Nintendo NX doch kein Hybrid? Koei-Tecmo-CEO spricht von einer klassischen Heimkonsole

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 134193 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

30. Dezember 2015 - 21:11

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde bereits viel über Nintendos kommendes Gaming-System NX spekuliert. Unter anderem wird vermutet, dass es sich bei dem Gerät um eine Mischung aus einer Konsole und einem Handheld handeln könnte. In einem Interview mit 4Gamer (via Siliconera) deutete der Koei-Tecmo-CEO Yoichi Erikawa nun allerdings an, dass er eher von einer klassischen Heimkonsole ausgeht. Auf die vermeintlich schwächelnde Popularität der stationären Konsolen in eigentlich mehr vom Mobile-Gaming geprägten Japan angesprochen, sagte Erikawa:

Eigentlich denke ich, dass es sich bald bessern wird. Die PS4 hat vor Kurzem landesweit die Grenze von mehr als zwei Millionen verkaufter Einheiten überschritten und Nintendo hat bereits ein neues Gerät mit der Bezeichnung NX angekündigt. Ich denke, dass von diesem Moment an sich jedes Unternehmen klar zu diesen Systemen bekennen wird.

Es ist nicht ganz klar, ob Erikawa tatsächlich mehr weiß, oder auch nur spekuliert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Nintendo bereits diverse ausgewählte Studios mit einem Dev-Kit versorgt hat. Möglicherweise gehört auch Koei Tecmo dazu. In der kommenden Woche soll die NX angeblich im Rahmen der CES 2016 in Las Vegas hinter verschlossenen Türen einigen ausgewählten Drittherstellern vorgeführt werden. Vielleicht werden wir danach noch das eine oder andere Detail erfahren.

Toxe 21 Motivator - P - 28437 - 30. Dezember 2015 - 21:17 #

Das schliesst bisher noch kein Hybrid-System aus.

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 30. Dezember 2015 - 21:39 #

Reine Heimkonsole ohne unnötigen Gadget-Mist, den eh nur ca. 5% der Entwickler richtig ausreizen, wäre doch ideal. Ordentlich Saft unter die Haube packen, gescheiten Controller (Non-Screen/Fuchtel) mitliefern, alte IPs melken und noch ältere wieder zurück bringen und schon steht die Kiste bei mir zuhause. Wäre aber der unkomplizierte Weg und den geht Nintendo ja eher ungerne.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6431 - 30. Dezember 2015 - 21:42 #

Oder aber Nintendo macht irgendetwas unerwartetes, innovatives was funktioniert. So wie die Wii. Dann steht das Ding bei mir.

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 30. Dezember 2015 - 21:45 #

Der funktionale Aspekt der Wii muss mir entgangen sein, ausser du meinst damit "Hat sich verkauft wie blöd" ;).

Ernie76 12 Trollwächter - 969 - 30. Dezember 2015 - 22:03 #

Es gab etliche Games auf der Wii die das was Hater so gerne als "Fuchteln" abtun, sinnvoll genutzt haben und die so auf einer anderen Konsole nicht funktioniert hätten, ausserdem kann es ja so schlecht nicht gewesen sein, immerhin haben sowohl Sony als auch MS direkt das ganze Kopiert und ihre eigene Bewegungssteuerung auf dem Markt geklatscht.

Auch der Tablet Kontroller der Wii-U ist absolut klasse, so ist die Wii_U version von Deus Ex - Human Revolution definitiv die beste von allen, da keine andere Version so flüssig Spielbar ist, da man nicht die ganze zeit zum Hacken oder inventar verwalten oder Missions Briefings lesen ect. das Spiel unterbrechen muss.
Zombi U sieht nicht nur scheisse aus auf allen anderen systemen, es spielt sich auch total blöd ohne das Tablet.
Die U ist Technisch auch deutlich stärker als es die Konkurenz gerne unterstellt, was man schon bei Assassins Creed III sieht, da stellt man die Unterschiede nur dann fest, wenn mann bei einem Standbild die kleinsten Details vergleicht, aber im Laufenden Spiel sieht das genauso aus wie auf allen anderen Systemen. Auch von den angeblichen Popups und mangelnder Sichtweite ist absolut nix zu sehen im direkten Vergleich, da haben einige Magazine damals mit Sicherheit Kohle Kassiert um das so Scheisse darzustellen. Nintendo hat einfach nur versäumt sich die richtigen Teams unter Vertrag zu nehmen, das haben dafür MS und sony gemacht. Nicht die Technik ist der knackpunkt, sondern Nintendos schlechte Marketing Strategie.

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 30. Dezember 2015 - 22:16 #

Ayo, ist halt alles sehr subjektiv. Ich weiss unter welchen Umständen ich die neue Konsole vielleicht kaufen würde und unter welchen nicht. Mehr Stress und Diskussionen ist die ganze Sache für mich auch nicht wert.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6431 - 30. Dezember 2015 - 22:37 #

Jepp. Die Wii hat für mich ein Alleinstellungsmerkmal. Wenn ich eine "konventionelle" Konsole möchte, bin ich mit Xone und PS4 ja gut bedient. Auf der Wii gab es Superfuchtelspiele. Alleine wieviel Spaß das Skispringen mit dem Balanceboard macht. Aber ja..alles subjektiv und ich hoffe, dass du dir keine NX kaufen wirst ;)
Ich denke, der Markt für eine "normale" Nintendokonsole mit den (wirklichen guten) Nintendo IPs ist einfach zu klein. Aber was weiß ich schon. Aber gespannt bin ich wie ein Flitzebogen. Ich hoffe Nintendo bringt mal wieder Bewegung in die festgefahrene Spielelandschaft. Denn so toll die WiiU sein mag (Ich hab noch nie eine in echt gesehen), mit ihr hat es nicht so gut geklappt.

Ernie76 12 Trollwächter - 969 - 30. Dezember 2015 - 22:57 #

Dabei ist die U echt klasse, es fehlt halt nur an neueren AAA Titeln für 18+ Gamer.

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 30. Dezember 2015 - 23:15 #

Wenn du eine "konventionelle" Konsole mit Nintendo-Marken haben willst, suchst du dann aber aktuell recht vergeblich. Hat sich eigentlich beim SNES, N64 oder Gamecube einer beschwert, weil die ja alle so schrecklich "konventionell" waren?

Deepstar 15 Kenner - P - 2805 - 30. Dezember 2015 - 23:36 #

Der N64 war ja nicht konventionell.

War die erste Konsole die zwingend auf Analogstick zur Steuerung gesetzt hat. Hat das Gaming entsprechend bis heute maßgeblich beeinflusst.

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 30. Dezember 2015 - 23:53 #

Ach, deswegen kann ich Mario 64 also ohne Stick auf dem DS spielen ;p. Du hast meinen Punkt aber sicher verstanden. Man sollte nicht so tun als wären neue Nintendo-Konsolen nur noch der Bringer wenn sie wieder irgendein spezielles Gimmick besitzen. Ich schalte bei meinem 3DS den 3D-Effekt auch immer aus, so what.

Aber naja, die einen wollen's so, die anderen so. Gibt da kein richtig oder falsch sondern nur unterschiedliche Geschmäcker. Warten wir halt ab was beim NX rauskommt.

D43 15 Kenner - 3589 - 31. Dezember 2015 - 0:15 #

Und ich habe denn 3D Effekt im n3ds immer an weil ich in so super umgesetzt und erstaunlich finde das ich mein vita wirklich nur für exklusiv Titel benutze oder falls keine 3DS Version erscheint.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 3:11 #

jup. die aus heutiger sicht praktisch legendären konsolen NES und SNES waren ja nicht deswegen so erfolgreich, weil sie so innovativ waren. sondern weil sie ein sehr hohes angebot an spielen boten. wenn man sich da mal retro-toplisten anguckt, sind im gegensatz zu neueren nintendo konsolen ein großer anteil der top-titel gar nicht von nintendo selbst.

heute hingegen hört ja man ja schon von fans des unternehmens selbst, dass sie sich eine WiiU in erster linie gekauft haben für die fortsetzungen der nintendo-eigenen spielereihen. für andere spiele gibts die konkurrenz-konsolen oder den PC. das war eben mal anders und seitdem verlieren sie da auch entsprechend kundschaft, wo die Wii zugegebenermaßen ein ausreißer war (aber bekanntermaßen auch am wenigsten spiele pro verkaufte konsoleneinheit abgesetzt hat in dieser gen).

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 10:02 #

Ich halte die Kritik seitens U-Abstinenzlern auch für Schmu, meistens zumindest.
Ich lasse mir doch nicht einreden, mir den mit der U empfundenen Spass eingebildet zu haben. Gleiches gilt für den Controller. Was interessiert mich die Grösse des Controllers, wenn er gut in der Hand liegt und zudem oft auch gute Features bietet? Durch die Größe kann ich meine Ellbogen bequem auf dem Sofa abstützen und brauche dazu endlich keine sätzlichen Kissen mehr.
Das Spieleangebot ist inzwischen klasse und mein Pillars of Eternity habe ich mir sowieso auf PC geholt.

Die U war, was mich betrifft, ein Volltreffer und es ist schon seltsam, wenn selbsternante Core-Gamer sich durch diese Bezeichnung einerseits selbst Exklusivität bescheinigen und andererseits allgemeingültige Aussagen über den Massenmarkt treffen.
Also selbst wenn die Eigen-Analysen und -Prognosen der Core-Gamer (gibts die überhaupt?) zuträfen, dann wären sie doch nicht auf den Massenmarkt übertragbar. Den hat ja wohl eher Nintendo seinerzeit mit der Wii im Griff gehabt. Ist also ein Widerspruch.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:26 #

dass nintendo mit der Wii den massenmarkt im griff hatte, ist aber auch eine gewagte these.

D43 15 Kenner - 3589 - 31. Dezember 2015 - 14:38 #

Warum? So ziemlich jeder denn ich kenne hat eine wii zuhause und das auch in haushalten die sonst überhaupt nichts mit Videospielen zu tun haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:42 #

weil die meisten abgesetzten konsoleneinheiten eben nicht gleichbedeutend damit ist, den massenmarkt auch anzuführen. das wäre es, wenn wir von produkten sprechen würden die abgeschlossen sind.

D43 15 Kenner - 3589 - 31. Dezember 2015 - 14:48 #

Was? Ich kann dir nicht folgen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:54 #

menge der verkauften konsolen != marktführer

D43 15 Kenner - 3589 - 31. Dezember 2015 - 18:33 #

Sondern?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 18:44 #

das wäre der fall bei kühlschränken. daher meine rede von abgeschlossenen systemen, was konsolen nicht sind.

D43 15 Kenner - 3589 - 31. Dezember 2015 - 18:47 #

Aber diese konsolengen ist schon abgeschlossen und die Nachfolger schon verfügbar, also war nintendo in der letzten gen der Marktführer. Jeder hat und wollte eine wii und alle anderen Systeme versuchten sich anzupassen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 19:00 #

ich rede von abgeschlossenen produkten, nicht abgeschlossenen zyklen. eine videospiel-konsole braucht software. daher bedeuten verkaufte hardware-einheiten alleine erst einmal nicht viel. daher kann eben auch nicht die rede davon sein, dass nintendo mit der wii den markt im griff hatte.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 1. Januar 2016 - 13:18 #

Aber braucht eine Konsole nicht hauptsächlich Software um sich besser zu verkaufen? Wenn die abermillionen Käufer nun aber mit zwei, drei Spielen sehr glücklich sind und die Konsole von den Verkaufszahlen her schon den Markt anführt - warum ist sie dann nicht Marktführer? Weil andere Leute andere Konsolen toller finden?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 1. Januar 2016 - 15:24 #

natürlich ist die konsole dann marktführer, das ist klar. wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass das bei konsolen ohne hinblick auf den software-absatz erst einmal nicht viel mehr aussagt. das statement der dazugehörige hersteller hätte deswegen den massenmarkt im griff, erschließt sich daraus nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11508 - 1. Januar 2016 - 15:28 #

Ich sehe diese Marktführerschaft sehr relativ. Ja, die Wii war die meistverkaufte Konsole ihrer Generation. Aber eben nicht bei Spielern!
Entsprechend fiel das Angebot an Spielen für Zocker recht mager aus und entsprechend ist die Wii die Konsole mit den wenigsten verkauften Spielen pro Gerät überhaupt. Halt eben ein Zweitsystem für Zocker aber fast nie Hauptsystem.

Gleiches Schicksal hat jetzt die WiiU, nur dass dort halt der Casualmarkt nicht mehr existiert und die U deswegen auch als System gnadenlos floppt.

PS: Es gibt durchaus nette (exklusive) Wii und WiiU Games, ich habe sogar kurz vor Weihnachten noch einmal drei Wii Spiele gekauft. Mein riesen Problem ist dort vor allem der Preis, die wirklichen Hardcore-Zocker-Games die auch wirklich gut sind kamen in so niedriger Auflage, dass sie heute Unsummen kosten. Nur, dass sind sie mir und ich glaube, vielen anderen einfach nicht wert, weil dafür dann auch einfach die Technik zu schwach ist.

Name (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 18:52 #

Man kann Marktführer sein nach Hardware, nach Software oder auch nach Umsatz. Beim NES und SNES war es Nintendo in all diesen Punkten. Bei der Wii nicht unbedingt. Das alte Problem, dass die Wii auch viele Casual Gamer angesprochen hat, die dann z.B. nur Wii Fitness oder Wii Sports gekauft haben, fürs virtuelle Rentnerkegeln im Altersheim zum Beispiel.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24389 - 30. Dezember 2015 - 22:45 #

Die Pointer-Funktion hat gut funktioniert, die Bewegungssteuerung leider erst nach dem WiiMotion-Plus-Upgrade. Aber es gab auch etliche Spiele, die sich ganz klassisch steuern ließen.

Außerdem funktioniert die Wii prima als Emulator für alte 16-Bit Klassiker, weil sie ein 240p-Signal ausgeben kann.

Deepstar 15 Kenner - P - 2805 - 30. Dezember 2015 - 22:55 #

Die Wii hätte mit einer stärkeren Hardware wohl DER Gamechanger des letzten Jahrzehnts sein können.

Die schwache Hardware, durch die Bewegungssteuerung blieb weniger Power als beim GameCube übrig, war aber leider für die Third-Party und für anspruchsvollere Spiele ihr Genickbruch.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 31. Dezember 2015 - 2:51 #

Dass weniger "Power" als beim GameCube übrig blieb, halte ich jetzt aber für ein Gerücht. ;)

Deepstar 15 Kenner - P - 2805 - 31. Dezember 2015 - 3:23 #

Ist es aber nicht wirklich.
Wii Portierungen von GameCube Spielen hatten allesamt visuelle Einbußen.

Und im GameCube Modus wurden nicht ohne Grund sämtliche Wii Funktionen abgeschaltet.
Die Hardwareanforderungen an einer Bewegungssteuerung wird gerne mal unterschätzt. Bei diesem ganzen EyeToy, Playstation Move und Kinect Zeugs war ja genau das gleiche. Hat die Leistung der jeweiligen Konsolen ziemlich runter gerissen.
Die X-Box One ist da wohl sogar noch das beste Beispiel. Da ist Kinect ja genauso integriert wie die Bewegungssteuerung bei der Wii... und lag damit Leistungstechnisch jetzt nicht gerade Welten vor einer X-Box 360 ohne Kinect.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 31. Dezember 2015 - 17:44 #

Der Grund wieso im GameCube-Modus alle "höheren" Wii-Funktionen abgeschaltet wurden, ist eher der, dass sich die Wii in dem Zustand wie ein GC verhält um möglichst 100% Abwärtskompatibilität zu gewährleisten. Die CPU wird sogar gedrosselt und quasi auf ein anderes Betriebssystem umgeschaltet (daher funktionieren auch die Wii-Features nicht).

Das wäre evtl. etwas anderes, wenn die Wii einen reinen Software-Emulator für die Abwärtskompatibilität verwenden würde, aber die ist ja in diesem Fall sogar Hardware-seitig gegeben.

Ich vermute bei der WiiU dürfte es wahrscheinlich nicht großartig anders sein (Wii-Games über eShop wurden möglicherweise angepasst), ebenso bei DS und 3DS, wobei man bei Letzteren zumindest noch zwischen Originalauflösung und hochskalierter Auflösung wählen kann.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24389 - 31. Dezember 2015 - 22:49 #

Resident Evil 4 ist das technisch aufwändigste Gamecube-Spiel und sieht auf der Wii exakt genauso aus.

RomWein 14 Komm-Experte - 2182 - 1. Januar 2016 - 16:01 #

Wenn ich mich richtig erinnere und mich nicht irre, dann lief die GameCube-Version nicht mal mit einem richtigen Widescreen- bzw. 16:9-Mode, sondern hatte nur oben und unten schwarze Balken (wohl damit weniger Bildinhalt berechnet werden musste). Die Wii-Edition hat hingegen einen richtigen Widescreen-Mode, läuft also sogar in höherer Auflösung als das GC-Original.

Wiisel666 15 Kenner - 2716 - 31. Dezember 2015 - 14:05 #

Damit wir drei identische Konsolen haben? Ne danke dann doch lieber was innovatives von Big N zum Einheitsbrei :)

Sciron 19 Megatalent - P - 16804 - 31. Dezember 2015 - 14:12 #

Eine starke Konsole mit einer guten Mischung aus bekannten Lizenzen und Third Party-Support wäre für Nintendo schon extrem innovativ. Hoffe also, dass du recht behälst.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75685 - 30. Dezember 2015 - 21:48 #

Egal. Gespannt wie ein Flitzebogen.

GlibberMonster (unregistriert) 30. Dezember 2015 - 23:00 #

Na, wenn das mal N(i)X werden wird (von wegen nomen est omen).

TheEdge 14 Komm-Experte - 2450 - 30. Dezember 2015 - 23:17 #

Wird gekauft. Hauptsache keine dritte ballerkonsole.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 31. Dezember 2015 - 1:52 #

Bei der Konkurrenz gibt es ebenso genug Auswahl an Titeln abseits des "Ballerns".

Deepstar 15 Kenner - P - 2805 - 31. Dezember 2015 - 2:05 #

Alternativ gab es zumindest auch bei der Wii, damit per Aufwärtskompatibilität auch für die WiiU, recht viele exklusive Ballerspiele :D.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 75685 - 31. Dezember 2015 - 8:58 #

Ja, vor allem railshooter. Hab immer noch viel Spaß damit.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5040 - 31. Dezember 2015 - 1:15 #

Gekauft :)

Hoffentlich wirds kein Abklatsch der PS4 oder Xbox One.
3 Konsolen die den gleichen Ansatz vertreten brauch ich nicht.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33258 - 31. Dezember 2015 - 1:40 #

Einfach mal abwarten. Gekauft wird das Ding eh

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 2:06 #

WiiU ist die beste aktuelle Konsole am Markt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 3:11 #

ok.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 31. Dezember 2015 - 5:10 #

Mmmmmmm - nein. Aber das ist Geschmackssache :)

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 9:41 #

Kommt auf den Markt an.

;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 10:04 #

Dem pflichte ich bei und füge hinzu:
PS4 / Xone sind Geldverschwendung, sofern man einen halbwegs aktuellen PC zuhause rumstehen hat.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 10:33 #

Seit wann kann ich auf dem PC alle exklusiven Spiele der PS4 und One spielen?

Und wenn die exklusiven Spiele in dieser Betrachtung keine Relevanz haben,... dann dürfte die WiiU ja noch mehr Geldverschwendung sein, da es dort, bis auf die exklusiven Spiele, so gut wie gar nichts gibt.

Auf der einen Seite sind aber anscheinend die exklusiven Spiele enorm wichtig (WiiU), auf der anderen Seite haben sie 0 Relevanz (PS4/One).

Nunja... das übliche "meine Konsole ist die Beste" Gerede. ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 10:58 #

Tja, da gibts halt noch einen Unterschied bei der Qualität der Exklusiv-Titel.

Mag sein, dass Du Dich jetzt auf Subjektivität zurückziehst, aber dazu verweise ich auf die kürzlich gestellte Sonntagsfrage nach den besten Exklusivtiteln, welche diese Community hier mit großem Abstand zugunsten Nintendo beantwortet hat.

Und GG ist nicht gerade eine Nintendo-Hochburg.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 11:11 #

Da antworte ich zuerst nur mit deinen Worten:

Ich halte die Kritik seitens PS4/One-Abstinenzlern für Schmu, meistens zumindest.

In diesem Fall kann man das "meistens zumindest" wohl getrost streichen. ;)
PS4 und One sind Gelschverschwenung (wenn man einen PC hat)? Jep, das ist echter Schmu.

Ich liebe Nintendo, deren Spiele, aber ich spiele auch z.B. gerne mal ein Bloodborne oder Until Dawn, würde auch (habe noch keine One), Halo und Co. gerne spielen. Wenn einer mit den Nintendospielen aber nichts anfangen kann, für denjenigen ist die WiiU natürlich auch Geldverschwendung. Was interessiert diesen eine Umfrage auf Gamersglobal? Natürlich ist es nur was subjektives, was denn sonst? Du kannst mit den meisten PS4/One Spielen nichts anfangen? Für dich ganz persönlich, völlig subjektiv gesehen wäre es Geldschverschwendung. Völlig legitim. Genauso wie für USer XY eine WiiU Geldverschwendung wäre.

Aber die scheinbar allgein zu geltende Aussage "PS4 / Xone sind Geldverschwendung, sofern man einen halbwegs aktuellen PC zuhause rumstehen hat." sorry, ist natürlich absoluter Schmu.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 11:23 #

Hach, wenn wir uns auf die Subjektivität unserer Empfindungen zurückziehen, haben Diskussionen überhaupt keinen Sinn mehr. Das ist mir zu einfach.
Ja, es sagt etwas aus, wenn in einer Sonntagsfrage Nintendo die besten Exklusivtitel attestiert werden, aber wenn das jemand anders sieht, ist wohl eher DAS subjektiv.
Und dann geht es auch um die Art der Spiele. Ego Shooter gibts am PC zuhauf und der Name ist dann doch egal, exklusiv oder nicht.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 11:45 #

Wenn du eine völlig subjektive Meinung (XY ist Geldverschwendung) versuchst zu objektivieren, dann ist wahrlich jede Diskussion überflüssig. Der Ansatz ist eben total falsch. Es ist etwas subjektives, dass du nicht objektivieren kannst. Dass du alles subkjektive ausblenden möchtest, damit deine Aussage einen allgemeingütligen Charakter bekommt: Verständlich. Ist aber Schmu. Für die Kaufentscheidung und somit, ob etwas Geldverschwendung ist oder nicht, spielt nunmal die subjektive Meinung, die eigenen Vorlieben eine große Rolle (gefallen mir persönlich die Spiele ja oder nein?).

Ich verstehe nicht, warum man es nötig hat andere Konsolen schlecht zu reden. Check ich nie. Ich hab auch nicht jede Konsole, jedes Gerät, mag auch nicht alles, aber würde nie behaupten es wäre allgemeingültig Geldverschwendung sich diese oder jene Konsole zu kaufen oder dergleichen. Habe aktuell als PS4/WiiU/Vita/3DS/3DSXL/New3DSXL Besitzer zumindest nicht das Bedürfnis den PC oder die One schlecht zu reden,würde nie behaupten, dass es Geldverschwendung wäre sich ein solcher Gerät zu kaufen. Sind beides klasse Geräte. Aber jedem das Seine und wie er es nötig hat.

Aber leider liest man solches in Internetforen öfters: "Meine Konsole ist die beste der Welt, alle andere sind blöde, weil blubb." Hatte ich damals zu Super Nintendo / Megadrive Zeiten auch gerne mal gemacht. Jetzt nicht mehr, ist mir das doch zu... nunja... bin da mittlerweile schon lange raus.

Es geht hier nicht darum welche Konsole die besten (!) exklusiven Spiele hat, es nur um deine Aussage weiter oben. Eine scheinbar allgemingültige Aussage. Ob es für mich Geldverschwendung ist oder nicht, hängt davon ab, ob mir die Exklusivspiele gefallen oder nicht. Etwas subjektives. Dass du dieses ausblenden willst, damit es passt. Verständlich.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 13:39 #

Nee, Objektivität gibt es sowieso nie. Aber sich hinter dieser Binsenweisheit zu verstecken, um Positionen anderer schlechtzureden, ist ein ziemlich maues Diskussionsverhalten.

Butter bei die Fische: unter sog. selbsternannten Coregamern herrscht die Meinung vor, Nintendo stelle Konsolen mit zwar witzigen und ausgefallenen Gimmicks, aber ohne "wahre" Gaming-Qualitäten her. Wenn etwas subjektiv und unreflektiert ist, dann wohl das, denn meistens geht es da nur um Rechen-, sprich: Grafikpower. Diese ist aber längst auf derart hohem Niveau, dass die Realismusfrage endlich ad acta gelegt werden kann. 1986 sahen Menschensprite evtl noch wie Kühlschränke aus, seit spätestens Amiga und PC aber eben nicht mehr und mehr braucht es nicht, um Games als allgemein anziehendes Kulturgut zu vermarkten. Dh all die ganzen Diskussionen seitens der sog. Corgamerschaft bzgl. mangelnder Grafikpower der Wii U sind ausserhalb deren erlauchten Zirkeln irrelevant und völlig selbstreferenzialistisch. Auf der U kriegst Du fürdie Allgemeinheit asse Grafik hin und wem das zu schlecht ist, der hat ein spezielles Interesse, das mit dem PC bestens abgedeckt wird. Wenn nicht mit den Exklusiv-Titeln, dann doch mit extrem ähnlichem Zeug (Ausnahme JPRPGs).

Aber leider muss ich diesen Grafiknerd-Käse bei jeder noch so vagen Nintendo-News lesen, und deshalb nehme ich mir das Recht heraus, da mal ein paar Dinge geradezu rücken qua Kommentar.

Und nein, das ist kein "meine Konsole ist die Beste"-Gerede im Sinne eines Fanboys, sondern eines arbeitenden Familienvaters mit jahrzehntelanger Gamer-Erfahrung, der einfach eine Kaufentscheidung wohlüberlegt trifft und nicht aus Grafiknerdigkeit. Und nein, ich halte die PS4 nicht für eine schlechte Konsole, nur angesichts eines PCs für überflüssig. Das Zeug darauf sieht zu 98,8735 % gleich aus wie auf dem PC, während Nintendo-Spiele nicht nur anders aussehen, sondern sich auch anders spielen.

Du solltest die Kritik an einer Konsole nicht persönlich nehmen. Ich mag Deine Konsole scheisse finden, aber nicht Dich als Mensch.

Und zuletzt möchte ich meine Aussage nichmal bekräftigen: bevor ich mir eine PS4 ins Haus hole, rüste ich meinen PC auf. Aber wenn es Dich beruhigt: ja, gäbe es keine PCs oder keine guten Spiele dafür mehr und nur auf der PS4, würde ich mir vermutlich auch eine kaufen. Im Moment sehe ich den Vorteil aber nicht.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 13:50 #

Keine Bange, ich nehme das alles überhaupt nicht persönlich, bei weitem nicht. Es gibt für mich nicht "meine/deine" Konsole, so sehr bin ich mit diesen Geräten nicht verbunden. Es sind lediglich Abspielgeräte, die Spiele abspielen, mit denen ich Spaß habe.

Dass du dich für die WiiU entschieden hast, das ist absolut ok. Hab ich auch. Dass für dich dieses oder jenes bei einem Spiel wichtig ist, absolut ok. Gilt für mich gleichermaßen.

Ich bezog mich bei allem nur auf deine Aussage:

"PS4 / Xone sind Geldverschwendung, sofern man einen halbwegs aktuellen PC zuhause rumstehen hat."

Das trifft auf dich zu, nicht auf alle. Deine Aussage, so wie du sie formulirtest, las sich so, als müsse es für alle gelten. Das hab ich geraderücken wollen, denn das kann nicht für alle gelten, da bei einer Kaufentscheidung, ob etwas Geldverschwendung ist oder nicht, eben die persönliche Präferenzen eine große Rolle spielen. Spielt einer lieber Uncharted, God of War und Co. dann wird er sich eher nach einer Playstation umsehen. Spielt einer lieber Metroid, Zelda und Co. dann eher nach einer Nintendokonsole usw.

Meine Auffassung: Keine Konsole ist Geldverschwendung. Mit allen kann man Spaß haben, alle können ihr Geld wert sein... abhängig vom eigenem Spielgeschmack.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:14 #

Ja ok, dem kann ich so beipflichten. Ich habe auch immer wieder hier geschrieben, dass ich mir den Kauf einer PS4 oder Xone überlege. Auch da gab es dann extrem gut gemeinte Ratschläge bzgl. der "besseren Leistung" einer der beiden Konsolen. Aber sorry, ich sehe beide auf gleich hohem Niveau. Wenn da dann der Aufschrei seitens der Grafikfetischisten kommt, ist das einfach nicht mehr meins.
So ist dann etwas Zeit vergangen und ich habe gezwungenermaßen mit der Aufrüstung meines PCs geliebäugelt. Einfach deshalb, weil manch neu angekündigtes Spiel meine Hardware nicht mehr berücksichtigt hat. Und das kennt dann wohl jeder: man findet immer eine bessere Grafikkarte, Speicher und CPU für etwas mehr Geld, bis man in Preisregionen ist, die mit der Anschaffung einer Konsole konkurrieren können. Und somit hat sich mir schon die Frage gestellt, wozu ich eine PS4 / Xone brauche, wenn der PC demnächst aufgerüstet wird. Da bin ich inzwischen wählerisch als mit Mitte 20, obwohl ich mehr Geld verdiene als damals. Nur damals war das, geben wir es doch zu, auch etwas übertrieben mit der noch besseren Leistung und dem noch schnelleren System und all den Benchmarks usw.
Aber ok, etwas provokant habe ich das schon geschrieben, also peace.

Seraph_87 (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 15:38 #

Ah, habe mich verlesen, sorry, kann ignoriert werden. :)

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 15:41 #

Cool und Respekt für dein Entgegenkommen (liest man selten in Internetforen). :) Ich sehe es ja auch so. Das "Grafikgeschreie" à la "ey 1080p ist aber besser als 900p, also ist die PS4 viel besser"... damit kann ich ebenso absolut nichts anfangen. Wobei ich dieses (Grafik ist so wichtig) bei PClern doch öfters lese. ;D

Mir ist es daher z.B. auch egal, wenn ein Thirdtitel auf der PS4 nicht so gut aussieht wie auf einem PC.

Für mich steht und fällt alles mit den Spielen (insbesondere mit den exklusiven Spielen), wenn ich mich für eine Konsole entscheide oder eben nicht. Daher stehen für mich (!) Nintendokonsolen immer an erster Stelle, da ich diese Nintendomagie in deren Spiele so sehr liebe. Aber auch ein Uncharted, God of War, Until Dawn, Bloodborne und Co. unterhalten mich gut, daher kaufe ich auch gerne eine Playstation, auch wenn ich einen potenten PC hätte. ;) Und mit einer One wäre ich sicher ebenso glücklich (Halo, Forza und Co. finde ich auch ganz nett), aber irgendwann fehlt mir dann doch die Zeit, all dass zu spielen, was ich gerne spielen möchte.

Für mich persönlich, der nicht soooo sehr auf die Grafik achtet, ist dann z.B. die Kombi WiiU/PS4 ganz cool. Hab dann alle exklusiven Nintendo- und Sonyspiele, sowie die Thirdtitel. Bei dir ist die Kombi WiiU/PC klasse, da du eher auf die Sony-Titel verzichten kannst und andere werden nur mit WiiU/PS4/One/PC glücklich sein, da sie dann die volle Auswahl haben. ;D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 15:42 #

Man muss aber fairerweise sagen, es geht nicht nur um 1080p vs 900p, sondern, den Berichten zufolge (gibt ja so Vergleiche), teils um echte Ruckelorgienunterschiede zwischen PS4 und Xone. Habe da mal vereinzelt nachgeschaut, ein AC ist wohl so ein Beispiel.

Da ich mittlerweile auch die Xone habe, vergleiche ich immer, wo spielen Freunde den Titel, ist eine Version klar (!) besser? Und bei allenfalls marginalen Unterschieden greife ich zur Xone-Version (besserer Controller).

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 15:47 #

Ok, ja... war auch nur ein Extrembeispiel (das man mitunter aber auch gerne mal liest). ;) Und jep, wenn ich beide Konsolen hätte, dann würde ich mich wohl (derzeit) öfters für die PS4-Version entscheiden. Aber wie gesagt: Mir geht es um die exklusiven Spielen und wenn mir Halo, Forza und Co. mehr zusagen würden als Uncharted, Driveclub usw. dann würde ich mich wohl dennoch für die One entscheiden und die technischen Unterschiede in Kauf nehmen. So groß werden die Unterschiede denke ich nicht sein, als dass der Spielspaß stark darunter leidet (Achtung: Hab selbst keine One, kann es daher nur vermuten).

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 16:36 #

Da stimme ich dir vorbehaltlos zu, letztlich entscheiden die Exklusivtitel. Wobei man überlegen kann: Wenn man keinen PC hat, also auch alles andere wichtig ist, treten die vllt. sogar ein bisschen in den Hintergrund.

Die Unterschiede kenne ich auch nur vom lesen, aber z.B. soll Dark Souls 2 auf der Xone sehr stark ruckeln im Vergleich. Sowas ist aber denke ich eher die Ausnahme.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:52 #

Ja, Respekt ebenfalls zurück :)

Irgendwann, es muss so zu der Zeit der ersten Gras-Animationen in Spielen gewesen sein, habe ich das Interesse an Detailverliebtheit verloren. Also klar, gut aussehen dürfen und sollen Spiele schon, nur muss ich das im Spielfluss noch bemerken können. Wenn mein Held in einem OW-RPG auf einem Pferd reitend Meile um Meile hinter sich lässt, fällt die Detailliertheit der Landschaft sowieso nicht mehr so ins Gewicht. Vielmehr geniesse ich dann eine gute Pferde-Animation, aber letztlich ist auch das nur gut für eine kurze Weile. Langzeitmotivation kommt eben nicht von der Grafik.

Was die Nintednomagie angeht: die stecken halt ganz oft viel Zeit in spielerische Details. Ich habe immer das Gefühl, die haben da nochmal und nochmal drübergeschaut, bis es wirklich nicht besser zu machen war. Sollte das einmal anders sein, bin ich weg, aber im Moment ist das (leider fast nur eigene) Lineup super.

Um den PC-Upgrade komme ich einfach nicht rum, weil ich am liebsten vor dem richtigen Rechner surfe. Mit Tablets habe ich mangels Haptik so meine Probleme (merkt man sicher an dem einen oder anderen Tippfehler :)).

Hab übrigens kürzlich NBA 2K16 auf ner PS3 gezockt und war begeistert (vll auch, weil ich gewonnen habe :)). Wäre auch ne Option.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 16:09 #

Ich erinnere mich z.B. an die Witcher 3 Vergleichsbilder und dem Aufschrei mancher User in diversen Foren, wie sehr die Grafik abgespeckt wurde: Steine in der Wand, die nicht mehr so schön wären, ein Schatten der nicht mehr akurat abgebildet wurde. Ich musste doch recht Schmunzeln. Nicht meine Welt, aber jedem das Seine.

Ja, bei Nintendo geht es mir genauso. Frage mich aber manchmal, ob es meine Nostalgiebrille ist, die mich bei deren Titeln so sehr ins Schwärmen bringt (alleine der Sound eines Tadadadaaaaaa, wenn Link eine Truhe öffnet und ich bin im Spielerhimmel) oder ob sie es noch immer so sehr drauf haben, mich einfach durch ihre Spiele zu begeistern. Schaue ich mir aber Splatoon an, wofür es keine Nostalgiebrille gibt, gehe ich mal von Letzterem aus,... ist Splatoon doch eines der wenigen online MP-Spiele, die ich auch mit Begeisterung spiele.

Und wenn du keine PS3 hattest, dann ja, dann empfehle ich dir doch eher eher eine PS3. Preislich mittlerweile mehr als gut und das Spieleangebot ist letzlich höher, als bei der PS4, sodass sich hier eher Spiele für den eigenen Spielgeschmack finden lassen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 16:12 #

da ging bei witcher doch noch um ein par punkte mehr. auf manchen seiten wurde dann der detailgrad penibel verglichen, aber der größte aufschrei kam meiner meinung nach durch die sehr unterschiedliche lichtstimmung zustande. diese sah in vielen augen in den E3-videos nicht nur besser aus sondern auch komplexer.

Toxe 21 Motivator - P - 28437 - 31. Dezember 2015 - 16:12 #

"Ich erinnere mich z.B. an die Witcher 3 Vergleichsbilder und dem Aufschrei mancher User in diversen Foren, wie sehr die Grafik abgespeckt wurde: Steine in der Wand, die nicht mehr so schön wären, ein Schatten der nicht mehr akurat abgebildet wurde. Ich musste doch recht Schmunzeln."

Ja das Problem sind halt immer diese Vergleiche. Wenn man Screenshots von verschiedenen Plattformen direkt nebeneinanderlegt oder vor/nach dem Downgrade vergleicht, fallen einem solche Sachen immer stark auf. Spielt man ein Spiel aber ohne den direkten Vergleich, merkt man davon gar nichts.

Gab ja auch schon einige Tests, wo die überwiegende Mehrzahl der Leute nicht sagen konnte, ob sie nun die PC, Xbone oder PS4 Version eines Spiels vor sich haben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:14 #

bei dieser kritik an der grafik gehts ja in erster line um das spielangebot und nicht um "mimimi meine konsolen-augen werden beleidigt!" (was aus sicht der PC-herrenrasse ohnehin an komik nicht zu überbieten wäre ^^). viel eher wird damit ja ein überleitung zu den argument gebildet, wieso bei nintendos system entsprechend wenig drittentwickler-support vorhanden ist. nicht, dass das unbedingt korrekt wäre, immerhin müssten sich die umsetzungen auch auf nintendos system genügend oft verkaufen, damit es lukrativ wird.

und bei deiner einschätzung muss ich dir doch verblendung attestieren. es nimmt dir niemand deine vorliebe für nintendo-spiele weg, aber nur weil du schon lange spielst und dir diese so sehr gefallen, macht es die nintendo-spiele noch lange nicht zu den einzigen vom einerlei abweichenden spielen auf dem markt.

Name (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 19:59 #

Wenn es um die 1080p/60fps geht, hat das nicht unbedingt nur was mit Grafikgeilheit zu tun oder wer wieviele Blümchen mit wievielen Blättchen darstellen kann. Gerade Shooter im Multiplayer erfordern bspw. eine hohe Präzision und Reaktionsschnelligkeit der Hardware und da machen solche Dinge wie Auflösung und Frequenz einen enormen Unterschied aus. Wenn du Sonntagsspieler bist, dann kann dir das egal sein. Wenn du das ganze mit etwas mehr Ehrgeiz betreibst, dann sind das Faktoren, die bei ansonsten gleichen Fähigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden können. Es sind auch Faktoren, die genauso bemerkbar sind wie das Beschleunigungsverhalten eines PKWs. Niemand fährt gerne mit dem Gefühl einer angezogenen Handbremse. Insofern: Rechenpower kann das Spielerlebnis auch abseits von Fotorealismus erheblich beeinflussen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:45 #

na wenn du es so siehst. platformer und action adventures gibts ja auch zuhauf aufn PC, wieso dann als noch ne nintendo konsole? ob nun hunz oder kunz ist doch egal ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 14:54 #

Da ist halt die Qualität entscheidend. Klar, Jazz Jack Rabbit gab es seinerzeit auch auf dem PC. Aber eben auch Super Mario World. Gleiches gilt für Action Adventures. Zelda ist vergleichbar mit...?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:58 #

... mit anderen action adventures wie darksiders zB.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:02 #

...welches nicht mit Zelda vergleichbar ist, dessen Nachfolger aber auch auf der Wii U erhältlich ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:17 #

na selbstverständlich ist es mit zelda vergleichbar, nicht umsonst wurde der vergleich sowohl in tests als auch in spieler-feedbacks herangezogen. da solltest du dir das spiel vlt mal selbst zu gemüte führen, damit du das nachvollziehen kannst.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:36 #

Ich bevorzuge meistens das Original, nicht den Klon. Kann man mangels passender Hardware aber natürlich auch anders machen bzw. muss man. Und dann wird Darksiders plötzlich ganz schnell "genauso gut" wie Zelda. Für manchen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34286 - 31. Dezember 2015 - 15:42 #

Dann spielst du ja sehr wenige Spiele, wenn du nur das Original spielst. Heutzutage ist doch praktisch jedes Spiel auf irgendeine Weise ein Klon eines anderen Spiels, gibt doch kaum noch neue Spielmechaniken.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 16:34 #

Stimmt, aber bei Nintendospielen ist der Anteil eigener Ideen doch sehr gross. Gegenbeispiel wären so ein paar ow-RPGs, die alle Skyrim sind, welches auch das RPG-Rad nicht neu erfunden hat. Ist auch nicht schlimm, das dürfen die ja. Nur verspüre ich immer weniger Lust, alle relevanten (oder für relevant gehaltenen) Titel zu kennen, deshalb bleibe ich meistens beim Original oder halt dem Klassenprimus (Skyrim).

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34286 - 31. Dezember 2015 - 17:23 #

Alle relevanten Titel kennen zu müssen, ist ja auch Blödsinn, das kann und braucht auch niemand. Aber ein Spiel von vornherein auszuschließen, weil es ein Klon und nicht das Original ist, find ich genauso Blödsinn. Für mich ist zum Beispiel oft das Setting oder eine interessante Story ausschlaggebend, ob mich ein Spiel interessiert, da stört mich es nicht, dass es spielmechanisch nur ein Klon eines anderen Spiels ist.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 17:30 #

Natürlich spiele ich einen Klon lieber, der das Original übertrifft. Das habe ich bei Nintendospielen bisher aber noch nicht erlebt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 18:03 #

wenn man ohnehin schon die krude einstellung inne hat, dass gewisse spiele die originale sind und alle anderen subgenre-vertreter klone, kommt man nur gar nicht dazu diese in erwägung zu ziehen. so wie du ja anscheinend auch darksiders schon abgeschrieben hattest ohne dem spiel eine chance zu geben. dass du es dann nicht erlebst, dass "klone" ein nintendo-spiel übertreffen ist eine triviale konsequenz. vermutlich sind die spiele die es dann doch wider erwartens tun, aber unvergleichbar mit dem "original" ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 18:22 #

Oh doch, natürlich mag ich auch Klone, wenn sie besser sind. Ich weiss natürlich nicht, ob Darksiders besser ist als Zelda, aber solange ich das nicht selbst erfahren habe, erlaube ich mir die Frechheit, Zelda super finden zu dürfen.
Aber klar, vielleicht entgeht mir ja ein Juwel mit Darksiders und ich verschwende mit Zelda nur meine Zeit.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 19:02 #

jup, ist ja auch nicht schlimm. nur wird dann deine aussage ein inhaltsleeres argument, mit der du dir selbst nintendo schön redest. denn wenn du konkurrenzprodukten ohnehin keinerlei beachtung würdigst, kann das schließlich auch niemals passieren.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 19:04 #

Schon wieder verdrehst du meine Aussagen bis zur Unkenntlichkeit.
Ich habe einfach so dermassen viele Klone kommen und gehen sehen, dass ich mir nicht alles, was auch nur nach Zelda riecht, anschauen muss. Daraus machst du dann: Unregistrierbars Aussage, Zelda sei ein unerreichtes Original ist eine Trivialität, denn er gibt Konkurrenzprodukten ohnehin keinerlei Beachtung.

Sag mal, wann gehst Du heute eigentlich feiern?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 19:47 #

ich verstehe schon was du mir sagen willst. dir passen anscheinend nur nicht die implikationen deiner eigenen aussagen die ich dir vor augen führe.
es geht nicht darum alles mögliche oder auch nur spezifische titel unbedingt gespielt haben zu müssen. deine einstellung an sich die du hier an den tag legst ist das problem, in allen möglichen konkurrenzprodukten klone eines originals zu sehen. es ist ja nicht so, als ob nintendo als entwickler nicht ebenfalls immer wieder durch andere produkte beeinflusst worden wäre. mit einer entsprechenden präferenz für andere entwickler oder marken wären dann die nintendo-spiele die "klone".

ich muss schon sagen, als (nach deiner eigenen aussage) langjähriger spieler mit reichlich erfahrung betrachstet du die videospielewelt mit ziemlichen scheuklappen. wobei ich dir das ehrlich gesagt auch nicht abnehme. du machst mir eher den eindruck, dass du dich zwecks argumentation deiner position lieber in die ecke eines ignoranten spielers drängen lässt, als das unerschütterliche podest auf dass du nintendo gestellst hast in irgendeiner weise relativieren zu müssen.

willst du mich etwa einladen? ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 20:58 #

Nein, nicht alle Konkurrenzprodukte sind Klone. Und nein, Nintendo hat auch nicht alles erfunden. Sie bedienen sich wie alle anderen Kreativen bei Bestehendem. Aber:
jeder Kreation wird auch immer etwas Eigenes beigefügt, und sei es nur die Art, wie Bestehendes neu kombiniert wird. Und das Maß an Neuem und Eigenem ist bei Nintendo extrem hoch, noch dazu für einen AAA-Publisher. Das erste Zelda, das erste Mario, das waren Quantensprünge, auch wenn es bereits zuvor schon Jump ´n´ Runs und Action-Adventures gegeben hat. Diese Innovationsfreude ist ihnen geblieben und der Versuch, das nachzumachen, ist selten (am ehesten im Indie-Bereich) erfolgreich gewesen.

Auf das unerschütterliche Podest habe ich Nintendo nicht gehoben, das haben sie selbst durch konsequentes Verrück-Sein. Damit waren sie nicht immer erfolgreich, stimmt. Aber hin und wieder haben sie die Gaming-Welt essentiell verändert und das hat ihnen zu diesem Habitus verholfen, nicht ich. Ich hoffe, Nintendo bleibt uns erhalten, weil ohne sie kein vergleichbar großer Global Player Innovationsfreude auf so hohem Niveau kultiviert.

Ja, ich würde Dich einladen, wäre vermutlich ein interessanter Abend. Im geschriebenen Wort gibts doch eh nur Missverständnisse.

guapo 18 Doppel-Voter - 10181 - 31. Dezember 2015 - 23:48 #

Demnaechst bei GG: Photo-Lovestory :)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 20:07 #

Ach, wieso soll man nicht manchmal einfach drüberstehen? Es geht ja nur um Computerspiele.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 1. Januar 2016 - 10:04 #

"Ich weiss natürlich nicht, ob Darksiders besser ist als Zelda, aber solange ich das nicht selbst erfahren habe, erlaube ich mir die Frechheit, Zelda super finden zu dürfen."

-> Klar darfst Du Dir diese Frechheit erlauben. Was Du nicht "darfst" ist Dein Einstieg in diese Diskussion mit SpOOkyFox, in der Du erstens behauptet hast, Darksiders könne nicht mit Zelda verglichen werden (kann es sehr wohl auf spielmechanischer Ebene und Deine Weiterführung, lieber das Original als den Klon zu spielen hat mit Deiner ursprünglichen Aussage schon gar nichts mehr zu tun) und zweitens Darksiders alleine aufgrund seiner "Klonexistenz" abstrafst und somit scheinbar eine schlechtere Qualität attestierst.

"Ich bevorzuge meistens das Original, nicht den Klon. Kann man mangels passender Hardware aber natürlich auch anders machen bzw. muss man. Und dann wird Darksiders plötzlich ganz schnell "genauso gut" wie Zelda. Für manchen."

-> Auch hierzu noch etwas: Als jemand, der sowohl das erste Darksiders als auch einige Zelda-Spiele kennt, kann ich Dir sagen: Spielmechanisch operieren sowohl Darksiders als auch sein offensichtliches Vorbild auf Augenhöhe. Ganz ernsthaft.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 1. Januar 2016 - 11:16 #

Noch n Umkehrschluss:
jeder darf einem Klassenprimus einen Klon kritiklos entgegenstellen, wenn der Verfechter des Klassenprimus den Klon nicht kennt.
Also ich sage jetzt mal einfach:
Pac Man mag ja gut sein, aber der offensichtliche C64-Klon Rubbish Monster ist besser oder zumindest gleich gut. Und das darf jetzt keiner anzweifeln, bis er Rubbish Monster nicht selbst gespielt hat.

Diese Form der Winkeladvokatie in Foren und Kommentar-Rolls ist kleinlich und zeugt von verletzter Gamer-Ehre seitens eingeschworener Rubbish-Monster-Fans, denen es weniger um inhaltliche Diskussionen, sondern vielmehr ums Rechthaben zu gehen scheint.

Ich mein... Himmel... ich diskutiere gerade tatsächlich darüber, ob ich Zelda einem Darksiders vorziehen darf oder nicht... Jessas.

Gutes Neues auch Dir.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 1. Januar 2016 - 21:21 #

Nochmals: Natürlich darfst Du Zelda einem Darksiders vorziehen - auch ohne Darksiders selbst gespielt zu haben. Das bedeutet aber nicht, dass Du Darksiders jegliche Kompetenzen absprechen kannst und dies auch noch als Fakt darstellen möchtest. Nochmals Nr. 2: Du hast behauptet, Darksiders könne nicht mit Zelda verglichen werden. Das ist Unsinn, zeugt von einer schlechten Argumentations- und Diskussionsführung Deinerseits und das Anprangern genau dessen hat absolut nichts mit Kleinlichsein seitens Deiner Mitdiskutanten zu tun.

Dir ebenso ein frohes Neues :)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 2. Januar 2016 - 16:59 #

Was hier mitschwingt ist foch wohl eine Sache, die Jörg letztens in anderem Zusammenhang in etwa so beschrieb: "Ich sitze den ganzen Tag im Büro, da muss ih abends zuhause nicht noch dunkle, düstere Games spielen".

Ich habe seit Launch die PS4 und liebe "erwachsene" Spiele wie Witcher und Co. Nur irgendwie sind alle erwachsenen Spiele - ähnlich dem modernen Film - nur noch düster, dystopisch mit zerrissenen Anti-Helden.

Nach einem stressigen Tag auf der Arbeit, bei der es wirkliche Probleme zu lösen galt, dann noch einer Tagesschau voll Krieg und Terror - ja, dann tauche ih schon mal lieber in eine bunte und nicht weniger spannende Welt von Zelda oder Xenoblade ab, anstatt in gefühlt jedem PS4-Spiel entweder durch die Ruinen unserer Zuvilisation zu stapfen oder dunkle Horror-Gewölbe eines viktorianischen Gothic-Settings zu schleichen.

Ob das jetzt unbedingt "erwachsener" ist - wegen der Gewalt und der damit einhergehenden USK18 vielleicht. Aber mit Mitte 30 sieht man vieles entspannter. Auchx ichh habe mit 17 mein LEGO verkauft, weil Mädchen und Musik interessanter waren und mit den Kumpels als "Mutprobe" Horror geschaut. Heute sitze ich mit dem Sohnemann Nachmittage lang beim LEGO-Bauen und kann auch mit Spaß ein quietschbuntes Captain Toad spielen, ohne mich "unerwachsen" zu fühlen... und dann ist auch eine WiiU im Wohnzimmer nicht mehr überflüssig, sondern trägt ihren Teil zur Unterhaltung bei. Auch wenn "Core-Gamer" (wer auch immer Spass daran hat, sich so zu nennen) da vielleicht die Nase rümpfen...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 2. Januar 2016 - 18:21 #

So ganz den Zusammenhang zu meinem Beitrag kann ich nicht erkennen. Spielst Du darauf an, dass Unregistrierbar möglicherweise deswegen Zelda toller als Darksiders findet, weil es nicht so "erwachsen düster" daher kommt? Erstens wissen wir das nicht und zweitens verfehlst Du den Inhalt meines Beitrages völlig. Auch zu Dir nochmal: Es geht nicht darum, dass jemand Zelda super findet und an Darksiders kein Interesse zeigt. Es geht um die grundfalsche Behauptung, beide Spielereihen seien nicht miteinander vergleichbar gemeinsam mit der (unterschwelligen, vielleicht auch gar nicht beabsichtigten!) Aussage, ein Klon könne dem Original nicht das Wassee reichen.

Davon ab musst Du mir nicht erklären, wie "man" Dinge mit Mitte 30 sieht. In dem Alter bin ich selber und habe kein Problem, neben "erwachsen düsteren" Spielen auch buntere, kindlichere Spiele in die Konsole zu werfen ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 20:16 #

Ok, dann mag Darksiders Elemente von Zelda haben und wer weiss, vll ist es sogar besser oder "spielmechanisch auf Augenhöhe", wie Du sagst.
Sollte das so sein, wird die Zeit ja zeigen, welcher der beiden Titel Bestand hat bzw. ob Darksiders das neue Zelda ist und diesem den Rang abläuft. Ich jedenfalls bleibe dann politisch unkorrekt beim Original, welches alleine schon optisch erwachsener und besser ist, vom Szenario mal ganz zu schweigen - einen apokalyptischen Reiter zu steuern, ist jetzt auch nicht das, was ich unter der Rettung der Welt verstehe, aber es macht sicher Sinn im Plot. Nur halt für mich nicht und sollte ich es doch einmal herausfinden wollen, müssten mir vorher Leute dies schmackhaft machen, von denen ich annehmen darf dass sie Darksiders unbedingt empfehlen und nicht Zelda schlechtreden wollen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Januar 2016 - 21:58 #

nur weil wir dir sagen, dass darksiders vergleichbar ist mit zelda, heißt das nicht, dass wir deswegen zelda schlechtreden. da spricht auch wieder nur deine voreingenommene position, nachdem es ohnehin kein konkurrent mit dem "original" zelda aufnehmen kann und daher logischerweise alle die das behaupten dir zelda madig machen wollen.
du solltest aufhören alles beiträge unter dem kontext zu sehen, dass nintendo angegriffen wird. du bist hier auch bei weitem nicht der einzige der nintendo-spiele toll findet, falls dir das nicht klar sein sollte.

und ich sehe nicht inwiefern der historische stellenwert von darksiders diesbzgl eine rolle spielen würde. selbstverständlich wird diese marke niemals auch nur annäherungsweise an die popularität der nintendo-serie herankommen, dazu ist die serie viel zu klein und unbedeutend. das macht aber weder zelda zu einem besseren noch darksiders zu einem schlechteren spiel.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 22:31 #

hey, nimm mal ein wenig Schärfe raus, wir waren doch auf einem guten Weg. Darksiders probier ich tatsächlich vielleicht aus, auf PC dann.

Was die Voreingenommenheit angeht, kann ich das entkräften. Zelda ist nunmal einfach gut gemacht. Der Status kommt ja nicht von irgendwo her.
Ich habe auch nichts gegen gute oder gar bessere Klone. Nur ist mir in 20 Jahren Zelda leider kein einziges Spiel unter die Finger gekommen, das Zelda kopiert hat und es besser gemacht hat. Glaub mir, ich habe verdammt vielen eine Chance gegeben, einfach deshalb, weil es früher gerade mal 3 oder 4 Titel gab und man bis zum nächsten Zelda eine ganze Weile warten hätte müssen. Und jedesmal waren die Klone entweder gerade mal so akzeptabel oder gar eine herbe Enttäuschung bis hin zu Spielen, die angekündigt und niemals veröffentlicht worden sind (z.B. Witchwood von, immerhin, Team 17).

Von daher ist es zwar möglich, dass Darksiders besser oder auf Augenhöhe ist, aber doch sehr unwahrscheinlich, zumal die Resonanz im Netz diese Aussage nicht stützt. Da lese ich eher was von Zelda-Elementen, aber kaum etwas von einem Zelda-Klon, der es mit dem Original aufnehmen kann.

Naja, 4 € im Steam-Sale... könnten aber auch in so viele andere Spiele investiert werden. Ich bin da unschlüssig.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 2. Januar 2016 - 23:39 #

Von spielmechanischer Qualität auf den historischen Erfolg einer Marke Rückschlüsse ziehen zu wollen, ist schon etwas naiv. Verkauf mich bitte nicht für dumm, wenn Du schon auf meine Beiträge antwortest.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 23:47 #

So einen Kommentar möchte ich mir auch mal erlauben dürfen. Bleib sachlich, bitte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 2. Januar 2016 - 23:49 #

Wieso auch mal erlauben dürfen? Ich bitte gerne um Entschuldigung, wenn ich mit dem Wort "naiv" für Dich zu unsachlich / persönlich geworden bin. Aber wenn Du mir ernsthaft mit dem Argument kommen willst, dass Darksiders historisch mehr Erfolg vergönnt sein müsste, weil es spielmechanisch mit Zelda mithalten kann, dann kann ich nur daraus schließen, dass Du mich tatsächlich für ziemlich dämlich hältst. Ebenso wie ich solltest auch Du als langjährig erfahrener Spieler wissen, dass der historische Erfolg einer Spiele-Marke von sehr viel mehr Faktoren abhängt. Dass Du mir nun dennoch mit eingangs erwähntem Argument erklären möchtest, dass ich mit meiner Einschätzung von wegen "auf einer Augenhöhe" wohl falsch liege ... nun, das finde ich schon ziemlich frech.
Ich bleibe gerne sachlich, allerdings erwarte ich das auch von meinem Gesprächspartner.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 3. Januar 2016 - 9:56 #

dämlich..dummm.. das hast alles Du gesagt, nicht ich. Ich weiss nicht, wieso Du hier diese Schärfe reinbringst. Lass es, dann können wir gerne die Frage, ob Erfolg und Qualität sammenhängen oder nicht, durchdiskutieren.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 4. Januar 2016 - 0:19 #

Wenn Du mir mit solchen vereinfachten "Rechnungen" ankommst und glaubst, damit meine Argumente widerlegen zu können, dann fallen mir eben solche Begriffe ein und das sage und formuliere ich Dir dann auch. Da brauchst Du mir dann nicht damit kommen, dass ich, aber nicht Du das gesagt hast.

Aber bitte, diskutieren wir. Der historische Erfolg wird bei weitem nicht dadurch entschieden, wie hoch die Qualität eines Videospieles ist. Da gibt es sehr viel mehr Aspekte:

Wie hoch ist das Marketing-Budget?
Passt das Setting in den aktuellen Zeitgeist?
Wie wird das Spiel in den (Fach)Medien wahrgenommen?
Konnte der Entwickler sich bereits etablieren?

Und sicherlich noch so einiges mehr. Das alles hast Du ignoriert und versuchst stattdessen, den Erfolg einer Marke alleine aufgrund ihrer Qualität herunterzubrechen. Das funktioniert nicht. Selbstverständlich trägt die Qualität ebenso zum Erfolg / Nichterfolg bei, aber Deine Gleichung ist viel zu simpel.

Tja, und wenn mir jemand, von dem ich annehme, dass er aufgrund von langjähriger Erfahrung eine gewisse Kenntnis über solche Zusammenhänge besitzt und all das, was ich hier gerade niedergeschrieben habe selbst weiß und TROTZDEM so argumentiert, wie Du es getan hast ... Ja, dann fühle ich mich ernsthaft für dumm verkauft. Das will ich nicht als Angriff gegen Dich verstanden wissen, sondern als Feststellung.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 4. Januar 2016 - 0:32 #

Einfach nur nein. Du legst mir Worte in den Mund bzw. unterstellst mir Absichten, die ich nie geäußert habe. Ich habe nirgends behauptet, Du seist dumm. Eine Diskussion mit solch einer Schärfe ist bei Computerspielen unangemessen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 4. Januar 2016 - 0:44 #

Du kannst auch einfach mal aufhören, Dich an einzelnen Wörtern aufzuziehen und stattdessen den Diskussionsfaden aufnehmen, den ich Dir zugeworfen habe.

Du hast nunmal den erwähnten Eindruck bei mir geweckt. Damit kannst Du nun souverän umgehen und das einfach mal hinnehmen (optional: sich für das Missverständnis außerdem entschuldigen) oder Du lässt es bleiben. Mir ist dieser Punkt unserer Diskussion auch keine weitere Silbe wert.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 20:05 #

Das trifft es ziemlich gut auf den Punkt. Ich finde die Optik von Darksiders fast schon peinlich auf das Halbstarkenalter zugeschnitten. Klar, die Phase hatte ich auch und sie sei jedem gegönnt, aber erwachsener ist ein Spiel nicht dadurch, dass der Protagonist Muskeln wie Arnold hat und eine eine Art Exoskelett-Rüstung. Im Gegenteil, mich bringt es ein wenig zum Schmunzeln.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11508 - 2. Januar 2016 - 20:26 #

Mir geht es da ein wenig anders als anderen Erwachsenen die sich emanzipiert haben und wieder "Kinderspiele" spielen können. Ich hatte nie diese Phasen, wo ich etwas im Videospielsektor als zu kindlich empfand. Aber ich mag einfach keine Kinderspiele zocken.

Meine Anforderungen sind da ganz klar, ist die Story zu infantil und die Grafik für Kleinkinder ausgelegt, dann ist das nichts für mich. Und leider habe ich dieses Gefühl halt bei vielen neueren Nintendo Games aus dem Mario und Zelda Bereich. Ich mag aber Spiele nicht mehr rein wegen der Mechanik zocken sondern will in eine Welt eintauchen und brauche entsprechende Protagonisten mit denen ich mitfiebern kann.

Und das ist, so leid es mir tut, ein Krieg oder Tod aus Darksiders 1000 Mal mehr als ein Link in Zelda, der so einfach Null Persönlichkeit hat. Hier hat sich in den letzten 25 Jahren die Spielebranche extrem weiterentwickelt und gerade die auch von mir geliebten Nintendo-Marken sind oft auf dem damaligen Stand stehen geblieben, ihnen fehlt einfach das Drumherum, sie sind nur ein Kern.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 20:51 #

Nicht falsch verstehen, jedes Szenario ist mir grundsätzlich recht. Bei Filmen sprechen mich Endzeit-Dystopien eher an als Fantasy, obwohl jene ja prädestiniert ist für den doppelten Boden Allegorie. Nur ist Fantasy sei dem Jackson-HdR so beliebt, dass diese allegorische Ebene teilweise völlig fehlt. Ein Elf ist da eben einfach ein Elf, ein Zwerg ist ein Zwerg. Was mich sonst an Literatur so fesselt (die Aufteilung von Perspektiven in Charaktere), ist da mit der Lupe zu suchen und oft genug erfolglos. Gute Gegenbeispiele wie Blade Runner, der Wüstenplanet oder Matrix zeichnen sich hingegen dadurch aus, dass das Szenario zwar verdammt gut gemacht ist, der Kern der Story aber auch genauso gut im Hier und Jetzt verortet sein könnte.
Bei Zelda ist das ebenso: der Kampf Gut gegen Böse wird hier auf eine Weise dargestellt, die man schon als klassisch bezeichnen kann und die Optik transportiert das sowohl in eher düsteren (MM) als auch heiteren (WW) Grafikstilen.

Ich kann auch mit überbordenden, deutlich an Comic orientierten und hoffnungslos übertriebenen Grafikstilen leben, denn auch da entsteht schon wieder etwas Doppelbödiges.

Nur mit dem ganz eindeutigen, eindimensionalen "ein Zwerg ist ein Zwerg und sieht auch so aus und ein Dämon ist ein Dämon und sieht auch so aus" kann ich kaum etwas anfangen. Da muss die Mechanik schon grandios sein (Baldurs Gate), dann nehme ich auch diesen Grafikstil hin.

Zuletzt verweise ich auf Märchen, die vordergründig Kindergeschichten sind, in Wirklichkeit aber fast immer diesen doppelten Boden haben, der die (Fall-)Tür zu ureigensten Motiven unserer Psyche öffnet. Nicht umsonst beschäftigt sich eine ernsthafte Disziplin damit. Zelda sehe ich eher in dieser Tradition und es ist keineswegs ein dummes Kinderspiel, nur weil Links Muskeln sich seit Jahren weigern, den Spieler durch den Monitor anzuquillen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 2. Januar 2016 - 23:36 #

Wie hätte ein Charakter mit dem Namen "Krieg" und Angehöriger der Vier Apokalyptischen Reiter denn aussehen sollen, damit er Dich anspricht und Du nicht schmunzeln musst?
Die Entwickler haben sich eben für das Szenario entschieden, was ihnen hoch anzurechnen ist, denn es war zu dem Zeitpunkt ziemlich unverbraucht (insbesondere in Verbindung mit der Zelda-Spielmachnik) und somit auch nicht auf Erfolgsträchtigkeit erprobt. Im Gegensatz zu Dir hätte ich geschmunzelt, wenn ich in "Darksiders" einen Jungen mit grüner Zipfelmütze und einem Schwert, kaum länger als ein besserer Dolch, hätte spielen sollen. Dein "Arnold mit Exoskelettrüstung" hat da schon wesentlich besser gepasst, vor allem auch dank des comic-typisch überzeichneten Artstyles.
Dass Dich das nun ans "Halbstarkenalter" erinnert, ist in erster Linie Deine Auffassung, nicht zwingend die Intention der Entwickler und ich bezweifle, dass sich Deine Theorie irgendwie bekräftigen lässt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:46 #

dass dir zelda mehr zusagt, bitte sehr. aber deswegen ist darksiders weder unvergleichbar mit zelda, noch ein minderwertiger klon der nur mangels "originals" überhaupt eine existenzrechtfertigung hat. so ein abfälliges gerede nur um zelda im direkten vergleich in ein besseres licht zu rücken, kannste dir echt sparen.
vlt biste ja als spieler mit einer jahrzenhtelanger erfahrung doch so aufgeschlossen, dass du dir selbst ein bild von dem spiel machst, auch wenn es nur ein vermeintlich billiger abklatsch ist ;)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 16:28 #

Gerne, wenn Du mir den Steam-Code spendest.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 17:34 #

wenn du ernsthaft daran interessiert bist, kauf es dir. es ist aktuell im steam-sale für 4€ verfügbar. ansonsten kannst du deinen pile of shame auch ohne meine hilfe weiter ausbauen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 18:20 #

ich glaube, meine Scham, Darksiders, wie von Dir befohlen, nicht zu kennen und auch nicht besser finden zu müssen als Zelda, hält sich in Grenzen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 18:42 #

befohlen habe ich dir gar nichts. wenn du kein interesse daran hast es zu zocken, bitte sehr. aber dann spare dir aussagen von wegen titel XYZ wäre mit dem "nintendo-original" nicht vergleichbar und nur ein "klon", wenn du das selbst gar nicht beurteilen kannst. und dann brauchste auch niemanden zu fragen ob er dir das schenken kann.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3199 - 2. Januar 2016 - 18:13 #

Darksiders 2 war tatsächlich eines meiner WiiU-Startspiele. Machte Spass!

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 20:54 #

Im Moment gibt es das für schlappe 13 € im Sale. Soll ich es mir doch holen?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Januar 2016 - 21:37 #

vom zweiten teil würde ich persönlich abraten. das spiel macht doch einige dinge anders als der erste teil und damit vieles schlechter. es hat im gegensatz zum ersten ein loot-system wie in einem action-RPG mit randomisierten ausrüstungsgegenständen und einer menge sidequests. beides wirkt meiner meinung nach aufgesetzt und hat das gameplay gestreckt und vom eigentlichen kern fortgeführt, sodass man relativ schnell die lust verliert daran. wenn dann sollte man sich den ersten anschauen und dann ggf den zweiten in betracht ziehen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 21:45 #

na gut, dann überlege ich mir das mal mit dem Steam-Sale. 3,99 € ist dann doch noch mal ein Argument. Danke für den Tipp.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 2. Januar 2016 - 21:56 #

kein problem. schätze mal es wird dir als treuer zelda-fan nicht gleich gut gefallen, aber es ist dennoch ein tolles spiel und spielmechanisch müsste es dir zusagen. kannste eigentlich nichts falsch machen mit, vlt nochmal gameplay-footage vorher angucken.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 2. Januar 2016 - 23:28 #

Da hatte ich jetzt aber Glück.
Das Artwork kam mir dann doch irgendwie bekannt vor und siehe da: ich habe das Spiel bereits als Green Pepper Edition. Das habe ich damals ca. eine halbe Stunde gespielt und dann weggelegt. Das hat mich damals nicht überzeugt, wobei ich dem Spiel noch mal eine Chance geben werde. Nur kann ich mich nicht wirklich daran erinnern, hier Parallelen zu Zelda gesehen zu haben.
Kommt dann vll noch.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 2. Januar 2016 - 23:43 #

Soweit ich mich selbst erinnern kann (mein Durchgang bei Darksiders ist auch schon zwei, vielleicht sogar drei Jahre her) hat das Spiel nahezu 1:1 das Dungeon-System aus Zelda übernommen inklusive Architekturrätsel, Bossen, neuen Waffen / Hilfsmitteln nach jedem Dungeon sowie versperrten Bereichen, die erst im späteren Spielverlauf dank besagter Waffen / Hilfsmittel zugänglich werden.
Nach einer halben Stunde konntest Du davon verständlicherweise nicht viel bemerken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 3. Januar 2016 - 16:12 #

jup, so ist es. am anfang gibt es einen spielbaren prolog der als ausgangslage für die story und als tutorial fungiert. erst anschließend kommt man in die eigentliche spielwelt, bei der dann das zelda-prinzip greift.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 4. Januar 2016 - 0:30 #

So, jetzt habe ich es knapp 2 Stunden gespielt.
Die Optik ist technisch herausragend, künstlerisch Geschmackssache - in sich schlüssig, aber ich fand es übertrieben und kindisch. So ein wenig wei Iron-Maiden-Cover in "bewegt" :) Aber wers mag, OK.
Die Story, naja. Der verlorene Sohn trifft die apokalytischen Reiter, da haben wir ja vom Evangelium bis zur Offenbarung des Johannes alles drin, nur mit einem side-switch. Lets go Plot-Potpourri.
Wirklich peinlich ist die Vertonung. Ausnahme: der riesige Torwächter beim ersten Einsatz des Horns (ewr immer ihn vertont hat), aber ansonsten... puh, peinlich, peinlich und dann auch noch runtergepitchte Stimmen, die dann "noch böser" klingen sollen, aber das Gegenteil bewirken.

Das Spiel selbst ... macht Spass!

Nur hat es wirklich nicht die Tiefe eines Zelda, sondern scheint mir eher wie eine stark actionlastige Variante mit ziemlich schlauchigem Umfeld. Das ist auch kein Problem für mich, und ich glaube, die Entwickler wollten auch nicht ein "Zelda für PC" machen. Wer hat denn auch gesagt, dass sie das müssen? Dazu kommt, dass ich mitnichten das Gefühl habe, mich in einer Welt zu bewegen, so wie es in Hyrule der Fall ist. Die bereits gesäuberten Teilabschnitte erscheinen mir leer.
Vielleicht ändert sich das noch, wenn ich die bisher verborgenen Bereiche sehe, aber selbst dann üben die bisher gesäuberten keinen Reiz mehr aus. Das ist bei Zelda anders. Dort gibt es auf kleinstem Raum alles Mögliche zu entdecken, was das Wiederbetreten motivierend erscheinen lässt. Hier bei Darksiders sehe ich (bisher) nur ein Gebiet + dazugehörige Aufgabe. Alles weitere ist hinter Barrieren verborgen, die zu einem späteren Zeitpunkt begehbar sind. Das erscheint mir ein wenig schludrig gemacht. Man klatscht halt einfach einen weiteren Kartenteil dran und gewährt den Zugang erst nach dem Einsatz eines Ausrüstungsteils. In Zelda ist das alles miteinander auf engsten Raum verwoben und das macht die Welt lebendiger. Zudem haben die Ausrüstungsteile oft mehrfache Funktionen und Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Gegenständen.

Noch dazu stolpere ich bei Zelda in den ersten 2 Stunden über zig Möglichkeiten, anders zu Geld zu kommen als durchs schnöde Rasenmähen. Bei Darksiders habe ich, so wie ich das bisher sehe, nur die Möglichkeit, Gegner und Gegenstände zu grinden oder eine vorher festgelegte Zahl an Truhen zu plündern. Das nervt, denn ich habe mich dabei ertappt, 2 mal vor dem Portal beim ersten Händler die map abgelaufen zu haben, damit Gegenstände neu spawnen und ich diese für Geld (Seelen) kaputt machen kann. Minigames? Sind für ein apokalyptisches Szenario wohl zu kindlich, ne? Ist mir aber sowas von scheissegal, weil ich echt besseres zu tun habe, als einen beträchtlichen Teil meiner Zeit Autos durch die Gegend zu schmeissen, um an Geld zu kommen.

Aber ich will das Spiel hier nicht schlechtreden. Es ist ein gutes, sehr gut gemachtes Action-Spiel mit leichtem RPG und noch leichterem Adventure-Einschlag und wenn ich noch eine bessere Möglichkeit finde, darin zu Geld zu kommen, werde ich es gerne weiterzocken. Meine Wertung: 8/10.

Nur: bei allem Verständnis und allem Wohlwollen, es ist in keiner Weise auf Augenhöhe mit Zelda.

Dennoch hatte diese teilweise anstrengende Diskussion etwas Gutes: ich habe ein kleines PC-Juwel aus meiner Sammlung ausgegraben und dafür Dankeschön.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 4. Januar 2016 - 0:36 #

Es ist natürlich persönliche Ansichtssache, ob das Spiel nun auf Augenhöhe mit Zelda ist oder nicht. Auf rein spielmechanischer Ebene ist es das meiner Ansicht nach durchaus, weil ich nicht finde, dass Darksiders sich da grobe Schnitzer erlaubt. Aber wie gesagt, Ansichtssache.

Andere Details, die Du angesprochen hast, sind selbstverständlich auch vom eigenen Geschmack abhängig. Die heruntergepitchten Stimmen beispielsweise sind objektiv gesehen durchaus etwas over the top, fügen sich aber meiner Ansicht nach ganz gut in diese Welt im Comic-Stil ein. Hätte ich stattdessen ganz normale Männerstimmen gehört, das hätte ich etwas merkwürdig gefunden.

Freut mich aber ehrlich, dass Du Dir das Spiel nochmal vorgenommen hast aufgrund der Diskussion, auch wenn SpOOkyFox wohl mehr dazu beigetragen haben mag wie ich.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 4. Januar 2016 - 0:49 #

Na gut, da haben wir ja jetzt alle die Kurve gekriegt und sind zufrieden :)
Peace.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23498 - 4. Januar 2016 - 0:54 #

Peace.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:40 #

was vor allem wegen der menge und nicht wegen der qualität so ausgefallen ist. denn niemand streitet ab, dass die WiiU die meisten exklusiv-titel hat, auch nicht auf GG.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 14:44 #

http://www.gamersglobal.de/news/106188/sonntagsfrage-welcher-der-konsolenhersteller-hat-die-besten-exklusivtitel-ergebnis

Wie man schon dem Link entnehmen kann: "die-besten", nicht "die-meisten".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:51 #

ach bitte, tu doch nicht so naiv. schau dir halt die antwortmöglichkeiten an, es ist nicht umsonst die rede von "exklusivangebot". auch in den kommentaren wird halt nicht von dem einen unglaublich grandiosen nintendo-game gesprochen, sondern immer von nintendos lineup.

du glaubst doch selbst nicht, dass wenn angenommen zB die PS4 unbestritten ein absolutes meisterwerk exklusiv hätte (was in manchen augen ja bloodborne sein dürfte) und dass aber der einzige exklusivspiel ist auf dem system, dass dann die PS4 in der umfrage erster geworden wäre.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:00 #

Oha, ich stelle mich naiv... fängt das schon wieder an.

Na gut, letzte Chance auf eine sachliche Diskussion: Du kannst ein derart eindeutiges Meßergebnis nicht wegreden. Die Frage war: "Welcher der Konsolenhersteller hat die besten Exklusivtitel?". Völlig eindeutig. Die vorgegebene Antwort war:
"Das beste Exklusivangebot hat natürlich Nintendo.". Eindeutiger geht es nicht.

Die Rede ist nicht vom Angebot, sondern von der Qualität. Das steht so drin. Verdrehe doch bitte keine Tatsachen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:23 #

du hast es ja selbst zitiert, es ist die rede von "exklusivangebot", ganz eindeutig. wenn dir eine sachliche diskussion an herzen liegt, solltest du auch die kommentardiskussion in der umfrage erneut lesen, auf die ich nicht umsonst hingewiesen habe. denn daraus ergibt es sich eben auch, dass hier nintendo wegen dem "angebot" (so wie es auch als anwort vorgegeben ist) gewählt wurde und nicht weil es das oder die allerbesten exklusivspiele hätte. sondern weil es nach meinung der leser das beste exklusiv-lineup hat.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:28 #

Tut mir leid, einfacher kann es nicht zu verstehen sein:
die besten ≠ die meisten.

Geht aber auch aus den Kommentaren hervor.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:36 #

der genaue wortlaut an der fragestellung ändert nichts an den antwortmöglichkeiten und den kommentaren in der diskussion. es wurde nun mal über das "beste lineup" abgestimmt und nicht über die "besten spiele", auch wenn du das gerne als nintendo-fanboy so sehen würdest.

daher musst du dich dann auch nicht wundern, dass auch hier auf GG (aka nintendo-hass-burg) es jeder anerkennt, dass es auf nintendos system die meisten exklusiv-titel gibt. hätte man nach dem system mit dem besten exklusivspiel gefragt, sähe die verteilung der antworten sicherlich anders aus.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 15:38 #

" es wurde nun mal über das "beste lineup" abgestimmt und nicht über die "besten spiele","

Doch, Spookyfox. Einfach doch. Das eine ist, diese Tatsache zu verleugnen, das andere, so hartnäckig darauf zu beharren, dass alle User die klar formulierte Frage sowie Antwortmöglichkeiten nicht verstanden hätten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:57 #

nö und genau deshalb habe ich dir vorgeworden naivität vorzuspielen. du klammerst dich hier an dem genauen wortlauf in der fragestellung fest, ohne die antwortmöglichkeiten oder die user-erklärungen zu ihren entscheidungen zu beachten. nur damit du in deinem nintendo-fanatismus daran festhalten kannst, dass sogar auf GG die mehrheit nintendo für die allergrößten hält.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 16:18 #

Himmel, auf was sonst als dem geneuen Wortlaut soll man denn die Argumentation aufbauen?
Dann argumentiere Du doch mal, wieso Du den Antwortsatz der Community für nicht zutreffend hälst. Ich lasse mich ja gerne überzeugen, nur muss es halt auch überzeugend sein. Einfach auf ungenannte Kommentare zu verweisen, reicht nicht aus, tut mir leid.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 16:30 #

die gegebene antwortmöglichkeit spricht doch gerade dafür, daher auch mein expliziter hinweis auf die verwendung des wortes "exklusivangebot". und wenn du selbst an einer "sachlichen diskussion" interessiert bist, wird es dir wohl nicht zu viel sein die kommentare zu überfliegen. ich werde jetzt sicherlich nicht einzelne zitate rauspicken, damit wir diese gegenseitig zerpflücken können.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5639 - 31. Dezember 2015 - 16:40 #

lol, ich muss jetzt erstmal 100+ Kommentare lesen, bevor ich der abwegigen Meinung, "BESTE Exklusivtitel heisst eigentlich MEISTE Exklusivtitel, nur die Community hat es nicht verstanden" widersprechen darf.
Spookyfox, Du verrenst Dich immer mehr und ich glaube, unsere "Diskussion" interessiert hier auch niemanden mehr.

Ich bin raus und wünsche Dir einen guten Rutsch!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 17:36 #

es sind jetzt keine unmengen an text und das herausreißen einzelner kommentare spiegelt nicht das verständnis der frage wieder. dazu musst du den gesamtfeld betrachten, daher lasse ich mich auf dieses herauspicken auch gar nicht erst ein.

dir auch ein frohes neues ;)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 14:49 #

@Steever

Natürlich kann man Exklusivtitel nur auf der jeweils aktuellen Konsole spielen. Ich habe auch alle 3 (in folgender Reihenfolge angeschafft: WiiU, PS4, Xone). Und gerade wegen der Exklusivtitel, die haben ja alle, ist die WiiU die interessanteste Konsole am Markt (und einen PC hat ja eigentlich jeder). Die Exklusivtitel für Xone und PS4 kann man ja jeweils gefühlt an einer Hand abzählen. Und damit ist noch nichts darüber gesagt, ob sie einem gefallen. Bloodborne z.B. finde ich deutlich schlechter, leider, als ein Dark Souls 1. The Last of Us habe ich mir jetzt mal bestellt (hätte ich aber auch für die PS3 holen können, zählt also allenfalls halb).

Bei der WiiU gibt es zig Exklusivtitel. Die muss man halbwegs mögen, klar. Auswahl und Qualität sind aber hoch. Die PS4 und Xone Exklusivtitel hat man, zumindest vergleichbar, auch auf dem PC.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 14:53 #

na wenn du das so austauschbar siehst, hat man aber auch die WiiU exklusivtitel so ähnlich auf dem PC. in dem sinne brauch man gar keine konsole für exklusivtitel, gibts ja genügend spiele-alternativen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 15:24 #

Naja, eines der Mario-Spiele, Donkey Kong, Mario Kart, die Sport- und Partyspiele, dazu noch mit Bewegungssteuerung, da wird es imho schon schwerer, was vergleichbares auf dem PC zu finden als für ein z.B. Uncharted (--> Tomb Raider) oder Halo (irgendein Shooter ;-) ).

Und im Ergebnis ist es denke ich tatsächlich so. Schafft man sich nur ein Gerät an, deckt der PC mit weitem Abstand das Meiste ab. Und die "spürbarste" Lücke gibt es dann zu den Nintendo-Exklusivtiteln.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 31. Dezember 2015 - 15:27 #

was wieder vom persönlichen geschmack abhängt. wie gesagt, ich als PC'ler würde mir eher eine PS4 zulegen.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 15:05 #

Nintendo ist für mich einzigartig, war es schon immer und wird es auch hoffentlich immer sein. Ihr Spieloutput ist auch einfach enorm. Daher kaufe ich mir Nintendo-Konsolen immer gleich zum Release, denn ich weiß welche ich Spiele ich bekomme und dass ich diese auch lieben werden. Das trifft auf mich zu, nicht auf alle. Bin mit Nintendospielen groß geworden, sehr viel Nostalgie wird da sicher aber auch mitschwingen... aber letzlich egal, ich hab Spaß damit. :)

aber...

wenn man behauptet PS4 und One wären Geldverschwendung (sofern man einen aktuellen PC hat), dann kann ich dem - auch als großer Nintendofan - nicht zustimmen. Das kann für den Einzelnen zutreffen, klaro, aber es ist keine Aussage die allgemein getroffen werden kann. Wenn jemand nunmal die exklusiven Titel einer PS4 und/oder One sehr mag, sich u.a. deswegen diese Konsole kauft, dann ist das für denjenigen (ob mit oder ohne aktuellem PC) keine Geldverschwendung gewesen.

Ich kann eben mit diesem "Meine Konsole XY + PC ist die einzig wahre Kombination, alles andere ist Geldverschwendung" als scheinbar objektive, allgemeingültige Aussage nicht viel anfangen. Für mich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 15:29 #

Das hoffe ich auch :) Und bin sogar kein Release-Käufer ;) Meine erste Konsole war der Atari 2600, hatte dann aber auch NES, SNES, bin dann eher zum PC, dann eher Xbox, PS kam später.

Das stimmt, es ist sicher etwas zu allgemein formuliert. Wer hardcore Halo Fan ist kommt um eine Xone nicht herum. Ich habe ja alle Konsolen und PC und Laptop. Es fällt mir persönlich SEHR schwer, interessante Exklusivtitel für Xone und PS4 zu finden, bin für Tips dankbar.

Bloodborne habe ich geholt (darum auch die PS4), fand ich enttäuschend. TLOU habe ich jetzt bestellt (Remastered), ist aber eigentlich ein PS3-Spiel (ich hole es mir lieber für die PS4).

Auf der Xone habe ich Fifa 16 (Bundle), dann habe ich mir geholt Rare Replay (Exklusiv und interessant), Destiny - Taken King, Diablo 3 (auf dem PC furchtbar, mit Konsolensteuerung hoffentlich gut, Xone da ich den Controller besser finde), Star Wars Battlefront (gibts auch für PC), TESO (gibts auch für PC).

Halo, Forza sind nix für mich. Bloodborne finde ich schlechter als Dark Souls.

Aus dem Kopf fällt mir ein interessanter Exklusivtitel ein: Es soll irgendein Steinzeit-Spiel für die Xone kommen, vllt wird das gut.

Und es stimmt, wer Bloodborne unbedingt spielen will, für den ist es keine Geldverschwendung. Aber es ist halt echt nur eine handvoll Titel, vielleicht einfach zu enttäuscht von dem extrem schlechten Angebot der Xone und PS4 (im Vergleich zum PC).

Name (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 19:18 #

Die Macht von Exklusivtiteln ist sicher nicht zu unterschätzen, aber das allein rettet heute maximal einen Hersteller, aber mit Sicherheit keine drei.

Die Wii U ist hauptsächlich dann interessant, wenn du auf den ganz breiten Mainstream verzichten kannst. Wenn du (überspitzt) nur Mario, Zelda und Pokemon brauchst, um dich ausreichend unterhalten zu fühlen, dann ist die Wii U deine Kiste. Wenn du, weil deine Freunde es spielen oder um auf dem Schulhof/während der Zigarettenpause mitreden zu können, Call of Duty, FIFA und GTA brauchst, dann ist sie es nicht. Die Wii U konkurriert derzeit nicht um dieselben Zielgruppen wie XOne und PS4 (wenn man davon ausgeht, dass die Mehrheit nur eine Konsole besitzt). Erst innerhalb derselben Zielgruppe entscheidet dann die Frage nach den Exklusivtiteln und den Zusatzservices, nicht zuletzt aber auch der Preis und die entsprechenden Bundles/Start-Lineup darüber, zu welcher Konsole gegriffen wird.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 14:43 #

Stimmt, das hätte ich ergänzen sollen. Zumindest halbwegs Geldverschwendung. Ich habe alle Konsolen, ich darf das unbefangen sagen ;)

Name (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 18:56 #

So gesehen sind iPhones auch Geldverschwendung. Aber andererseits ist das ein ganz und gar unsinniges Argument.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 31. Dezember 2015 - 10:54 #

Hört, hört!

RobGod 14 Komm-Experte - 2409 - 31. Dezember 2015 - 12:39 #

Würde ich so einfach mal unterschreiben ;)

Die WiiU bietet einem durch die Virtual Console die großartigsten NES, SNES und N64 Spiele. Dazu kommen die HD Ports der Gamecube Spiele und durch die Abwärtskompatibilität kommen die Wii Spiele ebenfalls dazu, bei denen es um die 10 herausragende gab.

Und dann als Cherry on top Dinge wie die Mario Bros. U, 3D World, Tropical Freeze, Pikmin, Mario Kart, Yoshis Whooly World, Mario Maker etc.pp..

Und ein bisschen Multiplatform Titel hat die U ja auch noch.

Ich finde es eine durch und durch gelungene Konsole, wenn man nicht zwingend seinen Fokus auf AAA 3rd Party Spiele legt.

Seraph_87 (unregistriert) 31. Dezember 2015 - 12:46 #

Bei der U sind HD-Ports und (völlig überteuerte) Emulationen von uraltem Kram was ganz tolles, aber bei PS4 und One wird regelmäßig dagegen gewettert und es als Armutszeugnis hingestellt? Ich selber besitze alle drei Konsolen und habe daher keine Präferenzen, aber diese gegenteilige Argumentation ist mir schon öfter aufgefallen, finde ich sehr merkwürdig. Ich finde es eher schade, dass das mickrige Spieleangebot so extrem durch sowas kaschiert werden muss, noch viel mehr als bei den anderen Konsolen, weil Third-Party-Spiele fehlen.

RobGod 14 Komm-Experte - 2409 - 31. Dezember 2015 - 12:53 #

Das Spieleangebot bei der U ist echt etwas arm für Leute die viel spielen, da hast du vollkommen Recht. Und: Wenn Microsoft oder Sony das machen (emulieren etc.), hab ich auch nichts dagegen ^^

Das Ding ist: Nintendospiele altern einfach mal am würdevollsten und sind nach Jahren/Jahrzehnten besser spielbar als etwa jetzt Spiele der ersten XBox (meine Meinung).

Für jemanden, der noch nie eine Nintendokonsole hatte oder jemanden der berufsbedingt nicht unfassbar viel Zeit mitbringt würde ich jedes mal blind eine U empfehlen.

Da ich hauptsächlich am PC spiele, deckt der 80%-90% meines Spielebedarfs, aber die Nintendo Spiele sind jeweils die, die mir mit Abstand am meisten Spaß machen/gemacht haben. :)

Valeo 15 Kenner - 2771 - 31. Dezember 2015 - 12:59 #

ganz ehrlich habe ich schon mehr Zeit mit der Virtual Console verbracht als mit meinen aktuellen Wii U Titeln. Wann kommt endlich Secret of Mana????

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 13:05 #

Auf der Wii-VC ist es erschienen und so kannst du es auf der WiiU spielen (Wii-Shop-Kanal im Wii-Modus aufsuchen). Spiel ist aber nicht angepasst, Off-TV geht dann z.B. nicht.

https://www.nintendo.de/Spiele/Virtual-Console-Wii-/SECRET-of-MANA--278843.html

Valeo 15 Kenner - 2771 - 31. Dezember 2015 - 13:26 #

Oh das ist ja mal cool :). Ich bin immer über den WiiU Shop gegangen und hab unter der Wii gar nicht nachgeschaut - danke für den Tipp! Kann man das auch zu zweit an der Wii spielen?? Das wäre der Oberhammer.

steever 16 Übertalent - P - 5649 - 31. Dezember 2015 - 13:39 #

Ich hab es nicht selbst für die VC, aber laut der Nintendo-Homepage ist es für 1-3 Spieler ausgelegt, spielbar mit WiiMote, Classic-Controller und/oder Gamecube-Controller... sollte also gehen. ;)

Denk auch dran, dass du für den Wii-Shop extra Wii Points braucht. WiiU eShop Guthaben geht nicht.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 14:43 #

So schaut es nämlich mal aus!

Toxe 21 Motivator - P - 28437 - 31. Dezember 2015 - 15:05 #

Hmm, kann man so pauschal schlecht sagen. Ich mein, ich mag ja die Wii U aber für mich als jemand, der nur noch Strategiespiele oder PC-only Spiele auf dem PC spielen möchte, ist die PS4 klar die beste Konsole im Moment.

Dafür hat die Wii U aber die grossartige Virtual Console, was mein persönliches Highlight auf der Wii U ist.

Für mich persönlich ist die beste Kombination (an grossen Geräten) PS4, Wii U und PC/Mac. Zumindest wenn man vorrangig, so wie ich mittlerweile, auf Konsolen und vor dem Fernseher spielen möchte.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33656 - 31. Dezember 2015 - 15:20 #

Ja, wenn du wirklich keine Shooter, Action-Adventures usw. auf dem PC spielen möchtest (!), dann bleibt nur PS4 oder Xone als sozusagen dritter im Bunde. Allerdings spiele ich auch ganz viel PC auf dem PC. Nämlich mit PC oder, eher, Laptop. Bei Gamerswithjobs nutzen einige ganz aktiv Steamlink, so dass es auch kostenmäßig vertretbar ist. Oder eben einen alten Laptop zum streamen auf dem TV. Wie gut das klappt, weiß ich nicht, angeblich aber ganz gut. Konsole = TV ist imho mit minimalstem Aufwand nicht mehr so und man hat mit dem PC ja auch gleich noch leichteren Zugriff aufs Web, Streamingsdienste usw.

Toxe 21 Motivator - P - 28437 - 31. Dezember 2015 - 15:56 #

Lass uns jetzt besser nicht diese "Man kann doch auch mit dem PC ganz einfach auf dem Fernseher spielen!" Büchse Würmer aufmachen, sonst sitzen wir übermorgen noch hier. ;-)

Ich kann da für mich nur sagen, daß PC Spiele auf dem Fernseher für mich aus verschiedenen Gründen einfach keine gute Option sind. Da ziehe ich immer eine Konsole vor.

Was Shooter angeht spiele ich die mittlerweile auch auf Konsolen und komme damit eigentlich ziemlich gut zurecht. Vor ein paar Jahren hätte ich noch zugestimmt, daß man sowas mit der Maus spielen muss, aber mittlerweile sehe ich das anders. Wobei ich aber auch nicht so der grosse Shooter Spieler bin und die auch eher nur solo spiele und weniger im Multiplayer (von ca. 150 Stunden BF4 auf der PS4 mal abgesehen).

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - 1925 - 3. Januar 2016 - 2:20 #

Bei mir ist die Wii-U nach wie vor die meistgenutzte Konsole der aktuellen Generation. Ich brauche wirklich noch keinen NX, weder 2016 noch 2017.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)