The Game Awards: The Witcher 3 "Spiel des Jahres", Fallout 4 geht leer aus und alle Gewinner

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 302342 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

4. Dezember 2015 - 13:44 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 27,56 € bei Amazon.de kaufen.

In der vergangenen Nacht fand zum zweiten Mal die Preisverleihung The Game Awards statt, der inoffizielle Nachfolger von Video Game Awards und VGX. In der Kategorie "Spiel des Jahres" konnte sich The Witcher 3 - Wild Hunt (Test) gegen die Konkurrenten durchsetzen, zu denen immerhin auch Größen wie Bethesdas Rollenspiel Fallout 4 (Test), Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain (Test) oder From Softwares Action-RPG Bloodborne (Test) zählen. Über den Gewinner entschieden hat im konkreten Fall eine 32-köpfige internationale Jury, die zum größten Teil aus US-amerikanischen (Spiele-)Journalisten besteht. Wie deutlich oder knapp das Ergebnis war, ist unbekannt.

Darüber hinaus erhielt CD Projekt, die mit The Witcher 3 in sieben Kategorien nominiert waren, auch die Auszeichnung als bestes Studio des Jahres und (naheliegenderweise) auch als "Bestes Rollenspiel des Jahres". Zu den Gewinnern in den übrigen Kategorien zählt nicht zuletzt auch das experimentelle Her Story (Test), das mehrfach, unter anderem in der Kategorie "Beste Story", gewinnen konnte. Als bestes Indie-Spiel wurde Rocket League gekürt, in der Kategorie "Game for Change" wiederum konnte sich Dontnod Entertainments Episoden-Abenteuer Life is Strange (Test) durchsetzen.

Das neben den beiden Kategorien "Spiel des Jahres" und "Rollenspiel des Jahres" nur noch in der Kategorie "Bester Soundtrack" nominierte Fallout 4 ging letztlich leer aus. Die Trophäe für den Soundtrack ging nämlich an Konamis Schleich-Actionspiel Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain. Als bester Shooter des Jahres wurde indes Nintendos WiiU-Spiel Splatoon (Test) ausgezeichnet.

Hier noch einmal alle Kategorien und Nominierten (Gewinner fett) in der Übersicht:

Spiel des Jahres

  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Bloodborne
  • Fallout 4
  • Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  • Super Mario Maker

Studio des Jahres

  • CD Projekt Red
  • From Software
  • Kojima Productions
  • Nintendo
  • Bethesda Game Studios

Bestes Indie-Spiel

  • Axiom Verge
  • Her Story
  • Ori and the Blind Forest
  • Rocket League
  • Undertale

Bestes Mobile-/Handheld-Spiel

  • Downwell
  • Fallout Shelter
  • Lara Croft Go
  • Monster Hunter 4 Ultimate
  • Pac-Man 256

Beste Story

  • Her Story
  • Life Is Strange
  • Tales From The Borderlands
  • The Witcher 3 - Wild Hunt
  • Until Dawn

Beste künstlerische Leistung

  • Batman - Arkham Knight
  • Bloodborne
  • Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3 - Wild Hunt

Beste Musik/Soundtrack

  • Fallout 4
  • Halo 5 - Guardians
  • Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • The Witcher 3 - Wild Hunt

Beste Performance

  • Ashly Burch als Chloe Price (Life is Strange)
  • Camilla Luddington als Lara Croft (Rise of the Tomb Raider)
  • Doug Cockle als Geralt (The Witcher 3 - Wild Hunt)
  • Mark Hamill als The Joker (Batman - Arkham Knight)
  • Viva Seifert (Her Story)

"Games for Change"-Preis

  • Cibele (Nina Freeman)
  • Her Story (Sam Barlow)
  • Life is Strange (Dontnod Entertainment / Square Enix)
  • Sunset (Tale of Tales)
  • Undertale (tobyfox)

Bester Shooter

  • Call of Duty - Black Ops 3
  • Destiny: König der Besessenen
  • Halo 5 - Guardians
  • Splatoon
  • Star Wars Battlefront

Bestes Action-Adventure

  • Assassin's Creed Syndicate
  • Batman - Arkham Knight
  • Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  • Ori and the Blind Forest
  • Rise of the Tomb Raider

Bestes Rollenspiel

  • Bloodborne
  • Fallout 4
  • Pillars of Eternity
  • The Witcher 3 - Wild Hunt
  • Undertale

Bestes Prügelspiel

  • Guilty Gear Xrd
  • Mortal Kombat X
  • Rise of Incarnates
  • Rising Thunder

Bestes Familienspiel

  • Disney Infinity 3.0
  • Lego Dimensions
  • Skylanders - Superchargers
  • Splatoon
  • Super Mario Maker

Bestes Sport-/Rennspiel

  • FIFA 16
  • Forza Motorsport 6
  • NBA 2K16
  • PES 2016
  • Rocket League

Bester Multiplayer

  • Call of Duty - Black Ops 3
  • Destiny: König der Besessenen
  • Halo 5 - Guardians
  • Rocket League
  • Splatoon

Meisterwartetes Spiel

  • Horizon Zero Dawn
  • No Man's Sky
  • Quantum Break
  • The Last Guardian
  • Uncharted 4 - A Thief's End

E-Sport-Spieler des Jahres

  • Kenny "KennyS" Schrub
  • Lee "Faker" Sang-hyeok
  • Olof "olofmeister" Kajbjer
  • Peter "ppd" Dager
  • Syed Sumail "Suma1L" Hassan

E-Sport-Team des Jahres

  • Evil Geniuses
  • Fnatic
  • Optic Gaming
  • SK Telecom T1
  • Team SoloMid

E-Sport-Spiel des Jahres

  • Call of Duty - Advanced Warfare
  • Counter-Strike - Global Offensive
  • Dota 2
  • Hearthstone
  • League of Legends

Trendigster Spieler

  • Total Biscuit
  • Christopher "MonteCristo" Mykles
  • Greg Miller
  • Markiplier
  • PewDiePie

Beste Fan-Kreation

  • GTA 5 - Targets (Hoodoo Operator)
  • Real GTA (Corridor Digital)
  • Portal Stories - Mel (Prism Studios)
  • Super Mario Maker e-Reader Levels (Baddboy78 / theycallmeshaky)
  • Twitch Plays Dark Souls (Twitch Community)
Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24392 - 4. Dezember 2015 - 13:46 #

Freut mich für die Entwickler von CD Projekt Red.

Überrascht hat mich, dass Splatoon sowohl in der Kategorie Shooter als auch Multiplayer gewonnen hat.

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 13:50 #

Huh?

Warum ist Bloodborne als Rollenspiel gewertet? Das ist ein Action-Adventure. Und beste Story für Her Story? Ernsthaft?!? Ich mein, war ein interessantes kleines Spielchen für zwischendurch, aber die Story selbst stinkt doch sogar gegen Inspektor Barnaby ab.

edit: WTF "trendigster Spieler"?!?

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 13:55 #

Wo ist Bloodborne denn kein Rollenspiel bzw. ein Adventure? Es ist halt ein Action-Rollenspiel. Wobei ich persönlich es auch nicht bei den Rollenspielen nominiert hätte, weil die Souls Spiele halt Action-Rollenspiele sind, aber was soll's. Aber auf jeden Fall ist es kein Adventure! ;-)

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 16:10 #

Ich schrieb ja nicht text-adventure a'la Zork oder point & click :P aber es ist find ich schon näher an einem Castlevania oder DmC als an einem Baldurs Gate oder Witcher. Ich finde nach wie vor das Bloodborne die From Software-Version von Castlevania ist, und das ist doch klar ein Action-Adventure.

Golmo 16 Übertalent - 4239 - 4. Dezember 2015 - 13:58 #

Du baust dir einen eigenen Charakter und verteilst Werte. Bloodborne ist klar ein Action-RPG !

stylopath 16 Übertalent - 4338 - 4. Dezember 2015 - 15:54 #

Auf keinen Fall ist es ein Action-Adventure, wie kommst du denn darauf??

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 16:07 #

Weil einfach zu viele Elemente fehlen um es als "Role playing game" durchgehen zu lassen. Denn wenn es "nur" um das verteilen von Attributen (Perks) und Charaktererschaffung ginge, wär der Multiplayer von Call of Duty auch ein Rollenspiel ;D

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8189 - 4. Dezember 2015 - 16:30 #

Ich finde deine Erklärung doch recht dünn, mit der Argumentation macht man aus Missile Defense auch ein RPG (man spiel den Abwehrturm).

Bleibt aber noch deine Erklärung wo in Bloodborne (oder den Souls spielen generell) der Adventure Aspekt herkommt? Theoretisch muss man nicht eine Zeile lesen in dem Spiel und kommt auch gut durch (zumindest nehme ich das an, als Demon, Dark & Dark Souls II Spieler).

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 18:17 #

Nein, du verstehst mich in zweierlei Hinsicht falsch:

1. ich schrieb absichtlich nichts von den Souls-Spielen. Denn Demon's
und Dark Souls sind schon Action-RPG. Nur bei Bloodborne hatte ich einfach nicht mehr den Eindruck ein RPG zu spielen.

2. hab ich auch nicht argumentiert das nur "eine Rolle zu spielen" ein RPG ausmacht, sondern gerade das Gegenteil! Es braucht mehr als nur eine Rolle zu spielen, um ein RPG zu sein. Und nur Stats verteilen und den Avatar modifizieren zu können allein ist einfach nicht genug um als RPG durchzukommen.

Der Adventure-Aspekt kommt daher:
"An adventure game is a video game in which the player assumes the role of protagonist in an interactive story driven by exploration and puzzle-solving." - kann wohl keiner Abstreiten as exploration, sprich Erkunden von Yharnam ein großer Teil von Bloodborne ist? Auf jeden Fall ein größerer Teil als Quests abschließen, Loot finden oder den Charakter mir neuen Hosen für bessere Stats ausstatten. Tatsächlich ist Loot in Bloodborne ziemlich unwichtig, jede Waffe ist entsprechend aufgerüstet gut, es gibt keinen Doppelschwinger-Allestöter +10 am Ende einer epischen Questline, den es zu finden gilt. Viele der Kämpfe haben durchaus Puzzle-Charakter und hängen nicht (wie bei klassichen RPG) vor allem von Stats und Skills (mit Cooldowns) ab.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8189 - 4. Dezember 2015 - 19:15 #

Die Diskussion was ein RPG ist und was nicht wird ungefähr seit erfindung des RPGs geführt. Jedes Argument wurde schon 100te male aufgerufen und im selben Atemzug wieder zerblasen. Der Krieg in dem Bereich erinnert mich an Commodore VS Atari, PC VS Konsolen. Das ist ein heiliger Krieg, da nehm ich nicht (mehr (seit Amiga)) teil.

Mag sein das Bloodborne kein P&P RPG ist, aber ein Adventure ist es dann aber nun auch gar nicht. Auch der schöne Satz in Englisch nützt da nix.

Souls als auch Bloodborne haben Quests, aber es gibt dafür keine Questgeber als auch keine Questabnehmer. Die haben beide eine Story, aber man kann sie getrost ignorieren. Ein "Adventure" (zumindest wie ich es definiere) definiert sich durch seine Geschichte. Wer ein Adventure spielt ohne die Story mitzunehmen, der bestellt auch ein veganes Rinderkotlett.

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 21:32 #

Bloodborne hat also keine Story? óÒa Ich spiel Bloodborne nicht wegen dem Loot oder dem aufleveln, sondern wegen der Story (ha!) und der Erkundung einer fremdartigen Welt (und das Sätzle in Englisch kommt nunmal als erstes daher wenn man Action-Adventure bei google eingibt :P).

Ich sag ja auch nicht "Adventure" (Monkey Island) sondern "Action-Adventure" (Castlevania). Wer spielt Castlevania denn für die Story? Ich könnt dir nichtmal sagen was in Dawn of Sorrow passiert ist, außer das halt Vampire irgendwie damit zu tun haben.

Adventure != Action-Adventure.

D43 15 Kenner - 3589 - 4. Dezember 2015 - 22:16 #

Er sagte nicht das es keine Story gibt sondern das man sie auch getrost ignorieren kann und das stimmt auch so weit.

Ich kenne einige Leute die es nur durch gespielt haben und kaum eine Erinnerung oder ein ordentliches wissen über die Story haben...

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 5. Dezember 2015 - 0:51 #

... und inwiefern ist das jetzt anders als bei Castlevania, dem Action-Adventure? ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11518 - 5. Dezember 2015 - 21:31 #

Oder Darksiders dem Action-Adventure.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33282 - 6. Dezember 2015 - 12:08 #

Nur ist Castlevania (2D) zu allererst ein Plattformer, erst auf den zweiten Blick ist es ein Action-Adventure (wobei es hier nur den Geschick-Aspekt abdeckt, nicht den Rätselaspekt). Die neueren Castlevania sind eher Hack & Slay Action-Adventure (dieses mal kein Geschick, sonder nur Rätsel).

Warum sind so viele Leute immer so fixiert darauf, ein Spiel unbedingt in eine Ecke stellen zu müssen?

The Witcher 3 ist auf jeden Fall ein Rollenspiel, hat Third-Person-Action und auch Adventure-Anteile, dazu sogar noch ein Sammelkartenspiel.

Blood Borne ist auch ein Rollenspiel, fokussiert sich auf Third-Person-Action und hat ein paar Adventure Anteile (Entdecken).

Also wie will man gerade solche Spiele in ein einziges Lager drängen?

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 4. Dezember 2015 - 20:39 #

Ist ja quatsch, Bloodborne ist ein Action RPG, genauso wie z.b. Diablo. Es geht hier auch nicht darum Werte zu verteilen sondern je nach Werten, Waffen und Ausrüstung eine ganz andere Rolle zu spielen.

Mach hier nicht den Fehler westliche Rollenspiele als Maßstab zu sehen, dann wäre FFX ja quasi ein Rundenstrategiespiel.

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 21:34 #

JRPG sind ja nicht umsonst ihr eigenes Genre.

Und mit Diablo hat Bloodborne ja mal exakt gar nix gemein :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21714 - 5. Dezember 2015 - 6:36 #

Mit dem "trendigsten Spieler" (eine wirklich blöde Bezeichnung) sind wohl nur diese Lets-Play-Typen gemeint. Dann könnte diese Kategorie gern anders genannt werden.

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 5. Dezember 2015 - 10:51 #

Nee, sind sie nicht gemeint.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 32351 - 4. Dezember 2015 - 13:49 #

Was muss man denn tun, um "trendigster Spieler" zu werden? Die Kategorie klingt komisch.

Makariel 19 Megatalent - P - 13896 - 4. Dezember 2015 - 13:52 #

Ich denk PewDiePie lacht über die Kategorie während er seine Millionen zählt, wo irgendein Typ von IGN als "trendiger" bewertet wird.

Markus 13 Koop-Gamer - 1419 - 4. Dezember 2015 - 14:32 #

Ich denke, ähnliche Szenen werden sich bei Bethesda abspielen.

Obwohl die sicher nichts gegen einen Preis gehabt hätten. War aber einfach ein Monster-Jahr für klasse Rollenspiele. 2014 oder 2016 hätte Fallout 4 den Titel "RPG des Jahres" vermutlich im Vorbeigehen mitgenommen.

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 14:46 #

Ja es war generell quer durch die Bank ein verdammt gutes Jahr.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4431 - 4. Dezember 2015 - 14:31 #

Vielleicht steckt dahinter die Idee, den Spieler zu ermitteln, der abseits von Publishern und Kritikern die stärksten Trends gesetzt hat. Das finde ich in Zeiten von Youtube und Twitch auch sinnvoll. Bei mir gehen einige Käufe und nicht-Käufe auf das Konto von Totalbiscuit. Diesen Einfluss zu erfassen ist schon möglich.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31250 - 4. Dezember 2015 - 15:29 #

Wie setzt man denn als Spieler "die stärksten Trends"?
Mehr Kaffee trinken als alle anderen?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 4. Dezember 2015 - 17:51 #

Im Marketing nennt man das "Meinungsführer": Eine einzelne Person oder eine kleine Gruppe beeinflusst die Meinung vieler hinsichtlich ihrer Kaufentscheidung. YouTube und Twitch kann man schon als neue Marketing-Methode in der Spieleindustrie ansehen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31250 - 4. Dezember 2015 - 18:17 #

Komische Dinge machen die Menschen...

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 4. Dezember 2015 - 18:32 #

Na, bei Star Wars Battlefront haben die Verantwortlichen dann aber komplett gepennt... ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 4. Dezember 2015 - 18:13 #

Aender einfach deinen Namen in Freylis. Passt schon.

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 13:55 #

Daß Nintendos Splatoon zwei mal gegen die ganzen grimmigen Shooter, die sich alle viel zu ernst nehmen, gewinnen konnte ist mal die beste News E.V.E.R! :-D

Die Witcher 3 Preise sind mir persönlich etwas zu viel, aber ich kann damit leben. Gäbe sicherlich Spiele, die die Preise weniger verdient hätten.

Kein Preis für Bloodborne ist natürlich grotesk falsch, aber immerhin wurde es überhaupt nominiert. ;-)

Specter 16 Übertalent - 5745 - 4. Dezember 2015 - 14:10 #

Hammer, Shooter des Jahres: Nicht CoD, nicht Halo, nicht Destiny, nicht Star Wars sondern ... Splata-ta-ta-ta-toon! Sehr schön, das die Innovation und Frische dieses tollen Titels gewürdigt wird!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21714 - 5. Dezember 2015 - 6:37 #

Ich finde es auch gut. Könnte aber auch sein, dass man BigN mal einen Gnadenaward abgibt. :)

LaCroix (unregistriert) 4. Dezember 2015 - 14:20 #

The Witcher 3: Wild Hunt hat die Preise einfach nur verdient. Die Leute von CD Projekt RED haben ein wirklich grandioses Spiel gezaubert. In Sachen Missionsdesign, Storytelling, Charakterzeichnung und Soundtrack verdienen sie meinen größten Respekt.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1893 - 4. Dezember 2015 - 14:27 #

Naja Witcher 3 hat es echt Verdient der Rest ist mir eigentlich auch egal ;-)

Magnum2014 16 Übertalent - 4836 - 4. Dezember 2015 - 14:35 #

Dem stimme ich 100 % zu. Witcher 3 ist echt sehr sehr gut gewesen bzw. ist noch sehr gut. Spiele es weiterhin weiter mit NG+.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4431 - 4. Dezember 2015 - 14:35 #

Ich denke, CD Project hat dieses Jahr das beste Gesamtpaket geliefert und den Preis verdient. Den Achtungserfolg hat für mich aber Ori and the Blind Forest errungen. Und bitte: Meisterwartetes Spiel ist doch Star Citizen.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1065 - 4. Dezember 2015 - 14:36 #

"Her Story" vor "Life is Strange"!? Wasn da schief gelaufen...
Auch Witcher 3 hätte ich noch bei beste Story akzeptiert.. aber Her Story!? Bitte!?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 4. Dezember 2015 - 15:07 #

ingesamt eine sehr merkwürdige auswahl an nominierung und auch preisvergaben. viele relevante titel dieses jahres wurden auch komplett ignoriert. aber schon nach der ersten TGA 2014 habe ich das gedanklich als kreiswichsende werbeveranstaltung abgestempelt. rein von der präsentation wirkt das schon stark nach MTV Awards oder ähnlichen veranstaltungen. und kleinere kategorien mit nicht so prominenten siegern werden einfach mal vorab oder so nebenbei erwähnt.

direx 16 Übertalent - - 5391 - 4. Dezember 2015 - 16:42 #

Absolut nicht nachzuvollziehen. Ich fand "Her Story" auch faszinierend, als ich die Tests las. Also hab ich es mir gekauft und auch gleich gespielt. Dummerweise gab ich ziemlich am Anfang ein Keywort ein, dass mir quasi nach fünf Minuten die Lösung offenbahrte ...
Das hat mich so angekotzt, dass ich das Ding nie wieder angpackt habe. Unabhängig davon ist die Story von "life is strange" doch um Welten besser ausgearbeitet ...

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 1050 - 4. Dezember 2015 - 15:04 #

Passt. Witcher 3 war auch für mich das Spiel des Jahres, mit Abstand. Fallout 4 gefällt mir auch super, keine Frage, und das alte Fallout Flair ist auch sehr gut erhalten geblieben, die Welterkundung hat weiterhin Suchtpotenzial. Aber gerade bei den Quests merkt man den Abstand zum Witcher deutlich.

Egal. Beides klasse Spiele, die mich jetzt schon seehr viele Spielestunden gekostet haben.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 4. Dezember 2015 - 15:12 #

Hab mir das dieses Jahr live per Twitch gegeben und es war nah an der Abschaltgrenze. Sicher sind die Gewinner ok, auch wenn mir Witcher 3 im letzten Drittel zu gequält wirkte und die Welt zum Erkunden zu öde war, aber dass Bloodborne nicht mal den Art Design Preis erhielt, WTF? Ori habe ich leider nicht gespielt, aber das Kreaturen und Weltdesign von Bloodborne finde ich unfassbar gut.

Weiß jetzt auch nicht wie weit diese Awards wirklich irgendwas aussagen, aus Deutschland war in der Jury glaube ich nur Joachim Hesse von Spieletipps, habe von dem zuletzt vor Jahrzehnten was gelesen.

Richtig ekelig war die ganze Werbung, vor allem Battlefront. Das war genausi fremdschäm wie Cliffy B, der den PC als ultimative Plattform ausrief weil sein neustes Ding dort "exklusiv" erscheint oder eine Jade Raymond die mal eben Gewinner und Spiel durcheinander würfelt und für Verwirrung sorgte. Auch ihr dummer Spruch David Hayter sei der einzig echte Snake, während Kiefer Sutherland im Publikum saß ist unfassbar.

Toll fand ich das live gesungene Quiet Theme von Stefanie Joosten, die Minuten für Iwata und der Auftritt von Mark Hamill.

Richtig scheiße war das Konami Kojima nicht mal zugestand den Preis für MGS 5 entgegen zu nehmen. Unfassbar wie viel Hass da bestehen muss.

Auch die toll angeteaserten World Premiers waren doch sehr öde. Hoffe das Sony morgen noch zum Ende des Jahres eine kleine Überraschung aus dem Hut zaubert.

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 15:24 #

"aber dass Bloodborne nicht mal den Art Design Preis erhielt, WTF? [..] das Kreaturen und Weltdesign von Bloodborne finde ich unfassbar gut"

Ja, verstehe ich auch absolut nicht. Aber wie schon weiter oben geschrieben bin ich schon froh, daß Bloodborne überhaupt so oft nominiert und nicht vergessen wurde.

v3to (unregistriert) 4. Dezember 2015 - 15:41 #

Wobei... Ori ist vom Art Design auch schon wirklich toll.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62730 - 4. Dezember 2015 - 15:13 #

Kann ich absolut nachvollziehen, Witcher 3 war großartig. Bin selbst noch unentschlossen, ob mein persönliches Spiel des Jahres W3 oder F4 ist. Als ich damit angefangen habe, war ich absolut bei Fallout, aber inzwischen bin ich da nicht mehr so sicher. Aber hab ja noch eine Weile bis ich durch bin.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1872 - 4. Dezember 2015 - 22:36 #

Vor der Entscheidung steh ich auch noch. Es wird aber wahrscheinlich der Hexer werden ...

Marulez 15 Kenner - P - 3301 - 4. Dezember 2015 - 15:44 #

Teils echt komische entscheidungen.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1287 - 4. Dezember 2015 - 16:04 #

Witcher 3 hat es absolut verdient.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 4. Dezember 2015 - 16:42 #

Ori <3

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 4. Dezember 2015 - 16:48 #

Das freut mich riesig! Ehre, wem Ehre gebuehrt. :]

knallfix 14 Komm-Experte - 1839 - 4. Dezember 2015 - 16:59 #

Alles andere als Witcher 3 wäre auch eine Farce gewesen und man hätte die Veranstaltung gleich mit einstampfen können.

Bei MGS:V fehlt die Hälfte.
Bloodbourne ist mehr oder weniger Dark Souls mit anderer Grafik.
Fallout 4 ist ein um Jahre verspätetes Fallout 3 Addon.
Mario kann ich nicht beurteilen.

v3to (unregistriert) 4. Dezember 2015 - 17:12 #

Super Mario Maker wäre meine Wahl gewesen. Das Teil hat bei mir eine Motivation ausgelöst, wie ich das seit Jahren nicht mehr erlebt habe. Mit etwas Abstand gefolgt von Fallout 4, den Rest habe ich nicht gespielt (Witcher, MGS und die Dark-Souls-Formel sind allgemein nicht so meins).

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 17:35 #

"Bloodbourne ist mehr oder weniger Dark Souls mit anderer Grafik"

Nö. Aber ich sag ja, jedes Spiel ist Pac-Man, wenn man nur lange genug hinschaut.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7373 - 4. Dezember 2015 - 17:00 #

Find ich gut, sehr verdienter Preis!

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20969 - 4. Dezember 2015 - 17:00 #

Freut mich für Splatoon :)! Hochverdient!

Toxe 21 Motivator - P - 28444 - 4. Dezember 2015 - 17:39 #

Vor allem daß es sich zwei mal gegen die grossen, biederen, ach-so-erwachsen tuenden Shooter durchsetzen konnte, ist echt der Knaller. :-)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95781 - 4. Dezember 2015 - 17:37 #

Yeah! Witcher 3 und Rocket League! Meine zwei aktuellen Lieblingsspiele! Wow, ich bin begeistert! :)

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3251 - 5. Dezember 2015 - 11:27 #

Hab die letzten 3 Monate auch nur zwischen diesen beiden hin- und hergewechselt. Beide total klasse.

xan 15 Kenner - P - 3198 - 4. Dezember 2015 - 18:03 #

Unerwartet nachvollziehbare Entscheidungen. Habe selten mit der Wahl so übereingestimmt wie hier. Alle Preise gerechtfertigt vergeben, zumindest in den Kategorien in denen ich es nachvollziehen kann.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11518 - 5. Dezember 2015 - 21:50 #

Na ja, das Her Story überhaupt nominiert war, das hätte schon gereicht als "seht her, wir haben diesen Indie-Überraschungshit nicht vergessen". Aber die beiden Preise hätten mit weitem Abstand an Life is Strange gehen müssen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 4. Dezember 2015 - 18:28 #

Splatoon der Hit für mich dieses Jahr, sehr gut. Hätte es auch gerne noch als bestes Familien Game gesehen :)

ganga Community-Moderator - P - 16137 - 4. Dezember 2015 - 18:46 #

Teils überraschend aber durchaus keine schlechte Wahl.

Q-Bert 13 Koop-Gamer - 1306 - 4. Dezember 2015 - 19:04 #

Seit Erscheinen komme ich nicht von Fallout 4 los und nach über 70 Stunden hab ich es dann endlich auch mal nach Diamond City geschafft :). 85 Spielstunden habe ich damit bis jetzt verbracht und es werden sicher nochmal so viele dazu kommen.

Bei Witcher 3 hatte ich teilweise 2 Wochen Pause zwischen den Sessions, weil ich das Spiel echt anstrengend finde. Die Bewegungen (PC, Tastatur) sind so ungenau, das Kampfsystem so nervig. Ein gutes Spiel, ja, aber seit Erscheinen von Fallout 4 hab ich es nicht mehr gestartet.

Mein Spiel des Jahres ist aber:
Pillar of Eternity! Über 100 Stunden Spaß gehabt und rundum wohl dabei gefühlt!

McSpain 21 Motivator - 27394 - 4. Dezember 2015 - 19:47 #

Bei Fallout geht es mir ähnlich. Da haben die Spieler ja auch keine Zeit dafür abzustimmen, weil sie es noch aktiv zocken. ;)

Witcher habe ich dieses Jahr zum ersten mal Teil 1 und 2 gespielt, daher muss 3 da noch etwas warten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23506 - 4. Dezember 2015 - 19:11 #

Das erinnert mich daran, dass ich "Ori and the blind Forest" unbedingt noch spielen möchte.

Punisher 19 Megatalent - P - 15518 - 4. Dezember 2015 - 19:46 #

Ich frag jetzt blöd, was ist denn "Games for Change" für eine Kategorie? Spiele, die die Welt verändern?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 4. Dezember 2015 - 19:55 #

also auf der offiziellen seite wird die kategorie "Games for Impact" genannt. vlt am ehesten titel die beim spieler einen tiefen anhaltenden eindruck hinterlassen, das würde dann auch zum sieger der kategorie passen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 4. Dezember 2015 - 20:01 #

Change steht im US-Amerikanischen fuer "Kleingeld", "Zaster" oder "Kohle". Diese Rubrik zielt also auf besonders ausbeuterische Machwerke wie EA's Dungeon Keeper.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11031 - 4. Dezember 2015 - 20:07 #

ba dum tss, das passt nicht zu den nominierungen.

ronnymiller 12 Trollwächter - 881 - 4. Dezember 2015 - 22:12 #

Erstaunlich sinnvolle Nominierungen und nachvollziehbare Gewinner.

SiriusAntares 09 Triple-Talent - P - 349 - 4. Dezember 2015 - 23:14 #

Ich spiele gerade Witcher 3 auf der PS4 und kann die Auszeichnung voll und ganz nachvollziehen. Für mich eines der besten, wenn nicht das beste RPG seit Jahren.

Und Ori and the blind Forest fand ich auch einfach nur wunderschön und großartig.

Lexx 15 Kenner - 3497 - 4. Dezember 2015 - 23:19 #

Wenigstens wurde TW3 bestes RPG. Wobei PoE auch hätte sein können. Der Rest ist Mist in der Kategorie.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36690 - 5. Dezember 2015 - 1:44 #

Verdiente Awards für den Witcher 3, ist für mich auch das rundere Spiel gegenüber Fallout 4. Für mich ist es in allen belangen einfach den Ticken besser.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 5. Dezember 2015 - 3:42 #

Witcher 3 is auf jedenfall gut, aber Fallout hat mir insgesamt mehr gefallen.

Unregistrierbar 16 Übertalent - 5697 - 5. Dezember 2015 - 8:26 #

Splatoon und Super Mario Maker ausgezeichnet, süffisant: beide hier auf GG mit einer lauwarmen 7.5 bedacht. Sagt einiges aus.
Ori and the blind forest: eigentlich völlig klar, wenn man die Halbstarkenoptik der Mitbewerber anschaut, aber dann angesichts der üblichen Auszeichnungspraxis doch erfreulich. Üblicherweise wird solch ein Preis ja an Platzhirsche vergeben, die die "so haaart will ich mal aussehen, wenn ich gross und stark bin"-Phantasien von Pubertierenden mit einem kaum noch auszuhaltenden Muskelmasse pro Pixel - Verhältnis füttern. Gute Entscheidung.
Zum "trendigsten Spieler": sponsored by Dieselstörmers?
Beste Performance: äh... Pixel performen und werden prämiert. Sorry, aber wenn man schon so was belohnt, dann doch bitte Agent 4125.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23506 - 7. Dezember 2015 - 0:13 #

"Ori and the blind forest: eigentlich völlig klar, wenn man die Halbstarkenoptik der Mitbewerber anschaut, aber dann angesichts der üblichen Auszeichnungspraxis doch erfreulich. Üblicherweise wird solch ein Preis ja an Platzhirsche vergeben, die die "so haaart will ich mal aussehen, wenn ich gross und stark bin"-Phantasien von Pubertierenden mit einem kaum noch auszuhaltenden Muskelmasse pro Pixel - Verhältnis füttern."

-> Also gerade die Mitnominierten verfehlen Deine Interpretation, welche Zielgruppen erreicht werden sollen, lichtjahreweit.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1683 - 5. Dezember 2015 - 11:28 #

Absolut alles verdient - mit Ausnahme von Splatoon.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2450 - 6. Dezember 2015 - 18:28 #

Lieber das hundertste gewaltballerspiel als mal was anderes oder was?

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 5. Dezember 2015 - 13:56 #

Ja der Hexer hat abgeräumt, hochverdient! =) So, ich geh Fallout 4 weiterdaddeln. ^^

TheEdge 14 Komm-Experte - 2450 - 6. Dezember 2015 - 18:27 #

Splatoon hat es als Shooter bei mir geschafft das ich es nochmal mit online shootern versuche und es macht sehr viel Spaß. Finde ich echt gut das dieses experiment für Nintendo erfolgreich war.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit