GG-intern: Einstellung Abo Basic

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 352343 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

20. November 2015 - 20:42 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Im März 2015 haben wir das Abo Basic eingeführt, weil wir dachten, damit unsere Abonnentenzahl deutlich steigern zu können. Zur Werbefreiheit legten wir noch die Abo-Wunschartikel obendrauf und erhöhten die SdK-Verzögerung für Nicht-Abonnenten von zwei auf vier Wochen -- um Basic-Abonnenten weiterhin die bisherige Zwei-Wochen-Differenz zu bieten. Unser Plan war, mit dem Abo Basic unsere Abonnentenzahl deutlich zu steigern.

Für uns bedeutet das Abo Basic etwas mehr Arbeit (im Zuge der SdKs), außerdem lässt es unser Abo-Angebot komplizierter aussehen, als es ist. Und nicht zuletzt macht es die Stunde der Kritiker unattraktiver für alle Normaluser: Nach vier Wochen sind viele neue Spiele bereits wieder aus dem Kurzzeit-Gedächtnis vieler Spieler verschwunden. Diese Nachteile waren uns bewusst, was uns jedoch nicht klar war: Auf wie wenig Interesse das Abo Basic stoßen würde.

Offensichtlich sprachen diejenigen (nicht wenigen) Comments, die unser normales Abo als zu teuer bezeichneten, gleichzeitig aber Interesse an einem günstigen Werbefreiheit-und-sonst-nichts-Abo erkennen ließen, maximal für sich selbst, und nicht für größere Userzahlen: Weniger als 5% unserer Abonnenten sind zum jetzigen Zeitpunkt Basic-Abonnenten. Wir sind zwar allen Basic-Abonnenten sehr dankbar für ihre Bereitschaft, für Werbefreiheit monatlich 2 Euro (oder etwas mehr, je nach Zahlweise) zu zahlen, aber leider ist ihre Zahl einfach zu gering.

Wir probieren bei GamersGlobal immer wieder Neues aus (und auch von Zeit zu Zeit weitere mögliche Einnahmequellen, es sei hierbei an das Total-Fiasko namens LaterPay-Zahlung erinnert). Wenn jedoch neue Ideen nicht funktionieren, reagieren wir irgendwann und ändern sie ab oder begraben sie. Deshalb ist die Verlängerung oder der Neuabschluss des Abo Basics nicht mehr möglich; bestehende Basic-Abos laufen noch weiter.

Den bestehenden Basic-Abonnenten haben wir ein attraktives Upgrade-Angebot auf das Premium-Abo unterbreitet, das sie jederzeit über ihr Abo-Profil annehmen können.

Casa 12 Trollwächter - 1089 - 20. November 2015 - 20:46 #

Es gibt leider zu viele Schwätzer, die groß erzählen, es ist Ihnen zu teuer, und gibt´s dann eine Alternative, schließen Sie es doch nicht ab.

cyco99 14 Komm-Experte - P - 1809 - 20. November 2015 - 21:18 #

Mir ging es nicht um den Preis. Ich hatte mich nur darüber geärgert, dass einfach die Laufzeit meines Abos gekürzt würde. Das ist mir noch nicht einmal bei Internet- oder Mobilfunk-Gangstern äh Providern passiert.
Vermutlich werde ich nun doch mein normales Abo verlängern, weil ich zu GG keine sinnvolle Alternative sehe. Außerdem hat die kleine Truppe den Output gewaltig gesteigert, z. B. die Sdks. Dabei stimmt auch noch die Qualität der Beiträge.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 22:31 #

Mach es wie ich und richte einen Dauerauftrag mit dem monatlichen Abo-Betrag auf das Konto von GG ein. Bei einem monatlichen Abo wird quasi nichts gekürzt, ist nur geringfügig teurer als ein Jahresabo und kann bei Bedarf monatlich gekündigt werden.

Siehe es einfach so, als wenn du monatlich zum Kiosk gehst und dir deine Zeitschrift kaufst. ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. November 2015 - 23:05 #

54€ vs. 72€

Ist doch schon ganz ordentlich.

pbay 17 Shapeshifter - 6014 - 21. November 2015 - 0:22 #

Im Jahr? 18€ ist bei mir weniger, als der Unterschied zwischen gemäßigter Fahrt und Vollgasfahrt auf der Strecke Heimat nach Wahlheimat. Ich denke, volle Flexibilität kann einem 1,50€ im Monat wert sein. Muss aber nicht ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 21. November 2015 - 1:13 #

Es geht ja nichtmal um den Gesamtbetrag im Hinblick auf das eigene Konto, sondern um die 33% mehr Kosten, die man zahlen würde. Würde man für andere Dienstleistungen auch ungern machen.

Priceless (unregistriert) 20. November 2015 - 20:49 #

Das Abo war einfach zu teuer. Bei 4Players zahle ich 5 Euro im Jahr für 4Players Pur. Und die bieten deutlich mehr redaktionelle Artikel als ihr.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10866 - 21. November 2015 - 0:16 #

Von 5Euro im JAHR wirste die Seite aber kaum betreiben können.

pbay 17 Shapeshifter - 6014 - 21. November 2015 - 0:24 #

Ach komm, das ist ein Cent am Tag. Wie viel soll man denn noch ausgeben???

Tr1nity 28 Endgamer - 101241 - 21. November 2015 - 1:28 #

Was bieten die denn sonst als redaktionelle Artikel für das Abo an?

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 21. November 2015 - 7:49 #

Ich denke da liegt eben der Hund begraben, es gibt keine redaktionelle Artikel die hinter einer Paywall sind, man kann für Werbefreiheit und weitere Komfort-Vorteile soviel zahlen wie man will. Zur Finanzierung nutzen sie die Werbung, das Abo und vermieten Server.

Die Specials zu Star Wars, Fallout und Wasteland 2 waren tatsächlich sehr schön zu anzusehen bzw. zu lesen und sie sind sehr präsent im Social-Media, Da bekomme ich öfter solche Artikel bei Facebook vorgeschlagen, weil 4Players einigen von meinen Freunden gefällt, für die Facebook und ich gemeinsame Interessen haben.

Also ich kann durchaus verstehen, dass jemand der nicht bereit ist für die SdK Geld auszugeben, weil es genügend kostenlose Inhalte auf Videoportalen gibt, das Gesamtpaket bei 4Players besser findet. Es gibt jede Menge News, Tests und schöne Specials, zu einem günstigeren Preis. Als reiner PC-Gamer ist natürlich oft die Gamestar die Website Nr. 1, die bieten auch News, Test und Specials, dazu ein monatliches Print-Magazin und mehr redaktionelle Berichte und Videos, zu einem günstigeren Preis.

Wie oben bereits erwähnt, ich zahle durchaus für redaktionelle Artikel und bin hier jetzt seit 5 Jahren Abonnent, aber wenn ich mit Jörg, Heinrich, Christoph und Benjamin nichts anfangen könnte, warum sollte es mich dann interessieren, ob sie Spiele nach einer Stunde weiterspielen würden und auch wie Jörgs Spielemonat aussieht? Viel mehr Inhalte werden nicht geboten, als Konsolenspieler interessiert man sich kaum für kostenlose PC-Spiele, Gamesrocket bietet keinen Rabatt auf Retails, also ist das einzige was bleibt, die Abo-Verlosung und die Werbefreiheit. Aber wieviele User sich für quasi eine reine Werbefreiheit interessieren, sehen wir ja am Abo Basic.

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 20. November 2015 - 20:55 #

Das Abobasic Modell hatte für den Preis zu wenige exklusive Inhalte, um den Preis zu rechtfertigen. 2-3 weitere kleinere Vorteile aus dem Premiumabo hätten es schon sein können.

Den Mehraufwand für die SDKs kann ich mir nicht erklären. War dies programmiertechnisch bedingt?

Tomate79 16 Übertalent - P - 4949 - 20. November 2015 - 21:48 #

Genau da liegt dein Problem, wieviel ist für dich die Arbeit der Menschen hinter GG wert? Du willst mehr für weniger Geld. GG kann nicht existieren , wenn du nur die Seite besuchst. Das abgespeckte Abo sollte doch die Einstiegshürde zum Bezahlmodell mindern, das betrifft insbesondere die Unentschlossenen oder die Allesmussgratisseingeschädigten. Würdest du ohne Entgelt arbeiten gehen? Muss dir GG noch ein monatlichen 10 Euro Gutschein beilegen, damit du dann ein 5 Euro Abo abschließt?

Priceless (unregistriert) 20. November 2015 - 22:04 #

Wenn ich das richtig sehe hat GG zusammen mit Jörg nur drei Festangestellte. Das sollte sich doch mit Werbung finanzieren lassen. Es gibt hunderte Seiten im Netz, die kann ich nicht alle mit einem Abo unterstützen. Wenn einen die Gratismentalität im Netz ankotzt, dann kann man es ja mit einer monatlichen, aber dünneren Retro Gamer versuchen. Vielleicht kommt da mehr bei rum.

Durch den Fokus auf AAA-Spiele hebt sich GG auch nicht besonders stark von anderen Seiten ab. Und Let' Plays gibt es wie Sand am Meer, dafür braucht es keine SdK. Auch wenn diese mit mehr Aufwand produziert wurde.

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 20. November 2015 - 22:08 #

Also let's plays und die sdk finde ich einen himmelweiten Unterschied. Da liegt du in meinen Augen total falsch.

Priceless (unregistriert) 21. November 2015 - 9:49 #

Ein professioneller Reviewer spricht die Kommentare nach dem Spielen ein.

Ein Let's Player kommentiert das Gespielte während er zockt.

Außerdem sollte ein gutes Video-Review nicht länger als 10 Minuten dauern. Und es sollte wenn möglich nicht den Auftakt eines Spiels spoilern.

Bei der SDK werden einfach zwei Let's Plays zusammengeschnitten. Das mag deutlich mehr Aufwand als bei einem normalen Let's Play bedeuten, ändert aber nichts daran, dass es ein Let's Play ist.

furzklemmer 15 Kenner - 3224 - 21. November 2015 - 18:59 #

Da hast du an und für sich recht. Allerdings lebt die Stunde der Kritiker bei mir nicht vom Format, sondern den Köpfen. Ich gebe einfach viel auf Heinrich und Jörg. Würden zwei x-beliebige YouTuber die SdK machen, wären die Videos – genauso wie normale Let’s Plays – gänzlich uninteressant für mich.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 22:39 #

Ich würde niemals ein Lets Play länger gucken als notwendig, für mich ist das keine Unterhaltung, sondern pure Zeitverschwendung, weil ich in der Zeit selber spielen, ein Buch lesen oder eine Familie gründen könnte.

Die SdK ist von der Länge her perfekt, professionell gemacht und bietet einen schönen Unterhaltungswert, für solche journalistische Inhalte zahle ich gerne Geld, genauso wie für Gamestar Plus und die Tagesnachrichten aus meiner Region.

Lets Plays sind in meinen Augen wie Free-TV, kann man mal zur Entspannung anmachen, aber Qualität kann ich für lau nicht erwarten.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 20. November 2015 - 22:46 #

jeder soll das so machen, wie er möchte.

Bully3 15 Kenner - 2749 - 20. November 2015 - 22:49 #

Da scherst du ziemlich engstirnig alles über einen Kamm. Sowohl was Free-Tv als auch LPs angeht.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 23:14 #

Sind halt Erfahrungen die ich gemacht habe. Bisher konnte mich noch kein Lets Play länger fesseln als die erste Folge, völlig egal ob ein großer oder kleiner Lets Player das gemacht hat. Irgendwann haben die Kommentare mich einfach nur noch genervt.

Aber gut, beim Free-TV gibt es auch gute Inhalte, aber die die ich gucke, sind durch den Rundfunkbeitrag eher unter Zwangs-PayTV einzuordnen. ;)

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 20. November 2015 - 23:38 #

Mich schon, alte Spiele die ich damals nicht geschafft habe zu Ende zu bringen, wo es mich aber doch gejuckt hat zu erfahren wie es weiter gegangen wäre.

TheGood 14 Komm-Experte - 2573 - 21. November 2015 - 21:48 #

Spiel es selber durch, da ist die Freude und das Erlebnis 3x so gut wie ein Lets Play zu gucken...

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 22. November 2015 - 13:12 #

Das ist aber nicht immer möglich - manchmal technisch z.B. nicht bei älteren Spielen oder von den Fähigkeiten her nicht oder weil das Spiel inzwischen nur noch für absurde Preise zu bekommen ist.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 21. November 2015 - 1:26 #

Auch wenn ich Dir in mancherlei Ausführungen zu stimmen würde machst Du 2 Fehler:
1. Es gibt immer Menschen, welche ein Spiel nicht spielen können. Sei es nun aus Zeitgründen, mangels Könnens oder weil sie die Plattform nicht besitzen.
2. Let's sind auch eine Einstellungsfrage. Das Gameplay fällt als Element weg während Mechaniken, Graphik, Struktur und so weiter stärker in den Vordergrund treten. Zum Anderen und da ist er Aspekt der Zeitersparnis eher fraglich, muss man aus den Scharen von Lets playern den Richtigen für einen heraussieben.

Zum Beispiel besaß und besitze ich keine Konsole. "The last of us" ist ein interessanter Titel, aber eine PS 3 kaufe ich mir dafür nicht und leihen kann ich mir keine. Ich kann jetzt also warten, bis es gescheite Emulatoren gibt, das Spiel besorgen oder mir ein Lets play ansehen.
Ich wähle letzteres und habe etwa 5 Stunde damit verbracht einen Vorspieler/in zu finden, welches aus meiner Sicht nicht völlig unfähig ist, weil es zu viel redet, die Umgebung nicht untersucht, wild um sich ballert oder schlicht gesagt, nicht meinen Spielstil besitzt.

neone 15 Kenner - P - 3159 - 21. November 2015 - 9:04 #

Mangels Zeit konnte ich 2 Monate nichts mehr spielen. Somit gibts halt morgens vor der Arbeit etwas GamersGlobal zum Kaffee und manchmal abends zum Einschlafen ein paar Minuten eines Longplay Videos. LPs gehen allerdings gar nicht an mich heran - ich mag es nicht wenn ständig geredet wird.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 21. November 2015 - 20:11 #

Gut bei mir kommt es sehr darauf an was geredet wird, aber es gibt auch LPs in denen nicht dazwischen gelabert wird.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 21. November 2015 - 6:16 #

Nach meinem Empfinden nimmst Du da einen groben Kamm. Wenn Du die deutschsprachigen, professionell Spieleseiten nimmst, kommst Du nicht auf mehre hundert Konkurrenten. Die Besonderheit von GG ist ebenfalls nicht die Auswahl der Tests, sondern wie die Tests geschrieben wurden. Zumindest waren es für mich vor rund 4 Jahren die besten Test im Netz, auch wenn ich bei Adventues immer noch den Adventure-Treff bevorzuge. Die SdK als Lets play zu bezeichnen, steht bereits genug geschrieben.

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 21. November 2015 - 11:38 #

Bei mir liegt es daran, dass im Premiumabo zu viele "Goodies"/Zusatzfunktionen sind, die mich überhaupt nicht interessieren. Von den ganzen Zusatzfunktionen interessieren mich nur:

1. Die Stunde der Kritiker - hier konnte ich 2 Wochen länger warten als die Basic-Abonnenten bzw. kann ich jetzt 4 Wochen warten
5. der Abowunschartikel - aber auch nur wenn es ein WiiU/3DS Spiel ist, weil Nintendospiele in der Vergangenheit gefühlt etwas stiefmütterlich behandelt worden sind. Die meisten Spiele, die mich interessieren werden meist sowieso getestet^^

Für die 2 Abovorteile zahle ich keine 5 Euro im Monat, wenn ich im Idealfall 12 Nintendo Tests/Vorschauen exklusiv lesen kann und vielleicht im Schnitt 2 SDKs pro Monat 2 bzw. 4 Wochen früher sehen kann.

Werbefreiheit könnte ich auch mit Adblocker haben, die Umrechnungen der GGG und EXP interessieren mich als passiver User nicht.

Ich denke mal dies geht vielen so, die (vielleicht) ein Abo abschließen würden, jedoch im Premium-Abo so viel "Schnick-Schnack" ist den sie nicht brauchen und diese nicht "mitbezahlen" wollen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 11:55 #

Wieso funktionierte dann das Abo Basic nicht? Da konnte man uns zum Preis einer Tasse Kaffee (schwarz) pro Monat unterstützen, ganz ohne Schnickschnack.

Und wäre das Abo Basic nicht just für dich ideal gewesen? Es hatte doch genau die beiden Punkte, die dich interessieren, SdK mit Vorteil gegenüber dem Normal-User und die Wunschartikel.

Also, woran lag's? Dass es zwei Euro im Monat waren statt einem?

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 21. November 2015 - 12:12 #

Am Preis nicht. Ich würde es war reine Kopfsache. Quasi nach dem Motto: Für ein paar Euro mehr kriegst du 18 Goodies mehr. So fühlte sich für mich das Basic-Abo "minderwertig" an. Ich weiß, dass es wohl keiner nachvollziehen kann.

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 21. November 2015 - 13:21 #

Aber du hast doch vorher gepostet, dass die anderen Goodies nicht dein Interesse wecken. Ein Abo Basic hätte sich auf die Sachen reduziert die du willst. Und das wolltest du nicht, weil da nicht die Sachen drin sind die dich nicht interessieren. Das müsste mal in einem Philosophieseminar besprochen werden.

Punisher 19 Megatalent - P - 16178 - 21. November 2015 - 14:40 #

Sorry, das kann man echt nicht nachvollziehen. Die kaufst etwas nicht das genau deine Wünsche abdeckt, weil etwas anderes, das viel Schnickschnack hat, den du nicht nutzen würdest, nur doppelt so teurer ist... kaufst das dann aber auch nicht?

"Die Kalbfleischwurst mit Paprika kostet pro 100 Gramm nur doppelt so viel wie die ohne Paprika, die ich eigentlich wollte, weil ich keine Paprika mag... also ess ich jetzt gar keine Wurst" um ein Beispiel im gleichen absoluten Preisbereich zu wählen... sorry das klingt - ohne dir einen Vorwurf machen zu wollen - ein bisserl nach Ausrede, um dann wenigstens die kostenlose Probierwurst zu essen. ;-)

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 21. November 2015 - 15:16 #

Ich kann euch verstehen. Ich kaufe meist immer die teureren Special Editions, auch wenn der größte Teil mich bei der Bestellung (noch) nicht interessiert.

Ich glaube wenn ich mir das Basic Abo geholt hätte und kurze Zeit später mich doch weitere Vorteile des Premium Abos interessiert hätten, dann ärgere ich mich über das zuviel bezahlte Geld für das Abo. Mein Kopf sagt dann lieber "nein, kaufe lieber gar nichts bevor du deine Wahl bereust"

Mir ist jetzt natürlich nicht bekannt, ob man vom Basic Abo ohne den Aufpreis vom kompletten Premiumjahresabo auf dieses upgraden könnte. Also wenn das Basicjahresabo 24 Euro kostet und das Premiumjahresabo beispielsweise 60 Euro, ich mit einer Nachzahlung von 36 Euro auf das Premiumabo hätte upgraden können.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 23. November 2015 - 14:28 #

Bei mir ist im Premium-Abo nicht ein einziges Killerfeature, weswegen ich es haben muss. Ich sehe es eher so, dass ich für Berichterstattung zu meinem Hobby schon immer Geld ausgegeben habe in Form eines Jahresabos und dieses nun woanders hin überweise (Konkret: Statt GameStar XL Print jetzt GamersGlobal Online).

Es ist sogar leider so, dass ich immer weniger der Inhalte konsumiere, da meine Zeit deutlich stärker begrenzt ist, als sie es mal war. Beispielsweise habe ich kaum die Zeit, mir die SdKs anzuschauen, weil ich dann doch lieber selbst zocke für die halbe Stunde.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70298 - 20. November 2015 - 20:56 #

Ich werde es vermissen.

Lorin 16 Übertalent - P - 4175 - 20. November 2015 - 20:57 #

Schade dass es nicht geklappt hat.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7648 - 20. November 2015 - 20:57 #

Ich zahle lieber direkt für eine interessante SdK als ein Mini- Abo abzuschließen.

Yoshua 17 Shapeshifter - P - 7543 - 20. November 2015 - 20:57 #

Nicht schön das das Abo Basic auch nicht geklappt hat.

joker0222 28 Endgamer - - 101610 - 20. November 2015 - 21:14 #

Vielleicht war es im Verhältnis auch einfach zu teuer. 2 Euro klingt wenig, sind aber auch 24 Euro im Jahr nur für Werbefreiheit. Oder fast der halbe Preis des normalen Abos, aber nur ein kleiner Bruchteil der Features.
Bei 4Players z.b gibt es das für 5 Euro im Jahr.
Mal interessehalber: Wie sieht denn das Upgrade-Angebot für Basic-Nutzer aus?

PS: Ich wär dafür den über Gebühr beanspruchten Marketing-Begriff "Premium" jetzt auch wieder abzuschaffen und es wie früher einfach Abonnement zu nennen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 20. November 2015 - 21:15 #

Vielleicht bin ich zu geizig, aber ein reines Abo Basic ala "Ich möchte euch unterstützen, aber keine Werbung sehen" für einen Euro pro Monat wäre genau das richtige für mich. Schlicht und ohne Schnickschnack.

joker0222 28 Endgamer - - 101610 - 20. November 2015 - 21:19 #

Hm. Du hast doch das große Abo...Oder willst du es auslaufen lassen?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 20. November 2015 - 21:26 #

Ich hadere noch damit, gegen Echtgeld zu verlängern und laufe momentan "auf Gulden". Ich mag GG und auch die erhöhte Schlagfrequenz in den letzten Wochen, aber im Schnitt 5 Euro pro Monat sind dann doch etwas viel. Daher könnte ich auch ohne Premium-Inhalte für 'nen symbolischen Euro in die Kaffeekasse ganz gut leben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 11:56 #

Dann mach doch einmal pro Halbjahr eine Spende, und du hast deinen symbolischen Euro.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 22. November 2015 - 1:39 #

Vielleicht hast du recht, wäre eine Überlegung wert.

rammmses 19 Megatalent - P - 13330 - 20. November 2015 - 21:19 #

Naja, die 5 EUR im Jahr sind auch bestenfalls symbolisch. Da kommt nichts bei rum. 4players legt auch eher 20 EUR/Jahr nahe.

joker0222 28 Endgamer - - 101610 - 20. November 2015 - 21:22 #

Was sie nahelegen und was man zahlen muss sind ja verschiedene Schuhe.
Ich denke, die Mehrzahl der oft schweigenden Leser denkt auch nicht in altruistischen Kategorien wie Unterstützung, sondern schlicht: Was bringt's mir?
Die haben sie mit niedrigem Einstandspreis bekommen und Unterstützer können trotzdem mehr zahlen.

Punisher 19 Megatalent - P - 16178 - 21. November 2015 - 15:26 #

Das Upgrade-Angebot ist hier sehr fair, was ich nicht bei jeder Aboumstellung der Vergangenheit gesagt hätte.

Ich hab erst kürzlich ein Abo Basic abgeschlossen, weil mir die exklusiven Redaktionellen Inhalte nicht sooo wichtig sind, ich aber Werbung nicht ertrage und GG trotzdem unterstützen wollte. Dazu hatte ich auch einen Mailwechsel mit Jörg, der übrigens sehr angenehm war.

Obwohl ich eigentlich KEIN Premium-Abo mehr haben wollte überlege ich jetzt, das Upgrade-Angebot zu nutzen... nachdem mein Basic noch 11 Monate läuft wäre das für mich eigentlich sogar ein recht guter Deal. So gut sogar, dass ich fast ein wenig Skrupel habe, das bei einer "kleinen" Redaktion wie GG quasi auszunutzen.

Edit: Jetzt hab ichs doch getan... erstmal für 3 Monate Premium... die SdK-Offensiver der letzten Wochen hat mir doch zu gut gefallen, da hätte ich das erste mal seit längerem einiges lieber gleich gesehen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6865 - 20. November 2015 - 21:04 #

Und ein "zahl soviel du willst" für werbefreiheit?

rammmses 19 Megatalent - P - 13330 - 20. November 2015 - 21:20 #

Was soll das bringen, wenn sich die 2 EUR im Monat schon nicht rentieren? Wer mehr ausgeben will, hat ja bereits 2 Möglichkeiten hier.

Meursault 14 Komm-Experte - 2560 - 20. November 2015 - 21:33 #

2 Euro sind es halt auch nur gewesen, wenn man direkt für ein Jahr gekauft hat. Und 24 Euro sind etwas anderes als mal eben für einen Monat 2 Euro zu zahlen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6865 - 20. November 2015 - 21:50 #

naja, Kleinvieh macht auch Mist... und statt 0€, eben etwas mehr. Wenige die 2€, aber eventuell viele die 50Cent oder ähnliches zahlen würden/könnten...

rammmses 19 Megatalent - P - 13330 - 20. November 2015 - 22:15 #

Kleinvieh macht unter einen bestimmten Grenze keinen Mist. Wenn ich mir die abrufzahlen hier so angucke, gibt es keine Hundertschaften potentieller Kunden, mit denen man auch mit Kleinstbeträgen noch verdienen könnte.

blobblond 19 Megatalent - 18521 - 20. November 2015 - 23:41 #

Wenn der Betrag zu niedrig ist verursacht er mehr kosten als nutzen.
Alle Preise sind immer Brutto, wieviel Netto davon übrig bleibt weiß nur Jörg.
Paypal will ja auch seine 1,5%-10% + 0,10€-0,35€ Gebühren haben.
Und je nach Geschäftskonto will auch eine normale Bank für jeden Zahlungseingang auf dem Konto Gebühren haben.

steever 17 Shapeshifter - P - 6865 - 20. November 2015 - 23:44 #

überredet ;0)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6922 - 20. November 2015 - 23:08 #

so iiirgendwie ist das ja die Weihnahcts-Spendenaktion :)

Mantarus 16 Übertalent - P - 5511 - 20. November 2015 - 21:10 #

Laterpay? War das die Aktion wo man Gratisartikel bekommen hat und wenn das Kontigent aufgebraucht worden ist man für die Artikel zahlen musste?

Wenn ja ... das War mein Grund ein Abo abzuschließen. Geblieben bin ich dann wegen der Gesamtheit an Vorteilen. :)

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1336 - 20. November 2015 - 21:11 #

Hm - Schade, aber ich hab mein Abo Basic auch auslaufen lassen, weil mir kaum ein Unterschied zu "Kein Abo" aufgefallen ist.

Und die Problematik bei der SdK nach 4 Wochen ist genau so wie du schreibst, Jörg: Nach 4 Wochen schau ich eigentlich gar keine mehr, weil ich schlichtweg nicht mehr dran denke.

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 20. November 2015 - 21:18 #

Bin seit drei Jahren hier. Aber erst jetzt habe ich auch ein Jahresabo. Hat lange Zeit gebraucht, mich von Print zu lösen. Mittlerweile ist Gamersglobal für mich das attraktivste Gesamtpaket und nun bezahl ich dafür, wie früher für meine monatliche Gamestar. Ich hoffe, dass andere vielleicht auch noch darauf kommen.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 20. November 2015 - 21:20 #

Tja, hmm ... Abo Basic war für mich genau das Richtige - das normale Abo is mir doch etwas zu teuer. :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 11:59 #

Und jetzt zumindest mit der Restlaufzeit das Upgrade ausprobieren?

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 21. November 2015 - 17:57 #

Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht verstanden. Also was ich genau bekomme wenn ich x mache.
Wenn ich jetzt 3 Monate abschließe und für die drei Monate Premium bezahle - bekomme ich dann 3 Monate Premium + ... ja was?

azzii (unregistriert) 20. November 2015 - 21:32 #

Blockt halt einfach alle die sich keine Werbung anzeigen lassen wie bei Bild auch. Die Werbung bei euch ist zu 99% akzeptabel und verzichtet auf Soundwerbung und Popups. Mehr Werbeeinnahmen für euch und allen die das nicht passt sollen halt ein Abo abschließen.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 20. November 2015 - 22:23 #

gerade getestet, die bild homepage lädt sehr wohl trotz aktivierten adblocker.

Zottel 16 Übertalent - 4363 - 20. November 2015 - 23:13 #

Aber nicht mit aktiviertem NoSkript.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. November 2015 - 23:14 #

Also selbst wenn ich die Seite (nicht alles) whiteliste bei Adblocker, Disconnect und Ghostery, sehe ich die Seite nicht. Ist aber ehrlich gesagt kein Verlust.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 20. November 2015 - 23:20 #

nein, da verpasst man sicherlich nichts.
ich hab den normalen adblock drauf, ohne zusätzliche skripte.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 23:29 #

Die Bild ist vielleicht kein Verlust, aber abwarten wann andere Magazine anfangen, die von der Bild eingeführte Paywall für Tageszeitungen im regionalen Raum, hat sich bereits durchgesetzt. Bild.de ist auf Platz 292 der meistbesuchten Websites im Internet und auf Platz 12 in Deutschland. Davor sind Google, Amazon, Ebay und diverse E-Mail-Anbieter, an Tageszeitungen sind und bleiben Sie auf Platz 1 in Deutschland und mit auch die größte in ganz Europa.

Wenn sie damit Erfolg haben, bekommen Adblocker in Zukunft keine journalistischen Inhalte mehr.

blobblond 19 Megatalent - 18521 - 20. November 2015 - 23:51 #

Auf die derzeitigen "journalistischen Inhalte" kann ich gut verzichten.
Und die meisten "journalistischen Inhalte" werden heutztage per C&P von dpa/reuters übernommen. Eigene Recherche nur am 30. Februar!
Kennst du die Fabel "Der Hirtenjunge und der Wolf"?

Was Springer von Journalismus hält:

"Axel Springer sieht Journalismus nur als Vehikel für Werbung"
"Nach Angaben von Eyeo erklärten die Springer-Anwälte dem Gericht in einem Schriftsatz: "Das Kerngeschäft der Klägerin ist die Vermarktung von Werbung. Journalistische Inhalte sind das Vehikel, um die Aufmerksamkeit des Publikums für die werblichen Inhalte zu erreichen.""

http://www.golem.de/news/adblock-plus-axel-springer-sieht-journalismus-nur-als-vehikel-fuer-werbung-1509-116587.html

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 23:57 #

Ja die meisten werden von dpa/reuters abgeschrieben, da stimme ich dir zu, deswegen hat die Bild und andere Tageszeitungen nur Artikel aus der eigenen Region hinter der Paywall. Ich bin z.B. gerne darüber informiert, was in Hannover, und speziell meinem Stadtteil, los ist, das erfahre ich aber nicht von irgendwelchen vorgeschriebenen Texten von dpa/reuters oder Pressemitteilungen von Firmen.

Von der Bild halte ich tatsächlich auch nichts, aber der Regionalteil ist tatsächlich in Ordnung.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. November 2015 - 23:59 #

Ist die HAZ nicht besser? Oder andere lokale Zeitungen?

blobblond 19 Megatalent - 18521 - 21. November 2015 - 0:06 #

Da gibt es keine Sexvideos hinter der Paywall!^^
Oder die die 22 übelsten Tattoo-Katastrophen der Welt!^^

"Sehen Sie mit BILDplus, wie wild es Paul R. (18) und seine Freundin Lisa M. (19) wirklich trieben!"
http://www.bildblog.de/65721/mit-bild-beim-teenie-sex-im-spassbad/
http://www.bildblog.de/73664/reschersche-nein-danke/

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 21. November 2015 - 0:18 #

Die HAZ habe ich auch abonniert, zumindest deren App für Smartphones, bei der Bild habe ich mal mit einer Reporterin gesprochen und einige ihrer Artikel gelesen. Sie war sehr nett, kompetent und hat gute Artikel geschrieben, allerdings anders als die HAZ, weniger informativ, dafür mehr von der menschlichen Seite, erforderte aber auch einen gewissen Aufwand an Recherche, Interviews und professionellen Bildern.

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 21. November 2015 - 5:02 #

Abschreiben triffts nicht ganz - gekauft trifft es eher.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 23. November 2015 - 14:37 #

Wenn ich wirklich Nachrichten haben will, kaufe ich mir noch immer eine Tageszeitung. Da schlage ich allerdings nicht zu bei einem Blatt, das "25 Tore gegen den Terror" titelt. Gerade im Bezug auf die Anschläge in Paris ist mir aufgefallen, wie schlecht die Nachrichten im Netz sind. Es gab für mich keine Seite, die wirklich vernünftig aufbereitet hat, was los war, was Gerüchte sind, welche globalpolitischen Auswirkungen zu erwarten sind etc..

Peterchens Mondfahrt 12 Trollwächter - 927 - 20. November 2015 - 21:37 #

Ich bin überzeugter Nicht-Abonnent. Das richtet sich nicht gegen GG, ich bin generell seeeeehr zurückhaltend mit Bezahl-Inhalten im Netz und warte auf SdKs, die mich interessieren, meist auch echt lieber zwei Wochen. Für vielleicht ein oder zwei SdKs habe ich mal den Einzelpreis bezahlt, weil ich die wirklich SOFORT sehen wollte. :D

Wie wäre es, SdKs frei zur Verfügung zu stellen aber eine Bezahlschranke von 50 Cent für alle Nicht-Abonnenten vor dem Fazit zu platzieren??

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 20. November 2015 - 21:57 #

Vor dem Fazit? Ich glaube nicht dass das funktioniert.

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 20. November 2015 - 23:22 #

Bei Spielen wie Starcraft 2 bestimmt nicht. Das Fazit von Mick war klar. Und bei Jörg hat es sich ja frühzeitig das Herz verfinstert.

Sciron 19 Megatalent - P - 17746 - 20. November 2015 - 21:38 #

Blöd, wollte nach Ablauf meines Premium-Abos eigentlich auf Basic umsteigen, da mir die Werbefreiheit als Feature mehr als genügt. Nun heisst es wohl wieder "Ganz oder gar nicht".

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 20. November 2015 - 23:07 #

Hatte ich mir auch überlegt, weil ich die SdKs oftmals erst Wochen später anschaue.
Finde den Preis inzwischen etwas hoch, aber bevor hier auch noch Abschreiblismus und Clickbait-News kommen, zahle ich gerne.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 20. November 2015 - 23:20 #

*kicher*

Sciron 19 Megatalent - P - 17746 - 20. November 2015 - 23:29 #

Naja, "Abschreiblismus" gehört auch auf GG zum Teil mit zum Kerngeschäft. Immerhin werden viele News von englischen Seiten übernommen, ohne das ich das jetzt groß kritisiere. Ist eben der Standard im deutschen Online-Games-Journalismus.

Clickbait gab's ebenfalls oft genug, auch wenn's aktuell nicht so dramatisch ist. Das Jade Raymond-Teaserbild von letztens war natürlich wieder ein schwerer Aussetzer ;).

joker0222 28 Endgamer - - 101610 - 20. November 2015 - 23:31 #

So schlimm fand ich das Bild gar nicht. Ich hätte aber auch das andere genommen, auf dem sie noch etwas jünger ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 17746 - 20. November 2015 - 23:54 #

Ach, Jade Raymond-News sind ja eh Clickbait für Anfänger. Erst bei sowas wie "The Witcher 3: Beim Hexer juckt's unterm Dirndl" fühl ich mich wieder ernst genommen.

xris 14 Komm-Experte - 2369 - 21. November 2015 - 8:29 #

Same here. Hab mich noch nicht entschieden, aber wenn ich mein Premium-Abo nicht verlängerte wäre ich definitiv ins Abo Basic gewechselt. Da ich kein Bock auf Werbung hab heißt es jetzt Premium-Abo oder Bye Bye Gamers Global.

Xood 08 Versteher - 226 - 20. November 2015 - 21:44 #

Mittlerweile gibt es viele Seiten die ein Abo anbieten.
Ich zumindest konsumieren nur selektiv, soll heißen ich lese nur die Artikel die mich ansprechen. Das aber auf vielen Seiten, Games, Hardware, IT, News, usw.
Es ist aber schlicht zu teuer sich überall ein Abo zu leisten, der Gegenwert ist dann nicht mehr gegeben. Daher habe ich nur 1-2 Abos aktiv und wechsel ab und dan wenn ich gerade unterstützen möchte. (Adblocker nutze und habe ich nie genutzt)

Was mich aber auch an dem Abo Model hier stört, warum nicht ein Abo ohne all das andere. Einfach nur den Kontent von GG und nichts weiter.
Das wären dann wenn ich das richtig sehe die Vollversion und die Rabatte bei Gamesrocket. Wieviel das vom eigentlichen Abopreis ausmacht kann ich nicht beurtelen. Wären es mehr als ein €1 dann könnte man es auch optional him Abo hinzubuchen, und es wäre kein extra Aufwand wie das Abo Basic.

Grombart 15 Kenner - P - 2938 - 20. November 2015 - 21:47 #

Also ich als Neukunde habe mich letzten Monat auch lieber direkt für's Premium-Abo entschieden, weil ich die Vorteile des Abo Basic im Verhältnis zum Preis für zu gering erachtet habe. Ich hatte zwar auch meine Hemmungen, dann direkt die ~5€/Monat (zunächst für 3 Monate) auszugeben, aber als ich dann mal überlegt hab, dass ich früher die Printmagazine auch für den gleichen Preis oder mehr gekauft habe und dabei ja noch immer einen Monat auf den Content warten musste, fand ich's dann eigentlich auch wieder okay.

Glaube wir sind da insgesamt einfach verwöhnt, weil's im Internet soviele kostenlose Angebote gibt heutzutage. Da ich aber so froh war, Langer, Lenhardt, Schnelle & Co. wieder "gefunden" zu haben und auch sonst von den Inhalten hier überzeugt war, war's mir das dann eben auch wert, wieder mal was zu abonnieren. So wie das GameStar-Abo vor etlichen Jahren eben. :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15987 - 20. November 2015 - 21:48 #

Hätte nicht gedacht, dass es so wenig Anklang findet. 5% klingt aber für mich als Laie auch nicht übel. Gibt es keine Möglichkeit, das Abo so umzugestalten, dass es keinen zusätzlichen Aufwand macht, dafür aber reine Werbefreiheit ermöglicht?

Triton 16 Übertalent - P - 5847 - 20. November 2015 - 21:55 #

Oft ist es einfach nur eine Einstellungssache warum jemand hier monatlich Geld zahlt oder halt nicht. Mir geht es nicht um die Extrasachen im Abo, einfach nur um GG zu unterstützen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15987 - 20. November 2015 - 21:59 #

Eine Alternative für diejenigen, die einfach nur werbefrei mitlesen wollen, würde nicht schaden, denke ich. Sofern sich sowas aufwandfrei einrichten liesse. Aber vielleicht täusch ich mich auch, und diese Miniabos verhindern den Abschluss von zusätzlichen "richtigen" Abos. Ist sicher ne schwierige Entscheidung.

Flitzefisch 17 Shapeshifter - P - 6026 - 21. November 2015 - 14:27 #

Es kommt drauf an wie viel 5% in Zahlen sind … ich wüsste sehr gerne, wie viele Abonnenten es aktuell gibt.

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 22. November 2015 - 16:02 #

Ja Zahlen wären echt interessant und ab wann/wieviel sich das alles rechnet. So kann man nur vermuten.

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 20. November 2015 - 22:05 #

Schade dass es nicht geklappt hat. Ist leider immer häufiger so dass Leute im Internet irgendwas behaupten und sich dann doch nicht dran halten. Jetzt werden wahrscheinlich wieder viele sagen, wenn das Abo nur 1€ gekostet hätte, Ja dann hätten sie es gemacht. Stimmt nur leider nicht.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5482 - 20. November 2015 - 22:15 #

Ich bin jetzt mal ganz ketzerisch: warum nicht vor der nächsten Neuerung im Geschäftsmodell die Nachfrage nach selbiger mal in ner Sonntagsfrage prüfen? Im Fall von Laterpay und Abo Basic hätte das bestimmt einigen Aufwand erspart. Aber klar, im Nachhinein ist man immer schlauer.

Hätte ich nicht schon das Abo, dann wäre das Basic auch für mich nicht sonderlich interessant gewesen. Werbefreiheit ist ne tolle Sache, aber seit Einführung habe ich nicht einen "Wunsch"-Artikel gelesen und das mit der SdK Wartezeit hat halt den faden Beigeschmack, dass:
a) Spiele i.d.R. nur während des Release interessieren
b) das Feature erst für viele User verschlechtert wird, um es dann für einen extra Betrag zu verschachern. Das ist schon bei MS/Sony Exklusivdeals ne bescheuerte Idee.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15715 - 20. November 2015 - 22:21 #

Die Nachfrage nach einem Basic-Abo habe ich hier die letzten Jahre sehr oft gelesen, dann wird es eingeführt und siehe da, die Nachfrage ist zum größten Teil nur heisse Luft und eine gern genutzte Ausrede. Plötzlich sind 2 € doch zu teuer, aber hey, bei einem Euro bin ich dabei, huch, ne aber bei 50 cent bin ich dabei...äh ne doch nicht...

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 21. November 2015 - 20:12 #

Ich denke dass war genau das Problem. Fuer die meisten war es nur eine billige Ausrede um zu begruenden warum man Adblocker benutzt. Wer bereit ist fuer die Seite hier zu zahlen, macht wahrscheinlich keinen grossen Unterscheid zwischen 2 oder mehr Euro im Monat. Weil es vom Preis her ja doch ein eher kleiner Unterschied ist.

Es ist halt einfach Einstellungssache ob man sein Geld fuer eine Webseite wie diese hier ausgeben will.

Claus 30 Pro-Gamer - - 145180 - 22. November 2015 - 20:27 #

Ich habe diesen Kommentaren von Anfang an nicht geglaubt. Das, was du hier sehr treffend beschreibst, ist meiner Meinung nach abzusehen gewesen.

Es gibt Menschen, die nicht bezahlen, wenn sie es irgendwie umsonst bekommen können. Die schreien mitunter lautstark auf, wenn man es ihnen ins Gesicht schreibt, oder ihnen den freien Zugriff erschwert.
So what.

Wenn das Abo-Basic mit hohen Aufwand und Zusatzkosten verbunden war, dann liegt das nach meinen Dafürhalten allerdings eher an Jörg denn an diesen Usern. Denn Jörg ist am Ende derjenige welche, der das Angebot für das GG Abo-Basic komponiert.
Warum man dann hohen Aufwand für wenig Ertrag in eine Tüte packt, ist mir nicht wirklich begreiflich. Andersherum wird ein Schuh draus.
Der Aufwand wöre meiner bescheidenen Meinung nach nur dann gerechtfertigt, wenn man halbwegs belastbare Fakten zur Hand hat, die einen Erfolg des neuen Modells nahelegen.
Lautstarkes Quaken einzelner User fällt für mich dabei nicht unter diese Kategorie.

Wenn jemand keine Werbung möchte und dafür einen Betrag zu bezahlen bereit ist: her mit der Kohle, solange sie über den monatlichen Durchschnittserlösen pro User liegen. Dann gibt es eine Webseite ohne Werbung, und sonst nix.
Will jemand hochwertige Testberichte (meiner Meinung nach das einzige Pfund, mit dem GG wuchern kann), dann muss ein Abo abgeschlossen, um darauf tagesaktuell zugreifen zu können.
In dem Abo ist das eine Pfund enthalten, mit dem es sich zu wuchern lohnt.

Will dann jemand noch Vollversionen oder Preisnachlässe, dann dafür gibt es für diesen Interessentkreis on Top noch ein Abo zum Sparen (nenn es Spar-Abo, klingt gut und trifft den Punkt, auch wenn es monatlich das teuerste am Start wäre).

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 22. November 2015 - 20:42 #

Wobei die Werbung auf GG mehr als erträglich ist. Ich hab das Gemecker hier nie verstanden und trotz Abo immer die Werbung an.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 22. November 2015 - 22:02 #

Geht mir genauso. Ich habe Adblock sowieso generell runtergeschmissen, wer störende Werbung schaltet, bekommt einfach keinen Klick. Adblock mal anders. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 23. November 2015 - 14:41 #

Ich habe es erst neulich anlässlich der Fallout 4-Werbung deaktiviert. Mein Notebook ging jedes Mal in die Knie, weil oben rechts das Wanderer-Video geladen und abgespielt wurde. Das macht meine Kiste nicht mit.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 23. November 2015 - 15:16 #

Das neue Killerangebot: Du deaktivierst deine Werbung und GG schenkt dir ein neues Notebook... Also ich wäre sofort dabei. ;)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 23. November 2015 - 19:32 #

Mit Verlaub ist das nicht richtig. Ein Unternehmen testet immer wieder neue Angebote aus, um zu sehen, ob es dafür eine Interesse gibt. Davon bekommt man nur als normaler Konsumen nichts mit, weil es erst Focusgruppen - Tests und bei Erfolg anschließend Tests in lukrativen Bereichen gibt bevor es eine allgemeine Markteinführung gibt. Auch wenn es ähnliche Modelle bei Onlineangeboten gibt, wäre GG schlicht nicht groß genug, um so etwas zu tun.
Man kann Herrn Langer natürlich ein Unvermögen der Betriebsführung unterstellen und über seinen Werdegang sowie seine eigene Aussagen versuchen es zu untermauern, aber letztlich kennt man keine konkreten Zahlen, hat keine Verantwortung und kann daher auch kein Urteil fällen.

Ansonsten Jörg denk immer daran, dass jammern der Kaufmannsgruß ist, denn spätestens wenn Du erzählst wie gut es der Seite geht, lasse ich mein Abo auslaufen.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 23. November 2015 - 19:42 #

man kann theoretisch unter gamersglobal.de/user/X für X=1 bis ca. 17000 alle User durchzählen, die ein Abo haben und somit in etwa die monatlichen Einnahmen errechnen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 20. November 2015 - 22:22 #

> " warum nicht vor der nächsten Neuerung im Geschäftsmodell die Nachfrage nach selbiger mal in ner Sonntagsfrage prüfen?"

Es gab doch schon häufig direkte Nachfragen per PN von Jörg, wenn es um neue Sachen ging.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5482 - 20. November 2015 - 22:32 #

Ja schon, aber das sind eben nur die Nachfragen von Einzelpersonen, was auf keinen Fall repräsentativ auf die gesamte Leserschaft übertragen werden kann. Und wenns die Sonntagsfrage nunmal schon regelmäßig gibt, warum nicht mal gucken, wie hoch in etwa die prozentuale Nachfrage tatsächlich ausfällt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 12:03 #

Wir fragen durchaus unsere User, und achten auch auf Comments. Es gibt aber im Bezahlbereich eine Diskrepanz zwischen dem, was Menschen sagen (Theorie) und dem, was sie dann machen (Praxis).

"Sind Sie der Meinung, dass hochwertige Inhalte im Internet etwas wert sind?" Aber sicher..,

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11857 - 20. November 2015 - 22:33 #

Ich glaube die Schranke ist nicht die Geldhöhe. Es ist einfach unbequem über Internet Geld zu überweisen. Dort sehe ich die wesentlich größere psychologische Hürde. Es würde daher in meinen Augen nichts bringen den Abopreis noch weiter zu senken.
Defacto ist ja eine Werbefinanzierung das selbe, nur wird indirekt Geld an GG überweisen. Nur sind die Kosten auf den Produktpreisen draufgeschlagen. Das ist bequem und einfach, denn davon bekommt man eigentlich gar nix mit.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 20. November 2015 - 22:54 #

Wo ist es denn unbequem im Netz Geld zu überweisen? Einfacher als Paypal geht nun echt nicht.

pbay 17 Shapeshifter - 6014 - 21. November 2015 - 0:37 #

Also mir fallen da schon noch ein paar Wege ein, die ich einfacher fände. Aber ich gebe dir Recht, PayPal ist schon ziemlich bequem (und das lassen sie sich bezahlen).

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 23. November 2015 - 14:42 #

Da zahle ich lieber per Kreditkarte. Aber das ist genauso einfach ;-)

Bully3 15 Kenner - 2749 - 20. November 2015 - 22:54 #

Also mir war's schlicht zu teuer. Ich bin auch nur Gelegenheitsleser, vor allem News oder mal einen Test. Die SDK interessiert mich gar nicht.

Über die Entscheidung, sie für Normal-User 2 Wochen später zu bringen, musste ich trotzdem den Kopf schütteln. Hat da wohl noch bestimmt zusätzlich Zugriffe gekostet.

Ich hätte eher sowas wie den Gamesrockerabatt oder die Vollversion als Zusatz ins Abo-Basic gepackt...da würden auch Schnäppchenjäger angelockt.

Es jetzt abzuschaffen verstehe ich genausowenig, wo der zusätzliche Programmieraufwand doch bereits angefallen ist. Die 5%, die es nutzen würde ich dann auch mitnehmen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11591 - 20. November 2015 - 23:18 #

So langsam mach ich mir Gedanken um die Seite. Viele Aktionen scheinen nicht den gewünschten Erfolg zu bringen. Mir liegt wirklich was an der Seite, ich nutze keine andere Seite so häufig. Deshalb unterstütze ich gerne mit Förder-Abo und Werbeeinblendungen. Ich habe aber auch keine Lösung, wie man die Seite profitabler macht.

Grombart 15 Kenner - P - 2938 - 20. November 2015 - 23:31 #

Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen, aber bei mir war das eigentliche "Problem" beim Abo-Abschluss nicht primär der Preis oder die Inhalte, sondern zunächst die Bekanntheit. Bis vor einem Monat wusste ich schlicht nichts von GamersGlobal und habe nur durch Zufall überhaupt her gefunden. Vielleicht wäre in der Richtung ja auch ein Ansatzpunkt...

Flitzefisch 17 Shapeshifter - P - 6026 - 21. November 2015 - 14:30 #

Da muss ich Dir Recht geben — es ist Ehrenwert, dass GG das Abo nicht überall mit großen Blinkern bewirbt und laut herumposaunt, aber sowohl die Abo-Info als auch die Community sind auf der Seite schon sehr versteckt – wer die Seite wegen der normalen News besucht und die sich nicht mit dem Hauptmenü oben beschäftigt, kann die Möglichkeit schon übersehen.
Vielleicht würde es helfen, die linke (schmale) Spalte statt für die Top-News mit Abo-Exklusiven Inhalten zu befüllen, damit Leute darauf aufmerksam werden das das was ist, das sie als "Normal-Leser" verpassen?

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 22. November 2015 - 22:23 #

+ Kommentarkudo

Das, finde ich, ist ein sehr guter Ansatz. Vielleicht auch einer der praxistauglichen Vorschläge hier.

Und Kommentarkudos zu vergeben, wäre auch klasse. (Altes Thema, ich weiß...)

Claus 30 Pro-Gamer - - 145180 - 23. November 2015 - 0:49 #

Guter Punkt.

Verstecken ist eine ganz große Stärke von Gamersglobal. Leider.

pbay 17 Shapeshifter - 6014 - 21. November 2015 - 0:45 #

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es so megaschlecht läuft. Allein die Spendenaktion zu Tokio oder die alljährliche Weihnachtsspenden sprechen doch für sich. Solange keine Zahlen bekannt sind oder der Kuckuck auf der Startseite prangert, gehe ich davon aus, das Jörg allmorgendlich ein Bad im Geldspeicher nimmt ;)

zuendy 14 Komm-Experte - 2368 - 21. November 2015 - 17:48 #

Jeder der eine Webseite hat, könnte auf GG verweisen. Früher oder Später bringt das mal richtig was. Artikel auf den Social Plattformen teilen, kurzfristige Sache und bei dem Altersdurchschnitt der User wohl auch befremdlich.

snake562 10 Kommunikator - P - 368 - 20. November 2015 - 23:19 #

Macht doch mal folgendes Abo Modell:

1) Premium Abo so lasen wie es jetzt ist

2) normal Abo: wie Premium Abo, aber OHNE monatliche Vollversion, ohne Gamesrocket-Rabatte, ohne Punkte 10, 12, 13, 14, 15, 16, 18, 19 und 20. (http://www.gamersglobal.de/abo-info) Und von mir aus auch MIT Werbung (angemessen).
Sagen wir mal für 30,00 Euro / Jahr (nein, keine 29,99 Euro - das sehen wir auch als 30 Euro...)

Und schon habt ihr einen Abonnenten mehr...

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 20. November 2015 - 23:22 #

wenn man das so machen würde, bleibst du dann auch mit sicherheit auch der einzige.

snake562 10 Kommunikator - P - 368 - 20. November 2015 - 23:34 #

Wieso der einzige? Wer braucht denn all das Zeug was im Premium Abo drin ist? (ernsthafte Frage) Mich interessieren eigentlich nur die Videos und der Text hier auf der Website...

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 20. November 2015 - 23:52 #

weil sicher niemand 30 euro zahlt, wenn er dann noch werbung zu sehen bekommt.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 23:33 #

All das hast du wahrscheinlich noch etwas günstiger, wenn du einzeln für die SdKs bezahlst, die dich interessieren.

snake562 10 Kommunikator - P - 368 - 20. November 2015 - 23:36 #

Das kann sein, aber ich würde es lieber bequem haben: einmal zahlen, 1 Jahr alles abrufen

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 20. November 2015 - 23:50 #

Wäre dann ein Prepaid-Guthaben-Konto bei GG nicht sinnvoller? Einmal aufladen und dann alle Inhalte darüber bezahlen. Damit man auch nicht zuviele Kleinbeträge über PayPal bezahlt, könnte es dann Guthaben in Höhe von 15, 25 und 50€ geben. So kann man einige redaktionelle Artikel hinter der Paywall lassen und du kannst entscheiden ob sie dir 2€ von deinem Guthaben wert sind.

joker0222 28 Endgamer - - 101610 - 20. November 2015 - 23:58 #

Prepaid bei GG ist leider nicht sonderlich sicher, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 21. November 2015 - 0:03 #

Man müsste natürlich versprechen dass das Prepaid-Guthaben sicher bleibt, dafür aber bei Bedarf die Preise für eigene redaktionelle Artikel anheben. Also dann 2,50€ anstatt 2€ von seinem Guthaben bezahlen. Fände ich offener, ehrlicher und transparenter, als ein Abo welches Gefahr läuft verringert zu werden.

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 21. November 2015 - 0:06 #

Das wird doch wieder viel zu kompliziert

Tr1nity 28 Endgamer - 101241 - 21. November 2015 - 1:35 #

Ich würde die SdKs Abo-Exklusiv machen. Keine 2 Wochen später für alle. Wer die sehen will, schließt ein Abo ab oder zahlt pro Folge.

Namenxyzdasd (unregistriert) 21. November 2015 - 1:42 #

Ich bezweifle, dass diese Strategie langfristig läuft :P Würde derzeit eher die gegenteilige Strategie fahren und die Seite wieder mehr öffnen, ist doch kaum noch was los hier. Übersichtlicheres Abo-System ist zumindest ein Schritt in die richtige Richtung.

Trax 14 Komm-Experte - 2538 - 21. November 2015 - 13:17 #

Also bei mir würde das lediglich dazu führen, dass ich die SdK nicht mehr sehe ^^°

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 21. November 2015 - 3:28 #

Vielleicht könnte man auch ein Abo erstellen, wo man einzelne Dienste selbst zusammenstellen kann. Sprich ich picke mir aus, was ich haben will und bekomme es für einen gewissen Betrag. So könnte jeder sein eigenes Wunsch-Abo erstellen. Damit könnte man jede Leistung einzeln in einen Betrag splitten und man kann besser an den einzelnen Preisen fein justieren.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 21. November 2015 - 4:35 #

Das kann man machen, aber wer bezahlt dann den zusätzlichen Aufwand? Die Buchungen müssten dann überprüft, zu geordnet und einzelt zugeschaltet werden. Die Fehlerquote würde dabei natürlich nach oben schnellen.
Davon abgesehen sind für die Rosinen meiner Einschätzung nach nur die Werbefreiheit, SdK und das Gratisspiel interessant... vielleicht noch der Rabatt. Folglich wäre jenes auch der jetzige Vollpreis. Alles andere wie das Aboheft, Verlosung, Bonus Ep / GGG machen das Angebot nur voller oder interessieren eher Minderheiten (Wunschartikel, Jörgs Spielemonat). Gerade letzteres rechnet sich nur durch die Mischkalkulation und was dann bei der Rosinenpickerei kostenfrei bliebe, den Gesamtpreis erhöht (mehr Geld in der Kasse ist bekanntlich immer besser) oder es wird gestrichen... Wie oben erwähnt Plus einen Zuschlag für die zusätzlichen Arbeitstunden in der Buchhandlung.
Für den Fall das es jemand überlesen hat, rate ich die Abrufzahlen und Motivationen der Zahlenden nur, aber die Grundaussage halte ich für betriebswirtschaftlich für richtig.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1490 - 21. November 2015 - 7:37 #

Es gab Zeiten, da hatte ich bis zu 7 Computerzeitschriften im Abo, dazu noch 2-3 andere Fachzeitschriften und eine Tageszeitung. Da hat man sich die Frage nicht gestellt, ob für "Content" bezahlt werden sollte. Ich freue mich auch heute noch über gute und seriöse Seiten wie GG, Gamestar oder Golem und unterstütze sie per Abo. Allerdings weiss ich durch Gespräche mit vielen jüngeren Arbeitskollegen, dass die meisten Leute nicht mal annähernd dazu bereit sind auch nur einen Cent für Internetinhalte auszugeben. Das liegt vermutlich daran, dass sie so aufgewachsen sind und nicht realisieren, dass auch hinter virtuellen Inhalten viel Arbeit steckt. Mit Musik ist es ja mittlerweile nicht anders, als mit den meisten Medien. Alles muss verfügbar sein und am besten umsonst.
Ich wünsche Gamers Global weiterhin viel Erfolg und vielleicht denkt der ein oder andere Besucher der Seite mal drüber nach, ob er nicht ein paar Euro für seine Lieblingsseite übrig hat.

Sciron 19 Megatalent - P - 17746 - 21. November 2015 - 9:44 #

"Da hat man sich die Frage nicht gestellt, ob für "Content" bezahlt werden sollte."

Da hatte man aber auch keine monatlichen Internet-Grundkosten. Soll die Regierung doch die Bundesflatrate bereitstellen. Kostenlos 50 Mbit für alle als Grundausstattung. Mehr gegen Aufpreis. Dann bleibt auch mehr Kohle um sie einzelnen Online-Publikationen, Podcasts, Youtubern oder sonstwem zukommen zu lassen. Hochgradig unrealistisch, aber sone kleine Utopie am Samstag morgen kann doch ganz erfrischend sein.

guapo 18 Doppel-Voter - 10954 - 21. November 2015 - 10:29 #

Es zwingt dich keiner zu einer Flatrate. Internet-by-call lebt :-)

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10008 - 21. November 2015 - 16:25 #

Hmm, wenn ich so meine alten Telefonrechnungen anschaue, lagen die nicht sehr viel unter meinen aktuellen Rechnungen. Und heute bekomme ich mehr fürs Geld.

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1490 - 21. November 2015 - 16:28 #

Diese Antwort lag mir ebenfalls auf Zunge.

Sciron 19 Megatalent - P - 17746 - 21. November 2015 - 17:11 #

Dann schließ mal ein Abo für jede News-Seite und andere Online-Dienste, die du regelmäßig aufrufst, ab. Daraufhin dürfte der Schnitt gewaltig nach oben wandern.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10008 - 22. November 2015 - 14:20 #

Das war aber nicht der Punkt. Die Kosten für Telekommunikation, und da zähle ich den Internetzugang mit dazu, sind eher gesunken, als gestiegen.

Abokosten für Onlinepublikationen zähle ich nicht zu den TK-Kosten.

Ich hab eben mal eine Rechnung vom Oktober 2002 auf dem Schirm. Da steht der ISDN-Anschluss mit 32,13 drauf, dazu Verbindungskosten mit 20 Euro. Nur für Telefonie waren das 52 Euro.

Heute bezahlt man, wenn man bei der Telekom bleibt, zwischen 30 und 40 Euro für Telefonie und Internet.

Dann stand da übrigens noch ein T-DSL mit T-ISDN für 14 Euro OHNE Internetzugang drauf. Der kam in der Rechnung noch mit dazu, nachdem die Telekom endlich die Grenzen für die Schaltung von 786 kbit gelockert hatte... Der Internettarif kam dann noch mit 10 Euro dazu und beinhaltete 1000 MB Volumen (T-Online dsl 1000 MB). Hat mir damals locker gereicht. Irre.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 22. November 2015 - 14:12 #

Wenn ich meine alten Rechnungen anschaue, bekomme ich das Grausen. Grundgebuehr, dann Minutenweise Abrechnung nur der Verbindung zum ISP. Dann noch die Internetkosten pro Minute abgerechnet. Und dann natuerlich alles nur 24k. Da ist heute selbst Internet am Handy billiger und schneller.

Also bei mir lag die Rechnung nie unter dem was ich jetzt zahle ;)

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 21. November 2015 - 13:24 #

Auch ich habe Ende der 90er/Anfang 2000 monatlich einige verschiedene PC Zeitschriften (GS, PCG, PCA) gekauft, jede hatte über 200 Seiten und das P/L-Verhältnis stimmte. Hätte man da keine gekauft, dann hätte man ja bekanntermaßen gar keine Möglichkeit gehabt über PC-Spiele zu lesen oder Tests/Preview-Videos anzuschauen.

Aber als GG Abonnent war das für mich eher so:
man zahlt 5 EUR/Monat und schaut dann 2 SdKs, überfliegt mal hier und da einen Test, aber mehr auch nicht. Das sehe ich dann doch nicht ein zu zahlen, schon gar nicht weil am Tag als mein Abo auslief die noch laufenden Abos gekürzt wurden und ich glaube mich zu erinnern, die SdKs beim Abo-Basic auf 4 Wochen Wartezeit erhöht wurden: Man muss also Geld ausgeben, weil man sonst etwas nicht anschauen darf, das man zuvor zu den selben Bedingungen auch ohne Bezahlung konnte. Aber das ist schon ok und schließlich nicht von mir zu entscheiden...

Ich habe hier irgendwo gelesen, dass vorgeschlagen wurde SdKs nur noch für Abonnenten zugänglich zu machen und ich glaube, dass das wirklich die einzige Möglichkeit wäre evtl mehr Abos zu verkaufen, denn wenn man ehrlich ist, dann ist das das einzige Alleinstellungsmerkmal von GG und quasi das Markenzeichen.

OT2412 13 Koop-Gamer - 1355 - 21. November 2015 - 7:55 #

Finde die Entscheidung schade. Die zeitliche Exklusivität der SDK war mir immer wurscht - hätte die 20 € auch nur für die Werbefreiheit und als Support gezahlt. Da ein Upgrade für mich nicht interessant ist, war es das leider mit dem Abo.

Ganesh 16 Übertalent - 5035 - 21. November 2015 - 9:13 #

Als jemand, der infolge der Preiserhöhung vom Premium zum Basic gewechselt ist, finde ich die Entscheidung natürlich schade. Nahezu alle Features des Premium-Abos brauche ich nicht - ich bin mir nicht sicher, ob ich sie in Zukunft mit bezahlen werde...

MicBass 19 Megatalent - 14617 - 21. November 2015 - 10:01 #

Muss ja gar nicht immer der Preis der Grund sein warum man kein Abo abschließt. Den fand ich persönlich ok, mich stören da eher andere Sachen. Und spätestens nach der nachträglichen Kürzung auch bereits bestehender Abos stand für mich fest, hier kein Abo mehr anzuschließen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 21. November 2015 - 10:48 #

Ich glaube, dass die Ursache für den mangelnden Absatz von Abo-Basic eher daran liegt, dass viele, die euch wirklich (nicht nur als Kommentar) Geld geben, bereits ein Abo besitzen. Wenn ich neu zu euch kommen würde, hätte ich auch nur ein Abo-Basic abgeschlossen. Ich habe sogar stark mit dem Gedanken gespielt, aber abgehalten haben mich zwei Dinge:

1. Mein Abo lief noch einige Monate und genau in den letzten zwei Wochen gab es dann die Abo-Aktion mit den T-Shirts.

2. So doof es klingen mag: Die Achievements. Wollte die Jahrelange Abozeit nicht unterbrechen um dann ein Abo-Basic abzuschließen und den Abo-Counter für die Achievements zu resetten.

Punkt 2 ärgert mich irgendwie, weil ich sonst immer behaupte, dass mir Achievements nicht wichtig sind. Aber hier zeigt es, dass ich die doch wichtig finde. Obwohl die nix bringen...

Im Sinne der Gewinnoptimierung bringt das Abo-Basic also warscheinlich eh nix und führt nur zu einer komplexeren Preisstruktur, daher weg damit.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39781 - 21. November 2015 - 18:52 #

Sie bringen doch was. Je länger am Stück dein Abo läuft, desto höhere Boni kriegst du nach jedem Jahr (z.B. vorübergehend doppelte EXP).

Hexamal (unregistriert) 21. November 2015 - 11:11 #

Ich unterstützte die Branche schon mit Xbox Live Gold, Playstation Plus und dem Kauf von 15 bis 20 Vollpreisspielen im Jahr.

Es ist meiner Meinung nach die Aufgabe der Publisher mit Werbeanzeigen die Fachpresse zu finanzieren. Schließlich brauchen sie diese, um ihre Inhalte an den Mann zu bekommen.

Geld spenden tu ich nur an Seiten, die fast ausschließlich Indie-Titel testen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 12:13 #

Ich finde, es sollte Aufgabe der Mediennutzer sein, für die genutzten Inhalte zu bezahlen. Die Werbung wird tendenziell weiter zurückgehen, weil die Publisher viel lieber nette, kooperative Letsplayer unterstützen als kritische Spielemagazine.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 13:39 #

Hab diese Woche einen interessanten Podcast bei Insert Moin über DevPlay gehört. Da haben die Macher von The Book of Unwritten Tales 2 berichtet, dass die Steam-Verkäufe kaum gestiegen sind als Gronkh ihr Spiel gezockt hat.

Den meisten Zuschauern geht es mehr darum Gronkh beim zocken zuzusehen und weniger um die Spiele an sich. Das ist eher zweitrangig.

Ich weiß nicht, ob die Industrie so viel Interesse an einer Kundschaft hat der es reicht, wenn ihr Idol die Spiele auf YouTube präsentiert.

Die klassische Spielerschaft mag besonders kritisch sein, ist es aber auch gewöhnt regelmäßig 60 Euro für ein neues Spiel auszugeben und nicht an einem Titel festzukleben.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 21. November 2015 - 20:49 #

Das Spiel ist gehört jetzt aber einem Genre an was nicht zu den besten Umsätzen zählt. Finde die Aussage auch etwas merkwürdig, wie wollen die das nachvollziehen? Wenn ich mich richtig erinnere hat er bereits Tage vor Release bereits was zeigen dürfen.

Kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber wenn ich mir unsicher beim Kauf eines Spiels bin schaue ich schon gerne ein paar Folgen von Let's Playern. Letzte Beispiel war The Crew Wild Run, bis auf Gamepro gibt es da null Tests oder mehr als eine pisselige News zu.

Und wenn Ubisoft Let's Playern wie Sarazar fast eine Woche vor Release und Reviews mit einer Fassung beglückt, und er wie Gamersglobal zeitgleich die ersten Videos dazu online stellt, scheint sich das zu lohnen.

xris 14 Komm-Experte - 2369 - 21. November 2015 - 22:59 #

Naja, in demselben Podcast wurde dieser Darstellung aber auch widersprochen (waren ja genug devs da) . Nur weils bei Book of Unwritten Tales 2 nicht geklappt hat heißt das ja nicht, dass das generell nicht funktioniert.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 23:03 #

Ja, wenn der Let's Player nicht selber ein Star ist oder nur ein bestimmtes Genre abdeckt, dann kann es anders aussehen. Aber das liegt dann eher an der Anzahl der Let's Plays und nicht einem einzelnen Let's Player.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6862 - 22. November 2015 - 14:35 #

Hängt das auch sicher nicht davon ab, welches Spielprinzip das Spiel hat? Bei einem Adventure reicht zuschauen vielleicht, bei einem Shooter sieht es anders aus.

zfpru 16 Übertalent - P - 4306 - 21. November 2015 - 14:36 #

Der Nutzer will aber nicht zahlen. Der hat sich dran gewöhnt Internetcontent als Euphemismus für Gratis zu nutzen

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10008 - 21. November 2015 - 16:31 #

Der konnte sich das nicht aussuchen, weil ihm die Inhalte eben kostenlos angeboten wurden. Ich finde es ziemlich daneben, dass den Konsumenten jetzt von jenen die Kostenlosmentalität vorgeworfen wird, die sie so erzogen haben.

Punisher 19 Megatalent - P - 16178 - 21. November 2015 - 17:55 #

In der Zeit, in der diese Erziehung stattfand konnte man allerdings auch mit Online-Werbung noch richtig Geld verdienen. Ich erinnere mich an Zeiten, da konnte man durchaus einen TKP von 40 Euro, teilweise mehr, verlangen und AdBlocker waren mehr oder weniger unbekannt, so dass man ab 200.000 PIs im Monat schon ordentlich verdienen konnte. Inzwischen kriegt man nur noch für Clicks Geld, > 50% der Leute benutzen Adblocker. Letztlich erziehen die User die Betreiber gerade zu einer anderen Form der Abrechnung.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 21. November 2015 - 14:55 #

Seitdem aber immer mehr Paywalls im Internet auftauchen, sollte man auch als Mediennutzer gucken, in was für ein Angebot man sein Geld steckt, weil man ansonsten einen Haufen Abos am laufen hat, die alle irgendwo das Geld fressen. Da kann ich durchaus einige verstehen, die für GG nicht zahlen wollen, weil es nicht genug Inhalte für sie gibt. Da spart man sich lieber das Geld bzw. investiert es in etwas anderes.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 21. November 2015 - 18:52 #

wenn man das umsetzen würde, dann müsste man aber für sämtlichen Inhalt zahlen. Und das wird dann wohl eh nichts bzw. bleibt da immer jemand außen vor.

Das bezieht sich jetzt nicht auf GG, aber viele Seiten haben die User über Jahre hinweg mit nerviger Werbung und Pop-ups bombardiert und die brauchen sich jetzt nicht wundern, dass die Leute deshalb mit Adblocker surfen. Auch heute gibt es immer noch Werbung die plötzlich Videos und/oder Ton starten. Das ist besonders ärgerlich wenn man mit dem Handy unterwegs ist und Datenvolumen verpfuscht.

Ich denke die großen Verlage werden wohl irgendwann so etwas wie eine gemeinsame Flatrate bringen. Oder man macht eine Gebühr für alles-in-Einem und bindet diese dann gleich in die GEZ ein.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5482 - 21. November 2015 - 12:47 #

Was spricht denn gegen folgende Beispiel-Situation?
Es ist Freitagnachmittag. Jörg sitzt allein im Büro, denn Benni und Christoph machen Homeoffice. Er holt irgendeinen Titel aus Privatinteresse nach und streamt das ganze bei Twitch. Weil das Equipment passt und weil's halt Jörg ist kommt das ganze gut an und sorgt für ein paar Euro nebenher. Außerdem wird die Reichweite für GG deutlich größer.

Namenxyzdasd (unregistriert) 21. November 2015 - 14:31 #

So was muss auch erst wachsen. Am Anfang ist da sicherlich nichts zu holen. Nur weil "GG" oder "Jörg Langer" streamt werden da nicht hunderte Leute einschalten. Zumal Jörgs Humor und zynische Kommentare definitiv nicht jedermanns Geschmack sind.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5482 - 21. November 2015 - 16:44 #

Jep. Das wäre ein langfristiges Commitment, falls man Twitch ernsthaft nutzen möchte. Erfahrungsgemäß funktioniert sowas nur, wenn es mit einer gewissen Regelmäßigkeit stattfindet. Das heißt ja aber nicht, dass man von Beginn an ganze Arbeitstage in das Unterfangen stecken muss. Ich kenne aber auch nicht den initialen Aufwand, um überhaupt mal starten zu können.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 21. November 2015 - 16:19 #

Das rechnet sich einfach nicht, solange er nicht ab 3000 Zuschauer aufwärts hat.

Die Gamestar hatte in ihrer Feedback-Runde immer etwa 300 Zuschauer. Und das hat sich nicht im Ansatz gerechnet.

Mädchen 16 Übertalent - P - 4755 - 21. November 2015 - 12:57 #

Hm, wie schade. Ich habe gemerkt, dass ich zu wenig der Premium-Vorteile nutze, und hätte daher nach Auslaufen des Abos ins Basic-Modell gewechselt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 21. November 2015 - 14:30 #

Dann kann ich nur hoffen, dass du dich vielleicht doch zu einer Verlängerung entschließt dann.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 14:11 #

Ein Abo Basic, das nur Werbefreiheit bietet, aber dafür günstiger ist, hätte mir besser gefallen. So war es nicht Fisch, nicht Fleisch.

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 21. November 2015 - 17:27 #

Was soll es dann noch kosten? 50 Cent?

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 18:31 #

Zwischen 3 Euro und 50 Cent bestehen ja noch ein paar Abstufungen. 2 Euro für das Monatsabo hätte ich fair empfunden.

Tr1nity 28 Endgamer - 101241 - 21. November 2015 - 19:23 #

So wie ich dich kenne hättest du auch für 2 Euro kein Abo-Basic abgeschlossen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 19:36 #

Letzten Monat hatte ich noch ein Abo Premium...

So viel dazu.

Tr1nity 28 Endgamer - 101241 - 21. November 2015 - 19:40 #

Was der eigentlichen Aussage nicht widerspricht, nur für Werbefreiheit 2 Euro zu zahlen. Du würdest eher deinen Adblocker anwerfen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 20:16 #

Du kannst Dir gerne meine Kommentare unter den Langer-Lästert-Blogs durchlesen. Da spreche ich mich klar gegen Einsatz von AdBlockern aus.

Außerdem zeigen die Zahlen doch, dass auch die meisten anderen User das Abo Basic nicht sonderlich attraktiv fanden.

Die Website SHOCK 2 aus Österreich unterstütze ich übrigens mit vier Euro im Monat.

Aber als Konsolenspieler ohne Interesse an SdK-Videos bietet mir das Abo einfach nicht genug Gegenwert. Dafür nutz ich ja den Amazon-Link und schreibe News.

ganga Community-Moderator - P - 17178 - 21. November 2015 - 20:37 #

Das Abo Basic hat doch 2 Euro gekostet.

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 20:51 #

Aber nur im Jahresabo und man könnte ja einen Monat z.B. wegen einer Vollversion Interesse am Premium-Abo haben. Ich zahl auch nur ungern im Voraus, auch wenn ich den Sinn dahinter verstehe. Als Student sind 55 Euro (die kostet das M!Games Abo) nicht immer so leicht vom monatlichen Budget abzuknapsen. Auch wenn es bisher immer geklappt hat.

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 22. November 2015 - 3:33 #

Jap das kenne ich. Hatte auch mal ein Jahresabo und dann längere Zeit nicht, da ich nicht wirklich viel hier gelesen hatte, außer die Woche über ein paar News und deswegen hatte sich damals ein Neues nicht gelohnt für mich. Dafür hatte ich dann hier den Adblocker ausgemacht, aber was bringt das, wenn man nicht draufklickt?

Ich hätte vor kurzem bei der Aboaktion auch zugeschlagen, nur war leider knapp bei Kasse. Vielleicht kommt Weihnachten nochmal so eine Aktion :)

Das Problem ist denke ich, dass viele öfters zugreifen würden, könnte man den Jahrespreis pro Monat zahlen. Denn es ist einfach gesagt, 2-6€ pro Monat sind nix, aber wenn man gleich auf einmal z.B. für das Premiumabo 53,88€ bezahlen muss, überlegt man sich das schon ein zweites Mal.

Punisher 19 Megatalent - P - 16178 - 22. November 2015 - 11:01 #

Das Problem bei der monatlichen Zahlung ist halt der Aufwand und die Kosten. Monatlich per PayPal wäre vergleichsweise wenig Aufwand, aber kostet dann halt 12x statt 1x die Transaktionsgebühr + Prozente, d.h. es kommt weniger bei GG an. Alle anderen Zahlungsmittel erfordern den personellen Aufwand, um den Zahlungseingang zu kontrollieren, ggf. User sperren, anmahnen... das ists jetzt auch nicht wirklich.

Dirk_ (unregistriert) 21. November 2015 - 15:55 #

Stellt den Mick fest ein und ich springe sofort auf; seine Tests sind Gold!

Rogaa 15 Kenner - 3857 - 21. November 2015 - 17:49 #

Wie sieht das eigentlich mit produktplatzierter Werbung in den SdK's aus?

Find die Werbung hier bis auf den Fauxpas letzte Woche überhaupt nicht störend, verstehe da sowieso nicht, dass die Nutzer, die hier wenigstens auf der Homepage surfen (egal ob Abonennt oder einfach nur "Konsument"), ihren Adblocker nicht deaktivieren können.

Natürlich wäre es aber zu riskant á la Axel Springer Verlag die Seite nicht mehr bedienbar machen, wenn man den Adblocker aktiv hätte.

Naja drücke die Daumen, dass es euch nächstes Jahr auch noch gibt, im Podcast am Montag klang das irgendwie beunruhigend.

DerStudti 11 Forenversteher - 775 - 21. November 2015 - 18:32 #

Bei der ganzen Abo-Geschichte muss man sich meines Erachtens fragen, wie aktuelle und gewünschte Zielgruppe im Vergleich aussehen. Das Abo Basic war wohl der Versuch, Werbung ablehnende Nutzer als zahlende Kunden zu gewinnen, ohne dabei die Premium-Abos zu kannibalisieren. An sich ein guter Gedanke. Nur ist er meines Erachtens daran gescheitert, dass bei der anvisierten Zielgruppe der generelle Zahlwille insgesamt gering ist, dass manche Voll-Abo-Nutzer ein downgrade vorgenommen haben und dass GG letztlich die nötige Besuchermasse fehlt. Mit den Besucherzahlen mancher Mitbewerber wäre der Anteil der zahlungswilligen Nutzer evtl. groß genug gewesen, um das Abo Basic rentabel zu machen.

Der wichtigste Ansatzpunkt für GG ist denke ich die Verbreiterung der Nutzerbasis. Einfach gesagt, aber schwer erreicht. Ich persönlich diagnostiziere eine relativ geringe Relevanz der Site in Suchmaschinen, auf Videoportalen und in sozialen Netzwerken, verglichen mit Mitbewerbern.

Das liegt meiner Meinung nach einerseits an der eingeschränkten Teamgröße, die nur begrenzte Aktivität zulässt, aber für "alle" Spielemedien und Genres zuständig ist. Dadurch fallen viele potentiell interessante und profilbildende Spiele bzw. redaktionelle Projekte leider unter den Tisch.

Auf der anderen Seite haben wir aber eben auch eine fehlende "Tiefe" der Community, die, wenn ich das ursprüngliche GG-Konzept heranziehe, genau den Manpower-Mangel ausgleichen sollte. Die News-Kommentare sind zwar hochwertig, aber gerade im Forum entwickelt sich nur selten ein wirklich weitgehender oder kontroverser Austausch. Die Text- und Video-Beiträge aus der Community nehme ich auch eher als stark punktuelle Ergänzung existierender Formate von GG wahr und weniger als Erweiterung. Es gibt Tests und Ersteindruck-Videos sowie manchmal einen Meinungs-Artikel zu Trends aus der Spielelandschaft, aber kaum klickträchtige Walkthroughs/longplays oder Trainingsvideos, die Nutzer auf Videoportalen oder Suchmaschinen auf die Site aufmerksam machen könnten. Tests liest man einmal, nämlich vor dem Kauf, aber über den Verlauf von Spielen und darüber, wie ich bestimmte Herausforderungen meistere, tausche ich mich immer wieder aus, während ich sie spiele, und danach suche ich auch zielgenau in Suchmaschinen. Der einzige Punkt, der meines Erachtens wirklich gut funktioniert, ist die Einreichung von Nutzer-verfassten News.

Wie aber die Community-Aktivität in eurem Sinne steigern? Ich würde hier einen Testballon starten und auf das Prinzip setzen, dass eine kleine Saat evtl. aufgeht. Bietet zu ausgewählten Titeln, am besten zu Euren privaten Favoriten, kurze Tips/Tutorial - Videos an, richtet dafür eine eigene Ecke im Videobereich und im Forum ein und hofft, dass Nutzer sich mit ihren Videos oder Artikeln hinzugesellen. Natürlich müssen es nicht zwingend solche Videos oder Artikel sein, sondern Ihr könnt auch gerne andere Formen wählen, hauptsache Ihr legt einen Grundstein und signalisiert der Community "Hey, auch sowas könnt Ihr hier gerne beitragen!".
Das Prinzip könnte auch auf das Forum übertragen werden: Bisher finden dort im Grunde nur Fans vierer Spielereihen (Diablo 3, Guild Wars 2, Mass Effect, The Elder Scrolls) ein eigenes "Biotop". Der Rest sieht nur die allgemeine "Games"-Ecke und zögert vielleicht, seine spezielle Frage direkt neben den monumentalen "Was habt Ihr zuletzt gespielt?"-Threads zu posten. Richtet mehr Unterbereiche ein, die signalisieren "Hier ist Platz, um genau MEINE Frage zu stellen!". Denkbar wäre etwa eine Gliederung

Games
-> Strategie
-> Allgemeine Diskussion
-> Technische Diskussion
-> Multiplayer-Runden
-> After Action Reports

Sodann sorgt für eine bessere Einbindung des Forums in die Site. Unter einem Artikel zum aktuellen StarCraft 2 - Teil erwarte ich einfach einen Link zum Strategie-Forum, vielleicht gar in Form einer auffordernden Ansprache des Nutzers. Auch ein dynamisches Element auf der GG-Startseite, das auf die laufenden und besonders populären Forendiskussionen hinweist, könnte zur besseren Vernetzung der GG-Inhalte beitragen.
Das mögen alles kleine Bausteine sein und vielleicht ist mancher Fehlschlag dabei, aber vielleicht setzt sich damit auch ein Prozess in Gang, der Euch neue Nutzer beschert, die bislang nicht einmal von der Existenz von GG wissen.

Ansonsten hätte ich noch einen kleinen weiteren Tip: Zeigt Adblocker-Nutzern doch einfach mal, wie Eure Site aussieht, wenn der Blocker inaktiv wäre. Nicht untergeschoben, was Leute verprellen könnte, sondern als bewusst anzuklickender Artikel auf der Startseite oder an der "leeren" Stelle, die ein Blocker rund um den redaktionellen Inhalt hinterlässt. Verlinkt im Artikel sodann einen Screenshot und ein kurzes Video der Site mit aktiver Werbung. So würden vielleicht ein paar Adblock-Nutzer mehr merken, dass GG in der Regel verhältnismäßig zurückhaltende Werbung zeigt, und dann doch ihren Blocker hier abschalten. Stichwort Kleinvieh... ;)

Seraph_87 (unregistriert) 21. November 2015 - 18:58 #

Ich stimme dir eigentlich bei so allem zu, was du gesagt hast, nur die Aufteilung in neue Unterforen würde denke ich nicht viel bringen. Das Forum ist jetzt schon mehr oder weniger im Wachkoma und gefühlt schreiben dort vielleicht 10 bis 20 Leute regelmäßig, da würden weitere Unterforen vermutlich genauso rumgammeln wie die bereits vorhandenen. Vielleicht sollte man in den News oder sonst irgendwie mal öfters erwähnen, dass es hier tatsächlich auch ein Forum gibt? Manchmal habe ich das Gefühl, dass das vielen nicht so klar ist.

Die überschaubare Nutzerbasis und der anscheinend kaum vorhandene "Publikumsverkehr" ist für mich auch das absolut größte Problem von GG und deswegen sind bisher meiner Meinung nach wahrscheinlich auch alle Versuche mit neuen Angeboten, Inhalten und preislichen Veränderungen gescheitert, es bemerkt vermutlich einfach kaum jemand. Sieht man ja auch ständig in den Newskommentaren, es ist eigentlich immer mehr oder weniger dieselbe Gruppe an Leuten, die da schreibt, die anonymen Kommentare bereichern das zwar wieder ein wenig, aber da hatte ich nach der Wiedereinführung auch deutlich mehr erwartet und es kommt für mich noch mehr der Eindruck rüber, dass es hier viel zu wenig neue Leser gibt, die auf die Seite stoßen. Dass dann einige Kommentare mit etwas pointierteren Meinungen gerne mal sehr schnell übertrieben angegangen werden, kommt dann auch noch etwas abschreckend dazu.

Das finde ich äußerst bedauerlich, vor allem auch in Hinblick darauf, dass sich die Redaktion gerade in den letzten Monaten wirklich Mühe gegeben hat, viele Inhalte und eine breitere Spieleabdeckung im Rahmen ihrer Möglichkeit zu präsentieren. Leider kenne ich mich in dem Bereich zu wenig aus, um gehaltvolle Vorschläge zu bringen, wie man endlich mal mehr neue Leute anziehen könnte, vielleicht irgendwie die Suchmaschinenpriorität verbessern? Vielleicht doch mal mehr Social Media-Nutzung? Ist auf jeden Fall sehr schwierig.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 21. November 2015 - 20:15 #

Naja in Suchmaschienenoptimierung kann man eine Menge Geld versenken.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 1924 - 21. November 2015 - 21:49 #

Ich würde dieser Diagnose von meinem Gefühl her zustimmen: GG ist zu wenig bekannt. Mir fällt auch auf, dass die "Laufkundschaft" zu fehlen scheint. Keine Ahnung, welcher Anteil einer Games-Community ein Abo in Erwägung zieht, aber ich vermute, es handelt sich um einen mehr oder weniger festen Prozentsatz. Soll heißen, man kriegt am ehesten mehr Abos, wenn sich die gesamte Gemeinde vergrößert. Weniger, wenn man die "Abo-Vorteile" erhöht, was ja viele Kommentatoren als "nicht unbedingt nötige Beigabe" auffassen.
Also wäre das die eigentliche Überlegung: Wie ließe sich die Userzahl von GG vergrößern?
Die Vorschläge meines Vorredners hören sich dazu schonmal nicht schlecht an, find ich. Für eigene kenne ich mich zu wenig aus.

An der Qualität liegt es jedenfalls keineswegs. Die Tests sind nach wie vor hervorragend. Ich habe z.B. da und dort gelesen, dass Fallout 4 eine scheiß Steuerung und Grafik habe und man deshalb von dem Game abrate. Habs aufgrund der GG-Einschätzung ("mal halblang, VATS fetzt nach wie vor") trotzdem gekauft und bereits viel zu viel viel zu spaßige Freizeit reingesteckt.
Und das zocke ich dann jetzt auch mal weiter ... :)

Green Yoshi 21 Motivator - 25367 - 21. November 2015 - 22:56 #

"Auf der anderen Seite haben wir aber eben auch eine fehlende "Tiefe" der Community, die, wenn ich das ursprüngliche GG-Konzept heranziehe, genau den Manpower-Mangel ausgleichen sollte. Die News-Kommentare sind zwar hochwertig, aber gerade im Forum entwickelt sich nur selten ein wirklich weitgehender oder kontroverser Austausch."

Die Schuld dafür würde ich nicht bei GG suchen. Das Internet hat sich weiterentwickelt in den letzen Jahren. Social Media und Mobile sind viel wichtiger geworden. Communities, die sich bereits in den 90er-Jahren gebildet haben, haben es leichter. Aber wer meldet sich heute noch im GSPB an? Es ist noch nicht mal auf der Startseite der Gamestar verlinkt, sondern im Community-Dropdownmenü versteckt.

http://www.vox.com/2015/8/6/9099357/internet-dead-end

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 21. November 2015 - 23:53 #

Aber das mag auch daran liegen, dass viele Menschen immer weniger Zeit für so etwas haben, selbst die Terminkalender von Kindern werden heutzutage vollgestopft mit Hausaufgaben, Sport-Vereinen und Musikkursen, der größte Teil ihres Soziallebens findet in der Schule und Social-Networks statt. Als Erwachsener arbeitet man sich den Buckel rund, um mit seiner Familie über die Runde zu kommen, vernachlässigt aber dafür diese und soziale Kontakte, und unterhält sich über soziale Netzwerke miteinander. In so einer Welt kann man einfach nicht mehr erwarten, dass jemand sich die Zeit dafür nimmt und einen langen Artikel oder Test liest, geschweige denn selber einen schreibt und auch noch Geld dafür ausgibt.

Der Artikel von Vox.com war von der Länge her, schon hart an der Schmerzgrenze zum lesbaren Artikel. ;)

DerStudti 11 Forenversteher - 775 - 22. November 2015 - 3:18 #

Ich kann spontan drei Foren nennen, in denen genau dies von der überwiegend dem Jugendalter entwachsenen Nutzerschaft getan wird: Verfassen von dutzenden Seiten Guides oder After Action Reports, Organisation von MP-Runden, Beratung bei Spielproblemen. Auf der anderen Seite sind diese Nutzer nur eingeschränkt affin für Social Media. Ich denke, dass die Theorie von Green Yoshi hier zutrifft, dass ältere Communities einfach weiter funktionieren, neue es aber schwer haben könnten. Das sollte einen aber nicht davon abhalten, der eigenen Community die bestmöglichen Wachstumsbedingungen zu schaffen, finde ich.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66017 - 22. November 2015 - 1:43 #

Für eine weitere Untergliederung des Forums in Unterforen ist meiner Meinung nach viel zu wenig los. Da bewegt sich ein ganz harter Kern von GG-Nutzern, reinstolpern tun da nur selten neue Gesichter. Mittelfristig würde da weitere Unterforen, besonders wenn es exotischeres ist (wozu ich schon ein eigenes nur für Strategiespiele zählen würde wie von dir vorgeschlagen), das gleiche Schicksal ereilen, wie die jetzt vorhandenen. Über deren Sinn und Unsinn man in der Tat diskutieren kann; zur Einführung schien uns das sinnvoll, inzwischen kann man sich zumindest fragen ob es die noch braucht, allerdings gibt es wichtigere Dinge vor allem für die Redaktion zu tun, daher bleiben die bis auf weiteres bestehen.

DerStudti 11 Forenversteher - 775 - 22. November 2015 - 3:20 #

Die Idee wäre je gerade, neue Unterforen zu bieten, damit sie anschließend belebt werden. Klar könnte man am Anfang sich die Unter-Unterforen sparen, die ich (optisch von der Kommentar-Software verschluckt) vorgeschlagen habe, also z.B. vorerst nur nach Genres unterteilen, die vorhandenen Spezial-Foren einsortieren und eben, ganz wichtig, die Artikel-Verlinkungen einführen. Denn eines bieten Foren im Gegensatz zu Artikelkommentaren: Sie bilden mit der Zeit ein thematisch sortiertes Archiv, das bei Suchmaschinen gelistet wird und damit wiederum möglicherweise neue Nutzer anlockt. Das ist mein zentraler Hintergedanke beim Ansatz, das Forum besser einzubinden.

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 22. November 2015 - 3:19 #

Das mit den Forum habe ich auch bei mir selbst feststellen müssen. Denn ich nutze seit ca. 3-4 Jahren keine mehr, obwohl ich vorher leidenschaftlich auf anderen Seite diese genutzt habe. Es ist eine prima Sache, aber irgendwie zu alt backend geworden. Anderseits, wie will man sonst eine große Community unter einem Hut versammeln und Dinge/Ideen/... auszutauschen.

Das ist denke ich mal ein Knackpunkt, Leute heute zu animieren mitzumachen, egal was es ist und wenn es nur Diskussionen in einem Forum sind. Ich weiß nicht wie es hier ist, aber was ich bisher gelesen habe auch nicht berauschend und wenn ich mal ins Cutterforum schaue, muss man den Staubsauger mitbringen :D
Wo ist nur der Charme von Foren hin? Vielleicht wird es mal Retro ^^

Thema Zielgruppe ist schwierig, weil ich gerade hier die "erwachsene" Atmosphäre liebe. Fakt ist aber, dass meiner Meinung nach irgendwas im Bereich Socialnetwork passieren müsste, um wie du schon sagtest den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 22. November 2015 - 11:24 #

Ich glaube das ist auch einfach eine reine Zeitfrage. Aktiv in einem Forum mitzumachen bedeutet einen hohen Aufwand. Frueher hatte ich jeden Tag in die Foren reingeschaut und konnte kaum erwarten dass die Leute antworten. Mittlerweile poste ich mal was und nach ueber einer Woche faellt mir ein dass ich mal schauen sollte ob jemand geantwortet hat. Und da sind die Leute dann halt schon beim naechsten Thema.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 22. November 2015 - 14:33 #

Zumindestens die Forenspiele sind immer gut besucht. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21223 - 23. November 2015 - 14:51 #

Ich vermute, dass der Wettbewerb für Userartikel genau in die Richtung geht, eben mehr Userartikel zu bekommen, da diese, wie Du schon sagtest, nur punktuell kommen (ca.1-2 pro Monat), aber ursprünglich geplant war, dass hier eben mehr kommt.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 21. November 2015 - 19:26 #

"Vielleicht sollte man in den News oder sonst irgendwie mal öfters erwähnen, dass es hier tatsächlich auch ein Forum gibt?"
Vielleicht würde es auch reichen wenn man wie auf jeder anderen Webseite einfach Forum und nicht Community als Button hat.
Und dann auch mehr hervorgehoben und nicht stiefmütterlich verschämt
ganz klein neben Hilfe und Spende geparkt.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10866 - 21. November 2015 - 22:53 #

Ist die Zahl der Adblocknutzer dieses Jahr eigentlich gestiegen oder gleichgeblieben?

neone 15 Kenner - P - 3159 - 21. November 2015 - 23:23 #

Ich denke es wäre Vorteilhaft eine Option für automatische Verlängerung der Abos einzubauen. Am besten standardmäßig aktiviert.
Ich zahle z.B. nen 10er monatlich für Spotify, würde aber kaum 120 Euro auf einen Schlag ausgeben oder umständlich jeden Monat die Paypal-Prozedur abarbeiten.
So macht man sich nur Gedanken falls man vor hat zu kündigen - nicht regelmäßig ob es sinnvoll wäre zu verlängern. Kopfsache.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28088 - 22. November 2015 - 0:03 #

Dauerauftrag auf dem Konto einrichten. Funktioniert 1a und das Abo wird jeden Anfang eines Monats verlängert. ;)

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 22. November 2015 - 4:03 #

Ich vermisse auch irgendwie so Sachen was die Jungs von Rawiioli gemacht haben, oder Retro-Hunter von Sven Vößing. Das waren lustige/interessante Sachen, die Gamersglobal auch einen gewissen Charme verliehen. Zum Glück gibt Scorp.ius immer noch hier seine RetroSnippets zum Besten :)

Klar ändern sich Zeiten, Interessen und berufliche/private Dinge, aber ich finde wenn man da ein paar findet, die in die Kerbe reinzielen, würde es das Angebot auf GG attraktiver machen.

Vorbeigucker (unregistriert) 22. November 2015 - 8:00 #

Ohne mir jetzt alle Kommentare durchgelesen zu haben ist für mich die Erfolglosigkeit des Basic-Abos auch ein Zeichen, dass die Seite zu wenig Laufkundschaft, bzw. einen zu geringen Kundenstamm hat und die regelmäßigen Besucher zum großen Teil sich schon mit Abos beteiligen.

Das hat meiner Ansicht nach zwei Ursachen:
1. Die einstige Grundidee, eine durch Mitmachen geprägte Seite ist immer mehr ins Hintertreffen geraten. Mittlerweile lese ich hier die gleichen News wie bei Gamestar, meist allerdings immer etwas später. Und wenn ich ehrlich bin, die meisten dieser News haben so gut wie keinen Informationsgehalt. Früher so zumindest mein Eindruck, konnte man auf der Seite Neuigkeiten in Form von User-News erfahren, die man sonst nirgendwo gelesen hat. Das ist merklich zurückgegangen wie überhaupt

2. die Benutzerbeteiligung stark nachgelassen hat. Man schaue sich da nur das Community-Unterforum an, in dem Events geplant werden sollten. Ein total verwaistes Forum und es wird von Seiten der Redaktion auch nicht der Versuch unternommen, etwa durch redaktionelle Events etwas daran zu ändern.

3. Kommt hinzu, dass andere Onlineportale auch nicht geschlafen haben und die Nutzer für sich entdeckt haben. Die Nutzerartikel waren einstmals das Alleinstellungsmerkmal dieser Seite, ist z.B. von der Gamestar übernommen worden, zusätzlich gibt es jetzt bei der Gamestar regelmäßige Feedbackrunden und Livestreams. Gamersglobal ist dadurch nur noch eine Seite unter vielen und hat

4. nur noch ein Alleinstellungsmerkmal: Jörg Langer. Auf ihn sind besonders die Aboangebote zugeschnitten, etwa Jörgs Spielemonat, die SDKs (und seine uncut-Stunde) oder auch seine Messebesuche. Wie man aber jetzt auch an der Einstellung des Basic-Abos sieht, zieht dieses Alleinstellungsmerkmal nicht (mehr).

Was hilft dagegen? Meiner Ansicht nach wieder eine stärkere Fokussierung und Wertschätzung des Mitmachgedankens, d.h. z.B. eine Wiederbelebung der Communityevents und die Entwicklung neuer Formate. Wie wäre es z.B. mit einer neuen Abwandlung der SDKs, etwa einem Test eines bereits veröffentlichten Spiels im Livestream z.B. über Twitch. Oder eines Testtagebuchs auf Youtube, wo ihr wie bei den SDKs eure Eindrücke wiedergebt und/oder im Falle des Livestreams am Ende des Streams mit den Nutzern 10-15 Minuten über eure Eindrück diskutiert?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17435 - 22. November 2015 - 9:53 #

Ich denke zumindest im Hinblick auf den aktuellen Userstamm laufen Live-Streams ins Leere - viele hier sind wirklich älter und haben berfusbedingt oder durch schon vorhandene Familie nicht genau dann Zeit, wenn irgendein Stream läuft. Und für die jüngere Generation sind Jörg, Heinrich etc., fürchte ich, keine großen Zugpferde. Die sind mit Gronkh, PewdiePie und Konsorten groß geworden, halt mit Leuten die altersmäßig dichter an ihnen selbst liegen. Und in dem Bereich strömen zumindest gefühlt auch ständig neue Gesichter nach.
Dazu kommt, wenn ich Jörg richtig einschätze, dass die redaktionelle/textliche Arbeit an vorderster Stelle steht und dort auch bleiben soll. Mal eben 1-2 Stunden live zu streamen, nachdem der Test schon fertig ist, ist bei einem kleinen 3-Mann-Team halt einfach wertvolle Zeit, die schon wieder für einen anderen Test genutzt werden könnte. Und wie gesagt - ich glaube nicht dass man im Let's Play/Stream-Sektor so schnell so viel neue (zahlende!!) Kundschaft generieren könnte.

Dass GamersGlobal nicht andere News bietet als andere Seite kann ich nicht einschätzen; ich kann aber für mich sagen, dass ich bedingt durch meine RL-Arbeit nicht mehr so viel Zeit habe wie vor ein paar Jahren, weshalb meine News zu irgendwelchen kleinen Kickstarter-Projekten stark zurückgegangen sind. Und diese Situation dürfte sehr viel häufiger vorkommen als das Gegenteil, also dass jemand in der Mitte seines Lebens auf einmal mehr Zeit hat und sich dann GG widmen kann. Ich persönlich finde es aber auch gar nicht schlimm, wenn GG zum größten Teil die gleichen News hat wie GameStar oder sonstwer. ICH hab nämlich nicht die Zeit mehrere Seiten abzuklappern, mir reicht GG. Und dann muss ich auch nicht vergleichen und mich "aufregen" dass ja überall das gleiche steht. Ich kann da nur für mich sprechen, vielleicht bin ich auch ein Einzelfall und die Mehrzahl der User schaut regelmäßig auf mehreren Seiten vorbei, dann kann man eventuell auf GG verzichten. Aber wenn man sich auf eine Seite beschränkt, dann kann diese Seite doch auch GG sein. Da ist halt nur das Problem, dass neue User erstmal über GG stolpern müssen und es ihnen dann hier besser gefallen muss als bei den anderen Seiten... hmm, schwer.

Das Forum (und bitte auch wieder die PNs! Ich habe aktuell nur eine ausstehende Antwort, aber hatte schon mehrere späte Rückmeldungen mit einem "Sorry, hab das Symbol nicht gesehen") ist auch meiner Meinung nach viel zu schlecht erreichbar. Gut, weiter oben wurde erklärt dass Forum out und noch nicht retro genug ist, aber trotzdem denke ich dass einige User, die durchaus was im Forum schreiben würden, bislang noch gar nicht wissen, dass es ein Forum gibt.

So, hab ich jetzt irgendwas sinnvolles zur Diskussion beigetragen? Keine Ahnung... aber Danke für's Lesen (^_^')

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15715 - 22. November 2015 - 10:37 #

Bitte, gern :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17435 - 22. November 2015 - 11:05 #

Schön, dass zumindest der Teil meines Postings funktioniert (^_^) Nächstes Mal sollte ich wohl noch eine Aufforderung zum Hinterlassen einer gehaltvollen Antwort in meinen Schlusssatz einbauen... (^_^*)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15715 - 22. November 2015 - 15:07 #

Konnte deiner Analyse nichts mehr hinzufügen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17435 - 22. November 2015 - 17:27 #

Achso. Auch gut ^^

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 22. November 2015 - 11:33 #

Das Problem was GG hat ist: Die älteren User, die damals mit Jörg, Heinrich und Co. aufgewachsen sind und noch am PC/Konsole zocken, sind schon hier und haben zu 99% ein Abo. Die jüngeren Kunden werden aber nicht ein Abo abschließen weil denen die exklusiven Sachen entweder nicht interessieren oder so ähnlich auf YouTube umsonst kriegen.

Es müsste halt eine Idee her, mit der Jörg die jungen Berufsanfänger - gerade ausgelernt und somit Geld haben - auf GG und schließlich zum Premiumabo bewegen kann.

Das momentane Konzept ist wegen der Manpower und dem älteren Zielgruppe am oberen Ende der Fahnenstange angekommen. Hier wird man nur an den Spendenaktionen nur noch Geld reinholen können.

Jörg muss also mit seinem Team die Zielgruppe etwas erweitern und ggf. neue Dinge wagen, um neue Leute hierherzulocken ohne aber die alten User mit den Neuerungen abzuschrecken. Das ist ein Spagat, der aber auch leicht in die Hose gehen kann :/

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7109 - 22. November 2015 - 15:30 #

Ich schließe mich deinem Kommentar an. Den Gedanken, dass GG mit seinem momentanen Konzept am Limit ist, hatte ich auch schon manchmal.

Eine Erweiterung des GG-Konzeptes auf andere (jüngere?) Zielgruppen ist aber auch schwierig. Ich persönlich wäre schnell weg, wenn z.B. die Kommentare hier die "Qualität" von Youtube-Kommentaren hätten. Ich habe auch zwei, dreimal in meinem Leben versucht, Let's Plays anzusehen. Den (insgesamt) 5 Minuten trauere ich immer noch hinterher.

Ich befürchte, dass ein Wachstum für GG kaum mehr möglich sein wird. Lieber die aktuelle Marktnische weiter ausfüllen und sich durch Spenden der älteren (vermutlich finanzstärkeren) Zielgruppe finanzieren.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17435 - 22. November 2015 - 17:30 #

JA, die Zielgruppe zu erweitern ist schwer. Nach oben sehr schwer - mein Vater spielt leidenschaftlich gerne, und wenn es eine SDK zu einem neuen Egoshooter gibt, zeige ich ihm die auch gerne und er findet es gut. Aber im Internet was lesen? Nee, dafür hat er keine Zeit und keine Lust. Wenn er Freizeit hat, dann spielt er. Und damit hat es sich... ;)

Und nach unten hin ist, wie schon öfter festgestellt wurde, halt der Langer/Lehnhardt/etc.-Bonus weg UND die Zahlungsmentalität vermutlich auch nicht wirklich stark ausgeprägt. Zwickmühle...

Vorbeigucker (unregistriert) 22. November 2015 - 12:23 #

Nochmal zu den Live-Streams. Ich glaube da habe ich mich ein wenig undeutlich ausgedrückt. Es geht nicht darum irgendwelche Let's Plays zu zeigen. Vielmehr war meine Idee folgende. Einmal oder zweimal im Monat wird ein bereits veröffentlichtes Spiel von einem Redakteur ausgesucht, welches getestet werden sollte.

Während der Tester das Spiel antestet wird der Testzeitraum oder auch nur ein Teil gestreamt, so dass man praktisch Live bei der Entstehung eines Tests dabei ist. Jede Stunde könnte man dann mal per Chat alle 5-10 Minuten mit den Zuschauern über die bisherigen Eindrücke diskutieren.

Man muss sich das vielleicht so vorstellen, wie als ob man den Tester über die Schulter schaut.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49828 - 22. November 2015 - 14:30 #

>> Die sind mit Gronkh, PewdiePie und Konsorten groß geworden, halt mit Leuten die altersmäßig dichter an ihnen selbst liegen.

Gronkh ist auch schon fast vierzig...

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2622 - 22. November 2015 - 15:03 #

Das stimmt, das Problem ist aber, das sind alles Unterhalter/Entertainer. Da ist im Grunde der Inhalt egal und hier auf GG steht dieser im Vordergrund.

Aber wie oben erwähnt, dass einzig wirkliche Zugpferd ist Jörg, da fehlt einfach jemand aus dem jüngeren Sektor, der halt in die Unterhalterkerbe einschlagen müsste.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17435 - 22. November 2015 - 17:32 #

Ach verdammt, Gronkh ist 38? Wow... hätte ich nieee gedacht ^^ also gut, ich habe auch einfach nie auch nur ansatzweise darüber nachgedacht, wahrscheinlich wäre ich dann sogar auf irgendwas in den 30ern gekommen, aber 38... sieh mal einer an, wieder was gelernt ^^

Dann formuliere ich es halt um - "die vom Verhalten her dichter an ihrer Zielaltersgruppe liegen" ;)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1600 - 22. November 2015 - 10:30 #

Als Armchair-Manager gebe ich nochmal diese Idee rein: Monetarisiert die Kommentare! Nur wer zahlt, darf die Plattform GG zur kommentatorischen Selbstdarstellung nutzen. 3,99 im Monat.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 22. November 2015 - 10:32 #

Das bringt doch nix. Höchstens Null Kommentare.

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 22. November 2015 - 11:23 #

Ist im Premiumabo schon enthalten. Nur User ohne Abo und Anonuser müssen zahlen ;-)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1600 - 22. November 2015 - 13:16 #

Kommt drauf an, wie man es macht. Man könnte es ja auch so machen, dass ein paar Kommentare lesbar sind, zum anteasern, und wenn dann dann aber weiterlesen will, muss man ein Abo haben.

Matthe 12 Trollwächter - 1043 - 22. November 2015 - 13:40 #

das wäre vielleicht interessanter gewesen bevor man anonyme kommentare geblockt, bzw. moderiert hat, aber wahrscheinlich nicht mal da. kein mensch zahlt für das lesen von comments. man würde nur noch mehr "unentschlossene, neue, zufällig vorbeikommende user" vergraulen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 22. November 2015 - 14:33 #

So sehe ich das auch.

keimschleim 15 Kenner - 3119 - 22. November 2015 - 11:48 #

Verbesserungsvorschlag (für den Text): Im ersten Absatz wird 2x dasselbe Argument angeführt, warum Abo Basic eingeführt wurde.

Merthin85 07 Dual-Talent - 143 - 22. November 2015 - 20:57 #

Mal meine bescheidene Meinung als Neumitglied und Abonnent .

2€ hat das Basis Abo gekostet um sich die Werbefreiheit und bevorzugten zugang zu Content zu sichern ?!
Da gibt es nichts mehr zu Verbessern oder zu Diskutieren . Wer das für 2€ nicht abgeschlossen hat wird es auch nicht für 0,10 cent tun !
Alles andere ist einfach nur geschwätz ;-)

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 22. November 2015 - 23:00 #

Ein frisches Mitglied mit Abo zu sehen, tut gut. Sollte uns das nun verhalten optimistisch stimmen?

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 22. November 2015 - 23:00 #

Ich habe im engeren Kreis auch schon GG beworben. Viele davon spielen, aber wenige nutzen Spielewebseiten. Von einem Abo ganz zu schweigen. Diese Zielgruppe nutzt Google, um sich Tipps und Tricks zu suchen. Die gehen nicht auf spezielle Webseiten oder kennen sie. Einen Walkthrough hinter einer Paywall/einem Abo zu "verstecken" nützt da auch nicht. Für sie ist das Internet wie ein Füllhorn aus dem sie sich kostenlos bedienen. Bezahlinhalte stoßen da nur auf Unverständnis. Leider weiß ich auch nicht weiter.

Ich vermute, es sind vor allem die "älteren" Enthusiasten, die GG ansurfen. Meine Motivation, warum ich mittlerweile ein Abo habe: ich bin mit den Veteranen hier groß geworden. Joker, powerplay, gamestar, pcgames oder pcaction haben sehr oft im Einkaufswagen Platz genommen... Außerdem habe ich mich hier eingerichtet und bin überwiegend hier unterwegs. Und da ich ein schwacher Charakter bin, kann man mich mit Medaillen und erfolgen ganz gut überzeugen. Das ist übrigens etwas, was vielmehr ausgebaut werden sollte und so nicht nur zum jagen sondern mit- und weitermachen animiert. Wohin da die Reise gehen kann, müsste ein Workshop zeigen.

Ich möchte GG nicht verlieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 22. November 2015 - 23:04 #

Na dann ein Hoch auf deinen "schwachen Charakter" :-)

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 78697 - 22. November 2015 - 23:22 #

Um gottes Willen, das soll nicht heißen, dass ich nicht wegen der Inhalte hier bin. *fuchteltwildmitdenarmen*

Ach herrjemine. Verdammt, ich merk schon, ich habe verkackt...

XD

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67351 - 23. November 2015 - 8:05 #

Ach was, dafür musst du andere Sachen verbrechen :)
Was nun mehr Jäger Sachen angeht...ich werbe seit Jahren für mehr Jäger SP Erfolge, keine Chance gegen die MP fixierte Red. ;)

Borin 14 Komm-Experte - 1866 - 23. November 2015 - 11:02 #

Da die Diskussion hier jetzt mehr auf Grundsätzliches zielt, sage ich auch einmal was dazu. Wobei ich ebenfalls keine guten Ideen habe, sondern wie einige hier nur aus meiner persönlichen Wahrnehmung von GG ausgehen kann.
Ich bin über die "Spieleveteranen" hierher gekommen, die ich schon sehr früh gehört habe (weiß gar nicht mehr, wie ich auf die gekommen bin). Wie wohl die meisten hier kannte ich die Veteranen schon seit ihrer Vorveteranenzeit. Erst nach längerem Mitlesen habe ich mich angemeldet. Da ich keine aktuelle Konsole und keinen up-to-date Spielerechner mehr besitze, weil ich wegen Job & sonstigen Interessen einfach nicht dazu komme und ehrlicherweise kommen will, mehr zu spielen, ziehen die Abospecials bei mir nicht so. Ich schaue ab und zu eine SdK, aber allein, weil ich den Jungs gerne zuhöre. Hier sehe ich aber nicht, wie das viele neue User locken soll, die jünger sind. Die kennen Heinrich oder Jörg sehr wahrscheinlich nicht. Von Freunden, die wie ich über 35 sind, weiß ich, dass sie hier auch mal vorbeisehen, aber sich für "Internetforenscheiß einfach zu alt" fühlen. Die nutzen Computerseiten meist nur, um mal kurz in einem Guide zu lesen, wie man an einer komplizierten Stelle vorbei kommt. Da bieten natürlich andere Seiten meist mehr, am meisten natürlich die entsprechenden Clips auf Youtube. Da kannst Du nicht gegen an. Wenn Du eine Spieleseite für Erwachsene betreibst, musst Du leider damit leben, dass deren Zeit ganz anders aufgeteilt ist als die von Nutzern zwischen zwölf und 20.
Die Reviews sind auf GG natürlich sehr gut und heben sich in Umfang und Stil oft (aber auch nicht immer, auch woanders gibt es mehr als nur mittelmäßigen Spielejournalismus) von der Konkurrenz ab. Aber das erzeugt aufgrund der hier schon häufiger unterstellten mangelnden Laufkundschaft keine Breitenwirkung. Sicherlich ist in den Wertungen da auch das Unterscheidungsmerkmal zu gering. Mängel der Spiele werden auf GG oftmals klarer in den Tests angesprochen, in den Wertungen kommen sie dann weniger zum Tragen. Eine Stärke von GG scheint mir der differenzierte, kritische Blick zu sein, der hier vielleicht noch deutlicher herausgearbeitet werden könnte. Häufig liest man unter Reviews ein „sprechen wir doch an“ oder „steht doch im Test“. Das, was da gesagt wird, auch entsprechend hervorzuheben, könnte vielleicht helfen, sich stärker von anderen Seiten abzusetzen. Denn das ist doch die Kernkompetenz hier, die sehr lange Erfahrung im Umgang mit Spielen und im Testen von Spielen. Da könnte es auch mal mehr Texte geben, die von einer allgemeineren Warte aus Spiele und ihre Kontexte beleuchten.
Natürlich wäre es wünschenswert, wie von Jörg oft angemerkt, wenn sich die Seite ohne Werbung trägt. Bei mir ist es so, dass ich zu wenig von den Abosachen nutze, um ein Abo für mich zu rechtfertigen. Ich habe schon einmal gespendet und werde es wieder tun. Ich lasse hier auch Werbung zu, da hat mich ein Beitrag von Jörg mal von überzeugt. Ich habe auch bis auf die ersten beiden alle RetroGamer im Schrank und ein Abo einer überregionalen Tageszeitung, bin also generell bereit, für journalistische Leistungen zu zahlen. Nur für das wenige, was ich hier beitragen kann (mangels Zeit) lohnt sich ein Abo (noch) nicht. Leider weiß ich, dass dadurch zum Beispiel zusätzliche Werbeaktionen nötig werden, die mir zugegebenermaßen nicht gut gefallen. In den letzten Wochen waren mir deutlich zu viele Amazon/Saturn/Mediamarkt-Angebote hier prominent auf den Newsseiten vermerkt. Das schmälert zumindest bei mir rein optisch schon den in den Texten merklichen seriösen journalistischen Eindruck der Seite – von Logoänderungen u. ä. ganz zu schweigen. Das ist ein wenig ein Teufelskreis – durch zu wenige Einnahmen werden die Werbemaßnahmen nötig, die einige davon abbringen, die Seite zu unterstützen.
Ich sehe daher wie andere hier auch GG als ein in vielen Dingen sehr feines Nischenprodukt, das ich gerne nutze, von dem ich aber nicht weiß, wie es aus der Nische herauskommt. Am ehesten glaube ich, dass man aus den Kernkompetenzen noch mehr machen kann. Das bedeutete für mich auch mehr Kritisches und Metadiskurse als News, wie sie jeder andere hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit