Razer warnt vor Trojaner in Treiber und Firmware

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
23. September 2009 - 18:04

Wer Eingabegeräte der Firma Razer sein Eigen nennt und ab dem 19. September 2009 Treiber und/oder Firmware-Updates über die Webseite www.razersupport.com heruntergeladen und installiert hat, der sollte sein System unbedingt mit einem aktuellen Virenscanner überprüfen. Der Grund hierfür ist, dass die Support-Seite offenbar gehackt und die bereitgestellte Software mit dem Trojaner WORM.ASPXOR.AB infiziert worden ist. Razer hatte sofort reagiert und die Seite vorübergehend offline genommen; inzwischen können dort aber wieder (bereinigte) Dateien heruntergeladen werden.

Nach Angaben von Rik Ferguson, Entwickler beim Sicherheitsunternehmen Trend Micro, erkennen jedoch nur 7 von 41 verbreiteten Virenscannern den seltenen Schädling. Zur Bekämpfung empfohlen werden Avast Antivirus, AVG 8.5, Avira Antivirus und das eigene Trend Micro Housecall.

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 14:23 #

Haben eigentlich viele von euch eine Razer-Maus oder -Tastatur?

Corak 04 Talent - 26 - 23. September 2009 - 18:25 #

Hab schon seit Jahren immer ne Razer maus und bin sehr glücklich. Für die gabs aber schon lange keine neuen Treiber mehr.

Creasy (unregistriert) 23. September 2009 - 18:28 #

Nein, es gibt nur eine Maus, die gut ist bzw. die man braucht, und das ist die Standard Optical Microsoft Maus... was sonst?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 23. September 2009 - 18:34 #

Eine Logitech MX518, für Rechtshänder die beste Formgebung. Aber das artet in Glaubenskriege aus denke ich ;) .

CH64 13 Koop-Gamer - 1665 - 23. September 2009 - 18:57 #

Die Logitech G5 und MX518 nutze ich. Beide für Rechtshänder sehr angenehm. Eine Daumentaste möchte ich an meinen Mäusen nicht mehr missen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 23. September 2009 - 14:26 #

Ich habe nichts von beidem. Aber ich verkaufe den Kram und nehme auffällig viel davon wieder zurück. Gerade die Mäuse leiden sehr schnell unter gebrochenen Kabeln und kommen eigentlich sehr regelmäßig als Defekt zurück. Mein Fall sind die Razer-Dinger nicht.

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 14:45 #

Erstaunlich. Angeblich sollen das doch die Mäuse für Hardcore-Gamer schlechthin sein...?

Naja, ich fahre auch sehr gut mit Logitech. Hatte noch nie Probleme damit, ergo bleibe ich auch bei dem Unternehmen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 23. September 2009 - 15:02 #

Najaaaaaaaa ;) Ich glaube bis heute nicht daran, dass viele Hersteller ihren Aussagen "für (Hardcore-)Gamer" gerecht werden und sich auch viele Käufer eine Menge vormachen (hat ja schließlich viel Geld gekostet..). Die meisten Geräte passen vielleicht optisch ("stylish" oder "cool" aufgemacht) in diese Beschreibung, aber auf technischer Ebene wiegt der Placebo-Effekt mehr.

Wenn ich da beispielsweise an das Logitech G35 Headset denke, mit den Knöpfen an der linken Ohrmuschel... au Backe. ^^

CH64 13 Koop-Gamer - 1665 - 23. September 2009 - 18:18 #

Logitech kann halt Mäuse bauen, aber keine Headsets und Lautsprecher.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 23. September 2009 - 19:12 #

War ja nur eins von vielen Beispielen - Logitech ist nicht der einzige Hersteller sogenannter "Gamer"-Peripherie ;)

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 23:07 #

Dabei ist das Headset selbst gar nicht so übel. Nur die "Idee" mit den Knöpfen; da hat jemand nicht mitgedacht.

Tomsn 05 Spieler - 56 - 24. September 2009 - 11:33 #

Die meisten "Hardcore-Gamer", die ich kenne, nutzen ältere Modelle. Jedenfalls im Quake (3, Live) Sektor freundet man sich nur schwer an mit diesen "zugeschnittenen" neuen Sachen. Zwar gibt es Spieler, die sie nutzen, die haben dann aber meist auch Razer als Sponsor im Rücken. Die älteren und eingefleischten Spieler sind aber grundsätzlich eher gegen neues Equipment. Die meisten spielen halt schon jahrelang auf ein und derselben Maus, da will man sich meist nicht umgewöhnen.

Sieht sicherlich bei Neuzugängen in der Community anders aus, doch bei den erfolgreichen Spielern findet man fast nur älteres Zeug vor. Gilt auch für Tastaturen, Monitore, etc.

SynTetic (unregistriert) 24. September 2009 - 13:03 #

Ich habe früher jahrelang mit einer 20 EUR-IntelliPoint von Microsoft gespielt. Mit Infrarotabtastung, nix Laser! Es stimmt schon: Auf's Equipment kommt es sicher nicht an, wenn es um gute Spielergebnisse geht.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 23. September 2009 - 14:36 #

Ich nutze seit Jahren Logitech-Mäuse und habe noch nie Probleme gehabt.
Ist die Website www.razersupport.com im Text absichtlich nicht verlinkt?
Hier - "ab. dem" - ist der Punkt zu viel.

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 14:44 #

Ja, ist absichtlich nicht verlinkt. Soll ja nur als Info dienen; es ist da ja jetzt nichts vorhanden, was der eigentlichen News dient.

Der Punkt ist korrigiert, danke. ;)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 23. September 2009 - 14:49 #

Ah, ok. Ist für mich nur ungewohnt, eine Adresse in einem Text zu sehen, diese aber nicht anklickbar ist. :)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 23. September 2009 - 14:52 #

Falls du Firefox benutzt, lad dir das Linkification-Addon. Dann kannste immer alles anklicken. ;)

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 15:00 #

Manchmal taucht in einem Text auch eine E-Mail-Adresse auf, aber da will man dann ja auch nicht sofort eine Mail hinschicken. ;)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137429 - 23. September 2009 - 15:09 #

Ja, ist richtig. Mir ging es auch nicht um das Anklicken an sich, sondern eher, dass URLs (und E-Mail-Adressen) eben auch entsprechend dargestellt werden. Eben weil ich die (E-Mail-)Adresse vielleicht ja *doch* einfach anklicken möchte - ohne selbige extra markieren und kopieren zu müssen. :)

Egal, zurück zum Thema: Auf jeden Fall interessante News. :)

fredde92 12 Trollwächter - 984 - 23. September 2009 - 15:43 #

ich benutz razer und finds geil

Anonymous (unregistriert) 23. September 2009 - 18:54 #

Wow, das ist ja krass.
Ziemlich peinlich für so einen namhaften Hersteller...

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 23. September 2009 - 22:49 #

Was mir immer zu zu denken gibt: Wenn selbst nur 7 von 41 verbreiteten Virenscannern diesen mittlerweile schon verbreiteten Virus kennen dann dürft ihr mal raten wie viele unerkannte Viren/Trojaner usw es da draußen gibt: fast unendlich ! Und es werden jeden Tag mehr. Das was die AV Hersteller erfassen können ist nur ein winzig kleiner Bruchteil und auch nur die bekanntesten. Wenn aber jmd es wircklich darauf auslegt euch so ein Teil unterzuschieben und nur ein bruchteil krimineller Energie hat,vielleicht sogar kommerziell agiert, dann hilft kein Scanner mehr. Aber das werden die AV Hersteller so nie verkünden. Damit selbst ein bekannter Trojaner nicht mehr erkannt wird muss nur entweder der Programmcode ein wenig umgestaltet werden oder das ganze Ding einfach verschlüsselt werden. Es ist erschreckend wie machtlos diese AV-Scanner eigentlich sind.

SynTetic (unregistriert) 23. September 2009 - 23:06 #

Ja, natürlich gibt es da noch viel mehr. Aber das wird sich nie ändern - im Gegenteil. Nur gar kein Schutz ist natürlich auch keine Lösung.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 24. September 2009 - 8:15 #

Bei zu großer Paranoia hilft Linux, da ist man relativ sicher. Ansonsten glaube ich nicht, dass die ganze Sache nur halb so dramatisch ist, wie du sie darstellst.

SynTetic (unregistriert) 24. September 2009 - 10:11 #

Ich glaube auch nicht, dass uns jetzt wirklich "Gefahr" droht, aber dass nur ein Bruchteil aller verfügbaren Viren/Trojanern usw. gefunden wird (und gefunden werden kann, weil sich da alles andauernd und viel zu schnell ändert/weiterentwickelt!), ist eigentlich bekannt. Aber nur deswegen würde ich natürlich nicht auf Linux umsteigen. ;)

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 24. September 2009 - 8:47 #

Hab seit 3 Jahren eine Razer Copperhead und bin extrem zufrieden. Genauigkeit und Abtastrate: kann ich nix zu sagen, da fehlt mir der Vergleich. Aber die Gleitfähigkeit (egal welcher Untergrund, mousepad will ich nicht), das Kabel (nix Bruch) und die Abnutzung von Tasten und Gleitern (-> keine) sind wirklich klasse. Wichtig ist mir vor allem: ergonomisch ist die Maus sehr schön gemacht und sie passt auch meinem Kumpel, der Linkshänder ist.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 24. September 2009 - 11:05 #

Die einzige Maus, die mir mal den Dienst versagte, war eine
Logitech. Aber ich muss sagen, nach gefuehlten 100 Millionen Klicks nehme ich ihr das auch nicht uebel...

SynTetic (unregistriert) 24. September 2009 - 13:04 #

Hehe... ;)

Sakumo 05 Spieler - 57 - 24. September 2009 - 11:46 #

Also ich nutze seit Jahren nur Logitech Mäuse, was jetzt nicht heist das bei Logitech nicht so was passiere kann. Es zeigt nur wieder wie Vorsichtig man im Netz sein muss.

mik 12 Trollwächter - 938 - 24. September 2009 - 12:09 #

Egal welcher Hersteller, wenn man jetzt schon bei Treiberupdates Angst haben muss sich einen Schaedling einzufangen ... na dann gute Nacht!

Hoffentlich macht das nicht die Runde!

SynTetic (unregistriert) 24. September 2009 - 13:05 #

Hoffentlich nehmen die Unternehmen solche Vorfälle ernst und verbessern (noch weiter) die Sicherheit ihrer Seiten.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 24. September 2009 - 18:53 #

blöde Frage: wer braucht Maus-Treiber? Meine Maus funktioniert wenn ich sie reinstecke...

:-P

*vorkommentarenindeckunggeh*

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. September 2009 - 19:16 #

Ist vollkommen richtig. Manche möchten aber auf die zusätzliche Software nicht verzichten, wenn die Geräte etwa Sondertasten haben, die DPI Zahl darüber regelbar ist usw.

Muss allerdings sagen das ich etwa bei meinem Logitech Gamepad die Software runtergehauen habe, da diese nur dazwischenfunkt und für Verzögerungen und fehlerhafte Tastenerkennung in Spielen sorgt.

SynTetic (unregistriert) 24. September 2009 - 22:50 #

Ja, für Sondertasten oder das Einprogrammieren von Profilen usw. brauchst du ggf. die jeweiligen Treiber.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit