Indie-Check: Life is Feudal
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC
Bild von Vampiro
Vampiro 30534 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

30. November 2015 - 8:09 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir euch jede Woche ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der MarianZaunpfahlVampiro und Dominius betreut.

Wir schreiben das Jahr 1025 und stehen am Strand einer kleinen Insel. Lumpige Kleidung und ein wenig Nahrung sind unsere einzigen Habseligkeiten. Wie es nun weitergeht, wissen vermutlich nur die Götter. Klar ist: Wir brauchen Essen und Werkzeuge. Orientierungslos aber mit Überlebenswillen haben wir uns für euch in die Mittelalter-Sandbox Life is Feudal gestürzt. Ob die Lebenssimulation Spaß macht, klärt dieser Indie-Check.
So schön ist das Mittelalter und lädt zum Erkunden, Arbeiten und Siedlungsbau ein. Wie wäre es mit einem Haus am See?
Attribute und Skills: Der Server macht's
Zu Spielbeginn müsst ihr erst eine Figur erstellen. Dabei könnt ihr das Geschlecht und zumindest rudimentär optische Merkmale wie Frisur, Haarfarbe, einen von drei Gesichtszügen oder Tattoos festlegen. Als nächstes verteilt ihr eure Start-Skillpunkte (die Maximalzahl wird nicht angezeigt) auf beispielsweise Prospecting oder Forestry und macht selbiges dann für eure Attribute wie Strength und Willpower. Was euch die Skills und Attribute bringen, wird nicht erklärt. Hier und überhaupt im ganzen Spielverlauf seid ihr immer wieder gezwungen, euch die Informationen beispielsweise in der sehr guten offiziellen Wiki oder dem offiziellen YouTube-Kanal von Life is Feudal zu beschaffen. Zuvor habt ihr euch bereits entscheiden müssen, ob ihr auf einem Dedicated Server oder dem Server eines Freundes spielen wollt, oder einen eigenen erstellt. Letzteres bietet sich vor allem für Testzwecke an, denn ihr könnt festlegen, wie schnell eure Skills und Stats steigen.
Wer ein Häusle will, schafft auch nachts. Der dynamische Tag- und Nachtwechsel hat nur Einfluss auf die Sichtweite. Das Inventar erinnert an Ultima Online.
Das System erinnert in an Ultima Online: Eure Skills und die zugehörigen Attribute steigen durch Anwendung. Je höher sie sind, desto langsamer steigen sie. Das festgelegte Skillcap gilt jeweils für die drei Kategorien Crafting, Combat und Minor. Ebenfalls wie in Ultima Online könnt ihr festlegen, dass bestimmte Skills nicht mehr steigen oder aber zu Gunsten anderer Skills sinken sollen. Auf einem eigenen Server mit schnellen Steigerungsraten und hohem Skillcap könnt ihr also schnell die Grundlagen erlernen.

Im Multiplayer-Modus (und Life is Feudal ist ganz klar ein Multiplayerspiel, allein werdet ihr alleine aufgrund des hohen Ressourcenbedarfs für Crafting und das Bauen wenig Freude haben) sind die die Steigerungsraten regelmäßig niedrig und aufgrund des Skillcaps gibt es einen hohen Spezialisierungsbedarf. So werdet ihr eher zum Farmer, Holzfäller oder auch Minenarbeiter.

Das Skillsystem verfügt über verschiedene Äste. Durch den Aufbau eines Skills schaltet ihr weitere frei und könnt schließlich auch auf dem Ast voranschreiten.
Hacken, hacken, Hütte bauen
Anfangs sind eure Möglichkeiten noch sehr limitiert. Also brecht ihr Äste ab, sammelt Pflanzenfasern und Feuerstein. Daraus könnt ihr erste Werkzeuge wie eine primitive Axt, Säge, Schaufel oder Spitzhacke fertigen. Die Schaufel benötigt ihr, um das Gelände eben zu machen, also Erde abzutragen oder aufzutragen. Um dann eine Hütte, die entsprechenden Skills vorausgesetzt, bauen zu können, benötigt ihr Bretter und Stämme. Mit der Axt fällt ihr Bäume, die ihr zum Bauplatz transportiert (und zwar im Schneckentempo) und dort verarbeitet. Habt ihr das Material zusammen, steht kurz darauf die Hütte.

Mit der Spitzhacke könnt ihr Steine abbauen (und mit diesen etwa Wege anlegen oder Baumaterial zurechtschlagen) oder auch Minen anlegen, um Materialien wie Kohle oder Gold abzubauen.

Es haben alle Materialien und Ressourcen wie Essen oder Holz unterschiedliche Qualitätsstufen. Je besser das Essen, desto satter werdet ihr. Je besser das Material, desto wertiger die daraus hergestellten Werkzeuge. Im Spielverlauf werden dann natürlich eure Ausrüstung, Werkzeuge und Bauten immer spektakulärer, bis hin zum Schmieden von Waffen und Rüstungen oder dem Bau ganzer Burganlagen.
Nach viel harter Arbeit (Boden eben machen, Ressourcen beschaffen und Material herstellen) steht unsere Prachthütte. Für größere Anlagen kommt es auf das gute Zusammenspiel zwischen den Spielern an.
Fazit
Life is Feudal ist ein optisch sehr ansprechender Titel, auch wenn die Animationen besser sein könnten. Das geschäftige Treiben wird von stimmiger Musik untermalt. Sein Potenzial entfaltet es aber erst dann, wenn ihr es wie gedacht spielt: Als MMO mit bis zu 64 Spielern auf der Insel. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr euch auch auf PVP-Servern bewegen möchtet (ein Tod senkt dann beispielsweise eure Skills). Das Skillsystem ist durchdacht und macht beim richtigen Spielen eine Spezialisierung und Zusammenarbeit obligatorisch. Größere Bauvorhaben werden aber schnell etwas mühsam, da große Mengen an Ressourcen und Material benötigt werden. Letztlich solltet ihr nur dann einen intensiven Blick auf Life is Feudal werfen, wenn ihr genügend Zeit und Interesse an einer mittelalterlichen Berufssimulation habt. Denn dann entfaltet Life is Feudal sein ganzes Potenzial.

  • Lebenssimulation
  • Einzelspieler und Multiplayer
  • Für Fortgeschrittene
  • Preis: 29,99 Euro (bis 01.12.15 17,99 Euro)
  • In einem Satz: Unterhaltsame Lebenssimulation mit Grindfaktor im Mittelalter, wenn ihr die Zeit und Lust auf ein MMORPG mitbringt

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 30. November 2015 - 8:18 #

Da hat sich einer für LiF erbarmt ;-)
Mittelalter Straßenbau Online. Ich hatte es ne Zeitlang auf einem Community Server gespielt und einige Nachmittage mit Gelände Begradigung, dem Bau einfachster Werkzeuge ect. befasst.
Das war wie Strafkolonie Online, im TS mit den anderen Leidensgenossen war es aber schon witzig ^^

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 8:47 #

War sogar meine Idee ;-)

Ja, das stimmt, es ist tatsächlich Arbeit :-D Echte Lebenssimulation ;) Aber es hängt auch ganz massiv von den Servereinstellungen ab.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 30. November 2015 - 9:06 #

Ideal für Beamte an ihrem Arbeitsplatz ;-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 9:22 #

Aber die kennen sich doch damit gar net aus, die Server würden mit Casuals überflutet ;)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15070 - 30. November 2015 - 9:25 #

Wie im echten Leben oder in WoW ^^

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:32 #

Stimmt :D

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6555 - 30. November 2015 - 8:27 #

LiF hab ich etwas anders wahrgenommen. Leider hab ich nie im Multiplayer gespielt, denke da macht es wirklich noch einen anderen Eindruck. Was mich am meisten gestört hat, war die schlechte Bedienung bzw. das seltsame Userinterface. So wurden gefarmte Ressourcen kretz und Quer in meinen Sack geworfen und man musste sie dort erst mal wieder suchen. Und es ist nicht gerade deutlich, wie man manchmal weiter kommen kann. Ich bin Wiki-Nutzung von den Gemoddeten Minecraft Modpacks sehr gewohnt, aber irgendwie gefällt mir die Steuerung und die Interaktion mit der Welt nicht.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 8:50 #

Bedienung und UI fand ich erst ungewohnt, aber schon ein Blick in das Menü hat eigentlich gereicht. Ich denke, vielleicht hat sich da in der Release-Version was getan. z.B. kannst du für bestimmte Tiles eine Standardaktion festlegen (die Aktion wählst du ja sonst über RMC in einem Kontext-Menü), dann kannst du direkt mit LMC die Aktion immer wiederholen. Dass man mit TAB umschalten muss zwischen Freemove-Control und "umschauen" ist sicher erstmal gewöhnungsbedürftig.

Die gefarmten Sachen wurden bei mir manchmal gestacked, manchmal aber auch nicht. Woran es liegt, keine Ahnung. Ich habe dann meist manuell gestacked immer mal wenn was lose war, und zwar während ich die nächste Sache farmte.

Der Marian 19 Megatalent - P - 17232 - 30. November 2015 - 8:28 #

Danke für den Check. Solche Survival-MMO sind ja überhaupt nicht meins. Das kommt mir immer schnell wie virtuelle Arbeit vor.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62817 - 30. November 2015 - 8:49 #

Kann mich dabei auch nicht entspannen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 8:50 #

In diesem konkreten Fall ist es auch hauptsächlich tatsächlich Arbeit :-D

immerwütend 21 Motivator - P - 28905 - 30. November 2015 - 10:49 #

Arbeit bekommt mir nicht - macht mich müde ;-)

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:34 #

Bei mir kommt das auf die Arbeit an ;-D

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 30. November 2015 - 19:09 #

Danke für den Check, damit fliegt es dann endgültig aus der Wunschliste bei Steam raus ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:34 #

Sehr gerne :)

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 30. November 2015 - 10:17 #

Vor nem Jahr habe ich die tatsächlich LiF mal ne zeitlang relativ intensiv gespielt. Fakt ist, alleine ist eine sinnvolle Beschäftigung unmöglich. Wer wirklich Spaß haben will, sollte sich einer Gilde anschließen oder mit ein paar Freunden sich nen Server suchen. Wenn ich nicht wüsste, dass ich nach zwei, drei Wochen intensiven Spielens, das Spiel für mehrere Monate nicht mehr anfassen würde, weil andere interessante Spiele meine Aufmerksamkeit erlangen, würde ich ja fragen, ob es eventuell hier möglich ist, sich zusammen zu tun.

Und vielleicht sollte man erwähnen, dass diese Version von Life is Feudal die Basis für ein richtiges MMO ist, desses Beta laut den Entwicklern für den Frühling/Sommer 2016 geplant ist. Dieses MMO soll eine Fläche von 450 km² haben und wenn ich es richtig im Kopf habe, sollen dann ähnlich wie in EVE Online, alle Spieler auf einem einzigen Server zusammen spielen.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:36 #

Ja, das stimmt, alleine schon wegen des Transports. Die Skills sind ja auf einem z.B. eigenen Server nicht das Problem.

Das ist ein spannender Hinweis, habe da nicht recherchiert sondern nur gespielt was jetzt final war. Das könnte echt ziemlich krass dann werden als großes MMO. Die aktuelle Insel ist zwar auch schon groß, aber 450km^2 sind ein Wort.

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 582 - 30. November 2015 - 12:27 #

Danke für den kurzen Einblick in das Spiel, war gestern kurz davor es im Steam Sale zu kaufen.
Gut das ich es gelassen habe.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:36 #

Sehr gerne :)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20253 - 30. November 2015 - 13:39 #

Ich habe bereits einen Garten. Da möchte ich nicht auch noch Gartenarbeit in meiner Freizeit am PC nachspielen. - Danke für den aufschlussreichen Test!

Edit:
Das Spiel ist bei Steam gerade im Sale für 18€.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:37 #

Sehr gerne :) Jep, bis 1. Dezember noch :)

Muffinmann 15 Kenner - - 3590 - 30. November 2015 - 14:14 #

Danke für den Blick auf das Spiel :)
Habe lange damit geliebäugelt, als alter Ultima Online Freund der Freeshard Zeiten!
Aber ich glaube zu wenig Zeit und Muße dafür... :)

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:36 #

Sehr gerne :)

Dann wäre vllt. Shroud of the Avatar eine Alternative? War früher auch auf Freeshards ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166038 - 30. November 2015 - 15:24 #

Netter Check, Vampiro. ;)

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:37 #

Vielen Dank :)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6901 - 30. November 2015 - 20:15 #

Habs bei dem Release Rabatt eingesackt. Kam bisher nur noch nicht dazu es auszuprobieren.
Ich bin aber solche Survival Games nie abgeneigt, von dem her denke das es mir auch gefallen wird.
Danke für den Indie Check.

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 22:34 #

Sehr gerne :)

Die Sache ist die, wie Survival es ist hängt letztlich vom Server ab. Es gibt PvP Server oder auch PvE (also letztlich ohne Survival bis aufs Essen!). Kooperation ist Key. Könnte dir denke ich gefallen, da der Ansatz doch nochmal ein anderer ist als bei einem DayZ.

nitroblade 12 Trollwächter - 962 - 30. November 2015 - 22:56 #

Also ich wurde ja professioneller Bäumeträger :-D Das ist so ziemlich die einzige Aufgabe die ich hatte :-(
Nach einer Woche habe ich dann mal die alte Garde besucht, und war doch sehr erfreut über die Aufnahmefreundlichkeit, welche ich dann erstmal mit Bäumeschleppen noch gestärkt habe :-DDDDD
Leider herrscht abseits solcher Communities die Paranoia, mit guter alter DayZw Weise wird erstmal geschossen statt gefragt :-(

Vampiro 21 Motivator - P - 30534 - 30. November 2015 - 23:04 #

Wobei ich mich Frage ob stundenlanges Bäumeschleppen oder DayZ-Weise schlimmer ist, also mal ganz "in character" gedacht ;-D Bäumeschleppen ist echt wichtig. Und derb. Da braucht man nebenbei ein gutes Gespräch oder einen Podcast oder ne Serie :) Aber es hat seinen realistischen Reiz.

Toxe 21 Motivator - P - 26035 - 1. Dezember 2015 - 10:05 #

Hmm nee, das ist definitiv nicht mein Spiel.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Bitbox
Bitbox
17.11.2015
Link
7.6
PC