Der Bunker: Crowdfunding-Aktion für Gamerbunker gestartet

Bild von Jonas -ZG-
Jonas -ZG- 11500 EXP - 18 Doppel-Voter,R2,S1,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

7. November 2015 - 12:08 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Ein Team von sieben Personen versucht derzeit, via Crowdfunding einen ehemaligen Nato-Bunker in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) zu kaufen, um ihn anschließend in einen Gaming-Bunker umbauen zu können. Das fertige Projekt soll ein zentraler Treffpunkt für Gamer, Technikaffine und Nerds werden. Geplant sind unter anderem LAN-Parties, Foren, Technical/Gaming Previews, Streaming, ein Rechenzentrum, FPV, Cosplay, Paintball, Bistros, Grillplätze, Chillout-Areas und vieles mehr. Bei einer erfolgreichen Finanzierung soll der Bunker ganzjährig durchgehend geöffnet haben.

Damit die Crowdfunding-Aktion ein Erfolg wird, werden 1,5 Millionen Euro benötigt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf zwei Millionen Euro, der Rest soll über Eigenmittel aufgebracht werden. Wie üblich, gibt es auch bei diesem Vorhaben verschiedene Stretchgoals zu erreichen. Bei 2,3 Millionen Euro wird es zum Beispiel einen Virtual-Reality-Raum mit den aktuellsten Gadgets geben. Ab 2,6 Millionen Euro soll ein  spezieller Shuttle-Service vom Bahnhof/Flughafen ab vier Personen angeboten werden. Der Fuhrpark wird in diesem Fall aus zwei Humvees und einen schwarzen SUV bestehen. Beim letzten Stretchgoal soll zum Bunker-Bistro noch eine Sky Lounge auf dem Gebäude hinzukommen, die ein Blick über das ganze Tal gewähren soll. Dazu werden ausgefallene Speisen und Getränke angeboten, so die Verantwortlichen weiter.

Die Kampagne läuft noch bis Anfang Dezember und kann bereits ab fünf Euro unterstützt werden. Mit Stand vom 7. November, 12 Uhr, wurden bislang etwa 16.600 Euro erreicht.

Video:

floppi 23 Langzeituser - P - 38119 - 7. November 2015 - 14:03 #

Äh, bitte? In der Weltstadt Zweibrücken? Ich würde das als "etwas" überambitioniert erachten. Sollten da mehr als 50.000 Euro zusammenkommen, würde mich das schon stark wundern.

Klingt irgendwie mehr nach: Wir wollen nen geilen modernen Geek-Treffpunkt für unsere Clique und lassen uns das einfach luxuriös per Crowdfunding finanzieren.

Rohrkrepierer-Kampagne! ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11500 - 7. November 2015 - 14:11 #

Die Begründung für Zweibrücken liegt daran das dort ein Bunker brach liegt und egal wo in Deutschland andere auch lange Fahrwege haben selbst wenn es in Frankfurt wäre.
Man hat bereits alles ausgehandelt, es fehlt lediglich noch Geld. Die Personen besitzen bereits auch Eigenmittel. So wie die sich das vorstellen brauchen sie 2 Millionen. Sollten sie also die 1,5 Millionen erreichen wird der Rest mit Eigenmittel finanziert. Es gibt wohl auch schon einige Großinvestoren die sich beteiligen wollen.
Der Gründer der Aktion selber wohnt laut FB in Hanhofen. Was auch eine Fahrt von über eine Stunde nach Zweibrücken bedeutet.

floppi 23 Langzeituser - P - 38119 - 7. November 2015 - 15:56 #

Mag ja alles sein, oder auch nicht. Das wird dennoch nix, vertrau mir. :)

Der Bunker (unregistriert) 7. November 2015 - 17:17 #

Natürlich ist Zweibrücken keine "Weltstadt" aber es liegt an guten Autobahnen und Mannheim-Heidelberg-Frankfurt-Mainz-Straßbourg-Luxemburg usw sind in unter 2 Stunden leicht zu erreichen. Es gibt ein riesiges Outletcenter welches sehr gut besucht ist direkt neben dem Bunker.

Es soll ein Geek-Treffpunkt für ganz Deutschland und Frankreich werden und nicht für unsere Clique... wir besitzen keine Clique sondern sind überall und mit jedem Unterwegs. Wenn du z.B. im Bunkerteamspeak vorbeischaust wirst du sehen das dort schon seit Jahren einfach ein Teamspeak für jeden ist und wir einfach "ehrenamtlich" für alle ein Teamspeak Treffpunkt gemacht haben. IP 84.200.21.200 ... kannst mich dort auch gerne ansprechen. (Kampfkarnickel)

Das "luxuriös" per Crowdfunding ist deshalb weil wir für alle "Nerds" und "Gamer" einen Ort erschaffen wollen und das können wir nicht komplett aus eigenen Mitteln und wir wollen daraus kein Gewinnorientiertes Unternehmen machen sondern eine Cola für 1,50€ anbieten können um die Laufenden Kosten zu decken. Mit Investoren die wir mittlerweile haben aber niicht benutzen wollen müssten wir wie im Kino 5€ für eine Cola verlangen weil die dann wiederrum Gewinne sehen wollen.

Die laufenden Kosten vom Bunker sind nicht wirklich das Problem wenn das Projekt genügend Clans und Communitys und Events unterschlupf bietet.

Es wird ca 20€ Eintritt für 24h vor Ort kosten was bei 66 Leuten pro Tag ausreichen würde um alles nötige zu bezahlen. (Bei Events oder wenn Streamer im Bunker sind wird diese Zahl natürlich weit überschritten - siehe Gamescom oder dergleichen wenn Streamer mit ihren Fans vor Ort sind)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6890 - 7. November 2015 - 23:30 #

Uff, das ist echt weit ab vom Schuss, am Rande von Deutschland. Und soweit ich sehen kann, nur gut mit dem Auto oder Privatjet zu erreichen.

In einer Großstadt hätte ich da keine Bedenken und hier in Berlin oder in Hamburg (oder auch Frankfurt) kann ich mir sowas sehr gut vorstellen. Aber ich kann eure Zielgruppe schlecht einschätzen. Haben die denn alle ein Auto?

Und 66 Leute pro Tag, hmm, je nachdem was ihr da anbietet, bei Paintball kann ich mir das durchaus vorstellen, obwohl dass ja auch wieder Kosten verursacht. Mit der Gamescom würde ich es eher nicht vergleichen, die haben eine sehr gute Anbindung und liegen sehr nah am Ballungsgebiet Ruhrgebiet. Und dann auch noch die Eintrittspreise. Was genau bekommt man für die 20€? Ist da Paintball und die anderen coolen Sachen mit drin oder kostet das extra? Ich glaube ich kann das ganze auch noch nicht so richtig einschätzen. Soll das eher in Richtung Vergnüngungspark für Nerds gehen? (Dann wären 20€ relativ günstig) Oder eher ein schöner Treffpunkt wie z.B. die C-Base in Berlin? (dann wären 20€ ganz schön teuer). Oder eher ein Alternatives Zentrum? (dann wäre jeglicher Eintritt außer bei speziellen Events ziemlich teuer).

Naja, ich bin Pessimist, hört nicht auf mich. Ich wünsche euch aber viel Erfolg mit eurem Projekt!

Der Bunker (unregistriert) 8. November 2015 - 0:46 #

Naja weit ab vom Schuss ist finde ich so eine Sache. Wenn man es in Berlin ( wenn dann auch nur im Außengebiet... wegen Platz anbietet dann hat man trotzdem eine Stunde Fahrtzeit und von Hamburg z.b. noch viel mehr wegen der Schlechten Autoanbindung bzw den vollen Autobahnen usw.)
in Zweibrücken gibts auch Zuganbindung und tolle leere Autobahnen die einen dort hin bringen. Die Zielgruppe hat normalerweise ein Auto bzw kommt nicht allein sondern in einer kleinen Gruppe und dann für ein ganzes Wochenende.
Der Eintrittspreis ist für Lan-Party bzw die Infrastruktur. Also Strom Wasser Internet Luft. Also PC mitbringen und mit freunden an den Grillplätzen sitzen kostet 20€ für 24h. Je nach Saison und Bedarf gibt es weitere Möglichkeiten wie Paintball, Airsoft, FPV usw welche separat geplant werden und wir euch quasi nur das Grundstück zur Verfügung stellen und die Möglichkeit euch dort zu Vergnügen - hierfür werden wir mit diversen Betreibern zusammenarbeiten um die "Events" dann entsprechend mit Equipment usw zu versorgen quasi Sponsoren. Das ganze Thema geht in Richtung Vergnügungspark für Nerds aber mit einem sehr hohen Anteil an Selbstverwirklichung und Bestimmung. Wir wollen euch Möglichkeiten und Hilfestellungen bieten und eine gewisse Grundplattform. Lan und Spielbeschäftigungen wird es dauerhaft von uns geben.

Kein Problem wenn du Pessimist bist :) du darfst gerne mal auf unserem Teamspeak vorbeischauen und dir das ganze Projekt von mir erklären lassen und was wir damit vorhaben. Ts: 84.200.21.200 (Kampfkarnickel)

Gruß Fabian

FusioN (unregistriert) 9. November 2015 - 7:55 #

Hallo
ich hätte mal ein paar Fragen zu dem Projekt und deswegen würde ich gerne mit dir aufm TS mal quatschen. Sag mir einfach ab wann du erreichbar bist.

Der Bunker (unregistriert) 12. November 2015 - 20:55 #

Hallo Fusion wir sind eigentlich immer ab 20 Uhr aufm TS ansonsten auch gerne direkt per Mail an Kontakt@derbunker.xyz

floppi 23 Langzeituser - P - 38119 - 8. November 2015 - 3:02 #

Viel Glück bei der Crowdfunding-Kampagne -- die ich weiterhin für fernab jeglicher Realität erachte -- ihr werdet mehr als Glück brauchen!

floppi 23 Langzeituser - P - 38119 - 7. Dezember 2015 - 0:04 #

Ihr habt es hier zuerst gelesen! "Rohrkrepierer-Kampagne!" Aber sowas von. ;)
Das stärkt meinen Glauben an die Crowdfunding-Community wieder ein wenig. :)

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8457 - 7. November 2015 - 14:32 #

Oo ... omg ... und als spezielles Etwas gibts dann Saarpfälzer Spezialitäten à la Hoorische, Dibbelabbes, Saumaache und Schnibbelschesbohnesubb ? https://www.youtube.com/watch?v=j4GhXqNnUtk

Der Bunker (unregistriert) 7. November 2015 - 17:09 #

Die Spezialmenüs werden eher in die Gamingrichtung gehen ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6222 - 8. November 2015 - 9:47 #

Kuchen?

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 8457 - 8. November 2015 - 11:05 #

Naja, solangs nicht Bonker-typisch Blausäurekapseln sind ;)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7774 - 7. November 2015 - 15:47 #

Hmm, nette Idee, aber warum sollte ich das Crowdfunden? Ich ermögliche denen den Aufbau und habe selbst nicht wirklich etwas davon, wenn ich das dann nutzen will habe ich eine weite Anreise und muss trotzdem (vermutlich viel) zahlen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10924 - 7. November 2015 - 16:35 #

Darüber hinaus ist erst ein Lifetime-Aufenthalt ab 1500€ möglich. Ganz schön mutig, da ich die Instandhaltungskosten für einen solchen Bunker nicht direkt irgendwo erkennen konnte. Für mich mag es zwar um die Ecke sein... doch anscheinend tickt da vor Ort eine Uhr wie lange du da sitzen bleiben kannst wie man an allen Pledges zuvor erkennt.

Zweibrücken ist bei mir um die Ecke. Ich bezweifele jedoch, dass in der nahen Umgebung (gehen wir mal von einem Einzugsgebiet von 100km aus) eine signifikante Gruppe der Zielgruppe regelmäßig vor Ort ist um die laufenden Kosten monatlich einzuspielen. Alleine die demographische Lage hier (steigende Überalterung) und die generellen Zielgruppen unterscheiden sich signifikant als wenn es in oder bei Berlin wäre.

Von den anfallenden Kosten einer solchen Anlage spreche ich noch nicht. Sofern nicht ein einziger von denen mehrjährig eine Einrichtung geleitet hat (z. B. ein großes Geschäft mit Kundschaft vor Ort, eine Pflegeeinrichtung, eine Industrieanlage oder eine sonstige Anlage mit notwendiger Infrastuktur, stets anfallenden Kosten und Budgetplanung) stecke ich da keinen Cent hinein.

Ich mag zwar skeptisch erscheinen, doch ohnerlei Klärung bin ich mal gespannt wie lange das Projekt überhaupt atmen kann. Obgleich... während die Frauen im nahegelegenen Outlet-Center bei Zweibrücken shoppen gehen, können sie ihre Männer dorthin abschieben (oder Männer ihre Frauen).

Gerne lasse ich mich in der ganzen Angelegenheit vom Gegenteil überzeugen.

Der Bunker (unregistriert) 7. November 2015 - 17:19 #

Du solltest es Crowdfunden weil es dich nur 5€ Unterstützung kostet welche du beim ersten Besuch wieder drin hast durch den Eintritt den du als Dank bekommen hast. D.h. wenn du einmal im Leben den Bunker besuchst hat dich das Projekt keinen Cent gekostet aber du hast es dadurch überhaupt erst ermöglicht und vieleicht sind sogar noch deine eigenen Ideen mit eingeflossen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 50006 - 7. November 2015 - 16:08 #

Was ist denn FPV?

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11500 - 7. November 2015 - 16:25 #

First Person View - bezeichnet eine Variante des RC-Modellbaus, bei der das Modell mittels Kameratechnik aus der Perspektive des ferngesteuerten Modells, wie aus der Sicht eines Fahrers/Piloten gesteuert wird. Also Drohnen, oder Flugmodelle nur alles eine Nummer größer als die normalen Teile.

Roland 18 Doppel-Voter - 10924 - 7. November 2015 - 16:34 #

Och menno, ich dachte schon an einen First Person Vault ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 5333 - 7. November 2015 - 16:48 #

Na dann mal viel Erfolg bei dem jährlichen Unterhalt eines Bunkers.

bsinned 17 Shapeshifter - 7307 - 7. November 2015 - 17:55 #

Die Idee ist ja nix neues. Take.tv haben das in Krefeld letztes Jahr (?) schon in die Tat umgesetzt und gamen und streamen auf knapp 2000qm. Dafür wurde etwas mehr als 32.000$ zusätzlich "gefundet"

https://www.indiegogo.com/projects/taketv-pimp-the-house#/

Der Bunker (unregistriert) 7. November 2015 - 21:10 #

Naja aber das ist von der Grundidee ja schon ziemlich anders. Wir wollen ja wirklich einen Treffpunkt für alle Arten von Gamern und Technikaffinen Leuten machen. Mit Grillplätzen und Virtual Reality Räumen usw.

Deepstar 15 Kenner - 3083 - 7. November 2015 - 19:51 #

Als Jugendlicher hatte ich auch solche Ideen und war dafür auch noch total begeisterungsfähig.

Aber diese Zeit ist da bei mir auch vorbei.

Der Bunker (unregistriert) 8. November 2015 - 0:47 #

dann meine Frage - Womit könnten wir dich denn Begeistern ? Wir wollen auch eine Plattform bieten und nicht eine feste Vorgabe für etwas.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 11044 - 9. November 2015 - 4:32 #

Meiner Meinung nach und ich kenne weder Eure Kalulationen noch Analysen, ist das Konzept, nur eine Fläche bieten zu wollen, auf dem Papier eben so genial wie in der Realität schwierig. Paintball spielen? Wenn man nicht mit Bekannten regelmäßig dieses Hobby betreibt wird man die Ausrüstung nicht haben und Ihr verleiht scheinbar keine. Es den Froschfressern und Käsköpfen mal zeugen was ein stählender Deutscher im LAN kann? Mal abgesehen davon, dass ich menen CPU - Kühler und die Graphikkarte zum Transport abmontieren muss, weiß ich nicht ob andere LAN - Spieler, welche zu meinem Spielesortiment passen, überhaupt da sind.
Wie sieht es mit Schlafmöglichkeiten aus? Ich kann natürlich einen auf Veteran spielen und Geschichten erzählen, wie die Weicheier damals mit einer Isomatte oder gar Schlafsack auf einem Turnhallenboden schliefen, aber ich weiß nicht ob sich heute noch mit Feldbetten zufrieden geben würde und in der vermuteten Zielgruppe wäre das Geld für ein nahes Hotel eventuell zu knapp.

Ich mag die Idee, aber ich habe das Konzept einer Eventhalle ohne geplante Events schon zu oft scheitern sehen.

Der Bunker (unregistriert) 12. November 2015 - 20:58 #

Deswegen ja ein "auch" wir werden viele feste Aktivitäten anbieten und Schlafkojen wird es auch geben für die Leute, kann man sich wie ein Zimmer auf einer Fähre vorstellen. - Steht aber auch alles im Ulule Text :)
Paintball und Airsoft usw werden wir nicht direkt ausrichten sondern die Location fertig machen und dann einen 3ten Mann dazu holen welcher sich damit auskennt bzw Equipment zum verleihen hat usw. Lasertag und Paintball z.B. haben wir bereits Firmen welche das anbieten und Interesse haben auch auf unserem Gelände Saisonweise sowas anzubieten.

Punisher 19 Megatalent - P - 16340 - 8. November 2015 - 13:11 #

Finde die Idee eigentlich auch ziemlich knorke und hätte durchaus mal Bock drauf, auch wenn ich an Konzepte mit "wir stellen nur das Grundstück zur Verfügung" wie Fabian es oben beschreibt nicht wirklich glaube, zumindest nicht, dass sie funktionieren. Mal nen 20er 'reinwerfen, wäre immerhin ein Grund mehr mal wieder die Freunde in Saarlouis zu besuchen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10924 - 8. November 2015 - 15:07 #

Saarlouis ist eine feine Stadt mit feinen Leuten, sage ich dir unvoreingenommen als Saarlouiser :D

Punisher 19 Megatalent - P - 16340 - 9. November 2015 - 7:52 #

Mir war die Ecke ja auch recht sympathisch - ein Eckerl mit schöner Landschaft, wo ich mir gut einen Altersruhesitz vorstellen kann. Aber der Bär steppt in der Ecke jetzt nicht grad und strukturstark ist auch was ganz Anderes. ;-) Aber Land & Leute haben mir durchaus zugesagt, daher kann ich deine Aussage hier nur bestätigen. :)

Der Bunker (unregistriert) 9. November 2015 - 0:17 #

Danke für deine Unterstützung.

Der Innenbereich wird komplett von uns vorbereitet - LAN,Virtual Reality, Catering, Schlafen usw.

Der Außenbereich wird je nach Bedarf und Saison für euch vorbereitet und hergerichtet aber dann auf Grund der riesigen komplexität und Kosten von Teams übernommen die das bereits machen also Paintballfeld Besitzer usw.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL