Arcade-Check: The Incredible Adventures of Van Helsing
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

PC 360 XOne
Bild von Vampiro
Vampiro 30535 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

8. Dezember 2015 - 12:37 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der Arcade-Check ein interessantes Downloadspiel vom Xbox-Marktplatz vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern mrkhfloppy und Old Lion betreut.

2013 ist The Incredible Adventures of van Helsing für den PC erschienen, mittlerweile gibt es bereits zwei Nachfolger. Kürzlich hat der erste Teil den Sprung auf die Microsoft-Konsolen geschafft und ist aktuell im Rahmen von Games With Gold kostenlos für die Xbox One verfügbar. Im heutigen Arcade-Check klären wir, ob der Titel von Neocore Games den Download wert ist.

Das Interface ist recht übersichtlich, oben links der Status von eurem Sidekick Lady Katarina. Lila ist unser flächendeckender Heilzauber. Die Karte lässt sich vergrößern.

Verkorkstes Kampf- und Lootsystem
The Incredible Adventures of Van Helsing ist ein Action-RPG, dessen Kernelemente üblicherweise das Kampf- und Lootsystem sind. Ausgerechnet in diesen beiden Kategorien schwächelt das Abenteuer von van Helsing. Die Gegner kommen meist in größeren Mobs, was neben Unübersichtlichkeit dazu führt, dass ihr regelmäßig geschwind den Rückzug antreten müsst und nicht mit einem Schwert in den Nahkampf geht, sondern eure Schusswaffe zückt. Zum Glück verwickelt der euch beistehende Geist von Lady Katarina die Gegner in Scharmützel und gibt euch die Möglichkeit, aus der Ferne zu feuern.

Viele Kämpfe werden zu Hit-and-Run-Gefechten. Könnt ihr mit eurer Lady hingegen standhalten, haltet ihr einfach den Feuer- oder Schlagknopf gedrückt und löst ab und zu Spezialfähigkeiten wie einen Blitzzauber oder Heilung aus. Wir dachten, vielleicht liegen die Tücken am gewählten zweithöchsten (von vier) Schwierigkeitsgraden, der die Droprate erhöht. Aber auch auf normal stellt es sich ähnlich dar. Das führt letztlich dazu, dass ihr (trotz der schnellen Levelaufstiege) öfter mal ins Gras beißt und den langen Ladebildschirm genießen dürft.

Natürlich ist die Welt voll mit Kisten (steht ihr zu dicht vor einer solchen, könnt ihr sie nicht aufschießen, sondern schießt drüber...) nebst Inhalt, und auch die Feinde droppen eifrig Loot, wobei mancher davon nur für die DLC-Charaktere geeignet ist. Tränke und Gold sammelt ihr automatisch auf, Gegenstände mit Gewicht müsst ihr gezielt aufheben. Hier setzt der nächste Nervfaktor ein: Erfreulicherweise könnt ihr zwar verschiedenste Dinge ausrüsten, etwa Schusswaffen und Schwerter, Hüte, Amulette, Ringe, Rüstungen, Schuhe – doch ob die am Boden liegenden schweren Schuhe besser sind als die, die ihr tragt, seht ihr erst im Inventar, denn gleich benannte Gegenstände variieren in der Qualität. Zudem ist eure Tragkapazität schnell erreicht.

Durch die Verteilung von Fähigkeits- und Skillpunkten könnt ihr (im leicht unübersichtlichen Menübildschirm) eure Figuren spezialisieren.

Zuneigung auf den Dritten Blick
Nach den ersten weniger berauschenden Erfahrungen wagten wir uns mit GG-User joker0222 in Koop-Gefechte, die auch auf "Normal" schon sehr fordernd sind. Erfreulich ist, dass ihr die komplette Kampagne gemeinsam spielen könnt. Dabei wird stets die Story des Hosts weitergespielt; der Client kann mit seinem eigenen, auch deutlich höherstufigem Charakter teilnehmen. Differenzieren lassen sich die eigenen Spielfiguren nur durch die Ausrüstung, Lady Katarina hingegen sieht aus wie geklont.

Konnte van Helsing wirklich eine so große Enttäuschung sein? Die Ansätze sind ja durchaus gelungen: Die Grafik ist stimmig, die meisten englischen Sprecher (bei Bedarf gibt es deutsche Untertitel) sind sehr gut gewählt, die Dialoge zwischen van Helsing und Lady Katarina oft unterhaltsam, die Idee des Geists als Sidekick ebenfalls nett. Dazu wird eine nette Geschichte über den Monsterjäger van Helsing erzählt, auch Sidequests werden aufgefahren.

Also haben wir einen dritten Anlauf gestartet. Und tatsächlich machte van Helsing dann doch noch etwas Spaß. Denn mit zunehmendem Level steigen nicht nur die Kampffähigkeiten an sich, sondern ihr könnt Held und Geist spezialisieren, lernt neue Fähigkeiten wie Blitzzauber und könnt Kombos definieren. Die grundlegenden Probleme, das Kampf- und Lootsystem sowie technische Ungereimtheiten wie lange Ladebildschirme und gelegentliche Abstürze werden dadurch aber natürlich nur bedingt gemildert.

Hin und wieder führt euch euer Abenteuer auch in die mysteriösen Ink-Gebiete. Rechts seht ihr stets eure laufenden Quests.
Fazit
The Incredible Adventures of Van Helsing haben es auf die Konsole geschafft, doch das Resultat ist durchwachsen. Während die Steuerung im Inventar und den Skillmenüs gelungen ist, fällt das Zielen mit Zaubern schon nerviger aus. Hinzu kommen Schwächen beim Kampf- und Lootsystem. Trotz der Probleme kann van Helsing gerade wegen seiner Präsentation inklusive der Cutscenes und der lustigen Dialoge sowie der zunehmenden Spezialisierung durchaus solide unterhalten. Einen Download ist das Abenteuer vor allem wert, wenn ihr die Kampagne mit einem Freund erleben möchtet.
  • Action-RPG
  • Einzel- und Mehrspieler
  • Für Fortgeschrittene und Profis
  • Preis am 6.12.2015: 14,99 Euro oder bis 15.12.2015 kostenlos via Games with Gold
  • In einem Satz: Stimmiges Action-RPG, das ausgerechnet in den Kernelementen schwächelt

Video:

Marulez 15 Kenner - 2734 - 8. Dezember 2015 - 12:49 #

Werde es bestimmt bald mal Testen dank GwG

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 12:50 #

Lass lieber!

Marulez 15 Kenner - 2734 - 8. Dezember 2015 - 12:56 #

Oder Vllt doch lieber nochmal Diablo 3 einwerfen, wa

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 12:56 #

Definitiv die bessere Wahl!

Lencer 14 Komm-Experte - P - 1832 - 8. Dezember 2015 - 13:45 #

Seh ich nicht so. Hatte aufgrund des Szenarios viel Spass mit van Helsing, allerdings auf PC.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 13:46 #

Merkse selber, ne?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 8. Dezember 2015 - 12:57 #

Das klingt doch sehr negativ, was ich nicht gedacht hätte angesichts der Bewertungen bei GoG, derentwegen ich es mir im Sale beinahe geholt hätte.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 12:58 #

Auf dem PC kann das Spielerlebnis durchaus anders sein. Nicht vergessen!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 8. Dezember 2015 - 14:00 #

Naja. Aber Loot ist nicht von der Plattform abhängig, oder?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 14:02 #

Das weiß ich nicht. Da müsste man die Indie-Checker mal fragen!

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 14:05 #

Also ich habe es nicht für PC.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 14:02 #

Kenne die Bewertungen jetzt nicht. Aber im Vergleich zu zB Gauntlet oder Path of Exile ist es spielmechanisch einfach schlechter meiner Meinung nach. Die PC Version kann ich nicht beurteilen. Kann mir vorstellen, dass sowas wie die Zauber da besser klappen. Einen Quantensprung kann ich mir aber nicht vorstellen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28190 - 8. Dezember 2015 - 15:11 #

Ich hab's auf dem PC ein paar sehr vergnügliche Stunden lang gezockt, bis mir auf der Konsole Diablo 3 dazwischen kam.
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Probleme beim Zaubern konnte ich nicht feststellen - das könnte in der Tat an der Konsolenversion liegen.
Natürlich reißt die Geschichte keine Bäume aus und es spielt sich auch nicht besonders anders als all die anderen Diablo-Klone. Aber das Setting war und ist gelungen. Für den PC kann ich es empfehlen, wenn einem diese Art Spiele liegt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 8. Dezember 2015 - 19:10 #

Ich kenne nur die PC Version, habe Teil 1 und 2 (3 noch nicht). Ich finde Van Helsing da fantastisch! Die Steuerung ist exzellent mit Maus unt Tastatur, das Kampfsystem sehr gut. Quests sind nett, die Story macht wirklich Spaß.

Wer ein Action-RPG wegen des Spaßes und der Story spielt und deswegen z.B. auch Titel wie Dungeon Siege 3 mag, für den ist Van Helsing derzeit erste Wahl. Wer looten will und jeden Level 1000 Mal durchzieht um seinen Char hochzuzüchten, der ist hingegen falsch, das Game ist (zum Glück!) kein Diablo.

Eine auch gute Alternative ist noch Victor Vran. Nach kurzem Anspielen (habe es erst letztens gekauft) gefällt es mir aber nicht so gut wie Van Helsing. Mir fehlt der lustige Sidekick (die Geisterlady in VH ist Klasse!) und die Steuerung zickte mir ein wenig zu sehr (scheint ursprünglich eher für Joypad entwickelt).

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 9. Dezember 2015 - 14:45 #

Eine nette Story spiele ich schon sehr gerne. Selbst ein Diablo habe ich kaum häufiger als dreimal gespielt, weil mir ein Hochzüchten nicht zusagt. Darum klingt Deine Einschätzung für mich sehr positiv (Die Dungeon Sieges fand ich aber etwas langweilig.).

Allerdings werde ich schon gerne stärker und nehme gerne neue Items mit, auf die ich mich freuen kann. Ist es mit dem Loot wirklich so schlimm?

Richtig schlecht fand ich in der Beziehung Loki, das beim Loot ein Level-Cap in 5er-Schritten hatte mit dem Ergebnis, dass sich die Level x1, x2 sehr einfach spielten und x4, x5 eine Qual waren. Also bleibt der Spielfluss erhalten? Gibt es auch tolle Sachen zu finden oder ist es egal, was im Sack ist?

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 9. Dezember 2015 - 14:51 #

Also nett erzählt ist es auf jeden Fall. Viel Level kannst du auch. Dann wird auch der Kampf einen Tick besser. Gauntlet und PoE sind da imho klar besser.

Beim Lootsystem nerven 2 Dinge:
1. Gleich benannte Gegenstände haben unterschiedliche Werte (du musst also alles aufheben und umständlich nachschauen. Das Inventarsystem ist zwar ok. Aber nicht wenn man da dauernd rein muss und guckt was neu ist.)
2. Begrenzte Tragekapazität nervt daher sehr.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21484 - 9. Dezember 2015 - 15:19 #

Kann mich Vampiro anschließen. Ich habe alle Teile nur wegen der Story genau einmal gespielt. Leider habe ich keinen Anreiz, es noch einmal anzufangen. Das Spiel gibt es nicht her. Was ich noch schlecht finde ist die Tatsache, das zwar zwischen 1 & 2 der Char mitgenommen werden kann, aber Teil 3 nicht mehr. Dazu gibt es Klassenaufsplittungen, die ich nicht so gut finde. Da hätte der Entwickler am bisherigen Konzept festhalten sollen.

Berthold 15 Kenner - - 2818 - 8. Dezember 2015 - 13:11 #

Ich habe es mir via XboxLiveGold umsonst geholt und hatte ein paar Stunden echt Spaß mit dem Teil. Der Test stellt auch völlig korrekt die Schwachpunkte heraus, großes Lob dafür.
Gekauft hätte ich es mir nicht, aber für umsonst unterhält es eine Zeit!

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 13:55 #

Das freut mich sehr, vielen Dank :)

Für umsonst kann man wirklich ruhig reinschauen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 14:05 #

The @Old Lion und mrkhfloppy, dass ich in ihre Domäne eindringen durfte :)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 8. Dezember 2015 - 14:06 #

Gewöhn dich nicht dran! ;-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 14:10 #

Hihi ich gebe Obacht ;) Aber einmal ist ja keinmal ;)

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 8. Dezember 2015 - 14:08 #

Ich hab das Ding nach nicht mal einer Stunde restlos von der Platte gekehrt. Das Hack and Slay als solches fühlte sich einfach nur furchtbar an und verleidete mir sofort alles.

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 14:21 #

So ging es mir auch. Dann ging es mir im Kooperation auch so. Dann dachte ich, das gibt es doch net. Und habe mich nochmal draufgestürzt. Dann wurde es mit der Zeit etwas besser. Spielmechanish gibt es aber echt besseres.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7035 - 8. Dezember 2015 - 15:54 #

Warum veröffentlichen die nicht einfach den Final Cut sondern den ersten Teil?
Wäre es nicht besser alle 3 in einem zu veröffentlichen?

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 8. Dezember 2015 - 16:21 #

Vermutlich damit einem Teil 1 (DLC gibt es auch) gefällt und man dann 2 oder 3 oder final cut kauft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)