Xbox One: Phil Spencer über Azure-Cloud, Abwärtskompatibilität und mehr

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 134498 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. Dezember 2015 - 15:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 269,99 € bei Amazon.de kaufen.

Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer hat kürzlich auf seinem Twitter-Account ein paar Fragen der Fans zu Azure-Cloud, Xbox-One-Applikation und der Abwärtskompatibilität beantwortet. Wie er auf Anfrage eines Followers erklärte, wird Microsoft bei den plattformübergreifenden Titeln, die von Azure-Cloud profitieren, den Dienst nicht für andere Systeme blockieren. PS4-Besitzer müssen also nicht befürchten, dass ihnen bei Spielen, wie dem kommenden Multiplayer-Shooter Titanfall 2, irgendwelche Cloud-abhängigen Features auf der Sony-Konsole fehlen werden. Ob dafür ein Deal mit Sony abgeschlossen wurde, wollte Spencer nicht sagen.

In einem weiteren Tweet wurde er auf eine mögliche Umsetzung der Xbox-One-App für Mac angesprochen und gab an, dass man intern bisher noch nicht sonderlich viele Anfragen dazu bekam. Gleichzeitig schlug er vor, dass Interessierte diesen Vorschlag auf der Feedback-Seite von xbox.com hinterlassen, um zu sehen, wie viele sich diese Umsetzung tatsächlich wünschen.

Zum Thema Abwärtskompatibilität sagte Spencer, dass man sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst alle Xbox-360-Spiele auf der Xbox One zum Laufen zu bringen. Das Ganze sei nur eine Frage der Zeit. Es gäbe seitens der Community reges Interesse für dieses Feature und das Team arbeite hart daran, weitere Spiele der letzten Generation auf der aktuellen Konsole verfügbar zu machen. Was die Abwärtskompatibilität zu den Spielen der ersten Xbox-Konsole angeht, so müsse man laut Spencer zunächst herausfinden, wie man die Achievements in diese Titel implementiert, was nicht einfach sei. Klingt so, als würde sich Microsoft mit dem Thema intern bereits beschäftigen. Über kurz oder lang wird man also mit großer Wahrscheinlichkeit auch Spiele der ersten Xbox-Generation auf der Xbox One genießen können.

Grumpy 16 Übertalent - 5164 - 20. Dezember 2015 - 15:19 #

interessantester teil der news ist für mich noch, dass xbox 1 spiele auch achievements bekommen sollen, ähnlich wie jetzt die ps2 spiele auf der ps4

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 20. Dezember 2015 - 22:02 #

Es gibt sogar PS1, Turbo Grafix/PCEngine-Titel für die PS4 mit nativen Trophy-Support, aber das scheint auf dieser Seite irgendwie niemanden erreicht zu haben. Stattdessen wird bei Microsoft jeder Strohhalm gegriffen, wie beispielsweise die tolle Azure-Cloud in den Vordergrund gestellt wird. Die wenigsten Wissen, dass die tolle Power der Cloud lediglich Account-Dienste per API - vergleichbar mit einen Domänen Controller - zur Verfügung stellt. Entlastet beispielsweise beim Matchmaking die Server der Publisher. Sony hat längt ähnliche Spiele-übergreifende Features, nur wird das nicht großartig thematisiert. Warum auch? Juckt sowieso niemanden und der zentralisierte Leistungsvorteil macht einfach viel zu wenig aus.
Bei M$ hilft es sehr, einfach mal zwischen den Zeilen zu lesen. Marketing, Medien und Propaganda standen schon immer sehr nahe zueinander.
Wissen natürlich nur die wenigsten. Peace.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 20. Dezember 2015 - 22:59 #

"...Account-Dienste per API - vergleichbar mit einen Domänen Controller - zur Verfügung stellt." Könntest du das bitte näher erläutern, ich kann dir da nicht folgen.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 20. Dezember 2015 - 23:43 #

Die Rede ist von der Serverumgebung, welche Microsoft für Cloud-Dienste zur Verfügung stellt. Vergleichen kannst du es sehr gut mit Steam, welche ebenfalls dedizierte Server für die Spiele mit abdeckt. Außerdem zählen die ganzen Community-Features mit dazu, was das manuelle Registrieren für Online-Features erspart bzw. durch beispielsweise Account-Verknüpfungen (API) automatisiert. Du weißt schon, damit du in Star Wars Battlefront die Avatare der Spieler ingame sehen kannst, oder damit du dich in die Spiele deiner Freunde direkt vom Home-Screen einklinken kannst. Außerdem gibt es eine große Landschaft mit dedizierten Servern. Das gab es bei Sony mit der PS3 nicht bzw. in erster Linie nur für deren eigene Games. Ein Uncharted 3 im Multiplayer konnte viele Party-Features und Netzwerkfunktionen anbieten, ohne eine manuelle Anmeldung zu erfordern. Ein Metal Gear Online in der letzten Generation setzte dagegen eine langatmige Anmeldung auf Konamis eigenen Servern voraus.
Kurz um: Im Jahr 2015 bzw. bald 2016 ein ziemlich kalter Kaffee. Wo wir wieder beim Thema Strohhalme und Microsoft sind. Peace.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 21. Dezember 2015 - 0:00 #

Ok, danke für die Beispiele. Jetzt ist mir deine Schilderung klarer. Wenn ich das richtig verstehe, fallen ausgelagerte Rechenleistungen aber nicht unter diese Services? Für Crackdown 3 soll die Cloud im Multiplayer-Modus die Physikberechnung hinter dem Zerstörungsfeature (man soll mehr oder weniger die ganze Stadt als Spielgebiet in Schutt und Asche legen können) übernehmen. Das wäre dann schon ein tolles Feature, wenn das denn klappt.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 21. Dezember 2015 - 1:02 #

Es kommen einfach dedizierte Server zum Einsatz, die in Rechenzentren dafür da sind, ausschließlich Spiele zu hosten. Das ist das, was auf dem PC schon eigentlich immer so gewesen ist. Nur auf der Konsole trifft die Faustregel auf Spieler-basiertes Hosting. Sprich der Spieler stellt mit seiner Bandbreite für andere Spieler den Spielserver zur Verfügung. Logischerweise ergeben sich dadurch Nachteile, wie Verbindungsabbrüche (wenn der Host das Spiel beendet) und Lags (Leistung und Bandbreite des Spielers ist dynamisch und nicht statisch), was dir bei dedizierten Servern nicht passieren kann.
Anders ausgedrückt, ohne dedizierte Server sind Titel wie Crackdown oder selbst ein inzwischen "altes" GTA 5 (Online) mit vielen gleichzeitigen Spielern auf einen Server zwar nicht undenkbar, aber rund könnten diese nicht laufen. Zumindest nicht bei der aktuellen Infrastruktur.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 21. Dezember 2015 - 14:34 #

Interessanter Punkt. Ich denke aber, dass die Rechenkapazität der Cloud weit über die der dedizierten Server hinaus geht. Das ist natürlich keine technische Limitierung. Die bisherigen Server könnten das auch, wenn sie entsprechend skaliert zur Verfügung gestellt würden. Tut dies ein anderer Anbieter im Gaming-Bereich?

KornKind 13 Koop-Gamer - 1346 - 21. Dezember 2015 - 10:13 #

Wo kommt denn dieser Wut auf MS her?

Die Tatsache, dass Titel der ersten XBox auch Achievements erhalten sollen, fand ich auch interessant, weil ich davon halt bisher nichts gehört habe. Allerdings könnte man das meiner Meinung sehr gerne sein lassen, besonders wenn es dadurch zu Verzögerungen kommen könnte.

Generell kann ich nun absolut nicht feststellen, dass MS in der Berichterstattung besser wegkäme als Sony, eher im Gegenteil.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 21. Dezember 2015 - 11:33 #

Dann nenne mal paar Negativbeispiele dieser Generation. Bisher hat Sony einfach alles richtig gemacht.

guapo 18 Doppel-Voter - 10186 - 21. Dezember 2015 - 11:54 #

google sony +gehackt

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 21. Dezember 2015 - 13:12 #

google microsoft +gehackt

guapo 18 Doppel-Voter - 10186 - 21. Dezember 2015 - 16:31 #

Sony: 314k hits, m$: 180K, xbox:110k

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 21. Dezember 2015 - 17:30 #

Mehr Hits = Mehr Marktanteil && Mehr Nachfrage.
Kann genauso gut argumentieren wie du. :>

Punisher 19 Megatalent - P - 15522 - 21. Dezember 2015 - 15:44 #

Würde tippen, das kommt dir nur so vor, weil Sony ja nun keine "größeren" Sachen nachliefert bzw. nachliefern muss. Von Sony hört man eigentlich im Wesentlichen "1080p" und "60fps", was die Konsole abseits der Spiele angeht, und neuerdings Morpheus, wobei es dazu einfach noch nicht sooo viel zu sagen gibt.

MS muss sich hier einfach mehr ins Zeug legen und liefert halt diverse mal mehr mal weniger coole Features nach und in dieser Gen sogar Exklusivspiele. :) Daher ist die XBO vielleicht ein bisserl präsenter. Ich bin aber sicher, Sony würde auch entsprechend gewürdigt, wenn sie ihr Dashboard mal renovieren oder vielleicht zusätzliche Server fürs PSN zur Verfügung stellen oder eine Abwärtskompatibilität anbieten.

MueKE 10 Kommunikator - P - 451 - 20. Dezember 2015 - 15:42 #

gibt`s eigentlich noch Xbox1 Spiele die so gut gealtert sind, dass man sie heute noch Spielen möchte? (ohne das es sowieso schon ein HD-Remake gibt)

KornKind 13 Koop-Gamer - 1346 - 20. Dezember 2015 - 15:46 #

Psychonauts z.B.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 20. Dezember 2015 - 17:08 #

Mich würde Riddick interessieren. Zu seiner Zeit kippte ich optisch wie Gameplay-technisch aus den Latschen.

KornKind 13 Koop-Gamer - 1346 - 20. Dezember 2015 - 17:40 #

Davon gibt es ja ein 360-Remake. War beim (nicht mehr so tollen) Nachfolger dabei. Wäre cool, wenn zumindest die 360-Version zur Abwärtskompatibilität hinzukommt, war wirklich super.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24396 - 20. Dezember 2015 - 17:59 #

Das gibts aber schon als HD-Remake für die Xbox 360.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31395 - 20. Dezember 2015 - 18:39 #

Danke ihr beiden, ich hatte das Remake tatsächlich nur als PC-Version im Kopf. Also: Daumen drücken :)

. 21 Motivator - 27826 - 20. Dezember 2015 - 17:31 #

Panzer Dragoon Orta :-)
Aber von KotoR hätte ich dann doch gerne ein Remake.

Deepstar 15 Kenner - P - 2810 - 20. Dezember 2015 - 17:36 #

Steel Batallion wird noch abgefeiert. Aber das wird wohl nie auf die X-Box One kommen können :D.

Gibt ja auch X-Box1 Spiele, die nativ in 720p laufen, die sind damit alle optisch nach wie vor hervorragend.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12973 - 21. Dezember 2015 - 16:24 #

Ja, allein schon für Steel Battalion lohnt sich eine X-Box.

Eines der "Games of the last Decade", auf jedenfall :).

Starslammer 15 Kenner - 2765 - 20. Dezember 2015 - 17:57 #

Shenmue 2

PatStone99 16 Übertalent - P - 4036 - 20. Dezember 2015 - 18:19 #

Von den Geschehnissen aus Teil 1 lag damals eine Video CD dabei, oder?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20970 - 20. Dezember 2015 - 21:29 #

Nein, aber eine DVD :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24396 - 20. Dezember 2015 - 20:10 #

Das erste Top Spin und Rallisport Challenge 2 würde ich gerne mal spielen.

1. Welt (unregistriert) 20. Dezember 2015 - 18:27 #

Kotor 1+2, Silent hill 2. Gibts zwar auch aufm PC oder PS, aber am TV machts mehr Spass. Wie komm ich denn jetzt auf Star Wars.....?

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 20. Dezember 2015 - 19:25 #

Call of Cthulhu - Dark Corners of the Earth

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5471 - 20. Dezember 2015 - 21:14 #

XIII und Conker Live and Reloaded. Comic-Grafik altert kaum.

Aber auch Rallisport Challenge 2 sieht noch erstaunlich passabel aus.

GlobalGamer (unregistriert) 20. Dezember 2015 - 22:42 #

Ninja Gaiden Black
Genma Onimusha
Jet Set Radio Future
Crimson Skies
Otgoi 1 + 2 (FromSoftware)
Unreal Championship 2
Panzer Dragoon Orta
Phantom Dust

Inviso 09 Triple-Talent - 282 - 21. Dezember 2015 - 3:42 #

ich würde folgendes noch toll finden, was es einfach nur auf der alten Xbox gab:

Kung Fu Chaos
Bloodwake
Mech Assault 1/2
Midtown Madness 3
Jet Set Radio Future
Conker
Rallisport
(sehr Nerdig aber ich fand die ganz witzig: Tao Feng: Fist of the Lotus und Kaktus Chojin)
und als Geheimtipp, was ein echt schönes Spiel war und meiner Meinung nach einfach seine Zeit voraus: Galleon

Novachen 18 Doppel-Voter - 12973 - 21. Dezember 2015 - 16:28 #

Brute Force
Voodoo Vince
Blinx 1&2
Kingdom under Fire: Heroes & Crusaders

Toxe 21 Motivator - P - 28449 - 20. Dezember 2015 - 18:45 #

Er sagt NICHT, daß PS4 und Xbox Spieler auf den gleichen Servern zusammen spielen können.

"Azure services are available to any game, even other platform's exclusives. We wouldn't keep someone from using."

Das ist alles. Im Grunde sagt er nichts anderes als "Wir bieten hier einen Cloud/Server Dienst an. Andere Firmen können diesen Dienst benutzen, wenn sie uns dafür bezahlen."

Daß Microsoft es zulässt, daß PS4 und Xbox Spieler miteinander spielen können, glaube ich erst wenn es soweit ist. Einer der Gründe, weswegen zB. Final Fantasy 14 nicht auf der Xbone läuft ist, daß Squeenix fordert, daß alle Spieler auf den selben Servern spielen können sollen, und Microsoft stellt sich bei sowas grundsätzlich immer quer. Sony ist bei solchen Dingen deutlich liberaler.

Denis Michel Freier Redakteur - 134498 - 20. Dezember 2015 - 19:00 #

„Er sagt NICHT, daß PS4 und Xbox Spieler auf den gleichen Servern zusammen spielen können.“
Wo liest du da was von "zusammen spielen"?^^

OEhnsky81 10 Kommunikator - 533 - 20. Dezember 2015 - 18:46 #

Ja gebe a paar xbox perlen die ich mit erfolgen nochmal angehen würde. Mit mech assault 2 hat ich onlinne auch a riesen gaudi und gute erinnerungen...

gar_DE 16 Übertalent - P - 5933 - 23. Dezember 2015 - 13:58 #

Irgendwie ist jede Aussage von denen, die was mit der Cloud zu tun hat, nur leeres Marketing-Geschwätz.
Die Cloud greift nirgends beim Spieler selber ein, sondern stellt die Game-Server und die Userdatenbank und das ist auch alles. Warum es Sony nicht stören kann? Weil sie ihre eigenen Server haben.
Nichts von wegen irgendwelche Grafik-Berechnungen, die zwischen Spieler und Cloud hin und her gesendet werden - das geht gar nicht bei den schnellen Spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)