Final Fantasy 7 Remake: Infos zur Grafik-Engine und dem Beleuchtungssystem // Episodenformat bestätigt

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107075 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

8. Dezember 2015 - 14:14 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert

Nach der Präsentation des Trailers zum Final Fantasy 7 Remake im Rahmen der diesjährigen Playstation Experience in San Francisco hat Square Enix Produzent Yoshinori Kitase ergänzend ein paar technische Details zum Spiel verraten. Dabei enthüllte er, welcher grafische Motor die gezeigten Szenen befeuert. Anders als vielleicht erwartet, setzt das Entwicklerteam nicht auf die hauseigene Luminous-Engine, sondern greift, wie schon bei Kingdom Hearts 3, auf die Vorzüge der Unreal Engine 4 zurück. Kitase dazu:

Wir sind uns bewusst, wie wichtig Final Fantasy 7 für die Fans ist und wir setzen unser Vertrauen in die Unreal-Engine-4-Technologie, sowie die dazugehörigen Tools, die uns dabei helfen, dieses lang erwartete Remake für die aktuellen Plattformen zu liefern.

Taka Kawasaki, Territory Manager für Epic Games Japan, hat sich ebenfalls zu dieser Partnerschaft geäußert:

Wir sind erfreut, dass Square Enix die Unreal Engine 4 dafür auswählte, um eines der beliebtesten Videospiele unserer Zeit neu zu erschaffen. Es ist eine Freude mit den talentierten Entwicklern hinter dem Franchise zusammenzuarbeiten und stellt einen unvergesslichen Moment in der Geschichte der Unreal Engine dar.

Passend dazu gab der Grafiktechnologie-Entwickler Geometrics jüngst auf seiner Website bekannt, dass das Entwicklerteam von Final Fantasy 7 Remake auf die Beleuchtungstechnologie des Unternehmens zurückgreift. Man werde weiterhin eng mit Square Enix zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die finale Darstellung der Lichteffekte im Spiel alle Erwartungen übertrifft, heißt es in dem Statement.

Inzwischen hat Director Tetsuya Nomura den zuvor angedeuteten Episodenformat bestätigt. Die Gründe decken sich mit dem, was Wall-Street-Journal-Redakteur Takashi Mochizuki zuvor via Twitter berichtete. Das Spiel ist schlicht zu groß und das Team würde einige Inhalte kürzen müssen, um es in einem Stück zu veröffentlichen. Das wollte man jedoch laut Nomura vermeiden, weshalb der Titel in mehreren Episoden erscheinen wird. 

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 8. Dezember 2015 - 14:18 #

Eine News ohne den Wichtigen Punkt es ist ein Episoden Format!!! Das wurde nämlich auch gesagt.

Noodles 21 Motivator - P - 30133 - 8. Dezember 2015 - 14:20 #

Steht doch in der News von gestern.

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 8. Dezember 2015 - 14:37 #

Gestern stand da, es ist noch nicht ganz klar, also ein Fragezeichen. Außerdem war Grafik und Episodenformat ursprünglich von einem Interview. Wo klar hervorgeht das es ein Episodenformat ist mit der Begründung eben "das man nur so ein FF7 machen könnte".
Eine Vermutung ist keine Tatsache also sollte man eben klar stellen das es so ist.
außerdem liest nicht jeder jede FF news und das wäre ein sehr wichtiger Punkt.

Denis Michel Freier Redakteur - 107075 - 8. Dezember 2015 - 15:28 #

Ich habe es mal um die Bestätigung ergänzt.

Denis Michel Freier Redakteur - 107075 - 8. Dezember 2015 - 14:24 #

Na da liest jemand nicht täglich Gamesglobal? Ab in die Ecke und schämen. :p

P.S: Hier kannst du es nachlesen: http://www.gamersglobal.de/news/107888/final-fantasy-7-remake-infos-zum-kampfsystem-charakteren-mehr-release-im-episodenformat

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 8. Dezember 2015 - 14:40 #

Was in den letzten Tagen schon oft genug gesagt wurde. Den Shitstorm hatten wir schon.

Golmo 15 Kenner - P - 3173 - 8. Dezember 2015 - 14:28 #

Viel interessanter wäre ja die Frage warum sie nicht die hauseigene Engine welche auch für Final Fantasy 14 eingesetzt wird benutzen?! Irgendwie wirft das auch direkt ein schlechtes Licht auf FF15 und dessen Engine.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 8. Dezember 2015 - 14:41 #

Vermutlich befindet sich die Engine noch zu stark in der Entwicklung und kann deshalb ausserhalb des Projektes nicht so gut wiederverwendet werden.

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 8. Dezember 2015 - 15:06 #

Das Spiel ist doch so gut wie fertig. Ich denke eher das sie gemerkt haben das sie wesentlich schwieriger zu bedienen ist wie U4 und zu einem schlechtern Ergebnis führt. Als man mit FF15 begonnen hat hat man zuvor die Engine vorgestellt damals gab es aber keine U4 deswegen haben viele die etwas Grafisch besseres bringen wollten selbst eine gebaut. Tomb raider hat ja auch eine eigne heute würde man aber diesen Arbeitsaufwand der sehr groß ist einfach überspringen können. Cryengine ist für die meisten keine Alternative weil sie kompliziert ist und bei wenig Kenntnis ein Hardwarefresser ist.
Ich denke es wird wieder sehr viel kommen die auf U4 basieren weil sie einfach richtig gut ist.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 8. Dezember 2015 - 16:00 #

"Das Spiel ist doch so gut wie fertig"

Nicht wirklich.

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 8. Dezember 2015 - 14:49 #

Wahrscheinlich aus dem Grund das die U4 ganz einfach die bessere Engine ist? Leichter zu bedienen kann wahrscheinlich wesentlich mehr und wird noch ständig betreut. Die FF15 Engine keine Ahnung wie sie die Nennen hat, sich ja nicht mit Ruhm bekleckert in der Demo.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 8. Dezember 2015 - 14:51 #

Kein Wunder, die Engine wird ja auch noch nicht fertig sein. Dafür sah diese Tech Demo aber ganz gut aus.

Jadiger 16 Übertalent - 4876 - 8. Dezember 2015 - 15:18 #

Erst macht man ein Konzept was man überhaupt haben will dann die Engine dann das eigentliche Spiel. Kann man schön an Star citzen sehen ohne funktionierende Engine macht es wenig sinn Content zubasteln. Später kann man eigentlich nur noch Leistungs Verbesserungen und neue Effekte einbauen aber das Grundgerüst kann man nicht mehr umlegen ohne seinen Content neu zu bearbeiten. Ist wie ein Baumstamm neue Äste sind möglich aber man kann eine Engine z.b. nicht mehr auf einen anderen Fokus umbauen. Wenn das Grundgerüst steht kann man auch ein FF7 damit machen. Eine gute Engine zu entwickeln ist das schwierigste überhaupt und viele sind eben nicht das gelbe vom Ei aus diesem Grund. Der wichtigsten Punkte ist die Bedienung wie Effizient man damit arbeiten kann und in dem Punkt ist die U4 kaum zuschlagen.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 8. Dezember 2015 - 16:02 #

Es ist durchaus möglich, daß die Engine sehr stark auf FF15 zugeschnitten ist und sich nur schwer auf andere Spiele übertragen lässt. Zu einer Engine gehören ja auch Entwicklungswerkzeuge und vielleicht sind diese einfach für andere Projekte zu kompliziert bzw. es lohnt den Aufwand nicht, wenn andere Engines bessere Werkzeuge besitzen.

Olipool 15 Kenner - 3739 - 10. Dezember 2015 - 0:37 #

Ist die FF15 Engine denn überhaupt Crossplatform? Oder (erstmal) nur Playstation? Für UE4 spricht ja, dass sie sicher zig Systeme bedienen wollen.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 10. Dezember 2015 - 10:10 #

Soweit ich weiss soll FF15 für PS4 und Xbone erscheinen und ich vermute mal auch für den PC.

xan 15 Kenner - P - 2958 - 8. Dezember 2015 - 15:48 #

Also diese Episodenbegründung finde ich argh schwach. Bei den Aussagen muss ich mich ja wundern, dass beispielsweise Witcher 3 oder Fallout 4 nicht auch als Episoden kamen. Naja, wo mehr Geld zu holen ist, ist mehr Geld zu holen.

Aladan 21 Motivator - - 28506 - 8. Dezember 2015 - 16:07 #

Wenn die Final Fantasy 7 komplett umsetzen wollen, inklusive neuen Content, und das in einem Release packen, können wir sehr wahrscheinlich bis 2020 warten, bis das Spiel veröffentlicht wird. Der Witcher und Fallout kommen vielleicht an die Spielzeit heran, jedoch nicht an den Inhalt von Final Fantasy 7. Da dauert die Hauptstory schon wesentlich länger ohne jemals nebenher etwas zu machen und FF7 bietet darüber hinaus einiges an extra Inhalt, welcher nicht nur aus kleinen Nebenquests besteht.

Die wollen das Ding einfach noch in dieser Konsolengeneration fertig bekommen und Geld damit verdienen, das ist der einfache Grund

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 8. Dezember 2015 - 16:24 #

So groß und umfangreich oder riesig war FF7 nun auch nicht, ja es gab viel extra Stuff aber das war nun nichts was man in meherere Spiele schneiden müsste.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 8. Dezember 2015 - 16:41 #

"können wir sehr wahrscheinlich bis 2020 warten bis das Spiel"- komplett -" veröffentlicht wird."

Daran ändert das Episodenformat nichts, im Gegenteil jetzt dürfte es wie folgt laufen: Episode 1-4 auf PS4, Episode 5-? dann 2020 auf der PS5

Aladan 21 Motivator - - 28506 - 8. Dezember 2015 - 17:07 #

Vielleicht werden es auch nur 3 Teile, wer weiß das schon. Sind doch alles nur Mutmaßungen.

Giskard 12 Trollwächter - 1170 - 9. Dezember 2015 - 12:30 #

Episode 1 entspricht dann der Disc 1 vom Original :)
Und mit Episode 3 wird die Welt dann komplett geöffnet :P

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 8. Dezember 2015 - 16:27 #

Warum konnten Sie dann früher das Spiel am Stück veröffentlichen? Ich denke die wollen einfach nur nicht so viel Geld investieren da sie doch Angst haben das es floppen könnte. Vielleicht hat sich auch FF 13 nicht so gut verkauft wie gedacht?

Giskard 12 Trollwächter - 1170 - 9. Dezember 2015 - 12:32 #

Früher musstest Du für einen Straßenzug in Midgar nur einen bis fünf Hintergründe Rendern. Und nicht komplett begehbare Karten erstellen.
Zudem hatte ein Cahrakter im Original so viel Poligone wie die Frisur eines Charakters im Remake. Und Texturen gab es abgesehen von Augen nicht.
Von Shadern usw. ganz zu schweigen.

Baumkuchen 15 Kenner - 2786 - 8. Dezember 2015 - 16:28 #

Durch den in Episoden aufgesplitteten Release wird ja schon ein Teil der Ausgaben für dieses Projekt durch Verkäufe während der Entwicklung herein geholt, statt auf ein vollständiges Produkt warten zu müssen. Es ist eben "nur" ein Nebenprojekt, auch wenn es die beinharten Fans sicher nicht hören wollen!

Sorry für euch, aber da werden aktuell sicher nicht so viele Entwickler dran sitzen wie an Final Fantasy 15! Vielleicht hat man deshalb auch eine womöglich komfortablere Engine gewählt, aber da habe ich keinerlei Erfahrungswerte...

Baumkuchen 15 Kenner - 2786 - 8. Dezember 2015 - 16:33 #

Dennoch mal ein Vergleich: Final Fantasy 15 befindet sich so gesehen 9 Jahre in der Entwicklung. Denn 2006 wurde Versus XIII angekündigt. Vor 2-3 Jahren erfolgte dann der Übergang zu FF15 und der Entwicklungsprozess schreitet seitdem in deutlich zügigeren Schritten voran.

Rechnet man diese 2-3 Jahre für ein FF7-Remake (Konzept steht ja schon) als Mindestentwicklungszeit, sind wir bei etwa 2018. Das ist denke ich aber auch eher rosarotes Wunschdenken meinerseits für einen kompletten Release. Der sicher noch länger dauert! Mit Glück hat man die erste Episode vielleicht im Sommer oder schlimmer Winter 2016? Wer weiß...

Ich denke das alte Argument "zu zeitaufwändig" und "zu teuer" zieht nach wie vor. Nur hat meinen einen Weg drum rum gefunden!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 8. Dezember 2015 - 19:16 #

Selbstgespräch?

Baumkuchen 15 Kenner - 2786 - 8. Dezember 2015 - 20:27 #

Nicht verrückt Baumkuchen ist, mein Schatz!

Eine weiterführende Antwort auf mich selber, weil mir dann noch was eingefallen ist. Mehr nicht.

... such dir was aus ;)

kor1st 09 Triple-Talent - 276 - 8. Dezember 2015 - 16:30 #

Ich habe nix gegen Modernisierung, wenn aber das Kampfsystem in ein komplett anderes Genre transportiert wird, stößt man damit quasi allen Fans des alten Titels heftig vor dem Kopf. Fühlt sich für mich zumindest so an.

Und dann auch noch in Episodenform. Dass stinkt doch danach den Kunden nur noch auswringen zu wollen. Für ein Rollenspiel in einer halbwegs offenen Welt eine denkbar schlechte Entscheidung. Ich werde schon aus Prinzip diesen Softwaremüll nicht mit meinem Geld unterstützen. Square Enix ist nur ein noch ein Schatten seiner selbst!

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. Dezember 2015 - 16:53 #

Naja die meisten werden sie (und damit ff7) bestrafen in dem sie auf die complete warten, ich werde sicherlich auch dazu gehören. So geil bin ich dann auch nicht drauf, dass ich dann da sitze und warten muss. Fragt sich nur ob dann gebiete fehlen in episode 1, oder gar man nicht mal groß auf der map sein wird? Ich mein gebiete wo steh episode 2. sind echt ungeil. Und ein beenden nach dem content wie in zB walking dead funktioniert doch einfach nicht.

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3421 - 8. Dezember 2015 - 17:25 #

Sagt Yoshinori Kitase wirklich "[...] die Unreal-Engine-4-Technologie, sowie die dazugehörigen Tools, die uns dabei helfen, dieses lang erwartete Remake für die aktuellen Plattformen zu liefern"?
Wurde das Remake schon für andere Plattformen als PS4 angekündigt?

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. Dezember 2015 - 17:33 #

Square is ja schon lang multi mässig unterwegs. Ich fänds auch wirklich ok. Ich hasse dieses "willst du es dann spiels auf der ps4" und umgekehrt. Aber ich glaube ff7 bleibt zumindest fürn anfang auf ps4. Aber gerade die unreal engine machts möglich, auch auf xbox zu porten. Vielleicht setzen sie deshalb drauf, anstatt auf ihre eigene.

Grumpy 16 Übertalent - 4471 - 8. Dezember 2015 - 17:37 #

es hieß von anfang an, dass das spiel zuerst auf der playstation 4 verfügbar sein wird. impliziert also, dass es auch auf anderen plattformen erscheinen wird

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 9. Dezember 2015 - 6:43 #

Joa danke fürs wiederholen..

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 8. Dezember 2015 - 17:56 #

Sie warten noch bis Nintendo die NX-Katze aus dem Sack lässt. ^^

ReD_AvEnGeR 12 Trollwächter - P - 927 - 8. Dezember 2015 - 17:30 #

episodenformat... is für mich gestorben.
kuck mir das vielleicht mal an wenns dann ne complete edition oder sowas gibt.
ich hab einfach kein bock auf dieses abgehackte gameplay. will sowas am stück spielen.

JarmuschX 12 Trollwächter - 857 - 8. Dezember 2015 - 18:35 #

Sehe ich auch kritisch - ich werde auf eine Complete Edition warten - und wenns 5 Jahre dauert.
Ein Mega-JRPG wie ff7 im Episodenformat? Geht gar nicht!

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. Dezember 2015 - 18:37 #

Was das Rumgeheule am Episodenformat schon wieder soll... dann kauft mans halt erst, wenn das Spiel komplett ist und gut.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 9. Dezember 2015 - 7:35 #

es ist wahrlich ein unterschied ob leute etwas als nicht stimmig und unfunktional für solch ein großes rpg sehen (sowas sollte nei zerhackstückt werden), oder ob man einfach nur einen publisher oder entwickler bashed.

Bei sehr linearen games wo man etwas gut in levels packen kann. Wie eben ein walking dead. Macht sowas durch aus sinn und spaß. Gibt stoff zum grübeln was wohl als nächstes passiert etc.

Bei FF7 is die katze ausm sack. So gut wie jeder hats schon gespielt. Und hier wünscht man sich ein remaster.
Wenn square jahrelang sagt ist nicht möglich in einer hohen quali und dann kommt und sagt gut wir machens... ABER in episoden ist das als wenn man sagt gut wir machen star wars episode 7 ... ABER alle Figuren werden vo JarJar verkörpert, weils günstiger ist. Prios auf den schnellen schuss zu setzen hat sich noch nie ausgezahlt.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 9. Dezember 2015 - 17:46 #

Und genau was hindert dich jetzt nochmal daran, das Spiel erst dann zu kaufen, wenn alle Episoden erschienen sind?

kor1st 09 Triple-Talent - 276 - 8. Dezember 2015 - 19:40 #

Die Gefahr bei dem Episodending ist nicht nur dass man deutlich mehr zahlt als wenn es komplett erscheint. Es kann auch einfach nicht mehr fortgesetzt werden, falls sich mal eine Episode nicht gut verkauft. Somit stückeln sie auch das wirtschafltiche Risiko und die Fans bleiben ggf. auf einem unvollständigen Spiel hängen.

Der einzige Vorteil für den Kunden ist, wenn das Spiel in der Form mit wirklich deutlich umfangreicheren Inhalten produziert werden würde. Aber warum sollte Square das tun? Die Marke ist stark genug dafür damit die Massen es kaufen werden. Für mich überwiegen da die möglichen weil realistischeren Nachteile.

Aladan 21 Motivator - - 28506 - 9. Dezember 2015 - 7:04 #

Ich denke nicht an das Telltale Episodenformat, sondern eher an die Größe einer Starcraft 2 Episode. Klingt einfach realistischer.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 9. Dezember 2015 - 10:29 #

Hm.. Episodenformat gefällt mir jetzt irgendwie nicht... Gründe wurden hier schon genannt.

wilco96 13 Koop-Gamer - 1581 - 10. Dezember 2015 - 0:03 #

alles egal wird gekauft auch für 100€ plus pro episode... jubel

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit