibt weiterhin das erste Quartal 2016. Die Vorbestellungen werden in Kürze beginnen.

Laut Oculus VR habe man bereits bedeutende Fortschritte bei der Ergonomie der Touch-Hardware gemacht und es werden noch einige Veränderungen implementiert, die die Anwendung des Gerätes noch komfortabler, zuverlässiger und natürlicher machen. Auch die Erkennung der Handbewegungen soll noch weiter verbessert werden.

Wie das Unternehmen zudem berichtet, konnte die Fertigungsmenge beim Vorserienmodell weiter gesteigert werden, wodurch nun mehr Entwickler in den Besitz von Oculus Touch kommen werden. Zum Launch der Steuerung werden zahlreiche VR-Spiele versprochen:

Es wird zum Release von Oculus Touch eine riesige Menge von bahnbrechenden neuen Inhalten geben. Eine Handvoll dieser Inhalte haben wir bereits im September, im Rahmen der Oculus Connect 2 präsentiert und wir können es kaum erwarten, euch zu zeigen, was euch als nächstes erwartet. Das Feedback zu Oculus Touch war unglaublich positiv und wir sind uns sicher, dass dieser neue Release-Zeitraum in einem noch besseren Produkt resultiert, das die Messlatte für die VR-Steuerung höher legen wird. Wir wissen eure Geduld zu schätzen und versprechen euch, dass das Warten auf Oculus Touch sich lohnen wird.

Käufer von Oculus Rift werden das Gerät übrigens im Bundle mit dem Jump and Run Lucky's Tale aus dem Hause des Indie-Entwicklers Playful geliefert bekommen, um das frisch erworbene VR-Headset gleich in Aktion erleben zu können. Vorbesteller können sich zudem über CCPs Weltraum-Shooter Eve - Valkyrie als kostenlose Zugabe freuen.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1682 - 1. Januar 2016 - 19:29 #

Mir egal. PS VR <3

Lorin 15 Kenner - P - 3716 - 1. Januar 2016 - 19:42 #

Wird bei mir auch auf PS VR hinauslaufen. Mein normaler Rechner reicht nur für Xcom und Co... aber auf keinen Fall für Oculus.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 74378 - 1. Januar 2016 - 20:05 #

PS VR ist nach momentanen Stand für mich auch die bevorzugte Wahl. Je nachdem natürlich, wie es am Ende um das Gesamtbild bestellt ist.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1716 - 1. Januar 2016 - 19:43 #

Man könnte vielleicht noch ergänzen, dass dafür immerhin schon 2 Titel angekündigt wurden, die mit der Rift im Bundle kommen. Schon vor einem Monat wurde angekündigt, dass Eve:Valkyrie für alle Vorbesteller gratis dabei ist und Luckey's Tale ist für alle Rift-Käufer dabei.

In einer Woche auf der CES bekommen wir dann endlich genaue Infos zu Preis, Release und Specs.

Denis Michel Freier Redakteur - 129725 - 1. Januar 2016 - 20:01 #

Habe es mal ergänzt. ;)

Yolo 21 Motivator - 27876 - 1. Januar 2016 - 20:16 #

VR das neue 3D?

Zaroth 16 Übertalent - P - 5423 - 1. Januar 2016 - 20:38 #

Nein, der Prototyp des Gefühlskinos... ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=mypS7VfwZLI

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 1. Januar 2016 - 23:37 #

Ohne es angeklickt zu haben:
Kentucky Fried Movie?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33841 - 2. Januar 2016 - 0:53 #

Würdest du den Link aufrufen, würdest du die Antwort viel schneller erhalten, ohne auf andere angewiesen zu sein. ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 2. Januar 2016 - 1:52 #

Wollte ich den Link anklicken, dann hätte ich nicht gefragt :-P

Jadiger 16 Übertalent - 5091 - 1. Januar 2016 - 21:37 #

VR kauf ich mir, sobald es draußen ist. Kommt halt auf die Technik an, welches gekauft wird. Bis jetzt kennen ich nur DK1 und 2 und das war mir zu Pixelig ist . Das jetzige Rift soll deutlich besser sein als die niedrig aufgelösten Kits. Trotzdem sagt eigentlich jeder das kein Weg an HTC vorbei führt.
Hat wer einen aktuellen Vergleich und ist der Unterschied zum Dk2 wirklich groß?:Weil Dk2 hat man ganz deutlich gemerkt das die Auflösung zu gering ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 1. Januar 2016 - 23:39 #

Du wirst auch bei den Consumermodellen merken, dass die Auflösung noch höher sein könnte. Das Bild ist aber schon sichtbar besser als bei der DK2. In der Entfernung verwischen Details, bei homogen-hellen Flächen sieht man den Screendooreffekt ganz gut. Aber: Es stört nicht mehr so sehr wie bei vielen DK2-Fingerübungen. Neben der Hardware muss auch die Software mitspielen, da lässt sich viel von den negativen technischen Limitierungen überspielen.

Will sagen: Kann man kaufen, wirkt beeindruckend. Hochglanz-Software wie der Himalaya-Trip auf der Vive lassen einen die Schwächen der Displays komplett vergessen. Zur Auswahl welche Brille für dich praktischer ist: Hast du etwas Platz über für die Vive? Wenn du zwischen 6 und 20 Quadratmeter freischaffen kannst, dann ist die Vive perfekt. Wenn du keinen Platz hast und/oder eh lieber per Gamepad zockst, dann reicht die wahrscheinlich deutlich günstigere Rift. Oder du gehst nach Exklusivtiteln, ganz wie bei den Konsolen halt.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2395 - 2. Januar 2016 - 10:50 #

Kommt ja fast jeden Tag die Meldung das im Bereich VR Produkte verschoben werden. Für mich klingt das ganz klar danach das alle erstkäufer angeschmiert sein werden da ständig neue und bessere nachfolgermodelle folgen werden. Mich lässt das ganze erstmal kalt. Abwarten welches Systems sich überhaupt durchsetzt, beobachten ob die Kinderkrankheiten behoben werden und vor allem auf mehr als die gezeigten lahmen Spiele warten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit