Tomb Raider: Das Reboot sollte ursprünglich mehr in Richtung Far Cry gehen

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 125030 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

25. Dezember 2015 - 15:31 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Tomb Raider ab 9,90 € bei Amazon.de kaufen.

Mit dem Reboot Tomb Raider (Test, Note: 9.0) brachten Crystal Dynamics und Square Enix im Jahr 2013 die angestaubte Action-Adventure-Serie rund um die Archäologin Lara Croft erfolgreich wieder auf die Bildschirme der Spieler zurück. Das überarbeitete Spielkonzept, das bei den Fans überwiegend gut ankam, sollte laut dem Worldwide Technology Director von Square Enix, Julien Merceron, aber ursprünglich ganz anders werden.

Laut Merceron wollte das Team zu Beginn eigentlich mehr in Richtung Far Cry gehen, und auch die früheren Designs für das Spiel sahen stark nach Lara Croft in Far Cry aus. Man merkte jedoch schnell, dass dieser Ansatz für Tomb Raider nicht funktionierte. Trotzdem wollten die Entwickler unbedingt ein ähnliches Gefühl von Grenzenlosigkeit wie in Ubisofts Open-World-Shooter erzeugen, weshalb die Technologie so modifiziert wurde, dass keine Ladezeiten mehr zwischen den Gebieten auftraten. Die einzelnen Umgebungen wurden allerdings per Hand gestaltet. Das gleiche Konzept nutzt auch Laras zweites Abenteuer Rise of the Tomb Raider (im Test), das seit November für die beiden Xbox-Konsolen erhältlich ist und im kommenden Jahr auch für den PC und die PS4 erscheint.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 74255 - 25. Dezember 2015 - 15:34 #

Dann sind wir froh, dass es nicht so gekommen ist, wobei mir immer noch zuviel geschossen wird.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93679 - 25. Dezember 2015 - 16:42 #

Im Grunde wars doch wie Far Cry... ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12114 - 25. Dezember 2015 - 22:06 #

Noch nie Uncharted gespielt?

Wesker 13 Koop-Gamer - P - 1777 - 25. Dezember 2015 - 17:11 #

Lieber nicht. Der eine Funkturm hat schon gereicht. ;)

Gast (unregistriert) 25. Dezember 2015 - 17:54 #

Far Cry war von Crytek und nicht von Ubisoft.

Lacerator 16 Übertalent - 4078 - 26. Dezember 2015 - 12:23 #

Ubisoft war auch schon Publisher vom ersten FarCry.

Nokrahs 16 Übertalent - 5744 - 25. Dezember 2015 - 18:38 #

Ubisoft deckt den Markt an Spielen mit "Ubisoft Formel" ausreichend ab. TR soll bitte so weitermachen wie es begonnen hat mit dem Reboot.

Thunder99 09 Triple-Talent - 233 - 25. Dezember 2015 - 19:07 #

Es erinnert mich mehr an Uncharted als an Far Cry.

PatStone99 15 Kenner - 3909 - 25. Dezember 2015 - 22:26 #

Zum Glück haben sie mehr auf Uncharted als auf Far Cry geschaut. Noch mehr Geballer & künstliche Spielzeitverlängerung mit dem Sammeln von irgendwelchen belanglosen Items hätten dem Reboot nicht gutgetan.

Drugh 15 Kenner - P - 2971 - 25. Dezember 2015 - 23:52 #

Mir war es zu viel Geballer und zu wenig tombs & Rätsel. Wenn ich solo ballern will, spiel ich Far Cry oder Wolfenstein.

Dre 13 Koop-Gamer - 1472 - 26. Dezember 2015 - 4:40 #

Dann wird dir Rise of the Tomb Raider gefallen :)

Major_Panno 15 Kenner - 2966 - 26. Dezember 2015 - 14:40 #

Hallo, ich möchte einen kurzen persönlichen Kommentar schreiben und hoffe, dass ich dafür keinen Shitstorm erhalte. Dies soll jetzt kein Trollpost sein. Mir liegt nur eine Sache am Herzen und diese News ist nicht der Grund sondern der Auslöser, daher muss ich es einfach mal loswerden:

GamersGlobal.de ist für mich eine Seite, die ich sehr gerne besuche und auch durch ein Abo gerne unterstütze. Zwei Dinge gefallen mir hier sehr gut. Erstens die erwachsenen User, mit denen man wirklich sehr gute Diskussionen im Forum führen kann. Dadurch fühle ich mich hier "unter gleichgesinnten" und daher auch sehr wohl. Zweitens die News und Tests hier. Sie richten sich in der Regel ebenfalls an die erwachsenen User. Und da hab ich seit einigen Wochen ein Problem:
Vermehrt lese ich hier News wie diese, die auch noch aus irgendwelchen Gründen Top-News sind. Hier sind nach 2 Tage gerade einmal 11 Kommentare. (Das kann auch an den Feiertagen liegen, aber wenn man die Steam-News anschaut, sieht man, dass hier doch bei "heißen" Themen aktiver kommentiert wird.)
Fakt ist für mich ganz persönlich folgendes:
News wie diese gibt es auf allen anderen Webseiten genug: Entwickler XY hat Alpha und Omega über Spiel Theta gesagt. Und Entwickler YZ hat getwittert, dass er das nicht gut findet. Publisher Omega Delta hat gesagt, dass er DLCs ganz dufte findet.
Ich brauche solche News auf GamersGlobal nicht. Das ist für mich Klatsch und der gehört meiner Meinung nach nicht hier her. Man kann es sogar als Werbung bezeichnen. Oder als Clickbait. Sowas hat auch meiner Meinung nach nichts mit Journalismus zu tun und sollte maximal eine normale News sein oder gar keine.
Ich fände es einfach sehr schade, wenn sich GG von der Seite die ich mag zu einer "weiteren" Game-News-Seite entwickelt. Das wäre für mich ein Grund, hier viel weniger aktiv zu sein.
Aber das ist alles nur meine bescheidene Meinung und ich weiß nicht, wie es den anderen Usern damit geht. Ich wollte es mir einfach mal von der Seele schreiben heute und hoffe, dass ich damit niemanden kränke.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 27. Dezember 2015 - 11:52 #

Da stimm ich mal zu.

"Sony: 2016 wird ein dolles Jahr für PS4-Spiele"

"Phil Spencer: Nächste Xbox nicht ausgeschlossen"

"Haushaltshilfe eines Naughty-Dog-Entwicklers verplappert sich zu Last-of-Us 3"

"NX könnte dicke Hardware haben"

Vergeudete Webserver-Ressourcen.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1345 - 27. Dezember 2015 - 12:33 #

Ja, stimme ich auch zu. Aber geht halt um Klicks und entsprechende Anzahl News, ist leider mittlerweile bei allen Online-News (nicht nur über Spiele) so.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 27. Dezember 2015 - 12:55 #

So isses. Deswegen sind mir klassische Zeitschriften allemal lieber.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 26. Dezember 2015 - 14:53 #

Es hätte einfach mehr in Richtung Tomb Raider gehen sollen... denn solche Spiele gibt es mittlerweile nämlich gar nicht mehr.

Stattdessen besteht das Genre der Action-Adventures nur noch aus Titeln die zwischen Uncharted und Gears of War angelegt sind.
Da Prince of Persia und Indiana Jones als Videospiel sogar noch vor Tomb Raider gestorben sind, gibt es da jetzt ein totales Vakuum.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20634 - 26. Dezember 2015 - 18:41 #

Gibt es schon, nämlich mit Rise of the Tomb Raider. Das spielt sich verdammt gut und ist sehr nah an den ursprünglichen Teilen dran :)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12905 - 26. Dezember 2015 - 18:44 #

Dann spiel mal die 360 Version ;)

KornKind 13 Koop-Gamer - 1345 - 27. Dezember 2015 - 12:33 #

Die 360-Version ist doch sehr gut. Verstehe den Kommentar irgendwie nicht...

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - 1767 - 27. Dezember 2015 - 11:48 #

Die Lara Croft aus den 90ern hatte aber deutlich mehr Volumen als die Figur auf dem Screenshot oben. Wofür hat man denn die ganze Polygonleistung?

Major_Panno 15 Kenner - 2966 - 27. Dezember 2015 - 13:41 #

Das hat sie im Laufe der Jahre alles abtrainiert und rausgeschwitzt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL