The Surge: Weitere Infos zum Action-RPG der Lords-of-the-Fallen-Macher

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 138146 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. Dezember 2015 - 15:41 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Mit Lords of the Fallen (im Test mit Wertung 7.5) ist der Entwickler Deck13 für ein im vergangenen Jahr veröffentlichtes Action-Rollenspiel verantwortlich, das beim diesjährigen Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ als Sieger ausgezeichnet wurde. Derzeit arbeitet das in Hamburg und Frankfurt am Main ansässige Unternehmen an The Surge (im GC15-Angeschaut), zu dem kürzlich einige weitere allgemeine Informationen preisgegeben wurden.

Im Detail äußert sich Jan Klose, CEO und Creative Director beim Entwicklerstudio, zu der Spielwelt, dem Kampfsystem, dem Spieler-Fortschritt und den damit verbundenen Verbesserungen sowie dem Schwierigkeitsgrad des Titels, der abermals ein Action-RPG darstellt. Neuigkeiten zum geplanten Releasetermin gibt es hingegen nicht.

Als Schauplatz dient in The Surge eine dystopische Zukunft, die laut Klose „vom Worst-Case Szenario der Probleme, die wir heutzutage haben“ inspiriert wurde. Außerdem soll die Geschichte auch philanthropische Elemente bieten, die der Entwickler wie folgt andeutet:

Firmen mit international viel gepriesenen Vorgesetzten, die behaupten, für ein übergeordnetes Wohl zu arbeiten, aber von Jahr zu Jahr unheimlicher werden. Drohnen liefern Pakete, es gibt Werbeanzeigen, die scheinbar eure Gedanken lesen, wo wird dies in ein paar Jahrzehnten hinführen?

Durch die Verschmelzung von Mensch und Technologie sollen euch hinsichtlich der Kämpfe „ein paar verrückte Sachen mit dem Gameplay“ erwarten. Als Beispiel nennt der CEO das taktische Nahkampfsystem, das euch unter anderem ermöglicht, Gliedmaßen abzutrennen. Verbessern könnt ihr die Spielfigur, indem ihr „einen Mix aus Kybernetik, Knochen, Fleisch und Geräten“ nutzt. Klose dazu weiter:

Dies ist eine düstere Zukunft – wir haben hier nicht Roboter gegen Menschen, wir haben hier Kybernetik und Menschlichkeit, die eher unelegant zusammengeschustert wurde, in dem Versuch, den Menschen zu verbessern … oder besser gesagt: die Maschine Mensch effizienter zu machen.

Eine zentrale Rolle in Bezug auf die Upgrades – wie Waffen und Rüstung – wird der sogenannte Exo Suit spielen, durch dessen Verwendung ihr beweglicher und stärker werdet. Vermeiden möchte Deck13 in diesem Zusammenhang „Fantasy-Werte, die zum Beispiel plötzlich die Stärke eures Helden ohne irgendeine plausible Erklärung verbessern“. Das Gefühl einer besser nachvollziehbaren Modifizierung soll sich stattdessen durch die erwähnte Fusion von Technologie und dem menschlichen Körper einstellen.

Nach Aussage von Klose wird The Surge herausfordernd sein – „Ja, ihr werdet [...] ein paar Mal sterben.“ –, euch aber auch ein Risiko- und Belohnungssystem bieten. Ähnlich wie bei Lords of the Fallen oder der Dark Souls-Reihe solltet ihr zudem Widersacher analysieren, um ihre Schwächen ausnutzen und die richtigen Vorgehensweisen einsetzen zu können.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11627 - 22. Dezember 2015 - 16:07 #

Puh das liest sich alles ja nicht mal so gut. Irgendwie wirken diese Gedanken und Hinterfragungen ziemlich Ideenlos und vorhersehbar.

Noodles 21 Motivator - P - 30702 - 22. Dezember 2015 - 16:09 #

Also wie deine Kommentare. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11627 - 22. Dezember 2015 - 16:17 #

Wenn du ein Problem mit meinen Kommentaren oder mit mir selbst hast, dann schreib mir das Privat, statt die News als Forum zu nutzen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34485 - 25. Dezember 2015 - 14:04 #

Tja, sehe ich anders. Klingt viel besser als das übliche Fantasy-Gedöns.

Peterchens Mondfahrt 12 Trollwächter - 927 - 22. Dezember 2015 - 22:19 #

Ich bin gespannt darauf.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: