Spieleveteranen-Podcast #73

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324177 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

8. November 2015 - 18:28

Der aktuelle Spieleveteranen-Podcast wirbelt euch eine Vierergruppe um die Ohren: Roland Austinat, Jörg Langer, Heinrich Lenhardt und Mick Schnelle. Außerdem bietet er erstmals die Patreon-finanzierten Chris-Hülsbeck-Jingles auf.

Die diesmaligen Themen umfassen Micks wilde Neunziger Jahre (Stichwort britische PR-Vertreter in München), Heinrichs erste Erfahrungen mit einer waschechten Steam Machine und die PC Player-Ausgabe 12/1995. Dabei reden wir vor allem über Bleifuß, C&C-Designer Ed Castillo und Heroes of Might&Magic. Mick und Jörg streiten sich zudem um die Wertung zu Caesar 2.

Am Ende folgt wieder die beliebte Rubrik "Was haben die Spieleveteranen zuletzt gespielt". Ein Auszug der genannten und diskutierten Spiele: Zelda: Tri Force Heroes, Assassin's Creed Syndicate, Halo 5, Sword Coast Legends, Guitar Hero Live, Overwatch und Destiny.

Viel Spaß beim Anhören!

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Berthold 15 Kenner - - 2826 - 8. November 2015 - 18:29 #

Hey, cool. Werde ich mir gleich mal anhören.

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 8. November 2015 - 18:35 #

Super podcast, es schien keiner nebenbei zu zocken. Fands sehr gut, dass Mick mehr Redeanteile hatte als sonst, sehr lustig. joerg war etwas ruhig. Nicht allein im Wohnzimmer? ;)
Schauen Anatol oder Winnie eigentlich mal wieder vorbei?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13881 - 8. November 2015 - 18:32 #

Schade, diesmal leider ohne Petra.

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1454 - 8. November 2015 - 18:43 #

Super, ein neuer Podcast. Werde ich mir zeitnah anhören. :)

Unregistrierbar 16 Übertalent - 4616 - 8. November 2015 - 19:13 #

Sehr schön, die nächsten 3 Fahrten zur Arbeit sind gerettet!

kawie 13 Koop-Gamer - 1326 - 8. November 2015 - 19:13 #

Bin ich eigentlich der einzige der immer Syndicate liest und sich freut und dann oh Assassin's Creed, bäh..

euph 23 Langzeituser - P - 38715 - 8. November 2015 - 19:36 #

Passend zur nächsten Sporteinheit

SirVival 16 Übertalent - P - 4456 - 8. November 2015 - 19:41 #

Supi, da hab ich wieder was für meine anstehende Nachtschicht :D
Bin gespannt, ob Jörg diesmal besser zu hören ist - in den letzten Folgen war er immer wieder kurz unterbrochen, was mich tierisch nervte wenn immer wieder Worte verschluckt werden...

schlammonster 26 Spiele-Kenner - P - 71426 - 8. November 2015 - 19:48 #

Muss dich leider enttäuschen: Nope, Aussetzer hat Jörg immer noch.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 8. November 2015 - 20:36 #

Den Satz darf man aber auch nicht ohne den Kontext lesen ;-)

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 8. November 2015 - 20:31 #

Mick, der Schlingel. :D

monomo 11 Forenversteher - P - 807 - 8. November 2015 - 20:49 #

sehr gut, gleich mal laden :)

Janosch 21 Motivator - P - 26109 - 8. November 2015 - 21:16 #

Wieder einmal toll den Herren zu hören zu dürfen. Aber Heinrich Lenhardts Kommentar zu Assassins Creed Syndicate macht mich dann doch fertig. Eigentlich glaubte ich ja schon mit dem Thema innerlich abgeschlossen zu haben. Aber woher kommt es, dass die einen die spannende Story beschreiben, die mit der ganzen Spielwelt verwoben sein soll und die in den Geschwistern die besten Hauptfiguren der Reihe seit Ezio sehen und andere, unter anderem ja auch Gamersglobal, wie Heinrich, die schlechte Story und die beiden unsympathischen Helden kritisieren? Mir ist schon klar, dass Kritik auch von subjektivem Erleben geprägt ist, aber hier habe ich fast das Gefühl, je nachdem von wem ich lese, dass unterschiedliche Spiele getestet wurden. Könnte es sich hier am Ende gar um eine Generationsproblematik handeln? Dann müsste ich ja zur Kaufentscheidung erst das Alter des Rezensenten mit dem meinem abgleichen...

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62922 - 8. November 2015 - 21:31 #

Der Mick und die Frauen...

Du willst den Spieß doch nur umdrehen aka "ich bin dein Vater" (tm).

XD

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33809 - 8. November 2015 - 22:39 #

Ich fand es interessant, wie entsetzt Mick darüber war, dass man 50 € auf einmal für Guitar Hero zahlen muss. Ja klar, es ging um die iPad-Fassung, da ist der Preis unüblich. Aber das Konzept, ein Spiel komplett zu kaufen und dann zu spielen, scheint ihm nach seinen F2P-Erfahrungen schon fremd geworden zu sein. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 38715 - 9. November 2015 - 7:07 #

50 Euro sind für ein iPad-Spiel aber in der Tat alles andere als gewöhnlich. Ich persönlich würde das auch nicht ausgeben. Das teuerste Spiel auf dem iPad war für mich X-Com für knapp 15 Euro.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 8. November 2015 - 22:42 #

Super Podcast! Würd mir auch darin mehr Mick wünschen!

Soulman 14 Komm-Experte - P - 2320 - 8. November 2015 - 23:12 #

Mir ist gerade aufgefallen dass ich den letzten Veteranen-Cast noch gar nicht gehört habe. Schnell nachholen und dann den aktuellen hören.

BigBS 15 Kenner - P - 2770 - 9. November 2015 - 6:54 #

Danke Heinrich für den Satz: Wer ist Tuborg??
Ich sitze grade in der Bahn und musste loslachen. Und wieder mal merkwürdige Blicke von den anderen Passanten bekommen.
:-)

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 9. November 2015 - 8:22 #

Puuh, ich gehöre ja nicht zu der Sorte Leute, die bei Spiele-Journalisten die "Journalisten" in Anführungszeichen setzen, weil die eh nicht arbeiten und nur zocken. Aber wenn man Mick so zuhört, ging es in den wilden 90ern in den Redaktionen und bei Entwicklern schon hoch her. Sektparties, leichtlebige Mädels von der Insel, evtl. Drogen bei Virgin. Oder war das übertrieben, bzw. in der Freizeit und nicht in den Büros?

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1635 - 9. November 2015 - 8:26 #

Die Jungs von Thalion könnten dir da so einige Geschichten erzählen... ;)

v3to (unregistriert) 9. November 2015 - 12:24 #

Anfang der 90er hatte ich den Eindruck, dass besonders Firmen mit Wurzeln in der Demoszene eher anarchistisch als durchorganisiert zu Werke gingen. Wobei mir Thalion damals vergleichsweise solide vorkam...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324177 - 9. November 2015 - 8:38 #

Also meiner Erfahrung nach ging es nie sonderlich hoch her, vermutlich war ich immer zu langweilig für die *richtigen* Partys. Und so wie ich Mick verstehe, geht es da natürlich um Freizeit.

euph 23 Langzeituser - P - 38715 - 9. November 2015 - 13:25 #

Ach, das hört man doch auch überall. Auch hier erzählen die (wirklich) alten Kollegen immer, wie geil doch die Partys hier im Büro waren. An Fastnacht etc. immer alle komplett dicht vom Sekt aus dem Papierkorb und auch sonst scheint damals nach der Mittagspause kaum noch einer geradeaus gehen können :-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. November 2015 - 17:40 #

Davon ab, dass die wenigsten Spiele-Journalisten richtig studierte oder ausgebildete Journalisten sind und sich die Arbeit doch in vielen Bereichen von normalen Journalisten unterscheidet, solche Partystories höre ich auch ständig von älteren Kollegen. Obwohl ich auch schon in den 90ern angefangen habe, durfte ich diese jedoch nie selbst erleben. Unsere Redaktionsparties waren eher immer Familienfeste.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 9. November 2015 - 20:42 #

Warst du denn nie auf den großen Branchenevents, etwa von Sony, Psygnosis oder Virgin? Genau so ein Spaß war auf den Reisen, meist nach UK oder Amiland, an denen teilweise die halbe Branche teilnahm. Haben die dich damals immer eingesperrt? Mein letzter ist jetzt beinahe zehn Jahre her, in Tschechien...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 10. November 2015 - 1:25 #

Ähm nein, ich war nur mal hobbymäßig eine Weile bei "The Inventory" als Spieleredakteur. Ich bin nur normaler (lokaler) Zeitungsjournalist (mit kurzem Abstecher beim Regionalfernsehen um die Jahrtausendwende).

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 9. November 2015 - 9:24 #

Natürlich nur in der Freizeit. Wie sonst sollte man ein Heft fertigstellen? Und in unserer Branche ging und geht es nicht anders zu, als überall woanders auch. Da gibts Treffen und Events, die für gewöhnlich über die „Ausschweifungen" einer Familien- oder Betriebsfeier nicht hinausgehen. Was Drogen bei Virgin angeht, davon weiß ich nix und mit som Kram hatten wir auch nie zu tun. Wer danach noch private Kontakte pflegte, tat das natürlich in der Freizeit. Noch eins zum Thema „Richtige Journalisten" (Ich setze jetzt mal ganz bewusst die Anführungszeichen): Glaub ja nicht, dass die es nicht auch krachen lassen können...

Zaroth 16 Übertalent - P - 5250 - 9. November 2015 - 9:47 #

Ich war halt nur erstaunt, gerade weil jeden Monat eine Ausgabe gefüllt werden wollte. Da passten Sektparties eben nicht in mein Bild. Aber solange man Kontakte, die man über die Arbeit geknüpft hat, nur privat vertieft, verstehe ich das. Das ist ja unabhängig von Branche/Beruf.
Mein letztes Wort zu den Journalisten: Es gibt keine richtigen und falschen, sondern nur gute und weniger gute.

zfpru 15 Kenner - P - 2974 - 9. November 2015 - 12:37 #

Journalist ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Ist also auch ohne Erwerb der erforderlichen beruflichen Kenntnisse führbar. Da gibt es also schon eine analoge Beziehung zu richtig und falsch. Etwas anders ist die Bezeichnung Redakteur. Diese ist tarifiert.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. November 2015 - 18:02 #

Nein, Redakteur ist auch keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder, der in einer Redaktion arbeitet, darf sich Redakteur nennen. Wobei "richtige" Redakteure in der Regel vorab ein Volontariat geleistet haben, einige wenige haben eine Journalistenschule besucht. Bzw. bieten größere Verlage ihren Volontären auch die Möglichkeit während des Volontariats zwischendurch immer mal für ein, zwei Wochen eine entsprechende Schule zu besuchen.

Meiner Erfahrung nach sind nur wenige, die als Journalisten arbeiten, auch studierte Bachelor- / Master-, Diplom-Journalisten oder haben irgend eine Art von Medien- bzw. Kommunikationswissenschaften studiert. Ein Großteil hat vorher etwas völlig anderes studiert einige auch gar nichts.

Nach Tarifvertrag wird meiner Erfahrung nach außerdem auch nur in wirklich größeren Verlagen bezahlt. Der normale Wald- und Wiesenjournalist erhält erheblich weniger.

zfpru 15 Kenner - P - 2974 - 9. November 2015 - 19:46 #

Wer hat denn was von Redakteur als geschützter Berufsbezeichnung geschrieben? Ich jedenfalls nicht. Ich habe geschrieben, dass es eine tarifierte Tätigkeit ist. Und die Gültigkeit des Tarifvertrages ist von der Tarifbindung abhängig.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 9. November 2015 - 20:29 #

Aber eben wie du selbst schreibst nur bei Betrieben, die an den Tarifvertrag gebunden sind. Was eben nur ein kleiner Bruchteil ist. Selbst ein Riese wie Springer zahlt nicht nach Tarif. Das machen die Verlage ganz einfach, da wird jeder einzelne Abteilung, inkl. Redaktion, in eine eigene Firma ausgelagert und dann gibt das nicht mal einen Betriebsrat und die Firma selbst ist natürlich kein Mitglied im Arbeitgeberverband und somit auch an keine Tarife gebunden.

Die Unterscheidung zwischen Journalist und Redakteur ist da halt sehr relativ.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1939 - 9. November 2015 - 9:04 #

Ich werde ja irgendwie nie so richtig warm mit dem Veteranenpodcast. Aber der hier hat mir gut gefallen. Meiner Meinung nach tut eine kleinere Teilnehmerrunde dem ganzen Gesprächsverlauf sehr gut. Jeder hat mehr Zeit, um einen Gedanken ruhig auch mal umfassend auszuführen, so dass auch (sonst eher ruhigere) Teilnehmer wie Mick richtig auftauen.

Und ich weiss, dass das viele anders sehen, aber ich würde auch die "Stargäste" nicht vermissen. Diese kleinere Runde hat durchaus einen guten Flow.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15113 - 9. November 2015 - 9:17 #

Sehr schön, die nächsten 2 Arbeitsfahrten sind gerettet ^^

D43 15 Kenner - P - 3581 - 9. November 2015 - 11:44 #

Schöner podcast aber Jörg muss echt was an seiner tonqualität machen, ist so leider furchtbar zum zuhören.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324177 - 9. November 2015 - 12:07 #

Ich bin ratlos: Habe während des Podcasts die Verbindung geprüft: Ping 60, 9 MBit/s Upload, daran kann's nicht liegen.

D43 15 Kenner - P - 3581 - 9. November 2015 - 12:35 #

Gibt's doch nicht, vll liegt am Aufnahmegerät? Wie ist das angebunden? Drahtlos?

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 9. November 2015 - 15:26 #

Oder sind zwei Mikros offen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324177 - 10. November 2015 - 12:53 #

Nein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324177 - 10. November 2015 - 12:53 #

Nein.

Harlevin 11 Forenversteher - 573 - 10. November 2015 - 9:02 #

Könnte nicht einfach jeder der Beteiligten Audacity mitlaufen lassen und damit seine eigene Tonspur aufnehmen? Das sollte die Audioqualität ja schon verbessern und das Zusammenlegen der Dateien ist auch nicht so knifflig :)
Jetzt bin ich aber mal auf die Folge gespannt. Mit Mick und HoMM, das kann ja nur gut werden!

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5167 - 11. November 2015 - 8:10 #

Vielleicht Störungen von nachbarschaftlichen WLAN? Sowas kann immer wieder mal dazwischen funken. Unter Umständen mal einen anderen Kanal im AP einstellen.

Eventuell hab ich das auch missverstanden und du hast das WLAN gar nicht benutzt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324177 - 11. November 2015 - 10:59 #

Doch, und das ist auch meine Theorie.

Name2 (unregistriert) 9. November 2015 - 12:16 #

Vieleicht wäre es sinnvoller, wenn jeder eine eigene Tonspur aufnimmt währned des Skype-Gesprächs und diese dann anschließend zusammengefügt werden.
Es ist zwar etwas mehr Aufwand aber auch noch sehr schnell zu erledigen.

Dann wäre jedenfalls die Tonqualität bei allen Teilnehmern hervorragend.

calleg 14 Komm-Experte - 2409 - 9. November 2015 - 15:24 #

Wird meines Wissens bereits so über Mumble gemacht. Ändert aber auch nix, wenn eine Tonspur "kaputt" ist

Name2 (unregistriert) 9. November 2015 - 16:34 #

Die Tonspur ist ja nicht kaputt, das Geknackse kommt scheinbar von der schlechten Skype-Verbindung.
Wenn du aber einfach per Mikrofon aufnimmst, ist es egal, ob du während dessen über Skype telefonierst und eine schlechte Verbindung hast. Die Tonspur bleibt astrein.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3303 - 11. November 2015 - 1:31 #

Wenn jeder für sich aufnimmt, schneide ich nix mehr. ;)

Dann haben wir nämlich so viele zusätzliche Latenzen drin, dass die Synchro eine echt nervige Nummer wird.

Skype nutzen wir nicht, sondern Mumble. Das nimmt alle Spuren parallel auf - und wenn die gut klingend ankommen, dann auch problemlos. Irgendwo zwischen Jörgs Mikro und dem Internet gehen aber massenweise Pakete verloren. Das untersuchen wir gerade.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28254 - 9. November 2015 - 16:42 #

Sehr schön. Danke für den Podcast. Kommt gleich nach der neuen "Sanft & Sorgfältig"-Folge dran :-)

stefanr2 10 Kommunikator - P - 530 - 10. November 2015 - 21:09 #

Witzig, habs genau andersrum gemacht. Hatte auch einen guten Flow diese Woche. Und dann ct Uplink und nun warten auf die nächste StayForver Folge.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 9. November 2015 - 20:23 #

Runter geladen, gehört und für Gut befunden ;)

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1454 - 15. November 2015 - 15:56 #

Wieder ein sehr schöner Podcast. Diesmal sogar mit den neuen Jingles von Chris Hülsbeck. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)