Dragon's Lair: Regisseur Don Bluth startet Crowdfunding-Kampagne für Filmumsetzung

PC 360 DS PSP iOS MacOS Android
Bild von mastermo316
mastermo316 7890 EXP - 17 Shapeshifter,R7,C6,A6,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

3. Dezember 2015 - 19:32
Dragon's Lair ab 6,87 € bei Amazon.de kaufen.

Der US-amerikanische Regisseur Don Bluth plant eine Filmumsetzung seines Arcadeklassikers Dragon's Lair von 1983. Um dieses Ziel zu erreichen, startete er eine Crowdfunding-Kampagne auf www.kickstarter.com, die schließlich scheiterte. Nun startete er auf www.indiegogo.com einen zweiten Versuch. Diese Kampagne soll dazu dienen, eine Pitch-Präsentation zu finanzieren mit dem Ziel, mögliche Investoren zu gewinnen, um einen klassischen abendfüllenden Zeichentrickfilm zu produzieren. Ziel der Kampagne sind 250.000 US-Dollar.

Die Handlung dreht sich um den jungen Prinzen Dirk, dessen Familie am Abend vor seiner Verlobung mit Prinzessin Daphne vom Zauberer Mordroc getötet wird. Die Kinderfrau Hilde, die ebenfalls etwas Magie beherrscht, kann die beiden Kinder retten und in einer Hütte im Sumpf verstecken. In der Zwischenzeit übernimmt Mordroc den Thron, um selbst über das Land zu herrschen. Als die beiden später ihr 16. Lebensjahr erreichen, findet Mordroc das Paar. Um sich verteidigen zu können, gibt Hilde Dirk ein Schwert und Daphne einen Bogen. Allerdings sind beide Waffen nicht verzaubert, so dass das junge Paar nun ohne magische Unterstützung gegen den Magier kämpfen muss, um das Land zu befreien und ein Happy End zu bekommen.

Am Projekt arbeiten viele erfahrene Zeichentrickexperten. Am bekanntesten ist Don Bluth, der für Disney an Robin Hood, Bernhard und Bianca sowie Elliot, das Schmunzelmonster gearbeitet hat. Nachdem er Disney verließ, produzierte er in den Achtzigern Mrs. Brisby und das Geheimnis von NIMH, Feivel, der Mauswanderer und In einem Land vor unserer Zeit. Neben Bluth arbeitet sein langjähriger Kollege Gary Goldman am Projekt mit. Goldman war an vielen Werken Bluths beteiligt. Zusätzlich werkeln weitere erfahrene Künstler, die an vielen amerikanischen Zeichentrickfilmen aus den letzten drei Jahrzehnten mitgewirkt haben, an der Kampagne mit.

Eine Ankündigung der Kampagne findet ihr in diesem Video, in dem Doug "Nostalgia Critic" Walker den Quick-Time-Event-Marathon spielt und Don Bluth ihn verhöhnt.

Video:

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86491 - 3. Dezember 2015 - 22:37 #

Eine nette Idee. Vielleicht doch unterstützungswürdig?

Brezel 11 Forenversteher - 581 - 3. Dezember 2015 - 22:44 #

Schon wieder 250.000 (waren auf Kickstarter noch 500.000) für eine Präsentation und die Leute spenden für Dragon's Lair The Movie?

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6909 - 4. Dezember 2015 - 3:56 #

Scheint wohl dieses mal zu klappen. Nach 2 Tagen bereits 150k.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1030 - 4. Dezember 2015 - 4:04 #

Letzte mal haben die auch fast 250k zusammen bekommen, deswegen haben die das auch diesmal darauf runtergesetzt, damit denen nicht so schnell die Luft ausgeht. Wenn man bedenkt, dass die dafuer schon relativ maechtig die Trommel geruehrt haben (Gastauftritt beim Nostalgia Critic zB), sind die nur 150k nach 2 Tagen aber schon enttaeuschend. Wird wohl (auch nicht gesichert) reinkommen das Geld, aber der Hit ist es nicht.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1030 - 4. Dezember 2015 - 4:01 #

Ja, das stoert mich auch. Was bringt einem ein Pitch? Klar, kann man keinen Film fuer 250k USD finanzieren, aber das ist wirklich etwas ... komisch. Ausserdem wird nichtmal versprochen, dass zB die Credits auch im echten Film auftauchen wuerden, wenn der denn finanziert wird. Also hat man am Ende dann nur was finanziert ohne irgend ne richtige Gegenleistung zu haben. Don Bluth und Co sollten ausserdem genug Kohle haben den Pitch selbst zu finanzieren bzw finanziert zu bekommen.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28230 - 3. Dezember 2015 - 23:36 #

So ein richtig klassischer Zeichentrickfilm? Nix Computer? Und zwanzigmal mehr Animationsphasen als diese Japandinger? Das wäre mal wieder was. Aber doch nicht unbedingt dieses Spiel verfilmen...

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2657 - 4. Dezember 2015 - 0:05 #

Filmumsetzung? Wirklich?

Dragon's Lair und Space Age haben doch schon nicht zuletzt in ihrer DVD-Player Fassung meines Wissens einen Filmmodus, wo man nicht einmal mehr selber spielen muss.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 4. Dezember 2015 - 0:05 #

Hab ich schon gesehen und durfte ab und zu mitmachen.

Desotho 15 Kenner - P - 3179 - 4. Dezember 2015 - 3:27 #

Dragons Lair war damals schon einfach nur ein Grafikblender. Ich für meinen Teil brauche da keinen Film.

euph 23 Langzeituser - P - 38669 - 4. Dezember 2015 - 6:54 #

Jepp. War damals beeindruckend, wenn man am Automaten stand und zugeschaut hat. Hab aber einmal den Fehler gemacht und Geld reingesteckt. Da war schnell klar, dass das spielerisch nichts konnte. Ein Film dazu interessiert mich auch nicht die Bohne.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166905 - 4. Dezember 2015 - 18:49 #

Hab damals den Automaten im Holiday-Park Haßloch mal gefüttert, allzuweit bin ich im Spiel nicht gekommen. Das hat mich vom Einwerfen weiterer Münzen kuriert. ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15096 - 4. Dezember 2015 - 9:09 #

Das D-Mark Grab soll verfilmt werden, hahaha.
Da haben sich Menschen in den Spielhallen ruiniert. Da brauchts schon ne fette Nostalgiebrille um so was zu finanzieren.

Toxe 21 Motivator - P - 26071 - 4. Dezember 2015 - 10:06 #

Ist das nicht schon ein Film? ;-)

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28230 - 4. Dezember 2015 - 14:07 #

Manchmal klemmte das Ding und Du musstest 'ne Taste drücken, damit sich der Film wieder gefangen hat ;-)

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 4. Dezember 2015 - 13:12 #

Bitte nicht. Die Erinnerung an die Qualität der 64er-Version ist noch nicht hinreichend verdrängt.

Andererseits muß man der "Dragon's Lair"-Automatenversion attestieren, daß sie in Bezug auf die Spieltiefe ihrer Zeit weit voraus war. So etwa 30 Jahre.

v3to (unregistriert) 4. Dezember 2015 - 13:49 #

... die Mutter der Quicktime-Events

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1477 - 4. Dezember 2015 - 13:52 #

So isses.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28230 - 4. Dezember 2015 - 14:08 #

Die CPC-Version lief immer in der Informatikstunde an unserer Schule. So lange, bis der Lehrer den zentralen Stromschalter gedrückt hatte.

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 6. Dezember 2015 - 0:34 #

Ich mag die früheren Don Bluth Filme (und Anastasia war auch ganz OK), aber das Problem mit diesem Projekt ist ganz einfach, dass die Zeit momentan denkbar schlecht ist, um einen klassisch animierten, abendfüllenden Trickfilm von einem großen Studio realisieren zu lassen. Bluths letzter großer Film, Titan A.E., war so unrentabel, dass 20th Century Fox danach seine Animationsabteilung in Arizona erst mal dicht gemacht hat, und das war vor fünfzehn Jahren.
Hinzu kommt, dass Don Bluth inzwischen 78 Jahre alt ist und ich leise Zweifel daran hege, dass er noch einen Langfilm gestartet bekommt, der ein größeres Studio finanziell zufrieden stellt, das lieber seichte und durchschnittlich designte und inszenierte Hype-Filme wie Frozen haben möchte.

Nur um das klar zu stellen, ich arbeite seit über acht Jahren als klassisch ausgebildeter Trickfilmer (inzwischen wird digital gezeichnet, aber immerhin noch gezeichnet), und nichts würde mich glücklicher machen als eine Renaissance des *Zeichen*trickfilms. Ich kenne aber die Marktrealität aus eigener Berufserfahrung und würde dem Projekt größere Chancen einrechnen, wenn es als 30- oder 45-minütiger Kurzfilm konzipiert wäre, den man auch als Indiestudio realisieren könnte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
ab 6 freigegeben
7
Digital Leisure
Digital Leisure
01.01.1989
Link
4.6
AndroidDSiOSMacOSPCPSP360
Amazon (€): 6,87 (PC)