Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima: „NX wird sich stark von Wii und WiiU unterscheiden“

andere
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107075 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

5. Dezember 2015 - 16:42 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert

Tatsumi Kimishima, der neue Nintendo-Präsident und Nachfolger des im Juli 2015 verstorbenen Satoru Iwata, hat in einem Interview mit Time über die kommende Konsole NX geplaudert. Wie er betonte, wird sich diese stark von den beiden letzten Nintendo-Systemen unterscheiden. Kimishima erwähnte, wie schwierig es war, den Verbrauchern den Unterschied zwischen Wii und WiiU zu vermitteln und zu erklären, was an der neuen Hardware so frisch und anders sei und weshalb sie auf die neue Konsole wechseln sollen. Nintendo habe daher definitiv nicht vor, die nächste Version der Wii zu machen.

Es ist etwas Einzigartiges und Anderes. Etwas, womit wir uns von den besagten Plattformen entfernen, um etwas zu erschaffen, das unsere Kunden anspricht.

Wie die Konsole beim Release heißen wird, ist derzeit nicht bekannt. Sicher ist, dass es nicht bei dem bisherigen Codenamen bleibt und das Gerät vor dem Release noch umgetauft wird. Woher die Bezeichnung NX stammt oder was es bedeutet, konnte Kimishima nicht sagen.

Um ehrlich zu sein glaube ich nicht, dass eine echte Bedeutung dahinter steckt. Ich weiß nicht, woher das kam. Vielleicht wollte Mr. Iwata es mir verraten, aber dazu kam es nicht mehr.

Zum Schluss bestätigte Kimishima, dass er definitiv länger als ein Jahr Präsident von Nintendo sein wird. Hier gab es offenbar ein Missverständnis, als darüber berichtet wurde, dass er nur für zwölf Monate den Posten bekleiden wird. Laut Kimishima muss er als Vorstandsmitglied jedes Jahr im Rahmen der Hauptversammlung vom Aufsichtsrat als solcher bestätigt werden, aber es war nie davon die Rede, dass er den Posten des Präsidenten nur für ein Jahr übernimmt.

Was ich wirklich tun möchte, ist mit jungen und talentierten Leuten bei Nintendo zusammenzuarbeiten, sie zu fördern und aufzubauen, so dass sie nicht nur ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, sondern auch einige Managementpositionen übernehmen und zu den Führungspersönlichkeiten werden, die wir brauchen, um unser Unternehmen in die Zukunft zu führen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28185 - 5. Dezember 2015 - 16:44 #

Oha. Dann heißt die Konsole wohl nicht WiiNext

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 5. Dezember 2015 - 16:47 #

Besser ist das.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7034 - 5. Dezember 2015 - 16:48 #

Ich hoffe nur das kein WII drin vorkommt.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62817 - 5. Dezember 2015 - 16:52 #

Mal sehen was am Ende aus diesen mehr oder minder bedeutungsschwangeren Worten wird.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 5. Dezember 2015 - 16:56 #

Am Ende heisst es New Wii U und hat ein Gamepad mit Bildschirm in Form einer Frisbee Scheibe die man wirft.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3098 - 5. Dezember 2015 - 19:48 #

You Made My Day^^

Sciron 19 Megatalent - P - 15742 - 5. Dezember 2015 - 16:57 #

Es überrascht mich selbst, aber irgendwie bin ich gespannt drauf. Vor allem, ob sich das ganze Leistungsfähigkeits-Blabla diverser Entwickler am Ende bestätigt.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 5. Dezember 2015 - 16:58 #

Na das hoffe ich doch mal. Die Wii war zwar ein Erfolg für Nintendo, aber für mich hat sich Nintendo mit ihr zu weit von dem Entfernt was die langjährigen Fans wollten.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 5. Dezember 2015 - 17:59 #

Warum? Du konntest doch auch mit der WII ganz normal die Spiele zocken die, die Fans wollen. Mario, Zelda, usw...
Für die Casual Gamer gab es Bewegungs oder Tanzspiele. Mit der WII haben sie alle bedient und ich denke doch ganz gut. Klar technisch war die WII keine Granate, aber das will Nintendo auch gar nicht.

Ich sehe Nintendo eigentlich noch als den Konsolenhersteller der nur eines will tolle Spiele entwickeln. Bei Microsoft und Sony geht es doch nur noch um Grafik. Höher schneller weiter.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 5. Dezember 2015 - 18:18 #

Die Fans wollten sicher aber nicht noch mal einen GameCube mit Fuchtelsteuerung!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 5. Dezember 2015 - 18:29 #

Konntest doch auf der WII mit einem normalen Controller spielen. Ich denke technisch wird die Konsole besser als ein GC. ;)

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 7. Dezember 2015 - 14:40 #

Mario Galaxy 1&2 = fuchteln
Donkey Kong Country Returns = fuchteln
Zelda Twilight Princess&Skyward Sword = fuchteln
Mario Bros Wii = fuchteln

Gott was hab ich das GEHASST. Auch ein Grund warum ich keins davon bis heute durchgespielt habe.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 7. Dezember 2015 - 14:52 #

Ähm...Wiimote und Nunchuk heißt nicht automatisch "fuchteln". Die Steuerung ist nicht selten dieselbe, wie beim Classic Controller Pro.

RobGod 14 Komm-Experte - 2357 - 8. Dezember 2015 - 15:53 #

"Donkey Kong Country Returns = fuchteln"

Ja das ist halt einfach mal faktisch falsch ^^

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 18:29 #

Gut, auf Fuchtelsteuerung kann ich auch verzichten. Aber erstens glaube ich nicht, dass das noch mal kommt und zweitens hat diese Fuchtelsteuerung damals den Nerv der zeit getroffen und Denkanstöße (Umschreibung für Kopiervorlage für MS und Sony) gegeben.

Stellt Euch mal vor, ab jetzt ginge es bei Konsolen immer nur noch um bessere Grafik. Dann wäre ich bald nicht mehr dabei. Nintendo probiert immer wieder was Neues aus; das mag nicht immer erfolgreich sein, aber so ist das nun mal bei Kreativität: wenn mal was klappt, dann aber so richtig und dafür nimmt man die Fehlversuche in Kauf.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 18:44 #

Dass Problem ist halt, wenn Core Games mit aktueller Grafik fehlen, dann ist das Teil halt maximal immer nur die Zweitkonsole. Und ich denke, viele würden lieber nur eine Konsole haben.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 18:51 #

Schon klar. Selbst ich hätte gerne den einen oder AAA-Titel, wobei ich das ganz ok mit meiner alten PC-Gurke noch hinkriege.
Aber sooo schlecht ist die U-Grafik jetzt auch nicht. Die 3rd-Party-Publisher sind ja auch nicht wegen der grafischen Unterlegenheit gegenüber der kommenden NextGen abgesprungen, sondern wegen des enttäuschenden Starts. Der war bei der Wii mit ebenfalls schlechterer Hardware deutlich besser.

Aber dennoch: ich würde eine grafisch stärkere Konsole auch begrüssen, denn daran soll der Support nicht scheitern.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 19:47 #

Die 3rd Parties haben halt das Problem, dass die WiiU schwächer ist und eine andere Hardwarebasis hat. Ein Port wäre also ein großer Aufwand, auch wenn er technisch mit leichten Abstrichen durchaus möglich wäre. Lohnt aber natürlich bei der kleinen Basis für sie dann nicht.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 5. Dezember 2015 - 20:49 #

Abgesprungen sind sie wohl ehr wegen der Leistung der WiiU und dem nicht durchdachten Konzept. Und das die Wii den Nerv der Zeit getroffen hat stimmt wohl, aber nicht den der klassischen Spieler. Hoffe einfach Nintendo überdenke ihr derzeitige Politik einfach.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 21:38 #

Ja, aber ich würde Deinem Kommentar hinzufügen "...aber nicht den Nerv DES GROSSTEILS der klassischen Spieler.".

Denn es gibt unter den Core-Gamern ebenfalls einen bestimmten Anteil gelangweilter User, die die Hardware-Verbesserungen nur noch langweilen und die trotzdem keine Noobs sind.

Ich habe damals noch unerlaubt Battle Zone in Spielhallen gesehen. Dann kamen die 8-Bit-Computer, die 68000er, die DOS-zeit, Win95 usw.

Ich kann also mit Fug und Recht behaupten, einiges im Computerspiel-Bereich gesehen zu haben. Und inzwischen langweilt mich der ganze Grafik Nippes nur noch. Es lässt mich völlig kalt. Ideen sind das, was zählt und da hat Nintendo einfach die Nase vorn.

Da bin ich dann bei meinem Widerspruch zu Deinem Kommentar: ja, die Wii U kann sich technisch mit PS4 und Xone nicht messen. Aber nicht durchdacht? Das halte ich für eine Unterstellung. Nintendo denkt verdammt viel nach, und zwar auf einer ganz anderen Ebene wie die Konkurrenz. Da gehts nur um eines: möglichst billig möglichst gute Hardware verbauen und dann hoffen, dass man möglichst viel Marktanteil bekommt, weil sich erst ab einem gewissen Verbreitungsgrad die Herstellung der Konsolen lohnt. Was da alleine schon an Marketing nötig ist... - und was hat Marketing mit Core-Gaming zu tun?

Nintendo ist anders. Die versuchen wirklich, um die Ecke zu denken. Natürlich sind die nicht die Heilsarmee, sie wollen ebenso Kohle machen. Aber der Weg, den sie dabei gehen, korreliert mit den Wünschen vieler Core- und Alt-Gamer, endlich mal etwas Abwechslung zu bekommen. Nicht schon wieder derselbe alte Scheiss, dasselbe alte Rennen um ein paar benchmark-points mehr.

Das kann manchmal gründlich (Virtual Boy) oder mittelmäßig (Wii U) in die Hose gehen, aber hin und wieder macht die Konsolenwelt einen Quantensprung, und daran war Nintendo bisher mehrfach beteiligt.

Von daher halte ich es evtl. für übereifrig oder übermotiviert, was Nintendo damals mit der Wii U gemacht hat, aber nicht durchdacht? Damals waren Tablets am Durchbruch in den Massenmarkt, was lag näher, Tablet und Gamepad zu kombinieren? Und es gibt (inzwischen) sehr viele Beispiele, in denen dies verdammt gut gelungen ist.

"Nicht durchdacht", das trifft nicht zu. Für nicht durchdacht halte ich den waghalsigen Versuch, mit purer Leistungshardware zu überzeugen. Das geht bereits mit 2 Konkurrenten (Sony/MS) schon zulasten des zweiten (Verlierers), aber wenn da noch ein dritter wäre, fiele das gesamte Gedankenkonstrukt in sich zusammen. Ich bin überzeugt davon, dass das nicht mehr lange gut geht. Einer der beiden Konkurrenten wird bei diesem Rennen so viel Geld in den Sand setzen, dass die Abteilung verkauft oder geschlossen wird. Xone, die holt inzwischen ja verdammt viel auf. Zu welchem Preis? Der Anfang war schlecht (Shitstorm always on, movement tracking, Lizenzen nicht weiterverkaufen dürfen usw.), danach Abfall zur PS4, welcher die Marktführerschaft nicht mehr zu nehmen ist. Inzwischen holt die Xone wirklich auf, aber holt sie die PS4 noch ein? Glaubt doch keiner mehr. Und zu welchem Preis? Wieviel hat MS in Verramschung reingesteckt? Würde mich echt mal interessieren. Nee, eine Erfolgsgeschichte sieht anders aus und intern könnte ich mir die Message vorstellen: "ok, dieses Mal haben wir mit günstigen Deals einiges wieder wett gemacht, aber die Marktführerschaft trotzdem verloren. Noch einmal machen wir das nicht.".

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 21:48 #

Weil ein paar alten Core-Gamern die Grafik relativ egal ist?

Das ist meiner Einschätzung nach eine ziemlich winzige Gruppe. Ich bin ein Alt-Coregamer und mir ist Grafik NICHT egal. Ich lasse mich gerne wegblasen. Und wenn ich für ein Spiel (annähernd) Vollpreis zahlen soll, dann erwarte ich auch State of the Art Technik. Sonst kann ich mir das Teil auch noch irgendwann mal kaufen.

Genau deswegen hat es u.a. die WiiU bisher auch nicht zu mir geschafft. Das Komplettpaket ist mir als Zweitsystem einfach (noch) zu teuer. Mich interessieren nur Mario Kart 8, das kommende neue Zelda, Bayonetta 2, Xenoblade Chronicles X, Project Zero 5 (auch nicht mehr so, da zensiert und schwächster Teil der Serie) sowie noch Shin Megami Tensei X Fire Emblem. Das war's. Das sind für mich aber alles eher so "Special Fan Interest" Titel aber nicht zwangsweise "must have's". Immerhin muss ich ohnehin auf "unendlich" viele interessante JRPGs verzichten, weil die nie hier erscheinen (oder nur als Download). Da fallen die dann auch nicht mehr ins Gewicht.

Was den Nintendo Konsolen fehlt sind grafisch ansprechende Titel für den Massenmarkt: GTA, Fifa, Fallout, Assassin's Creed - das sind einiger der Marken die Pflicht sind, wenn man erstes bzw. einziges System und nicht bloß Zweitkonsole sein will.

Ich habe eben gerade das Final Fantasy VII Remake Video gesehen, das heute vorgestellt wurde. Alter Verwalter, DAS Spiel will ich haben, unbedingt. Tolle Grafik, modernisiertes Kampfsystem. Das Ding, obwohl nur ein Remake, kann das neue FF XV schlagen und könnte sogar ein echter Systemseller werden (wird aber zum Glück wohl ohnehin auch für PC kommen ...).

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 21:56 #

Du hast ja vollkommen Recht, was die Auswirkung für den Massenmarkt hat. Und ich stimme Dir vollkommen zu, was das "Wegblasen" angeht. Aber ob da jetzt 1080 oder "nur" 720 p dahinterstecken, kriege ich mit meiner wenigen Zeit kaum noch mit und es ist mir schon auch ein wenig egal: sieht doch eigentlich alles gut aus im Vergleich zu früher. Klar gibt es Unterschiede, aber im Wind wackelnde Baumblätter haben sie doch alle inzwischen. Nur beim genauen Hinsehen fallen uns die Texturen auf, aber wackeln tun sie alle :)

Wenn Du früher einen Schneider CPC hattest, dann war Scrolling einfach ein Problem, das hat man definitv gesehen, auch als absoluter Nicht-Gamer. Aber heute... oder andersrum, Frage:
glaubst Du, dass man für die Beurteilung der Grafik sensibilisiert werden kann?

Also kann es sein, dass man Grafik eigentlich ok ände, wenn man den Vergleich zur Current Gen nicht hätte? Also Benjamin landet 2005 nach Schiffbruch auf einer einsamen Insel, überlebt 10 Jahre und wird danach von Christian Pfeiffers Yacht gerettet und als er dann das erste mal vor XCX steht, fällt ihm die Kinnlade runter, weil er weggeblasen wird von der Grafik allein?

Will sagen: wenn man nur auf den Hardwareprimus schaut, vergällt man sich so manchen Spielspass.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 22:18 #

Ich führte es ja schon an, dass ich bei alten Titeln keine Grafikhure bin und sogar gelegentlich noch PS2 oder Wii Games kaufe. Allerdings habe ich neben den Konsolen halt auch noch einen PC und mir da vor kurzem eine neue (sogar relativ günstige) Grafikkarte gegönnt und vor einem Jahr auch einen neuen Monitor mit AMVA+ Panel, dagegen kann mein schöner, großer aber eben alter Fernseher alleine schon bei der Bildqualität nicht gegen an (was natürlich unabhängig ist, ich kann die Konsolen ja theoretisch auch an den Monitor anstöpseln oder schlicht mal einen besseren Fernseher kaufen).

Alleine durch dieses Upgrade fällt es mir jetzt jedoch immer schwerer PS3 oder Wii anzuschmeißen und dort zu zocken, denn ich sehe am PC alles knackscharf in 1080p mit flüssigen 60 FPS. Ich verstehe dadurch die Aussage der Hardcore-Zocker mit ihren GSync / Freesync Monitoren auch viel besser. Hat man erst einmal gesehen, wie flüssig Spiele laufen können, dann will man weniger einfach nur noch ungerne. Und das gilt letztlich eben nicht nur für Auflösung und Flüssigkeit sondern auch die Grafik an sich, für Texturen, Effekte etc.

Ja, es ist eine Gewöhnungssache. Hat man erst einmal das neue tolle gesehen, dann fällt es schwer weniger zu akzeptieren und wieder "wie vor zehn Jahren" zu zocken, es sei denn man ist gerade auf dem Retro-Trip ;)

Alleine wenn ich Titel wie Assasin's Creed 4 - Black Flag oder Splinter Cell Blacklist auf dem PC sehe und dann mit ihren PS3 / 360 Pendants vergleiche. Da liegen solche Welten zwischen, da will ich das einfach nicht auf der schwachen Konsole zocken.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 6. Dezember 2015 - 0:25 #

Wenn ich gute Grafik sehen will, schaue ich aus dem Fenster. Aber was hat das mit einem guten Spiel zu tun?!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9738 - 6. Dezember 2015 - 13:36 #

videospiele sind audiovisuelle erlebnisse. selbstverständlich ist daher grafik für ein spiel relevant, etwas anderes zu behaupten wäre unsinn.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2015 - 15:39 #

Ein gutes Spiel wird durch super Grafik noch besser.

Wer etwas anderes behauptet lügt.

Gerade bei Männern isst die Optik bekanntlich mit. Oder, um mit einem der unbeliebten Autovergleich zu kommen, niemand kauft das tollste Auto der Welt, wenn es potthässlich ist.
Ein Mensch kann noch so nett und intelligent sein, wenn er oder sie schlecht aussehen, dann haben sie weitaus schlechtere Karten einen Partner zu finden (es sei denn er hat Geld, aber das ist ein anderes Thema ... )

Und ja, noch einmal, der Spielspaß steigt durch bessere Grafik durchaus. (Das zählt für alle Lebenslagen ... öhm ... )

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 6. Dezember 2015 - 18:21 #

Quark. Was nützt einem dolle Grafik, wenn am Ende so etwas wie Destiny oder Order 1886 herauskommt. Grafik ist nichts, Spieldesign ist alles.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9738 - 6. Dezember 2015 - 23:13 #

das ist doch blödsinn, ein spiel besteht nun mal nicht nur auf einer mechanischen ebene. da könnte man genauso umgekehrt fragen was einem eine tolle spielmechanik nützt, wenn das ganze völlig lieblos wenn nicht sogar hässlich präsentiert wird.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 7. Dezember 2015 - 0:31 #

Darüber werde ich bei einer Runde Tetris nachdenken.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9738 - 7. Dezember 2015 - 9:14 #

imblying tetris hätte keine oder schlechte grafik.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 7. Dezember 2015 - 9:13 #

Aber was wiegt nun mehr? Dazu folgender Gedanke: Jeweils ein Element (Grafik oder Spielmechanik) wird so weit wie möglich zurückgefahren: Übrig könnte ein Dwarf Fortress auf der einen Seite und ein (im zeitlichen Kontext betrachtetes) Rebel Assault auf der anderen Seite bleiben. Letzteres hat mich damals ungläubig staunen lassen. Der Reiz war jedoch auch schnell wieder weg, weil die simple Spielmechanik rasch langweilte. Doch davor war es einfach der Hammer. Dwarf Fortress hingegen sieht zum Davonlaufen aus (und hat sicherlich auch dazu geführt, dass viele potentielle Interessenten es sich nie angesehen haben), die Spielmechanik bietet jedoch reichlich langfristigen Unterhaltungswert. Daher: Gute Grafik hat eher einen kurzfristigen Effekt, gute Spielmechanik einen langfristigen. Am besten kommt natürlich beides zusammen, bei Spielspaß in Stunden siegt aber ganz klar die Mechanik. Im Gegenzug kann Grafik unheimlich intensiv auf den kurzfristigen Spielspaß wirken, insbesondere, wenn sie bisherige Grenzen sprengt.

Ein Spiel muss über beides im ausreichenden Maße verfügen - kann (für mich) zugunsten der Spielmechanik aber eher auf grafische Qualität verzichten, als umgekehrt. Jedenfalls wenn ich langfristig positiv über das Produkt denken soll.^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9738 - 7. Dezember 2015 - 9:18 #

was mehr wiegt hängt ja vom jeweiligen spiel ab. ein megakomplexes globales strategie-game profitiert etwa weniger von grafik als ein story-getriebenes action-adventure. das letzteres ohnehin potentiell eine kürze spielzeit hat ist ja klar, aber deswegen wiegt grafik in diesen fällen nicht weniger schwer.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Dezember 2015 - 15:12 #

Ich sprach vom gleichen Spiel nicht von völlig verschiedenen.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 5. Dezember 2015 - 21:52 #

Wo ist denn die WiiU durchdacht? Selbst Nintendo selbst hat nicht ein einziges Spiel rausgebracht, dass den zweiten Bildschirm sinnvoll nutzt.

Und das Grafik alleine nicht alles ist finde ich auch, aber der Verzicht drauf macht Spiele auch nicht besser. Nintendo wärmt auch nur noch auf, neue Ideen gibt es seit dem N64 kaum noch.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 21:59 #

Ich habe nirgends bestritten, dass Nintendo s e h r weit geht mit der Hardware-Budgetierung. Aber das ist letztlich auch ein Kaufgrund. Die U kostet stets midnestens 100 € weniger als die PS4 oder Xone und wir wollen doch mal nicht vergessen, dass der Erfolg Commodores auch auf dem Prinzi "Computers for the masses, not for the classes" gründet.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 5. Dezember 2015 - 22:31 #

"Wo ist denn die WiiU durchdacht? Selbst Nintendo selbst hat nicht ein einziges Spiel rausgebracht, dass den zweiten Bildschirm sinnvoll nutzt."

Ich sage nur Super Mario Maker.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 23:11 #

Das ist kein Spiel ...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32745 - 5. Dezember 2015 - 23:17 #

...würde ich auch bei Beyond - Two Souls sagen. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 23:32 #

Das würde ich als Animated Novel bezeichnen, in Anlehnung an Visual Novels.

Der Punkt war aber das WiiU Tablet. Mario Maker ist als Programm erst einmal nur ein Editor. Es stimmt zwar, dass der sich durch das Tablet recht gut bedienen lässt aber das hat eben mit einem Spiel nichts zu tun.

Xalloc 15 Kenner - 2846 - 5. Dezember 2015 - 23:41 #

Super Mario Maker macht doch aber gerade auch die Verzahnung von Editor und Spiel aus, vor allem das gebaute sofort spielen zu können. Und es gab ja auch schon andere solcher Spiele wie z. B. Little Big Planet, ist das dann auch kein Spiel? Jedenfalls hatte ich beim ersten "Spielen" von SMM sofort den Gedanken: "Endlich ist das Wii U-Gamepad richtig nützlich". Ansonsten stimme ich der Kritik am Gamepad ja auch zu, ist meistens einfach überflüssig. Sehr klasse fand ich z. B., dass man bei Donkey Kong Tropical Freeze den Tabletscreen auch ausschalten kann ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2015 - 0:03 #

Ich meinte ja auch nur, dass man für das Spielen der Level das Tablet nicht braucht ...

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 6. Dezember 2015 - 0:26 #

...oder Deus Ex: Human Revolution. Oder Rayman Legends.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 6. Dezember 2015 - 1:14 #

Brauchen beide den zweiten Bildschirm nicht wirklich.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 6. Dezember 2015 - 10:19 #

Ohne das Gamepad müßte man mit einer eingeschränkten Portierung auskommen, so wie auf allen anderen Systemen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2015 - 12:06 #

Na ja ...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 6. Dezember 2015 - 19:49 #

Und das Game funktioniert genauso. Was wird denn auf dem Controller angezeigt? Die Karte wow!

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 5. Dezember 2015 - 22:03 #

Fans hatten ja auch die X-Box und Playstation :D.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Wii eigentlich eine gute Entscheidung war. Denn sie unterschied sich von allem, was es irgendwie vorher gab.
Das Ding war genauso ein Innovationsklotz wie das NES und N64.

Die Wii hatte durchaus das Potenzial zum absoluten Game-Changer, wie man Videospiele spielt. Leider hat man sich das aus meiner Sicht total durch die schwächelnde Hardware verbaut. Das Ding konnte nicht einmal mit der X-Box Classic mithalten. Von der schon damals erhältlichen X-Box 360 gar nicht zu reden. Mit stärkerer Power hätte sie durchaus auch für die Third Party der Hit sein können.
So hatte ja selbst der GameCube Potenzial für bessere Grafik und größere Spielewelten. Denn dem stand ja durchaus mehr Power und RAM zur Verfügung als der Wii. Denn dort fraß die Bewegungssteuerung die zusätzliche Hardwarepower ja absolut auf und es blieb am Ende sogar weniger übrig.

Aus dieser Sicht kann man von Sony und Microsoft halt doch ziemlich enttäuscht sein, da wird seit Generationen nichts probiert und es sind einfach nur stink normale gewöhnliche Konsolen.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 6. Dezember 2015 - 0:20 #

Hauptsache, die Spiele haben eine Qualität wie seinerzeit auf dem Gamecube. Die Sony- und Microsoft-Studios haben bis heute nichts herausgebracht, was an Metroid Prime, Paper Mario: Äonentor, Pikmin und die beiden Zeldas herankommt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 6. Dezember 2015 - 0:30 #

Kann man sich drüber streiten. Gerade die von dir genannten Titel finde ich z.B. teilweise gar nicht so interessant, etwa Pikmin.
Gerade Sony hat einige Titel rausgebracht, etwa die Uncharted Reihe, da sieht Nintendo sehr blass im Vergleich aus. Außerdem haben Sony und MS ja die 2nd und Third-Partys. Dem hat Nintendo nichts entgegenzusetzen.

Alleine auf der heutigen Playstation Direct wurden mehr Spiele für PS4 gezeigt die mich interessieren, als mich WiiU Games insgesamt interessieren.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9738 - 5. Dezember 2015 - 21:18 #

für heutige nintendo-fans gilt das wohl. ich kann nur sagen, dass ich als ehemaliger nintendo-fan vor allem die menge der tollen exklusiv-titel auf den nintendo-systemen geschätzt habe. und wenn man sich mal die klassiker anschaut von NES, SNES und auch noch N64, so sind viele eben gar nicht von nintendo selbst.
ihre eigenen tollen spiele reichen mir jedenfalls nicht aus als kaufargument. ich würde es ja immer noch begrüßen wenn nintendo in zukunft ein reiner spieleentwickler wird, der seine titel kunden allen systemen zugänglich macht. und nein, der vergleich zu sega ist unpassend.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 5. Dezember 2015 - 21:22 #

Naja Nintendo hat halt nicht verstanden, das es nicht das Ziel sein kann nur Zweitkonsole zu sein. Und so lange sie nicht an der Hardwareschraube drehen werden sie die Dritthersteller nicht in dem Maße zurückbekommen wie sie es bräuchten.

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 7. Dezember 2015 - 13:31 #

Bei der Hardware ist Big N evtl. noch immer vergrault vom Gamecube, der hatte zwar für seine Zeit massig power, aber nicht den durchschlagenden Erfolg.
Die Playstation 2 dagegen war bei weitem die erfolgreichste Konsole ihrer Generation, hatte aber wohl die schwächste Technik (habe ich gehört, ich kann das nicht einschätzen) und die am schlechtesten aussehenden Ports. Bei der hat es vermutlich das DVD-Laufwerk (und die Marke?) gerissen.
Daher wird an der Hardware schrauben allein nicht das Allheilmittel sein können. Zumal die Spieleindustrie zwar immer größer und größer wurde, die Hardwarezahlen der Konsolen kurioserweise aber immer kleiner werden (schon vor der Inflation von Mobile-Titeln).

Trotzdem würde ich zustimmen, die Hardware sollte ungefähr auf einem ähnlichen Level zur Konkurrenz sein und dazu entwicklerfreundlicher gestaltet. Auf die Wii U zu porten soll ja kein einfacher Prozess sein. Sowas ist eine weitere schwere Hürde für eine Konsole. Schwere Ports = weniger Spiele = geringerer Kaufanreiz.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4606 - 5. Dezember 2015 - 21:45 #

Ich würde Nintendo einen solchen Erfolg ja wünschen, aber ich kann mir das alles schwer ohne die Hardware vorstellen (also nur als reiner Entwickler / Publisher). Das Pad möchte ich inzwischen nicht mehr missen. Wind Waker oder Rayman so ganz ohne... nee.

Aber ich gebe zu, es gibt zwei Ausnahmen:
1. Titel, die es gar nicht nutzen
2. Titel, die es so intensiv nutzen, dass man gar nicht mehr auf den Bildschirm schaut (Kirby, welches ich abgesehen davon aber gerne gespielt habe)

Stimmt, Nintendo begründet seinen Erfolg auch auf hausfremden Serien, aber: inzwischen gibt es derer einfach zu viele, die aus dem eigenen Hause stammen. Damit haben die eigentlich die gesamte Generation Wii U versorgt. Ob sich das gerechnet hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber da hilft dann der Gameboy-Sektor aus, und sag mir bloß keiner, das gehöre nicht zum Konzept oder sei gar Zufall.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. Dezember 2015 - 16:58 #

Wird halt der Nachfolger für (3)DS und Wii(U) gleichzeitig, ist allerdings in erster Linie ein Handheld, das mit einer kleinen Dockingstation auch an den TV angeschlossen werden kann.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 5. Dezember 2015 - 17:01 #

Sowas würde ich in der Tat bevorzugen, aber warten wir mal ab. Die Gerüchte sind ja mittlerweile so konfus geworden.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 5. Dezember 2015 - 19:18 #

Damit würde ich auch rechnen. v.a. geht mir im Moment aber diese tierische Andeuterei von Nintendo auf die Nerven. Entweder konkret was sagen oder Klappe halten, find ich.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 5. Dezember 2015 - 17:02 #

"Nintendo PC" für Portable Console

marshel87 16 Übertalent - 5581 - 5. Dezember 2015 - 17:53 #

Ich möchte so langsam aber mal knallharte Fakten und Bilder und nicht nur geredet darüber, dass sie ja so viel besser sein wird^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 5. Dezember 2015 - 18:42 #

NX steht doch bestimmt für "New Experience".

Wii und 3DS haben mir sehr gut gefallen, die WiiU konnte mich bei Freunden nicht überzeugen, weswegen sie immer noch nicht in meinem Besitz ist. Außer Mario Kart 8, Fast Racing Neo und dem nächsten Zelda gibts für mich auch nicht so viele Must-Haves. Damals zu N64-Zeiten durfte ich mir jeden Monat in den Magazinen anhören, die Konsole hätte so wenig Spiele im Vergleich zu Playstation, aber wenn ich die ersten drei Jahre des N64 mit den ersten drei Jahren der WiiU vergleiche, dann komme ich auf sehr viel mehr interessante Spiele auf dem 64-Bitter. Damals dauerte die Entwicklung von Spielen natürlich auch noch nicht so lange.

Lorin 15 Kenner - P - 3633 - 5. Dezember 2015 - 21:05 #

Die haben uns alle veräppelt und es ist in Wirklichkeit eine VR-Konsole... daher auch die hohe Leistungsfähigkeit der Hardware über die gemunkelt wird.
.... hmmm.... wohl eher auch nicht.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 6. Dezember 2015 - 1:13 #

Sie haben eine Fuhre alter Virtual Boys gefunden und überkleben den alten Produktnamen :D

Dre 13 Koop-Gamer - 1435 - 6. Dezember 2015 - 8:53 #

Ich will einen "Gamecube 2". Für mich neben dem SNES die beste Konsole von Nintendo :) auch wenn der 3rd Party Support beim GC nach 1-2 Jahren stark nachgelassen hat.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 6. Dezember 2015 - 10:54 #

Grafikleistung bei einer Nintendo-Konsole ist für mich eher zweitrangig, da ich mir seit rund 20 Jahren im Laufe einer Gen immer zwei aktuelle Konsolen kaufe. Momentan decken WiiU und PS4 meinen Spielebedarf eigentlich komplett ab. Daher warte ich einfach entspannt ab, was NX wird. Geholt wird es das Ding sowieso, weil es bei der Konkurrenz keine adäquaten Alternativen für die Nintendo-Games gibt. Die Anschaffung der WiiU hat sich für mich auch schon jetzt gelohnt und nächstes Jahr kommen noch StarFox, das Fire-Emblem-Crossover, das neue Zelda und ggf. wird noch die HD-Version von Twilight Princess mitgenommen, da ich vor 9 Jahren nur die gespiegelte Wii-Fassung gezockt habe (und das Game genial fand). :)

Von daher, NX kann ruhig schon nächstes Jahr kommen und hoffentlich auch gleich mit einigen tollen Nintendo-Spielen. Wenn das neue Gerät doch erst 2017 erscheint, wäre es für mich auch ok. :D

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 6. Dezember 2015 - 11:51 #

ich seh's schon kommen: nx wird vorgestellt, bin gehyped und bei release finde ich es danke mangelnder spiele dafür schon wieder doof...

oder es wird eine AR-konsole, weil VR kann/macht jeder(in naher zukunft), square und enix trennen sich wieder und produzieren exklusiv für nintendo.

Marulez 15 Kenner - 2734 - 6. Dezember 2015 - 21:52 #

Also doch so ein hybrid Teil. Bin gespannt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)