X Rebirth: Update 4.0 und neuer DLC angekündigt

PC Linux MacOS
Bild von el_Matzos
el_Matzos 2351 EXP - 14 Komm-Experte,R1,A4,J8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt

15. Dezember 2015 - 18:50
X Rebirth ab 8,70 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem X Rebirth vor gut zwei Jahren einen denkbar schlechten Start hingelegt hat, versorgt Egosoft die Community weiterhin fleißig mit Updates und Erweiterungen.

Im Februar 2016 soll ein DLC namens Home of Light veröffentlicht werden, der das Spiel um die aus den X-Spielen bekannte Region Heimat des Lichts erweitert. Neben drei neuen Sektoren soll der DLC neue Waffen, Gegner und zusätzliche Missionen enthalten. Der DLC kann ab sofort für 7,99 Euro auf Steam vorbestellt werden.

Außerdem hat Egosoft das Update 4.0 angekündigt, das momentan bereits als Beta verfügbar ist. Das Update ist unabhängig vom DLC und kann von allen Spielern kostenlos bezogen werden. Neben Bugfixes bereichert das Update das Spiel um zwei zentrale Konzepte aus den früheren X-Spielen: Die SINZA-Funktion für eine Zeitbeschleunigung und einen Sprungantrieb für das Spielerschiff. Weiterhin wird mit der Handelsstation ein neuer Stationstyp eingeführt und das Handels-Interface soll überarbeitet und erweitert werden. Regulär soll auch das Update im Februar 2016 erscheinen.

Weiterhin hat Egosoft bekannt gegeben, dass Anfang 2016 ein X-Rebirth-Komplettpaket veröffentlicht wird. Dieses 49,99 Euro teure Paket enthält neben dem Grundspiel auch die beiden DLCs The Teladi Outpost und Home of Light.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166107 - 15. Dezember 2015 - 18:52 #

Glückwunsch zur ersten News :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32746 - 15. Dezember 2015 - 19:02 #

Den Glückwünschen schliesse ich mich an.

schlammonster 26 Spiele-Kenner - P - 70977 - 15. Dezember 2015 - 19:59 #

Ein neuer Reporter, Olé :) Auch von mir Glückwünsche zur Ersten und willkommen im Club!

Zele 15 Kenner - 2796 - 15. Dezember 2015 - 18:59 #

Mal davon ab, das so ein langer Support - wie auchbei den früheren Teilen - schon mehr als nur erwähnenswert ist - lasst das Spiel doch endlich sterben. Die Entäuschung über das Desaster, das man uns damals serviert hat, ist einfach zu groß gewesen, um nach 2 Jahren nochmal 8 € für weitere Inhalte hinzulegen...

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 15. Dezember 2015 - 20:16 #

X-Tension ist nach wie vor meine All-Time TOP2. Da steckte für mich irgendwie noch so viele Liebe im Detail drin und auch wenn der Umfang gegenüber den Nachfolgern aus heutiger Sicht eher lächerlich ist... diese Liebe habe ich nie wieder drin gesehen und würde für X-Tension die Nachfolger nach wie vor links liegen lassen.

Man hatte mich schon ab dem Moment verloren, wo man im zweiten Teil jedem Schiff und Station das gleiche Aussehen und in den Schiffen das selbe Cockpit spendierte.
Boron Piranha mit seinem Cockpit <3

Und natürlich die Zeit wo ein Xenon L noch nach einem Schiff aussah, dass man unbedingt haben wollte :D.

Muss tatsächlich zugeben, dass mir die Entwicklung der Reihe seit spätestens X3 so missfallen hat, das ich mir quasi als Fan-Fiktion eine ganz eigene Fortsetzung des Universums ab X2 ausgedacht habe :D. Auch wenn an dessen Ende durchaus die Möglichkeit besteht, die Egosoft-Zeitlinie wiederherzustellen. Aber ich habe noch keine Ahnung. Vorher lasse ich Jeannie Gallonigher als Matriarchin aller Split wohl erstmal grausam das bekannte Universum erobern :).

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 17. Dezember 2015 - 9:30 #

Oh ja, X-Tension war wirklich cool... *träum*. Werde nie vergessen, wie ich mühsam meinen ersten TL - in dem Fall war's ein Boron Orca - erspart hatte. War ja bis dato nicht möglich Capital Ships zu erwerben.

X2 habe ich eigentlich auch noch recht lang gespielt, aber die X3-Reihe hat mir dann nur noch in Verbindung mit dem X-Tended-Mod gefallen. Es ist einfach schade, was aus der Serie geworden ist. Und wie EGO aus dem Rebirth-Debakel herauskommen will, ist mir auch schleierhaft. Sicherlich ist das ganze auch finanziell erheblich nach hinten los gegangen...

@Deep:
Darf ich Dich kurz fragen, was Deine Top 1 ist, wenn Du Xtension als Deine Top 2 bezeichnest? - Freespace, Freelancer oder Privateer?

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 18. Dezember 2015 - 19:49 #

Frontier - Elite 2 :)
Für mich persönlich die glaubwürdigste Zukunftsvorstellung die ich je in einem Spiel spielen durfte.
Grundsätzlich hätte dessen Nachfolger wohl sogar alles besser machen können, der zog allerdings tatsächlich an mir vorbei, weil ich erst so '97 oder sowas einen PC hatte und später war ich halt schon mit Elite 2 überspielt. Dazu war FFE halt total verbuggt.

Und Elite: Dangerous ist in Sachen Immersion für mich tatsächlich ein deftiger Rückschritt und orientiert sich für mich zu sehr an das ursprüngliche Elite. Jetzt mal ehrlich, Frontier ist so ein Spiel, was ich wohl so ausführlich gespielt habe, das ich das wohl nie wieder großartig spielen werde. Eine gute Chance auf ewig mein Lieblingsspiel hat es aber dennoch. X-Tension werde ich sicherlich irgendwann nochmal wieder spielen, spätestens als Let's Play :D.

Ein FreeSpace 2 ist für mich tatsächlich nur auf den dritten Platz. Wurde dort auch erst durch die anhaltenden Community-Arbeiten dorthin gehievt. Ohne die, stand es für mich tatsächlich schon hinter Titeln wie Schleichfahrt. Erst durch diverse Community-Kampagnen wurde FreeSpace 2 aus meiner Sicht so richtig gut. Ohne diese ist es für mich tatsächlich nicht die vielgefeierte Offenbarung und nahezu-Perfektion des Genres. Ansonsten stand das Spiel für mich auch ziemlich selbst im Weg. Die originale Kampagne schafft es zu wenig der Tiefsinnigkeit und Komplexität seiner Geschichte gerecht zu werden, nur so ein Beispiel.
IL-2 Sturmovik 1946 und Silent Hunter 3 stehen auch nur dank der Community in meiner persönlichen "Lieblingsspiele"-Liste. Von sich aus, waren die für mich nie wirklich überzeugend.

X2 hatte ja eigentlich auch alles was X-Tension auch hatte und sogar noch mehr. War durch den Skripteditor auch ein gutes Spiel, weil es ja auf diese Weise durchaus auch neue Missionen und Features ermöglichte. Aber mir ging irgendwie die fehlende Detailliebe total ab. Diese Modulbauweise von Schiffen und Stationen, wodurch halt vieles gleich aussah, war einfach nicht meins.
Und bei X3... da hatte ich spätestens endgültig das Immersionsproblem. X3-Reunion spielte nur wenige Wochen nach X2 und plötzlich sah ALLES anders aus und hatte überhaupt kein Wiedererkennungswert. Dazu die andere Flugphysik und plötzlich waffenstarrende Schiffe... das passte überhaupt nicht zur zuvor etablierten Story. Und dann noch solche seltsamen anderen Gameplayentscheidungen wie Nebel, wo man Sterne sieht, aber keine Stationen und sowas. Da fand ich die Nebel aus X2 deutlich charmanter, auch wenn das einer der wenigen Dinge waren, die bei Freelancer natürlich noch viel besser waren, was ich ansonsten aber auch für hoffnungslos überbewertet halte.

Hartmann 09 Triple-Talent - 323 - 15. Dezember 2015 - 21:50 #

Ich habe wohl in keinem Singleplayerspiel mehr Zeit verbracht als in X3 (R/TC/AP) mit all seinen Mods und Lucikes wunderbaren Scripten.

Dann kam X:Rebirth. Ich habe es mit einem Freund gleichzeitig angefanngen zu spielen; wir waren über Teamspeak verbunden. Am Anfang haben wir uns noch schlapp gelacht über die ganzen Bugs und die ultraschlechte Story. Irgendwann hat keiner mehr von uns gelacht, da klar war dass Bernd Lehan uns X-Fans von vorne bis hinten belogen hatte.

Naja, selbst schuld! Ich bin von der irrigen Annahme ausgegangen dass die kleine Würselner Softwareschmiede entgegen dem Trend der Branche, noch vertrauenswürdig sei. Aber wenns um die Vermarktung, sprich: "Kohle" geht, ist sich wohl jeder selbst der Nächste.
Nun, das kann ich auch: die nächste Premium Edition läuft dann nicht über Paypal sondern OCH.

Boronische Grüße:

Urschleim

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 15. Dezember 2015 - 22:18 #

Das tragische an dem Release waren ja tatsächlich anschließend die Aussagen von Bernd in der Gamestar... wo man so tat, als wüsste man nichts von allem und es seien in der Beta nie irgendwelche Fehler aufgetreten.

Ich frag mich nach wie vor ob man uns damit echt für Dumm verkaufen wollte. Vor allem wenn man bedenkt, dass ja absolut JEDER Serienteil als absolute Katastrophe auf den Markt kam. Selbst AddOns wie X-Tension, X3: Terran Conflict und auch noch X3: Albion Prelude waren ja erst nach mehreren Patches überhaupt spielbar.
Ich vermute ja, dass bei jedem Projekt von Egosoft das Geld ausging. Für X: Rebirth hat es ja nicht einmal mehr gereicht, weshalb es Albion Prelude ja überhaupt geben musste.
Bei dem geringen Output und dem jahrelangen Support, auch wenn das vielleicht löblich ist, frag ich mich ernsthaft, wie die sowas überhaupt finanzieren können.
Vor allem wenn dann das nächste Projekt wieder so eine Katastrophe ist, dass man sowieso getrost 6 Monate warten muss, bevor man es spielen kann. Dann zahlt man aber kein Vollpreis mehr.
Das man für dieses Komplettpaket auch noch 50€ aufruft, finde ich auch ganz schön heftig. Ich meine, das hat man damals vor mehreren Jahren zum Release bezahlt, und da war nachträglich der erste DLC noch mit dabei.
Egosoft hat ja Glück gehabt, dass diese Rückgabe von Spielen auf Steam erst später eingeführt wurde. So hätte sich der "erfolgreichste Verkaufsstart der Seriengeschichte" schnell in einen großen Albtraum verwandelt.

Hartmann 09 Triple-Talent - 323 - 15. Dezember 2015 - 23:22 #

"Das tragische an dem Release waren ja tatsächlich anschließend die Aussagen von Bernd in der Gamestar... wo man so tat, als wüsste man nichts von allem und es seien in der Beta nie irgendwelche Fehler aufgetreten."

-Ja, das hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt! Auch tat er so als seien die sog. "Hardcoregamer" die einzigen Enttäuschten, weil sie quasi nicht "gerafft" haben das X:R ein Neuanfang sein soll und kein X4. Dabei waren gerade wir "Hardcorefans" es doch, die jeden Infoschnipsel aufgesaugt haben! Und während das EGO-Forum in Flammen stand und es bei STEAM nur so Kritiken hagelte, freute sich der Bernd über die tollen Verkaufszahlen...

Bugs sind wir Fans bei EGOSOFT gewöhnt (selbst das Addon TC hatte massig), kein Problem. Aber wenn einem ein heruntergedummtes, fehlgeschlagendes und dilletantisch designtes Konsolenspiel als
Wiedergeburt oder Neustart der X-Serie verkauft wird, verprellt man sich die Kunden im Nu!

Mir geht es garnicht um die Kohle der CE die ich in den Sand gesetzt habe (natürlich bei EGO gekauft, man will den Entwickler ja unterstützen). Auf die paar Piepen pfeif´ich!
Aber für dumm verkaufen, lasse ich mich nicht gern!

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 17. Dezember 2015 - 9:07 #

Da bin ich ganz bei Dir! - Diese "Das soll ja auch kein X4 sein."-Diskussion seitens EGOSOFT hat mich auch ziemlich geärgert. Natürlich sollte es ein Nachfolger sein. Jeder erwartete einen Nachfolger und die Spielemechanik impliziert ja auch einen weiteren teil der Serie. Nur das dieser eben dermaßen vermasselt wurde, dass EGO noch immer diese krude Rechtfertigung propagiert vertritt.

Nokrahs 16 Übertalent - 5683 - 15. Dezember 2015 - 22:32 #

Sitze im selben Boot. X3 vom verbuggten Release - Albion Prelude rauf und runter gespielt. X-Rebirth beachtliche90 Stunden nach Release gezockt, weil ich es nicht glauben konnte, dass es kein gutes Spiel geworden ist. Dann etwa bei Patch 1.7 das Handtuch endgültig geschmissen.

Kürzlich mal wieder gestartet und nach kurzer Zeit wieder beendet. Jetzt spiele ich das weniger komplexe, dafür recht gelungene "Elite: Dangerous" von Zeit zu Zeit und hoffe auf entweder ein gutes X4 (diesmal wirklich) oder den Chris Roberts Output.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 16. Dezember 2015 - 13:01 #

Geht mir so ähnlich, X3, TC und AP zusammen bestimmt über 200 Stunden gespielt. X Rebirth vorbestellt und einen Haufen Mist bekommen. Immer mal wieder reingeschaut, aber das Spiel ist vom Kern her so vermurkst, das wird nix mehr.

Ich vermute, dass sie intern schon an was neuem Arbeiten. Finanziell gesehen ist X Rebirth vielleicht sogar aufgrund der hohen Vorbestellungen ein Erfolg geworden, aber sie haben mit ihrem Ruf bezahlt. Das nächste Spiel wird es schwer haben. Vielleicht sollten sie mal ein wenig runter skalieren und ein weniger aufwendiges aber trotzdem komplexes Spiel machen. Und das so lange polieren, bis sie ihre Kernzielgruppe überraschen. Denn den nächsten Titel werde ich bei Release garantiert liegen lassen und erst mal abwarten. Gerne wieder ein echtes X, die Marktlücke füllt sonst keiner, aber ich bin extrem skeptisch, ob das noch mal was wird.

Esketamin 14 Komm-Experte - P - 2453 - 17. Dezember 2015 - 18:22 #

Bernd Lehahn hat sogar schon mal offiziell bestätigt, dass sie an einem neuen Teil arbeiten, der eher X4 sein soll. Irgendwo im Egosoft-Forum, kann ich allerdings auf dem Handy gerade schlecht recherchieren. Dennnoch werde iCh diesmal vorsichtiger sein und bis dahin Elite spielen.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 16. Dezember 2015 - 5:05 #

Bin froh das ich das nicht gekauft hab. Stand auch nie zur debatte da zum Glück von Anfang an klar war, das man nur dieses eine hässliche Schiff fliegen durfte.
Für mich war X immer Freiheit machen zu können was ich will, hin zu fliegen wo ich will ....
Das war in dem teil weg, also... kein Geld.
Und wie man an den bugs und anderem sah, war das mehr als richtig.

X1 - 3 hab ich gekauft und gerne gespielt, hab auch gerne die ROmane gelesen aber dieses AMchwerk... ne danke.
Naja jetzt haben wir ja Elit Dangeorus und Co, also kein Grund dem nachzutrauern. Gibt ja jetzt genug Auswahl.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit